Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Peggy-Padouk
Reviews 51 bis 75 (von 183 insgesamt):
wivvy (anonymer Benutzer)
26.11.2014 | 19:29 Uhr
Hallo Peggy,

... nur um Missverständnisse zu vermeiden ... ich meine natürlich kleine, nette, süße peinliche Szenen zwischen Josephine und Fritz - also die, die Josephine ... ach, ich glaube du weißt, was ich meine ... :-)

Und ich freue mich sehr, DEINE Geschichte zu lesen - sie ist einfach seeeeehr schöööööön!!!!

Tja, das mit dem Unterhalten ... du wohnst ja leider nicht um die Ecke ... ;-(

LG Wivvy

Antwort von Peggy-Padouk am 26.11.2014 | 20:25 Uhr
Liebe Wivvy,

hatten wir denn schon jemals Missverständnisse? ;) Also keine Sorge, ich war mir sicher, was du meintest... :D

Aus welcher Ecke kommst du denn? Ich wohne zwar in Potsdam, bin aber auch aufgrund von Dienstreisen immer mal wieder woanders... xD München, Stuttgart, Hamburg und alles dazwischen... ^^ Also nichts ist unmöglich... ;)

Ich freu mich sehr, dass du gerne `meine´ Geschichte liest... Geht ja auch bald weiter. Bin immer schon fleißig am Schreiben, sobald ich mal Zeit dafür habe... ^^°

lg Peggy
wivvy (anonymer Benutzer)
23.11.2014 | 12:41 Uhr
Hallo Peggy,

hat´ne Nacht länger gedauert ... Familie ... :-)

Ein wirklich tolles Kapitel!
Find´ ich gut, dass Josephine das mit Stephan geklärt hat (hoffentlich ist er am So dann auch wirklich weg ...!) Und noch besser finde ich, dass du Josephine zu Fritz "geschickt" hast :-) Es ist gut, dass die Beiden anfangen über Privates zu reden! Da ich ja wieder zwischen den Zeilen interpretiere - so eine Kleinigkeit wie "zog meine Schuhe aus, stellte meinen Rucksack ab und folgte ihm" oder die Situation im Bus, als sie just in dem Moment aus dem Busfenster sah, als sie an einem Taxistand vorbeifuhr - und die Erinnerung an den Kuss, wo sie - ganz unbewusst - den Stoppknopf gedrückt hat ... bringen mich zum Schmunzeln - und denke halt ein wenig weiter...
Auch deine Beschreibung, was Josephine denkt, als sie das Familienbild mit Fritz, Ben und seinen Eltern sieht ... sehr schön! Du brauchst keine Angst zu haben, dass du Josephines Gefühle nicht ausführlich genug beschreibst - für mich sehr eindeutig und glasklar! Ich freue mich, dass du dich getraut hast mehr privates von Fritz preiszugeben - das war mutig, aber sehr gut und richtig! Übrigens: "mein" Fritz entspricht genau dem, den du beschreibst, "altmodisch", was eine Partnerschaft anbelangt ... ! :-)

Schön, dass Ben es geschafft hat Josephine zu überreden bei Fritz zu übernachten - gibt für den nächsten Morgen sicher ´ne Menge "Futter" für die eine oder andere peinliche Situation ;-) ...?! ... falls du Josephine nicht abhauen lässt ... aber sie fühlt sich ja wohl, auch wenn es ihr unheimlich ist ... Für mich eine schöne Vorstellung - Josephine mit Fritz und Ben am Frühstückstisch :-)! Und Fritz lässt es sich bestimmt nicht nehmen sie nach Hause zu fahren, zumal Stephan ja vielleicht doch noch da sein könnte ... ! Man könnte natürlich auch anrufen, ob er denn schon weg ist ...

Schade, dass Josephines Vater Stephan "eingeladen" hat - also aus Josephines Sicht - das ist nicht wirklich hilfreich die Vater-Tochter-Beziehung zu verbessern! Ich wäre sicher total ausgerastet! Für Fritz und deine Geschichte nur ein Vorteil! :-)

Und dann kommt am Montag Sophia?! ...Ich hoffe mal - DU gibst Josephine ja vielleicht nicht die Zeit ... - dass es nach den gefühlten 3 Schritten vorwärts nicht wieder 5 Schritte rückwärts geht, mit Fritz und Josephine ...

Übrigens werde ich nicht erst am 1.Dezember auf deine FF schauen ... es macht mir große Freude immer mal wieder von vorne anzufangen - man sieht dann immer mal eine Kleinigkeit, die du vorbereitet hattest! ;-)

LG Wivvy
preiselbaerle (anonymer Benutzer)
21.11.2014 | 22:35 Uhr
Hallo peggy,

Heilung von der Sucht ist nicht in Sicht ! ;-)
Nur Entzugserscheinungen ! Sie äußern sich in dauerndem kontrollieren ob was neues da ist ...

Hab den neuen Teil jetzt ein paar Mal gelesen , gefällt mir recht gut , man kann sich die Situation sehr gut vorstellen. Würde mich freuen wenn du mal aus der Sicht von Fritz schreiben würdest , um auch ihn besser zu verstehen !

Freu mich schon auf neuen "Stoff " :-)

Lg preiselbaerle

Antwort von Peggy-Padouk am 21.11.2014 | 23:07 Uhr
Hallo ^^

Es wird ein Kapitel geben, wo ich in die Gedankenwelt von Fritz tauche. Das Ganze dauert aber noch ein paar Kapitel ;)

Neuer "Stoff" kommt Anfang Dezember.

Lg Peggy :)
wivvy (anonymer Benutzer)
21.11.2014 | 16:09 Uhr
... D A N K E ... D A N K E ... D A N K E ... D A N K E ... D A N K E ... D A N K E ... D A N K E ... D A N K E ... D A N K E ... D A N K E ... D A N K E ... D A N K E ... D A N K E ... D A N K E ... D A N K E ... D A N K E ... D A N K E ...

Was für ein schönes Kapitel!

Ich konnte es leider erst jetzt lesen ... und musste dir diesmal einfach gleich schreiben - aber nun brauche ich wieder meine "obligatorische" Nacht, um das Kapitel zu "verarbeiten" ;-)

LG Wivvy

Antwort von Peggy-Padouk am 21.11.2014 | 21:19 Uhr
Voll süss... ^^ Dir sei deine obligatorische Nacht zum "Verarbeiten" gegönnt... ;) Freue mich auf deine Meinung, nachdem du drüber geschlafen hast... ;)

lg Peggy
Minda (anonymer Benutzer)
21.11.2014 | 03:26 Uhr
Hallo Peggy :-)
Ich muss schon sagen, es ist wirklich wie eine Sucht. Du glaubst garnicht wie sehr man sich immer über einen neuen Teil deiner Geschichte freut. :-) Ich fand diese Fortsetzung mal wieder besonders toll und Ich glaube sagen zu können das wir alle kräftig mitfiebern, sobald es um Josephine und Fritz geht. Ich warte schon jetzt sehnsüchtig auf einen neuen Teil und die Vorstellung das Josephine sich vielleicht nun endlich nicht mehr einredet das die beiden nur Kollegen sind ist doch wunderbar. Also vielen Dank für diese schöne Fortsetzung und ich wünsche dir schonmal ein schönes Wochenende. :-)

Liebe Grüße
Minda

Antwort von Peggy-Padouk am 21.11.2014 | 21:17 Uhr
Hallo Minda,

lieben Dank für deinen Kommentar... :) Freue mich immer sehr, wenn ich es schaffe jemanden in meine Geschichte zu "entführen" :)

Ich stimme dir mit dem mitfiebern absolut zu. Das geht mir ja genauso. Ich kenne nur im Gegensatz zu euch den Plot und reg mich dann immer über mich selbst auf, warum ich alles so weit rausgezögert habe ^^ Aber gut Ding will Weile haben... Sowas muss sich halt entwickelt und kann nicht von einem auf das nächste Kapitel plötzlich da sein... Ich muss mich also auch bei meiner eigenen Geschichte in Geduld üben. ;)

Mit Kapitel 25 wollte ich langsam einen Übergang beginnen, dass Josephine begreift, dass da mehr ist. Deswegen hat sie ja auch ein flaues Gefühl in der Magengegend und sie fühlt sich etwas panisch. Weil es genau das ist, wovor sie Angst hat. Ich hoffe, dass ich es geschafft habe im Kapitel rüberzubringen... Sie kann ja nicht ewig mit Scheuklappen rumrennen... ^^

Ich wünsche dir auch ein schönes, erholsames Wochenende ... :)

Liebe Grüße, Peggy
HenrietteSophie (anonymer Benutzer)
20.11.2014 | 23:14 Uhr
Hallo Peggy,
das war mal wieder ein super Kapitel (habe aber auch nichts anderes erwartet). Ich war mir zwischendurch dann doch nicht mehr sicher ob sich Josephine wieder einlullen lässt. Gott sei Dank hat sie ihm einen Korb gegeben. Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, dass ihr Vater ihr nach der Sache, meiner Meinung nach, in den Rücken fällt. Ich glaube ich wäre ausgerastet hätte der Typ noch bei mir geschlafen ;)
Aber am Ende war es auch gut so sonst wäre Josephine warscheinlich doch nicht mehr zu Fritz gefahren. Ich hoffe Josephine rafft bald mal, was das für ein "warmes Gefühl" ist, aber es wäre nicht Josephine wenn sie es wüsste.
Mach weiter so! (Standartsatz von mir an dich :D )
LG Henriette

Antwort von Peggy-Padouk am 21.11.2014 | 21:01 Uhr
Hallo Henriette... :)

Natürlich hat sie Stefan nen Korb gegeben... ^^ Da hätte ich ja gar nicht mehr ruhig schlafen können, wenn ich euch so ein Kapitel präsentiert hätte... Und ich wollte das Fritz auch nicht antun... ^^

Ich arbeite auch schon am nächsten Kapitel. Aber da werdet ihr SEHR geduldig sein müssen. Das wird wirklich ne Weile dauern, bis ich es hochladen werde... Aber keine Sorge. Es wird noch dieses Jahr sein... xD
Coraa (anonymer Benutzer)
05.05.2015 | 10:16 Uhr
Hey, also ich wollte dir mal sagen, dass du einfach geil schreiben kannst.
Ich bin momentan krank und wollte gestern Abend eigentlich zeitig schlafen gehen und suchte mir noch schnell eine Geschichte raus, die interessant klang ( das war so gegen halb 10 ).
Ich fand deine und dachte mir, 1-2 Kapitel sind genug, dann schläfst du.

2 Uhr 45 ist mir das Handy aus der Hand gefallen, weil ich so müde war, aber nicht aufhören konnte mit lesen.

Einfach der Hammer :)

Auch wenn ich schon gelesen hab, dass du momentan nicht so viel Zeit hast, hoff ich, dass es bal weitergeht ❤


LG Cora

Antwort von Peggy-Padouk am 07.05.2015 | 18:43 Uhr
Liebe Cora,

das ist eines der tollsten Reviews, die man überhaupt bekommen kann. Ich kenn selber Geschichten, die man einfach nicht beiseite legen kann. Es freut mich sehr, dass meine Geschichte für dich dazu gehört... :) Ich bin selber gerade krank, wünsche dir also gute Besserung! Heute habe ich nach langer Zeit endlich wieder ein wenig am neuen Kapitel gearbeitet. Vielleicht musst du also gar nicht so lange auf das neue Kapitel warten. Trotzdem vielen Dank für die Geduld... :)

lg Peggy
wivvy (anonymer Benutzer)
27.11.2014 | 21:31 Uhr
... ist ja lustig - komme Kreis RD/Eck und habe 11 Jahre in der Nähe von SN gewohnt ...

So, so - deinem Plot ist es also egal, dass Adventszeit ist - ich befürchte ja das Schlimmste ...

LG Wivvy
wivvy (anonymer Benutzer)
18.11.2014 | 15:38 Uhr
Hallo Peggy,

nach einer sehr harten Arbeitswoche habe ich nun endlich Zeit deiner Bitte nachzukommen - wobei ich eigentlich gar nicht so viel schreiben möchte - denn ich möchte ja DEINE Geschichte lesen - MEINE kenne ich ja!!! ;-)

Zunächst mache ich mir natürlich große Sorgen um Ben und Fritz!!! Die Reaktion von Josephine ist aus Lesersicht nachvollziehbar - aus Fritz und Bennys Sicht natürlich nicht! Das wird wohl etwas dauern, bis Fritz (verständlicherweise) wieder einigermaßen normal mit Josephine umgehen kann; es sei denn, Josephine schafft es doch noch hinter Fritz und Ben herzulaufen und Klarheit in die Situation zu bringen, was ich bezweifle, das ist nicht dein Stil ... :-) Er wird sich sicher von ihr zurückziehen - aber er muss ja nicht gleich wieder gemein zu ihr sein - du hast ja auch schon geschrieben, dass er die Schultern strafft und seine vermeintliche "Niederlage" angenommen hat ...

Ich denke ja, Fritz weiß, dass Josephine noch Zeit braucht (das hat sie ihm ja auch schon gesagt, wenngleich sie dies auf jemand anderen bezogen hat) und dass Fritz Verständnis hat, ist nachvollziehbar, denn er hat ja wohl auch eine bewegte Trennung hinter sich! Ich denke Fritz möchte ihr so gern sagen, dass sie mehr als eine Kollegin für ihn ist - hat aber aus o.g. Gründen Angst um ihre Reaktion - Fritz hat zwar eine harte Polizistenschale, aber einen sanften, weichen Kern!!! ;-) Er möchte ihr auch die Zeit lassen, nur die Konkurrenz schläft ja nicht!! Das weiß er auch ...

Du hast ja schon früh angefangen, dass Josephine merkt, dass sich etwas in ihr bzgl. Fritz verändert hat; dass sie jedes Wort vom ihm auf die Goldwaage legt, das sie sich in seiner Nähe wohl fühlt, dass sie bemerkt, dass er eine schönes Profil hat, dass sie die sanfte Seite an ihm mag, dass ein Kuss von Fritz ziemlich heftige Gefühle in ihr aufwirbelt ... - ... dass sie sogar darüber nachdenkt, wie Fritz als Partner wäre ( süßer Dialog zwischen Ben und Josephine, wenngleich ein Siebenjähriger sich etwas anders ausgedrückt hätte - aber du hast ja geschrieben, dass du keine Kinder in dem Alter in deinem Umfeld hast) ... dass sie so gut wie gar nichts über sein Privatleben weiß (das wirst du doch sicher bald ändern ... !?) ,überhaupt erstaunlich viel über ihn nachdenkt ... und dann kommt ihr Vater und sagt auch noch, dass "Jemand wie Fritz genau der Richtige für sie wäre". (Fand ich übrigens eine sehr gelungene Szene!!!)

Sie soll sich ja aber in ihn verlieben bzw. merken, dass dies schon längst passiert ist - denn Fritz ist nicht der Mann, der sich damit zufrieden gibt, dass sie ihn "mag", weil er ihr Leben gerettet hat! Dass sie sich deswegen mit ihrer Vergangenheit - sprich Stephan - auseinandersetzen muss ist schon klar, aber dass Stephan vor Ben die Geschehnisse auf der Brücke anspricht ... puh, aber Ben! - ist sicher hilfreich für Josephine - hast du ja auch schon angedeutet! Und was meinte Stephan bloß mit dem Vertrauen? - Ich hoffe, nur die Akte von der Josephine eh schon weiß?!

Ich glaube, dass Josephine Fritz erst fast verlieren muss, um zu erkennen, was sie für ihn empfindet ... aber, dass ist meine Meinung/Geschichte ...

Du siehst, für ein Review eigentlich schon viel zu viel --- am Liebsten würde ich mich mit dir mal unterhalten ... ;-)

LG - ich freue mich schon auf das nächste Kapitel - wobei - ich hab´ auch ein bisschen Angst ...

Wivvy

Antwort von Peggy-Padouk am 20.11.2014 | 23:36 Uhr
Hallo Wivvy,

wow, dass war wirklich eine lange Ausführung :) Vielen Dank, dass du dir die Zeit dafür genommen hast. Und mache dir keine Sorgen. Ich werde meine Geschichte nicht verändern, weil ich andere Ideen und Vorschläge lese. Natürlich lasse ich mich hier und da inspirieren und binde das eine oder andere mal mit ein, aber meinem Plot bleibe ich treu... ;)

Und du hast wirklich recht, wie du in deinen anfänglichen Kommentaren schon geschrieben hast. Bei einigen Sachen, haben wir sehr ähnliche Ansichten... :) Daher war es für mich sehr spannend dein Kommentar hier zu lesen... Auch wenn ich für meine nächsten Kapitel eine etwas andere Rangehensweise geplant habe.

Ich versteh absolut was du meinst mit dem Unterhalten. Ich würde mich auch mal gerne mit jemanden unterhalten und Ideen und Meinungen austauschen. Das ist eigentlich das, was mir beim Ploterstellen immer am meisten Spaß macht... Der gegenseitige Austausch und das gemeinsame Entwickeln... Hab die letzten Tage wieder an meinem Plot gesessen und die Inhalte erneut Kapiteln zugeordnet. Im Moment sind es keine 40 Kapitel mehr, sondern 38. Mal sehen, wie lange das so bleibt... ^^ Was die Kapitelanzahl angeht und die Aufteilung der Inhalte bin ich mir immer wieder sehr unsicher... o.O
11.11.2014 | 17:13 Uhr
Oh okay ja das verstehe ich.
Arbeit geht natürlich vor.
Lass dir ruhig Zeit mit dem neuen Kapitel, ich bleib dir auf jeden Fall treu ;)
Ich freu mich aufs nächste Kapitel und wünsche dir viel Erfolg& auch Spaß bei deinen Aufträgen !:)
Glg nata
11.11.2014 | 16:51 Uhr
So ich muss dich jetzt einfach fragen...
Weißt du schon ungefähr wann es weitergeht? :)
Sorry aber ich bin einfach sooo gespannt :D :D
Ich freue mich total auf das nächste Kapitel ♡
Glg nata :)

Antwort von Peggy-Padouk am 11.11.2014 | 17:07 Uhr
Liebe nata,

wenn ich das wüsste... xD Ich schreibe natürlich immer an der Story weiter, wenn ich Zeit habe. Aber diese Woche habe ich zu viele Grafikaufträge. Vor Montag wird es auf keinen Fall was. Wohl eher Dienstag oder Mittwoch nächste Woche. Ich hatte gehofft, gerade bei dem Ende von Kapitel 24 den Anschluss zu Kapitel 25 schnell zu schaffen, aber da würde nur die Story drunter leiden, wenn ich mir keine Zeit nehme um das Kapitel wirklich gut auszuarbeiten... Und das wollen wir ja nicht :D

Sollte ich eine Tendenz sehe, dass ich es eher schaffe, lasse ich es dich wissen :)

lg Peggy
wivvy (anonymer Benutzer)
11.11.2014 | 11:47 Uhr
WOW ... was für ein Kapitel!!!

Ich habe es mir jetzt schon zum xten Male durchgelesen und bin immer wieder sehr ergriffen (mh... ist vielleicht nicht ganz das richtige Wort). Mein Herz schlägt "kapeister" und mir ist ganz "wummerig" im Bauch ...

Viele schöne Szenen und Dialoge hast du geschrieben (ich hoffe, dass ich dich mit meinem letzten Kommentar nicht beeinflusst habe bgl. Ben und Fritz Äußerungen - die ich sehr, sehr gelungen finde! Ich bin mir sicher, dass Fritz den einen oder anderen Satz vor allem auf sich selbst bezogen hat ...!). Klasse auch der Nachsatz von Josephines Papa :-) Sind ja wohl alle der gleichen Meinung!!!
Das Kapitel ist genau so, wie ich es mir selbst ausgemalt hatte - deshalb auch meine Unsicherheit!
... Und dann kam Stefan - man, was lässt du Fritz nur wieder leiden!!!!! Der körperliche Schmerz dieser Ohrfeige ist wohl das kleinste Übel daran - bin gespannt, wie du Josephine aus der Nummer wieder rausbekommst ...

Wollte eigentlich noch mehr schreiben ... das lasse ich jetzt lieber ;-)

LG Wivvy

Antwort von Peggy-Padouk am 11.11.2014 | 12:27 Uhr
Liebe Wivvy,

vielen Dank :) Freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat :)

Jeder Kommentar beeinflusst mich, aber immer positiv. Wenn ich Hinweise kriege, lese ich mir das letzte Kapitel noch einmal durch und überlege, wie ich es im nächsten Kapitel besser machen kann. Ich finde es toll, dass ich die Geschichte so öffentlich mit euch zusammen entwickeln kann, weil jeder Hinweis oder auch Wunsch findet in meinem Plot Berücksichtigung (sofern es passt und auch mir gefällt... xD). Der rote Faden wird natürlich trotzdem streng eingehalten ;)

Ich wollte mich in diesem Kapitel hauptsächlich auf die Dialoge konzentrieren und weniger die Handlung. Ich habe selber mir mehr Klartext gewünscht. Auch schon in den letzten Kapiteln. Damit das Tempo aber in meine Geschichte passt und es sich nicht mit dem Plot überschlägt, bin ich bisher etwas zögernd oder gleichbleibend vorgegangen. Aber da es "nur" noch 16 Kapitel sind, muss Josephine langsam näher an das Thema "Fritz" gebracht werden :D

Du wolltest eigentlich noch mehr schreiben... aber lässt es? Das macht mich jetzt aber neugierig... Immer her damit... :)
preiselbaerle (anonymer Benutzer)
09.11.2014 | 22:38 Uhr
So , jetzt nochmal in ruhe :
Hab mich sehr über das Kapitel gefreut, schau vor lauter Neugier mehrmals täglich nach ob schon was neues da ist !
Finde deine ff sehr spannend , gut getroffen und unterhaltsam !
Die Frage nach dem grund hat Stefan doch eindeutig zweideutig beantwortet ?
"Ob sie sich schon bedankt hat ? " ich hätte das so zumindest schon als Grund gesehen ...

Nochmal Vielen Dank für das tolle Kapitel , bin gespannt und freu mich schon aufs nächste !

Antwort von Peggy-Padouk am 09.11.2014 | 23:27 Uhr
Hey... :)

Ich freu mich sehr, dass dir meine FF gefällt... :) Ich hätte es nicht geglaubt, aber es hat sich ja selber bei mir zu einer kleinen `Sucht´ entwickelt. Ich weiß zwar wie es weitergeht/weitergehen soll, aber dann das fertige Kapitel zu lesen, ist doch was ganz anderes... ^_^

Ja, du hast recht. Die Frage hat Stefan wirklich sehr zweideutig gestellt. Aber ich kann schon verstehen, wenn einige Leser gerne wüssten, was genau zwischen Stefan und Fritz gesprochen wurde, bevor es zu den Handgreiflichkeiten kam. Ursprünglich hatte ich für den Plot das auch vorgesehen, dass Josephine das Gespräch mithört, aber ich habe während des Schreibens dann davon abgesehen. Es bleibt einfach spannender, wenn man nicht immer alles sofort erfährt, sondern Schrittweise herangeführt wird... :)
HenrietteSophie (anonymer Benutzer)
09.11.2014 | 16:19 Uhr
Ich glaube das war mit Abstand das beste Kapitel was du je geschrieben hast. Das war so spannend. Ich habe es mir gleich 2 mal hintereinander durchgelesen und die "Streitszene" mit Stefan gleich 3 mal. Ich hoffe Josephine bekommt ihre Beine doch noch in Griff und läuft Fritz hinterher und erklärt ihm ihre Reaktion.
Stefan hast du so perfekt beschrieben, genau so wie ihn sich warscheinlich jeder vorgestellt hat. Hoffentlich sagst du uns auch schnell was Stefan genau zu Fritz gesagt hat ;)
LG Henriette
P.S.: Mach schnell weiter so! :)

Antwort von Peggy-Padouk am 09.11.2014 | 17:50 Uhr
Liebe Henriette,

ich spüre den Druck für´s nächste Kapitel jetzt schwer auf meinen Schultern ;) Vielen Dank dafür... xD
Spaß beiseite. Vielen Dank für das Lob. Bin mit diesem Kapitel auch recht zufrieden gewesen. Ich komme langsam beim "Tiefgang" an, mit dem ich immer Geschichten schreiben möchte. Manche Kapitel machen es einem vom Thema her einfach und bei anderen fällt es mir dann immer noch sehr schwer. Aber Übung macht den Meister ;) Und ihr verkraftet zum Glück ja auch meine weniger guten Kapitel... xD Vielen Dank auch dafür ;)

Bei Stefan habe ich lange überlegt, wie man ihn darstellen könnte. Es waren ja kaum Informationen vorhanden. Besonders schwierig wird daher für mich das nächste Kapitel. Da ist Stefan (logischer Weise) ja wieder mit von der Partie. Ich möchte dich nicht enttäuschen, aber ich denke nicht, dass Stefan gegenüber Josephine zugeben würde, was er zu Fritz gesagt hat. Er will sich ja nicht noch schlechter dastehen lassen. Und Fritz wird wohl auch schweigen, da er den Grund für seinen Ausraster nicht zugeben will. Nur für den Fall, dass es sich vielleicht ins nächste Kapitel einbauen lässt, werde ich es tun. Aber bisher war es nicht geplant. Ich muss sehen, ob es irgendwo passen könnte. Sonst wird es wohl ein ewiges Geheimnis bleiben ;)

lg, Peggy
09.11.2014 | 16:03 Uhr
Hey!
Ich hab mich total gefreut als ich eben online ging und gesehen hab dass du ein neues Kapitel hochgeladen hast!:)
Ich bin noch ganz geflasht von dem Kapitel obwohl ich es schon 2 mal gelesen hab :)
Es ist echt mega toll geworden!
Fang ich mal bei Benny an... soo süß! Richtig toll wie Josy mit ihm umgeht. Und echt genial wie Benny aie ständig auf Fritz anspricht. Und josy kann immernoch nicht wirklich was damit anfangen aber macht sich trotzdem ständig Gedanken....
Spannend fand ich auch die Sache mit Stefan. Damit hätte ich jz echt nicht gerechnet.
Hast du super umgesetzt!
Wieder mal typisch das Fritz so aufbrausend ist und ich sich nicht beruhigen lässt.
Aber iwie auch süß wie er Josy verteidigen will.
Ah was mir auch nochmal einfällt was ich super fand war das Gespräch zwischen josy und fritz über Herrn altenburg. "Interesse verschwindet nicht so schnell. Selbst wenn man es will" das war ja mal wiedet echt zweideutig. Genial! Der arme fritz...und dann sagt sie auch noch dauernd dass sie sich auf niemanden einlassen will...
Also lange rede kurzer Sinn: ganz großartiges Kapitel mit viel Tiefgang und auch Gefühl. Schön wie man immer mehr Einblicke in Fritz Gefühle bekommt
Jz muss es nur noch josy merken :D
Ich hab bestimmt wieder was vergessen. Ich überleg mir immer genau was ich dir alles schreiben will und auf was ich alles eingehen will aber meistens vergess ich dann doch irgendwas...
Ich find es super dass deine kapitel immer so.lang sind ;)
Freue mich sehr auf das nächste Kapitel!
Bin gespannt was es mit dem Fall und der akte auf sich hat und wie es jz nach der ohrfeige zwischen josy und Fritz weitergeht...
Glg nata

Antwort von Peggy-Padouk am 09.11.2014 | 17:33 Uhr
Aloha ^^

Ich war ja selber erstaunt, dass ich heute damit schon fertig geworden bin. Eigentlich habe ich geplant das Ganze morgen zu veröffentlichen, aber ich bin ja auch immer so ungeduldig... Wenn was fertig geschrieben ist, muss es auch immer gleich live gehen bei mir... ^_^

Für mich ist es recht schwer ein 7-jähriges Kind zu beschreiben. Ich habe nur Kleinkinder in meiner Familie und sonst nur Teenagers. Hab mich die ganze Zeit gefragt, wie groß Ben wohl ist und ob sie sich vor ihm hinhockt oder ob leichtes runterbeugen reicht... xD Ich weiß, ich weiß... Fragen die die Nation beschäftigt. Aber solche `Kleinigkeiten´ können einen als Autor echt in den Wahnsinn bringen... xD

Ich habe auch lange überlegt, wann ich Stefan in die Geschichte bringe und fand einfach, dass es an diesem Punkt einfach am besten passt. Wie soll sie sich für jemanden öffnen, wenn sie mit der Vergangenheit nicht abgeschlossen hat? Und abschließen mit einer Vergangenheit kann man einfach am besten, wenn die Personen aus der Vergangenheit auftauchen und so das Thema "aufgearbeitet" werden kann.

Ich habe in den letzten Kapitel ganz bewusst immer mal wieder Zweideutigkeiten eingebaut. Und natürlich sind diese immer von Fritz gekommen. Er will es ihr ja sagen, aber er weiß nicht wie und steht sich mit seinem Temperament auch ständig selbst im Weg... xD Aber keine Sorge. Irgendwann wird Klartext gesprochen. Die Story ist ja nur für 40 Kapitel angelegt. Irgendwann muss also mal drüber gesprochen werden ;)

lg Peggy
preiselbaerle (anonymer Benutzer)
09.11.2014 | 15:48 Uhr
Hallo liebe Peggy-padouk ,

Boah !

Was anderes fällt mir da fast nicht mehr ein !

Superfesselnd , spannend und früher als erwartet !

Danke !

Antwort von Peggy-Padouk am 09.11.2014 | 17:20 Uhr
Liebe Preiselbarle,

VIELEN DANK :D Dieses Kapitel hat mir auch besonders viel Spaß gemacht und ging mir leicht von der Hand. Ich freu mich, wenn du Freunde am Leser meine Geschichte hast... :)

lg Peggy
preiselbaerle (anonymer Benutzer)
11.01.2015 | 17:24 Uhr
Hallo Peggy ,
Gutes neues Jahr noch !
Hoffentlich hast du dich etwas entspannen können ! ;-)
Finds sehr schade das du die Kapitel kürzt , aber ich verstehs natürlich !
Blöd das so ein Buch nicht einfach so viele Seiten haben kann wies halt hat ! Aber wenns so ist hilfts halt nichts ! :-(
Schade isses trotzdem , weil ich die Mischung aus Dialogen und Fällen ganz gut fand , aber es wär ja auch blöd wennst jetzt am ende noch platz bzw Wörter sparen müsstest !
Aber ich glaub du wirst das schon hinkriegen das es passt ! :-)
Ich freu mich schon wenns weitergeht !

Und Danke das du uns "vorgewarnt " hast !

Lg preiselbaerle
wivvy (anonymer Benutzer)
05.11.2014 | 11:57 Uhr
Hallo Peggy,

ich muss deine Kapitel ja immer zweimal lesen, bevor ich einen Kommentar abgebe - nicht, weil ich es beim ersten Mal nicht verstehe, sondern weil ich nach dem ersten Lesen eine Nacht darüber schlafen muss um das Gelesene wirken zu lassen ... :-) ... und nach dem zweiten Lesen gibt es dann einen Kommentar :-)

Ja, ich muss auch sagen, dass dein Fall eine überraschende Wendung genommen hat - mal etwas Anderes - und wieder realistisch!

Fritz kleiner Wutanfall nach dem Anruf von Herrn Altenburg - also ich würde, an Josephines Stelle, Fritz ganz klar in die Schranken weisen - sie kann sich privat ja wirklich treffen mit wem sie mag! Also rein formell - für mich persönlich ja nur mit Fritz!!! :-) Da muss Fritz langsam mal ein wenig Farbe bekennen - oder zumindest deutlich machen, "dass der Altenburg ja wohl gar nichts für sie ist." ;-)

Nun ja, solange Sophia nicht mit den Unterlagen UND Blumen auftaucht ... und Fritz mit Ben am WE Josephine besucht ... bin ja gespannt, ob Ben seinem Papa bzgl. Josephine ein wenig helfen kann ... oder sogar in Verlegenheit bringt ;-) ... und noch mehr gespannt, wie denn Josephines Vater auf Fritz reagiert, so nach der "Ansage" am Telefon ...

Freue mich schon auf den Besuch ...

LG Wivvy
HenrietteSophie (anonymer Benutzer)
04.11.2014 | 13:45 Uhr
Mal wieder ein richtig gutes Kapitel geworden. Ich freu mich jetzt schon auf das nächste Kapitel und das Treffen. Der Fall hat auch eine wirklich unerwartete Wendung genommen. Mach weiter so! :)
28.10.2014 | 11:00 Uhr
Hey :)
Das neue Kapitel ist wieder echt toll geworden!
Ich finde es auch sehr schön wenn Fritz mal freundlich ist :D
Der Satz "Manchmal muss man geduldig sein um das zu finden was man sucht" hat mir super gefallen!
Der passt echt total gut! Und er hat seine Wirkung wohl nicht verfehlt- immerhin denkt Josephine weiter drüber nach.
Typisch dass sie Fritz Angebot nicht annimmt. Aber vielleicht hat er ja gesehen dass sie ihren Bus verpasst hat und fährt sie doch noch nach Hause? :D
Ich bewundere es echt wie du es schaffst so lange Kapitel zu schreiben. Und das auch noch neben deiner Arbeit.
Danke dass du dir so viel Arbeit mit der ff machst!
Man merkt es auch direkt beim Lesen! Deine Fälle sind immer total realistisch und spannend.
Mach weiter so! Und lass dir ruhig Zeit beim Schreiben. Ich sehe es auch so wie wivvy ;)
So durch deine FF hab ich jz wieder total Lust meine DVD anzuschauen :)
Das werd ich jz auch direkt mal machen :D
Ich freue mich aufs nächste Kapitel!
Lg nata

Antwort von Peggy-Padouk am 29.10.2014 | 08:16 Uhr
Huuhu :)

Freut mich, dass dir auch das Kapitel wieder gefallen hat. ;) Habe mich auch sehr zu deinem "Danke" gefreut, wobei ich euch viel mehr danken muss. Ich freu mich, dass ich Leser habe, die die Geschichte lesen und kommentieren und sich Gedanken darüber machen. So wie es für mich eine kleine "Sucht" geworden ist, am Plot zu arbeiten und mir Dialoge und Verstrickungen zu überlegen, so scheint es für einige eine kleine "Sucht" geworden zu sein, endlich wissen zu wollen, wie es weitergeht. Das motiviert mich natürlich ungemein :)

Ich habe auch mal wieder Lust mir die DVD anzugucken. Aber ich habe die gerade nach London zu meiner Schwester geschickt. Die weiß sonst gar nicht, was hier in Deutschland so los ist an Serien... Kriegt da drüben nichts mehr mit... ^^
Ich habe gestern Abend noch geschafft den Ablauf vom nächsten Kapitel auszuformulieren. Jetzt fehlen nur noch die Dialoge, dann kann ich es live stellen. Ich habe Donnerstag frei. Vielleicht schaffe ich da schon das Kapitel fertig zu schreiben. Es sollte aber spätestens Montag online gehen (Bin übers Wochenende nicht da).

lg Peggy
wivvy (anonymer Benutzer)
28.10.2014 | 08:45 Uhr
Hallo Peggy,

schön, dass du es trotz der vielen Arbeit noch schaffst, uns "Suchtis" mit deinen Geschichten zu beglücken :-)
Ich hoffe, dass dir bei deiner Panne nichts passiert ist - so ein Platten ist nicht ganz ungefährlich!

:-) :-) :-) ... "Manchmal muss man geduldig sein um das zu finden, was man sucht." ... :-) :-) :-)
... das ist jawohl eindeutig zweideutig ... da hat Fritz sicher auch noch etwas Anderes gemeint ... sehr schön!!!
Und solange Herr Altenburg nicht auftaucht (... was für einen Termin Josephine wohl hat?), ist Fritz ja auch relativ entspannt ... er scheint zu ahnen, dass er Josephine noch Zeit lassen muss ... und mit seiner netten Seite ist er auf jeden Fall besser dran, als mit seinen "Ausrastern" - ... andererseits ... ich das finde auch ganz "süß" , wenn man denn den Hintergrund dazu weiß ... ! :-)

Und dein "Fall" - auch den finde ich gelungen - da bringst du wieder deinen roten Faden rein: Untreue, peinliche Szenen (der verklemmte Fritz, der ja gar nicht so verklemmt ist ...), der Alkoholkonsum mit Folgen ... das spiegelt ja auch schon einige Erlebnisse der Beiden wieder - große Klasse!!!!

Ich kann mich immer nur wiederholen - lass´ dir Zeit beim Schreiben - auch wenn wir Leser ungeduldig warten. Ich warte lieber etwas länger und lese ein gutes Kapitel. !!!! Qualität vor Quantität!!!

LG Wivvy

Antwort von Peggy-Padouk am 29.10.2014 | 08:03 Uhr
Hallo Wivvy ^^

keine Sorge, ich hatte mit meinem Platten noch sehr viel Glück. Hätte bei 180 auf der Autobahn auch anders enden können -.- Aber wie gesagt, es ist nichts passiert :)

Habe mir irgendwie schon gedacht, dass der Satz das Markanteste in diesem Kapitel für die Leser sein wird ;) Und die Zweideutigkeit war dieses Mal geplant und sollte für alle verständlich sein... ^^ Ich fand es schön auch mal ein Kapitel zu schreiben, wo Fritz wieder entspannt ist und sich nicht ernsthaft mit Josephine streitet (Und keine Sorge, es wird davon noch einige geben). Qualität vor Quantität. Das gefällt mir. Werde versuchen mich immer daran zu halten ;) Hoffe, dass ich das bei allen verbleibenden Kapiteln schaffen werde :D

lg Peggy
23.10.2014 | 11:17 Uhr
Hey :)
Ich melde mich dann auch mal wieder ;)
Das letzte Kapitel ist dir wieder echt super gelungen!
Bin echt gespannt was es mit dem Fall von Herrn Altenburg auf sich hat...
Fritz Verhalten mal wieder typisch. ..und josie immernoch keine Ahnung was er gegen Altenburg hat.. :D
Wenn Fritz ja bei den Befragungen hilft gibt es ja vielleicht mehr Situationen zwischen den beiden?
Wann geht es denn weiter?
Ich schau jeden Tag mehrmals nach, ich bin einfach so ungeduldig :D
Ich freu mich jedenfalls auf das nächste Kapitel!
Lg nata

Antwort von Peggy-Padouk am 24.10.2014 | 22:12 Uhr
Hey... :) Vielen Dank für deinen Kommentar...

Tut mir leid, dass ich momentan länger für die Kapitel brauche. Aber bei uns ist gerade auf Arbeit die Hölle los. Es fehlen einige Leute in unserem Team und ich muss das mit Überstunden versuchen irgendwie in den Griff zu kriegen... :D

Aber Besserung ist in Sicht, dann wird es auch wieder schneller voran gehen. Habe ja immer noch das Ziel, das letzte Kapitel an Heilig Abend online zu stellen.. ^^ Wenn ich so rumtrödle, wird das aber schwierig ;)

Ich setze mich jetzt an das neue Kapitel. Drei DIN A5 Seiten sind schon fertig. (ca. 16 Seiten hat bei mir ein Kapitel) Ich versuche mein Bestes bis Sonntag das nächste Kapitel online zu stellen :)

lg :)
16.10.2014 | 22:38 Uhr
Taxiservice?! Ganz ehrlich. Mein erster gedanke war oh mann fritz hat es alex gesagt. Mal aus neugier hat er das? Wenn ja was hält der davon?

super ein neuer spannender fall. Und der arme fritz muss innendienst machn. Gut dass ihn josephine aber mit einbezieht. Bin ja gespannt was es mit dem toten auf sich hat.

typisch fritz. Da er sie nicht haben kann macht er sie quasi schlecht. Kein wunder dass josie ihm dann auch nix sagt bezüglich dem altenburg. Aber neugierig ist er trotzdem der feine herr wenn nicht sogar ein wenig eifersüchtig.

bin doll neugierig wies weiter geht

ps wie ist der urlaub?

Antwort von Peggy-Padouk am 17.10.2014 | 00:04 Uhr
Ich glaube nicht, dass Fritz mit Alex darüber im Detail geredet hat. Ich bin mir sicher, dass Alex was ahnt. Aber er hätte, denke ich, schon längst andere Sprüche gebracht, wenn Fritz ihm wirklich von dem Taxistand und dem Kuss erzählt hätte... :)

Ich kann mir vorstellen, dass du die Fälle schon runter zählst ;) Hatte dir ja nen Hinweis mit den Fällen und den folgenden Ereignissen per Mail geschrieben.. xD

Da Fritz ja Innendienst hat, versuche ich, dass auch Alex und Josephine, dass meiste im Innendienst erledigen können. Sonst spielt Fritz die nächsten Kapitel ja gar nicht mehr mit. Ich bin mir sicher, dass das niemanden gefallen würde ;) Daher hab ich mich entschieden, dass Josephine mal nett ist und ihn mit in die Befragungen einbindet... :)
lisar (anonymer Benutzer)
16.10.2014 | 13:20 Uhr
hey,

vielen dank für deine tolle geschichte! ich muss auch immer, wie meine vor-schreiberin, deine seite aktualisieren in der hoffnung, endlich ein neues kapitel zu finden. auch den anderen kann ich zustimmen: du triffst die charaktere echt super und die fälle sind auch sehr spannend. ab und an finde ich dinge zwar etwas unlogisch (hab leider gerade keine beispiele im kopf) und es schummeln sich rechtschreibefehler rein, das stört mich jedoch nicht sehr :) ich hoffe, du schreibst fleißig weiter und veröffentlichst am besten noch ein paar kapitel (bis morgen natürlich! :p). da ich momentan nicht von einer 2. staffel ausgehe, ist das auf jedenfall ein gleichwertiger ersatz. von mir aus könnten sie das auch gern so übernehmen für den dreh ;)

liebe grüße und mach definitiv weiter so!

ps: ich hoffe, josi und fritz kriegen mal bald etwas gebacken ey! das ist ja wie in der serie - kann man sich gar nicht angucken :D

Antwort von Peggy-Padouk am 16.10.2014 | 14:36 Uhr
Hallo Lisa,

vielen Dank für dein Kommentar. Dieses Mal hatte es etwas länger gedauert mit dem Kapitel. Man mag es nicht glauben, aber im Urlaub habe ich mehr zu tun, als im Arbeitsalltag... ^^ Da hatte ich einfach keine Zeit mich an meinen Rechner zu setzen.

An den Tipp- und Rechtschreibfehlern bin ich bei. Ich schreibe meine Geschichten hauptsächlich nach Mitternacht. Habe dieses Kapitel heute zwischen zwei und fünf Uhr morgens geschrieben. Müdigkeit lässt sich da nicht unterdrücken. Da schleicht sich dann beim schnellen Schreiben immer mal wieder Fehler rein. Aber ich bin dran. Meine Schwester liest momentan über die alten Kapitel und macht den Fehler dann hoffentlich ein Ende.

Wenn dir was Unlogisches in einem Kapitel auffällt, würde ich mich sehr freuen, wenn du mir dazu dann ein Review gibst. Manchmal liegt es nur an der Formulierung, damit es logischer wird/klingt, die ich dann im Nachgang gerne anpasse. :)

lg Peggy
wivvy (anonymer Benutzer)
22.01.2015 | 11:19 Uhr
Hallo Peggy,

ich ziehe meinen - obligatorischen - Hut vor dir! Du hast die Geschichte zwar an Worten gekürzt, aber die Änderungen - vor allem die Dialoge zwischen Josephine und Fritz - haben noch mehr an Gewicht gewonnen! Vor allem der erste Kuss - die intensiveren Gedanken von Josephine und die neue Formulierung der Ereignisse zwischen den beiden - dadurch ist die Initiative von Fritz - wie es denn nun zu dem Kuss kommen konnte - noch besser nachvollziehbar!!! Meinen Glückwunsch!! - Und das, obwohl du nur so wenig Zeit zur Verfügung hast!!!

Ich freue mich auf mehr ... aber da bin ich ja nicht alleine ...

Sei gegrüßt
wivvy

Antwort von Peggy-Padouk am 24.01.2015 | 16:41 Uhr
Hey... :D

Danke ;) Es freut mich sehr, dass du es als eine Aufwertung der Geschichte siehst... :) Ich arbeite mich langsam vor. Will natürlich auch endlich an den neuen Kapiteln arbeiten, aber erstmal muss ja die Basis stimmen... ;) Mittlerweile habe ich die Geschichte auch schon so angepasst, dass ich genügend Platz in dem geplanten Taschenbuch habe um die restlichen Kapitel zu integrieren. ... :)

Mit Studium und Arbeit ist es natürlich schwer alles zu vereinen... Aber ich muss jetzt einfach ein bisschen Druck machen, damit ich in der Prüfungsphase dann nicht noch an der Geschichte hänge... ^_^ Außerdem will ich das Buch gedruckt haben, bevor die zweite Staffel im Fernsehen ausgestrahlt wird ;) Ich gehe davon aus, dass vielleicht schon im Herbst die Ausstrahlung erfolgen könnte, wenn im späten Frühling der Dreh beginnt. Ich muss mich also ranhalten ;)
lg Peggy
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast