Autor: Erenya
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
14.09.2015 | 22:23 Uhr
zu Kapitel 3
So...
Haha oh Glob, da hab ich echt die ganze Zeit 'Jeanne' anstelle von Janett gelesen. Ich nehm alles zurück, was ich über den Wunsch gesagt habe :-D
Diesmal ist Jeanne aber genauso, wie ich sie mir vorgestellt hab, wagemutig und unabhängig und bereit, große Taten zu vollbringen.
Dass ihr Wunsch erfüllt wird, ist keine große Überraschung bei dem Karma, das auf ihr liegt.
Ich bin nur darauf gespannt, wie sie auf die Existenz der Hexen reagiert, denn an Kampfgeschick mangelt es ihr ja nicht.

In diesem Sinne,
Credens Justitiam.

Antwort von Erenya am 15.09.2015 | 04:39:12 Uhr
großartig viele Reaktionen wird es von Jeanne da nicht geben. Man sollte sich aber fragen, was könnte Jeanne zum verzweifeln bringen.
05.08.2015 | 15:19 Uhr
zu Kapitel 2
So...
Also Jeanne ist wirklich ein vielversprechender Hauptcharakter und erinnert mich etwas an Homura mit ihrer stoischen "Alle Hoffnung ist verloren"-Einstellung. Und mit den ganze historischen Aspekten, die hier beiläufig eingearbeitet werden, sieht das nach einer vielversprechenden Story aus :-D
Die Motivation, mit der sie den Pakt dann schließt (und der Wunsch an sich) hat mich dann doch überrascht. Ich hatte ja immer gedacht, dass Jeanne dadurch neue Kraft schöpft und sich wünscht, sie könnte Gottes Willen ausführen oder so etwas Ähnliches.
Aber mit diesem Wunsch hier bin ich äußerst gespannt, wie sich die Sache entwickeln wird, zumal "sterben" ja ein ziemlich dehnbarer Begriff ist. Sterben als Magical Girl im Kampf gegen Hexen? Oder sterben im Kampf gegen Magical Girls als Hexe?

In diesem Sinne,
Credens Justitiam.

Antwort von Erenya am 06.08.2015 | 07:24:18 Uhr
Naja in dem Kapitel Pakt ging es ja ausschließlich darum wie Janett den Pakt geschlossen hat. Eine von Jeannes zukünftigen Mitstreiterinnen.
Also nicht zu vergleichen mit Jeanne, die, wie man merken wird, wesentlich hoffnungsvoller ist, weil sie etwas hat, woran sie glauben kann.
20.07.2015 | 14:45 Uhr
zu Kapitel 1
So...
Nachdem ich erfolglos nach einer Seite gesucht habe, auf der ich Tart Magica lesen kann, setze ich meine Hoffnungen mal in diese Story :-D
Das Eröffnungskapitel war vielversprechend und erinnert mich an die Original-Story, da hat die erste Szene ja auch mitten im Geschehen eingesetzt.
Jetzt bin ich mal darauf gespannt, wie sich dann die eigentliche Story von Anfang an abspielt.

In diesem Sinne,
Credens Justitiam.

Antwort von Erenya am 20.07.2015 | 17:37:11 Uhr
Tart magica wie es aus dem magica univrrse ist, ist es leider nicht. Eher ne eigene sache mit unterlegung teils historischer fakten