Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Su Yeon
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
29.02.2016 | 19:56 Uhr
Ich war so frei und hab meine Prüfungsunterlagen unters Bett gepfeffert. Ich frage mich wirklich wie du darin Abitur schreiben konntest. Psychologie @_@ (& noch mehr frag ich mich atm wieso ich das studiere).
Aber okay. Ich bin nicht da über verkorkste Entscheidungen zu reden. & ja ich weiß, ein Review, nur von mir...
Im YGO-Fandom konnte ich damals sagen, ich bin vielleicht bisschen eingenommen, dass ich deine Story toll fand. Nun bin ich nicht in dem Fandom so drin, wie du sicherlich und muss sagen, ich weiß nicht, wieso du so wenig Reviews bekommst. Die Story ist gut bis sehr gut geschrieben, einzelne Tippfehler, aber mei... So is' das halt manchmal. Nobody is perfect, heißt es ja bekanntlich schön. Dein Stil ist ungemein flüssig. Es gibt vor allem beim dritten Kapitel zum Schluss bisschen was zu grinsen. Ich frag mich wirklich, wieso ich es nicht mitbekommen habe, wie sehr du dich doch gesteigert hast. Da gibt es einige Autoren, die ich lese, die schlechter schreiben als du (In meinen Augen)
Es gibt dennoch etwas was mich stört.
Du machst nach fast jedem Satz (mit paar Ausnahmen) einen Absatz. Manche Sätze sind so ungemein lang, und dann folgt ein zweiter. Absatz. Langer satz, Absatz. Bei der wörtlichen Rede verstehe ich es ja. Aber achte einfach mal bisschen drauf. Du könntest ohne Probleme paar Absätze draußen lassen.

Den Rest sage ich dir beim nächsten Kapitel, wenn sich das so bisschen fortzieht, was mich stört.
Ansonsten, Liebe Grüße

Antwort von Su Yeon am 01.03.2016 | 18:47 Uhr
Ich war schockiert (nun gut, ist jetzt nicht unbedingt das richtige Wort, aber es ist dramatischer), als ich gesehen habe, dass sich jemand erbarmt hat, mir einen Review zu schreiben - und dann kam die Ernüchterung. (Ach was, ich mag alle Reviews, egal von wem sie sind. Solange sie nicht beleidigend/unsachlich sind, freue ich mich über jede ehrliche Rückmeldung - sogar wenn sie nur von dir ist.)

Und in Psychologie kann man sein Abitur schreiben, so wie man es in Mathe kann. Einfach reinsetzen und hoffen, dass es nicht zu schlimm wird (und versuchen nicht zu heulen).
Sieh‘s mal so, Psychologie ist nur ein Teil deines Studiums. Sei froh, dass du Psychologie nicht als alleiniges Studium hast. (Ich drück dir die Daumen für deine Prüfungen!)

So, nun aber zum Geschäftlichen hier. (Mal schauen, ob deine Meinung zulässig ist u.u)
Ja, das mit den Reviews ist so ‘ne Sache. Es gibt so viele Gründe, warum es so ist wie es ist, aber im Endeffekt ist es immer frustrierend. (Wer weiß, vielleicht erbarmen sich ja noch ein paar und schreiben was. Die Hoffnung stirbt zu Letzt! Und notfalls nötige ich dich zum Schreiben! Ja, reviewliebender Autor ist verzweifelt.)

Tippfehler sind auch Fehler. Mal schauen wann ich da noch mal drüber gucke. Aber du darfst auch gerne Hilfestellung geben, sofern es nicht zu viel Aufwand für dich ist. (Ansonsten werden die Tippfehler wohl noch eine Weile weiter existieren dürfen.)

Ich würde zwar nicht behaupten, dass ich mich gesteigert habe - eher im Gegenteil -, aber es ist schön zu hören, dass du so denkst. (Es gibt immer jemanden, der besser ist, als man selbst. Genauso wie es immer jemanden gibt, der schlechter ist.)

Das mit den Absätzen ist mir gar nicht so aufgefallen. Im Prolog war es gewollt, aber nicht in den Kapiteln. Danke für den Hinweis, ich werde im nächsten Kapitel mehr darauf achten. (Ich mag es nämlich eigentlich selbst auch nicht, wenn nach so gut wie jedem Satz ein Absatz kommt.)

Du darfst auch gleich sagen, was dich stört. Viele Möglichkeiten zum Meckern wirst du nicht mehr haben, immerhin werden nur noch 2 Kapitel und ein Epilog folgen. (Ich hab aber schon so eine Vermutung, was es sein könnte.)

Dass mich dein Review gefreut hat, kannst du dir ja denken. Und auch, dass es noch eine ganze Weile dauern wird, bis ein neues Kapitel kommt (ich bin über die Jahre hinweg leider nicht schneller, sondern langsamer geworden.)

Für deine Prüfungen wünsche ich dir viel Erfolg und lass dich nicht von Psychologie in den Wahnsinn treiben (das ist nicht Sinn der Sache).

Liebe Grüße zurück!
xSannii (anonymer Benutzer)
28.03.2015 | 20:46 Uhr
Wie sagt man so schön?
In der Kürze liegt die Würze?
Ok, ich mag diesen Spruch eigentlich nicht, aber er passt hierzu perfekt.
Ich finde du hast in diesem kurzen Text einen sehr guten Einblick in Ithnan's Gefühle gegeben, hat mir wirklich sehr gut gefallen.
Auch deine Wahl mit kurzen Sätzen und Wiederholungen der Satzanfänge war/ist sehr passend :)
Ithnan ist komischer Weise einer meiner absoluten Lieblinge in Magi, und umso trauriger war ich, als man von seiner Vergangenheit erfahren hat...
Wah, ich schweife ab. Also, wirklich sehr gelungen :)

xSannii~

Antwort von Su Yeon am 28.03.2015 | 22:26 Uhr
Vielen Dank für deinen Review.
Hab mich sehr darüber gefreut.

Meine Prolog bzw. ersten Kapitel sind immer recht kurz.
Wobei die kommenden Kapitel alle eine länge von ca. 2000 Wörtern aufweisen werden.
Also jetzt nicht so mega lang.

Ich hoffe, die nächsten Kapitel werden dir auch gefallen.
Ich versuche dort mal einen etwas anderen Schreibstil - bin gespannt wie das ankommt.

Ich mag Ithnan auch total gerne, sonst würde ich ja wohl auch keine FF mit ihm in der Hauptrolle schreiben.

MvfG
Moi
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast