Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: DellarFar
Reviews 26 bis 50 (von 262 insgesamt):
17.05.2021 | 21:22 Uhr
Hii,

wow, wie heiß.. Also würde sich Robin dem ganzen Spaß mal eingestehen würde vieles einfacher verlaufen, aber einfach ist ja langweilig, nicht?

Aber puh, gut, dass man als Leser seine körperlichen Reaktionen und Gedanken mitverfolgen und miterleben kann. Das gefällt mir sehr!

Viele Grüße,
Lewllhen
17.05.2021 | 15:17 Uhr
Und genau wegen diesen Cliffs habe ich es in der Vergangenheit nicht geschafft ein review zu schreiben. :D

Die Dynamik ist wirklich gut. Allgemein ist ein angenehmer Wechsel zwischen Robins Alltag und dieser Sache mit Jeff und kain (Menschen im allgemeinen), die so unterhaltsam ist.

Gerade jetzt, wo einfach nicht viel passiert, macht es mir Spaß die Geschichte zu lesen. Man hat den Eindruck Teil zu sein und das ist klasse!

Und, Halleluja, Kain ist einfach heiß. Die zwei zusammen in der Art wie sie miteinander umgehen ist auch heiß!

Bis zum nächsten Review,
viele Grüße
Lewllhen
17.05.2021 | 13:32 Uhr
Und nochmal Hi,

warum arbeiten, wenn man hier rumhängen kann, richtig? Ich nehme mir nun endlich die Zeit nach den Kapitel und gebe dir die verdiente, gute Rückmeldung (beim vorherigen lesen musste ich einfach immer gleich weiter lesen^^).

Also ja, die kleinen Änderungen machen die Charaktere und die Geschichte im Allgemeinen runder und noch nachvollziehbarer. Du beschreibst halt wirklich Menschen und nicht nur irgendwelche Traumfiguren.

Zumal auch nun Robins Gefühlswelt und die Veränderung seines Denkens viel deutlich wird. Man schnallt praktisch vor ihm was eigentlich los ist - wobei, das ist ja eh so eine Sache. Durch die Beschreibung seiner Gedanken und Empfingungen wird ja viel deutlich, aber ehe er sich das eingesteht.... Achja, schön mit zu verfolgen.

Viele Grüße,
Lewllhen
17.05.2021 | 10:35 Uhr
Hiii,

das Kapitel wirkt nach deiner Überarbeitung wirklich runder. Es hat mich vorher schon begeistert und gefesselt, aber so ergeben die Charaktere mehr Sinn und harmonieren toll!

Robins Chaos ist für den Leser hier schon langsam ersichtlich, aber man kann ihn so gut nach fühlen und verstehen, obwohl er so ein Eigenbrötler ist.

Ich kenne die Geschichte zwar schon und verfolge mit Spannung deine Uploads, aber komme immer gern wieder um in der Welt abzutauchen ^^

Viele Grüße!
Lewllhen

Antwort von DellarFar am 17.05.2021 | 13:11 Uhr
^___^ Danke sehr, dass du dir überhaupt die Mühe machst und den ganzen Wust noch mal liest!

Die ersten Kapitel sind wirklich schon elendig alt gewesen und ich dachte, dass ich mittlerweile besser machen kann. Das hoffe ich jedenfalls.
Außerdem bringt mich das Überarbeiten den Charakteren auch noch ein Stück näher, denn es ist fast so als würde man Bilder aus der Kindheit betrachten. Und ich gebe zu,
ich fasse mir dementsprechend auch immer zu an den Kopf und schüttele ihn energisch. Keine Ahnung, was ich mir bei manchen Sache gedacht habe XD
Aber keine Sorge ich arbeite auch fleißig an den neuen Kapiteln :)

Hab vielen lieben Dank ❤
20.03.2021 | 22:41 Uhr
Hallo liebe Dell,
Ich wollt dir für die tolle Geschichte einfach danke sagen. Ich hatte die ersten Kapitel vor einer Weile scho angefangen gehabt und hab jetzt die komplette Geschichte in wenigen Tagen komplett durch gesuchtet, weil sie mich so gefesselt hat. Ich liebe deinen Schreibstil und hab gefühlt jede Emotion durch gemacht. Dein Ende war echt extrem böse, aber ich freue mich umso mehr das es weiter geht. Ich wünsche dir alles Gute und wir lesen uns bestimmt wieder.

Liebe Grüße

Antwort von DellarFar am 17.05.2021 | 13:15 Uhr
Huhuu liebe Lunafiore,

herzlichen Dank für deine lieben Worte! ich freue mich sehr, dass ich dich mit meinen Chaoten so fesseln konnte und das es dich begeistert hat. Das bedeutet mir viel.
Natürlich wollte ich niemanden mit dem Ende enttäuschen und ich weiß, dass es sich viele auch klarer gewünscht hätte, aber es hätte einfach nicht zu Robin gepasst.
Außerdem haben die beiden und nicht nur sie, noch so viel zu erzählen, weshalb es einfach weitergehen musste. Nun aber mit einem anderen Fokus, denn ihre Kennenlernen ist nun erzählt.

Ich danke dir für deine Geduld und deine Worte und hoffe, dass der der zweite Teile ebenfalls gefallen wird :)

Ganz liebe Grüße!
09.02.2021 | 11:26 Uhr
Hall8, ich mag deine Geschichte, hoffentlich machst du baldcweiter, ich muss mal nachschauen.....Auf Wiederlesen...Zwergi
15.01.2021 | 23:07 Uhr
Wow, ich bin geflasht, eine tolle Geschichte. Emotional, mitreißend..keine Ahnung, mir fehlen die Worte. Deine Geschichte hat sich sofort in meine Top-Ten katapultiert.
LG Micha
17.12.2020 | 20:26 Uhr
Liebe del,

vielen Dank für die wirklich tolle Geschichte. Sie hat mich wirklich, wirklich sehr berührt. Robin ist einfach ein Charakter, der trotz seiner Eigenheiten sehr nachvollziehbar ist und mit dem man als Leser gut mitfühlen kann. Ich bin echt beeindruckt über die Zusammenhänge die sich immer wiederfinden. Ich musste die gesamte Geschichte einfach verschlingen. Verzeih, dass es nicht für jedes Kapitel ein Review gibt. Ich bin mir sicher, dass ich wieder hierher finde und dann werde ich brav überall ein Kommentar dalassen.
Ich freue mich mehr von dir zu lesen!

Liebe Grüße, ein schönes Weihnachten schonmal und einen guten (unspektakulären) Rutsch in 2021!
Lewllhen

Antwort von DellarFar am 22.12.2020 | 07:29 Uhr
Huhu Lewllhen,

danke schön für deine Worte <3 Ich freue mich, dass ich dich mit meinem Chaotenhaufen gut unterhalten konnte.
Und ich erfreue mich einfach an dem Gedanken, dass du erwägst noch einen zweiten Blick auf meine Geschichte zu werfen. Dass ist das großes Kompliment für mich und jedes Kommentar, was ich erhalte, ist die zusätzliche Möglichkeit
zu wachsen und mich zu verbessern :)

ja, Robin ist wirklich ein zwiespältiger Charakter voller Gefühle, mit denen er selbst nicht klar kommt. Und es war meine Hoffnung, dass ich es schaffe ihn realistisch und charaktertreu rüberzubringen.
Es ist nicht immer ganz einfach auszubrechen, man muss willens sein kleine Schritte zu machen und nicht gleich das volle Programm zu erwarten. Robin muss selbst realisieren, dass er ein Happy End will,
weil er sonst nur drauftritt, wenn man es ihm zu Füßen legt. XD

Ich wünsche dir noch eine schöne Vorweihnachtszeit und dann auch ein stressfreies Weihnachtsfest!
Rutsch gut und vorsichtig ins neue Jahr!

gruß,
das del
17.12.2020 | 12:45 Uhr
Heyy :))

Ich hab vor ein paar Tagen deine Geschichte entdeckt und bin einfach nur sprachlos...

Ich habe selten einen Menschen erlebt der es besser beherrscht Gefühle unterschwellig wiederzuspiegeln als du. Diese tiefgreifenden Emotionen von Robin sind einfach nur unglaublich. Als Leser merkt man die ganze Zeit, dass er sich vieler seiner Gefühle nicht bewusst ist und/oder sie durch sein rationales Denken verdrängt. Du hast auch in mir Emotionen hervorgerufen die eine riesengroße Bandbreite von Frust, Freude, Trauer über alles mögliche was es da noch so gibt haben.

Ich hoffe soooo sehr, dass du die Geschichte wirklich fortsetzt und, dass es nicht mehr so lange dauert da ich unbedingt wissen will wie es mit unseren beiden Schmuckelchen Robin und Kain weiter geht. Es gibt da ja schon noch einiges was geklärt und aufgelöst werden sollte. Sei es nun die Tatsache, dass Robins Familie und Jeff immernoch nicht wissen, dass er Autor ist oder wie es zwischen Jeff, Abel und Jake weiter geht.

Ich freu mich darauf bald wieder von dir zu hören!
Gaaaanz liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit trotz der Umstände wünscht dir
Sayurico ^-^

Antwort von DellarFar am 22.12.2020 | 07:15 Uhr
Huhuuu Sayurico,

Oww, wow, jetzt bin ich doch noch rotgeworden, obwohl ich mir geschworen habe es mir für den Rest dieses Jahres zu verkneifen ^///^ Danke schön für deine Worte.

Es ist mir ganz wichtig, dass man erkennt, dass Gefühle in einem selbst nicht einseitig sind, sondern, dass sie ganz unterschiedlich aufgefasst werden. Jeder ist anders. Jeder empfindet anders und geht
auf unterschiedliche Weise damit um. Robin hatte schon immer seine Probleme damit das Spektrum an Gefühlen wirklich zuzulassen und das ändert sich leider auch nicht,
nur weil da so ein Traum vor ihm steht und ihn ununterbrochen pökst. Ich wollte realistisch sein und charaktertreu. Happy Ends sind etwas wunderbares, aber leider treffen sie einen nicht immer
mit der zuckersüße einer Sahnetorte.

Bitte hab noch etwas Geduld, was den zweiten Teil angeht! Er kommt auf jeden Fall und ich schreibe jede freie Minute daran.
Ich kann es ja selbst kaum erwarten endlich mehr zu erzählen XD

Ich wünsche dir ebenso noch eine wunderbares und stresslose Vorweihnachtszeit und dann auch ein herrliches und angenehmes Weihnachtsfest.
Vielen lieben Dank für deine schönen Worte, die mich wirklich sehr glücklich machen *__*

Gruß,
das del
15.12.2020 | 08:12 Uhr
Hallo Dellarfar!

Eigentlich wollte ich zu deiner Geschichte ein supertolles, langes, ausführliches und deinem Werk angemessenes Review schreiben. Leider weiß ich nicht, was ich da reinschreiben soll. Wahrscheinlich weil mir nicht wirklich was zum Meckern einfällt. ^//^

Bevor ich aber nun gar keines schreibe, wollte ich dir einfach mal für die Stunden Lesegenuss danken, die du mir verschafft hast. Es war wirklich schön, Robin und Kain auf ihrem Weg zu begleiten, und vielleicht kann ich ja irgendwann mal lesen, wie es mit den beiden weitergeht.

Ich wünsche dir noch eine schöne Weihnachtszeit, viel Zeit und Muße zum Schreiben und natürlich, dass du in diesen verrückten Zeiten gesund bleibst.

Zauberhafte Grüße
Mag

Antwort von DellarFar am 22.12.2020 | 07:05 Uhr
Huhuuu Maginisha,

dass du jetzt nichts großartig zum Meckern gefunden hast, nehme ich mal ganz klar als Kompliment. :)
Vielen lieben Dank für deine Worte und ich freue mich sehr, dass ich dir mit meinen Chaoten ein paar gute, unterhaltsame Stunden bescheren konnte.
Das macht mich wirklich glücklich.

Und ich garantiere dir, dass du bald von den beiden hören wirst. Ich schreibe in jeder freien Minute an dem neuen Teil.
Gib mir noch ein bisschen Zeit ;)

Danke schön fürs Lesen!
Ich hoffe, du hast eine stresslose Vorweihnachtszeit und dann auch ein schönes, angenehmes Weihnachtsfest.

Grüße,
das del
31.10.2020 | 13:03 Uhr
Hallo :)
Between the Lines hat mich vollkommen gefesselt. So sehr, dass ich Tage am Handy lesend verbracht habe und nun vorläufig mit den Konsequenzen überanspruchter Augen leben darf. Ich würde es nochmal genauso tun.
Manchmal hätte ich Robin gern geschüttelt, ihm ein Klebeband für Brigitta oder eine Prise Sensibilität gereicht, ihm seine Zigaretten weggenommen und ihn mit Jeff in ein Zimmer gesperrt, bis er mal Klartext spricht. Kurzum, gedanklich war ich mitten im Geschehen und das zeugt von der Großartigkeit der Geschichte. Die Charaktere wurden wunderbar gezeichnet, schön aufgeteilt in "Mag ich" und "Boah, wie nervig kann man sein" (das rothaarige Biest, das blonde Busenwunder und die schmierige Intelligenzbestie im Kontrast zur Eismagd, dem indischen Sommer usw.). Besonders Kain hat es mir angetan, da ich mich mit ihm, abgesehen von seiner Geschmacksverfehlung in Bezug auf Frauen, sehr gut identifizieren kann.
Übrigens auch wunderbar: die musikalische Untermalung, die Ausschnitte Robins literarischer Ergüsse und insgesamt die Darstellung einer sich hinter Mauern versteckender tief verwundeter Psyche, die sich nicht traut wirklich zu leben und sich stattdessen durch Isolation und Biss schützt. Wie schön, dass letztendlich Kain, Lena, Robins Mutter, Jeff, Shari, Brigitta und Luci gelungen ist, aus der harten Schale eher eine kratzige Wolldecke zu machen (der Vergleich hinkt zugegebenermaßen, verklag mich doch ;-)).

Jedenfalls danke für schöne Lesestunden.

Liebe Grüße

Sheumy
10.10.2020 | 02:50 Uhr
Hey :)
Großartige Geschichte - danke dir für's Teilen! Besonders gut hat mir gefallen, wie du die charakterlichen Veränderungen, die Robin vollzogen hat, beschrieben hast. Es war schön, wie viel Zeit und Raum du ihm dafür in deiner Geschichte gegeben hast. Im "echten" Leben passieren Veränderungen nicht von jetzt auf gleich und wir bekommen häufig erst mit, dass wir uns verändert haben, nachdem die Veränderung schon stattgefunden hat. Genau das hast du auch in deiner Geschichte aufgegriffen und die charakterlichen Veränderungen so beschrieben, wie sie im echten Leben eben auch stattfinden würden. Die Alltagsnähe hat deine Geschichte sehr authentisch wirken lassen, das hat mir sehr gefallen :)
Das Einzige, was mich persönlich tatsächlich nicht so angesprochen hat, war tatsächlich der Klappentext. Ich habe deine Geschichte tatsächlich eher aus Langeweile angefangen, als aus echtem Interesse, weil mich dein Klappentext nicht besonders angesprochen hat, er hat mich nicht neugierig gemacht auf den Inhalt. Ich hatte gerade nichts anderes zu lesen und dachte mir, es kann ja nicht schaden zumindest mal einen Blick in deine Geschichte zu werfen. Im Nachhinein betrachtet total schade, dein Klappentext wird deiner Geschichte, zumindest in meinen Augen, überhaupt nicht gerecht. Beim Lesen des Klappentextes kommt gar nicht zum Vorschein welch ein Diamant sich doch dahinter verbirgt :)

Antwort von DellarFar am 10.10.2020 | 08:36 Uhr
Huhuu MissFia,

vielen lieben Dank für deine Worte. Ich freue mich , dass dich besonders die langsame Entwicklung angesprochen hat, denn ich sehe es genauso wie du.
Veränderungen sind langsam und oft von uns selbst unbemerkt. Gerade bei jemand so Sturem, wie Robin. Realismus ist mir insgesamt auch sehr wichtig.

Auch herzlichen Dank für den Hinweis mit dem Klappentext. Ich werde mich darum kümmern, dass ich dort etwas besseres finde. Da ich die Geschichte vor langer Zeit begonnen habe, hat sie sich natürlich auch etwas anders entwickelt und auf den Klappentext habe ich nach all der Zeit gar nicht mehr geachtet. Daher vielen lieben Dank! <3

Liebe Grüße,
​​​​​​​das del
04.10.2020 | 20:45 Uhr
Liebe DellarFar

Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wann ich deine Geschichte zu meinen Favoriten hinzugefügt und sie zu lesen begonnen habe, aber es fühlt sich an wie eine halbe Ewigkeit.
Wenn eine Geschichte, die man so lange begleitet hat zu Ende geht, fühlt es sich immer so schrecklich nach Abschied an. Und ich habe ehrlich gestanden dann auch immer ein wenig Angst davor das letzte Kapitel zu lesen. Aber zum Glück ersparst du uns allen ein abruptes Ende * PUH*

Deine Geschichte zählt wirklich zu den besten und fesselndsten, die ich hier je gelesen habe. Und ich finde auch, dass sich viele gebundene Werke dahinter verstecken können.
Abgesehen davon, dass dein Schreibstil wirklich sehr eingängig ist finde ich deine Wort Spielereien einmalig genial. Egal ob du damit Situationen beschreibst oder du uns die Gedankenwelt von Robin zeigst, es entstehen sofort Bilder im Kopf und jeder kann seine eigenen Erfahrungen in diese hineininterpretieren.
Der Storyverlauf, deine Protagonisten, die Emotionen, die Nebencharactere, die Schauplätze, die Symbolik, die vielen, vielen liebevollen Details mit denen du deine Geschichte ausgeschmückt hast, das alles ist so unglaublich gut durchdacht und so wunderbar zu Papier gebracht, dass es mich vom ersten Kapitel an in die Story hineingesogen hat.

Jedes deiner Kapitel hatte seinen eigenen Charme, und ich liebe deine erotischen Beschreibungen, sie sind wirklich der Wahnsinn!
Aber vor deinem letzten Kapitel kann ich nur den Hut ziehen und muss ehrlich sagen, dass ich geweint habe. Es war so ergreifend, die Emotionen so gut transportiert und jedes Wort genau am richtigen Platz, dass ich wirklich das Gefühl hatte, ich sitze neben Robin am Grab und ich stünde neben ihm, als ihn seine Mutter getröstet hat.
Der letzte Absatz, in der Mensa, mit dem Buch, war so unfassbar passend. Nicht nur für Robin selbst, sondern auch für die gesamte Geschichte. Nichts anderes hätte ich von ihm erwartet und alles andere hätte aufgesetzt gewirkt.

Ich freue mich sehr für dich, dass du nach der langen Zeit endlich * Ende* unter diese Geschichte schreiben kannst. Aber noch mehr freue ich mich, dass du eine Fortsetzung planst :)
Ich werde ihr genauso freudig und geduldig folgen wie dieser hier.
DANKE für diese tolle Geschichte! DANKE!!!!!!
Viele liebe Grüße
Jacky

Antwort von DellarFar am 10.10.2020 | 08:51 Uhr
Liebe Jacky,

vielen lieben und herzlichen Dank für deine Worte. <3 Und ich fühle mich sehr geehrt, dass ich es mit meinen Chaoten geschafft habe, dich zu überzeugen.
Ich habe großen Spaß an der Deutschen Sprache. Ich liebe es einfach sie auch auszuloten und möchte gern versuche auch anderen diese Freude nahzubringen. Dass ich es bei dir schaffe, dass du dich in die Gedankenwelt hineinversetzen kannst und selbst aus eigenen Erfahrungen reflektierst, ist ein tolles Kompliment für mich.

Erotik ist auch ein kleines Faible für mich XD Ich gebe mein Bestes um nicht auf die klassischen und bekannten Beschreibungen zurückzugreifen. :) und habe sehr viel Spaß daran in diese gewissen Stimmungen einzutauchen.

Die Geschichte der beiden war in meinem Kopf von vornherein nicht mit diesem Teil abgeschlossen, sondern eher als ein Erreichen eines gewissen Punktes gedacht. Ihr Kennenlernen. Ihr Näherkommen. Die Veränderung in Robins Kopf. Sie haben nun die Chance ihre `Beziehung´ zu entwickeln und ich kann weitere Themen, die wichtig sind mit einflechten. Ich hoffe, dass ich dich auch mit dem zweiten Chapter überzeugen werde :)

Herzlichen Dank! <3
04.10.2020 | 15:51 Uhr
Hey!

Vielen Dank für das Teilen dieser emotionalen Geschichte! Gerade das letzte Kapitel hatte es in sich.

Deine Geschichte ist eines meiner Highlights hier auf Fanfiktion. Das liegt nicht nur an deinem Schreibstil, sondern vor allem daran, wie du es schaffst, Robins Emotionen und Gefühle zu vermitteln, ohne dass sie ihm selbst bewusst sind. Oft wird so etwas (meiner Meinung nach) zu offensichtlich beschrieben, aber hier ist es absolut glaubwürdig! Ich finde es auch toll, wie du immer wieder die gleichen Symbole einbaust, die sich wie ein roter Faden durch die Geschichte ziehen (z. B. der Regenschirm oder die Karten).

Das Ende habe ich so schnell noch gar nicht kommen sehen, aber irgendwann musste Robin ja mal einsehen, dass das ständige Weglaufen nicht die Lösung ist.

Umso gespannter bin ich natürlich auf die Fortsetzung und was noch alles auf die beiden zukommt.

LG
18hundert93

Antwort von DellarFar am 10.10.2020 | 09:00 Uhr
Huhuu 18hundert93 <3 (Ich finde deinen Namen toll)


ich danke dir von Herzen für deine Worte und freue mich, dass ich dich mit meiner Geschichte so mitnehmen konnte. <3 Ich wollte Robins Entwicklung und seine Gefühle realistisch und glaubwürdig beschreiben. Mit all ihren Höhen und Tiefen und vor all auch mit all den Prozessen, die man selbst oft gar nicht mitbekommt. Die Leute um uns herum, nehmen oftmals ganz andere Dinge wahr, Dinge, die wir selbst vllt noch gar nicht auf den Schirm haben. Es war gerade für Robin wichtig, diese in dem letzten Kapitel auch zu hören.
Daher auch, dass jetzige Ende des ersten Teils. Robin ist an einen bestimmten Punkt angelangt und nun werden anderen Themen wichtiger, die eine einzige Geschichte überladen hätten.

Ich hoffe, dass ich dich mit der weiteren Entwicklung ebenso überzeugen kann :)

vielen Dank und herzliche Grüße,
das del
04.10.2020 | 10:10 Uhr
Ich kann dem Review von Nat- 100% zustimmen.
Ich hatte auch Pipi in den Augen bei den Szenen am Grab. Die Darstellubg seines Gefühlscaros hast du großartig dargestellt und das was er wirklich will, fällt Robin stückchenweise wie Schuppen von den Augen, aber auch noch nicht endgültig weil ihm die Ängste noch viel zu viel im Wege stehen.
Aber das Buch - ein toller Einfall um Kain in sein inneres Blicken zu lassen und Kain ist zum Glück so intelligent um zubegreifen, dass jedes geschriebene Wort auf Robin zu projizieren ist.
So lässt er einen Tiefen Einblick in seine Gefühlswelt zu.

Der Epilog kam auch für mich (viel zu) schnell.
Worauf ich aber auch noch tierisch gespannt bin: die Aktionen wozu er von seiner Lektorin verdonnert wird, wird ihn in seinem Familien und Freundeskreis irgendwann als Autor entlarven und ich glaube das wird für Robin der Horror dem er nicht mehr entkommt. Das wird bestimmt ne riesen Welle auch über den Campus machen :D
Der verlauf dazu kann in jede Richtung gehen und ich kann mir noch nicht vorstellen in welche Richtung du ihn schicken wirst .

Noch mal 1000 Danke für diese tolle Geschichte. Ich werde dir weiter folgen und bin immer gerne bereit ein review da zu lassen, weil ich weiß dass es Balsam für die Autorenseele ist.
Solltest du diese Story irgendwann als Buch herausbringen kaufe ich es mir <3

Antwort von DellarFar am 10.10.2020 | 09:09 Uhr
Liebe Fusina <3

vielen lieben und herzlichen Dank.
Robin ist in sich selbst zum Teil so festgefahren, dass es dringend nötig gewesen ist, dass er sich damit auseinandersetzt. Er musste eben auch Erkennen, dass diese Angst aus der Vergangenheit auch seine Zukunft blockiert. In diesem Sinne musste er auch die anderen Stimmen hören, damit er erkennt, dass er selbst nicht alles vollkommend durchblickt. Veränderungen sind oftmals für sich selbst nicht so schnell erkennbar, wie von anderen. Seine Bücher sind für Brigitta zb. immer schon ein Hinweis darauf gewesen, dass dort mehr in Robin schlummert als diese Verbissenheit.

Ich verspreche dir, dass diese lustige Convention für Robin mit dem Treffen noch kein Ende haben wird. Alles anderen musst du natürlich abwarten. ^^

Ich danke dir sehr, dass du mich begleiten willst und freue mich von dir zu hören. Ich gebe mir die beste Mühe, dass es schnell weitergeht. :)

Liebe Grüße und herzliche Dank! <3
04.10.2020 | 01:30 Uhr
Hey :)

Ich bin ehrlich - zuerst bin ich innerlich in Jubel ausgebrochen, als ich die drei neuen Kapitel gesehen habe... aber als ich gesehen habe, dass eins davon der Epilog ist, habe ich einen kleinen Schrecken bekommen. :D
Es gab einfach so viel, was ich noch von Robin und Kain lesen wollte... wie ihr erstes Date (ohne, dass es wieder kurz davon scheitert ^^) ... und wie sich die Beziehung zwischen ihnen weiter entwickelt. Deshalb bin ich unglaublich froh, dass es einen zweiten Teil geben wird. :)
Das Ende an sich war wunderschön und passend.
Das letzte Kapitel hat mir sowieso sehr gut gefallen und gehört zu meinen Lieblingen.
Es hat so viele stark geschriebene Szenen.
Die Momente, an denen Robin an seinen Bruder gedacht hat; sei es am Bahnhof, am Grab und letztlich sein Zusammenbruch in den Armen seiner Mutter, haben mich sehr berührt, sodass ich Tränen in den Augen hatte.
Ich bin so froh, dass sich Robin endlich eingestehen konnte, dass er Angst hat. Angst davor, jemanden in sein Leben zu lassen.
Lieber keine Gefühle zu investieren, um sich den Schmerz zu ersparen, wenn diese Person ihn verlässt. Wie Rene.
Aber dafür war es mit Kain längst zu spät.
Dass er Kain seine Gefühle offenbart, indem er ihm sein Buch - ihre Geschichte - zu lesen gibt, fand ich unglaublich toll und passend. Dazu die Widmung. *_*
Wenn jemand zwischen den Zeilen lesen kann, dann ist es Kain.
Denn dieser scheint der einzige gewesen sein, der hinter Robins Fassade blicken konnte.
Und dass am Ende nochmal die Karten ins Spiel kamen, hat es für mich perfekt gemacht. Love it. ♥

Danke, für all die Mühe, die du in dieses Buch gesteckt hast. Es ist eine meiner Lieblingsgeschichten hier auf fanfiktion.de. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung. :)
Bis dahin,
Nat
03.10.2020 | 20:44 Uhr
Toll hier eine Vorschau zu verpacken :D

Hoffe man erfährt trotzdem die Antwort von Robin auf Kains frage :D
So wie ich es aus der dem Epilog lese und "erkenne" macht Kain sein Praktikum? Hoffe man wird trotzdem viel von den beiden zu lesen bekommen?
Danke für die Vorschau und hoffe bis bald :)
03.10.2020 | 20:39 Uhr
Hey hey,

dieses Kapitel hat echt mein Herz berührt. Und die Widmung hat mich echt gecatcht.
So viele Stellen die du sehr gut durchdacht hast und beschrieben hast, die dann zu so einem tollen Ende geführt haben. Zum Schreibstil muss ich ja nichts sagen, bin von deinem ein großer Fan.
Was ich noch fragen wollte, ich weiß nicht ob ich das mal gefragt habe, aber das Ding mit den Karten, wie bist du darauf gekommen? das passt total für die beiden ^^

Ich war tatsächlich sehr überrascht das die Geschichte hier so endet, da dachte ich es würde irgendwie ähnlich enden wie bei der Geschichte " Doors of my Mind - Der Freund meiner Schwester".
Aber desto erfreulicher das es so endet, da bin ich total gespannt, wie es in der nächsten Geschichte weiter geht und zu erzählen gibt. Freue mich schon sehr darauf :)

ganz liebe Grüße
03.10.2020 | 19:34 Uhr
Hallo!
Es gibt eine Fortsetzung?
Großartig!!! Ich bin dabei!
Man liest sich!
Liebe Grüße
Julia
03.10.2020 | 19:31 Uhr
Hallo!
Ein großartiges Kapitel wieder!
Puh, echt heftig! Mir ist bekannt, dass Zwillinge eine ganz besondere Verbindung haben... Und ich kann mir vorstellen, dass der Tod eines Zwillings den anderen ein Leben lang verfolgt und prägt.
Ich bin froh, dass es Robin zum Schluss doch geschafft hat, auf Kain zuzugehen!
Gute Frage: Hat das Buch, welches er bekommen hat, ein Happy End?
Schade, dass deine Geschichte schon vorbei ist! Es war eine Achterbahnfahrt der Emotionen. Ich habe mitgefiebert, mitgelitten, gelacht und geweint.
Vielen Dank für diese wundervolle Reise!
Liebe Grüße
Julia
03.10.2020 | 17:10 Uhr
Hallo!
Schön, dass es wieder weitergeht!
Ein sehr schönes Kapitel wieder!
Ich bin, was Robin angeht, etwas zwiegespalten: Auf der einen Seite leide ich mit ihm, möchte ihn in den Arm nehmen und mit Schokoeis füttern. Aber auf der anderen Seite möchte ich ihn anschreien und ihm sagen, dass er sich wie ein trotziges Kleinkind benimmt und er, anstatt sich selbst zu bemitleiden, lieber aktiv werden soll!
Brigitta ist wieder einmal der Knaller! Aber sie ist nicht nur kitschig-naiv, hier hat sie auch ein kleines Stück Weisheit gezeigt! Und das sich Jeff von Abel trennt war höchste Zeit!!!
Bin gespannt, wie es weitergeht!
Liebe Grüße
Julia
02.10.2020 | 22:10 Uhr
... nen Teaser?

Das ist irgendwie auch ne Nummer.

Antwort von DellarFar am 03.10.2020 | 12:09 Uhr
Huhu Witch!

Ja, ein Teaser.... er musst sein! XD
Die Geschichte von Robin und Kain ist bei weiten noch nicht fertig erzählt, sondern sie haben gerade so das ende einer Stufe erreicht.
Nun heißt es andere Problem zu fokussieren und daran zu wachsen.

Besten Dank an dich und liebe Grüße. <3
02.10.2020 | 22:07 Uhr
Keine Ahnung ob es an meiner Stimmung momentan liegt, aber ich habe glaube ich die meiste Zeit geflennt.

Aber die Lösung war die offensichtlichlichste die für Robin infrage kam.

Ich hoffe im Epilog bekommt die Eisprinzessin noch einen kleinen Auftritt.

Und ich bin gespannt wie es endet.
02.10.2020 | 21:48 Uhr
Puh, jag' mir doch nicht so einen Schrecken ein xD ich dachte schon die Geschichte wäre jetzt plötzlich so schnell zu Ende, was ich echt traurig gefunden hätte, da sie eine meiner absoluten Top-Favorierten und Lieblinge ist <3
Aber ich finde es super, dass Robin nun doch endlich etwas von seinen Gefühlen an Kain preisgegeben hat *-* und dass er es als Buch gemacht hat, ist unglaublich süß *-* <3
Ich liebe Kains fotografisches Gedächtnis *-* das macht es zusätzlich heiß <3

Ich freue mich schon riesig auf die Fortsetzung *-* und du hast mich mit dem Coming Soon so glücklich gemacht ^^ wann kann man denn damit rechnen?

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend ^^
LG Yukina

Antwort von DellarFar am 03.10.2020 | 12:14 Uhr
Huhuuu Yukina <3

ich gestehe, dass ich das mit dem Schreck ein ganz bisschen absichtlich gemacht habe XD *schäm* aber nur ein bisschen!
Aber die Story, der beiden war schon immer mit einem weiteren Buch geplant, von daher konnte ich es euch nicht ersparen. Kain und Robin sind jetzt an einem bestimmten Punkt und nun wird es Zeit sich anderen Problemen zuwidmen.
Es gibt noch so vieles zu erzählen. Ich habe noch so viele Pläne mit den beiden.
Wann das neue Buch und Kapitel kommt, kann ich noch nicht genau sagen. Ich muss selbst erstmal etwas wichtiges im richtigen Leben abschließen, dann lege ich zu 100% los. ^^

Ich danke dir sehr für deine Worte, deine Geduld und deine Unterstützung! <3
Danke Danke Danke!
02.10.2020 | 21:22 Uhr
Und baam, hat sie die 150 Seiten die nicht für sie gedacht waren.

Ansonsten bin ich gespannt was hier noch passiert und wann sich Kain und Robin näher kommen. Vor allem wer da den Anstoß für gibt. Weil allein schaffen sie es vermutlich nicht.
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast