Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Poettierchen
Reviews 51 bis 75 (von 100 insgesamt):
29.10.2015 | 21:08 Uhr
Tja Schätzelein,
um eines vorweg zu nehmen, der Review wird kurz.
Aber nichtsdestotrotz möchte ich dir einen hinterlassen :D
Also, erstmal, … ein Entschuldigungsmarsthon und ihre Bestrafung war Brokkoli. Also ein Fan von Brokkoli bin ich jetzt auch nicht (bin eher der Blumenkohl-Fan), aber so schlimm ist es ja eigentlich nicht xD. Obwohl, ich muss gerade an einen Vergleich zwischen Brokkoli und Kahoko denken, … Grün, was für eine Gemeinsamkeit.
Gott, was für wirre Gedankengänge und total sinnbefreite Zusammenhänge, die eigentlich keine sind, ich bin wirklich durch @_@

Ehrlich gesagt hat sich das Kapitel ein wenig gezogen, eben durch die ganzen Entschuldigungen, aber dann ist es doch verdammt spannend geworden.
Und zwar an der Stelle als Lia ihren Posten als Kapitänin abgibt (oder abgeben will?). Ok, ich meine, du hast mir vor einer kleinen Ewigkeit mal gesagt das es in die Richtung gehen wird, aber hey, das war dennoch eine Überraschung, auch wenn ich jetzt nicht so richtig verstanden habe, ob sie nun der neue Kapitän ist, oder nur Vize (oder eine unterstützende Kraft). Sorry, aber ich steh etwas auf dem Schlauch und wenn meine Vermutungen stimmt, würde ich dir dazu meine Meinung gerne mal auf etwas privaterer Ebene mitteilen. :D, öffentlich wird’s peinlich, weil ich derzeit so Begriffsstutzig bin.

Also dann,
weiter so, denn so wie es ausschaut werde ich die Kaps zum Betan wohl nicht mehr zu Gesicht bekommen und muss nun auch qualvoll auf das neue Kapitel warten.
Aber das kommt mir ganz gelegen.

Read you ;)
RinneSonogami (anonymer Benutzer)
29.10.2015 | 19:15 Uhr
Hey:),
Tut mir leid-ich hab es schon wieder getan...Ich hab unter Schulstress kein Review schreiben können bevor das nächste
Kapitel raus ist...tUt mIr lEId :(
Für die Lyrics habe ich schon fast fertig. Wenn sie fertig ist schicke ich sie dir :P Okay okay zum Kapitel mal endlich:
Es ist irgendwie traurig, spannend und gefühlsachterbahn sag ich mal dazu---Ach bei dem Kapitel bekam ich echte Feelings :)
Man konnte einfach mitlesen wie sich jeder gefühlt hat.Zum Beispiel Kahoko- Da waren es echte Schuldgefühle...arme Kahoko-chan T-T
Oder bei Lia waren es Anti-Selbstbewusstsein-Gefühle.So hat sie sich glaub ich zumindest gefühlt.Oder eher Unfähigkeit?Nun.Ich finde
Lia hat ihren Job gut gemacht.Zum Ende mein ich.Aber als Kapitän muss man ja nicht NUR Motivation geben oder? ^^
Selbst bei Shinji hatte ich mitgefühlt.Nur bei Michirou konnte ich nur ein bisschen weniger fühlen.Aber hey dafür hat sie das wieder gut
gemacht in dem sie Kahoko ja "gezwungen" hat Kartoffelbrei mit Brokkoligemüse zu essen.Verstehe ich nicht.Das ist doch voll lecker xD
Tja Kahoko.Dann muss sie ja dann wohl (oder eher übel XD) mit essen.Da mit sie groß und stark wird.Obwohl das ist sie ja doch schon :D
Und Nanami lässt Kazunari und Kahoko das Backen übernehmen.Ehrlich gesagt sehe ich irgendwie vorraus das dies Schief gehen wird :P
Und ist Shouta wirklich in Kahoko verliebt?Dann gibt es ja 3-Pairings und er macht Imayoshi und Takao Konkurrenz hehe....
Und zum Schluss noch eine gute Nachricht:Heute hab ich die letzten 2 Schwerverbrecher Mathe und Englisch geschrieben.Heißt ich hab wieder für längere
und pünktlichere Reviews Zeit YaY! ^^
Lg
RinneSonogami
28.10.2015 | 19:16 Uhr
Eigentlich mag ich Shinji ja überhaupt nicht, aber im ersten Absatz muss ich ihr irgendwie recht geben. Dieses absichtliche Verlieren mit dieser Egoistischen Spielweise, würde jeden auf die Nerven gehen und ärgern, vor allem wenn man ja spielt um zu gewinnen und die Sache auch ernst nimmt. Es ist schon nachvollziehbar das sie da so ausfallend wird. Aber das sie gleich die Mücke macht, ist doch arg drastisch, … hätte ich so jetzt nicht erwartet. Scheint das Team etwa an der Stelle zu zerbrechen?

Und das der Zickenstreit so offensichtlich ist, … nun das ist für mich irgendwie Fremdschämen, … mir persönlich wäre es total unangenehm, wenn jemand so deutlich einen Streit mitbekäme, das gehört sich irgendwie nicht. Aber das es in mir so eine unangenehmes Gefühl auslöst, spricht nur für dich, weil man sich irgendwie etwas hineinversetzten kann. Wie gesagt, mir wäre das total peinlich.

Megumi mal so, böse auf jemanden zu sehen, war echt mal eine ganz neue und andere Seite von ihr, interessant wie sie in Angesicht einer geplanten Niederlage reagieren.
Aber das Kagami sie mehr oder minder tröstet find ich klasse. „Nimm mich einfach in die Arme“, der Satz war süß und das er es macht, noch besser.

Das Ende wie sie symbolisch ihre Haare verbrennt ist zwar eklig, vor allem wenn man selbst schon mal verbranntes Haar gerochen hat, aber sehr theatralisch in Szene gesetzt, mit viel Bedeutung. Ein schöner Abschluss für das Kapitel, in dem es so viel Ungleichgewicht im Team gibt.

Der Review, klein aber fein und damit verabschiede ich mich für heute.
Adiós Amigo und bis zum nächsten Mal :D
RinneSonogami (anonymer Benutzer)
21.10.2015 | 23:03 Uhr
Hallo*aus einer Ecke hervorguck*,
TUT MIR SO LEID DAS ICH KEIN REVIEW ZUM VOHERIGEN KAPTEL SCHREIBEN KONNTE T-T
Ich könnte mich selber schlagen aber naja...bald sind bei uns Ferien und da hat man halt viele Arbeiten zu schreiben und deswegen ja keine Zeit...tut mir leid...
Aber im ganzen Schulstress war ich doch ganz schön froh mal abwechslung zu haben mit meiner lieblings FF :)
Nun zum Review: Das Spiel beginnt! Schon unglaublich welche Atmosphäre(richtig geschrieben?) bereits beim Aufwärmen herrscht.Spannend*-*
Und so wie es aussieht kann der Coach von Shutoku die Midorima's nicht leiden.Aber Kahoko heißt ja Hana zählt das auch mit?^^
Und Michirou ist ganze 1.88m?Fast schon so groß wie Kahoko.Aber sie hat den Ball bekommen gegen Shutoku.Das muss man ihr lassen O.0
Kagami ach selbst wenn du deine Gegner triffst vergesse bitte nicht das wunderschöne,einzigartige,gute- eh ja Suffix xD
Aber mit Megumi hat Imayoshi nach ein paar Versuchen ins Schwarze getroffen °o°
Und Reo ist auch da!Wegen Tsunako oder? ^o^
Und an Hand Kahoko's Gedanken darf ich feststellen das sie in die Zone kommt?Unglaublich :D
Schlafwandlerin....das muss man sich ja mal vorstellen.Sieht bestimmt witzig aus wenn sie wirklich schläft und gleichzeitig spielt XD
Aber sie ist ja wach.Zum Glück.Und Shintarou denkt wie Kagami ...Hätte ich jetzt nicht gedacht aber so wie es gerade ist ist es am besten:P
Das Kapitel war so unglaublich wieder geschrieben das es mich vom Stuhl gehauen hat.Nebenbei für das Freudenlied was ich immer singe
wenn ein neues Kapitel rauskommt.Ich arbeite gerade an einer Lyrics >:-)
Tut mir noch mal Leid für Kapitel 25.
Lg
Rinne~
21.10.2015 | 21:55 Uhr
Hi
Das Kapitel war wieder mal wunderschön zu lesen. (Den Satz schreib ich gefühlt bei jedem Review in letzter Zeit ^^)
Ganz süß finde ich ja, wie Kagami sich verhält. Richtig knuffig, dass er sorgen hat, seine Angebetete könnte ausgewechselt werden.
Aber was ich jetzt nicht so ganz verstehe ist die Sache zwischen Reo und Tsunako. Ich mein, die wirken was man bisher von ihnen erlebt hat wirklih wie ein knuffiges Liebespärchen in Spe, aber ist laut KNB-Wiki Reo nicht homosexuell?
Kann sein dass ich mich irre. Ich weiß es gerade nicht genau und bin auch ein bisschen faul um nachzulesen. *verlegen grin*

Allgemein, hast du das Spiel für mein Gefühl recht gut gestalltet. Mir fehlt zwar etwas die Spannung und der Nervenkitzel, den man bei den Spielen im Anime hatte. Aber was bisher nicht ist, kann ja noch werden. Vor allem bei dem letzten Satz. ^^

Shutokos Coach gefällt mir mit seiner Aussage auch ziemlich gut. Ich mein, die Midorima-Twins sind glaub ich wirklich nicht immer leicht zu haben. Vor allem wenn sie ihren Dickschädel, den sie beide doch irgendwie besitzen durchsetzen wollen. Ich möchte echt kein Coach der beiden sein.
LG
Ninielchen
18.10.2015 | 16:21 Uhr
Hi,
wahrlich mal wieder ein meisterliches Kapitel von dir. ^.^
Schön zu sehen, dass Midorima sich auch nicht so sicher ist, was er von dem Spiel gegen seine Schwester halten soll. Bin gespannt, was das Spiel angeht und was der Ausgang dessens mit den Zwillingen anstellt.
Außerdem bin ich stolz auf Megumi. Endlich hat sie es geschafft mal mit ihrem "heiligen" Kagami zu reden. Aber ob das wirklich so ne tolle Idee war ihn zum Spiel einzuladen, naja ich weiß nicht... So wie sie sich immer in seinr Gegenwart benimmt eher weniger gut.
lg
18.10.2015 | 14:16 Uhr
xDD Scheiße nein, wirklich? Sie sollen backen und Michirou und Shinji die Schachteln falten? Ha, wie trocken das aber auch rüber kam, ich musste echt lachen, das war echt amüsant.

Das Kapitel fand ich sehr abwechslungsreich, vor allem da überall über die Tage verteilt ein paar Einblicke gewährt wurden, das war schon sehr interessant.
Das Megumi so auf Ausländische Gebäcke steht, find ich echt interessant und auch überraschend. Das ihr Vater die Bäckerei hat, ist eine tolle Hintergrundinformation. War schön das mal erfahren zu haben, vielleicht erfährt man von den Anderen auch noch so ein paar Kleinigkeiten, das lockert das Ganze irgendwie auf und gibt der Story auch so ein gewisses Extra.
Und dann taucht Kagami auf, hell yes!
Menno, die Szene war Zucker, pures Zucker. Die Zwei wären so süß zusammen. Ich muss ehrlich sagen, das mir die Szene sehr gefallen hat und ich finde auch das du Kagami gut getroffen hast, ich meine es ist schwer ihn sich mit einem Mädchen vor zu stellen, aber ich glaube auch das er sich genau so verhalten könnte. Die Szene war sehr stimmig und ich find die beiden zusammen einfach so … drollig >_<.

Sorry, aber mehr habe ich zu dem Kap nicht zu sagen, ich feiere nur diese Megumi/Kagami Szene so sehr. Die hat mir richtig gut gefallen.
Immer schön weiter so, ich steh auf Kitsch, das weißt du doch ;)

Und hiermit verabschiede ich mich vorerst wieder, meine Liebe.

Bis zum nächsten Kapitel.
In freudiger Erwartung deine Jo
15.10.2015 | 22:42 Uhr
Hallo,
ich bin begiestert vom Kapitel.
Die Stimmung der Zuschauer hast du schön eingefangen und mir tut die arme Kahoko leid. Nach so einem Spiel muss die doch lauter blaue Flecke haben, wenn ihre Freundinnen sich die ganze Zeit an ihr festkrallen.
Ach ja, mir ist aufgefallen, dass du "überpeinlich" verwendet, als Kise Midorima auf seine Sonnenbrille anspricht. "überpeinlich" gibt es aber nicht nur "oberpeinlich".

LG
Ninielchen
15.10.2015 | 19:44 Uhr
HAHAHAH!
Ein neues Kapitel, wie schön.
Ach Megumi will endlich ihr kleines bisschen Mut zusammen nehmen, wenn Seirin gewinnt? Dann ist ihr Vorhaben wohl zum Scheitern verurteilt.

„Dann kann ihr Schwarm eben hoch springen, na und? Ihrer hat dafür hübschere Augenbrauen!“

Dieser Satz hat es mir in dem Kapitel richtig gegeben, ab da war es für einen kurzen Moment vorbei und ich musste erstmal lachen.
Das berühmt berüchtigte Versteck unter dem Blumentopf, … oder der Fußmatte. Allseits beliebt. Aber schade ist es dennoch das Kahoko vom Spiel weg musste, das kam unerwartet und hat mich echt überrascht.

Megumi tut mir schon etwas leid, da hatte sie so für Seirin den Sieg erhofft, aber wir wussten ja alles wie es ausging. Es war also leider keine Überraschung, aber dennoch schade für sie. Ich würde sie so gerne mal mit Kagami lesen, das würde bestimmt total knuffig werden. Knuffig? Hab ich das Wort gerade echt verwendet? xD
Ach herrjeh, ich bin schon eine kleine Romantikerin.

Was ich auch dieses Mal sehr schön und angenehm fand, war das du die Balance zwischen Basketballspiel und Nebensächlichem, wie kleinere Gespräche, die im Manga (Anime) vorkamen, oder eigenen Situationen, echt gut gelöst hast, es wirkte nicht so überladen und hat sich gut ergänzt.

See you later :D
13.10.2015 | 20:13 Uhr
Soo endlich das Aktuelle Kapitel :D
Welch Freude, so hätte ich ja dann alles aufgeholt.

Das fängt ja schon mal mysteriös an.
Imayoshi trifft sich mit Midorima und Takao …, das riecht nach Intrigen, ich meine natürlich „Plänen“, die Imayoshi immer so filigran ausarbeitet.
Ach ja, brüderliche Besorgnis, wenn es also nach Midorima geht, fällt Aomine als potenzieller Schwager aus xD, die müssen sich ja wirklich hassen.
Verdammt, wie alle versuchen Kahoko zu verkuppeln, das ist so schön lächerlich, als ob die Gute keine anderen Probleme außer der Männerwelt hat. xD, wer solche Freunde (FreundImayoshi?), Bekannten, oder Bruder hat, braucht echt keine Feinde und braucht sich über Freizeitgestaltung nicht den Kopf zerbrechen.
Huuu, Kahoko mit offenem langen Haar, das würde denke ich jeder ganz gerne mal sehen, einfach so. Wenn man jemanden nur mit zusammengebundenen Pferdeschwanz sieht, ist es ja doch ein wenig anders, da das Gesicht ganz anders betont wird … ach ich schweife schon wieder ab, ich sollte mal zum wesentlichen kommen.

Haha, der SMS tausch, es sind nur drei kleine Sätze, aber auf skurrile Art so lustig. Weil ich direkt Imayoshis feixendes Gesicht vor mir sehe.
Aha, … Kahoko glaubt also auch an die Glücksbringer und verleiht einfach mal eben so … Unterwäsche, ok da muss man schon Schmerzfrei sein xD. Der Gedanke, dass er sich ihre roten Boxershorts ausleiht ist irgendwie befremdlich und irritiert und verstört mich gleichermaßen.

Die Situation als Kahoko irgendwie für Tōō die Daumen drückt erinnert mich an den Spruch meiner besten Freundin. »Ich bin flexible, ich falle jeden mal in den Rücken.«
Das passt irgendwie gerade dazu. Alle für Seirin und Kahoko tanzt voll aus der Reihe, das find ich schon ganz lustig.
Zum krönenden Abschluss, eine Glücks-SMS von ihr, das ist schon irgendwie niedlich, gerade vor diesem Match.

Tja, was kann ich noch groß zum Abschluss sagen?
Ich hab mich köstlich amüsiert, es waren echt ein paar lustige Szenen dabei und auch die ein oder andere, wo man einfach abwarten muss, wie sich die Dinge entwickeln. Was die Sache ja auch interessant macht. Ich für meinen Teil würde gerne etwas mehr von Natasha lesen, die Frau geht mir seit dem letzten Kapitel nicht aus dem Kopf, die hat echt Eindruck hinterlassen, da sie auf mich so Mütterlich wirkt, weniger wie eine Therapeutin, oder Trainerin.
Außerdem fiebere ich dem ersten heißen Match der Mädels entgegen.

Immer schön weitermachen, meine Liebe, damit ich genug Lesestoff habe.


GLG du Fleißiges Lieschen.

Jo
11.10.2015 | 19:40 Uhr
Hey,

es tut mir soooooo leid, wirklich!
Ich hätte eigentlich zu jedem neuen Kapitel reviewen wollen,
aber dann kam mir der Absturz und Ausfall meines alten Laptops in die Quere.
Bis ich das Geld für einen Neuen zusammen hatte, hat es leider, trotz dessen, dass ich schon etwas zusammen hatte,
einige Wochen gedauert...

Egal, ich höre auf, dich damit zu nerven [vielleicht sollte ich noch Anmerken, dass ich, schusselig wie ich bin, sowohl meinen Skype-Namen, wie auch mein Kennwort vergessen habe...]

Auf jeden Fall waren alle Kapitel,
zu denen ich leider nicht reviewt habe, superklasse!

Heute haben mir vor allem die Boxershorts [sowohl lila, als auch rot] gefallen ;)
Auch das Gespräch der drei Jungen im 'Fast-Food' Restaurant zugesagt,
sowohl die Sache, dass sie sich so einig über die Beziehungs-Geschichten waren, als auch,
dass am Ende noch gesagt wurde, dass Reo mit Begleitung aufgetaucht ist :D
Das lässt mich schon wieder zu Rakuzan kommen, an die ich, sobald ich ein Alert von dir sehe, denken muss [sorry^^]

Ich geh jetzt duschen [unnötige Info, I know]
Liebe Grüße, Levi
13.10.2015 | 19:45 Uhr
Hach ja, was hab ich mich wieder mit der Kommentierung der Kapitel feiern lassen?
Aber du weißt ja wie es zurzeit bei mir hergeht, ich denke ich muss mich für mein „Zuspätkommen“ nicht rechtfertigen :)
Und ich konnte es nicht mehr erwarten, hab heute Abend noch etwas Zeit und musste einfach die Kapitel lesen. Aber ich schweife ab.

Also, fangen wir mal an *die Hände aneinander reibend und fies grinsend, auf dem Sofa sitzt*
Auf Kapitel 22 stürze ich mich nun wie eine Verhungerte auf ein saftiges Steak. (was für ein Vergleich xD, da muss ich selbst den Kopf schütteln, aber egal, weiter jetzt)

Der erster und zweite Lacher ließen ja nicht lange auf sich warten. Erst stößt Kahoko sich an der Unterseite der Tischplatte und dann lässt sie auch noch Shota alleine mit der Planung. Das ist irgendwie gemein, aber ich fand es witzig xD, bin ich deshalb ein Unmensch, weil ich über die Schmerzen anderer lachen kann? Ich hoffe nicht.
xD OMG ich liebe Mirais Direktheit: „In diesem Fall Ja! Also Kahoko, bist du mit einem amerikanischen Unterwäschemodel zusammen?“
Ich feiere diese Stelle gerade so ungemein, ich weiß nicht mal wieso, vielleicht liegt es auch einfach an dieser dreisten Nüchternheit mit der sie fragt und ich einfach nur losprusten muss, und die Stelle nochmal lese, weil ich glaube etwas verpasst zu haben. Herrlich.
Und sie versucht ihren Bruder zu verkuppeln und das ausgerechnet mit Kahoko, welch Selbstloses (Fruchtloses) Unterfangen.

Ich finde den Vergleich der Rhythmen echt interessant, wie du den Takt, die „Laute“ miteinander vergleichst, oder eher Kahoko sie vergleicht und zuhört, wie beschrieben, als wenn sie dem Radio lauscht. Das ist ein echt interessanter Aspekt.

Ehrlich? Ich mag Natasha irgendwie, auch wenn ihr Nachname ein allerwelts Name ist. Ich mag irgendwie ihren Charakter, ihre Art, sofern man es halt nach dem kleinen Abschnitt beurteilen kann. Aber sie wirkt auf mich sympathisch.

Sooo, letzter Abschnitt. Also steht ein Spiel gegen Shutoku bzw. Seiho, na endlich kommt mal Schwung in die Bude.
Ich bin gespannt, was das wohl wird.

Man ließt sich.
RinneSonogami (anonymer Benutzer)
04.10.2015 | 20:02 Uhr
Hey:D,
Neues Kapitel = Neuer Freudentanz!^^
Ist es bei allen Mädchen so das sie denken wenn ihr Bruder im Team ist dass das gewinnt?Ja?Mir kommt es nämlich so vor xD
Der Satzt 'hast du eigentlich ein Freund' kam für mich ziemlich unerwartet.Ich hätte gedacht das sie noch ein bisschen warten.Ach diese FF macht
meinem Kopf immer mehr Rätsel.Im positiven natürlich:-)Das Mirai so etwas wie Model erwartet hat aber Unterwäschemodel? ^^"
Aber Mirai sollte lieber nicht anhand Größen verkuppeln.Das könnte schiefgehen >^<
Und Kahoko tut mir so leid!T-T Sie versucht es den 3 beizubringen aber niemand versteht sie.Zum glück gibt es ja noch ihre
Freundin Natasha :PDas sie sich die Wut ausden Beinen rennt.Da freut sich ihr Training xD
Und der liebe *hust*Sarkasmus*hust* Haizaki ist wieder da!Aber irgendwie sind Shinji ihre Gedanken fies:-(
Immerhin ist Kahoko kein Loser:-((Allerdings hat sie ihre Gedanken ja am Ende verbessert :D
Und das ein GEWISSER Takao Kazunari mal vorplant hat mich ehrlich gesagt verblüfft und schmunzeln lassen XD
Kahokos Wut hat mich dann aber schon lachen lassen^^
Leider hab ich aber mich immer noch nicht entschieden.Takao oder Imayoshi?Ich sollte das ganze erst mal entwickeln lassen und
dann entscheiden.Mal sehen was Imayoshi jetzt macht wenn er erfährt das Takao und Kahoko ein Trainingsspiel bald haben.Freu mich schon :P
Lg
Rinne
30.09.2015 | 19:18 Uhr
Da hab ich die FF ja ganz schön vernachlässigt, aber ich hoffe du siehst mir das nach :)
Du weist ja wie es zur Zeit bei mir läuft.

Aber nichtsdestotrotz werde ich mal versuchen alles aufzuholen.
Erstmal will ich ganz kurz auf das letzte Kapitel zu sprechen kommen.
Mir hat es ehrlich gesagt super gefallen.
Nach endlos erscheinendem Hin und Her, hat Kahoko sich endlich durchgerungen und spielte nun gegen Michirou. Potztausend! Es wurde aber auch Zeit xD.
Ich fande die Szene sehr gelungen und lustig als Kahoko mit blutiger Nase in die Halle zurück kommt und sie, gegen meine Erwartungen, keine von Michirou bekommen hat, also zumindest nicht so wie ich es dachte. Das der Ball sich selbstständig gemacht hat, konnte ja keiner ahnen, das fand ich dann doch ziemlich lustig. xD

Aber nun zum aktuellen.
Kahoko mimt den Trainer? Naja, ok. Sie ist ja sehr auf Rhythmus getrimmt und wird daher wohl schnell unruhig und ungenießbar, wenn etwas außer Tack läuft, da ist der Satz von Shinji ja nicht ganz unbegründet.
»Reiß dich zusammen, okay? Wir sind hier beim Basketball und nicht im Ballettunterricht.“
Wo sie recht hat, hat sie nun mal Recht xD.

Und nun kommen wir der Sache ein wenig näher, es geht nun an die Planung für Trainingsspiele, uiii, das wurde aber auch mal Zeit.

Also zu Nanami habe ich keine Worte, sie ist ja wohl mal der Oberhammer. Sie scheint mir nach dem Absatz, als sie mit Kahoko spricht, auch als sehr geeignet für den Managerposten, sie selbst scheint ja auch nach kürzester Zeit Feuer und Flamme dafür zu sein und mehr als nur motiviert.

Mirai ist ein Plappermaul xD, aber genau das macht sie irgendwie so liebeswert. Sie ist halt das kleine Naivchen in der Gruppe, glaube ich und so jemand bringt immer etwas Lockeres mit rein. Find ich super. Vor allem da sie einfach weiter so seelenruhig von ihrem Rollerbladen redet.
Ihr Blitztreffen mit Kuroko jedoch erscheint mir etwas … komisch xD. Ich weiß nicht, das liegt vielleicht einfach daran, dass man Kuroko so schwer beschreiben kann in so einer Situation, aber ich stelle es mir vor, wie höfflich und Formel er ihr das sagt und sie fragt, oder bittet, seine Freundin zu werden.
Der Gedanke ist doch ziemlich niedlich.
Auch wenn sie im selben Atemzug versuchen, Kahoko zu verkuppeln xD
Tja, so wäre ich nun endlich wieder auf den aktuellen Stand der Dinge.

Hat wie immer Spaß gemacht, auf bald

;)
RinneSonogami (anonymer Benutzer)
28.09.2015 | 23:50 Uhr
Heey:D,
Und ein WUNDERSCHÖNES Kapitel ist da! YaaY ^o^
Die Weise wie Kuroko und Mirai zusammen gekommen sind istvoll süß~
Eigentlich hatte ich es mir anders vorgestell aber das war nun wirklich besser als mein Hirni xD
Ich frag mich wie Lia's Gesichtszüge ausgesehen haben müssen als sie von Kahoko
erfahren hatte das diese über Jungenmannschaften spricht und nicht von Mädchenmannschaften ^^"
Und naja...Mirai sollte Aomine und Kahoko lieber nicht verkuppeln...irgendwie wäre es süß aber mein Gefühl sagt mir das
dies nach hinten los gehen würde...obwohl Midorimas Reaktion goldwert gewesen wäre xD
Ich frag mich wirklich auf welchen Typ Mann Kahoko wohl steht.
Was Mirai wohl jetzt ausheckt?
Tut mir übrigends leid für die Verspätung vom Review :(
LG
Rinne
20.09.2015 | 21:49 Uhr
Guten Abend^^
Der Muschelvergleich ist echt genial, passt aber irgendwie xD

Kuroko mal wieder, taucht immer plötzlich aus dem Nichts auf^^
Eigentlich ja ganz praktisch, wenn man bedenkt, was man da alles mitbekommt.

Kahoko muss also Beziehungstipps geben xD?
Man, man, man, in was für Situationen sie immer hineingerät, unglaublich!
Sie war also mit einem Freund Kagamis zusammen?
Meinst du damit etwa Himuro o.O?

Oh, oh, was hat Imayoshi denn nun vor?
Ich darf gespannt sein^^

LG kuusaku :)
14.09.2015 | 22:56 Uhr
Guten Abend :)

Die Idee Midorima ne Schwester zu verpassen ist wirklich genial xD
Und dass sie ihn überzeugen will, dass er besser ist als sie, indem sie mit ihrer Mannschaft gegen seine verliert, ist schon echt ein sehr ungewöhnlicher Plan^^

Und diese ganze Sache mit Imayoshi wird auch immer abstruser, aber mir gefällts!
Dass Kahoko nicht bemerkt, wie sie von vielen Seiten manipuliert wird, ist mir echt unbegreiflich.
Da weiß ich manchmal gar nicht, ob ich lachen oder weinen soll xD
In dem Punkt ist sie wirklich gutgläubig.
Aber das macht ihren Charme aus, finde ich^^
Bin gespannt, wo das ganze noch hinführen wird.

Die anderen, eigenen Charaktere, finde ich auch gut gelungen, obwohl ich manchmal mit den Namen durcheinander komme.

Ich freue mich auf jeden Fall auf das nächste Kapitel^^
Mach weiter so!

LG kuusaku
RinneSonogami (anonymer Benutzer)
13.09.2015 | 22:46 Uhr
Hallo:D,
Also das Kapitel hat mir SUUUUPeR gefallen~
Ganz besonders die letzte Szene wo du auf meinem Wunsch Mirai mit reingerbracht hast hat mir
wirklich sehr gefallen^^
Das Imayoshi Takao in Gedanken so ehm 'nicht mag' weil er ihm sonst 'SEIN Spielzeug' wegnehmen könnte fand ich
irgendwie voll witzig >:-)
Aber er hat es richtig zusammen gefasst also Imayoshi: Sonntagabend hat Sakurai Ryo ein Date mit Kahoko
und Montagnachmittag ist er mit Momoi Satsuki zusammen xD
Da ist wohl die Verkupplung nicht geglückt XD

Lg
RinneSonogami
07.09.2015 | 21:22 Uhr
Guten Abend :)

Erst mal, super Kapitel!
[Auch wenn ich etwas abgelenkt war, da hier aus allen Ecken Mücken kriechen und mich angreifen...]
Ich finde es super, das Razukan jetzt langsam auftaucht,
du sei es auch nur anhand von Reo, der mikt einer bestimmten Linie fährt.
Wie wahrscheinlich viele Charakterersteller finde ich, dass meine Charaktere bisher etwas wenig vorkamen.
Aber was nicht ist, dass kann sich ja noch ändern.
Ich freue mich schon auf das Zusammentreffen der Drei mit Kahoko.

Liebe Grüße, Levi
RinneSonogami (anonymer Benutzer)
02.09.2015 | 05:16 Uhr
Hallo:D,
Also erstmal muss ich mich entschuldigen dafür das dieses Review so spät erst kommt.Ich hatte leider gestern und vorgestern keine Zeit.
Und zum Kapitel: Es hat mir wieder die Sprache verschlagen, wie gut du das hingekriegt hast.Ich hätte als Date mit etwas föllg anderem gerechnet....eigentlich...
aber diese Version von Vorstellung konnte ich mir nicht vorstellen da es zu gut geworden ist XDIrgendwie ist es voll süß von Sakurai das er den Manga so gemacht hat:3
Und ich rate: das pinkhaarige Mädchen ist zu 100% Momoi ! Eh..ja und wie schon beschrieben du hast der andere ist ImayoshiXD Als ich das gelesen hab musste ich ein bisschen Lachen da ich das lustig finde und nicht vohergeahnt habe ;-)Und Midorima und Takao sind ihr tatsächlich gefolgt oder wie ich sage 'gestalkt' ^o^ Aber Shintaro ist auch witzig , Imayoshi redet von Basketball und er von..nun ja...'Besserer Mensch sein?'Da hat mir deine Wortwahl ziemlich gefallen~

Lg
RinneSonogami
19.08.2015 | 16:05 Uhr
Aloha!!!

Das Kapitel war super!
Erst mal die Idee, dass Sakurai ein Date mit Kahoko haben soll,
Irgendwie tut er mir echt leid :)
Und dann Yoyo, Ayato und Yahiro...
Du hast alle drei einfach mal so super getroffen!
Yoyo mit ihrer Vorliebe für Kokoseis, Ayato mit seinem 'Flirten' und Yahiro mit seinem kindlichen
Großes Lob!!!

Liebe Grüße, Levi
19.08.2015 | 15:29 Uhr
Halli hallo hallöle :D

Soo ein neues Kapitel und hier stehe ich schon auf der Matte. Kaum Zeit was zu schreiben, aber ab und zu was lesen muss schon drin sein.
Das Kahoko das schlechte Gewissen verfolgt, finde ich einsame spitze, einfach weil es menschlich ist, wenn man nicht total verkümmert ist, melden sich solche Gedanken und das find ich sehr gut.
Das Imayoshi Sakurai erst einmal klar macht das sie eines der besten Teams Tokyos sind, find ich auch gut, weil manchmal kann Sakurai wirklich nerven mit seinem Entschuligungs-Feuerwerk. Und ihn auf so fiese Art ein Date auflasten … und ihr auch xD. Das ist ja gemeingefährlich.
xD einfach herrlich wie aufgeregt und panisch Sakurai ist, und überraschend, das Kahoko, ohne den geringsten Einwand direkt ja sagt, zu Imayoshis eingeforderten „Gefallen“.

XD Ich kann nicht mehr, Kahoko ist ja stinkfreundlich zu Sakurai, das ist auf einer Seite schon wieder so unendlich niedlich, weil es seinem Selbstwertgefühl einfach mal echt gut tut.

Also ich fand das Kapitel eigentlich echt niedlich, vor allem weil Sakurai „geholfen“ wird, auch wenn es schon fast ein wenig perfide ist, da es ja zwischen Kahoko und Imayoshi abgesprochen ist. Aber dennoch eine nette (wenn auch eigennützige) Geste von Imayoshi.

Also das Selbstvertrauen der Mädels hat echt auf einer Gabelspitze platz, …

Der Typ mit den Pullover wo Katzenohren dran sind, ist irgendwie cool … ich weiß auch nicht warum, aber der hat was. Irgendwie was ungezwungenes und bringt einen gewissen Humor mit rein.

Also ich bin schon gespannt, wie das Date zwischen Sakurai und Kahoko aussehen wird und was das noch für Dramen mit Michirou mit sich bringt. Ich freu mich auf´s nächste Kap. :D
Auf bald.
02.08.2015 | 22:35 Uhr
Hey,
das Kapitel hat mir wie immer gut gefallen :)
Mir ist nur ein Rechtschreibfehler aufgefallen,
du hast nämlich einmal bei Idee das 'd' vergessen,
aber ist ja nicht schlimm :)
Ich bin ziemlich froh, dass Kise sie geschlagen hat,
sonst wäre sie mir zu Mary-Sue-haft vorgekommen...
Sag mal, hast du meinen Charakter schon eingeplant?
Ist nicht dringend, aber mich interessiert es halt :)
Oder wann die Schule, auf die ihr Bruder, bzw. ihr Bruder selbst mal auftaucht.
Liebe Grüße,
Levi
02.08.2015 | 21:45 Uhr
Halli hallo,

mensch jetzt hab ich mich doch durchgerungen. Eigentlich war mir ja nicht nach lesen, aber ich hab in der Alertliste gesehen das du das neue Kap online hast (was ich ja logischerweise schon kannte xD) Aber ich kann ja dennoch meine Meinung nochmal kund tun :)

erstmal weil ich im Verzug bin, Kapitel 14

Die Stelle wo sie bei Imayoshi ist, ist so genial. Wie schön er sie eigentlich ins offene Messer laufen lässt und ihr sagt das er nicht kochen kann, und sich stattdessen schön von ihr bekochen lässt.

Kapitel 15 und damit das aktuelle.
Ich beschränke mich auf das Wichtigste, was dich vermutlich auch mit am meisten beschäftigt.
Das sie gegen Kise verloren hat, finde ich persönlich super. So hat sie ihre Grenzen aufgezeigt bekommen und weiß nun, dass sie ebenso mit Wasser kocht, wie alle anderen auch und das es immer jemanden gibt der besser als man selbst ist.
Daumen hoch für das verlorene Spiel gegen Kise :)
Die Gewissensbisse die Kahoko hat, sind nicht nur berechtigt, sondern auch gut rüber gebracht.
Und das sie ganz spontan, mitten in der Nacht eine Schachtel Pralinen kauft, an der Tankstelle, find ich auch toll. Es kam doch irgendwie unerwartet und ist eine nette Geste.
Aber ich ahne das Ärger in Anflug ist.

Was ich an der Stelle nochmal erwähnen möchte ist, das ich es prima finde, das du die Kapitel etwas kürzer hältst. Ich habe ja grundsätzlich nichts gegen lange Kapitel, aber das waren ja wirklich Monster xD.
Lange Rede, kurzer Sinn.
Das war wieder ein sehr schönes und unterhaltsames Kapitelchen und ich freu mich schon aufs Nächste, das lenkt mich nämlich ein bisschen von mein Trott ab.

GLG Jo
RinneSonogami (anonymer Benutzer)
26.07.2015 | 20:46 Uhr
Heeey :D,
Erstmal entschuldige ich mich da ich so lange nicht geantwortet habe. Und als du mir gesagt hast das Buzzer Beater weiter geht hab ich ausversehen mein Bett zestört weil es meine ABSOLUTE LIEBLINGS FANFICTION IST UND ICH SIE EINFACH LIEBE!Also zurück zum Thema: Die Kapitel sind auch ja wie soll man sagen?COOL!Das Wetter ist übrigens bei mir, entschuldige, kacke und das pair Megumi x Kagami ist auch Kawaii~ Ich entschuldige mich falls im Kommi ab einem bestimmten Teil Rechtschreibungsfehler sind da ich dies nit meinem Handy schreibe.
Lg
RinneSonogami
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast