Autor: Moonfleur
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt) für Kapitel 1:
08.10.2014 | 15:53 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo,

ich habe schon sehr lange keine andere Fantaghiro-Geschichte gelesen als meine eigene. Aber das, was ich jetzt von dir gelesen habe, hat mir besser gefallen als ich zuerst dachte. Es hat mich irgendwie gefesselt, aber deine Kapitel sind ziemlich kurz, meine sind viel länger. ^^
Deine Geschichte ist aber gar nicht so schlecht, obwohl es sich nicht ganz flüssig lesen läst. Eigentlich mag ich Geschichten, wo Fantaghiro einen anderen Mann heiratet, nicht besonders. Schließlich geht es ja in der ganzen Geschichte um die Liebe zwischen Fantaghiro und Romualdo. Fantaghiro muss ja ständig um ihn kämpfen und verliert ihn immer fast. Aber du kannst gut schreiben! ^^

Liebe Grüße Schattenfuerstin^^
10.09.2014 | 19:16 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo,

ich freue mich, zu sehen, dass eine neue schöne Geschichte unser winziges Fandom bereichert! Ich habe sie jetzt in einem Zug durchgelesen und sie gefällt mir.

Im ersten Teil hat es mich ziemlich gestört, dass Du die Story offenbar als eine Art Filmbeschreibung aufgezogen hast. Auch die Kürze mancher Kapitel hat mich irritiert. Aber die Erzählweise wurde zunehmend besser. Nur das Präsens als Erzähltempus ist für mich gewöhnungsbedürftig.

Der Plot mit seinen Verwicklungen (immer, wenn ein dramatisches Wiedersehen ansteht, ist gerade jemand verschwunden) ist recht bewegt und erfindungsreich. Dass der alte Konflikt mit der Schwarzen Hexe wieder hervorgeholt wurde, dass Tarabas das Zaubern ziemlich "verlernt" hat, dass Alessa das jüngere Ebenbild ihrer Mutter ist - das alles passt recht gut zum Original. Es gibt ein paar Ungereimtheiten, etwa das anfängliche Unverständnis zwischen Mutter und Tochter: hat Fantaghiro etwa ihre Jugend vergessen? Und dass Aries auf der Strecke bleiben würde, war vorhersehbar.
Aber alles in allem würde ich sagen: das ist eine brauchbare Vorlage für einen Fortsetzungsfilm! Den würde ich mir gerne anschauen.

Weiterhin fällt mir angenehm auf, dass Du nur wenige Fehler machst und das Ganze sich flüssig liest.
Ich hoffe, bald den Schluss zu lesen, wo zweifellos Rossaldo und Alessa zusammenkommen werden - ein Happy-End gehört zum Märchen "wie der Käse auf die Pizza" (Spruch ist nicht von mir).

LG roseta

Antwort von Moonfleur am 11.09.2014 | 06:34:56 Uhr
Ich denke es wird noch zwei Kapitel geben und dann werde ich anfangen, den ersten Teil der Geschichte noch einmal zu bearbeiten. Ursprünglich sollten es mehr oder weniger nur Notizen werden, deswegen sind die Kapitel so kurz geraten. Wird aber alles noch ein bisschen aufgearbeitet, sodass es am Ende eine schöne runde Geschichte wird. Es lohnt sich also, immer mal wieder rein zu schauen :)
Im Moment habe ich privat viel zu tun, deswegen kann es ein bisschen dauern, bis die letzten beiden Kapitel fertig sind, aber ich schreibe jeden Tag daran! :)