Autor: Sitala Helki
Reviews 1 bis 7 (von 7 insgesamt) für Kapitel 1:
12.03.2016 | 23:35 Uhr
zu Kapitel 1
Hi,
deine Geschichte hat mir sehr gefallen. Die Charaktere sind mir direkt an Herz gewachsen: André, der nie wieder tanzen wird, Simon, der sich herzzerreißend um seinen Partner bemüht und Felix, der versucht seine Schuld wieder gut zu machen und dafür sogar mit André gemeinsame Sache macht. Ich bin froh, dass es ausgegangen ist wie es ist. Auch die Fortsetzung fand ich sehr schön und werde sie gleich mal empfehlen.
Ich finde, dass du sehr einfühlsam mit diesem schweren Thema umgegangen bist. Der Perspektivenwechsel von Simon zu André hat mir auch gefallen. :}

Liebe Grüße
16.12.2015 | 17:43 Uhr
zu Kapitel 1
Liebe Sitala,
vielen Dank für diese tolle Geschichte. Ich freue mich auf mehr von dir.
lg ankka

Antwort von Sitala Helki am 17.12.2015 | 06:05:50 Uhr
Hallo ankka!

Ganz lieben Dank für dein Review! Ich freue mich, dass dir die Geschichte gefallen hat!
"Mehr" ist in Arbeit ;-)

GLG Sitala
04.12.2014 | 11:40 Uhr
zu Kapitel 1
Liebe Sitala!
Mein Mann und ich sind begeisterte Tänzer, trainieren auch wieder richtig nach einer langen Pause durch die Kinder. Also sprechen mich Tanzgeschichten natürlich extrem an,
überhaupt Sam-Gender-Tanz, da ich auf FF sehr gerne auch Slash lese.

Ein tragischer Lebenseinschnitt für einen jungen Mann und Sportler. Denn Turniertanz ist Sport.
Ganz sicher hat Felix das nicht gewollt.
Aber dass da vorher schon böses Blut zwischen den Beiden war, gibt dem ganzen noch mehr Konfliktpotenzial.

Ich als Simon würde auch versuchen, diese Tanzleidenschaft mit meinem Mann zu beleben wieder – als gesunder Partner.
Aber an Andrés Stelle weiß ich auch nicht, ob es nur immer wieder ein ziehender Schmerz wäre, was man verloren hat.
Vielleicht besser ein anderes Hobby suchen, in dem sie beide neu anfangen können.

Fabienne geht als Trainer über Leichen, er kuppelt sich sein Lieblingspaar zusammen und achtet nicht darauf, was es mit ihnen allen dreien (Felix, Andre und Simon) machen wird.
Inzwischen weiß ich, dass alles anders ist, als es hier noch ausgesehen hat.

Schade, dass Simon sich in der Dusche einen runterholen muss.
Auch querschnittsgelähmte Partner können Sex haben. Vielleicht ohne Erektion,
aber Hand- und Blowjob für den Partner gehen und sind auch für den Geber sehr lustvoll.
Berührungen sind immer erotisch, und es gibt noch genug Körperpartien, wo sie etwas fühlen können.
Sex ist auch Kopfsache.
Und zu sehen, wie sehr man den Partner erregen kann, dabei knutschen, ihm beim Orgasmus zusehen, das ist Sex pur.

Die Ohrfeige, dass er ausgerechnet mit Felix heimlich bei Turnieren mitmacht, hätte gerade jetzt nicht stärker sein können für André.
Es ist Betrug. Nicht weil es der Ex ist. Sondern weil sie nicht drüber reden.

Du hast uns ganz schön an der Nase herumgeführt!
Mit diesem Ende hab ich nicht gerechnet.

Es war eine wunderschöne Geschichte.
Vor allem aber auch sehr viel an Authentizität in den Gefühlen aller drei.

Und nun geh ich das Sequel lesen!
Herzlichst.
R ♡

Antwort von Sitala Helki am 05.12.2014 | 16:24:18 Uhr
Hallo! :)

Ich danke dir für dein ausführliches Review!

Es freut mich, dass du mit den drei mitfühlen konntest. Solch ein einschneidendes Erlebnis ist nie leicht – für keinen Beteiligten.
Ja, Simon hat sich sicher alles andere als korrekt verhalten. Das hat er ja auch selbst eingesehen (wenn auch ein wenig spät, zugegeben).

GLG Sitala

P.S.: Mein Mann und ich tanzen auch ;-) – allerdings kein Turnier (dafür fehlt uns schlicht die Zeit).
22.11.2014 | 21:30 Uhr
zu Kapitel 1
Eine wundervolle wenn auch zu Anfang wirklich traurige Geschichte. Ich kann verstehen, dass die Beiden eine schwere Zeit durchgemacht haben. Andre natürlich weil er von heute auf morgen nicht mehr laufen und auch nicht mehr tanzen konnte und sich sein ganzes bisheriges Leben verändert hat. Das zu verarbeiten ist nicht einfach. Und dann war ja auch noch Simons Ex der Verursacher was die Situation für Andre nicht besser gemacht hat. Ich kann mir vorstellen dass man sich in einer solchen Situation verändert und sicherlich oft genug ungerecht dem Partner gegenüber ist obwohl man das sicherlich nicht bewusst tut.
Und auch für Simon war das alles andere als einfach. Sein Ex war schuld an dem Unfall und auch sein Leben, sein Alltag hat sich verändert seit Andre im Rollstuhl sitzt. Nichts war mehr wie es mal war. Das Lebens was sie bis zu dem Zeitpunkt des Unfalles geführt hatten war vorbei und sie mussten sich beide neu orientieren um den Alltag zu bewältigen. Dann kommt bei Simon auch noch dazu, dass Andre ihn so kalt und abweisend behandelt und dass es so gut wie keine Zärtlichkeit mehr zwischen ihnen gegeben hat. Von Sex ganz zu schweigen.
Aber Simon hat nicht geklagt, sich nie beschwert sondern alles einfach so hingenommen weil er Andre liebt.
Ich hätte ehrlich gesagt nicht im Traum daran gedacht, dass ausgerechnet Andre die treibende Kraft war und Felix und Simon als Tanzpaar wieder zusammengeführt hat. Allerdings glaube ich ihm auch sofort dass es ihm nicht leicht gefallen ist. Aber um so schöner ist es, dass er es auch Liebe zu Simon getan hat. Er hat gesehen wie wichtig Simon das Tanzen ist und wie glücklich es ihn wieder gemacht hat. Und da er Simon ebenfalls noch liebt wollte er ihm so auch etwas zurückgeben.
Wie man sieht kann Liebe sozusagen Berge versetzen. Und egal wie schwer es manchmal ist, man darf die Hoffnung auf Besserung nie aufgeben. Solange Hoffnung da ist geht es weiter ...

Allerdings bin ich ehrlich gesagt aber auch der Meinung, dass Simon von Anfang an ehrlich zu Andre hätte sein sollen ... wenn Andre nicht die treibende Kraft gewesen wäre und eigentlich Bescheid gewusst hätte dann hätte das auch böse enden können.
Wenn man mal an die Situation denkt als Andre zärtlich wurde und mehr wollte, Simon aber unbedingt zum Training wollte.
Das hätte Andre auch anders auffassen können ... aber glücklicherweise ist ja alles wieder gut. Simon darf wieder tanzen und Andre liebt ihn und ich denke ab jetzt wird alles zwischen Simon und Andre auch wieder besser.

Danke für die schöne Geschichte.

LG Icelady

Antwort von Sitala Helki am 23.11.2014 | 09:01:07 Uhr
Hallo Icelady!

Wow! Ich danke dir für dieses wirklich ausführliche Review! ♥

Solch eine Situation ist nie einfach - für keinen der beiden Partner. Als körperlich nicht Betroffener stößt man ständig an seine Grenzen, weil der andere einem einfache Gesten schnell als Bevormundung unterstellt. Das ist eine Gratwanderung, die nicht jede Beziehung überlebt. Selbst bei noch so tief empfundener Liebe. Aber da ich ein Happy-End-Junkie bin, sollte das hier positiv enden ;-)

Sicher hätte Simon von Anfang an ehrlich sein sollen. Das weiß er ja selbst. Nur wollte er André nicht verletzen und hat anfags sicher nicht das mögliche Ausmaß bedacht.

Ich freue mich, dass dir die Geschichte gefallen hat! :)
GLG Sitala
15.09.2014 | 19:41 Uhr
zu Kapitel 1
André's Launen waren mitunter ziemlich schlimm.
Aber er hat wahre Größe und Liebe bewiesen, als er dafür gesorgt hat, dass Simon wieder tanzt und das auch noch mit seinem Ex, der ihn in den Rollstuhl gebracht hat.
Ich ziehe meinen Hut vor ihm und allen anderen.
Allerdings muss ich sagen, dass mir so ein kleiner Epilog zu den beiden schon gefallen hätte.

Antwort von Sitala Helki am 15.09.2014 | 19:52:57 Uhr
Hallo Piccolo!

Ich danke dir ;-)
Ich habe diese Kurzgeschichte für den Gay Romance Wettbewerb auf bookrix.de geschrieben - und da gibt es leider eine Vorgabe der maximalen Wortanzahl ... ;-)
Es fiel mir so schon schwer, im Rahmen zu bleiben - ich bewundere die Autoren, die eine Kurzgeschichte nach der anderen schreiben. Bei mir baut sich immer gleich ein riesiges (imaginäres) Szenario auf. Auch diese Jungs haben's mir nicht leicht gemacht. ;-)
Aber mal sehen, vielleicht kommt noch einmal ein Epilog oder ein One-Shot, aber ich verspreche nichts.
LG Sitala!
15.09.2014 | 13:52 Uhr
zu Kapitel 1
Hi, ich mag deine Art zu schreiben sehr, auch diese Geschichte gefällt mir. Ich habe bis zu Schluss gezittert das André dahinter kommt und Schluss macht. Kein bisschen dachte ich das er alles weiß und sogar angeregt hat.
LG Bia

Antwort von Sitala Helki am 15.09.2014 | 16:01:31 Uhr
Hallo Bia!

Vielen lieben Dank! Freut mich, dass ich dich auch mit dieser kurzen Geschichte fesseln und überraschen konnte. :)
LG Sitala
13.09.2014 | 13:18 Uhr
zu Kapitel 1
Die Geschichte war wunderschön!!! Allerdings war es bei dem Hass, den Andre auf Felix verspürte schon eine Riesenüberraschung!!!! ;D
Ciao
Christina

Antwort von Sitala Helki am 13.09.2014 | 13:44:14 Uhr
Hallo Christina!

Vielen lieben Dank!
Liebe kann eben manchmal Berge versetzen ... oder einen zumindest Ansichten überdenken lassen ;-)
Freut mich, dass es dir gefallen hat!
LG Sitala