Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
23.06.2016 | 23:22 Uhr
Hi littleblackcat

Vor einiger Zeit bin ich auf deine FF zu Warhammer Fantasy gestoßen. Da ich persönlich vor allem ein Fan der Waldelfen bin habe ich die beiden Kapitel gelesen und muss sagen, dass mir die Idee sehr gut gefällt. Leider hast du nach den beiden Kapiteln aufgehört zu schreiben. Ich hätte gerne gewusst, wie die Geschichte weiter geht.

So einen Schatten bemerken eh nur die wenigsten. Selbst dann, wenn ihre Aufmerksamkeit nicht auf etwas anderem ruht. Wie man bei einer anstehenden Geburt schlafen kann weiß ich echt nicht. Nach allem, was ich da gehört habe, herrscht dann immer Aufregung, die sich auf das ganze Haus und erst recht die Dienerschaft ausbreitet. Vor allem, weil öfters frisches (warmes) Wasser und frische Tücher benötigt werden. Da hat kein Diener Zeit zu schlafen, wo das Wasser da vermutlich nicht warm aus dem Wasserhahn kommt, sondern erst mühsam in einem Kessel über Holzfeuer erhitzt werden muss. Holz und volle Wassereimer tragen ist nicht leicht. Da wird jede Hand gebraucht. Auch die von Männern.

Arme Joanne. Sie scheint ja echt Angst vor dieser seltsamen Fähigkeit zu haben die sie da besitzt. Seltsam allein deswegen, da sie in ihrer Heimat augenscheinlich nur wenige Personen besitzen. Elfen eben. Die werden für gewöhnlich ja nie bemerkt, wenn sie nicht bemerkt werden wollen. Ein Dummkopf, wer sich unerlaubt nach Athel Loren hineinwagt oder gar eines der Elfenrösser begehrt. Nach dem Fluff der Waldelfen kehrt so ein Dieb nie mehr zurück. Mich überrascht es nicht, dass es da Gerüchte und Legenden um die Elfen gibt. Die Lady vom See erinnert mich so an Vivianne und Morgaine – zwei Priesterinnen der Insel Avalon aus der Artus-Sage. Beide wurden während ihrer Amtszeit als Herrin vom See bezeichnet. Ich finde es interessant, wie sich da die Bretonen, die Waldelfen und die Artus-Sage vermischen. Und das, ohne das es an den Haaren herbeigezogen wirkt.

Da du über die jungen Frauen, die zu der Herrin vom See gebracht werden, wenig mehr erzählst außer, dass es sie gibt, endet das Kapitel mit einigen offen Fragen. Schade, dass du nicht mehr als die zwei Kapitel geschrieben hast. Ich hätte gerne mehr darüber erfahren und wieso gerade Joanne und wer der Fremde genau ist.

Lg
Liliana
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast