Autor: JemVicky
Reviews 1 bis 19 (von 19 insgesamt):
16.12.2015 | 17:41 Uhr
zu Kapitel 17
Die Tür geht auf, ein Fell kommt rein, dass kann ja nur das Füchschen sein.

Ich grüße dich.
Schön das es weiter geht und dann auch noch mit einem so explosiven Kapitel.
Da hat Grizabella ja einen schönen Mist geträumt.
Sie wird wach und stellte fest, sie ist immer noch mit den Kätzchen gefangen.
Und schon steht ein Kater vor ihr und bringt sie zu ihrem Sohn.
Ein tolles Gespräche zwischen den beiden. Ich dachte schon, sie würden aufeinander los gehen.
Gut das Bella so besonnen gehandelt hat, trotz der Sachen, die ihr Sohn gesagt hat.
Und schon sitzt sie wieder in der Zelle, mit den verängstigten Kätzchen.
Ich bin gespannt, wie es weiter geht.

Liebe Grüße

Fuchs
29.08.2015 | 10:42 Uhr
zu Kapitel 16
Grüß dich.

Das war ein super Kapitel, auch wenn es stellenweise hart war.
Grizabella hat also einen Sohn, um den sie sich nicht kümmern wollte.
Und der sinnt nun auf Rache an ihr und Macavity.
Das kann ja heiter werden.
Und die Kleinen mussten sich auch noch alles mit anhören.
Krass.
Klar das Grizabella nun Rede und Antwort stehen musste.
Ich fand es sehr schön das die drei Kleinen weiterhin zu ihr halten.
Ich bin gespannt, wie es weiter geht.

Liebe Grüße

Fuchs

Antwort von JemVicky am 29.08.2015 | 11:33:31 Uhr
Hallo Fuchs,
Danke für dein Review und dass du alles mitverfolgst. Grizabella wird noch ziemlich viel erfahren und sich noch dem ein oder anderen Gewissenskonflikt stellen müssen. Es wäre dabei sehr traurig für sie gewesen, wenn sich auch noch die Kätzchen von ihr abgewendet hätten. Grizabellas Sohn ist wirklich sehr verbittert, im nächsten Kapitel kommt mehr zu seiner Geschichte.
Bis bald,
Jem
23.05.2015 | 22:56 Uhr
zu Kapitel 15
Hier schreibt der Fuchs.
Ich grüße dich Jem.

Wow das war ein Kapitel.
Man denkt an nichts böses.
Alles geht seinen normalen Gang und die Jellicles freuen sich auf den alljährlichen Ball.
Alle sind bester Stimmung und plötzlich taucht er auf. Der große Unbekannte.
Und er will Rache. Rache für Macavitys "Verrat".
Und ausgerechnet Vickys und Mistos Junge müssen dafür büßen.
Was passiert als nächstes?
Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht.

glg Fuchs
15.05.2015 | 21:26 Uhr
zu Kapitel 15
Oh, ich hab zum letzten Text ja noch gar nichts dagelassen. Also kurz zum 14. Kapitel: sehr schön, Mac hat eine Gelegenheit erhalten, zu zeigen, dass es ihm ernst damit ist, wieder zu seiner Familie und den Jellicels zu gehören. Und Munkustrap redet auch wieder mit ihm, ohne ihn am liebsten die Augen auszukratzen :-) Und gerade wo ich dachte, Friede-Freude-Eierkuchen mehr kommt nicht mehr, wird es hochdramatisch. Ich hatte mich schon gewundert, dass die anderen aus Macs Bande ihren Anführer so sang- und klanglos gehengelassen haben. Sieh da, die haben nur auf den passenden Moment und den passenden Einfall gewartet, wie sie ihm und den anderen Katzen das Leben mal wieder so richtig zur Hölle machen können. Der Twist gefällt mir, klassich, aber immer wieder gut!
PS: Mach Dir keinen Streß mit dem Schreiben. Ich für meinen Teil kann warten ;-)
Aber warum hat Grizabella den jungen Katzen denn nicht erzählt, dass sie auch schon mal im Heavyside-Layer war? So recht kann ich da keinen Grund finden, und theoretisch müssten sie das ja auch mal in den Gesprächen irgendwo aufgeschnappt haben können, oder?

Antwort von JemVicky am 15.05.2015 | 21:47:11 Uhr
Vielen Dank für dein Review. Ich freue mich, dass es dir gefällt. Grizabella wird den dreien noch das mit dem Heaviside Layer erzählen, aber sie war sich nicht sicher, wie die Kätzchen reagieren würden. Vielleicht wäre es etwas seltsam für sie gewesen, das ihre Patentante offenbar mal sehr unglücklich war und sie wollte ihnen die Freude auf den Ball nicht verderben, sondern einen anderen Zeitpunkt abwarten. Außerdem glaube ich nicht, dass noch so viel über sie geredet wird, und wenn, dann wird, glaube ich, darauf geachtet, dass die Kätzchen es nicht mitkriegen, bevor es ihnen vernünftig erklärt wurde. Das ist aber nur meine Theorie, vielleicht läuft das ja auch anders ab ;)

Glg Caro
31.03.2015 | 22:56 Uhr
zu Kapitel 14
Hallo Jem.

Ein tolles Kapitel.
Ich fand Grizabellas Geschichte sehr ergreifend.
Sie scheint sich sehr viel Mühe mit den Kätzchen zu geben.
Drei abenteuerlustige Energiebündel wie es mir scheint.
Ein Ausflug, der fasst in einer Katastrophe endet.
Macavity war sehr mutig, sich alleine mit den vier Kläffern anzulegen.
Diese Aktion hat ihn und Munkustrap endlich wieder zusammen geschweißt.
Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht.

glg Fuchs
23.03.2015 | 21:13 Uhr
zu Kapitel 13
Hallo!
Diese Geschichte habe ich gern gelesen, weil sie mal Grizabella und auch ihr Innenleben in den Mittelpunkt stellt. Die Wendung mit Macavity hatte ich so nicht erwartet :-) fand ich aber auch interessant und recht nachvollziehbar dargestellt. Grizabella ist ja wirklich die Person, die am besten passt, um näheren Kontakt zu ihm aufzubauen und ihn wieder in die Gruppe zu integrieren. Allerdings fand ich es ein bißchen wenig, dass unser ehemaliger Oberganove nichts weiter tun musste, als sich einen Monat halbwegs friedlich zurückzuhalten, um wieder halbwegs akzeptiert zu werden. Ich hatte irgendwie noch erwartet, dass er auch mal zeigen darf, dass er es ernst meint - vielleicht eine Gefahrensituation für die Katzen oder was ähnliches. Aber die Geschichte ist ja noch nicht zu Ende, vielleicht darf er ja nochmal ran. ;-)

Antwort von JemVicky am 23.03.2015 | 22:13:35 Uhr
Vielen Dank für dein Review und auch für deine Meinung. Ich freue mich immer über Verbesserungsvorschläge. Ich weiß noch nicht, wann ich weiterschreiben werde, aber Macavity wird noch mal drankommen. Ich freue mich auch sehr, dass du die Geschichte favorisiert hast.

Glg Caro
16.03.2015 | 22:04 Uhr
zu Kapitel 13
Hallo Jem. Der Fuchs meldet ich zu Rapport.

Das war ein wirklich süßes Kapitel.
Ich fand es her amüsant wie du Mistos Nervosität beschrien hast.
Es ist wirklich so bei Männer, auch wenn sie es nie zugeben würden.
Auch Vicky Verhalte und Gefühle hast du sehr gut beschrieben.
Schön fand ich, dass Victoria ihre besten Freundinnen zu Patentanten gemacht hat.
Du bei Grizabellas Menschen hat sich auch Nachwuchs eingestellt.
So viele Kinder, aber es heißt ja: Kleine Kinder, kleine Sorgen. Große Kinder, große Sorgen.
Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht.

glg Fuchs

Antwort von JemVicky am 16.03.2015 | 22:27:09 Uhr
Danke für dein Review. Ich mag Kinder total und irgendwie fand ich es passend, dass die bei Victoria und den Menschen so nah beieinander eintreffen. Was Misto anging war ich etwas unsicher, wie ich das beschreiben sollte, aber es scheint ja nicht so schlecht angekommen zu sein.
Bis demnächst Caro
08.03.2015 | 15:44 Uhr
zu Kapitel 12
Hallo Hallo.

Ein tolles Kapitel.
Macavity ist offiziell wieder ein Jellicle.
Man das ganze war ziemlich nervenaufreibend.
Ich hatte die Befürchtung, das es wieder weg geschickt werden würde.
Hass und Misstrauen können lange gären. Aber hier war das nicht der Fall.
Man konnte Macavitys Anspannung richtig spüren.
Nun gehört er wieder dazu und Victoria ist schwanger.
Toller Abschluss für das Kap.
Ich bin gespannt wie es weiter geht.

glg Fuchs

Antwort von JemVicky am 08.03.2015 | 16:10:24 Uhr
Danke für dein Review. Wenn es für dich nervenaufreibend war, hab ich mein Ziel erreicht. Aber Macavity ist zum Glück nicht weggeschickt worden. Viel Spaß noch beim Lesen.
Glg Caro
05.03.2015 | 22:34 Uhr
zu Kapitel 11
Da ist mal wieder ein Fuchs aus de Bau gekommen, um ein Review zu schreiben.

Tolles Kapitel.
So viel romantische Aufregung.
Und dann gleich zwei Hochzeiten und kein Todesfall. Sorry. Den blöden Kalauer konnte ich mir jetzt nicht verkneifen.
Die Hochzeit von Misto und Vicky hast du sehr schön beschrieben.
Auch die Reaktionen der Jellicles.
Aber auch Aritahs Glück hast du nicht zu kurz kommen lassen.
Ich bin gespannt wie es jetzt weiter geht.

glg Fuchs
01.03.2015 | 12:28 Uhr
zu Kapitel 10
Die Tür geht auf ein Fell kommt rein, dass kann ja nur das Füchschen sein.

Hallo Jem.
In diesem Kapitel ging es ja hoch her.
Erst Grizabellas erwachen bi den Menschen, dass ja noch recht geregelt ablief.
Dann der Streit zwischen Munkustrap und Macavity.
Und der ist auch noch eskaliert. Klar das es zwischen den beiden früher oder später rauchen würde, aber Gleich ein Prügelei?
Okay so läuft das halt unter Brüdern, die sich jahrelang bekriegt haben.
Grizabella als Psychologin. Sie hat Macavity ein paar gute Tipps gegeben.
Der rote Wilde scheint sich wirklich um 180° gedreht zu haben.
Und dann bei ihren Menschen. Ein kleines Telefonat und schon ist es Vorbei mit der Gemütlichkeit.
Gut das Henry eine Lösung parat hatte.
Ich bin gespannt wie es weiter geht.

glg Fuchs

Antwort von JemVicky am 01.03.2015 | 12:55:48 Uhr
Hallo Fuchs
Freue mich wie immer über dein Review. Schön, dass dich das Kapitel so gut unterhalten hat. Du hast Recht, Munk und Macavity haben sich sehr lange bekriegt, jetzt müssen sie sich erstmal wieder aufraffen. Das schaffen die aber schon;). Die Hochzeit wird auf jeden Fall auch nochmal erwähnt werden. Ich versuche, so schnell wie möglich weiter zu schreiben.

Glg Caro
23.02.2015 | 23:04 Uhr
zu Kapitel 9
Hallo hallo.

Das war ein schönes Kapitel.
Da hat Grizabella wohl den Jackpot geknackt.
Nicht nur einen netten Menschen, sondern einen netten Menschen, der sie auch noch zu verstehen scheint.
Klar das Grizabella im ersten Moment misstrauisch war. Wer lässt sich schon gerne einsperren.
Aber das scheint ja nicht der Fall zu sein. Auch Henry scheint einen netten Eindruck zu machen.
Jetzt wird Grizabella also Hauskatze.
Ich bin gespannt wie es weiter geht.

Ganz Lieber Gruß Fuchs

Antwort von JemVicky am 23.02.2015 | 23:12:45 Uhr
Hallo Fuchs

Ja, die Grizabella wird Hauskatze bei zwei sehr netten Menschen. Die drei werden sich noch richtig annähern. Aritha scheint Grizabella wirklich irgendwie zu verstehen, nur leider können sich die beiden nicht unterhalten.
Ich freue mich wie immer über dein Review.

Glg Caro
23.02.2015 | 18:42 Uhr
zu Kapitel 8
Der Anschluss geschafft.

Sorry. Hallo erst mal.
Ein tolles Kapitel.
Grizabella hat also eine Faible für einen Menschen entwickelt.
Na da kann man ja gespannt sein, was sich daraus entwickelt.
Macavity hat Jemima gecatcht um mit ihr zu sprechen.
Der wilde Rote kann ja richtig freundlich sein.
Entweder ist er sehr clever oder sehr sentimental.
Er will also zu Stamm zurück.
Auch da kann man gespannt, ob er es Ernst meint, oder ob es bloß ein Trick ist.
Endlich kann dich den Standartsatz der Standartsätze in mein Review schreiben.
Ich bin gespannt wie es weiter geht.

Ganz Lieber Gruß Fuchs
22.02.2015 | 22:41 Uhr
zu Kapitel 7
Halli Hallo.

Das war ein emotionales Kapitel.
Jemima scheint der Werdegang ihres Onkels sehr an die Nierensteine zu gehen.
Sie hat einen sehr ausgeprägten Gerechtigkeitssinn.
Munkustrap hat sich seiner Tochter gegenüber nicht mir Ruhm bekleckert.
Eher im Gegenteil. Er hätte für seine Tochter da sein müssen.
Gut von der anderen Seite, muss er auch die Sicherheit des Stammes gewährleisten.
Der Zwiespalt der Brüder. Das wird sicher noch interessant.
So mein Tipp zu dem Ende. Es ist eine Schlüsselszene, würde ich mal behaupten.
So ich mach m ich mal wieder vom Acker.

Ganz Liebe Grüße Fuchs

Antwort von JemVicky am 22.02.2015 | 23:24:24 Uhr
Danke für dein Urteil. Bei den letzten beiden Kapiteln war ich ziemlich unsicher, deswegen freue ich mich, dass sie dir gefallen. Jemima wird, was Macavity angeht, noch einmal eine wichtige Rolle spielen, soviel sei gesagt. Munkustrap war sicher nicht glücklich bei der ganzen Sache, aber wie du schon gesagt hast, er muss auch an die allgemeine Sicherheit denken.

glg Caro
18.02.2015 | 23:31 Uhr
zu Kapitel 6
Ich war hier und lass ein Review da.

Grüß dich.
Um deine Frage aus dem letzte Review zu beantworten. Ja ich hab mir den Song angehört. In mehreren Versionen sogar.
Ist wirklich schön und hat sehr gut gepasst, wie ich finde.
Es ist auch eine Ehrensache für mich, das ich deine Story in meinen Favos hab. Gute Geschichten möchte ich nicht verpassen, auch wenn ich nicht regelmäßig zu schreiben lesen komme.
So mal zu Kapitel.
War Klasse. Erst ein wundervoller Ball und dann der Tag danach.
Dabei gab es nicht mal Alkohol.
Gut wenn man auf einen Gitter pennt. Klar das sich der Körper dann rächt.
Jemima hat wirklich ein Herz aus Gold. Sie sieht sofort, das es Grizabella schlecht geht und hilft ihr.
Das ist wahre Freundschaft. Aber auch in Victoria hat Bella ein echte Freundin gefunden.
So ich klinge mich dann mal wieder aus.

Ganz Lieber Gruß Fuchs

Antwort von JemVicky am 23.02.2015 | 15:41:48 Uhr
Hallo, ich bin's nochmal

Um auf den Tipp aus deinem letzten Review einzugehen: Ich habe das vorher vergessen, weil ich selber nicht mehr wusste, was am Ende des Kapitels stand. Grizabella wird auf jeden Fall eine Entscheidung treffen, es steht nur noch nicht fest, welche.

Glg Caro
16.02.2015 | 13:18 Uhr
zu Kapitel 5
So ich melde mich direkt noch einmal.

Den Ball hast du sehr schön beschrieben.
Man konnte sich das ganze bildlich sehr gut vorstellen.
Auch den Tanzen von Electra und Etcetera. Die Musik hat gut dazu gepasst.
Cassandras Reaktion war einfach nur göttlich. Man kennt sie ja eigentlich als zurückhaltend.
Hier ist sie mal richtig aus sich raus gegangen.
Auch das Grizabella erst mal lieber nur zuschaut war klasse.
Klar das Bomba und Demeter sie zum tanzen überreden.
So ich klinke mich mal aus.

glg SF

Antwort von JemVicky am 18.02.2015 | 22:33:57 Uhr
Hallo Fuchs, danke für deinen Favoriteneintrag. Ich werde jetzt auf jeden Fall fleißg weiterschreiben. Hast du dir die Musik von dem Tanz angehört? Ich finde sie voll schön. Ja, Cassandra hat da wohl so was wie Mutterstolz empfunden, dass sie so aus sich rausgegangen ist. Die eigenen Töchter haben schließlich nicht jeden Tag so eine Zeremonie.

glg Caro
16.02.2015 | 12:30 Uhr
zu Kapitel 4
Die Tür geht auf ein Fell kommt rein, das kann ja nur das Füchschen sein.

Grüß dich.
Ein tolles Kapitel.
Klasse das Grizabella von allen so gut aufgenommen wird.
Der Auftritt von Tugger war klasse. Genau so stellt man sich seinen Auftritt vor.
Charmant, aber auch ein bisschen selbstverliebt.
Grizabellas Rückblick auf ihren ersten Jellicleball war stark.
Und da war es wieder, ihr schlechtes Gewissen.
Misto scheint ja auch sehr angetan von ihr zu sein.
So ich lese dann mal weiter.

glg SF

Antwort von JemVicky am 16.02.2015 | 15:36:51 Uhr
Hallooo

Ich freu mich, dass es dir gefällt. Vielen Dank für deine Reviews, die motivieren mich immer, weiter zu schreiben. Naja, Tugger ist halt einfach Tugger, da kann man nichts machen.

glg Caro
29.01.2015 | 22:54 Uhr
zu Kapitel 3
Sorry das ich so lange nicht hab von mir hören lassen.
Hatte viel um die Ohren.

So nun zum wesentlichen.
Ein sehr schönes Kapitel.
Ich finde es klasse, das Grizabella diese Unsicherheit zeigt.
Man merkt, es gibt noch viele Erinnerungen an ihr altes Leben und die Fehler die sie gemacht hat.
Toll, das du die Rückblenden in kursiv gesetzt hast. So kann man sie vom Hauptplot gut unterscheiden und kommt nicht durcheinander.
So genug analysiert.

glg SF
24.01.2015 | 14:55 Uhr
zu Kapitel 2
Die Erkenntnis, was man alles falsch gemacht hat.
Schön wie du Grizabellas Reue beschrieben hast.
Sie sieht ihre Fehler ein und hat daraus gelernt.
Das wiedersehen zwischen Jemima, Victoria und Grizabella hat mir besonders gut gefallen.
Die Unsicherheit zwischen den dreien. Wie sind die Reaktion. Sehr schön.

LG SF

Antwort von JemVicky am 24.01.2015 | 18:22:32 Uhr
Schön, dass du die Geschichte weiterliest. Ich habe Grizabella immer für sehr reuevoll gehalten. Das Wiedersehen von ihr, Jemima und Victoria war mir sehr wichtig und ich habe auch vor, daraus eine starke und liebevolle Freundschaft werden zu lassen. Schließlich sind die zwei für Grizabella sehr wichtig, da sie die Einzigen sind, die offen zeigen, dass sie Grizabella wieder aufnehmen wollen. Vielen Dank für das Review!

lg Jem
22.01.2015 | 18:57 Uhr
zu Kapitel 1
Ich grüße dich JemVicky und heiße dich herzlich im Cats Fan Dom willkommen.
Ein toller Anfang für deinen Geschichte.
Sehr schön geschrieben. Man kann dem Plot gut folgen und sich in die Protagonisten hineinversetzten.
Nur einen winzigen Kritikpunkt hätte ich.
Mach doch bitte zischen einem Komma oder Punkt ein Leerzeichen, dann liest sich das ganze Besser und man läuft weniger Gefahr, sich zu verlesen.
So ich werde mich dann mal den anderen Kapitel widmen.

LG SF

Antwort von JemVicky am 22.01.2015 | 20:50:18 Uhr
Danke für dein Review. Das erste, das ich bekomme (freu freu). Das mit den Leerzeichen zwischen den Punkten und Kommas werde ich versuchen zu beachten, ich dachte bisher immer, das sei unwichtig, aber das scheint doch eng zu werden (im wahrsten Sinne des Wortes ;) ).

lg Jem