Autor: Arctic wolf
Reviews 1 bis 25 (von 55 insgesamt):
28.07.2019 | 09:44 Uhr
zu Kapitel 19
Ahhh endlich... Ich gebe zu ich vergesse immer, das diese Geschichte existiert... Das ist natürlich kein Vorwurf! Ich freue mich immer umso mehr wenn Mal ein neues Kapitel kommt!! Das einzige Problem ist, dass ich jetzt wieder warten muss... Aber ich bin sehr froh, dass du dir so viel Zeit nimmst, und vorallem inhaltlich nichts überstürzt, nur um zum Ende zu kommen...
Liebe Grüße und weiterhin viel Motivation und Spaß beim Schreiben!!

Antwort von Arctic wolf am 28.07.2019 | 22:56:31 Uhr
Ganz herzlichen Dank für das motivierende Kommentar! Es freut mich, dass trotz der langen Wartezeiten zwischen den einzelnen Kapiteln noch Interesse an dieser FF besteht :)
27.07.2019 | 14:04 Uhr
zu Kapitel 19
Die weitere Entwicklung wird hier ja noch zeigen was wird. Auch wenn Guy doch ein ums andere mal seltsam und eben recht arrogant wirkt, hoffe ich doch das es irgendwie wird.
Wobei es vermutlich helfen wird, wenn Roger offiziell anerkannt wird und auch die Sache mit König Richard soweit ausgestanden ist.
Und, naja die Fehler die ich bemerkt habe, konnten mir such deswegen so gut auffallen, da ich das hier ja auch recht fix gelesen habe, auch wenn ich mich zu Anfang wegen dem ursächlichen Thema recht schwer getan habe (was ja immer noch nicht ausgestanden ist). Aber wenn es noch ein wenig bearbeitet wird so das es zumindest zwischen den beiden geklärt wird, wäre es schon hilfreich. Also nur als frommer Wunsch von mir ^^

Und solange du ab und an mal reinschaust, um zu sehen das hier noch was los ist, ist es auch nicht so dramatisch wenn es mal länger braucht bis es wieder weitergeht.
Also lass dich ab und an mal blicken und wenn du dann nur ne Kleinigkeit liest.

Antwort von Arctic wolf am 27.07.2019 | 15:09:33 Uhr
Noch einmal vielen Dank für dein Review und die Tipps :) Ich werde demnächst mal wieder häufiger auf fanfiktion.de vorbeischauen. Zumindest habe ich mir das feste vorgenommen ^^
11.06.2019 | 19:23 Uhr
zu Kapitel 18
Um ehrlich zu sein die Hochzeit war so wie sie war gut, es gab Dinge die nicht glatt gelaufen waren, aber auch Dinge die so waren wie sie laufen sollten.

Und letztlich ist im Bett nicht wirklich viel passiert was überrascht hätte. Obwohl die Begierde die letztlich auftrat das ganze nicht mehr ganz Gewalt seien lies. Aber das sich das Blatt wenden würde damit habe ich im Grunde gerechnet.

Ich hoffe das du nach den zwei Jahren Pause in dieser Geschichte doch noch weitermachst ^^

Antwort von Arctic wolf am 27.07.2019 | 13:03:42 Uhr
Hi Witch23,
erst einmal, vielen, vielen Dank für die ganzen Kommentare und Entschuldigung, dass ich erst so spät darauf reagiere. Ich bin schon lange nicht mehr bei fanfiktion.de online gewesen und habe sie gerade erst entdeckt, da ich ein neues Kapitel online stellen wollte. Ich habe mich sehr über deine ganzen Reviews gefreut. Auch vielen Dank für den Hinweis mit dem Ring. Da ich die FF in so großen Abständen geschrieben habe, sind mir gewiss noch mehr solcher Fehler unterlaufen, aber diesen werde ich auf jeden Fall bei Gelegenheit mal verbessern. Du hast vollkommen recht, in einer Welt in der eigentlich jeder Kinder bekommen kann, ist diese Unterteilung der Geschlechter vollkommen überflüssig. Sollte ich noch mal eine FF in diese Richtung schreiben, werde ich das auf jeden Fall berücksichtigen. Ja, mit dem Ende tue ich mich auf Grund der Vergewaltigung am Anfang auch schwer. Ich glaube nicht, dass man so etwas jemals gänzlich verzeihen kann, weswegen ich lange überlegt habe, wie diese Geschichte enden könnte. Das Ende steht aber mittlerweile fest, ich muss nur noch die einzelnen Stichpunkte in einen richtigen Fließtext umwandeln, was aber auf Grund meiner gelegentlichen Schreibfaulheit etwas dauern kann. Jep, Roger flunkert ganz schön häufig ^^ Meistens um keinen Ärger zu bekommen. Man könnte fast meinen er wäre nicht Robins und Guys Sohn, sondern der von Allan A Dale. Aber der Grund dafür ist wohl lediglich meine persönliche Erfahrung mit Kindern XD Ich denke das wird sich mit dem Älterwerden schon noch bei Roger herauswachsen.
11.06.2019 | 18:50 Uhr
zu Kapitel 17
Bis auf das verschweigen, was aber letztlich irgendwie auch wieder verständlich war, ist hier am ende doch irgendwie noch alles glimpflich abgelaufen. Und da das nächste das letzte Kapitel ist, hoffe ich nur darauf das es kein cliff ist ^^°
11.06.2019 | 18:32 Uhr
zu Kapitel 16
Den Ring hatte Guy doch garnicht zu Gesicht bekommen. Robin hatte sich am ende doch entschieden ihn nur auf der Türschwelle liegen zu lassen. Wo Matilda ihn entdeckte und an sich genommen hatte um ihn zu gegebener zeit hervorzuholen.

Ansonsten war es zwar etwas plötzlich, aber nicht überraschend, das sie gestorben ist, wobei ich es schade finde das sie weder Tochter noch Enkel davor noch sehen konnte.
11.06.2019 | 18:07 Uhr
zu Kapitel 15
Das sowas hängen bleibt ist klar. Und ebenso ist klar das es zu Missverständnissen kommt.
Aber auch schön das sich zumindest ein wenig die wogen zwischen Guy und Robin glätten, da der offene Hass auch für Roger nicht gut ist.
11.06.2019 | 17:35 Uhr
zu Kapitel 14
Es passiert hier deutlich das was unter Kindern leicht mal passiert. Sie nehmen Gewohnheiten und Ansichten der Eltern an weswegen oft andere Kinder die nichts mit einer Sache zu tun haben leiden müssen.
Schön fand ich das John, nichts gegen Roger hat.

Und nun hoffe ich auf ein Happy end.
09.06.2019 | 13:45 Uhr
zu Kapitel 13
Es ist schön das Robin soweit erst mal keine größeren Probleme mit seinen Freunden bekommt. Wobei es natürlich noch problematisch werden wird mit Guy und eben dem was dieser alles getan hat.

Und da meine ich nicht mal das was er Freunden von Robin angetan hat, sondern eben so allgemein.

Aber schön das er sich weiterhin gut mit seinem Sohn versteht und weniger versucht Guy in einem schlechten licht vor diesem dastehen zu lassen.
09.06.2019 | 11:30 Uhr
zu Kapitel 12
Dann hoffe ich mal das Roger nicht übel enttäuscht wird.
Ansonsten ist der Antrag ja wirklich fast genauso ausgegangen wie vermutet. Aber tatsächlich wird Robin vermutlich noch zweien seiner Freunde arg was erklären müssen, weil Marian und Mutch ja kurz nach der Zeugung mit ihm los sind.
Wie gesagt bin auf die Aufklärung noch gespannt.
08.06.2019 | 19:49 Uhr
zu Kapitel 11
Ohh je ^^°

Und das bezieht sich auf irgendwie alles. Roger ist zu jung um wirklich zu verstehen. Und die beiden Guy und Robin machen das ganze auch nicht viel besser. Im Grunde müssten die beiden sich mal ohne Waffen aussprechen ...
Und das Ohne Waffen jeglicher Art, damit der Junge nicht zum Halbwaisen wird oder so. Die Situation ist gerade echt schlimm, was ich nur nicht verstehe warum er so viel flunkert und lügt?
Weil das wird jetzt weil er Guy nicht wütend machen will, aber vorher hat er ja auch schon geflunkert.
08.06.2019 | 19:30 Uhr
zu Kapitel 10
Wenn ich nicht schon etwas von dir gelesen hätte, wäre ich bei dem Thema Vergewaltigung sehr wahrscheinlich auf Abstand gegangen. Doch hast du sowohl gezeigt das der Täter sich seiner schuld bewusst ist, als auch die Tatsache das eben das Opfer ihm nicht einfach so vergeben kann.
Und auch wenn sich Guy wohl hier erst durch seinen Sohn und Mathildas Güte positiv entwickelt, ist er zum teil immer noch jemand der viel schlimmes getan hat.
Die Prognosen für ein positives zusammenkommen der beiden Robin und Guy stehen denkbar schlecht, aber vermutlich Roger und Mathi8lda sind zwei Personen die helfen können das ganze in die wege zu leiten. Zumindest einen Frieden zu erreichen und vielleicht mehr zuzulassen. Deswegen hoffe ich das du nicht in der Versenkung verschwunden bist und hier irgendwann noch weiter schreibst ^^
03.02.2018 | 17:33 Uhr
zur Geschichte
Hallo Arctic Wolf,

gerade habe ich mal wieder bei deinen Geschichten vorbeigeschaut, bei denen ich nun schon seit ca. einem Jahr sehnsüchtig auf ein Update warte und dachte, ich lasse dir einfach mal eine kurze Nachricht da, um dir zu sagen, dass ich auf jeden Fall am Ball bleibe und hoffe, dass du deine Geschichten auch nach so langer Zeit nicht aufgegeben hast und irgendwann wieder weiterschreibst. Es wäre wirklich schade, wenn so schöne Geschichten unvollendet bleiben würden und gerade deine Geschichten sind meine absoluten Lieblinge und liegen mir besonders am Herzen, weshalb ich auch nach jedem Update sofort wieder sehnsüchtig auf das nächste Kapitel warte. Ich würde mich sehr freuen, wenn das Warten bald ein Ende hat und ich freue mich auf jeden Fall schon riesig darauf, wieder etwas von dir zu lesen. :D

LG
Lady Gisborne

Antwort von Arctic wolf am 07.03.2018 | 08:27:09 Uhr
Liebe Lady Gisborne,
wie geht es dir? Entschuldige für die späte Rückmeldung. Ich bin in letzter Zeit leider kaum noch auf Fanfiktion.de anzutreffen, sondern fast nur noch auf „Archive of Our Own“. Hatte dein Gift dort gesehen, bzw. „Ein ungezähmter Wildfang”. Ganz herzlichen Dank dafür :D Habe noch nie ein Gift auf „Archive of Our Own“ erhalten. Hatte eine Zeit lang auch immer noch regelmäßig auf Fanfiktion.de nachgeschaut, ob das fünfte Kapitel von „Ein ungezähmter Wildfang, oder ein neuer Teil zu einer deiner anderen Robin/Guy-FFs online ist, aber dann irgendwann die Hoffnung aufgegeben. Geht dir wahrscheinlich ebenso mit meinen FFs ^^. Sorry, dass ich so lange nichts von mir habe hören lassen. Es gab einige Probleme mit „Das ist nicht genug“. Mittlerweile existieren drei verschiedene Versionen von diesem Kapitel und keine ist abgeschlossen, weil ich sie entweder als „out of character“, „langweilig“, oder zu „hektisch/übereilt“ empfinde. Ich hasse es Übergangskapitel zu schreiben :( Dann hat auch noch zwischenzeitlich mein alter PC seinen Geist aufgeben und ich wollte nicht noch mal ganz von vorne anfangen. Habe mir aber letzten Samstag endlich eine Hülle für meine Festplatte besorgt, die ich per USB an einen anderen PC anschließen konnte und meine Daten rübergezogen. Ich plane auf jeden Fall meine angefangenen FFs zu beenden. Ich liebe schließlich immer noch das Pairing, aber da so selten FFs zu Robin und Guy erscheinen, wusele ich meist eher im „Stranger Things“-Universum herum. Würde mich aber natürlich riesig über ein neues Kapitel zu einer deiner Robin/Guy-Fanfiktions freuen ;)

LG
05.02.2017 | 14:51 Uhr
zu Kapitel 18
Hallo Arctic Wolf,

juhuuu, endlich wieder ein neues Kapitel von dir! Tut mir leid, dass mein Review dieses Mal so spät kommt, denn eigentlich hatte ich das neue Kapitel schon letzte Woche gelesen und dir auch gleich danach reviewen wollen, aber da ich im Reallife momentan sehr viel um die Ohren habe, ist mir immer irgendetwas dazwischen gekommen und da ich mir für Reviews zu deinen FFs immer gerne etwas mehr Zeit nehme, musste das eben ein bisschen warten – aber natürlich habe ich mich riesig gefreut, nach einer kleinen Ewigkeit mal wieder was neues von dir zu lesen! :D

Was das neue Kapitel angeht, kann ich mich Yami nur anschließen und sagen, dass es dir wieder einmal super gelungen ist, auch wenn ich natürlich verstehen kann, dass du dir ein wenig unsicher warst, da du das Kapitel ja verschiedene Male verbessert hast und es ja ohnehin kein ganz einfaches Kapitel war. Interessant fand ich vor allem, dass du die Hochzeit von Robin und Guy in der ursprünglichen Fassung ganz anders beschrieben hattest, vor allem in Bezug auf das Wetter, aber ich persönlich finde, dass die jetzige Fassung viel besser in die Handlung passt. Natürlich denke ich bei Hochzeiten auch immer an strahlenden Sonnenschein, aber meiner Meinung nach wäre das in diesem Fall etwas zu kitschig gewesen – vor allem, da die Umstände alles andere als glücklich sind und es somit wahrhaftig keine „Traumhochzeit“ war. Da passte der Regen schon irgendwie besser ins Bild, auch wenn ich erleichtert war, dass es sich schließlich doch noch aufgeklart hat und das als gutes Omen ansehe. Sehr gut getroffen fand ich auch, wie du die unterschiedlichen Gedanken und Gefühle der beiden während der Trauung dargestellt hast. Ich konnte richtig mitfühlen, wie sich alles in Guy gegen diese Eheschließung sträubt, während Robin alles nur erdenkliche versucht, um die Kluft zwischen ihnen irgendwie zu überbrücken und beinah selbst am Verzweifeln ist, als alles Bemühen vergeblich ist – zwar war von Anfang an klar, dass es für beide kein sonderlich glücklicher Tag wird und Guy es ihm verständlicherweise nicht leicht machen wird, aber irgendwie kann er einem doch leidtun.

Auch die Beschreibung der Hochzeitsnacht fand ich sehr gelungen, vor allem, da ich sehr gespannt war, wie du diesen nicht unbedeutsamen Moment gestalten würdest und ich finde, du hast das wirklich gut gelöst. Obwohl Guy ja zuvor schon gesagt hatte, dass er diese eine Nacht „über sich ergehen lassen“ müsste, hätte ich mir nicht vorstellen können, dass er tatsächlich alles reglos über sich ergehen lässt, zumal dies für ihn ja die perfekte Gelegenheit war, sich an Robin zu rächen- Verübeln kann man ihm seine Rachegelüste wirklich nicht, aber ich bin trotzdem froh, dass die Leidenschaft ihm und auch Robin einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, denn ich fürchte, dass sich die Situation für beide nur noch mehr verschlimmert hätte, wenn das überhaupt noch möglich ist. Natürlich verstehe ich auch, dass Guy alles andere als glücklich darüber ist, dass ihm seine Rache verwehrt geblieben ist, aber gleichzeitig habe ich nun auch wieder Hoffnung, dass diese Nacht zumindest ein winziger Schritt in die richtige Richtung war und dass die beiden doch noch irgendwie zueinander finden. ;)

Jedenfalls bin ich wieder einmal schwer begeistert und war richtig traurig, als wieder mal ein wunderbares Kapitel zu Ende war – ich hoffe, in nicht allzu ferner Zukunft wieder etwas neues von dir lesen zu können. ^^

LG
Lady Gisborne

Antwort von Arctic wolf am 11.02.2017 | 10:48:11 Uhr
Guten Morgen Lady Gisborne :)
Aww, vielen, vielen, vielen Dank für dieses ausführliche Review! Ich habe mich unheimlich darüber gefreut! Und sorry, dass ich erst so spät zurückschreibe. Die Woche war ein wenig stressig.

Es freut mich zu lesen, dass dir die Darstellung der Hochzeit gefallen hat. Um ehrlich zu sein, hörte es später nur deswegen auf zu regnen, weil ich nicht wusste wie ich die ganzen ungeladenen Gäste in Locksley Manor unterbringen soll XD Aber stimmt, man könnte es auch als gutes Omen deuten und das tut Robin bestimmt auch ;) Jep, der Arme kann einem schon irgendwie leid tun. Läuft nicht ganz so, wie er sich das vorgestellt hat. Es gab übrigens drei verschiedene Versionen von der Hochzeitsnacht. Man könnte diese hier als die goldene Mitte bezeichnen. Kein all zu positiver, aber auch kein all zu negativer Ausgang. Ich dachte so halte ich mir die Optionen für das Ende der Geschichte offen. Das nächste Kapitel ist übrigens schon in Arbeit. Ich hoffe es wird nicht ganz so vielen Überarbeitungen zum Opfer fallen, wie dieses hier, aber du kennst ja das Problem. Obwohl der grobe Verlauf der Geschichte schon fest steht, bleibe ich manchmal einfach an Details hängen. Trotzdem bin ich optimistisch, dass mir der nächste Teil schneller von der Hand gehen wird.

LG Arctic wolf
30.01.2017 | 20:49 Uhr
zu Kapitel 18
Hallo,

schön das du weiterschreibst. Freue mich wirklich sehr. Manchmal hat das Leben anderes mit uns vor, also entschuldige dich nicht wegen deiner Abwesenheit. Hauptsache du bist jetzt da und dann mit sooooooooo einem Kapitel. Ich weiß gar nicht, was du daran auszusetzen hast. Du hast ja nochmal erklärt, was du alles geändert hast, woran du dich orientiert hast und ich finde es wirklich sehr gut gewählt. Also Kopf rauf, du hast es sehr gut umgesetzt. Nix da mit ummodeln und anders machen, so ist es perfekt.

Ich finde Robin´s Aufgeregtheit ja schon ziemlich süß. Du hast das echt gut beschrieben, wie er so nervös ist. Ihm alle möglichen Gedanken durch den Kopf gehen und er so ganz alleine mit seinen Befürchtungen ist, denn seine Freunde sind nicht so wirklich für ihn da. Wobei das wirklich gut passt, sie sind geschockt und sauer und ich kann sie gut verstehen. Aber vielleicht kann ja guy doch noch glänzen und die Leute davon überzeugen, das er sich geändert hat, auch wenn er sehr gern die harte Schale rauskehrt.

Die Hochzeitszeremonie fand ich sehr gut gewählt. Das Wetter macht ihnen ordentlich ein Strich durch die Rechnung und man könnte fast meinen, der Himmel weint um seinen Helden. Guy´s sauertöpfisches Getue ist einmalig und ich musste so lachen. Für ihn ist das wirklich Überwindung und ich finde schön, das er zum Wohle Rogers sich darauf einlässt. Und es ist ja noch nicht aller Tage Abend. Was Robin damals tat, ist eigentlich unverzeihlich, doch vielleicht kann ihm Guy doch verzeihen und es steht nichts mehr zwischen ihnen.

Die Hochzeitsnacht hat es in sich. Guy wollte sich rächen, absolut verständlich und dann macht seine eigene Lust, ihm ein Strich durch die Rechnung. Fand auch das sehr gut beschrieben. Glaubwürdig, ohne übertrieben zu sein. Wirklich gut gemacht.

Mir persönlich hat ein bisschen Roger gefehlt. Der muss doch vollkommen aus dem Häuschen sein. Schade, das du ihn nicht erwähnt hast bzw nur indirekt. Aber der Bub kriegt ja jetzt erstmal ein neues Zuhause und vorallem eine Familie. Bin gespannt wie es weitergeht.

Freue mich sehr auf mehr, auch wenn es mal wieder länger dauert.
Es war eine Freude von dir zu lesen, LG Parminder

Antwort von Arctic wolf am 31.01.2017 | 12:22:20 Uhr
Hi Parminder!
Vielen, vielen Dank für deine motivierenden Worte :) Als ich das Kapitel hochgeladen habe, hatte ich wirklich befürchtet, wenn überhaupt, dann eher enttäuschte Kommentare zu erhalten. Mir ist wirklich ein Stein vom Herzen gefallen, als ich dieses positive Feedback bekam. Ich habe das Kapitel wahrscheinlich einfach zu kritisch betrachtet, weil ich es so häufig überarbeitet habe. Am Ende war ich mir selbst nicht mehr sicher, welche Version mir eigentlich am besten gefallen hat. Es freut mich aber zu lesen, dass ich mich offenbar für die passende Darstellung entschieden habe.
Ja stimmt, der arme Roger ist in diesem Kapitel wirklich zu kurz gekommen. Wurde immer nur am Rande erwähnt und dann auch meist aus der Außenperspektive. Im nächsten Kapitel bekommt er aber wieder einen größeren Auftritt. Noch mal ganz herzlichen Dank für dein liebes Review :)

Liebe Grüße
Arctic wolf
30.01.2017 | 19:59 Uhr
zu Kapitel 18
Hallo Arctic wolf,

juhu es geht mit der tollen FF weiter (vor Freude im Kreis herumhüpf). Das Kapitel 18 ist in etwa so, wie ich es mir vorgestellt habe. Was bin ich froh, dass Robin und Guy endlich diesen, längst überfälligen Schritt, getan haben. Du hast diese, nicht ganz unkomplizierte Hochzeit, super beschrieben. Auch wie Du die abweisende Haltung von Guy gegenüber Robin dargestellt hast, echt Spitze.
Was mich sehr freut sind die Gefühle, die Guy während der Hochzeitsnacht für Robin entwickelt. Ich habe schon befürchtet, dass Du diese wichtige Nacht als eine reine Pflichtveranstaltung von Guy darstellt, aber das hast Du nicht getan. So bleibt mir die Hoffnung, das Guy sich mehr und mehr zu Robin hingezogen fühlt und Robin ihn überzeugen kann, dass sie die Bauern von Locksley gemeinsam, auch ohne die Anwendung von Grausamkeiten und Brutalität, führen können. Und das Roger endlich von den anderen Kindern anerkannt wird.

Ich freue mich sehr, das es mit der FF weitergegangen ist und hoffe, Du hast noch ein paar tolle Dinge im Kopf, damit sie weiterhin so interessant bleibt. Und bitte, bitte lass Dir nicht mehr ganz so viel Zeit damit :)

Liebe Grüße Biene Maja123

Antwort von Arctic wolf am 31.01.2017 | 12:21:11 Uhr
Hallo Biene Maja123,
erst einmal ein gaaaanz großes Dankeschön für dein Review! Jep, dieses Kapitel war ein wenig vorhersehbar, aber ich hoffe ich kann dich noch im Verlaufe der FF ab und zu überraschen ;) Es freut mich sehr, dass dir die Darstellung der Hochzeit gefallen hat, denn wie bereits im Nachwort erwähnt, bin ich mir damit sehr unsicher gewesen und habe sie unzählige Male abgeändert. Wann das nächste Kapitel erscheinen wird kann ich zwar noch nicht sagen, aber ich werde mich darum bemühen, dass es dieses Mal nicht wieder so lange dauert.

Liebe Grüße
Arctic wolf
29.01.2017 | 17:31 Uhr
zu Kapitel 18
Ich weiss gar nicht was du hast, ich find das Kapitel wirklich gut.
Ich bin frh dass die biden endlich einen Schritt weiter sind, sogar weiter als ich vermutet habe.
Immerhin haben die zwei die Nacht zusammen gebracht und ich habe wieder etwas Hoffnung, dass Guy Robin auch irgendwann zärtlich zugetan sein wird. Körperliches Begehren kann ja auch ein Anfang sein.
Und irgendwann wird Robin seinem Mann hoffentlich zeigen können, dass Beischlaf auch schön sein kann, auch wenn man nicht der aktive Part ist.
Vielen Dank dass du uns dieses Kapitel hochgeladen hast *knuddel*
LG
Yami

Antwort von Arctic wolf am 30.01.2017 | 09:53:38 Uhr
Guten Morgen Yami :)
Ganz, ganz herzlichen Dank für dein liebes Kommentar! Ich freue mich unheimlich, dass dir das Kapitel gefallen hat. Ich war mir halt aus unzähligen Punkten ein wenig unsicher mit diesem Kapitel. Manche davon hatte ich ja schon im Vorwort, bzw. Nachwort genannt. Andere wären z.B., dass ich mir an einigen Stellen nicht sicher war, ob die Gespräche nicht zu gestelzt wirkten, ob manche Szenen nicht überflüssig/langweilig waren, oder ob ich die Hochzeitsnacht nicht ein wenig zu detailreich (bzw. zu brutal) beschrieben habe. Demnach hatte ich mir ein bisschen Sorgen gemacht, als ich dass neue Kapitel hochgeladen habe und bin ehrlich erleichtert, über deine positive Reaktion :) Also noch einmal, vielen, vielen Dank!

Liebe Grüße
Arctic wolf
26.01.2017 | 00:39 Uhr
zu Kapitel 17
*Besorgt umgugg*
Ich hoffe es geht dir gut und dein Interesse an RH ist noch nicht erloschen.
Leider gibt es kaum gute FFs im deutschen Fandom und dene gehört mitunter wirklich zu meinen absoluten Favoriten, darum würde ich mich echt freuen, wenn es iiirgendwann einmal weiter geht, auch wenn ff.de die Fic schon auf 'abgebrochen' gesetzt hat^^,
LG
Yami

Antwort von Arctic wolf am 29.01.2017 | 01:13:05 Uhr
Hi Yami :)
Keine Sorge, mein Interesse für dieses Fandom besteht immer noch, denn schließlich ist Robin/Guy mein OTP ;)
Ich habe gerade auch endlich ein neues Kapitel hochgeladen. Tut mir leid, dass es so lange gedauert hat. Es freut mich unheimlich, dass dir meine FF so gut gefällt. Ich hoffe nur, dass du nicht all zu enttäuscht vom neuen Kapitel sein wirst, denn irgendwie bin ich selbst sehr unzufrieden damit.

LG
04.08.2016 | 19:24 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo arctic wolf, ich wollte Dir nur mal sagen, dass ich mich freuen würde, wenn Du die Story weiterschreiben würdest. Ich bin so gespannt, wie Du die Geschichte um die 3 Hauptakteure weiter entwickelst. Also, ich hoffe bald von Dir zu lesen. Deine Biene Maja123

Antwort von Arctic wolf am 11.01.2017 | 11:52:27 Uhr
Hallo Biene Maja123,
sorry für die späte Rückmeldung. Ich werde die Geschichte auf jeden Fall fortsetzen. Ab und zu setzte ich mich mal für ein paar Minuten daran, aber wegen Zeitmangel schaffe ich im Moment leider nicht mehr. Aber keine Sorge, sie ist keineswegs abgebrochen.

LG Arctic wolf
09.06.2016 | 15:25 Uhr
zu Kapitel 17
E - n - d - l - i - c - h, Jubel, Gump und Freu

Ist eine Weile her, dass ich das letzte Mal nach dieser Story gesehen habe. Mit Freuden habe ich bemerkt, dass sie zwischenzeitlich fortgesetzt wurde. Da es schon eine Weile her war, habe ich noch einmal von Kapitel 1 an alle gelesen. Was heisst da gelesen? Regelrecht verschlungen, so war ich sofort wieder in den Bann gezogen.

Auch die neuen Kapitel sind wieder voller Spannung und mit vielen tollen Einfällen.

Ich hoffe ja schwer, dass die nächsten fünf Tage nix dazwischen kommt und es zur langersehnten Hochzeit kommt. Um sich an Robin zu rächen, kann Guy ja in der Hochzeitnach über ihn herfallen und Robin in Kind machen :-) Diabolisches, Gisbornisches Grinsen.

Gruss
Barb Ara

Antwort von Arctic wolf am 17.06.2016 | 07:27:20 Uhr
Guten Morgen Barb Ara ^_^
Vielen, vielen Dank für dein Review! Das nächste Kapitel ist bereits in Arbeit. Wann es jedoch fertig sein wird, vermag ich leider noch nicht zu sagen. Der komplette Storyverlauf steht zwar schon fest, aber mir mangelt es einfach an Zeit ihn umzusetzen.

Es ist schön, dass dir die neuen Kapitel gut gefallen haben und die FF dich auch beim zweiten Lesedurchlauf wieder in ihren Bann gezogen hat :)

[SPOILER-Alarm: Was deine Vermutung über den Fortgang der Geschichte betrifft, kann ich nur sagen, dass du wirklich nah dran liegst. Es sei denn, ich bekomme in letzter Minute noch einmal einen Sinneswandel und ändere mein Skript. Passiert leider gelegentlich, es sei denn es handelt sich um einen Fixpunkt in Raum und Zeit, wie z.B. Rogers Geburt, oder Matildas Tod. Aber ich denke alleine aus Bequemlichkeit, werde ich nicht mehr großartig viel abändern, da ich die jeweiligen Szenen dann noch mal neu schreiben müsste.]

LG Arctic wolf
16.04.2016 | 14:11 Uhr
zu Kapitel 17
Hallo Arctic Wolf,

juhuuu, endlich wieder ein neues Kapitel von dir! Das war ja eine wirklich schöne Überraschung, als ich vorhin bei meinen Favoriten nachgesehen und das neueste Kapitel meiner Lieblings-FF entdeckt habe! Da es in letzter Zeit ja immer etwas bis zum nächsten Kapitel gedauert hat, hatte ich ehrlich gesagt noch nicht so bald wieder mit einem neuen Update gerechnet, aber natürlich habe ich mich riesig gefreut. ^^

Wie immer muss ich auch dieses Mal wieder sagen, dass mir das neue Kapitel einmal mehr sehr gut gefallen hat, zumal es ja wieder einmal voller überraschender Wendungen war. Jetzt verstehe ich auch warum Mathildas Tod für den weiteren Verlauf der Geschichte sozusagen unerlässlich war – natürlich ist er deshalb nicht weniger traurig und ich hätte mir auch wirklich gewünscht, dass sie am Leben geblieben wäre, aber es doch ein Trost, dass ihr Tod die Geschichte sozusagen einen Schritt weiterbringt, was du auch in diesem Kapitel sehr realistisch und gut nachvollziehbar beschrieben hast. Immerhin hatte Mathilda Guy ja bei ihrem ersten Zusammentreffen selbst erzählt, dass ihre Hütte ihr von einem großzügigen Lord aus Mitleid überlassen wurde und da ist es ja beinahe selbstverständlich, dass dieses Abkommen mit ihrem Tod nun hinfällig geworden ist. Außerdem kann ich auch irgendwie verstehen, dass der Pächter nicht gewillt ist, Guy weiterhin Obdach zu gewähren, da sich Guy ja während seiner Zeit als Vaiseys Handlanger nicht gerade beliebt gemacht hat und er obendrein dem König gegenüber in arge Erklärungsnot geraten würde, was er natürlich nicht riskieren will.

Durch diesen erneuten Rückschlag, der für Guy obendrein aus heiterem Himmel kommt, gerät er natürlich ganz schön in Bedrängnis und ich fand es sehr realistisch, wie du seine Gedanken und seinen inneren Zwiespalt beschrieben hast, als er verzweifelt versucht, einen Ausweg zu finden, um vor allem Roger jenes Schicksal zu ersparen, das er selbst als Kind erdulden musste und da er weiß, dass er von Rosa und vor allem ihrem Mann keine Hilfe zu erwarten hat, war es natürlich die naheliegendste Lösung, sich an Robin zu wenden, auch wenn ihm der Gedanke noch so sehr zuwider ist. Ich kann nur zu gut verstehen, wie schwer ihm dieser Schritt gefallen ist, nach allem, was passiert ist und trotz der bevorstehenden Hochzeit sind natürlich längst nicht alle Probleme aus der Welt geschafft; zum einen befürchtet Robin natürlich wahrscheinlich zu Recht, dass er mit dieser Heirat das Ansehen des Königs verlieren könnte, dann ich da noch die Sache mit der Verschwörung der Schwarzen Ritter und auch die beiden haben wohl noch einen längeren Weg vor sich und es wird wohl noch einige Zeit vergehen, bis Guy anfängt, Robin zu vertrauen. Aber natürlich hoffe ich dennoch auf ein Happy End für die beiden bzw. drei und sehe die Hochzeit (auch wenn es ja wirklich mehr ein geschäftliches Abkommen ist) schon mal als einen Schritt in die richtige Richtung. ;)

Jedenfalls wieder ein sehr schönes rundum gelungenes Kapitel – ich warte wie immer voller Sehnsucht auf das nächste. :D

LG
Lady Gisborne

Antwort von Arctic wolf am 27.04.2016 | 09:30:43 Uhr
Hi Lady Gisborne,
ich habe mich wieder mal unheimlich über dein Review gefreut und werde mich bemühen, auch das nächste Kapitel in einem etwas zügigerem Tempo zu schreiben! Ja, die arme Matilda musste leider als Bauernopfer herhalten. Ich hatte es zwar von Anfang an so eingeplant, da der Storyverlauf schließlich schon feststeht, aber als es dann so weit war, konnte ich mich nur schwer von ihr trennen. Es hat einfach viel zu viel Spaß gemacht, ihre ruppige Art zu beschreiben ^^. Es freut mich, dass du auch die Position des Pächters nachvollziehen konntest, denn darauf habe ich beim Schreiben ziemlich viel Wert gelegt. Immerhin hatte er Matilda einst Obdach gewährt und ist eigentlich kein schlechter Kerl, aber wie du schon richtig angemerkt hast, käme er dem König gegenüber in arge Erklärungsnot, wenn er Guy dort wohnen lassen würde. Außerdem habe ich so endlich die Gelegenheit Robin und Guy viel häufiger in Interaktion treten zu lassen, aber ob es für die beiden ein Happy End geben wird, oder alles Tränen endet, kann ich im Moment leider noch nicht verraten ;)

LG Arctic wolf
15.04.2016 | 19:13 Uhr
zur Geschichte
Hallo Arctic wolf,

Wahnsinn, wie sich die Story entwickelt. Es hat mich echt angesprochen, wie Du Guy dazu gebracht hast zu Robin zu gehen und sein Heiratsangebot anzunehmen. Bin schon sehr gespannt, wie Roger auf diese Information reagieren wird und ob Robin es schafft, dass Guy in der Hochzeitsnacht die Nähe von ihm zulässt und er dann ev. doch nicht mehr auf ein Zimmer allein für sich und Roger bestehen wird.

Als Guy allein in der Hütte saß und über seine Möglichkeiten nachgedacht hat, wenn er diese verlassen muss, das war schon traurig. Aber für mich war es nachvollziehbar, dass er nicht mit seinem Sohn auf der Straße leben kann und da war der Weg zu Robin naheliegend.

Du hast einen tollen Schreibstil, der sich super liest und den einen bis zum Ende nicht loslässt. Ich bin schon unwahrscheinlich neugierig auf das nächste Kapitel.

Viel Spaß beim Schreiben und liebe Grüße

Biene Maja 123

Antwort von Arctic wolf am 27.04.2016 | 09:29:00 Uhr
Hallo Biene Maja 123,
vielen, vielen Dank für all das Lob! Es freut mich, dass dir mein Schreibstil gefällt und die Story es schafft dich zu fesseln. Jep, die Umstände waren schon traurig, aber so kommt immerhin mal endlich ein wenig Schwung in die Geschichte ;)

LG Arctic wolf
15.04.2016 | 13:27 Uhr
zu Kapitel 17
Hallöchen,

bin wieder mit dabei und bin sehr begeistert. Das Kapitel ist ganz besonders gut gelungen. Erst Rosa die dann leider zu spät kommt, um ihre Mutter lebend zu treffen. Die kleine Alice die erst gar nicht versteht, was los ist und dann die Herren der Schöpfung. Oh man, so typisch für sie alle und doch muss ich den Kopf schütteln. Männer können wohl einfach nicht aus ihrer Haut. Was da der Mann von Rosa dem armen Guy noch zuzischt ist nicht richtig. Ich meine, er kennt ihn nur als den Halsabschneider und den Handlanger des Sheriffs, doch Guy hat sich geändert und jeder verdient eine Chance. Er sollte da auf die Menschenkenntnis seiner Frau achten. Du hast die unterschiedlichen Gefühle sehr gut rübergebracht. Man empfindet oft wie diese Person und kann sich gut hineinversetzen.

Und dann wird Guy die Pistole auf die Brust gesetzt. Er muss binnen einer Woche sein Heim verlassen. Ich finde das schon sehr heftig und die Gedanken die Guy durch den Kopf gehen sind traurig und lassen doch einen kleinen Blick hinter die Kulisse zu. Wirklich schön. Boah ich bin schon wieder voll am fangirlen.......nervig sowas =D

Das Ende ist ja mal der Hammer, Guy gibt sich also der Hoffnung hin, das Robin ihn ehelicht, um aus seiner Misere herauszukommen. Wobei.so richtig hoffen tut er ja nicht. Er verlangt! =) Wieder am grinsen ist. Und Robin muss erst einmal schlucken und verstehen worum es hier geht. Hach, zu gerne hätte ich es gesehen wenn bei ihm der Groschen fällt. Allerdings hast du es so gut beschrieben, das man es fast vor sich sehen konnte.

Insgesamt ein trauriges aber doch sehr gutes Kapitel, da endlich Bewegung in unsere zwei Männer kommen. Bin ja so gespannt wie es weitergeht. Ob sich Guy immer der Liebe entziehen kann? Und was wird Roger davon halten?

Bis hoffentlich bald, deine treue Parminder

Antwort von Arctic wolf am 27.04.2016 | 09:28:26 Uhr
Guten Morgen Parminder,
erst einmal ein gaaaaanz großes Dankeschön für dieses tolle Kommi :D Ich war richtig glücklich zu lesen, dass man mit den Personen wirklich mitempfinden kann, da dies schließlich zur Glaubwürdigkeit der Geschichte beiträgt und auch das man sich alles gut vorstellen kann, denn dass ist mir bei meinen Beschreibungen immer unheimlich wichtig. Daher bedeutet mir dein Review wirklich viel, also noch einmal ganz herzlichen Dank!

LG Arctic wolf
15.04.2016 | 01:24 Uhr
zu Kapitel 17
Jaaaa, endlich geht es weiter! Und zwar in zweierlei Hinsicht: die Story an und für sich und zum anderen kommen sich die beiden endlich näher. Hach was freu ich mich darauf *_*
Robins Chance seh ich ja in der Hochzeitsnacht, dass er Guy da zeigen kann wie es anders sein kann, wenn Liebe im Spiel ist und er ihn nach allen Regeln der Kunst verführt. Schliesslich ist Guy auch nur ein Mann und hat seit Jahren niemanden mehr im Bett gehabt... Zeit dass sich das ändert.
Freu mich schon auf das nächste Kapitel!
*knuffl*
Yami

Antwort von Arctic wolf am 15.04.2016 | 11:29:22 Uhr
Hi Yami,
vielen, vielen Dank für dein Review und das du die Geschichte, trotz der langen Pause die ich zwischendurch eingelegt hatte, immer noch mitverfolgst! Ich habe mich unheimlich über dein Kommi gefreut :)

LG Arctic wolf
04.04.2016 | 18:38 Uhr
zu Kapitel 16
Ein extrem aufwühlendes und emotionales Kapitel. Man konnte ja ahnen das die alte Matilda nicht mehr lange leben wird, aber das ging doch jetzt sehr schnell.
Fand das Gespräch zwischen ihr und Guy sehr gelungen. Ganz typisch wie er reagiert und sie fordert, das er nachdenken soll. an die Zukunft, auch und vorallem an die von Roger.
Ich glaube das dieses Gespräch für Guy sehr wichtig war, auch wenn er das jetzt vielleicht noch nicht so empfindet. Du hast es jedenfalls sehr glaubwürdig rübergebracht und ich musste so manches mal schlucken.
Roger, der arme kleine Kerl leidet sehr unter dem Tod Matildas. Wie er am Morgen noch krampfhaft versucht sie zu wecken, wobei er doch bereits tief in seinem Herzen ahnt, das es zu spät ist. Tränen kullern mir wieder, wenn ich daran denke. Wirklich sehr gut geschrieben. Chapeau.
Nun bin ich sehr gespannt was passiert, da Guy ja doch immer noch sehr gegen Robin aufgebracht ist und der eigentlich auch total überfordert ist.
Bis auf hoffentlich bald, deine Parminder

Antwort von Arctic wolf am 05.04.2016 | 09:08:19 Uhr
Hi Parminder,
erst einmal ein ganz großes Dankeschön, für dieses tolle Review!
Ja stimmt, Matildas Tod kam jetzt doch sehr plötzlich. Ich hätte mir mit diesem Ereignis vielleicht noch ein bisschen mehr Zeit lassen sollen, aber manchmal werde ich leider beim Schreiben einfach zu ungeduldig ^^.
Ich freue mich, dass das Gespräch zwischen Matilda und Guy authentisch wirkt und dich die Szene mit Roger sogar zu Tränen gerührt hat. Das ist ein unheimlich schmeichelhaftes Lob, also noch einmal vielen, vielen Dank :)

LG Arctic wolf
13.03.2016 | 16:56 Uhr
zu Kapitel 16
Hallo Arctic Wolf,

so, wie versprochen kommt hier nun auch endlich das Review zum „zweiten neuen“ Kapitel. Eigentlich wollte ich es gestern noch schnell schreiben, bin dann aber leider nicht mehr dazu gekommen und da ich mir auch gerne mehr Zeit nehme, um ausführlichere Reviews zu schreiben, habe ich mich dann entschlossen, das heute nachzuholen. ^^

Ojemine, dieses Kapitel war ja wirklich sehr dramatisch und auch ganz schön traurig. Um ehrlich zu sein hatte ich zwar schon irgendwie damit gerechnet, dass Mathilda irgendwann im Laufe der Geschichte sterben wird, zumal sich ihr Gesundheitszustand ja schon seit längerer Zeit nicht gebessert, sondern eher verschlechtert hat und sie ja auch nicht mehr die allerjüngste war. Trotzdem kann ich verstehen, wie schwer es dir fiel, sie wirklich sterben zulassen, da sie auch mir sehr ans Herz gewachsen ist und ihr Tod mich deshalb auch sehr traurig gemacht hat. Aller Traurigkeit zum Trotz finde ich aber auch, dass dir der Abschied von ihr wirklich gut gelungen ist und dieses Kapitel sehr realistisch geworden ist. Ich konnte sowohl Guys als auch Rogers Reaktion auf Mathildas Tod nur zu gut nachvollziehen und fand es richtig herzzerreißend, wie der Kleine versucht hat, Mathilda aufzuwecken, obwohl er tief im Innersten bereits geahnt hat, was geschehen war, es aber einfach nicht wahrhaben wollte. Guy hat zwar schon seit längerem geahnt, dass Mathilda wohl nicht mehr viel Zeit bleiben würde, weshalb er ja sogar auf die Idee gekommen ist, Rosa herzuholen, damit sie von ihrer Mutter Abschied nehmen kann, aber dennoch war ihr Tod dann doch ein Schock für ihn.

Besonders gut hat mir in diesem Zusammenhang auch gefallen, dass es für Guy auch ein bisschen so war, als hätte er seine Mutter verloren, was ja auch irgendwie stimmt, denn immerhin haben die drei mehrere Jahre zusammen unter einem Dach gelebt und irgendwie sind sie im Laufe der Zeit zu einer richtigen Familie geworden, weshalb Mathildas Verlust die beiden nun umso härter trifft. Und auch für Robin war die letzte Aussprache mit Mathilda alles andere als leicht, da sie ja auch in seinem Leben eine wichtige Rolle gespielt hat und für ihn beinah wie eine Mutter war, aber ich bin froh, dass die beiden nun gewissermaßen Frieden geschlossen haben und in Freundschaft auseinander gegangen sind. Natürlich kann Mathilda Robin keine Absolution erteilen, denn die Entscheidung, ob ihm vergeben wird, liegt natürlich allein bei Guy, weshalb ich es auch nur richtig fand, dass er ihr das Versprechen geben sollte, Guy und Roger niemals im Stich zu lassen, aber auch Guys Glück nicht im Wege stehen soll. Ich kann mir gut vorstellen, wie schwer es Robin gefallen sein muss, so etwas zu versprechen, auch wenn er weiß, dass er es Guy schuldet – es würde im wahrscheinlich das Herz brechen, falls alle seine Bemühungen vergeblich sein sollten und er Guy tatsächlich an jemand anderen verlieren sollte! Was Guy angeht, so ist er von dem Gedanken an Vergebung – verständlicherweise – noch ein ganzes Stück entfernt und denkt vor allem daran, Vorteile für sich und auch für Roger herauszuschlagen. Die beiden haben also noch ein ganzes Stück vor sich und natürlich bin ich schon sehr gespannt, ob und wie die beiden dann schlussendlich zusammenkommen könnten – mal sehen, was im Laufe der Geschichte noch so alles passiert!

Natürlich freue ich mich schon riesig auf das nächste Kapitel und werde wie immer voller Sehnsucht darauf warten – und natürlich würde es mich auch riesig freuen, irgendwann mal wieder ein neues Kapitel zu deinen anderen FFs zu lesen! ^^

Bis hoffentlich bald! :D

LG
Lady Gisborne

Antwort von Arctic wolf am 14.03.2016 | 08:13:00 Uhr
Guten Morgen Lady Gisborne,
noch einmal ein riesiges Dankeschön für dieses wundervolle Review! Da fällt einem der Start in den Tag gleich leichter ^_^ Jep, dass Kapitel war ein wenig dramatisch und ich war mir auch nicht sicher, ob es nicht ein bisschen zu viel ist, dass Guy gleich zwei Kapitel in Folge genötigt ist Roger zu trösten. Wirkt von der Szene her leider fast wie eine Wiederholung, aber ich dachte mir man kann ihn auch nicht einfach tatenlos daneben stehen lassen. Im Falle von Matilda habe ich lange überlegt ob und wie ich ihren Tod umgehen könnte. Ich hatte mir sogar schon eine alternative Storyline ausgedacht, aber die hat leider nicht viel Sinn ergeben, also ließ es sich nicht vermeiden. Es freut mich aber unheimlich, dass dir das Kapitel trotz allem gut gefallen hat und ich werde mich bemühen, dass es bis zum nächsten Teil nicht wieder so lange dauert. Was meine anderen FFs betrifft, so werden die auf jeden Fall auch noch irgendwann fortgesetzt, aber da ich im Moment so wenig Zeit zum Schreiben habe, dachte ich mir ich schließe erst einmal „Das ist nicht genug“ ab, ehe ich mich wieder den anderen FFs widme. Noch einmal vielen Dank für dein Kommi!

LG Arctic wolf