Autor: eclipse500
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
09.05.2015 | 10:46 Uhr
zu Kapitel 41
Sehr geehrte Autorin dieser wunderbaren Geschichte,
ich habe jetzt innerhalb von wenigen Tagen alle (3) Teile gelesen. Wenn man jetzt den 1 1/2 dazuzählt.
Die Geschichte ist einfach gut geschrieben und es war bis jetzt du erste Geschichte bei den Elder Scrolls Geschichten, welche sich nicht auf den jeweiligen Helden eines der Spiele bezogen hatte. Überhaupt diese Andeutungen auf die mysteriöse Person die schon in der Schwarzweite war oder dem Nerevar, waren sehr interessant. Dazu muss ich sagen, dass ich bis jetzt den Alftand immer gehasst habe. Aber nun habe ich sogar Lust ihn besser zu untersuchen, wenn ich mal wieder skyrim spiele und in dessen nähe komme.
Das einzige was ich am Ende etwas schade fand, war, dass das paar Malden und "Culuma" nicht mehr vorkamen (Ich gebe kein Gewähr auf die Richtigkeit de Namen, da ich mich nicht mehr zu 100% an die genauen erinnere).
Aber wahrscheinlich hätten sie auch nicht in die Geschichte gepasst.
Natürlich habe ich die große Hoffnung auf eine Weiterführung der Geschichte. In denke das hat man immer bei guten Geschichten.

LG Sunrunner
-Kalliope- (anonymer Benutzer)
25.03.2015 | 22:49 Uhr
zu Kapitel 44
Hey Vicky :D

Ja, und somit hab ich auch den 2. Teil begierig verschlungen^^!
War sogar noch ein Stück besser als der erste Teil, finde ich :D! Die Ayleiden mag ich z.B. noch lieber als die Dwemer... auch wenn ich die Ayleiden-Ruinen in Oblivion mit all ihren Lichs & Geistern und sonst was alles doch manchmal recht gruselig fand... >.<!
Naja, jedenfalls hast du das "Ayleiden-Feeling" mit dieser Schwert, Helm, Stein-Legende, dem alten König & der Geisterarmee gut eingefangen^^
Hat mich positiv an Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs erinnert, die Geisterarmee^^
Ja zu den Figuren brauch ich gar nicht mehr so viele Worte zu verlieren... Britana & Lysande haben sich ja am Ende dann doch glücklich gefunden :3
Die kleine Liebesgeschichte von Brasteir & Maximus war auch wirklich süß :3 Brasteirs diesmal deutlich größere Rolle hat mir dazu richtig gut gefallen hier :D! Eine tolle Ergänzung zu Lysande^^
Ja ansonsten... hier auch wieder dieser Konflikt Elfen vs. Menschen... einfach toll verfasst & miteingebaut :D!
Hmmm...was könnt ich noch so schreiben...ach ja!
Mir ist in einigen späteren Kapitel (hab die genauen Stellen vergessen & auch nicht notiert, sry ^^") aufgefallen, dass einige Charaktere die dunmerische Höflichkeitsanrede "Sera" oder "Mutsera" benutzt haben... also zu Lysande passt das ja irgendwie wegen ihrer langjährigen Lebens- und Arbeitszeit in Morrowind & Minseli natürlich, aber an ein, zwei Stellen hat das auch z.B. dieser Merac oder wie der hieß gesagt... und das sind ja eher "elfenfeindliche" Leutchen...oder irre ich mich?
Und dann ist mir auch noch aufgefallen, dass du ein paar mal wohl die Erzählpersepektive kurz verwechselt hast... z.B. an Stellen wo sowas gesagt wurde wie "Und da offenbarte sich uns, dass..." <---- statt "uns" oder auch anderswo "wir" müsste wohl "ihnen" oder "sie" stehen, oder?

Tja, ich hab von Moonlord zufällig gesagt bekommen, dass es sogar noch einen Teil 3 & auch einen (jedoch nicht ganz fertiggestellten) 4. Teil gibt... lädts du zumindest den Dritten auch noch hoch... *blinzel blinzel* :3? Würde mich jedenfalls RIESIG freuen noch mehr gnadenlos gute Geschichten rund um Lysande & Co. zu lesen^^!

Bis dahin & ganz liebe Grüße & natürlich noch ein dickes Dankeschön für dieses tolle Abenteuer :D!!!
-Kalliope-

Antwort von eclipse500 am 26.03.2015 | 05:51:37 Uhr
Hallo Kalliope,

was soll ich sagen, außer wieder mal ein riesiges DANKESCHÖN für deine freundlichen Worte und deine Mühe, immer so tolle Reviews zu schreiben!

Zu 'Sera' und 'Serjo': du hast prinzipiell Recht, allgemein gelten diese beiden Anreden Dunmeri zugehörig, entstammen allerdings der Sprache der Ehlnofex (Aldmer). Da Bethesda diese Anrede jedoch in ihren Spielen in ganz Tamriel gebrauchen (in 'Oblivion' z.B. reden tlw. die Leute einander in Cyrodiil auch mit Sera und Serjo an), habe ich die Anrede als 'universell' in meine Bücher übernommen, ohne sie jetzt direkt einer Rasse zuzuordnen.

Zum Thema Verwechslung der Erzählperspektive: ja, seufz, trotz tausendmaligem Korrekturlesen sind mir wohl immer noch Fehler entgangen *seufz*. Bitte großzügig darüber hinwegzusehen :)

Ja, es gibt noch einen 3. Teil von Alessia, mehr dazu in meiner Mail.

Nochmals vielen Dank, hab mich wie immer total über deine motivierenden Worte gefreut!

Liebe Grüße

Vicky