Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 1:
28.02.2015 | 14:56 Uhr
zu Kapitel 1
Hey again!

Mir gefällt dystopische Literatur sehr, somit auch dein Szenario. 1984 ist aktueller denn je; in jedem kleinsten technischen Gerät können Mechanismen installiert sein, die ein einfacher Bürger nicht vermuten oder gar überprüfen könnte. So wird die Überwachung oder besser gesagt die Kontrolle zunehmend stärker.
Das Thema der totalen Überwachung spaltet die Gesellschaft irgendwie auch auf. Es gibt diejenigen, welche sich wehren, die Angst um ihre Freiheit haben und sich mehr oder weniger offenherzig dagegen wehren werden, wie dein Protagnoist. Sowie die anderen, welche von den Tonangebenden geblendet und sich fügen bzw. es einfach als ‚normal‘ ansehen werden.

Gut geschrieben.
glg greets,
c.