Autor: Julee Tiger
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
11.01.2019 | 13:49 Uhr
zur Geschichte
Was den dritten Teil betrifft, so finde ich den sowohl positiv als auch negativ:
Einerseits ist es eine schöne Idee, dass es einen Dämon gibt, der für Ruhe sorgt und verhindert, dass irgendwer was sagen kann. Diese Idee finde ich wirklich sehr gelungen.
Andererseits hat Irene für mich einen sehr negativen Eindruck erweckt. Auf mich macht sie den Eindruck eines Über-Charakters: Sie sieht toll aus, ist zufällig die Enkelin einer ehemaligen Bekanntschaft von John, hat eine Verlobte, die ebenfalls toll aussieht, ist eine Banshee, die als Einzige den Dämon bezwingen kann, was eigentlich Johns Aufgabe ist, und ist dann auch noch extrem gut in Kampfsport. Beim Lesen habe ich mich gefragt, wo diese ach so tolle Frau denn überhaupt die Ecken und Kanten hat, die einen Charakter ausmachen. Sie ist´für mich einfach zu perfekt und ohne Macken, was ich sehr schade finde, denn Macken hat jeder Mensch und jedes Wesen. Niemand ist perfekt. Hinzu kommt, dass ich mich beim Lesen gefragt habe, wozu John eigentlich der Held der Geschichte ist, obwohl Irene die meiste Arbeit macht und den Dämon letztendlich in die Knie zwingt. Bisher hat John in jeder Folge bzw. bei jedem seiner Einsätze irgendwas geleistet und zumindest in Ansätzen manchmal auch beim Vernichten helfen können. Sehr schade finde ich es daher, dass das bei dieser ach so tollen Irene anscheinend nicht der Fall ist und John nur so dargestellt wird, als wäre er der Lüsternde, der es nur auf Irenes Aussehen abgesehen hat. Tut mir aufrichtig leid, dass meine Kritik auch dieses Mal etwas negativer ausgefallen ist. Sie ist wirklich nicht böse gemeint. Ich finde es nur schade, wenn das Hauptaugenmerk auf die erfundenen Charaktere gelegt wird und diese Charaktere auf einmal die Haupt-Charaktere versuchen zu verdrängen bzw. besser sind als diese.
Des Weiteren ist mir beim Lesen aufgefallen, dass du einige Satzzeichen- und Rechtschreibfehler in deiner Geschichte hast. Zudem bist du ein paar Mal in der Zeit hin und her gesprungen, sodass ich mich letztendlich gefragt habe, ob die Geschichte in der Vergangenheit oder der Gegenwart gespielt hat. Außerdem hast du gleich zu Anfang einmal über John in der 3. Person geschrieben, obwohl du da eigentlich hättest in der Ich-Person schreiben können, was ich verwirrend fand. Vielleicht solltest du mal einen Betaleser über diese Geschichte drüberlesen lassen. Gerne bin ich bereit zu helfen, falls gewünscht.
Abschließend hat mir bei der Geschichte ein bisschen die Coolness von Suko gefehlt und auch, dass John und Suko sich gegenseitig nicht mit witzigen Sprüchen angesprochen und aufgeheitert haben, wie es bei den Beiden eigentlich immer der Fall ist.
Lothar-Heinrich (anonymer Benutzer)
10.08.2015 | 08:34 Uhr
zu Kapitel 3
Sehr nette Geschichte. Diese Irene wirkt etwas geheimnisvoll, würde aber, wenn man ihren Charakter ausbaut, gut ins Sinclair-Team passen.
Liebe Grüße
Lothar-Heinrich

Antwort von Julee Tiger am 19.08.2015 | 15:32:21 Uhr
Hallo Lothar,

vielen Dank für dein Review.

Irene passt evtl. ins Sinclair-Team, aber sie hat andere Aufgaben denen sie nachgehen muss. Außerdem bezweifel ich, dass John jemals aufhör ihr auf den Hinter zu glotzen, was ihn mehr als ablenken würde ;)

GLG
Julee