Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt):
-Kalliope- (anonymer Benutzer)
09.03.2015 | 21:11 Uhr
zu Kapitel 3
Hey Cassandra-Gemini :D

Himmel, hab ich mich weggeschmissen bei deiner Geschichte X'DDDDDDD !!! Zu geil x'D!
Ich finde, du hast Cicero wunderbar getroffen xD Er mit seinem merkwürdigen "Mutterkomplex" und den Möhren und den Süßkuchen und - ach, einfach genial xD!
Gwyndu war irgendwie so ne Mischung aus knuddelig-vertrottelt & "Ich-bin-wohl-im-falschen-Film-hier-wie?" xD Passten perfekt zusammen, die Beiden x3!
Manchmal hab ich auch echt gedacht: Fehlt nur noch dieses Ba-Dum-Tss! oder ein Sitcom-Gelächter im Hintegrund x'D
Am lautesten hab ich in Kapitel 3 gelacht, die Szene, als Cicero anfing - natürlich vööööööllig unauffällig *kicher* - über seine erkrankte Mutter zu brüllen X'DDDD!!! Oh, mann!, Nekrose, guter Einfall xD!
Herzlichen Dank somit für allerhand herzhafte Lacher x'D!

Liebe Grüße & bis dann^^!
-Kalliope-

Antwort von Cassandra-Gemini am 09.03.2015 | 22:53:18 Uhr
Hey! ^^

Aww, da freu ich mich, wenn du Spaß hattest - den hatte ich auch zu Hauf beim Schreiben. xD Ich finde Cicero einfach zu lustig, und als mein Bruder, Child of the Moon, meinte, er hätte gerne eine CiceroxGwyndu Geschichte zu Weihnachten, war mir klar, dass das nur Comedy werden könnte. Man muss dazu sagen, wir haben seinen Skyrim-Chara Gwyndu damals zusammen erstellt und er sollte eigentlich beeindruckend und ein bisschen gefährlich wirken. Aber dann haben wir uns im Laufe des Spiels an allen möglichen und unmöglichen Stellen verlesen und verhört und es kamen dann so viele Sachen dabei rum, die Gwyndu... ich sag mal, dezent unterbelichtet aussehen ließen, dass das irgendwie so ein Running Gag wurde. :D So kam auch z.B. das mit dem Abzug zustande. Faendal hat eigentlich was geschrien von wegen: "So sterbt doch!" und aus irgendeinem Grund hat mein Brüderchen daraus verstanden: "Wo ist der Abzug?!" Naja... so kann's gehen. ^^;
Aber sehr schön, dass ich Cicero hingekriegt habe (und dass du auch mochtest, was ich aus Gwyndu gemacht habe, natürlich ^^), ganz am Anfang war ich da nicht so sicher, aber dann hab ich mich an ihn gewöhnt. Jetzt tut es mir fast leid, dass die Geschichte zu Ende ist, ich hab die zwei richtig lieb gewonnen. ^.^

Herzlichen Dank für dein nettes Review und Grüße!
Cassy
09.03.2015 | 13:37 Uhr
zu Kapitel 3
Aaaaah~ *-* Moonie ist zu geflasht, um einen geraden Satz rauszubringen... Moment, ich hau mal eben ein paar Runden meinen Kopp gegen die Wand, damit ich mal wieder klar komme... *rumms rumms rumms* Aha, jetzt geht's wieder. ^^'

Also... was soll ich sagen?
DANKE für diese Fanfiktion!! X'D Echt jetzt. Sie ist so toll. ;^; Sie bereitet mir genau die kranke Mischung aus tödlichen Lachanfällen und akuten „OMG-ist-das-herzig-“-Attacken, die es braucht, um mich happy zu machen. Nawww~ xD
Aber jetzt versuche ich mal der Reihe nach, meine Gedanken zu diesem Kapitel zu formulieren:

Erst mal fand ich es schon super, wie du diesen geilen Akzent der Khajiit hingekriegt hast. Die knuffigen Riesenmiezen. :'3 Ich mag Ma'dran irgendwie. Da tut der mir ja fast schon leid, dass der hinterher dran glauben muss. Q.Q
Cicero ist natürlich auch mal wieder klasse mit seinen fünf Möhren. (wenn er weiter so viele Möhren mümmelt, wachsen ihm noch Hasenohren °-° ... Das alte Bunny~)
Süß, wie Gwyndu sich Gedanken darüber macht, dass er Cicero auf eine gewisse Weise vertraut. Das heißt schon was... XD Andererseits hat der arme Gwynni ja auch sonst nicht wirklich Freunde... Dass er Cicero mehr Vertrauen entgegenbringt als seinen alten Dunmer-Genossen ist ja irgendwie keine Kunst, ich mein... die wollten ihn opfern, die Säcke! ò.ó
An der Stelle, an der Cicero die Khajiit anbrüllt und extrem 'unauffällig' nach Ma'dran fragt, musste ich echt lachen. Und dann noch seine Begründung mit dem Einbalsamierungsöl. Jaja...
Ultimativ geroflt hab' ich dann aber, als er was von Nekrose erzählt hat. X'DD Schwester, willst du mich umbringen?! Aber immerhin kann man Cicero nicht vorwerfen, er sei unkreativ. :'D
Dann diese Szene mit Faendal... Ach du liebe Güte... xD Vielleicht hatte er sich ja auch kurz zuvor ein paar lustige Pilze eingeschmissen, die ihn einfach ein bisschen verwirrt haben? „WO IST DER ABZUG?!“ Armer Faenni... Jetzt haben Gwyndu und Cicero schon Mordgelüste seinetwegen.
An einer Stelle musste ich mal wieder aufgrund eines dämlichen Verlesers lachen.
„Gwyndu seufzte lautlos“ steht da... Moonie liest es aus irgendeinem Grund so: „Gwyndu seufzte laut los“. Joah. Kann man ja mal machen. Vor allem, wenn man unentdeckt bleiben will, ist das doch 'ne gute Idee. xD
Tja, und das Ende... Ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll. Es war so süß, dass es mir die Sprache verschlagen hat und ich einfach nur doof grinsend vor meinem Bildschirm saß bei der Vorstellung, wie die beiden da im Schnee ihre eigene 'Wintersonnenwende' feiern. Noooiiin, ist das niedlich! X'D *schwärm*
Diese eine kurze (enorm fluffige) Szene von wegen Puls und so hat mich dezent an etwas erinnert, das ich selbst vor nicht allzu langer Zeit geschrieben habe. o_O ... Wir scheinen eine sehr ähnliche Vorstellung von... Romantik zu haben. xD Hach ja. Schööön. <3

Nochmals danke für dieses geniale Werk! Das war das beste verspätete Weihnachtsgeschenk ever! XD Ich werde es in Ehren halten.

Hab dich dolle lüb! *knuddeli*
Dein Brüderchen ^-^

Antwort von Cassandra-Gemini am 09.03.2015 | 17:21:03 Uhr
Also zuerst mal: Was bin ich froh, dass die FF dir gefallen hat, denn für dich hab ich sie ja schließlich geschrieben. ^^ Und auch an dieser Stelle nochmal ein "Danke" an dich für die ausführlichen Reviews, da hab ich mich sehr drüber gefreut!
Ja, der Akzent der Khajiit... ich hab erst überlegt, ob ich das überhaupt auf diese Weise machen soll, weil ich ein bisschen Sorge hatte, ob man dann überhaupt noch vernünftig erkennen kann, was gesagt wird. Aber dann dachte ich, so viel ist es ja auch nicht, und dass es schon irgendwie ganz authentisch aussieht, und hab's dann so gelassen. Und das mit der Nekrose, ich meine, komm, das erklärt sich ja wohl von selbst, oder? xD Ich dachte mir, Cicero ist bestimmt einfallsreich, der kommt auf so eine Erklärung. Für dumm halte ich ihn nämlich nicht, nur für... naja, etwas neben der Spur, um es mal vorsichtig zu formulieren. ^^
Faendals Auftritt war natürlich total random, aber ich dachte mir, das wäre jedenfalls endlich mal eine Erklärung für die Sache mit dem Abzug. Wenn er ein bisschen verwirrt wäre, und seinen Bogen mit einer Armbrust verwechselt. ^.^ Ich würde Gwyndu übrigens auch zutrauen, dass er aus lauter Frust laut losgeseufzt hätte, er ist ja gegen Ende schon ziemlich auf dem Zahnfleisch gegangen. :D
Siehst du, jetzt gibst du mir recht, dass das Ende irgendwie fluffig war, aber ich weiß auch nicht, ich hatte einfach das Bedürfnis, es auf einer netten Note enden zu lassen. Und ich wollte eben auch irgendwie einbauen, dass die beiden sich schon mögen und nicht ausschließlich sowas wie eine "Fickfreundschaft" haben, das hätte ich dann doch etwas unromantisch gefunden. ^^

Aber ja, um mich nochmal zu wiederholen: Ich find's echt schön, dass es dir gefallen hat, und lass uns das auf jeden Fall nächstes Jahr wieder machen!

*auchliebhab* Schwesterchen
06.03.2015 | 16:49 Uhr
zu Kapitel 2
Hö... höhö... x'D
Zu herrlich, wie Gwyndu und Cicero sich zusammen ganz besonders unauffällig zu den Khajiit schleichen. :D Ich könnte mir die ganze Zeit so einen über die beiden abömmeln! XD *immer noch doof am Grinsen* Wenn das kein perfektes Traumpaar ist... egal, ob als Partner bei Aufträgen oder... woanders. *g*
Ganz ehrlich, an der Stelle am Anfang, an der Nazir mit Gwyndu redet und Gwyndu dann antwortet „... Nein“, da war das erste, was mir in den Sinn kam „... auch wahr“. Musste lachen, als ich weitergelesen hab' und es offenbar auch das erste war, das Gwyndu in den Sinn kam. ^^
Nazir hast du übrigens gut hingekriegt, finde ich. Was er so gesagt hat, klang nach etwas, was er auch im Spiel hätte sagen können.
„Gefängnisausbruch?“ *rofl* Danke, dass du ein paar von unseren Insidern hier so geil eingebaut hast. :'D Gwyndu tut mir irgendwie leid... Ich weiß, wie es ist, wenn man was sagen will, und es kommt irgendwie behämmerter raus als geplant. Ich fühle mit dir, Gwynni. u.u
Wie geil, dass sogar Cicero der Ansicht ist, Gwyndu sei 'etwas zerstreut'. Wenn schon ein irrer, völlig unzurechnungsfähiger Hofnarr das sagt, wird da wohl was dran sein. xD
Boah, diese ganze Szene, in der die beiden zusammen unterwegs sind, hat mich so gekillt. Ich kann mir das voll vorstellen. Das sollte verfilmt werden: Gwyndu und Cicero - Die Sitcom. °-°
Diese Anmerkung von Cicero von wegen Dämmerstern bei Dämmerung, wenn schon die ersten Sterne zu sehen sind... Alter... Man hat's nicht leicht, aber leicht hat's einen, wa? *Vadder zitier*
Und dann diese Stelle am Ende, wo sie auf den Felshang klettern, während sie eine Mööööhre und einen Süßkuchen essen... ich werd' nimmer. Mann, stell dir mal vor, du willst 'nen Auftrag erledigen und dabei möglichst leise sein, um nicht bemerkt zu werden, und dann rennt dir die ganze Zeit so'n singender Irrer hinterher, der dir plötzlich aus dem Nichts 'nen Kuchen vors Gesicht hält. XDD Aber Gwyndu hat Recht: Auf eine seltsame Weise ist das ja wieder äußerst charmant.~
Auch schön fand ich den Grund, weshalb Gwyndu so gern mit Cicero ins Bett geht. Ja, das wär's ja noch, wenn er währenddessen womöglich genauso hardcore am Labern und Singen wäre! *brech weg*

Also, alles in allem wieder ein super Kapitel. ^-^ *freu* Dann muss ich mich wohl bis Montag gedulden, bis ich erfahre, wie es denn nun ausgeht. Hach ja. xD

*teleknuff* Bis denne (also... bis in einer Stunde)!
Dein Brüderchen
03.03.2015 | 21:04 Uhr
zu Kapitel 1
Okay, alles klar... Ich muss mein Hirn grad erst mal wieder ein bisschen ordnen, bevor ich in der Lage dazu bin, einen vernünftigen Kommentar zu verfassen. Einen Moment.

... Alter Vatter! X'D Ganz ehrlich, Schwesterchen, ich musste so lachen! Ich habe schon befürchtet, Mudda klopft gleich bei mir an die Tür, weil sie sich Sorgen macht aufgrund der erstickten Laute, die ich hier die ganze Zeit beim Lesen von mir gegeben hab'. Meine Fresse...
Allein schon der zweite Absatz war ja Granate. Wenn ich auch vermutlich hier der Einzige bin, der sich darüber so enorm einen ablacht. *hust* Ein Dummer UND ein Bescheuerter, jaja... :D
Aber bestimmt klingt das auch lustig, wenn man den Insider nicht kennt. ^^
Btw, dass Gwyndu in Morrowind geopfert werden sollte, weil er ein bisschen 'langsam' ist (oder wie die Dunmer es so schön nennen: intellektuell entbehrlich), ist ja mal voll fies! Was geht denn bei denen ab, Mann?! Wegen denen ist mein Elf voll der Woobie! °_° Armer Gwynni... Scheiß-Dunmer...

Du hast ja sogar die Sache mit dem Federkiel eingebaut. x'D Boah, ich schwöre, ich hatte solche Lach-Attacken die ganze Zeit... Aber ich muss sagen, die Art, wie du Gwyndu hier darstellst, gefällt mir. So ähnlich war er in der Fanfic, die ich selbst mal zu dem Pair angefangen habe, auch. Nur, dass er nicht so ganz der Hellste beziehungsweise Wortgewandteste ist, kam da nicht in der Art vor. XD Aber ich find' das gut so! Das passt zu ihm. („Nein... auch wahr“ *rofl* xDD)
Die Weise, auf die Gwyndu und Cicero ihren Konflikt gelöst haben, ist ja auch nicht übel. Einfach mal ein Bumsi vor dem Sarg der Mutter der Nacht. Na, ob sie DAS sehen wollte? (ich hätte es gern gesehen ;D) Gwyndu, die alte Liebesmaschine. Seinem Düsterhammer kann halt niemand widerstehen.
Und du hast Cicero sooo gut getroffen! Ich dachte echt, ich brech weg... Konnte ich mir super vorstellen, wie er da vor sich hin tanzt und fragwürdige Songs über Horker trällert. Dieses Gespräch generell, das die beiden darüber geführt haben, was die Mutter der Nacht wohl wollen könnte, war der Hammer. Der reinste Slapstick. :'D Ja, Cicero, sie will eine neue Frisur. Ganz bestimmt. Junge, Junge... xD
Ciceros Vorstellung davon, was man bei der Wintersonnenwende macht, hat mich übrigens an diese eine Folge von 'Vikings' erinnert. Weißt du, was ich meine? ^^

Außerdem finde ich es toll, wie Gwyndu am Ende den Auftraggeber erschreckt, indem er sein ja recht respekteinflößendes Äußeres spielen lässt. Richtig so, Gwyndu! Sag dem Typen die Meinung!
Basiert das eigentlich auf 'nem echten Auftrag, den man im Spiel machen kann? Oder hast du dir die Umstände und die Namen und alles selbst ausgedacht? Jedenfalls finde ich alles bisher sehr authentisch und bin total gespannt, wie es weitergeht! Freue mich wirklich, wenn du das nächste Kapitel hochlädst. Ich will ja jetzt wissen, wie der Auftrag so verläuft, ob Gwyndu es noch schafft, seine Wintersonnenwende zu feiern und vor allem: was noch für geistreiche Szenen zwischen ihm und Cicero zustande kommen. xD

Also dann... bis morgen! ^.^
Hab dich lieb und so. (ich bin auch ungefähr genauso ein Rhetorik-Künstler wie Gwyndu xD)
Dein Brüderchen~

Antwort von Cassandra-Gemini am 03.03.2015 | 21:53:47 Uhr
Hehe, da freue ich mich, dass es dir gefällt und du auch mit der Art und Weise, wie ich Gwyndu dargestellt habe, zufrieden bist. ^^;
Ja, das mit dem Dummen und dem Bescheuerten musste ich einfach einbringen, auch wenn mir klar ist, dass das ein Insider ist. Es waren, wie gesagt, noch ein paar mehr Sachen drin, die ich aber dann rausgenommen habe, weil sie echt völlig unverständlich sind, falls das hier noch jemand anders liest. Und das mit dem Opfer... ja, ich weiß auch nicht, das kam mir einfach so ganz plötzlich in den Sinn, als ich mit der Geschichte angefangen habe. Aber ich glaube, Gwyndu nimmt das nicht so schwer, der sieht sich selbst nicht als Woobie. Allerdings nicht, weil er dazu zu blöd wäre, oder so, nein nein. ^^
Dass du Cicero gut findet, freut mich besonders, ich fand ihn die ganze Zeit über so lustig zu schreiben, dass es echt fast nicht wahr ist. Ach ja, und das mit der Vikings-Folge stimmt, das hab ich mir daher entliehen. Ein bisschen hab ich mich im Internet informiert, wie man sie gefeiert hat (das ist der Teil mit den zwölf Tagen und zwölf Nächten, also der Feier bis zum Jahreswechsel), aber Ciceros persönliche Auslegung ist an Vikings angelehnt. Weil das einfach so super war, diese ganzen Wikinger, die, völlig betäubt von diesen lustigen halluzinogenen Pilzen, übereinenander herfallen. xD
Die Sache basiert übrigens nicht auf einem echten Auftrag, den hab ich mir ausgedacht. Oder jedenfalls so halb, es gibt mal einen von diesen random Aufträgen von Nazir, wo man einen Khajiit aus einer Karawane töten muss, und es gibt auch tatsächlich einen Karawanenführer namens Ma'dran (was aber nicht der aus Nazirs Auftrag ist, der heißt, glaube ich, Marandru'jo, oder so ähnlich), aber Jorge Gunnarson und das Setting für den Auftrag sind meine Erfindung. Ich war übrigens auch froh, dass Gwyndu ihm ein bisschen Angst machen konnte. Der Typ ist echt ätzend. ^^

Okay, dann geh ich jetzt mal meine eigene Fanfiktion lesen und lass dir auch gleich noch ein Review da! Bin schon ganz gespannt. ^^
Hab dich auch lieb und *knuddeli* Schwesterchen