Autor: Fara ThoRn
Reviews 1 bis 15 (von 15 insgesamt):
11.09.2017 | 17:04 Uhr
Mein Gott, eine wunderschöne Geschichte, auch wenn sie anders ausging, als ich sie mir wünschte. Dennoch gibt es ja irgendwie ein Happy End. Obwohl mir Tränen in den Augen stehen, kann ich ein kleines Lächeln nicht verhindern. Die Beiden sind vereint in einer anderen Welt. Vielleicht gibt es ja einmal ein Wiedersehen im "blühenden Garten".
Danke und LG.
Traude

Antwort von Fara ThoRn am 27.09.2017 | 19:38 Uhr
Vielen lieben Dank ^^

Bei The Crow sind Happy Ends so eine Sache *lach*
Eigentlich zählt am Ende immer, dass beide wieder vereint sind. Da ich aber Dale hab überlegen lassen, blieb mir nur diese Möglichkeit, um die Story nicht total traurig enden zu lassen. Dale wieder allein zurück zu lassen, hätte mir wahrscheinlich das Herz gebrochen ;__;

LG und schön, dass dir die Geschichte gefallen hat
Steph
09.07.2017 | 16:35 Uhr
Hallo,

durch Zufall bin ich auf deine Geschichte gestoßen.
Ich muss sagen mich hat es fast vom Hocker gerissen. So toll und so spannend.
Konnte nicht mehr aufhören zu lesen.
Das ist der Stoff aus dem Filme gemacht werden sollten.
Danke das ich das lesen durfte.

LG Josy

Antwort von Fara ThoRn am 06.08.2017 | 17:15 Uhr
Ich habe zu Danken. Also vielen lieben Dank ^^
Da mir die Story wirklich viel bedeutet, freut mich jedes Review gleich doppelt ^^

LG
Steph
26.10.2016 | 17:33 Uhr
Hey,
ich bin vor ca 2 Tagen auf deine Story gestoßen und da ich ein riesiger 'The Crow' Fan bin, habe ich angefangen sie zu lesen.
Und holy Shit, ich konnte nicht aufhören sie zu lesen, sodass ich heute damit fertig geworden bin.
Ich finde die Story und die Charaktere einfach nur spitze.
Auch das man aus der Sicht der Krähe lesen kann, finde ich super.
Wenn ich es nicht wüsste, hätte ich di Story nie für eine FanFiktion gehalten.
Ich finde, man könnte das 1:1 übernehmen, um einen Film daraus zu machen.
Verbesserungen brauch sie nicht.
Auch die Bilder fand ich klasse.
Also ein dickes fettes Lob von mir.
LG Farnherz

Antwort von Fara ThoRn am 13.11.2016 | 22:06 Uhr
Yey! Noch ein The Crow Fan ^^

Umso mehr freut es mich, dass dir meine Version so gut gefallen hat. Die Idee hierfür schwirrte mir schon lange als Grobfassung im Kopf herum.
Die Story als Film? Na das würde mich schon neugierig machen, aber meist hat man es ganz anders im Kopf, als es dann umgesetzt wird. Hat man schon genug gehört. Dann doch lieber Kopfkino ^^

LG
Steph
05.02.2016 | 22:13 Uhr
Hallo Fara,
ich habe heute den Film gesehen und dann damit begonnen, warum ich mir einen Thriller angetan habe - deine Geschichte angefangen. Aber jetzt ist es schon zehn Uhr Abends und ich muss wohl für mein eigenes Seelenheil noch etwas anderes lesen.
Nix gegen dich, aber da bin ich echt ein Schisserchen.
Ich muss zugeben, the Crow ist gut und vor allem gut gemacht, auch die Kommentare von Sarah, die nicht wirklich viel älter als dreizehn/vierzehn sein kann.
Und der Prolog und das erste Kapitel in deiner Umsetzung haben Interesse auf mehr gemacht. Nur leider nicht heute, wenn ich die Nacht schlafen will, was ich ja muss.
Kommt eigentlich bald etwas neues von dir?
Grüße, Lel ;)

Antwort von Fara ThoRn am 10.04.2016 | 11:54 Uhr
Hallo Lel

The Crow kam im TV und ich weiß nix davon? Sachen gibts. *gg*
Aber es macht mich wirklich happy, dass du gleich meine The Crow Story hast angefangen zu lesen. ^^
Ich kann es verstehen, wenn du danach noch was anderes lesen musst. Manchmal geht es mir auch so, dass ich abends, nach einer nicht ganz so netten Sendung noch etwas anderes machen muss, bevor ich ins Bett klettere. Bei The Crow bin ich allerdings schon abgehärtet xD

Als ich den Film damals das erste mal gesehen habe, hat er mich richtig gefesselt und seitdem nicht mehr losgelassen. Weshalb ich auch unbedingt meine eigene Version darüber schreiben wollte, bzw. musste. Darum liegt mir Blutrote Lilie auch so am Herzen, und ich freue mich über jeden Kommentar zu ihr ^^

Im Moment komme ich kaum zum Schreiben, aber ich werde heute sehr wahrscheinlich eine neue Story hochladen. Die Geschichte ist schon etwas älter, aber ich habe das erste Kapitel nochmal überarbeitet. Das zweite kommt später dran.
Aber immerhin, es wird dann mal wieder was neues von mir zu lesen geben. ^^

LG
Stephie
23.03.2015 | 11:03 Uhr
Hi Fara,

ich bin vor kurzem eher zufällig auf FanFiction gestoßen und habe dann beim Stöbern in dem riesigen Fundus hier u.a. diese Story von Dir gefunden und sie mit großer Begeisterung verschlungen! Du hast für mich wirklich toll die Gefühle von Dale beschrieben und das Ende war dann, so traurig es zuerst auch wirkte, absolut stimmig für mich. Die beiden sind wieder vereint, sie verbringen die Ewigkeit miteinander, genau das was sie gewollt hatten.

Wie Du Adam seine Rache ausüben lässt hat mir sehr gefallen, dass diesen Mördern mit ihren eigenen Methoden das Leben genommen wurde tat gut! ;) Die Rückblenden auf das frühere glückliche Leben von Adam und Dale erklärten sehr gut die tiefe Liebe, die die beiden hatten und ließ verstehen, warum Adam so Rache nehmen musste.

Insgesamt eine außergewöhnliche Geschichte, die mich sehr bewegt hat, danke für Deine tolle Arbeit.

LG
Erik

P.S.
Jetzt habe ich gerade gesehen, dass bei meiner Review steht "zu Kapitel 2" das stimmt natürlich nicht, ich habe das Buch schon komplett gelesen. Da hätte ich wohl das letzte Kapitel anwählen sollen, bevor ich auf Review klicke... *AscheaufmeinHauptstreu*

Antwort von Fara ThoRn am 25.03.2015 | 07:07 Uhr
Moin Erik

Dann mal Willkommen auf FF. ^^
Hier gibt es wirklich eine Menge Lesestoff, und es freut mich, dass du gerade über mein 'Baby' gestolpert bist.
Rückblickend hätte ich mir auch gar kein anderes Ende vorstellen können, und ich bin froh, dass ich so durchgezogen habe. Die beiden gehören einfach zusammen, und zumindest bei The Crow wissen wir, dass auch nach dem Tod nicht Schluss ist. ^_-

Bei Adams Rache habe ich mich am die Originale gehalten. In den Filmen werden die Täter ebenfalls mit ihren eigenen Methoden ins Jenseits befördert. Das haben die auch wirklich verdient.
Die Rückblenden lassen einen erst verstehen, warum gerade Adam dazu 'auserwählt' wurde, wieder zurück zu kommen. Und ohne sie wäre er wohl nur ein untoter Typ, der auf Mordtour geht.

Damals, als ich das erste Mal The Crow gesehen habe, bekam ich diesen Film und besonders die Handlung Jahre lang nicht aus dem Kopf. Eigentlich ist es heute auch noch so, sonst hätte ich Blutrote Lilie auch nicht geschrieben. ^^

LG und dir noch viel Spaß beim weiteren Stöbern
Fara


P.S.: Macht nix. Hättest du nichts gesagt, wäre es mir wahrscheinlich gar nicht aufgefallen. ^^
prettygirl (anonymer Benutzer)
13.12.2014 | 20:27 Uhr
Hi Fara,
oh gut zu wissen! Das heißt also... ich kann mich noch ein bisschen durch deine anderen Werke schnüffeln, ohne voll DEPRI zu werden... lach... oder letztendlich einem Heulanfall zu erliegen?! ^^

Eigentlich hätte ich mit meinen eigenen Stories genug zu tun, aber mein neuer Job lässt mich abends sprichwörtlich auf den Brustwarzen nach Hause robben und mit Schreiben haut dann nichts mehr hin. :( Hab's versucht, aber da kam nur Müll bei raus, also suche ich auf ff nach Ablenkung, lese mal da und mal dort etwas, sauge überall ein paar Anregungen mit ein. Da sind doch ein Sternchen und ein Rev als kleines Dankeschön schon drin. :D

Nun aber zu deiner Geschichte:
Bis zum Kapi 8 war ich noch der Meinung, dass Dale UNBEDINGT überleben muss, weil das Ganze sonst gar keinen Sinn machen würde. Schließlich war es das wichtigste Ziel von Adam gewesen, dass sein Liebling überlebt und er hat ihn so gut es geht beschützt, ist für ihn gestorben.... würde es auch immer wieder tun. Es wäre ein verschwendetes Opfer, wenn Dale sich umbringen würde, oder er von einem der Täter gekillt würde.

Absolut klasse fand ich, wie du diese „Bruchstücke“ aus ihrem Leben, diese Momentaufnahmen eingestreut hast, man so immer mehr über ihre Beziehung erfahren hat und wie du auch dieses „UNENDLICH“ immer wieder angesprochen hast - mit dem Gedicht, der Gravur auf der Kette, einer kleinen Anspielung hier und einer Andeutung da. Es prägte sich iwie ein.

Erst war ich absolut Adams Meinung, dass er NIEMALS auf Dale treffen dürfe, weil außer einer Menge Komplikationen, dieser bei einer weiteren, erneuten Trennung von seinem Liebsten, endgültig zerbrechen würde. Als sie dann wirklich aufeinander trafen, fing bei mir ein Umdenkprozess an. KA... ich kann es schlecht in Worte fassen, aber ab dem Moment, wo Dale plötzlich LEBEN wollte... wuchs in mir der Wunsch, dass er (eigentlich) mit ihm gehen müsste. Auch für Laurie und Sky – die ja die ganze Zeit um Dale gekämpft hatten – für Adams letzten Willen – war das Zusammentreffen eine Art Wegweiser. Es so vor Augen zu haben - die Erkenntnis, dass Dale NIEMALS ohne Adam glücklich werden kann, egal wie viel Zeit auch noch vergeht, gab dann den letzten Anstoß. Ich denke, deine Entscheidung für dieses Ende war richtig!

Die Morde hast du btw. sehr beeindruckend geschildert. Die Schweinehunde haben das genau SO verdient! Sie wurden mit ihren eigenen Waffen und ihren eigenen perversen Vorlieben getötet und ich konnte mich sehr gut in Adam hineinversetzen. Es war spannend und absolut nachvollziehbar. Natürlich kamen da auch ein paar „magische Besonderheiten“ zum Einsatz, aber die sind ja schließlich von Anfang an dabei. ;)) Sonst hätte es die ganze Story nicht gegeben. :D

Nur fand ich es nicht sehr nett, wie sie mit der armen Krähe umgegangen sind! Sie laufend „Biest“ zu nennen und sie gar zu beschimpfen.... ohne das Tier wären sie doch völlig aufgeschmissen gewesen! Sie hat das doch erst möglich gemacht. Warum sie dann derart abfällig behandelt wurde, begreife ich echt nicht.

Alles in allem eine sehr beeindruckende Story und auch wenn du sie an und für sich an "the crow" angelehnt hast (wenn ich das richtig recherchiert habe), ist sie doch ein eigenständiges Machwerk. Warum veröffentlichst du sie unter "freie Arbeiten" in der Sparte "Drama"? Der Hinweis zum Film - als gewisse Parallele - steht doch eh in deinem Vorwort. Dann würdest du bestimmt auch viel mehr Leser erreichen.

Zum Schluss noch eine winzige Kritik - wenn man das überhaupt so nennen will? - denn ich wünschte ich könnte so grandios zeichnen wie du, aber - sorry - ich finde die Gesichter sind alle ein bisschen zu jung geraten. Insbesondere von Adam! Nach meiner Rechnung müsste er inzwischen 27 sein und gerade mit der "Kriegsbemalung" - sieht er eher aus wie 17. Aber das ist auch schon alles was ich zu mosern hätte. Ich hoffe du nimmst mir das nicht übel. ;)

GlG Phoebe

Antwort von Fara ThoRn am 14.12.2014 | 10:06 Uhr
Hallo Phoebe,

Ob du nicht mal heulen musst, das kann ich dir nicht versprechen. xD Aber depri wirste mit Sicherheit nicht bei meinen anderen Storys, auch wenns mal arg dramatisch werden kann. ^^

Ich kenn das, wenn man den ganzen Tag am Schuften ist, dann hat man in seiner Freizeit keine große Lust mehr was zu schreiben. Da habe ich nur noch flüssigen Pudding im Kopf und da kommt auch nix Gescheites bei raus. So hat man aber wenigstens mal wieder Zeit was zu lesen.

Mit dem Ende habe ich lange Zeit ganz schön mit mir gehadert, obwohl es eigentlich für mich schon feststand, dass es so enden würde. Vielleicht haben mich in der Hinsicht die Filme und Bücher arg beeinflusst, weil ich ständig im Kopf hatte, wie Adam seinen Dale mit zu sich nimmt. Außerdem hatte ich bei dem Gedanken, Dale allein zurückzulassen, kein gutes Gefühl. Ich konnte Dale einfach kein weiteres Mal heulend vor dem Mausoleum stehen lassen. Es wäre nicht richtig gewesen.
Dazu waren dann auch die ganzen Erinnerungen notwendig. Dass man als Leser versteht, die beiden gehören zusammen. Für unendliche Zeit. ^^ Deshalb mussten sie auch zusammentreffen, fand ich.
Und es scheint mit geglückt zu sein, wie mir dein Kommentar beweist. ^^

Adams Rache an den Mördern zu beschreiben, war für mich eine ziemliche Gratwanderung. Ich hätte es noch detailreicher beschreiben können, da bin ich schmerzlos (hier ein Gruß an mein fünfzehn Jahre jüngeres ich xD), aber ich war mir nie sicher, ob das nicht zu viel des 'Guten' ist. Da musste ich arg aufpassen. Und das die Schweinehunde durch ihre eigenen Waffen und Vorlieben getötet werden, das hat alte The Crow Tradition. xD

Und wo wir gerade bei The Crow Traditionen sind … Die Krähe. Ja, sie wird teilweise nicht sonderlich gut behandelt, aber aus Dales Sicht gesehen, will sie ihm seinen Adam wieder wegnehmen. Er hat also allen Grund sie nicht zu mögen. Und Laurel und Sky … Ich wäre auch nicht begeistert, wenn so ein großer streitlustiger Vogel vor mir auftauchen würde. (Mich hat mal ein Pfau angegriffen, ich weiß also wovon ich rede xDDDD)
Die Krähe muss ihren Auftrag zu Ende führen, doch die sturen Menschen wollen ihren eigenen Willen durchsetzen. Tzäh!

Ich habe jetzt lange überlegt, ob ich die Geschichte vielleicht wirklich in freie Arbeiten verschieben sollte, aber ich denke, bei The Crow ist sie ganz gut aufgehoben. Aber vielleicht ändere ich das ja noch mal. ^^

Zu deiner Kritik: Wer sieht nicht aus wie 17, wenn er sein Gesicht bemalt hat? xD
Aber mal im Ernst jetzt *gg* Ich habs im Allgemeinen nicht so mit dem Alter schätzen oder dergleichen. Selbst Gesichter kann ich mir nicht merken. Damit habe ich immer große Probleme. >___<
Die Zeichnungen sollten ja auch nur einen kleinen Eindruck davon vermitteln, wie ich mir meine Jungs vorstelle. Ob die jetzt altersmäßig so hinhauen, keine Ahnung. ^^“


Danke für dein ausführliches Review. Vielleicht liest man sich ja mal wieder. ^^
LG
Fara
prettygirl (anonymer Benutzer)
11.12.2014 | 21:24 Uhr
Hallo Fara,
ich weiß gar nicht mehr wie ich zu deiner Geschichte gefunden habe, um ehrlich zu sein. Es müssen etliche Umwege gewesen sein. ;)

Ich kenne weder den Film "The Crow", noch die Serie - musste erst mal Google bemühen - und eigentlich entspricht dieses traurig-düster-schaurige Genre auch gar nicht dem, was ich normalerweise lese oder schaue. Trotzdem hat mich die Neugier gepackt und ich glaube, dein enormer Aufwand und deine Leidenschaft zu dieser Geschichte, die du auch in deinem Vorwort beschreibst, hat mich so schwer beeindruckt, dass ich einfach mal angefangen habe zu lesen - dazu kamen noch die Bilder, die du angefertigt hast und iwie konnte ich gar nicht mehr aufhören, obwohl mich Dales Trauer schon ordentlich nach unten zieht.

Jetzt stecke ich mitten in Kapitel 8 und MUSS einfach mal was von mir geben. ^^
Allein schon, weil ich nicht verstehe WIESO du bis jetzt NUR 8 läppische Revs bekommen hast ??? Das ist eigentlich schon skandalös! Ich glaube, ich werde die Leser hier wohl nie verstehen. Dafür habe ich dir direkt mal ein Sternchen verpasst. :DD

Du schreibst einfach "herzergreifend" und ab und zu habe ich mich erwischt, wie mir langsam aber sicher Pipi in die Augen stieg. Ich heule selten, eher nie wenn ich eine Story lese! Aber du hast es fast geschafft. :D
Es ist manchmal schon ein bisschen zu viel von allem - zu viel Leid, Sehnsucht und Schmerz - die du uns durch Dale mitempfinden lässt. Sein Trauma sitzt so tief und der Schmerz über den Verlust seiner großen Liebe frisst ihn wirklich von innen her auf. Man spürt auch deutlich die totale Hilflosigkeit von Laurel und Sky, die ihrem Freund das Leben so gerne ein kleines bisschen leichter machen würden, ihm helfen wollen mit der Trauer umzugehen, sie auch überwinden zu können, damit es erträglicher wird, aber ständig auf der Stelle treten und keinen Schritt voran kommen.

Adam ist zurück - will seinem Freund auf der einen Seite neuen Lebensmut geben - erinnert ihn daran, dass er im Prinzip für ihn gestorben ist und dass das Leben ein Geschenk sei - gleichzeitig führt er seine Rachepläne aus und bringt genau DAMIT seinen Geliebten erneut und richtig in Gefahr.
Das lässt mir jetzt gerade mal das Blut in den Adern gefrieren.
Denn a) wäre Adams Opfer dann doch völlig umsonst gewesen und b) wäre ein Suizid mit Tabletten und Alkohol vielleicht die einfachere Lösung, als auch noch in die Hände von den beiden Spinnern zu fallen.

Allerdings erhöht es natürlich auch die Spannung. XDD Und ich glaube nicht daran, dass Adam eine solche Katastrophe zulassen würde. ;)

So - erst mal genug gelabert - ich lese jetzt weiter und melde mich mit Sicherheit noch mal zu Wort. ^^ (aber nicht als Drohung verstehen. ;))
LG Phoebe

Antwort von Fara ThoRn am 12.12.2014 | 08:30 Uhr
Hallo Phoebe,

Manchmal sind Umwege gar nicht mal so schlecht. Das musste ich auch schon oft feststellen. ^_-

Normal lese ich auch nicht viele düstere oder traurige Geschichten. Bei Filmen sieht das schon anders aus, aber wenn, dann bleiben mir die Geschichten meistens sehr lange im Kopf. Je mehr ich heulen muss, desto tiefer sind sie in mein Hirn gebrannt. Das war schon immer so, und ich glaube, deshalb liebe ich The Crow auch so sehr.
So etwas selbst zu schreiben war was ganz Neues für mich, und ich denke, das wird auch das erste und letzte Mal gewesen sein. Nicht weil es mir keinen Spaß gemacht hat, aber ich bin eine Happy End süchtige Tante. xD Deshalb fiel es mir auch richtig schwer, für Blutrote Lilie ein Ende zu finden, obwohl ich mir schon zu Anfang sicher war, dass es genau so enden muss, auch wenn es dem einen oder anderen nicht gefallen wird.

Das mit den Reviews kann ich eigentlich ganz gut nachvollziehen. Wenn ich auf ff herumschmöckere, suche ich meist Storys die erstens schon fertig sind (ich warte nicht gerne auf ein nächstes Kapitel >___<) und die in der Beschreibung nicht zu düster klingen. Das habe ich als Teenie schon genug 'ausgelebt' ;-)
Das mit den Sternchen finde ich übrigens super. Ich guck jeden Tag nach, obs ein neues gibt ^^". Danke dafür schon mal *gg*

Beim Schreiben musste ich auch hin und wieder die Äugelein trocken wischen. Ganz schlimm war es bei den Krankenhausszenen. Mich dort in Dale hineinzuversetzen fiel mir echt schwer. So etwas will man nicht durchmachen müssen. Das es manchmal zu viel war, wollte ich auch so. Ich wollte, dass man Dale versteht, dass er nicht einfach nur Drama schiebt und sich umbrignen will, sondern ihn auch ein Stück weit verstehen kann, warum er das tut.
Da du ja bei Kapitel 8 bist, sage ich jetzt mal nichts zu Adam und den Typen, die er unwissendlich auf Dales Spur gebracht hat. Nicht dass ich noch spoliere. ;-)

Ich wünsche dir jedenfalls nicht zu viel Aufregung beim Lesen (viel Spaß wäre jetzt das falsche Wort)
LG
Fara
14.11.2014 | 19:03 Uhr
Ich hab endlich wieder Zeit, yeah^^
Praktikum haben, hat durch aus positives...denn in den letzten Wochen Schule, war nicht viel mit langen Geschichten lesen.
Und ich bekomme zumindest hier immer mehr das Gefühl, dass man da eben na ja mit den Gedanken auch voll dabei sein muss und nicht gedanklich bei irgendeiner Klassenarbeit hängen darf.
Und dann fängt man auch an zu überlegen, an was einen das ganze erinnert und dann muss ich Spontan an so Serien wie Criminal Minds oder meine momentane Lieblingsanime Psycho Pass denken, wenn du aus der Sicht von dem Arschloch schreibst. Am Anfang habe ich sogar ein paar Tränen verdrückt ;-) und mich am Ende gefragt, dass es doch beknackt ist, dass es auf der Erde tatsächlich irgendwo solche Arschlöcher gibt...Schrecklich...
Was noch? Ich frage mich ja, ob die Geschichte überhaupt eine Chance auf ein Happy End hat. Also so ein richtiges, kitschiges^^
Ich freu mich auf jeden Fall auf das nächste Kapitel.


Lg BlackLily
P.S Falls du noch nicht reingelesen hast, mein Challengeebeitrag ist online^^

Antwort von Fara ThoRn am 15.11.2014 | 18:54 Uhr
Du Glückliche. Bei mir türmt sich noch immer die Arbeit. *schnauf* Aber das wird bald wieder. ^^
Das Gefühl hatte ich beim Schreiben auch. So mal zwischendurch was tippen (was ich immer mal ganz gern mache, wenn mir was einfällt) war hier nicht.
Dich erinnert meine Story an Criminal Minds? Ach wie schön! Eine meiner Lieblingsserien. ^^
Leider gibts wirklich solche Arschlöcher da draußen. Vielleicht sogar in unserer unmittelbaren Nähe @_@. Man mag gar nicht genau darüber nachdenken. Das Happy End bei The Crow ist immer so ne Sache. Eventuell wirds für den einen eine Art Happy End sein, für den anderen eher nicht. Das darf jeder selbst entscheiden. Kitschig ist es sicher nicht. xD

LG
Fara

Hab deinen Challengebeitrag gerade gelesen und kommentiert. ^^
07.11.2014 | 09:24 Uhr
Also mein persönlicher Liebling in der Geschichte ist ja bis jetzt die Krähe ;-)
Dicht gefolgt von Adam. Dale ist momentan so in seiner Trauer verstrickt, dass es echt schwer fällt ihn zu mögen. Ich bewundere Laurel und Sky dafür, dass sie es schon so lange mit ihm aushalten.

Die Rückblicke in der Geschichte sind immer wieder schmerzlich schön.

Ich fand es sehr gut, dass du im letzten Kapitel auch den Blickwinkel der Mörder mit eingebracht hast. Es wäre natürlich einfach sie von Adam einfach umbringen zu lassen und gut ist, aber so hat das ganze noch mehr Tiefe.

Deine Zeichnungen finde ich übrigens toll :-) Onkel Clyde ist ja mal der Hammer O.o Kann ich den haben? xD
06.11.2014 | 15:22 Uhr
Huhu!
The Crow. Einer meiner liebsten Lieblingsfilme, wie habe ich früher geweint und tue es noch immer bei dem Film und wie liebe ich das Lied Burn.
Ich hab diese Perle durch Zufall in einem anderen Forum gefunden und war ganz Happy das du sie auch hier reingstellt hast. Ich habe mich richtig festgelesen und mit Dale mitgelitten, Tränen vergossen.
Deine Story hat auf jedenfall schon ein Platz in meinem Herzen gefunden, ich bin auch beeindruckt das du dich an the Crow herangetraut hast denn ich finde es ist sehr schwer diese ständige Düsternis und Traurigkeit aufrechtzuerhalten ohne das es zu viel wird. Aber das ist dir wirklich gelungen, ich spüre beim lesen diese Düsternis die The Crow hat, wirklich ein großes Lob das ist dir sehr gut gelungen.

Ich mag die Charaktere und ich finde es faszinierend das du eine eigene Geschichte geschrieben hast, eigene Charaktere eigene Handlung, wirklich wunderschön.
Was wollte ich schreiben bevor ich mich wieder verloren habe? Ach ja die Charaktere. :D
Ich mag sie alle sehr und ich fühle auch mit Laurel mit der tut mir sehr leid, Sky natürlich auch aber ich glaube Laurel nimmt es sich mehr zu Herzen oder Sky zeigt es einfach nicht so. Gut das die beiden sich haben und ich denke auch tief in seinem inneren ist Dale dankbar sie beide zuhaben, auch wenn seine Trauer ihn ohnmächtig werden lässt.
Ich war beim lesen sehr gespannt wie du Adam darstellen wirst und auch hier war ich sehr positiv überrascht, muste auch ein bissel grinsen als er an sein Handy dachte, ja so ist unsere Gesellschaft nun mal, das Handy ist verdammt wichtig geworden. :D
Und wie leid hat er mir getan als er alles noch einmal mitansehen musste, genau an dem Ort wo er gestorben ist. Ich bin seeeehr gespannt wie es weitergeht die Story hält mich sehr gefangen und freue mich auf darauf sie weiterlesen zu dürfen.

Eins noch bevor ich es vergessen. Die Krähe hast du richtig gut dargestellt bekommen, was denkt sie? wie denkt sie? wie handelt sie? Man spürt regelrecht das diese Story dein Herzblut ist, weiter so.

Liebe Grüße
Maikling

Antwort von Fara ThoRn am 07.11.2014 | 07:23 Uhr
Morgen! ^^

Vielen Dank für dein ausgiebiges Kommi. Leider steht mir gerde die Zeit und mein übernächtigtes Hirn im Weg, dir gebührend zu antworten. (Dass ich jedes zweite Wort gerade in Google eingeben muss, damit ich mir auch sicher sein kann, dass es richtig geschrieben ist, sagt schon viel über meinen geistig-ermüdeten Zustand aus xD) Also überlies meine eventuellen Fehler einfach mal.

Beim Film muss ich auch immer wieder heulen. Früher mehr, aber das Gefühl am Ende des Films bleibt immer gleich. Man weiß nie, ob man glücklich, oder traurig sein soll. Genau das wollte ich mit Blutrote Lilie auch schaffen. Man wird am Ende sehen, ob ich es geschafft hab. ^^
Im Lauf der Story wird man vielleicht merken, dass Sky eigentlich viel sensibler ist als Laurel. Die zwei ergänzen sich ganz gut, denn wenn Laurel mal nicht mehr weiter kann, dann ist Sky plötzlich der Starke.
Ja, das Handy! ^^ Wäre ich in so einer Situation (bitte bitte nicht, obwohl eine eigene Gruft ... xD), würde ich auch verzweifelt nach meinem Handy kramen. Hat man in einer Gruft auch Internetempfang ... Ich schweife ab. "Reiß dich zusammen Hirn!"
Die Krähe ist eine der wichtigsten Protagonisten bei The Crow. Is ja auch klar, was? ^_-
Deswegen finde ich es wichtig, dass auch sie zu Wort kommen kann. So steigt man als Neuling vielleicht etwas besser in das Thema ein. Alte Filmhasen wie wir kennen das Ganze ja schon xD

So. Jetzt düse ich aber mal los. Es wird Zeit und das WE ist viel zu kurz.

LG
Fara
03.11.2014 | 18:33 Uhr
Mhm, ich glaub...ich wäre nicht so ruhig geblieben, wenn ich festgestellt hätte, dass ich vor 5 Minuten noch tot in nem Sarg gelegen habe^^ Aber na ja, weiter im Text xD
Jetzt besteht also die Möglichkeit, dass die bösen Typen gleich tot umfallen, wenn sie Adam sehen oder sie stellen sich als Superarschlöcher heraus, die keinen Schimmer mehr haben, wer da vor ihnen steht. Mhm ist aber wahrscheinlich beides creepy, da man nicht damit rechnet...
Freu mich auf das nächste Kapitel^^

LG BlackLily
P.S Ich gebe zu, ich habe The Crow nie gesehen...kriege aber auch langsam lust es mal zu tun. Und prompt stolpere ich am Wochenende über einen Artikel in dem es um ein Remake zum Film geht...xD Schicksal? Da ich aber sehr ungeduldig bin, werde ich mir aber wohl trotzdem erst das Original anschauen^^

Antwort von Fara ThoRn am 04.11.2014 | 08:36 Uhr
Adam fehlte ja noch jede Erinnerung. Keine Ahnung, was ich gemacht hätte, aber ich würde sicher auch erstmal rausfinden wollen, warum ich in einem Sarg aufgewacht bin. Wenn Adams Mörder gleich tot umfallen, erspart er sich auf jeden Fall viel Arbeit xD
Ja, schau den Film mal. ^^ *The Crow Fanfahne schwenk*
Von dem Remake habe ich auch schon gehört und bin schon ganz gespannt drauf. Der Film soll sich angeblich viel mehr an die Comicvorlage halten. Ist wohl auch besser, denn an Brandon Lee als Eric Draven kommt sowieso keiner mehr ran.

LG
Fara
01.11.2014 | 21:47 Uhr
Ich muss gestehen: bis jetzt habe ich nur dein Vorwort gelesen. Ich liebe deine Geschichten, es gibt keine, an der ich zu mäkeln hätte, und doch scheint diese anders zu werden. (Scheint nicht nur, hast du ja auch angekündigt) :)
Jetzt gerade kann ich nur runterlesen. Ich denke aber, das wird deiner Geschichte nicht gerecht. Also warte ich lieber mit dem Lesen, bis ich sie entsprechend würdigen kann.
Jetzt kann ich förmlich sehen, wie die Frage aufpoppt: warum schreibst du dann jetzt schon ein review?
:)
Will ich dir gerne sagen: an den Text trau ich mich noch nicht, wohl aber an die Bilder... Wow... allein die sind derart dicht, intensiv und stimmig, dass ich mich genötigt sah, dir das vorab zurück zu melden.
Mehr kommt dann zur Story. :)

Antwort von Fara ThoRn am 02.11.2014 | 20:18 Uhr
^^ Meine geliebten Zeichnungen. Die haben mir einiges abverlangt. Das sie gut ankommen freut mich, denn sie sind mir fast so wichtig wie die Story an sich.
Nimm dir ruhig Zeit. Bei der Geschichte brauchte ich auch Ruhe. Gerade weil sie nicht so 'locker-flockig' ist.

LG
Fara
31.10.2014 | 21:03 Uhr
Hi,
Bin gespannt wie es weiter geht!
Gut geschrieben, ich sehe Dale richtig vor mir wie er Tag täglich diesen weg läuft...

LG Bia

Antwort von Fara ThoRn am 01.11.2014 | 14:49 Uhr
Huhu
Ja, der Arme. Das war auch das erste Bild, das ich von ihm im Kopf hatte

LG
Fara
31.10.2014 | 14:49 Uhr
Ich hatte zwar geschrieben, dass ich lieber lese, als Reviews schreibe, aber hier kann ich mich einfach nicht zurück halten ;-)

Ich habe den Film "The Crow" schon ewig nicht mehr gesehen. Aber ich weiß noch, dass ich ziemlich beeindruckt davon war :-). Gab es da nicht auch mal ne Serie?? Und da ich deine Geschichten im Moment sowieso verschlinge, kann ich diese natürlich nicht auslassen ^^

Wirklich verdammt traurig das Ganze. Armer Dale, aber auch Laurel und Sky tun mir schrecklich leid.
Die kurzen glücklichen Rückblicke machen es auch nicht wirklich besser, sondern verdeutlichen nur was Dale alles verloren hat.

Den Prolog fand ich fand ich übrigens sehr gut. Das alles aus der Sicht der Krähe zu schreiben... wirklich toll.

Wie bist du denn auf den Nachnamen Coith gekommen? Ich wusste ich hatte das im Zusammenhang mit einem Raben schon mal gehört. Eine kurze Google-Suche brachte mich auf den Raben Sprach (engl. Quoth) aus den Scheibenwelt-Romanen. Terry Pratchett hat sich da wohl von Edgar Allen Poe inspirieren lassen. Hast du das eventuell daher, oder bin ich komplett auf dem Holzweg?

Ich bin gespannt wie du Adam auftreten lässt. Und ich gehe mal davon aus, dass Dale und sein persönlicher Rache- / Schutzengel irgendwann aufeinander treffen werden und das wird bestimmt auch sehr interessant.


So.. ich weiß dann auch was ich heute Abend machen werde... "The Crow" gucken ;-)

Antwort von Fara ThoRn am 01.11.2014 | 14:32 Uhr
Immer her mit den Reviews! xD
Als ich The Crow das erste Mal gesehen hab, gings mir auch so. Hach, seelige Zeiten. ^^"
Später gabs da auch mal eine Serie. Mit Mark Dacascos als Eric Draven. Der hat einen Body ... ♥_♥ Ich schweife ab. Leider war das Serienende für mich arg verwirrend und frustrierend. Da bleibe ich lieber beim Film. ^^

Beim Schreiben hab ich auch mitgelitten. Da fand ich die Rückblicke eigentlich ganz wohltuend. Aber du hast schon recht, da sieht man, was er alles verloren hat.

Wie ich auf den Namen Coith gekommen bin? Soll ich das wirklich verraten? Also gut. ^^"
Auf meiner ständigen Suche nach Nachnamen, schaue ich einfach auf diversen Internetseiten nach. Die, die gut klingen, schmeiße ich in die Suchmaschiene und hoffe, dass es diesen Namen noch nicht gibt. So mache ich das immer. Da liegt nichts Tiefgründiges dahinter, aber erstaunlich was du rausgefunden hast. Bin ganz geplättet. Den guten Edgar zitiere ich aber später auch noch. Was muss, das muss xD.

Im nächsten Kapitel wird dann auch Adam auftauchen, oder besser gesagt, erwachen. Und als wäre es geplant, sitzt gerade eine Krähe draußen auf dem Dach unseres Nachbarhauses. *gg* Komm putt, putt, braves Vögelchen ... Jetzt isse weg. Oo

P.S.: Es freut mich ganz besonders, wenn ich dich zum The Crow gucken verleiten konnte. xD
Ich habs gestern leider nicht mehr geschafft :-( Meine Äugelein waren zu müde.

LG
Fara
31.10.2014 | 11:25 Uhr
Mhm, um meine Meinung mal kund zu tun...
Es ist eine echt schön, traurige Geschichte.
Man fühlt mit, steht an einigen Stellen kurz vorm Dammbruch und denkt sich dann doch vielleicht manchmal, ja vielleicht wäre es für Dale wirklich besser, wenn er die Tabletten schluckt.
Man merkt ihm eben deutlich an, dass er leidet..man will ihn in den Arm nehmen, küssen und am liebsten irgendwo ne verrunzelte alte Hexe auftreiben, die ihm in seinen Adam wieder zu rück bringt...

Ein na ja nicht direkt Kritikpunkt, hätte ich da aber noch...vllt na ja, Kapitel 1 in zwei Kapitel aufteilen? Dann kann man es besser lesen und auch zwischen durch eine Pause machen :-) Auch wenn man es dann wahrscheinlich eh nicht macht, weil man unbedingt wissen will, wie es weiter geht, aber man weiß dann zumindest, wo man weiter lesen muss, wenn man seinen Augen eine kleine Entspannung gegönnt :-)

Alles im Allem, gehe ich jetzt mal mit der Hoffnung im Herzen, dass es für Dale jetzt bergauf geht meine Taschentücherbox auffüllen^^ Bitte sag das es besser wird?!

LG BlackLily

Antwort von Fara ThoRn am 01.11.2014 | 14:22 Uhr
Dale leidet schrecklich, und seine Freunde wissen nicht, wie sie ihm da raushelfen können. Man ist hilflos und kann nichts tun außer seine Hilfe anzubieten. So wollte ich das zumindest rüberbringen.
Ich hab auch anfangs überlegt, die Kapitel kürzer zu machen. Das waren sie ursprünglich auch, aber dann kam hier noch was dazu und da ... Am Ende sind alle Kapitel ziemlich lang geworden, also habe ich sie auch so gelassen. Die Story ist eben total anders als meine bisherigen Geschichten. ^^
Deine Tatü-Box kannste ruhig noch mal auffüllen. Doch wie es mit Dale weitergeht, verrate ich noch nicht. ;-)

LG
Fara