Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: ACZHS
Reviews 1 bis 6 (von 6 insgesamt) für Kapitel 1:
30.08.2016 | 22:40 Uhr
Deine Geschichte ist toll!Ich hätte mir noch gewünscht zu erfahren was der Vater über Me.Keating denkt ä. In seiner Äußerung zu dem Thema klingt das als hätte die Schule ihren Englisch Lehrer einfach als Sündenbock gewählt.Für mich war aber immer klar das gerade die Eltern von Neil nicht wahrhaben wollen das sie eine Schuld am Selbstmord haben und deshalb Mr.Keating beschuldigen.

Antwort von ACZHS am 31.08.2016 | 04:11 Uhr
Ich freue mich sehr, dass dir der Oneshot gefallen hat!
Ich denke auch, dass Neils Eltern nicht wahrhaben wollten, dass sie eine große Schuld am Selbstmord ihres Sohnes tragen. Meine Mutmaßung geht dann dahin, dass die Schuld Mr. Keating präsentiert hat (weil sie Angst hatten, sonst selbst die Schuld zu bekommen - und Neils Eltern halt auch nach Schuldigen gesucht haben) und die Eltern das so angenommen haben, es in echt aber doch irgendwo immer besser wussten, weswegen sein Vater hier vorsichtig nachfragt, ohne in echt die wahre Antwort hören zu wollen.
Vielen Dank für dein Review,
lieben Gruß,
ACZHS
23.12.2015 | 17:38 Uhr
Wunderschön.
Du hast meiner Meinung nach genau die Mitte zwischen zu abwesend und bösartig (und das war Charlie einfach nicht) und zu hollywoodmäßig-vergebend gefunden. Sehr schön. Danke.

Antwort von ACZHS am 24.12.2015 | 13:40 Uhr
Es freut mich, dass es dir gut gefallen hat und du vor allem halt Charlies Reaktion ganz passend fandest und nicht zu hart, aber auch nicht zu weich.
Vielen Dank für dein Review
und frohe Weihnachten,
ACZHS
18.07.2015 | 09:33 Uhr
Heeey!
Das Thema deines OS ist awesome. Wirklich.
Dein Schreibstil ist auch sehr gut und die Absätze sind ebenfalls gut gesetzt.
Die Charaktere hast du auch sehr gut getroffen.
Am meisten fand ich Mr.Perry. Ich wurde richtig traurig, als ich gelesen habe, dass Neil ihm am wichtigsten war. Ich glaube es ihm und ich weiß das es wirklich so ist.
Alles in allem, ist es ein sehr gelungener OS.
Iz:*

Antwort von ACZHS am 19.07.2015 | 12:00 Uhr
Es freut mich sehr, dass dieser Oneshot noch gelesen wird - und dass du dann auch noch so viel Lob dafür übrig hast. :3
Ich finde es auch schön, dass du Mr. Perry glauben kannst.
Es ist ja recht schwierig mit ihm, weil er sich in Film und Buch so blöd benimmt.
Aber ich glaube auch, er wusste es halt nicht besser und liebte seinen Sohn natürlich über alles.
Vielen Dank für dein Review,
lG,
ACZHS
22.03.2015 | 14:25 Uhr
Hallo ^^
Ich hab deinen kleinen One Shot schon vor ein paar Tagen gelesen und mir das ganze einfach
mal durch den Kopf gehen lassen &' da ich an nichts anderes mehr denken konnte, als an dieses
'schwierige' Thema, hab ich mich entschieden dir eine kleine Review da zu lassen.
Erstmal, finde ich es sehr mutig das du auf dieses Konflikt mit Mr. Perry eingehst & dich an seine
Gefühlslage wagst. Du hast es aber absolut richtig rüber gebracht, man hätte es nicht besser machen
können. Zwischendurch musste ich mich ernsthaft zusammenreißen um nicht loszuheulen.
Wir behandeln den Film gerade in meinem Deutsch-Kurs, den ich seit vier Jahren besuche, bereits ein
zweites mal. Und es ist immer wieder erstaunlich wie die Meinungen auseinanderdriften.
Meiner Meinung nach hat Mr. Perry zu einem großen Teil dazu beigetragen das Neil sich das Leben genommen
hat. Wenn nicht sogar die Schuld alleine trägt. Ich frage mich wie das ganze ausgegangen wäre, wenn
Mr. Perry Neil einfach zu gehört und ihm seine Freiheit gelassen hätte.
Zurück zu dir, dein Schreibstil gefällt mir sehr gut und auch wie du das ganze beschreibst ist Klasse. Ich
werde mich mal durch deine anderen FF's durchklicken und mich von deinem Stil beglücken lassen. :)

LG Paula :)

Antwort von ACZHS am 23.03.2015 | 16:51 Uhr
Hallo. :)
Ach, da freue ich mich aber, dass der Oneshot dich noch nach dem Lesen beschäftigt hat und er die offenbar gefällt.
Ich bin froh, dass du findest, dass ich dieses sensible Thema gut behandelt habe und dir sogar zwischendurch ein wenig nach weinen war.
Ich hatte den Film das erste Mal gesehen, nachdem meine Schwester ihn in der Schule in Englisch behandelt hat; und habe dann in der 11. Buch und Film selbst in Englisch auseinander nehmen müssen - leider bei einer eher unfähigen Lehrerin, die den Selbstmord überhaupt nicht sensibel behandelt hat (wenn ich zurückdenke, könnte ich mich schon wieder aufregen). Dass es aber verschiedene Meinungen zum Thema gibt, ist vermutlich verständlich. Ich finde Schuldvorwürfe in solchen Situationen natürlich immer schwierig - das Drama am Selbstmord ist ja meist, dass es viele Missverständnisse gibt und alle, spätestens am Ende, irgendwie leiden. :/
Wie auch immer... Es ist auf jeden Fall schön, dass ich das Thema für dich gut beschrieben habe und dir auch mein Schreibstil gefällt.
Vielen Dank für dein Review,
lieben Gruß,
ACZHS
18.01.2015 | 15:37 Uhr
Hey!
Ich mag Dead Poets Society als Buch, aber nicht den Film, was natürlich leicht merkwürdig ist :D
Aber dem Buch haftet bei mir leider immer der negative Beigeschmack einer schlecht besprochenen und trotzdem überanalysierten Schullektüre an. Aber egal, hier bin ich ;)

Weil ich Charlies und Neils Freundschatf mag. Und ich finde, dass Mr. Perry dieses Gespräch gebraucht hat, um Neils Motive zu verstehen und dann auch irgendwann begreifen zu können, dass Mr. Keating nichts falsch gemacht hat, sondern den Jungen das gegeben hat, was ihre Eltern nicht geschafft haben: ein eigenes Leben und das Erfüllen ihrer Träume.
Du weißt, dass ich deinen Schreibstil liebe.

Annette x

Antwort von ACZHS am 20.01.2015 | 16:02 Uhr
Ich finde das Buch wohl okay, liebe, liebe, liebe den Film, obwohl wir den sehr dümmlich in der Schule analysiert haben - ich hatte zum Glück den Film vorher schon gesehen. Meine Freunde erst dann und die mögen ihn immer noch nicht. >.> (Das Buch haben wir in der Schule auch gelesen, aber nie wirklich analysiert.)
Ich mag Charlies und Neils Freundschaft auch. Ich stehe einfach auf beste Freunde. >.> Und da ich ihnen unterstelle, das zu sein... >.>
Nun ja... Ich glaube auch, dass Mr. Perry das Gespräch gebraucht hat, und bin froh, dass du es ebenso siehst.
Vielen Dank nun auch für dieses Review. :D
28.11.2014 | 10:24 Uhr
ach jöööööööööööööööö!

Ich könnt auch gerade weinen....

endlich sagt jemand mal dass es Mr. Perrys Schuld war/sein könnte!!!

Ach ich liebe deine Oneshots...sie sind nur ein Kapitel lang und sagen dabei so viel.

Freu mich bald wieder von dir zu lesen

GGGGLG PiBi

Antwort von ACZHS am 28.11.2014 | 15:00 Uhr
Ah, da bin ich ja froh, dass dir das hier auch gefallen hat. :) Und dass dir sogar ein wenig nach weinen war.
Ja, Mr. Perry hat eindeutig seinen Teil getragen - ich glaube aber, tief in sich weiß er es auch. :(
Aber letztlich ist er jetzt halt auch ein Vater, der sein Kind verloren hat. Alles blöd gelaufen.
Vielen lieben Dank für dein Review,
lG,
ACZHS
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast