Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Blakkarsson
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
31.03.2015 | 19:55 Uhr
Das ist ein sehr guter und atmosphärischer Text. So gut wie mein Review nichtssagend und kurz ist.

Gabriel

PS: Vertonung geplant?
03.03.2015 | 15:16 Uhr
Mal etwas ganz anderes.
Was nicht heißt, dass ich es nicht mag, ganz und gar nicht.
Aber es ist zu Anfang ein bisschen überrumpelnd, das wollte ich damit ausdrücken.
Der Name warnt ja im Grunde schon vor, aber wenn man dann liest, ist es nochmal wieder anders als man vielleicht vermutet hat.
Irgendwie erinnert es mich an die nordischen Geschichten.
Ich denke jetzt nicht an irgendeine spezielle Legende, sondern eher allgemein an das Gefühl, dass viele der Aspekte vermitteln, wenn man sich näher mit nordischer Mythologie beschäftigt.

Die Perspektive ist es, denke ich, was dem Ganzen den kleinen Schauer gibt.
Es ist einfach, eine gruselige, gefährliche, wahlweise auch einfach gleichgültige Kreatur zu beschreiben, viel schwerer ist es, sich in sie hineinzuversetzen.
Viel interessanter ist jedoch noch, wie subtil hier die Personenbeschreibung eingebracht wird, so, dass man erst kein bestimmtes Bild vor Augen hat, und am Schluss ist dieses Bild da, ohne dass es einem aufgedrängt wurde.

Bevor ich mich jetzt in ungenauen Schilderungen oder verknoteten Gedanken ergehe, mache ich hier lieber mal einen Punkt.
Denn eigentlich wollte ich nur aussagen, dass ich diesen Text sehr gern mag.
(Teile davon erinnern mich ein wenig an die Galgenballade von Saltatio Mortis, vermutlich wegen der Maden.)

Viele Grüße an dieser Stelle,

Ketsu
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast