Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Titanenjaeger
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt) für Kapitel 7:
17.09.2015 | 14:20 Uhr
Hallo!

Ich muss sagen, dass mir deine Fanfiktion bisher sehr gut gefällt. Ich finde, dass es generell schwierig ist, zu Guilty Crown FFs zu schreiben, die nach der Serie spielen. Die Story ist irgendwie schon so schrecklich rund abgschlossen, das macht es sehr schwer. Dafür finde ich deinen Ansatz sehr gelungen. Die Charaktere haben sich ein neues Leben augebaut und selbst Familien. Die Idee ansich á la 'alle haben Kinder' ist natürlich nicht die Neuerfindung - Dafür finde ich die Umsetzung umso besser.

Nebenbei sei zu sagen, dass ich die Charaktere ziemlich IC finde. Auch zu Ayase passt das Verhalten, dass sie akzeptiert psychisch ihren Mann Shu mit Inori teilen zu müssen. Tsugumi, Daryl und Arisa sind auch gut getroffen. Das Pair Tsugumi/Daryl finde ich sogar recht realistisch, es gab viele Hints darauf, dass Daryl etwas für Tsugumi empfand. Trotzdem hast du Daryl nicht zu irgendeinem Waschlappen werden lassen - Du hast eine sehr IC-treue Darstellung für ihn entworfen, das finde ich sehr beachtlich.

Auch mal zu den Kindern. Gai und Tsuki finde ich etwas Klischeeaft geraten. Das beste Freunde, aber sie empfinden mehr füreinander-Konstrukt ist ja alles andere als Neu. In diesem Falle finde ich das aber nicht schlimm, was erfindet das Rad auch neu..? Es muss auch nicht alles frei von Klischees sein und irgendwo passt es nunmal so. Fujika ist ein interessanter Charakter. Auch nichts Neues: Tochter aus reichem Hause, die von ihren Eltern vernachlässigt wird und immer stark tut, aber eigentlich sehr schwach ist. Aber wie gesagt finde ich das nicht schlimm, ich kann mich selbst von so etwas nicht freisprechen und immer auf 'Das ist Klischee!' zu bewahren, wäre unfair. Gai's Schwester Mana-Shina finde ich recht gut, leider weiß man nicht allzu viel über sie, was aber normal ist. Die Söhne von Kanon und ihrem Mann tauchten nur selten auf, aber das Pair ansich ist ja offensichtlich gewesen.

Dann mal zu deinen richtigen OC's - Den Gegner von Da'ath. Diana und Aurora gefallen mir. Die typischen verspielten bösen Gegnerinnen mit gefälligem Grinsen, aber sie sind einem schnell mit dieser Art symphatisch. Yu's Ende und Shu's 'Moment des Erwachens' fand ich einfach großartig beschrieben. Sorry wenn dieser Satz jetzt zu sehr in Lobhuldigungen ausartet, aber diese Szenen waren wirklich meisterlich geschrieben, ebenso wie Arisa's Tränenausbruch im Krankenhaus.

Die Story ansich ist wirklich klasse. Genremässig haben wir hier wohl ein SciFi-Action-Drama, welches genau die richtigen Dosierungen der Haupt-Genre aufweist: Eine Prise SciF, gewürzt mit Action und einer gehörigen Portion Drama - Herrlich. Dass sich alles um 'Lost Christmas' mit Shu's Kindern wiederholen soll, halte ich im GC-Universum nicht für ausgeschlossenm sogar für recht realistisch. Trotzdem muss man da natürlich darauf achten, dass es sich nicht in Wiederholungen der Canon-Serie verliert. Solche Wiederholungen gab es bisher aber wirklich gar nicht. Deine Ideen sind kreativ und waren allesamt in keiner ähnlichen Art im Mainplot um 'Lost Christmas' in GC enthalten. Die Geschichte um aFujika und Arisa interessiert mich aber zugegebenermaßen am Brennendsten - Diese Mutter/Tochter-Moment empfinde ich mal wieder als schreibtechnische Meisterwerke. Die Art wie du die Gefühle der Beiden wiedergibst ist einfach grandios.

Ich bin persönlich natürlich auch sehr gespannt, wie es mit Shu weitergeht. Meine Vermutung ist, dass 'der Patient' Shu ist. Gut, ist wohl auch ziemlich offensichtlich. Aber wer weiß, vielleicht ist es am Ende doch ein ganz Anderer. Der Plot ist wirklich durchdachte und knüpft immer wieder nahtlos ineinander an, ohne Plotholes oder dergleichen.

Rechtschreibtechnisch finde ich es auch sehr gut. Ein paar sehr wenige Flüchtigkeitsfehler sind drin, aber das ist mehr als normal, wenn man am Computer tippt. Auch die Grammatik stimmt komplett, ich bin beeindruckt.

Insgesamt will ich dir nur noch sagen, dass ich diese Fanfiction als Meisterwerk im Guilty Crown-Fandom erachte. Egal ob auf FF.de oder FF.net - Keine dieser Fanfictions kann dieser das Wasser reichen, heißt nicht unbedingt, dass alle andere schlecht sind, aber diese ist wirklich das Beste, was es in diesem Fandom gibt. Ich bin verdammt gespannt wie es weitergeht und hoffe sehr, dass du uns noch dieses Jahr ein neues Kapitel servierst! Dass du nicht so oft updatest wie andere ist also auch nur verständlich, wenn man sich die Ausarbeitung des Werkes anschaut.

Liebe Grüße
Ghoul of Evil

Antwort von Titanenjaeger am 22.09.2015 | 22:11 Uhr
Heyho!
Ich war sehr überrascht zu sehen, dass du den Account auch mal wieder genutzt hast^^ Aber umso besser, dass du somit endlich dein Versprechen eingelöst hast, die FF zu lesen und noch dazu ein ausfürliches Review zu verfassen.

Ich finde auch, dass es schwierig ist dazu FFs zu verfassen, aber ich hab schon zwei dazu geschafft - Allerdings halte ich auch nur After-End-Fanfiktions für schwierig, denn ansonsten bietet GC eigentlich durchaus FF-Stoff durch vieles Ungelöste/Unbekannte etc.

Na ja, heuzutage erfindet wohl nichts mehr das Rad neu würde ich sagen. Deswegen habe ich sie einfach meineen Vorstellungen entnohmen, aber irgendwo hast du natürlich recht. Ich muss zugeben, dass mir die Ausarbeitung von Fujika's Persönlichkeit und ihrem Design am meisten Spaß gemacht hat. Sie liegt mir wohl auch deshalb von meinen OCs unter anderem am meisten am Herzen, da ich mir sehr viele Gedanken um ihre Entwicklung und alles drum und dran gemacht habe.

Das Entwerfen von Diana und Auroa gehörte für mich ebenfalls zum größen Vergnügen am Schreiben und Ausarbeiten der Geschichte. Wenn ich mir die beiden bildlich vorstelle, dann bekomme ich immer ein kleines Grinsen auf die Lippen^^

Hm, mich wundert es, dass es nicht schon zu viel Drama für dich ist. Das freut mich natürlich, kommt aber von dir eher unerwartet :D Ja, das ist auch wovor ich so viel Angst hatte, als ich mit dem Schreiben der Geschichte begann. Es ist unheimlich schwierig dieses Szenario zu schreiben, ohne dass sich alles ständig wiederholt und die Canon-Story nur nochmal durchgekaut wird. Bin mir deshalb auch unsicher, ob ich es zukündtig noch so einfach hinbekommen werde.

Es freut mich, dass die Mutter/Tochter-Beziehung von Fujika und Arisa allgemein einen solchen Anklang findet, denn auch ich mag diese mit Abstand am Liebsten an meiner Fanfiktion und bin zugegebenermaßen auch stolz auf die Ausarbeitung ihrer Beziehung und ihrer Persönlichkeitsmerkmale :D Jaja, Eigenlob stinkt, aber trotzdem :P

Dazu darf ich nun nichts sagen, Theorien bleiben von mir unkommentiert :D

Ich entschuldige mich für jegliche Fehler, beim Computer-Tippen passiert mir das leider total schnell...

Nun übertreib mal nicht so, SO gut ist meine Geschichte wohl dann auch nicht, denke ich mal :D Aber ich freue mich sehr, dass dir die Geschichte so gut gefällt. Ich hoffe doch, noch dieses Jahr mind. ein weiteres Kapitel liefern zu können, aber wie du weißt bin ich mit dem Account derzeit nur sehr selten aktiv, weswegen auch meine Storys gerade pausieren - Weitergehen werden sie aber definitiv.

Liebe Grüße
son-gohan
29.06.2015 | 16:22 Uhr
Hey!
Eine sehr schöne Geschichte hast du hier! Ich hoffe, sie wird noch fortgeführt werden, ansonsten wäre es sehr schade um sie.
ich mag die Idee, dass alle Kinder haben und so und sie auch schon älter sind sehr. Ich finde auch, dass du die Charaktere sehr gut IC gehalten hast und überhaupt ist es dir sehr gut gelungen.
Ich hoffe, es geht bald weiter
LG

Antwort von Titanenjaeger am 26.07.2015 | 22:32 Uhr
Hallo, vielen Dank für das Review!
Natürlich wird die Geschichte forgeführt, bisher ist das nächste Kapitel auch schon in Arbeit (Update etwa im August).
Auch danke für das Lob.

LG
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast