Autor: Arctic wolf
Reviews 1 bis 10 (von 10 insgesamt):
16.05.2019 | 00:00 Uhr
zur Geschichte
Eine wirklich gute und interessante Geschichte. Ed3 gefällt mir, dass du das ende offen gehalten hast.


Lg thirrin
10.01.2017 | 01:14 Uhr
zu Kapitel 2
Anders habe ich auch nicht gedacht das Guy herausbekommt das Robin Madeline war. Ok irgendwie habe ich es mir vielleicht ein wenig anders vorgestellt aber das er es spitzbekommt das dachte ich mir dann doch.

Aber insgesamt war es schon klasse wie das ganze abgelaufen ist. Sie rettet Guy etc, einzig diese Vergewaltigung der Robin dann ja tatsächlich ausgesetzt war stört ein wenig, auch wenn unbewusst das verlieben ja schon eingesetzt hatte.

Ach ja in der zeit war Jungfräulichkeit in Adelskreisen ja eher ein Gerücht da viele junge Damen durch das reiten schon vorher "entjungfert" wurden, aber das nur am Rande ^^°

Es war eine echt aufregende und mitreißende Geschichte. Und außer Länge und Bezeichnungen habe ich tatsächlich nichts was ich an größerer negativ Kritik anführen kann ^^

Antwort von Arctic wolf am 11.01.2017 | 11:46:29 Uhr
Hi Witch23 :)
Ja stimmt, die Idee ist eigentlich ein alter Hut. Irgendwie klappere ich in meinen Robin/Guy-FFs die ganzen übernatürlichen Klischees ab: Werwolf AU, Mpreg, genderswap, Zeitreise etc. XD Aber es freut mich das dir die FF dennoch gefallen hat. Noch einmal vielen Dank!

LG Arctic wolf
10.01.2017 | 00:16 Uhr
zu Kapitel 1
Wow laaannges Kapitel viel passiert und krass.

Die Idee ist ja nun nicht soo ungewöhnlich, dennoch hast du das ganze auf eine Art umgesetzt die es amüsant und Spannend macht.

So aller Lausbub bleibt Lausbub Es war spannend zu verfolgen wie Guy immer mehr für Robin aka Madeline empfindet, auch wie Robin damit umgeht das er ihn inzwischen nunja mag und dementsprechend ein schlechtes Gewissen hat wegen der Heimlichtuerei.

Am ende dieses Kapitel habe ich im Grunde nicht mit viel andrem gerechnet, als das Guy festgenommen würde. Und nun bin ich gespannt was weiter passiert.
10.09.2015 | 23:59 Uhr
zu Kapitel 2
Einen wunderschönen guten Abend! ^^
Tja, habe deine Geschichte schon etwas länger in meinen Favoriten, bin aber noch nie dazu gekommen, sie zu lesen - bis jetzt.
Und ich habe sie ohne Pause durchgelesen :3 Bedeutet wohl, dass sie gut war. Scherz ;) Ich mochte deinen Schreibstil. Er hat einen gefesselt.
Was mir hin und wieder aufgefallen ist waren die Anreden: Mal ein heutiges "Sie", dann wieder ein altertümliches "Ihr / Euch" und ab und zu wars auch klein geschrieben, aber das ist kein Weltuntergang und würde mir auch passieren - bei so riesengroßen Kapiteln ^^"
Auch wenn ich sagen muss dass es ein wenig anstrengend ist, solche Riesenkapitel zu lesen und ich dass sicherlich nicht jeden Tag machen werde, hat es mich auch nicht sonderlich gestört.
Letzten Endes ist es ja egal ob zehn kleinere Kapitel oder zwei große :P
Gut, kommen wir zur Story an sich.
Am Anfang durchaus ein wenig befremdlich, dass Robin es geschafft hat in eine Frau verhext zu werden, aber man hat sich im Laufe der Zeit daran gewöhnt ^^ Auch wenn sie vor meinem inneren Auge irgendwie immer so aussah wie Kate O.o
Nun gut, was kann ich so zur Story sagen? Eine gute Idee und auch gut umgesetzt.
Kurz war ich ein wenig verwirrt, gegen Ende des ersten Kapitels, als Robin auf einmal wieder Robin war und dann doch wieder nicht und auf einmal Sex mit Gisborne hatte und dann in seinem Bett aufgewacht ist. Hätte man vielleicht ein wenig anders kennzeichnen können, andererseits wäre es dann allerdings auch sofort aufgefallen, dass es 'nur' ein Traum war, von dem her egal, ich komm drüber hinweg :)
Ich mochte Madeline *hofft, dass sie sie richtig geschrieben hat* und es war nett, auch mal wieder Gisbornes andere Seite zu sehen. Hat mir auch gut gefallen, wie er dann doch wieder der treue Schoßhund des Sheriffs war, als sie Matildas Haus abgebrannt hatten.
Ich fand es gut, wie du ihre Beziehung beschrieben hast. Erst bloß Guy, der auf das hübsche Mädchen von nebenan abfährt und wie Robin ihn immer wieder wegschubst und runterputzt und wie er ihn dann auch langsam zu mögen beginnt. Nichts war zu schnell oder zu lang gezogen sondern einfach perfekt.
Du kannst gute Lemon-Szenen schreiben, großes Lob! Sowohl Hetero-Sex als auch Sex in gleichgeschlechtigen Beziehungen. War ich zufrieden damit *hehe* *u*
Was ich vielleicht ein wenig unglaubwürdig fand war, wie Robins Leute ihm überhaupt nichts geglaubt haben. Da hast dus vielleicht ein bisschen zu weit getrieben ^^" Auch wenn ich mir eine ähnliche Reaktion durchaus vorstellen könnte, war vielleicht doch ein wenig extrem ^^" Much hingegen fand ich perfekt getroffen, mit seinen unendlichen Sätzen und all das, konnte man sich gut vorstellen und ich musste doch immer wieder lachen *kleiner Pluspunkt dafür vergeb*
Alles in allem: Eine amüsante, nett zu lesende Geschichte, die ich sehr gerne gelesen habe, wenn auch ich - wie schon erwähnt - am Anfang nicht so ganz zufrieden war mit dem Gedanken, dass Robin die meiste Zeit über eine Frau ist. Vermutlich hat mich allein dieses kleine Wörtchen "später Slash" in deiner Kurzbeschreibung mich dazu gebracht, doch noch weiterzulesen - und ich habs nicht bereut ;)
Ich glaub ich habe sogar noch was von dir in meiner Favoliste - die übrigens viel zu lang ist <.< *sich schäm* Werd bei Gelegenheit mal wieder vorbeischauen, weil ich habe deinen Schreibstil echt gern - und auch deine Art, Lemons zu schreiben *u*
Also, einen schönen Abend noch!

lg
sara

Antwort von Arctic wolf am 18.09.2015 | 22:47:56 Uhr
Hi sara :)
Aww, so ein ausführliches Review *_* Vielen, vielen Dank! Es freut mich das dir die FF gefallen hat!
Außerdem danke für den Hinweis, dass ich ständig zwischen „Ihr“ und „Sie“ wechsle. Das ist mir irgendwie nie aufgefallen, aber du hast vollkommen Recht. Oje, der Fehler ist mir sogar schon im ersten Satz unterlaufen und zieht sich fast durch die ganze FF ^^. Bei Gelegenheit werde ich das auf jeden Fall mal überarbeiten. Was den Traum betrifft, so war eine leichte Verwirrung des Lesers ja beabsichtigt, weswegen ich ihn auch nicht in Kursiv gesetzt habe. Ich dachte mir, dann könnte man Robins eigene Verwirrung besser nachempfinden. Stimmt, die Kapitel sind viel zu lang. Das erschwert auch das Lesen, wenn man mal eine Pause einlegen möchte und wirkt ziemlich erschlagend. Im Moment bemühe ich mich darum nicht mehr all zu lange Kapitel zu schreiben, aber ich muss gestehen, manchmal werde ich noch etwas rückfällig *g*.

LG Arctic wolf
12.08.2015 | 02:08 Uhr
zu Kapitel 2
Hey Arctic Wolf,

eine wirklich schöne und gut durchdachte Geschichte,
die ich hier gefunden habe. Sie lässt sich flüssig lesen
und sowohl Guy als auch Robin sind in ihrem Verhalten
verständlich. Nur am Schluss wird es ein wenig... rasant.
Ich hätte mir gewünscht, dass Guy nicht gleich mit Robin
so in dieser Höhle verschwindet, sondern, zwar nach
dem Kuss, aber vor dem *ähem*, mit ihm darüber redet,
dass er, ich weiß auch nicht, zwar erst abgestoßen war,
aber schlussendlich erkannt hat, dass er den Charakter
liebt und nicht das Geschlecht, oder so was. *falls ich da
was überlesen habe, dann tut es mir leid*

Außerdem war ich echt der Meinung, dass der Genderswap
eben dazu dient, dass die Gebärmutter nicht *plopp*
verschwindet, sondern da bleibt, weil sie ein kleines Wunder
gezeugt haben. *wäre ja dank der Hexerei durchaus möglich*

Alles in Allem war es aber eine sehr schöne, runde Geschichte.

Vielen Dank und LG, Ela

Antwort von Arctic wolf am 27.08.2015 | 08:08:49 Uhr
Hi Ela,
vielen Dank für dein ausführliches Kommentar :) Du hast vollkommen Recht. Leider werde ich beim Schreiben manchmal etwas zu hastig, obwohl ich mir immer wieder vornehme nichts zu überstürzen und die Figuren langsam einander näher zu bringen, damit es nicht zu unglaubwürdig wirkt. Dies ist nämlich leider der größte Makel vieler FFs und leider kann auch ich mich nicht davon freisprechen. Dieses „rasante“ Ende ist also meiner eigenen Ungeduld zuzuschreiben XD.
Jep, dass Genre Mpreg hätte sich bei dieser FF wirklich angeboten und auch bei meiner Story „I wouldn't want it any other way“ wäre dies durchaus eine Option gewesen, aber da zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Storys mit diesem Thema in Planung waren, habe ich hier davon Abstand genommen. Es freut mich aber, dass dir die FF sonst gut gefallen hat und noch einmal Dankeschön für dein Review.

LG
Arctic wolf
26.03.2015 | 08:12 Uhr
zu Kapitel 2
Grüezi Arctic Wolf

Ich bin leider nicht annähernd so mit schreiben talentiert wie du. Daher würde ich am liebsten einfach auf einen "Daumen hoch"-Button drücken, um dir zu zeigen, dass mir deine Geschichte gefallen hat :-)

Grüssli Barb Ara

PS: Das Robin immer noch so abweisend war, nachdem sich Guy für ihn hat auspeitschen lassen, fand ich schon mega hart, für den armen Guy, seufz und schmacht.

Antwort von Arctic wolf am 26.03.2015 | 19:11:40 Uhr
Hallo noch mal :D
auch für dieses Kommentar ganz herzlichen Dank! Ich freue mich unheimlich, dass dir meine FFs gefallen. Ja stimmt, Guy kann einem schon leid tun, aber am Ende hat er Robin ja doch noch rumgekriegt ;)

Liebe Grüße
Arctic wolf
10.03.2015 | 13:17 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo Arctic wolf,

so, nachdem du mir immer so schöne, lange Reviews zu jedem einzelnen Kapitel meiner Stories hinterlässt, habe ich mir gedacht, es wird langsam mal Zeit, mich dafür erkenntlich zu zeigen – vor allem, da ich gar nicht verstehen kann, warum du nicht sehr viel mehr Reviews bekommst! ;)

Da ich gerade Zeit zum Lesen und Schreiben hatte, habe ich mir auch direkt mal deine allererste Geschichte, die du hier veröffentlicht hast, vorgenommen und ganz vorne weg kann ich schon mal sagen, dass sie mir sehr gut gefallen hat. Vor allem habe ich mich natürlich riesig gefreut, über neue Guy/Robin-FFs zu stolpern, da es zu meinem Lieblingspairing ja leider nicht so sehr viele Stories hier gibt und noch weniger, die mich wirklich überzeugen. ;)

Was ich an dieser Geschichte vor allem sehr gut gefallen hat, war die Idee, dass Robin verflucht wird, ein Jahr lang als Frau leben zu müssen und auch seinen Schock und die Schwierigkeiten, die er zunächst hat, sich an seinen neuen Körper zu gewöhnen, hast du sehr realistisch beschrieben – so interessant ich die ganze Idee finde, ich hätte nicht in seiner Haut stecken wollen! Auch die Reaktion der übrigen Outlaws war mehr als nur verständlich, denn wer würde eine solche Geschichte schon glauben? Da finden die Outlaws eine wildfremde junge Frau im Camp vor, die behauptet, der in eine Frau verwandelte Robin Hood zu sein – sie konnten ja fast nur glauben, die bzw. der Ärmste wäre verrückt. Aber Gott sei Dank stand ihm Much ja weiterhin zur Seite und hat die Geschichte als Einziger geglaubt, zumal er ja von Anfang an befürchtet hat, dass an dem Fluch der Hexe mehr dran ist, als es zunächst den Anschein hatte.

Am besten hat mir aber nach wie vor gefallen, wie sich die Beziehung zwischen Guy und Robin entwickelt hat und ich habe bis zur letzten Zeile richtig mitgefiebert. Irgendwie war es verständlich, dass Robin Guy zuerst hauptsächlich ausgenutzt hat, um an Informationen zu gelangen, aber auch, dass er, je besser er Guy kennenlernt, auch ein immer schlechteres Gewissen bekommt und schließlich sogar tiefe Gefühle für ihn entwickelt, die er jedoch vorerst verleugnet bzw. darauf schiebt, dass er in einem Frauenkörper steckt. Erst, als er wieder ein Mann ist, wird ihm dann klar, dass Gefühle nun mal nichts damit zu tun haben, in welchem Körper man steckt. Auch für Guy war es natürlich ein Schock, herauszufinden, dass er sich in seinen Rivalen verliebt hat und ich kann seine Wut gut verstehen. Aber vor allem habe ich mich natürlich über das Happy End für die beiden gefreut – ein perfektes Ende für eine perfekte Geschichte! :D

LG
Lady Gisborne

Antwort von Arctic wolf am 10.03.2015 | 16:24:35 Uhr
Hallo Lady Gisborne :)

Wow, damit hatte ich jetzt gar nicht gerechnet :D Vielen Dank für dieses liebe und ausführliche Kommentar! Das bedeutet mir wirklich viel, besonders da es von dir kommt und ich ja ein riesiger Fan deiner FFs bin!
Stimmt, es gibt leider viel zu wenig Geschichten zu diesem Pairing und noch weniger die wirklich gut sind. Es freut mich unheimlich, dass dir diese hier gefallen hat und auch die Reaktionen der einzelnen Charaktere realistisch erscheinen :)
Noch einmal ganz, ganz herzlichen Dank für dieses wundervolle Review!

Liebe Grüße
Arctic wolf
01.09.2014 | 00:15 Uhr
zu Kapitel 2
^^ Danke, die FF war so süß

Dieses Frauending gibt es eigentlich recht oft, allerdings kommt es nur selten (meiner Meinung nach) so klasse rüber wie bei dir.

Bye ^^

Antwort von Arctic wolf am 01.09.2014 | 18:01:17 Uhr
Hallo LammL,

vielen Dank für dein Review und das Lob! Ich freue mich sehr, dass dir die Geschichte gefällt. :)

Liebe Grüße
Arctic wolf
30.08.2014 | 14:28 Uhr
zu Kapitel 2
Hey Hey :))!

Hab' deine Story heute morgen auf archiveofourown.org gelesen und hab, glaube ich, über zwei Stunden dafür gebraucht, aber es hat sich eindeutig gelohnt :3!
Ich liebe einfach alles an deiner Idee und auch dein Schreibstil ist unglaublich gut und flüssig zu lesen :). Ich hatte auch schon mal so einen Gedanken, Robin als Frau darzustellen und ihn dann mit Guy zu verkuppeln, aber ich hab überhaupt keine Zeit darüber mehr nachzudenken, geschweige denn die ersten paar Zeilen mal aufzuschreiben - weswegen ich dann aber sehr froh darüber war, dass anscheinend jemand dieselbe Idee gehabt hat, wie ich :D! Danke dafür ~~~
Also ich kann dich echt nur loben! Du hast, meiner Meinung nach, sämtliche Charaktere total gut dargestellt, und - wofür ich mich jetzt höchstwahrscheinlich selbst auf den Kopf schlagen werde - muss ich auch sagen, dass du den Sheriff besonders gut hinbekommen hast. Ich hasse diesen Typen abgrundtief, aber du hast es geschafft, ihn auch so wie in der Serie rüberzubringen. -> Also beide Daumen hoch! :D
Super Leistung! ~
Ich hätte auch gerne mit Robin tauschen können, neeeh? Ich bin zur Zeit total Richard Armitage besessen oó... und vor allem in der Rolle als Guy ist er einfach perfekt :333!
*räusper*... hast du vielleicht schon an eine Fortsetzung gedacht? Also ich hab' mir schon weitere Gedanken darüber gemacht, aber ist ja schließlich deine Sache :D. ^^ Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen! :)
Was mich aber nur ein klitzeklein wenig gestört hat, war die Länge der Kapitel. Vielleicht könntest du die mehr aufteilen? Für mich war es manchmal anstrengend, weiterzulesen, weil ich öfters etwas machen musste, und danach nicht mehr so recht wusste, wo ich eigentlich gewesen bin, verstehste xD? Also nur ein kleiner Tipp am Rande :>.
Sonst hat mir alles wunderbar gefallen und wie gesagt; Lust auf mehr habe ich allemal :D!

Liebe Grüße &' Motivation,
Julia-chan. :*

Antwort von Arctic wolf am 31.08.2014 | 09:33:28 Uhr
Hey Julia-chan,

Aww, so ein langes Kommentar :D! Ganz, ganz herzlichen Dank für dieses ausführliche Review, ich freue mich riesig darüber. Ja stimmt, beim nächsten Mal sollte ich lieber kürzere Kapitel online stellen. Mal abgesehen davon das man schnell den Faden verliert, wenn man mal eine Pause einlegt, wirkt so ein langes Kapitel wahrscheinlich auch irgendwie erschlagend auf den Leser XD
Außerdem bin ich sehr erleichtert darüber, dass du meinst das die Charaktere gut getroffen sind. Für einen Fanfiktionautor ist dies wohl eines der besten Komplimente überhaupt!
Das mit dem Zeitmangel kenne ich. Im Moment habe ich zwar vorlesungsfreie Zeit, aber eigentlich sollte ich an meinen Hausarbeiten schreiben, anstatt an irgendwelchen FFs. Ich glaube ich setzte meine Prioritäten falsch ^^°.
Aber seitdem ich diese Serie für mich entdeckt habe und festgestellt habe das es leider nur so wenige Geschichten zu dem Pairing Guy/Robin gibt, kann ich gar nicht mehr aufhören zu schreiben. Bisher hatte ich zwar noch nicht an eine Fortsetzung zu „Cursed“ gedacht, aber ich würde es nicht ausschließen. Noch einmal vielen Dank für deinen Kommentar :).

Liebe Grüße
Arctic wolf
17.08.2014 | 16:18 Uhr
zur Geschichte
Hallo erstmal!

Hab die Geschichte vor ein paar Tagen entdeckt, gleich nachdem ich "Robin Hood" fertig geguckt hatte. Ich muss sagen, ich feier deine Story total! Sie ist eine der Besten, die ich hier gefunden habe (ich hab zum Teil laut losgelacht) und freu mich, dass nach so langer Zeit noch so schöne FF's zu der Serie geschrieben werden. :)
Schreibst du sonst noch? Oder war das ne einmalige Sache?
Ich fände es toll, wenn du mehr schreiben würdest, dein Stil ist richtig gut und fesselnd. Und die Idee war wirklich niedlich.^^

Beste Lesergrüße
Sapphire

Antwort von Arctic wolf am 18.08.2014 | 08:25:28 Uhr
Hi Sapphire,

erst einmal vielen, vielen Dank für dein Review, ich habe mich wahnsinnig darüber gefreut! Früher habe ich regelmäßig geschrieben, aber dann irgendwann damit aufgehört und jetzt dank Robin Hood wieder angefangen. Ich habe nämlich ebenfalls erst vor kurzem die Serie für mich entdeckt und am Freitag noch vier weitere FFs hier auf FanFiktion.de veröffentlicht. Man findet sie unter meinem Account http://www.fanfiktion.de/u/Arctic+wolf

Liebe Grüße
Arctic wolf