Autor: Haru - chan
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
19.03.2015 | 16:27 Uhr
zu Kapitel 3
irgendwie vertrag ich mich mit den geschehnissen in diesen stories nicht... da kommen zu viele sachen durcheinander, die im manga und anime ganz anders sind >.< und ich fühl mich gezwungen zu verbessern! verdammt! ab jetzt les ich deine geschichten nurnoch und halt mich mit den reviews zurück, versprochen! zwar wollt ich wirklich zu jeder geschichte die ich lese meinen senf dazu geben, aber das hilft bestimmt keinem...

lg Hinotama
19.03.2015 | 16:19 Uhr
zu Kapitel 2
ich glaub ich bin einbisschen nervig, aber ich kann nicht anders =3
irgendwie war es schon merkwürdig, das kein schwein etwas mitbekommen hat von der vergiftung... immerhin geschehen ziemlich viele prozesse abhängig vom typ des giftes. muskel- oder atembeschwerden, verlangsamung der reaktionensfähigkeit. bei solchen themen kann vorher ziemlich viel recherchieren, falls du sowas wieder vorhast
ich find es extrem lustig, dass du in der geschcihcte immer wieder die beziehungen zwischen einzelnen charakteren hineinschmeißt. es gibt für mich in diesen situationen keinen wirklichen grund für die erklärungen... es hilft vl leuten, die die story nicht so gut kennen, aber ich kenn die jungs schon seit mehr als zehn jahren - gott bin ich alt XDDD - und bin praktisch mit ihnen aufgewachsen - vl ist auch einfach der manga alt... das ist wahrscheinlicher... ich verzettel mich hier einbisschen, sorry o.ò
wie auch immer! zu deinem zweiten kapitel ist mir nicht eingefallen was ich hätte schreiben können, außer das goku der kellnerin gegenüber ziemlich ungehobbelt rüber kommt - schon fast unfreundlich... vl hab ichs auch nur so gelesen... und sanzos hellseherische fähigkeiten gegenüber dämonenangriffen war seltsam...
ob einer außer Hakkai sich an den namen von jiroshin erinnert ist auch sehr zweifelhaft - gott ich bin wirklich ne meckerziege -.- der gasthausteil im zweiten kapitel klingt auch eher, als würde sich jemand der gäste an das ganze erinnern und die ganze situation etwas überspitzen... keiner der vier würde jemanden verletzten, der es nicht wirklich herausgefordert hätte oder ihnen ans leder rücken will. welche summe auch immer sie da zahlen sollten, wäre bezahlt worden (ist ja nicht ihr geld - wie du so schön eingebaut hast - da geht sowieso monatlich mehr drauf als ein normal sterblicher verbrauchen könnte)
oookay... das ist eindeutig zu lang für ein einfaches review...

lg Hinotama
01.03.2015 | 21:41 Uhr
zu Kapitel 1
Das ist wirklich gut geworden und die dialoge passen auch viel besser als in deinen vorherigen saiyuki-ffs. Dass das gift sich so unbemerkt ausbreiten konnte fand ich recht interessant... Hast du vl geschaut, welches gift dafür in frage kommen könnte?
Ich freue mich schon auf deine anderen ideen und zitate
Lg Hinotama

Antwort von Haru - chan am 02.03.2015 | 12:38:10 Uhr
Ah, das erleichtert mich aber wirklich unglaublich! ^^"
Ja, das Gift hat sich unbemerkt ausgebreitet... Ich hatte mir das so ähnlich vorgestellt wie in der Folge, als Sanzo von Renri oder wie sie heißt (diese Dämonin, die unter der Wüste lebt und die 4 mit dieser Treibsand - Falle gefangen hat) vergiftet wurde - das Gift hat sich da ja auch immer mehr ausgebreitet, je mehr er sich bewegt hat. Und nein, ich hatte noch nicht geschaut, welches Gift dafür in Frage kommen könnte - wenn es dich er so brennend interessiert, kann ich das gerne noch machen ^^
Vielen Dank für dein Review!
LG Shiro