Autor: LadyCharena
Reviews 1 bis 23 (von 23 insgesamt):
18.02.2018 | 19:53 Uhr
zu Kapitel 1
Hi ich bin durch meine Mama auf das Atem gekommen und irgendwie mag ich die Serie auch wenn viel Action drin vorkommt. Bin eigentlich nicht so der Fan von Action aber das Album Team ist irgendwie anders. Es vereint Action, Humor, Gerechtigkeit und irgendwie etwas harmonisches finde ich. Die vier passen sehr gut zusammen. Murdock ist irgendwie mein Liebling der vier :)


Du hast BA und Hannibal sehr gut beschrieben wie ich finde :)

LG
09.01.2018 | 15:48 Uhr
zu Kapitel 4
Hey ´・ᴗ・`

das Kapitel war auch lustig, wie Kommt Murdock nur immer wieder auf so verrückte Idee. Die Argumente für Pro und Kontra, ob eine Kuh für das A-Team was wäre sind schon cool. Am besten hat mir bei dem OS gefallen, wie B.A. Sich dazu hat hinreißen lassen auch mit in die Diskusion einzusteigen und sich dann gleichdarauf wieder ärgert, das er mitgemacht hat.

CuCu Jyorie
09.01.2018 | 15:48 Uhr
zu Kapitel 3
Hey (❀◦‿◦)♫・*:.。. .。.:*・

Billy war mal ein echter Hund? Okay, das gefällt mir.

Die Szene wie Murdock den Hügel mit dem Fahrrad freihändig herunter fährt und denkt er kann so fliegen, klingt auch sehr niedlich. Kann man sich gut vorstellen.

Und mir gefällt der gute Wunsch vom Opa, wie er sich für seinen Enkel wünscht, das der Unfall den er daraufhin mit dem Rad hatte, das schlimmste ist, was sein Enkel im Leben mal erleiden muss. Oh man, wenn er wüste, Leider kann man seine Lieben nicht vor allem schützen.

CuCu Jyorie
09.01.2018 | 15:47 Uhr
zu Kapitel 2
Hey (。・ω・。)

Kinder können echt grausam sein. Ich finde das HMs Tante da den RIchtigen Riecher hat, das die Eltern oder jemand anders von den Erwachsenen sich ihren Mund über den Jungen zerrissen haben und das der Klassenkamerad da etwas aufgeschnappt hat. Kinder bekommen leider oft mehr mit, als einem das lieb ist.

Sehr niedlich fand ich deinen Gedanken, das Murdock mal Pilot werden will, weil er dann dem Himmel näher ist, wo seine Mutti auf ihn wartet. (Schade das er wenn es so weit ist, wohl entttäuscht wird) Aber von der Kinderlogig sehr, sehr niedlich.

CuCu Jyorie
09.01.2018 | 15:47 Uhr
zu Kapitel 1
Hey (๑>ᴗ<๑)

Hi hi ... das war ein süßes Kapitel mit dem A-Team. So leichte Kost ist eher selten, wenn man an die anderen ernsteren Geschichten denkt. Aber mir gefällt es.

Diese Verrücktheit von Murdock war niedlich, wie er die Hamster mit den Babys in die Menschenwelt gezogen hat und jetzt für 5 Köpfe sorgen muss und Onkel Face keinen von den Kleinen Adoptieren will.

CuCu Jyorie
07.11.2017 | 15:43 Uhr
zu Kapitel 6
Hallo

Du hast es geschafft... bei der Geschichte habe ich wirklich ein paar Tränen vergossen. Was mir in der Regel nicht so schnell passiert, aber hier waren die Gefühle echt heftig beim lesen. Denn irgendwie war alles unendlich traurig und dennoch, am Ende gab es diesen Hoffnungsschimmer. Marianna und Murdock scheinen nämlich beide das Beste aus einer Situation machen zu können, was ich wirklich wundervoll finde.

Marianna ist dir überhaupt gut gelungen. Obwohl sie auf der Strasse lebt, hat sie sich ihre Menschlichkeit bewahrt. Eine wahre Tragödie, dass sich ihre Söhne losgesagt haben von ihr. Sie hätte mehr verdient, meiner Meinung nach. Denn sie hat wohl gemacht was sie konnte, auch wenn das nicht für einen Palast gereicht hat. Zum Glück weiss wenigstens Murdock zu schätzen, was Marianna für ihn getan hat. Darüber bin ich sehr froh und ich hoffe wirklich, dass sie sich noch viele Male sehen werden. Würde mich freuen für die beiden.

Wundervolle Geschichte. So emotional und alles, dass man einfach heulen und lachen möchte. Ganz toll geschrieben.

Liebe Grüsse, Esther
29.10.2017 | 11:52 Uhr
zu Kapitel 6
Liebe Lady!
Hier eine Fotogalerie zum "Blättern":
http://www.promipool.de/bildergalerie-spezial/die-a-team-darsteller-damals-und-heute/

Diese Geschichte ist sehr berührend.
Obwohl sie sehr traurig war, weil er den Vater nicht gefunden hat,
aber vor allem auch der Schluss,
so hat der OneShot doch sehr viel Liebe und Fürsorge auch ausgestrahlt.

Danke fürs Schreiben und Teilen.
Stürmische, sonntägliche Herbstgrüße.
R ♡
20.07.2017 | 08:54 Uhr
zu Kapitel 5
Hallo

Ich finde es ein schöner Gedanke, dass sich Face und Murdock bereits aus ihrer Kindheit kennen und sie einen Sommer lang Spass miteinander gehabt haben. Wie es zwei Jungs eben haben sollten... die eigentlich beide sehr einsam waren zu der Zeit. Kein Wunder, dass dieser Sommer ihnen in Erinnerung geblieben ist und sie sich selbst nach all den Jahren wieder erkannt haben. Solche Dinge bleiben einem. Auch wenn ich ihnen ein glücklicheres Aufeinandertreffen gegönnt hätte. Denn Vietnam war nun wirklich kein Honigschlecken und hat bei beiden seine Spuren hinterlassen. Und dabei hatten sie in ihrer Kindheit doch schon genug zu kämpfen.

Wunderschöne Idee, die du wirklich wundervoll rüber gebracht hast. Ich sehe Face und Murdock richtig vor mir, als Kinder, die den ganzen Tag miteinander spielen und dabei Abenteuer erleben.

Liebe Grüsse, Esther

Antwort von LadyCharena am 23.07.2017 | 17:31 Uhr
In machen Folgen hat man den Eindruck, sie haben noch immer nicht mit den Abenteuer-Spielen aufgehört ;)

Ich mag "meine" Charaktere mit Hintergrund. Aber davon gibt es einfach viel zu wenig, daher habe ich mir den selbst ausgedacht.
Freut mich, dass es dir gefallen hat, denn wenn du sie wie ich vor den Augen sehen kannst, dann habe ich es nicht ganz falsch gemacht!

lieben Dank fürs Lesen & die Review,
lg,
C
18.07.2017 | 18:16 Uhr
zu Kapitel 5
Liebe Lady!
Ups, das ist so eine alte Geschichte, ich hab da anscheinend keinen Alert mehr.
Jedenfalls hab ich das neue Kapitel mit Freude gelesen.
Und wenn du noch eines schreibst, jetzt hab ich einen Alert gesetzt.

Es war ein schönes Kapitel,
es erklärt die besondere Nähe von Face und Murdock oder von Alvin und HM. Und Billy.
Murdock fühlt sich also bei Face wirklich sicher, eine tiefe Kindheitserinnerung.
Sie hatten alle keine einfache Kindheit, von Face wusste ich ja vom Waisenhaus.

Es muss ein tolles Gefühl gewesen sein, sich auf einmal nach Jahren wieder gegenüberzustehen.
Man sieht sich immer 2x im Leben.
Ganz lieben Gruß.
Sparrow

Antwort von LadyCharena am 23.07.2017 | 17:45 Uhr
Nachdem ich hier schon andere Storys gepostet habe, die sich um Murdock als Kind drehen, passte sie besser hierher.

Es ist so, so wenig Information über den Hintergrund von Hannibal, Face und Murdock in der Serie. Und bei dem, was man von ihnen selbst erfährt, vor allem von Murdock, ist Vorsicht angesagt, weil es erfunden sein könnte. Die Folge mit BAs Mutter ist eine Ausnahme, er hat zumindest einen gewissen, nachvollziehbaren Hintergrund. Und die Episode, in der Face seinen Vater kennen lernt, wirft mehr neue Fragen auf, als beantwortet werden. Sollte ein Fünfjähriger nicht wenigstens seinen Namen kennen? Sollte seine Mutter ihn nicht suchen? Im Gegensatz zu Murdocks Mutter war sie laut Bancrofts Aussage ja am Leben, als der seine Frau mit dem Baby sitzen ließ. (Er sagt, praktisch gleich nach der Geburt, sie haben wohl hauptsächlich wegen der Schwangerschaft geheiratet, kamen sie nicht mehr miteinander zurecht. Meine "bevorzugte" Theorie ist hier, dass sie vielleicht die Trennung nicht verkraftet hat und Alkohol oder Drogenprobleme hatte, die sie das Leben kosteten und wenn ein Kind so etwas miterlebt, könnte das traumatisch genug sein, um die Erinnerung an diese Zeit zu blockieren.) Das fand ich viel interessanter, als die sonst eher durchschnittliche Episode um den typisch korrupten Politiker, den sie daran hindern mussten, noch mehr Macht zu erlangen.

Aber für so was kann Fanfiction auch da sein, nicht nur für Ringelpitz-mit-Anfassen ;) Mal sehen, ob ich in der Richtung noch was neues auf die Reihe kriege.

Lieben Dank fürs Lesen & die Review,
lg
C
29.01.2017 | 21:42 Uhr
zu Kapitel 4
Murdock war ja von jeher mein Lieblingscharakter, umso schöner dass er hier seine eigenen Geschichten bekommen hat.

Vor allem finde ich schön, dass du auch mal seine Kindheit etwas beleuchtet hast. Man weiß ja von der Serie her allgemein wenig über die vier, aber ich finde deine Erklärungen sehr logisch.

Besonders das letzte Kapitel hat mir besonders gut gefallen. Die Idee mit der Kuh war echt lustig.

Dein Schreibstil liest sich sehr gut und die Rechtschreibung ist auch in Ordnung.

Vielleicht findest du nochmal etwas Zeit und Muße und schreibst noch ein paar von diesen sehr unterhaltsamen Geschichten. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen.
19.10.2016 | 11:10 Uhr
zu Kapitel 4
Hallo. Ich fand die Einblicke in Murdocks Kindheit auch toll. Jetzt weis ich auch, dass es Billy wirklich mal in Murdocks Leben gegeben hat. Der Hund kommt ja in vielen Geschichten hier vor. Freu mich auf mehr Geschichten von dir. LG angelina alexa
05.05.2016 | 09:37 Uhr
zu Kapitel 4
Liebe Lady!
Murdocks Familie vor (seine Kindheit) und nach (das A-Team) dem Krieg.

Zuerst eine lustige Episode,
dann wiederum spürt man die Trauer in der Familie.
Er hat seinen Traumberuf erreicht. Und er hat viel von sich verloren im Krieg.
Aber für das A-Team ist er richtig so, wie er ist.

Es waren interessante Einblicke,
und die jeweils abgeschlossenen OneShots bekommen auch ein Sternchen.
Einen ganz lieben Gruß.
R (✿◠‿◠)
19.01.2015 | 13:37 Uhr
zu Kapitel 4
Hallo

Wirklich schade, dass es da wohl niemals 'Muh' machen wird.^^ Denn ich befürchte ja, es ist nicht gerade Tiergerecht, wenn man eine Kuh in einem Van oder auf dessen Dach hält. Das würde bestimmt Probleme geben mit sämtlichen Tierschützern, denen das A-Team über den Weg laufen würde.

Davon abgesehen aber natürlich ein toller Oneshot! Woher nimmst du nur immer diese Ideen? Denn ich sehe Murdock direkt vor mir, wie er auf diese verrückte Idee kommt und die anderen davon zu überzeugen versucht. Mit all den Reaktionen, die man eben von BA, Hannibal und Face erwarten kann. *g*

LG Ursula
19.01.2015 | 08:18 Uhr
zu Kapitel 4
Guten Morgen

Ach schade. *lach* Doch keine Kuh für das A-Team. Und dabei habe ich mir schon vorgestellt, wie die vier Jungs die Kuh betuteln und sie zu melken versuchen. Und die Verfolgungsjagden erst, die man sich mit einer Kuh im Schlepptau mit dem Militär hätte geben können! Also das wäre bestimmt echt sehenswert gewesen, wenn BA die Kuh mit einer Erfindung vor dem Kugelhagel hätte schützen müssen.^^

Eine verrückte Idee, die Murdock hier hat. Und irgendwie ganz typisch für Hannibal und Face, dass sie darauf sogar noch eingehen, während BA sauer darüber ist, weil der Verrückte mal wieder Unterstützung erhält.

LG Der Postbote
18.09.2014 | 14:28 Uhr
zu Kapitel 3
Hallo
Ich mag deine Geschichten aus Murdocks Kindheit sehr.^^
Woher nur nimmst du all diese Ideen? Denn ich kann mich nicht erinnern, davon viel in der Serie gehört oder gesehen zu haben. Aber trotzdem wirkt das total glaubwürdig. Und man kann eigentlich gar nicht genug vom kleinen HM und seinen Grosseltern bekommen. Auch wenn ich das nächste Mal ganz froh wäre, wenn er sich nicht gleich die Knochen brechen würde. ;-) Gehört zwar wohl zu dem Alter, aber eben, ist nicht wirklich nötig.
Aber auf jeden Fall sehr schön geschrieben.
Liebe Grüsse, Esther

Antwort von LadyCharena am 18.09.2014 | 18:36 Uhr
Hallo,

vielen Dank :)

In der Serie ist eigentlich so gut wie nichts über Murdocks Kindheit zu erfahren. Im Pilot heißt es, dass seine Mutter gestorben ist, als er fünf war und aus der Mission de la Paz Episode kann man schlussfolgern, dass er bei seinen Großeltern und möglicherweise in Texas aufgewachsen ist. Obwohl er da ja "in Charakter" ist, und seine Großmutter angeblich "H Emma Murdock" hieß. Abgesehen von der Wheel-of-Fortune Folge in der es heißt, er wäre der jüngste Pilot gewesen, der je in den Thunderbirds gewesen wäre, glaube ich nicht dass mehr über seine Kindheit im canon gibt. Diese und die vorherige Story sind also allein meiner Fantasie entsprungen, wie ich mir Murdock als Kind vorstelle.

Lieben Dank fürs Lesen & die Review,

lg
C
18.09.2014 | 10:46 Uhr
zu Kapitel 3
Hallo

HM, Emma und Henry Murdock... die Drei wirken wie eine glückliche Familie. Und alle Drei trauern immer noch um die Mutter/Tochter, welche sie verloren haben. Das kann man ganz deutlich aus der Geschichte heraus lesen. Zuerst HM, der alle Bücher der Welt für seine Mutter hergeben würde und dann Emma und Henry, die Angst um ihren Enkelsohn haben, weil sie eben ihre Tochter schon verloren habe.

Die Stimmung in dem OS wechselt irgendwie ständig. Einmal fröhlich und voller Abenteuerlust, wird sie von einem Moment zum anderen wieder nachdenklich und manchmal sogar richtig traurig. Und ich muss sagen, mir gefällt das irgendwie total gut.^^ Sehr schön geschrieben. Vielen Dank dafür.

LG der Postbote

Antwort von LadyCharena am 18.09.2014 | 18:40 Uhr
Hallo,

vielen Dank :)

der Tod seiner Mutter wird im canon erwähnt, daher konnte ich das leider nicht korrigieren, aber ansonsten möchte ich mir für ihn doch eine wenn auch nicht unbeschwerte, dann doch gute und liebevolle Kindheit vorstellen.

Lieben Dank fürs Lesen & die Review,

lg
C
18.09.2014 | 09:43 Uhr
zu Kapitel 3
Hallo

Autsch! Armer kleiner HM. Das hat er sich wohl anders vorgestellt, als er mit dem Fahrrad wie auf einer Rakete dahingeschossen ist. Aber eben, Unfälle dieser Art passieren bei zehnjährigen Jungen öfters mal.

Leid tut es mir aber um HM's Grosseltern. Denn denen merkt man ihre Angst durchaus an. Die Sorge, dass sie ihren Enkelsohn genau so verlieren könnten wie ihre Tochter, muss bestimmt übergross sein. Und ist nur zu verständlich.

Eine rührende kleine Geschichte. Sehr schön geschrieben. Vielen Dank dafür.

LG Ursula

Antwort von LadyCharena am 18.09.2014 | 18:50 Uhr
Hallo,

vielen Dank :)

irgendwie gefällt mir die Vorstellung dass er ein furchtloses Kind gewesen sein muss :) Dass seine Mutter gestorben ist, als er fünf war, kommt in der Pilotfolge vor, aber als als Face kommt er mir nicht wie jemand vor, der in einem Waisenhaus aufgewachsen ist. Er spricht mal von seiner Großmutter "H. Emma Murdock", die ihm Geschichten erzählt hat, obwohl er da "in Charakter" ist, also mit Vorsicht zu genießen, aber so ist diese und die vorherige Story zustande gekommen.

Lieben Dank fürs Lesen & die Review,

lg
C
01.09.2014 | 09:23 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo

Also dieser Blick in Murdocks Kindheit gefällt mir gerade irgendwie total gut. ^-^ Denn seine Grossmutter Emma ist so führsorglich und liebevoll, aber auch streng. Da glaube ich gerne, das Murdock seine Grossmutter heiss und innig liebt. Und ich könnte mir gut vorstellen, dass so etwas passiert sein könnte in seiner Kindheit. Inklusiv Prügelei mit dem blöden Jungen. Denn solche Dinge geschehen.

Interessant fand ich auch deine Idee, wie Murdock zu der Fliegerei gekommen sein könnte. Oder wurde das irgendwann mal so in der Serie erwähnt? Weiss ich gerade nicht. Denn es ist auch schon länger her, dass ich mir all die Folgen angesehen habe. Aber egal, mit hat es gefallen.

LG Ursula
29.08.2014 | 10:03 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo

Die tote Mutter irgendwann im Himmel mit dem Flugzeug besuchen.... was für ein wunderschöner Wunsch. So etwas kann sich auch nur ein Kind ausdenken. Und lässt die Erwachsenen damit nur noch einen dicken Kloss im Hals spüren. Denn man will dem Kind ja nicht diese Hoffnung nehmen. *tränchenwegwisch*

Diese Geschichte ist wirklich sehr gefühlvoll gehalten. Kompliment dazu. Und ich weiss gerade gar nicht, was ich sonst noch dazu schreiben soll. Denn du lässt die Kindheit von Murdock hier auf eine wirklich faszinierende Art und Weise hochleben. Gefällt mir. Danke dafür.

LG Der Postbote
29.08.2014 | 08:38 Uhr
zu Kapitel 2
Guten Morgen
Scheint fast so, als hätte Murdock in seiner Jugend einige Probleme mit blöden Mitschülern gehabt. Was mir für den Kleinen wirklich leid tut. :( Denn solche Dinge sollte kein Kind hören müssen. Die sind nämlich einfach nur gemein. Und irgendwie verstehe ich es, wenn Murdock sind deswegen mit einem Mitschüler prügelt.
Erfreulicher dagegen fand ich Murdocks Grossmutter.^^ Das scheint mir eine ganz liebe Frau zu sein. Die würde ich am liebsten knuddeln, weil sie so liebevoll mit Murdock umgeht.
Grinsen musste ich aber bei der Begeisterung für Flugzeuge. Da scheint Murdock ja schon früh seine Berufung gefunden zu haben.
Ein wirklich schöner OneShot. Vielen Dank fürs schreiben und online stellen.
Liebe Grüsse, Esther
11.08.2014 | 14:30 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo

Also deine Fantasie ist wirklich toll.^^ Murdock und seine Hamsterkrise könnte man direkt in die Serie rein schreiben. Denn das ist genau so verrückt wie alles andere, was Murdock so manchmal an Probleme hatte.

Da hoffe ich wirklich, dass wir bald wieder etwas zu lesen bekommen. Und bis dahin sage ich einfach einmal Dankeschön für diesen tollen Oneshot.

LG Der Postbote
07.08.2014 | 10:57 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo

Deine Story 'Babyalarm' ist wirklich der Brüller. ^-^

Habe mich köstlich darüber amüsiert, wie nervös Murdock hier wirkt. Er will ja alles richtig machen. Und dabei versteht er ja zuerst nicht einmal richtig, wie das überhaupt passieren konnte. Auf die Lösung dieser Frage, musste ihn ja erst Hannibal bringen. Der hier mal wieder die Ruhe selbst war. Wirklich bewundernswert, denn Murdock ist ja meist nicht gerade einfach.

Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt, was da noch alles kommen wird in deiner Storysammlung rund um Murdock. ;-)

LG Ursula

Antwort von LadyCharena am 11.08.2014 | 13:19 Uhr
Dankeschön!
Es hat Spaß gemacht, mal zur Abwechslung was humorvolles zu schreiben.
Und ich muss zugeben, ich bin selbst gespannt, was mir noch so alles einfällt, gerade habe ich mir die komplette Serie nochmal angekuckt.

lieben Dank fürs Lesen & die Review,
lg,
C
07.08.2014 | 10:26 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo
Also die Dialoge in dieser Story sind wirklich der Hammer. *lach*
Schon dieses 'Roger ist kein Roger' hat dafür gesorgt, dass ich wusste, dass da jetzt ein kleineres Drama anfängt mit Murdock. Und dann noch Hannibals Frage, ob er mit Murdock dieses ganz bewusste Gespräch über Bienen und Blumen führen soll. Armer Murdock, da hat er mir fast schon leid getan.^^ Aber er hat sich ja dann zum Glück schnell gefasst. Und als er Face erklärte, dass dieser Onkel von Vierlinge geworden ist... also ich wäre fast vom Stuhl gefallen, weil ich so lachen musste. Einfach nur herrlich!
Wenn du noch weitere solche Storys schreibst mit Murdock, dann freue ich mich jetzt schon total darauf.^^ Denn du triffst ihn und seine ganze Art wirklich sehr gut.
Liebe Grüsse, Esther

Antwort von LadyCharena am 11.08.2014 | 13:28 Uhr
ich kann nicht versprechen, dass alle Storys in der Art sein werden, aber ich hoffe doch, dass mir hoch das eine oder andere lustige einfällt.
Murdock ist immer für ein kleines Drama gut. :)

lieben Dank fürs Lesen & die Review,
lg,
C