Autor: jenny413
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
25.03.2015 | 20:20 Uhr
Hallo Jenny!

Also ich muss dir jetzt ein ganz großes Lob aussprechen! Ich habe fast gedacht, ich wäre die einzige die Geschichten zu Esca und Marcus schreibt und dann finde ich deine und Bilus Kurzgeschichte und bin überglücklich!
Mir gefällt dein Schreibstil ausgesprochen gut, er ist flüssig, Layot schön leserlich und Grammatikfehler habe ich jetzt auch keine auf Anhieb finden können.
Du beschreibst die Szenen sehr schön lebendig und energiegeladen, super! Das hat richtig Spaß gemacht Esca und Marcu bei der Prügelei zuzuschauen! Ich gebe ja zu, dass ichb bei dem Titel der Geschichte erst etwas skeptisch war, ob ich das wirklich lesen möchte, aber es ist super geworden!
Mir hat auch der Aufnau gefallen, theoretisch kann die Geschichte auch von Lesern gelesen werden, die den Film nicht kennen, da du ihnen eine kurze Zusammenfassung gibst, allerdings dachte ich ganz kurz, Esca und Marcus seien schon wesentlich älter zu dem Zeitpunkt, weil sich das anhörte als würde ein alter Marcus die Geschichte von ihnen beiden erzählen.
Die Dialoge sind auch sehr frisch und unverschämt, erinneren mich ein bisschen an die Western-Dialoge. ;-)
Ich hätte nichts gegen eine Fortsetzung oder einen weiteren OS, falls dir mal danach sein sollte.
Ich weiß von meiner Esca und MArcus Geschichte ganz gut, wie schwer es ist, aus der Antiken Sicht zu schreiben, daher hat es mir auch gut gefallen, dass du dich scheinbar etwas über Latrinen kuundig gemacht hast.^^ Gut recharschierte Geschichten machen eben doch schon einiges her...
So, das wollte ich mal loswerden.

Viele Grüße

Kätzchen

Antwort von jenny413 am 26.03.2015 | 13:27 Uhr
Hi,
das freut mich aber, dass es dir gefallen hat ;)
Schön, dass du Spaß hattest... ich hatte auch Spaß, die beiden durch den Dreck zu ziehen... ;P
Ich hatte die Geschichte auch dazu prädestiniert, dass man sie ohne Vorkenntnisse lesen kann, da es ja ein Wichtelgeschenk war... gut, dass mir das wohl gelungen ist.
Sorry, wenn der Titel etwas... merkwürdig anmutet, aber mir wollte einfach nichts anderes einfallen!
Also ich hätte schon Lust, mit den beiden noch was zu schreiben, doch leider ist mir da noch nicht so wirklich was eingefallen (deswegen war ich glücklich, dass es beim Wichteln rauskam).
Aber es ist schon schade, dass es so wenig zu dem Buch/Film gibt, weil ich beides wirklich unglaublich gerne mag. Mal schauen, wann mich die Muse mal wieder dafür küsst!
Danke für den Lob!

(:jenny
27.12.2014 | 19:56 Uhr
Hallo,
ich gestehe, es hat ein wenig gedauert, bis ich hierzu kam. Aber ich denke fast, dass es ein nicht unbekanntes "Problem" ist, dass die Familie einen an den Weihnachtsfeiertagen nicht sonderlich frei gibt...
Jetzt zu deinem Text, es war zwar ein wenig Schade, dass ich die Anspielungen nicht verstehen konnte, aber an sich ist das ja auch nicht wild.
Imerhin hast du dich mit der Latrine auseinander gesetzt, das hätte vermutlich auch nicht jeder getan.
Heftig ist allerdings, dass die Latrine am Ende nicht mehr steht *lach*, und nein, zum Bau taugen sie beide offensichtlich nicht, nicht, wenn sie Gebäube besser einreißen, als aufbauen.
Die Idee, dann etwas ganz anderes zu machen und auch auf neutralem Boden, klingt dann aber wieder sehr gut, alles andere Schreit nur nach Ärger...
Ah, ein Fehler ist mir aber noch begegnet...>>Jemand zerrte ihr von Marcus herunter. Auch der ehemalige Centurio wurde ergriffen und hochgezogen<< --> "ihn", oder?
LG
Roheryn

Antwort von jenny413 am 28.12.2014 | 01:47 Uhr
Halihalo!
Schön, dass du es geschafft hast, meine kleine Geschichte zu lesen.
Ich hatte versucht, es so aussehen zu lassen, als müsse man nicht genau wissen, worum es im Rest der Geschichte geht... war ja auch im Wesentlichen nicht wichtig!
Ich hoffe, es hat dich trotzdem etwas unterhalten... ;)
Oh, und danke für die Kritik... mein Fehler... wird sofort ausgemerzt... muhahaha!
Das Wichteln hat mir auf jeden Fall Spaß gemacht! Danke für die lustigen Vorgaben... ;)

(:jenny