Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt) für Kapitel 1:
04.07.2015 | 12:19 Uhr
Ein weiteres unglaublich cooles Kapitel *3*

Ich kann mich einfach nicht losreißen von deinem Schreibstil! Der ist echt was besonderes *~*

Wehe, du kommst auf die Idee diese Geschichte zu pausieren/zu beenden! Ich brauche sie .-. Solche Fanfictions sind wirklich eine Rarität! *aktualisiert jeden Tag Fanfiktion.de um auf ein Alert von dir zu warten*

Greeds ~

Antwort von NepheleNilfhain am 04.07.2015 | 13:41 Uhr
Vielen Dank, das liest man doch immer wieder gerne!-)
Keine Sorge, heute Abend geht es wieder ans tippen. Im Augenblick ist es für denken zu warm ... und mein PC passt einfach nicht mit in den Kühlschrank.
30.06.2015 | 23:02 Uhr
Jay, Gilbird, the sweet little aggro-chick. ^-^ Ich find den kleinen Federball einfach zum knuddeln. Gilbert, ganz im ernst, über Vögel IM Kopf sollte man lieber keine Witze machen. DU schon gar nicht. Ivan denkt eh längst das du nicht mehr ganz dicht bist. „...und sie Kuscheln! Oh wie niedlich!“ LACH Ich liebe Ukraine einfach. Trotz ihrer Monstertitten mit denen sie einen bestimmt erschlagen könnte (bin ja selber recht flachbrüstig dazu noch ein Gesicht wie ein Mann und kurze Haare, lang sieht scheiße aus, dank Locken, kann ein Vorteil sein wenn man für nen Kerl gehalten wird, muss aber nicht). Mann kann es nicht oft genug schreiben, armer kleiner Ivan! Erst das Hickhack mit "Geisel-Gilbert" und jetzt auch noch seine beiden Schwester. Wobei man sich drüber streiten kann welche von den Beiden in wie weit schlimmer ist. Ich bin zwar, Grundsätzlich, für Belarus, (zehnmal psychotischer als Groß-Brüderchen-Russland) aber nach dem, siehe oben, Spruch... Ivan ist sich da wahrscheinlich auch nicht so recht sicher. Auch heute noch nicht... Ärger in Hosen, treffender hätte ich Gilbert kaum beschreiben können. Mit dem steht euch noch jede menge Ärger ins Haus, äh... in die Hütte. Genau Ukraine, stopf Gil ganz schnell den Mund mit was zu essen. Ist allemal nett als zu Strick und Knebel zu greifen (diese Methode würde wohl Belarus bevorzugen) aber dafür auch weniger langanhaltend. Habe mich beim leisen dieses Kapitels wieder sehr amüsiert und freue mich auf mehr. Bis dann.

LG Elen

Antwort von NepheleNilfhain am 01.07.2015 | 00:19 Uhr
Das liebe Futter und der zähe russische Vorfrühling dürften die nächsten gravierenden Probleme im Hüttenhaus Braginski werden, das Überleben mit Schwestern ist eh das Dauerproblem und dann zeichnet sich noch ein ganz anderes dickes fettes Problem langsam aber sicher ab (wabernder-geheimnisvoller-nebelhafter-spoiler-murharhar). Aber immerhin haben die jetzt ein Dach über den Kopf und etwas Brei in der Schüssel. Notfalls frisch gehackte Tannenspitzen auf Rindenbrei.
28.06.2015 | 17:57 Uhr
Das ist wirklich eine der fesselndsten und besten Fanfiktions die ich seit langem gelesen habe!

1. Die Story ist wirklich gut ausgearbeitet und man erkennt die Idee dahinter.
2. Die Charakter sind traumhaft rüber gebracht worden und passen 1:1 sowohl zum natürlich Hetalia als auch zum Fandom
3. Der Schreibstil ist fabelhaft. Ausgearbeitet, beschreibend und faszinierend. Sobald du eine Szenerie nur grob beschreibst hat man schon ein Bild im Kopf!

Fazit: Genial und ich freue mich auf das nächste Kapitel!!

Greeds ~

Antwort von NepheleNilfhain am 28.06.2015 | 19:35 Uhr
Vielen Dank für die lobenden Worte. :-) Das spornt richtig an. Nicht nur weiter zu tippen, sondern auch in Zukunft bei längeren Geschichten weiterhin vorher zu planen und nicht einfach mit dem Stift in der Hand loszurennen. <g> Dann hoffe ich mal, das die nun folgenden, etwas häuslicheren Kapitel dir ebenfalls Freude bereiten.
30.05.2015 | 17:00 Uhr
Hoi! *wink* Schön was neues von dir zu lesen. (Bin ein bisschen beleidigt weil du meine letzte Review nicht beantwortet hast, aber egal.) Zuerst dachte ich: Okay, diesmal geht es aber nicht wieder um Gil... Aber dann... Ivan, ernsthaft!!! Das kannst du nicht bringen!!! Scheißegal ob Gilbert wach ist oder sich was zusammenschnarcht, DAS GEHT NICHT!!! Ja, ich weiß, er wird es nicht tun, aber trotzdem... Das erste mal lachen musste ich als Ivan auf die Nase gefallen ist, albern, aber trotzdem lustig. Geschieht ihm recht. Kommt davon wenn man auf einem eh schon halb toten Gefangenen rumtrampeln muss. Zweite Stelle: Ist der Niiiedlich! Können wir den behalten? Okay, Ivan war niedlich als er... Ach, alle Chibinationen sind niedlich. (Außer Francis.) Aber Feli am meisten. Dritte Stelle: Wir ärgern zurück! Grundsätzlich keine gute Idee... Schon gar nicht unter solchen Bedingungen. Und Klein-Ivan immer vorne weg. Gemein! Vierte Stelle: Verdammt! Wo ist denn der Bodblubbbrlblubbb?! Ja wo ist er denn? Paar Meter tief unter Wasser!!! Jedenfalls tief genug das ihr nicht mehr hochkommen werdet. Dumm geschwomm... äh... gelaufen Jungs. Manchmal sollte man halt auf die kleinen Nationen hören! Würde einem jede menge Ärger ersparen, aber nein, die Großen wissen ja immer alles besser! Wer's glaubt...
Bis hier hin wieder sehr schön und ausgesprochen unterhaltsam. Bin gespannt was du als nächstes mit den beiden Jungnationen anstellen wirst. Bis dann.

LG Elen

Antwort von NepheleNilfhain am 30.05.2015 | 18:14 Uhr
(Diesmal beantworte ich lieber gleich, ehe da wieder was verwurschtelt wird)
Nein, das will Ivan ja auch nicht so wirklich bringen. Aber er braucht trotzdem einen Grund und den versucht er weit, weit in der Vergangenheit zu finden, wo Gil zwar auch schon eine grundsätzlich nervklauende Erfahrung war, aber - he, lass dich überraschen. :-) Stoff für ein paar Kapitel ist da.

Chibi-Ivan fand ich immer sehr niedlich und er tat mir immer schrecklich leid, auch wenn er da ja teilweise auch schon einige seiner typischen Verhaltensmuster zeigt. Und seid ich "Rebuilding" von katreeny (auf fanfiction.net) gelesen hab (gelesen ist gut, durchgekichert hab ich mich ...) wollte ich ganz gerne was mit einem Mini-Gil schreiben. Die beiden geben einfach ein gutes Team ab. Ein fürchterliches Liebespaar, weil: Ne Freunde, das ist keine gute Grundlage für eine Beziehung was die da haben, aber als Freunde taugen die schon. Okay, soweit müssen die wohl erstmal kommen, im Augenblick sind sie ja noch in einer eher frostigen Phase ...

Btw, das ist er zwar nicht ganz Chibi, aber der kleine Francis in der April Fool Folge, wo er als Jungkater durch die Gegend eiert ist doch niedlich?
30.05.2015 | 11:21 Uhr
Huhu! *wink*

Erstmal muss ich hier eine Entschuldigung aussprechen, weil ich es immer noch nicht geschafft hab deine anderen Geschichten zu lesen ... Dabei hab ich es im letzten Review eigentlich schon versprochen -.-

So, jetzt aber zu deiner neuen Geschichte: Mal wieder sehr gut beschrieben und wieder muss ich sagen, dass ich deinen Schreibstil sehr mag.
Durchlesen ging auch ganz flott, diesmal sind die Kapitel auch nicht so lang. ^^°
Insgesamt sehr flüssig zu lesen, ein paar kleinere Fehler hast du reingebracht, aber die fallen gar nicht richtig auf.

Der Unterschied zwischen dem Prolog-Ivan und dem Erstes-Kapitel-Ivan ist ganz schön heftig ... Ist auch ziemlich viel passiert in den Jahrhunderten dazwischen.
Aber dann muss der kleine Erstes-Kapitel-Ivan natürlich gleich Gil würgen ... Hat mich gar nicht mehr wirklich überrascht. So langsam gewöhne ich mich daran ;)

Auf das nächste Kapitel bin ich schon gespannt, du machst ja richtig Lust auf mehr ^-^
Schreib schnell weiter!

LG, Mel

Antwort von NepheleNilfhain am 30.05.2015 | 12:56 Uhr
Hey, 700 Jahre, da entwickelt man sich ganz schön weiter. Aber ganz im Ernst: Ich hab mich da sehr stark an dem Chibi-Ivan aus der entsprechenden Folge orientiert, sogar bei den Geschehnissen bin ich (erstmal) denen gefolgt. Wobei ich Ivan da durchaus verstehen kann: Er hat ihn gewarnt. Er hat nicht gehört. Und jetzt ist der halbe See voll toter Ritter. Das ist doch zum ... lila Aura zieht hoch ... <g>
Und das er eventuell etwas zu kräftig hinlangt, mit dem Problem kommt ja Ivan bis in die Gegenwart nicht so richtig gut klar.
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast