Autor: Siam
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt):
22.11.2014 | 16:01 Uhr
zu Kapitel 2
Toll. Es scheint mir als hätte ich den Film und das ganze drumherum jetzt erst richtig verstanden.
Es erigbt irgendwie alles einen Sinn und die Handlungen werden schlüssig.
Bewundernswert wie du das alles zusammen genäht hast.
Es ist schwer sich nach einem Film oder Buch zu wenden und nicht automatisch die Dialoge abzukupfern, das hast du gut gemacht.
Ich fand es damals sehr schade als Kleitos gestorben ist, da er einer der wenigen war, der genug Eier gehabt hat für seine Meinung einzutreten, selst dem König gegenüber. Aber es beweist mal wieder dass die wahren Krieger nicht immer auf den Schlachfeld einen Heldentod sterben.
Hut ab für euch beide und deine beeindruckende Übernahme der Geschichte. Die Kunst des schreibens wird so oft unterschätzt!

LG -BA

Antwort von Siam am 25.11.2014 | 11:50:10 Uhr
Hui... Vielen Dank für dein Lob. Du kannst es zwar nicht sehen, aber ich bin wahrscheinlich ein bisschen rot geworden, als ich deine Review gelesen habe.

Ich bin auch schon immer ein sehr großer Fan von Kleitos gewesen und von Kassander irgendwie auch, wobei das eventuell auch an Jonathan Rhys Meyers liegen könnte. Da will ich mich lieber nicht festlegen.
Auf jeden Fall schreibe ich im Moment an einer Kleitos/Kassander- Story und die beiden sind wirklich toll zusammen, vor allem, weil sie gerade ein Eigenleben entwickeln und eigentlich nicht das machen, was ich von ihnen wollte.

Ich bedanke mich noch einmal für dein Lob.

LG
Siam
20.10.2014 | 17:22 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo :)

Ich dachte mir heute so 'Du könntest mal wieder nach ein Alexander-FF's gucken.'
Und da bin ich auf deine gestoßen. Ich muss gestehen, sobald ich den Namen Hephaestion lese bin ich sofort Feuer und Flamme und muss die Story lesen ^_^

Das erste Kapitel ist schon mal vielversprechend. Es ist sehr schön geschrieben, ließt sich auch sehr gut und macht Lust auf mehr ;)

Ich hoffe, du schreibst bald weiter, ich würde mich freuen.

LG, Wolf-Heart

Antwort von Siam am 16.11.2014 | 21:43:59 Uhr
Hallihallo :)

zunächst einmal auch ein fettes Danke an dich für deine Review. Ich habe mich sehr gefreut.

Dass Hephaestion die Menschlein anlockt, ist irgendwie logisch, aber ich bin ab jetzt pro-Kleitos. Also so... Für die nächsten Wochen. Das wird sich bestimmt auch wieder legen. Vielleicht auch nicht. Wer weiß?
Ich hoffe du bist mit der etwas anderen Darstellung von Hephaestion in diesem neuen Kapitel nicht unzufrieden, aber er kann ja auch nicht immer nur dekorativ weinend in der Ecke stehen, finde ich.

Noch einmal danke für deine Review.

Liebe Grüße
Siam
04.10.2014 | 19:47 Uhr
zu Kapitel 1
Es hat mich über alle maßen begeistert, mal was aus diesem Fandom von einer meiner Lieblinsautorinnen zu lesen.
Es ist interessant dies mal durch Kleitos Augen zu tun.
Und genau wie er, habe ich mir schon oft diese Frage gestellt, was die beiden so miteinander verbunden hat.
An bloße Freunschaft glaube ich nicht, da können einen die Archäologen und Wissenschaftler so viel erzählen wie sie wollen.
Ich bete für die Freilegung des kürzlich entdeckten makedonischen Grabes und hoffe auf weitere Antworten.
Doch mit dieser Nacht hättest du mich nicht mehr überraschen können, auch wenn ich in der Mitte des Kapitels bereits geahnt habe
...aber dafür bekommt man vermutlich ein gewisses Gespür, wenn man sich in diesen Gefilden bewegt.
Und wieder beide Daumen hoch und auf ein baldiges Wiedersehen.

LG -BA

Antwort von Siam am 16.11.2014 | 21:41:36 Uhr
Hallo,

erst mal vielen Dank für deine Review. Und... eine deiner Lieblingsautorinnen? Du siehst es nicht, aber ich wurde rot, als ich das zum ersten Mal las.

Wir werden wohl nie erfahren, was Alexander und Hephaestion so sehr verbunden hat, aber dafür kann man dann ja umso mehr spekulieren und das hat ja auch etwas, wenn man seiner (manchmal vielleicht auch dezent schmutzigen) Fantasie freien Lauf lassen kann. Das hat ja auch was.
Auch wenn es wirklich interessant gewesen wäre, wenn das mit dem Grab was geworden wäre. Aber das wird irgendwann schon noch kommen. Wir denken einfach mal ganz positiv.

Nochmals danke für deine Review

Liebe Grüße

Siam
03.10.2014 | 19:36 Uhr
zu Kapitel 1
So, jetzt habe ich mir extra den Laptop aus dem Schlafzimmer geholt, damit ich reviewn kann, ohne das mein Finger nicht wieder steif wird.
Ich liebe es, wenn Hephaestion nicht das kleine dumme Welpchen ist, das von jedem geliebt und vergewaltigt wird. Ich mag ihn, wenn er so Alexander anschmachtet und keiner ihn richtig leiden kann, weil es eben auch keiner versteht und Hephaestion ja auch nun mal nicht gerade durch seine Heldentaten glänzt. Das kann man so auch viel besser nachvollziehen und ist viel näher an dem dran, was man über Phae in Geschichtsbüchern erzählt.
Aber es war schon dann sehr traurig, wie Hephaestion gelitten hat und das, obwohl er selbst die Entscheidung befürwortet hat und wenn er Alex davon abgeraten hätte, hätte Alex diese Heirat wahrscheinlich auch nicht durchgezogen, weil letztendlich liebt er Hephaestion ja doch am meisten. Aber das ist eben ein Hephaestion, der ist manchmal schon ein bisschen wie Colin, wenn er alles mit sich machen lässt, was Jared will.
Und die kleinen Details die drin waren, haben mich auhc wieder seufzen lassen. Also, dass sie beide nicht viel Wein trinken und haach, das war alles einfach toll und irgendwie gefällt mir jetzt Kleitos zu dieser unzufriedenen Zeit viel besser. Sonst fand ich ihn immer als schrecklich beschränktes Arschloch, allerdings, weil ich so enttäuscht von ihm war, weil er ja zu Anfang immer so Acht auf Alexander gegeben hat, quasi wie ein Ersatzvater für ihn.
Und ich mag gar nicht wissen wie das für Kleitos ausgeht. Sehr wahrscheinlich wird Alexander das niemals rausfinden, Kleitos hat jetzt allerbeste Laune und sie alle leben glücklich und zufrieden, werden alt genug, um das Bier noch kennenzulernen. Ich nehme doch an, dass Alexander nie auf Bier gestoßen ist. Oder zumindest nicht auf Bier, dass man schon einigermaßen gut trinken konnte. Ach verdammt ... Bier kannten die Babylonier schon und in Pelusium auch, dann hat Alex es wohl schon gekannt und mein Satz funktioniert nicht.
Egal, ich habs trotzdem wieder geschafft ganz colinistisch "Schlafzimmer", "steif" und "Bier" ins Review einzuschleichen. Muhaha.

Antwort von Siam am 16.11.2014 | 21:38:24 Uhr
Hephaestion ist nur ein kleines, dummes Welpchen, wenn Jared gerade klein und dumm ist. Ein Welpe ist Jared ja eigentlich nie. Er hasst Welpen, da bin ich mir sehr sicher. Sonst wäre er ja auch nie gemein zu Colin und das ist er sehr oft. Weil er gemein ist. Das personifizierte Böse. Mindestens... Ich schweife irgendwie gerade ein bisschen ab.
Jetzt leidet Hephi mal nicht, sondern Kassander. Kassander ist ganz schlimm, wenn er leidet. Man will ihn direkt adoptieren. Also ich. Aber das will ichj a immer, auch wenn Kassander eigentlich schon sehr gemein ist und fies, aber wenn er leidet... Ohje. Ich habe fast ein bisschen geweint.

Man muss ja eigentlich noch in einer colinistischen Review erwähnen, dass Colin auch sehr gut bestückt ist, oder? also das muss ja auch immer wieder betont werden, denn ihm ist das ja sehr wichtig, dass das alle wissen. Und dass er nicht beschnitte ist! Und er deswegen immer gewinnt, oder so. Und Jared ist beschnitten... Loooooser. Man darf sowas sicher nicht öffentlich schreiben, wenn das die falschen Menschen sehen, wird man gelyncht. Aber ich lass jetzt mal meinen inneren Rebellen zum Vorschein kommen und das alles nur für den Colinismus. Weil das eben sein muss. Und iren menschlich ist und alles....

íííí