Autor: Mungojerrie
Reviews 1 bis 25 (von 32 insgesamt):
16.05.2020 | 23:32 Uhr
zur Geschichte
omg nice, dass du wieder schreibst!
ich hab mich grad voll gefreut, weil ich deine Geschichte absolut in guter Erinnerung habe und jetzt weiß ich auch wieder warum <3
ich wünschte ich könnte ein ausführlicheres Review schreiben, aber ich bin grad zu müde T.T
trotzdem, bis zum nächsten mal, ich freue mich schon drauf :3
glg wolfi
25.04.2020 | 19:50 Uhr
zu Kapitel 1
Ich glaube, ich habe mir diese Geschichte schon 1000- mal durchgelesen, aber sie verzaubert mich jedes mal aufs neue!
Als es nach dem 13. Kapitel nicht mehr weiterging, war ich unfassbar traurig...
Bitte, schreib irgendwann weiter!
Ganz liebe Grüße,
Phönix

Antwort von Mungojerrie am 30.04.2020 | 19:06 Uhr
Wow, ich bin echt begeistert! Freut mich riesig, dass du die Geschichte so gut findest, dass du sie gleich mehrfach gelesen hast! O.o Das ist mal ein echtes Kompliment :D
Und ich finde es sehr lustig, dass ich mich seit Ewigkeiten mal wieder bei FF.de einlogge, um ein neues Kapitel hochzuladen, und das erste was ich sehe, ist jemand, der auf genau dieses Kapitel wartet :D
Ich werde auch in Zukunft weiter sehr langsam Kapitel hochladen, aber irgendwann kommt auch diese Geschichte zu einem Ende^^

Ganz liebe Grüße zurück
Mungojerrie :)
27.08.2016 | 20:44 Uhr
zu Kapitel 13
whoah fuck mann, du lebst ja noch :D
und ich auch. digga, krass o.o
*räusper* hi :3
irgendwie hab ich das letzte kapitel übersprungen oder so, jedenfalls war ich jetzt erstmal verwirrt. das ließ sich aber schnell beheben^^
in nummer 12 gehts also zur comic con? da war ich dieses jahr auch. als demeter. war äußerst bezaubernd ^-^
nächstes jahr gehts definitiv wieder hin, vllt sieht man sich ja :D
find übrigens toll, dass alonzo meine meinung zu cosplays teilt. gibt durchaus leute, die auch mit etwas mehr auf den rippen noch mangakostüme tragen können, aber allgemein hätt ich selber fast mein eigenes cosplay gecancelt weil ich mich eigentlich zu fett dafür gefühlt hab. wenn ich mir manche sachen so ansehe... sagen wir einfach, mein ästehtisches verständnis ist ein anderes.
jerrie und teazer als jokerpaar find ich übrigens grenzgenial, auch wenn ich harley und joker erstmal net mehr sehen kann. gab zu viele von denen dieses jahr ^_^"
diese szenen mit dem spontanen kram find ich übrigens auch sehr großartig. auf die weise kam ich zu bildern von mir, wie ich mich auf spiderman und deadpool werfe. die mochten mein katzenkostüm und fanden mit flauschig :3

so, zum anderen kapitel.
da ich nun wieder weiß wer julie ist...
mein heißgeliebter rum tum tugger kommt auch wieder vor, yay *___*
aber bitte sag mir, dass er seine große sängerkarriere net als rapper bestreitet, das könnt ich net ertragen. ich hasse was webber aus ihm gemacht hat T.T
ich trau julie und rest einfach mal ein bisschen musikgeschmack zu. möp.
was die geschichte mit zach angeht: schreib dir besser die komplette sache als kurzversion auf, bevor dus wieder vergisst. mir passiert das ständig...
ich hoffe an dieser stelle einfach mal auf schnelles weiterschreiben, man liest sich auf die eine oder andere weise sicher mal wieder. tschüssn!
glg
wolfi

Antwort von Mungojerrie am 29.08.2016 | 16:11 Uhr
Ja ich lebe noch und ich bin laaangsam^^’
Anfangs war ich total stolz auf mich, dass ich es geschafft hab, wenigstens bei dieser FF so regelmäßig hochzuladen, aber irgendwie funkt einem das reale Leben doch ziemlich dazwischen…

Als Demeter? Schick^^
Ich muss ja leider gestehen: Ich war schon auf der ein oder anderen Convention aber Comic Con war ich noch nie^^’ Die hab ich ausgewählt, weil das vom Ort her gut gepasst hat und ich nicht so viele Bons in England kenne^^ Freut mich aber, dass es dir als Kennerin gar nicht aufgefallen ist - ich nehme das mal als unbeabsichtigtes Kompliment ;)

Tja, an dieser Stelle kommt jetzt der typische Starbucks-Satz: Die Meinungen der Charaktere entsprechen nicht zwangsläufig der Meinung des Autors! Ich persönlich bin nämlich eher der Meinung, dass es viel zu wenig dicke oder wenigstens pummelige Protagonisten und sonstige coole Charaktere gibt. Ich meine mal ernsthaft: Wenn ein fiktiver Charakter dick ist, dann ist er meisten unwichtig, dumm und/oder böse. Die coolen Charaktere sind immer gertenschlank und durchtrainiert, aber ist das nicht völlig unrealistisch? Und diskriminierend? Gerade für Cosplayer! Ich meine, sollst du dein Demeterkostüm, an dem du sicher lange gesessen, viel Zeit und/oder Geld investiert hast, nicht anziehen nur weil du kein Magermodel bist? Das ist doch nicht fair, finde ich!
An sich kann ich deine und Alonzos Meinung auch nachvollziehen, weil man sich schon wundert, wenn auf einmal eine 100 Kilo Harley durch die Gegend rennt, weil das einfach nicht zur Rolle passt, aber die Reaktion sollte an dieser Stelle nicht lauten „Wir brauchen weniger dicke Cosplayer“, sondern ganz klar „Wir brauchen mehr dicke coole Charaktere!“ Einem dunkelhäutigen würd ich ja auch nicht verbieten wollen, einen hellhäutigen Charta zu cosplayn, nur weil das nicht exakt der Rolle entspricht. Wir brauchen einfach mehr Charas in Film, Fernsehen, Literatur etc. die von der Norm „weiß, schlank, große Brüste/Muskeln“ abweichen! So!
Sorry, dass wollte ich nur kurz gesagt haben :D
Weiter im Text^^

Freut mich, dass sie dir gefallen haben, auch wenn die mittlerweile schon in Horden auftreten^^’ Nach Suicide Squad sind es sicherlich nicht weniger geworden…
Ja spontane Aktionen sind die besten! :D Und Cosplayer, die sich in Character verhalten, find ich grundsätzlich super^^
Uh, flauschig warst du auch noch! Sehr schön^^

Ach das freut mich, dass du Rum Tum Tugger auch so feierst! :D Und neeeein, er ist natürlich kein Rapper! Hilfe! Du meist den Street Cat Tugger? Diese seltsame neue Version? Die find ich auch furchtbar soweit ich das beurteilen kann… Nein, mit dem hat Zach hier nichts gemeinsam^^
Ob Julie und co Geschmack haben, weiß ich nicht, aber Rum Tum Tugger hat jedenfalls welchen :D
Ja, das ist mir leider auch schon passiert…^^’

Ich hoffe auch auf schnelles Weiterschreiben, kann aber leider nix versprechen… Da gibts so Sachen wie Uni, Freunde und Faulheit, die mich recht erfolgreich am schreiben hindern

Vielen Dank für das Review und bis hoffentlich bald
Mungojerrie ;)
12.09.2015 | 13:53 Uhr
zu Kapitel 12
Ich grüße Dich Jerry.

Sorry das ich mich erst jetzt melde.
Ich hatte beruflich und privat leider extrem viel um die Ohren.
So jetzt hab ich aber lange genug gejammert und setzte mal zum Kapitel an.

Das war mal wieder ein Traum.
Der Zeit Sprung war klasse.
Auch das die beiden beim Ausmisten geholfen haben und du so eine kleine Rückblende eingebaut hast.
Ich finde es Stark, wie du mal eben einige weiter Cats Charaktere eingebaut hast.
Sehr geschickt wie ich finde.
Die Con war der Hammer.
Auch die Kostüme von Jerry und Teazer haben super gepasst.
Ob wohl Bonny und Clyde auch gut gekommen wären.
Cool fand ich Alonzos Eindrücke. Er hat ja einen eher passiven Teil im Kapitel und hat mehr als Beobachter fungiert.
Nicht schlecht wie ich finde.
Auch seine Interaktion mit der Gruppe um Mungojerry und Rumpleteazer war genial.
Sehr schön wie du deine eigenen Erfahrungen mit der Amerikareise deiner Schwerster hast einfließen lassen.
Ich konnte mir Alonzos dummes Gesicht ganz am Schluss vorstellen, als Exotica alias Taylor ihn gesagt hat, das Teazer und Jerry Zwillinge sind.
So ich schließe an dieser Stelle mal.
Ich bin gespannt wie es weiter geht.

Liebe Grüße

Fuchs

Antwort von Mungojerrie am 07.10.2015 | 20:10 Uhr
Hallihallo! Mit einiger Verspätung grüße ich zurück^^

Jetzt mal kein Gejammer aber ein Erklärungsversuch von meiner Seite: Ich weiß, dass das Kapitel einen Monat überfällig ist, aber Dank Unistart (Ja, FHs fangen früher an als andere Unis), Wohnungssuche, schlechtem Stressmanagement und chronischer Prokrastination kann es leider noch etwas länger dauern, bis ich mit einem neuen Kappi aufwarten kann. Sorry dafür – Ich habs wirklich versucht, jeden Monat eins hochzuladen, aber seit dem letzten Kapitel ist irgendwie der Wurm drin…

So, jetzt aber genug davon^^
Ich danke mal wieder für Lob und Begeisterung!
Freut mich sehr, dass die kleine Rückblende á la „Wie ist das Leben der beiden eigentlich in der Zwischenzeit verlaufen?“ und meine Bemühungen, mich jedes Kapitel einer anderen Jellicle zu widmen gefallen haben :)
Ja, die Con inklusive der ganzen Kostüme zu schreiben hat echt Spaß gemacht^^
Witzigerweise wurde meiner Schwester (der Rumpleteazer-Vorlage) tatsächlich letztens gesagt, dass sie Ähnlichkeit mit Harley Quinn hätte – und zwar nachdem ich das Kapitel schon fertig hatte :D
Dass Alonzo so passiv gerät war eigentlich nicht ganz geplant, aber dann passte es besser – freut mich, dass dus sogar gut so fandest ;)
Ja ja, ich mag dumme Gesichter :D

Bis hoffentlich bald,
Mungojerrie
03.09.2015 | 09:33 Uhr
zur Geschichte
Hallo,

ich meld mich auch mal nach langer Zeit wieder. Deine Geschichte gefällt mir immer noch sehr gut. Ich find es total cool von Jenny, dass sie sich in Ihrem Alter noch dazu entschließt, zwei Kinder zu adoptieren. Man hätte am Anfang gar nicht gedacht, dass die beiden so lange da bleiben. Ist aber sehr schön.

Glg Jem

Antwort von Mungojerrie am 05.10.2015 | 23:16 Uhr
Hallo!

Gar kein Problem - Wie du siehst, bin ich selber mit schreiben und antworten nicht immer die Pünktlichste… Freut mich aber, dass die Story dich weiterhin interessiert :)
Ja, ich denke, der guten Jenny wäre sonst auch irgendwann die Decke auf den Kopf gefallen, ohne Kinder, die Leben in die Bude bringen und ihrer erzieherischen Fähigkeiten bedürfen^^
Dass sie so lange bleiben würden, hätten die beiden wohl selbst nie geglaubt…

Liebe Grüße,
Mungojerrie
13.06.2015 | 13:16 Uhr
zu Kapitel 11
Guten Morgen Möhrli *-*
Bei mir ist gerade 4 Uhr morgens, ich kann nicht schlafen und dachte mir, dann les ich doch zumindest :)
Wie immer gefällt mir das Kapitel sehr gut und du hast es mal wieder mit kleinen, tollen Details ausgeschmückt!
Dass die Zwillinge die Lyrics nicht ganz können ist sehr autentisch, all die Tricks um nicht ins Bett zu müssen sind auch klasse - wir sind schon schlau xD
Ich finde man könne echt denken, die Beiden bleiben bei Oma Jenny (Ich finds geil, dass die diese Bedingung nicht einhalten xD), was natürlich ein süßes, aber etwas OOC Ende gewesen wäre ;) Von daher bin ich gespannt, was uns Beiden noch so bevorsteht!
Ich wusste gar nicht, dass das englische/schottische Weihnachtsfest ist wie das Amerikanische! Find ich aber cool!
Auch voll klasse, dass Jenny einfach mal so aufgeregt auf die Beiden gewartet hat *-*
Yeey mein Zwilling kommt mich in ein paar Stunden abholen *-*
Hab dich gaanz doll lieb und gute Arbeit!
Teazer :*

Antwort von Mungojerrie am 02.08.2015 | 23:50 Uhr
Alloha!
Bei mir ist grad 23:47 und du singst schon wieder, obwohl ich dich gebeten hatte, mal still zu sein - na ja, kann man nix machen ;P
Ja, ich liebe kleine, tolle Details^^
Richtiger Liedtext - Pfft! Wird voll überbewertet und so^^
Wie du ab heute lesen kannst, stehen uns erstmal ein paar Jahre/Kapitel chilliges Leben in Macclesfield bevor
Jo, das wusste ich auch nicht, aber da ich bei dieser FF sowieso immer recht viel recherchiere, war das mit den Weihnachtstraditionen gar nicht so aufwendig^^
Na ja, ich freu mich auf jeden Fall, dass du wieder da bist :)
Isch liebe dich mit die Kraft von 100.000 Sonnen ;*
06.06.2015 | 13:09 Uhr
zu Kapitel 11
heyho, ich mal wieder :)
zuallererst: deine geschichte gefällt mir immer noch. du hast eine eigene interpretation für sämtliche charaktere, die in sich stimmig ist, das ganze net menschlicher macht als unbedingt nötig und vor allem setzt du auch alles konsequent durch. damit verdienst du dir meine aufrichtige bewunderung und meinen respekt. miep.
der niedlichste satz im ganzen kapitel ist übrigens "du bist so flauschig!". auch wegen solcher momente les ich jedes kapitel mit freuden.
dass die zwillinge bei jenny bleiben find ich auch toll. ich freu mich so für die drei ^0^
auch wenn auf jenny jetz garantiert einiges an papierkram zukommt... und sie muss bustopher erklären was mit der äußerst mysteriösen, imaginären patricia passiert ist. mein tipp wäre ja, dass sie wegen ihres jobs weiiit weg ins ausland muss und da keine zeit für die kinners hat. jenny hätte sie danach vorsorglich adoptiert, damits im notfall keine größeren probleme mit dingen gibt. aber gut, ist deine ff, mach also was du willst :3
wenn das hier erst mal die hälfte ist, dann nehm ich doch mal satrk an, dass demnächst der olle mac wieder auf der bildfläche auftaucht, vermutlich mitm zirkus, und den zwillingen fürs abhauen stress macht. oooooder er hat schon wieder ersatz gefunden und der klaut dann was das zeug hält. ich werd mich wohl überraschen lassen müssen^^
also bis... später, man liest sich ^.^
glg
wolfi

Antwort von Mungojerrie am 07.07.2015 | 17:39 Uhr
Hallo! :)
Wow, das ist ja ein richtiges Rundumlob… o.O Vielen lieben Dank dafür! Ich fühle mich geehrt :)
Lustigerweise bist du schon die Zweite, die „Du bist so flauschig!“ für den besten Satz des Kapitels hält :D
Also wegen Patricia hab ich mir auch schon Gedanken gemacht… Ich bin mir noch nicht zu 100% sicher, wie ich das löse (hab da mehrere Möglichkeiten im Auge und deine ist eine davon). Mal sehen, ob ich dazu noch was schreibe in den nächsten Kapiteln… Sollte ich wohl - Ich hasse es nämlich, wenn solche Fragen einfach offen bleiben^^
Ob oder wie Mac nochmal vorkommen wird, lasse ich der Spannung halber mal unkommentiert ;)

Jojo, man liest sich - Ich freu mich immer über deine Reviews :)
Liebe Grüße,
Mungojerrie
06.06.2015 | 10:19 Uhr
zu Kapitel 11
Die Tür geht auf ein Fell kommt rein, dass kann ja nur das Füchschen sein.

Hallo, Hallöchen und Hallo mein hoch geschätzter Mungojerrie.
Ein schönes Kapitel.
War eine sehr willkommenen Abwechslung zu dem heißen Wetter.
Und eine super Alternative zu Rock am Ring.
Ich finde es interessant, dass sich die Kids immer mehr einleben.
Klar eine feste Anlaufstation, ist ein feine Sache und Jenny ist ja zudem auch sehr nett und die Regeln sind moderat.
Ich fand den Auszug aus Jenny Arbeitsleben klasse.
Auch das es an Schulen in Problemvierteln, damals genau so ablief, wie bei uns heute.
Gewaltbereitschaf und Kriminalität an der Tagesordnung.
Da kann man als Lehrer schon mal verzweifeln.
Schön war die Beschreibung des Weihnachtsfestes.
Klar das Teazer und Jerrie da große Augen bekommen.
Die beiden kannte das vom Zirkus her ja gar nicht.
Gut Macavity war ja auch nur an der Maximierung, seines eigenen Profits interessiert.
Da ist für Gefühle keine Zeit.
Jennys Vorschlag mit der Adoption kam für mich jetzt sehr überraschend.
Ich finde die Idee klasse.
Nennt mich Tanta Jenny. Nö ist uns zu blöd, wir nennen dich Oma Jenny.
Einfach nur Stark.
Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht.

Hier noch schnell einen ganz Lieben Gruß oder auch mehrere von Fuchs aus dem Rheinland

Antwort von Mungojerrie am 07.07.2015 | 17:24 Uhr
Hallihallo und sorry für die späte Antwort - Ich war drei Wochen weg, weshalb das neue Kapitel auch erst in ein paar Tagen hochgeladen wird…

Na ja kommen wir zu deinem Review :)
Wie immer vielen Dank für das Lob und freut mich sehr, dass es dir gefallen hat^^
Ja, zeitlich passt das ganze natürlich nicht, weil ich kleinere und größere Zeitsprünge mache und deshalb mitten im Sommer ein Weihnachtskapitel hochlade :D
Ich dachte mir, dass Jenny ja schon ein paar Kapitel vorkommt und man noch gar nicht so viel über sie weiß und das wollte ich dann mal ändern. Ich glaube, sie war eine sehr gute Lehrerin^^
Tja ich schätze, Jerrie und Teazer waren von dem Vorschlag nicht weniger überrascht als du - zumal sie ja gedacht hatten, dass sie nie so ein normales Leben führen würden oder überhaupt führen wollen würden. Aber da haben sie sich eben geirrt^^

Dann danke ich für das nette Review und grüße zurück von Mungojerrie back in Germany ;)
27.05.2015 | 07:05 Uhr
zu Kapitel 10
Möhrlibört!!!
Tut mir voll leid, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe! Ich hatte das Kapitel schon am Veröffentlichkeitsdatum (das Wort gibt es nicht, oder? xD) gelesen, aber nie Zeit gehabt, dir zu antworten... Und ich wollte nicht einfach nur irgendwas darein klatschen... :D
Den Anfang finde ich schon ziemlich klasse: Wen interessierts schon, ob man dreckig wird? Und klar können wir einhändig auf einem Gerüst balancieren - was denkst denn du? :D
Auch das Versichern, ob alles in Ordnung ist und dann über den "Unfall" lachen, ist typisch und super ;) Sowas machen beste Freunde/Twins eben^^
Das Gespräch über die Tiere kommt mir irgendwie bekannt vor... ;P Ich bin einfach ein Eichhörnchen :D Aber ja, Katzen kann man meiner Meinung nach nicht erziehen, komme was da wolle.
Der Eulenboom hat also sogar Macclesfield erreicht - wow...^^ Seifenblasen und Schokolade sind aber eine tolle Idee! Ich finde unsere Logik auch gut vonwegen "Wer mag keine Schokolade? Ich kenn niemanden."
Eine weitere Sache, die mir sehr gut gefallen hat (neben deinem wie immer genialen Schreibstil und den super Gedankenübertragungen) war dass wir uns einig waren mit dem weißen Tiger Zebra xD
Ich liebe diese Geschichte einfach so sehr, weil ich immer wieder uns darin erkenne (ist ja gar nicht extra oder so... xD) wie z.B. beim Vorlesen... <3 Wobei ich sauer gewesen wäre, hätte Mama einfach weitergelesen und mir wäre es nur erzählt bekommen :D Wobei ich wirklich the first asleep gewesen wäre...^^
Ich hoffe, ich hab jetzt nichts vergessen.
Wie immer gute Arbeit - ich freu mich schon aufs nächste Kappi <3
Ich kanns kaum erwarten, meinen Twin in ein paar Wochen life wiederzusehen!! Ich vermisse dich so :(
Hab dich lieb *-*
Teazer

Antwort von Mungojerrie am 29.05.2015 | 20:50 Uhr
Hm… Das sieht irgendwie falsch aus… Wie wärs mit Möhrliböhrt? Oder gibts noch andere Vorschläge?^^
…Veröffentlichungsdatum - Gut, dass du bald wieder in deutschen Landen bist ;)
Es ist eine Invasion! Die Eulen sind überall - also natürlich auch in Macclesfield^^
Alles klar, Brötli (hab dem PC das Wort grad mal beigebracht, sonst macht der da Bördle draus^^) zum nächsten Geburtstag gibts Seifenblasen und Schokolade für dich!
Unsere Logik ist Beschtöö, ja? :D
Es ist einfach ein Tiger - da kann Jenny sagen was sie will! ;)
Wie? Was? Absicht? Wo denkst du hin?! :D
„und mir wäre es nur erzählt bekommen“ - muss ich nix zu sagen, oder? :P
Du wärst nicht nur the first one asleep - du warst es immer und wirst es auch wieder sein, wenn du zufällig nochmal zu der Ehre kommst, vorgelesen (oder von Sina eine Geschichte erzählt) zu bekommen^^
Jaaa!!! Wir holen mein Brittilinchen ab! Wuuuuhuu! *.*
Ich vermisse dich nicht, aber ich freu mich soo sehr, dich wiederzusehen! ;*
Hab dich auch lieb, mein großer kleiner Twin!
Jerrie

P.S.: Okay, vielleicht vermisse ich dich grade auch ein kleines bisschen…^^
08.05.2015 | 23:25 Uhr
zu Kapitel 10
Gegrüßet seist du Mungojerrie.
Voll der Gnaden.
Die ewige Katze sei mit dir und mit deinem Geist.
Und so weiter und sofort.
An dieser Stelle schließe ich mit der Einleitung sonst bekomme ich Ärger mit den Typen von Bibel TV.

Das war ein starkes Kapitel, was mich zu Ende sehr bewegt hat.
Du hast ein Thema abgeschnitten, dass eigentlich immer sehr aktuell ist.
Das Thema Courage und Nächstenliebe.
Dafür an dieser Stelle ein Lob und eine tiefe Verbeugung von mir.
Jenny zeigt wie einfach es ist zu helfen, wenn man nur will.
Die kleinen Dinge im Leben machen den Unterschied.
Ab genug von der melancholischen Seite.
Es gab natürlich auch wieder jede Menge zu lachen.
Alleine di Suche nach einem Geschenk für "Electra".
Was schenkt man jemandem, den man eigentlich kaum kennt.
Natürlich Schokolade. Da macht man wirklich nicht viel mit verkehrt.
Und alleine die Aussage von Jenny: ,,Ihr Set zu alt, um euch vorlesen zu lassen!
Am Ende lies sie den Twins doch vor. Teazer knackt zwischendurch weg, aber Jerrie bleit wacht.
Damit hat er sich das Prädikat Feierbiest verdient.
Nun ist echt wieder Leben in der Bude.
Ich bin sehr gespannt, wie du das ganze fortsetzt.

So an dieser Stelle übergebe ich mich in die Werbung von unserem Hauptsponsor.
Der Tag geht, Jonny Walker kommt.
Der Tag kommt zurück, Jonny Walker kommt hoch.

Ganz Liebe Grüße vom Fuchs aus dem Rheinland.

Antwort von Mungojerrie am 29.05.2015 | 20:34 Uhr
Hallihallo^^
Hab ein bisschen gebraucht für die Antwort, aber Streiken ist ja im Moment so modern und da hat sich meine Motivation einfach angeschlossen^^

Dann fühle ich mich mal geehrt, dass dich das Kapitel so bewegt hat!
Wie immer danke ich für das Lob und die äußerst grazile Verbeugung ;)
Ja ja, die zwei wissen sich eben durchzusetzen^^ Und so konsequent Jenny eigentlich ist - an den beiden hat sie einfach einen Narren gefressen^^
Also wenn man das Prädikat Feierbiest schon dafür bekommt, dass man zwanzig Seiten lang durchgehalten hat, bin ich gespannt, wie das Prädikat für tatsächliche Feierbiester aussieht :D
Du kannst ja gerne mal Vermutungen anstellen, wie das Ganze fortgesetzt wird - oder du wartest auf die Auflösung, die dich aller Wahrscheinlichkeit nach im nächsten Kapitel erwarten wird.
Angaben zum weiteren Verlauf der Geschichte (und besonders der Kapitelaufteilung und -anzahl) sind wie immer ohne Gewähr!

Schöne Grüße zurück
Mungojerrie :)
03.04.2015 | 13:27 Uhr
zu Kapitel 9
Die Tür geht auf ein Fell kommt rein, dass kann ja nur das Füchschen sein.

Grüß dich mein hochgeschätzter Mungojerrie.
Richtig der Preis vom Gewinnspiel. Es ist eine Waschmaschine die du dir selber kaufen musst.
So hält man die Kosten niedrig :-P
Das Kapitel war mal wieder ein echtes Träumchen.
Richtig cool geschrieben und was ich gelesen hab auch völlig fehlerfrei.
Also deine Adleraugen scheinen tadellos zu funktionieren.

Komme wir mal zu wesentlichen, bevor ich noch auf meiner Schleimspur ausrutsche.
Ich weiß jetzt widerhole ich mich, aber das Kap war richtig cool.
Schon geht bei Jenny mit den Regeln los.
Klar sie hat einen durchstrukturierten Tag und da sind Regel unumgänglich.
Aber lieber ein paar kleine Regel, als Macavity als Chef.
Die Begegnung zwischen den Twins und Electra war sehr gut gelungen.
Namensgebung durch einen Song. Toll wie du Starlight Express hier unauffällig mit eingegliedert hast.
So entstehen Freundschaften. Kinder eben. Frei und ungezwungen.
Ich bin doch sehr gespannt, wie die arme Jenny reagiert, wenn sie Teaz und Jerrie zu Gesicht bekommt.
Vor allem bin ich mal gespannt wie das mit der Geburtstagsparty ablaufen soll.
Du hast mich wieder mal neugierig gemacht.

So hier schließe ich einfach mal und gebe zurück in die Senddezentrale vom Zentralsender.
Ist ja auch noch ein bisschen Zeit obwohl ich hab gerade keine Zeit mehr.

Bis zum nächsten Kapitel.

Ganz lieber Gruß Fuchs

Antwort von Mungojerrie am 04.04.2015 | 12:09 Uhr
Hallo liebes Füchschen^^
Waaas?! Eine Waschmaschine? Und ich darf sie mir auch noch selber kaufen?! Wie cool ist das denn?! *o*
Also, weißt du, wenns um mich geht, hab ich gar kein Problem mit Schleimspuren - du darfst mich gerne weiter beweihräuchern ;) Spaß beiseite: Ich freu mich auf jeden Fall, dass es dir so gut gefallen hat! :) Und dass ich die Autokorrektr überlisten konnte^^
Seh ich ganz genau so: Macavity als Oberboss muss wirklich nicht sein - dann doch lieber die ein oder andere pingelige Regel^^
Ja, ich muss mir ja immer überlegen, wie die Jellicles so an ihre Spitznamen kommen oder ob es gar ihre richtigen Namen sind - Electra macht sich als bürgerlicher Name nicht so richtig gut (zumindest nicht in England… In Amerika kannst du dein Kind bestimmt so nennen… :D). Einfachste Lösung also: Leah ist ein riesen Starlight (nein, nicht Starlicht - was soll das denn für ein Wort sein? >.<) Fan und stellt sich den Zwillingen deshalb als Electra vor - und schon hat sie den Spitznamen für alle Zeiten weg^^
In diesem Kappi ist mir auch erstmal aufgefallen, dass Leah das erste Kind ist, dem sie begegnen :D
Oh oh… Ich hoffe mal, ich hab dich nicht zuu neugierig gemacht - Ich hab mir nämlich noch gar nicht überlegt, wie genau die Feier ablaufen soll ^^“

Dann danke ich nochmal für das viele Lob und hör mal, was die Sendezentrale des Zentralsenders mir so mitzuteilen hat^^

Schöne Grüße und bis zum nächsten Kapitel,
Mungojerrie :)
02.04.2015 | 21:58 Uhr
zu Kapitel 9
Möhrchen *-*
Ich lieeeebe die Natur! XD
Haha das ist einfach so typisch "Es ist soo schön! Iiih - Spinne!" Sogar meine Gastfamilie hat schon herausgefunden, dass ich kein Spinnenfan bin :D
Auch das morgendliche Gespräch ist super! *-*
Und du hattest Recht: Es waren viele Sachen drin, wo ich mir so dachte "Jep - das sind wir^^" "Zieht euch an vorm Frühstück!" "Rosa Nachthemd" etc. ^^ Es hat mich jedes Mal sehr gefreut!
Die Idee, Electra weiblich und als Kind darzustellen, finde ich sehr interessant. Zuerst hab ich mich gefragt, ob das nicht merkwürdig wird oder etwas unpassend, aber es hat alles gut gepasst! Gute Arbeit ;)
Das Einzige, was mir gefehlt hat, war "Ihr seid komisch." "Jap, der komische Harry badumdisch!" Aber das wäre doch ein wenig OOC gewesen :D Sonst stimme ich dir aber komplett zu: "Wir sind die Coolsten!"
Auch süß, dass Electra uns testen wollte - war ja klar, dass wirs schaffen ;)

Yeeey Geburtstagsparty!

Also insgesamt wieder ein tolles und süßes Kapitel mit vielen genialen Anspielungen! Haha Minka... Ähm ich würde meine Katze ja nie so nennen... xD
Und nein, man kann Katzen nicht erziehen - die machen, was sie wollen! Butter anlecken, Wurst klauen... Super!
Wie immer super Schreibstil!

Ich geh jetzt in mein Flugzeug (airport + free wifi *0*) - bis bald! :*
Hab dich lieb *-*

Teazer :*

Antwort von Mungojerrie am 04.04.2015 | 11:45 Uhr
Brötli <3
Jaa, genau das hatte ich gehofft, dass du deinen Spaß an den ganzen Hints hast ;)


Weißt du eigentlich, wer Electra ist? xD Och Mönsch, Brötli! Das ist ein Cats-Charakter! Ein weiblicher, eine von den Kitten! :D Zugegeben: Electra ist einer von den unbedeutenderen, der nicht in jeder Produktion vorkommt, aaaber von dir hätte ich eine gewisse Grundkenntnis schon erwartet! Schäm dich! X(
Falls du mir nicht glaubst: http://catsmusical.wikia.com/wiki/Electra
Jaa, den komischen Harry hätte hier nicht ganz so gut reingepasst^^
Das ist witzig: Minka war nämlich gar keine bewusste Anspielung auf dich xD Unterbewusst hab ich das bestimmt deswegen geschrieben, aber bewusst hab ich einfach nur zwei richtig typische Katzennamen gesucht - und das waren eben die beiden, die mir als erstes in den Sinn gekommen sind :D

Ja, wie immer vielen Dank fürs Review, freut mich sehr, dass es dir gefallen hat :)
Ich wünsch dir noch eine ganz tolle Cruise, grüß deine Family ;)

Bis bald,
dein Jerrie :)
09.03.2015 | 01:46 Uhr
zu Kapitel 8
Awwww *-* Heute ist so ein toller Tag! Ich sitze draußen in Hotpants und Top, höre die Vögel zwitschern, die Blumen blühen und dann kann ich auch noch so ein tolles Kapitel lesen *0* Plumas Lake sieht einfach toll aus - ich liebe den Frühling!
Ich bin definitiv ein Frühlingskind - die Sonne und Blumen machen mich happy :D Das Einzige, was jetzt fehlt, ist eine Schokoerdbeere - danke auch -.- :D
Ich finde die Art, wie du Bustopher Mürr und die Gumbikatze dargestellt hast mega genial! Vor allem liebe ich es, dass du ihre Spitznamen reingepackt hast!
Einfach dieser Schockeffekt, wenn meine Wenigkeit erwischt wird - irgendwann musste das ja mal passieren^^
Und dass Jenny uns einfach mal rettet^^ Irgendwie typisch, aber genial!
Auch der Absatz vonwegen "Ist ein Zwilling in Not, ist der Andere es auch" find ich super - stimmt halt :*
Ich hab irgendwie das Gefühl, dass es schwieriger wird, wieder zu gehen, als Ms. Gumbi sagt^^ Und die (haha ich wollte gerad Linchenz schreiben xD) Zwillinge werden bestimmt gehen wollen - normales Leben hallo? Wir brauchen keine Freunde und Bildung schon gar nicht! Polen, Russen... okay ich hör auf :D
Ich finds aber gut, dass die Beiden mal ein Bad genommen haben, das wollten wir in Rayo ja auch immer machen^^
Also insgesamt ein super Kapitel und ich freu mich schon und bin gespannt aufs Nächste *-*
Dein partner in crime aka Twin aka best girl in the universe :D

Antwort von Mungojerrie am 10.03.2015 | 22:22 Uhr
Du bist echt scheiße, weißt du das? :D
Bei uns ist es auch schön warm – war ohne Mütze draußen und hab gar nicht gefroren! ;P Na wenigstens hab ich deine allumfassende Zufriedenheit durch die Erwähnung einer Schokoerdbeere gestört ;) Nein Quatsch, ich freu mich ja wenns dir gut geht :)
Ich bin ein kleines bisschen beeindruckt, wie du zielsicher die Stellen herausfindest, bei denen ich mir nicht ganz sicher war, nur um mich in meiner Entscheidung, sie reinzuschreiben, zu bestätigen :D Sehr nett von dir^^
Da sag ich nur: „Vielleicht ist es Zufall, vielleicht ist es Glück, vielleicht auch Talent – Das ist schwierig zu sagen…“ Wenn es Glück ist, muss man wohl zwischendurch auch mal Pech haben^^
Typisch, aber genial – ein herrliches Kompliment, danke ;)
Und wieder ein Absatz von dem ich überzeugt war, dass er dir gefallen würde – Es ist so schön, zu wissen, dass ich da immer wieder richtig liege (also die Twintelepathie durch Entfernung nicht getrübt werden kann) :3
Tja, dein Gefühl ist nicht ganz falsch, aber ich glaube, es wird anders laufen als du im Moment vermutest^^
…Kasachstan – Ist doch alles das selbe! ;)
Ja, wann haben die das letzte mal geduscht? Bei Zach? :D Ich mein, gut, die sind erst zwölf, die schwitzen noch nicht so, aber zwischendurch duschen ist doch ne ganz coole Idee^^
Freut mich, dass dir die Charas und das Kappi gefallen haben :)

Dein noch nicht beim Stehlen erwischter Crime-Partner aka nicht ganz so eingebildete Twin aka even better girl (was das mit dem weniger eingebildet ja gar nicht widerlegt) ;*
08.03.2015 | 17:38 Uhr
zu Kapitel 8
Na da kommt der Fuchs doch wieder aus seinem Bau gekrochen, weil er was entdeckt hat.

Zur Lösung der Preisfrage. Du hast recht. alkoholfreien Wein nennt man Traubensaft.
Veganen wein hab ich noch nicht gesehen. Probiert hab ich auch noch nicht. Aber der ist sicher ohne Fruchtfleisch.

So kommen wir mal zu wesentlichen.

Ein tolles Kapitel obwohl du es unter zwei Überschriften setzen könntest.
Klasse der gute Bustopher schlendert durch die Straßen und kontrolliert, ob alles seinen gewohnt spießigen Gang geht.
So ist es dann auch. Alles läuft wie am Schnürchen. Alle sind da wo sie hin gehören und machen das was sie machen sollen.
Eben typisch Kleinstadt, wo jeder jeden kennt und mitten drin Mungojerrie und Rumpleteazer.
Da hat Teaz ja schon ein bisschen ins Klo gegriffen. Tja auch der beste Taschendieb hat mal einen schlechten Tag.
Das kommt davon wenn man nicht alle seinen Augenpaare offen hält.
Jerries Reaktion war auch einfach nur cool. Er macht die Salzsäule und wird nicht bemerkt. Das probiere ich auch mal aus, wenn mein Chef wieder mit Überstunden kommt.
Und da kommt die Rettung in Form von Jenny Fleckenreich. Klasse wie sie die Kids aus dem Schlamassel geholt hat.
Mutterinstinkt oder einfach nur weil sie den Spießern eins auswichen wollte? Wahrscheinlich ein bisschen von beidem.
Da haben Teaz und Jerrie ein richtiges Dach über dem Kopf. Zumindest mal fürs erste.
Ich bin gespannt wie es mit den Zwillingen weiter geht.
Es stehen ja noch einige Charaktere aus.

So ich bin dann mal raus.
Bis zum nächsten Kapitel mein hoch geschätzter Mungojerrie.

Liebe Grüße Silberfuchs.

P.S. ein kleiner Tipp in eigener Sache. Spiel niemals mit Mistoffelees Skat. Der Kerl zinkt.

Antwort von Mungojerrie am 10.03.2015 | 00:18 Uhr
Hallo liebes Füchschen :)

Wenn es eine Preisfrage war - bekomme ich dann einen Preis? ;)
Tja, also Fruchtfleisch enthält veganer Wein sicher nicht :D Eigentlich gehts da aber wohl mehr um die Gelatine^^

Ja, ich hab auch überlegt wegen der Überschrift und generell der Kapitelaufteilung, aber so passt das schon ganz gut, denke ich^^
Irgendwie war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis die Zwei mal erwischt werden^^ Die sind da ja manchmal etwas zu selbstsicher…
Die Salzsäulen- bzw Paralysestrategie (nicht bewegen und hoffen, dass sich alles von alleine wieder einrenkt) fahre ich auch oft genug - mit zugegeben mäßigem Erfolg^^ Wenn’s bei dir funktioniert, melde dich bitte bei mir und verrat mir den Trick! Haftung falls es nicht klappt, werde ich aber nicht übernehmen ;)
Ich tippe übrigens auch auf ein bisschen von beidem bei Jenny Fleckenreich^^
Ich werde wohl nicht alle Charaktere einzeln einbauen, aber der Großteil ist dabei und wartet nur auf seinen Auftritt ;) Ich bemühe mich auf jeden Fall, möglichst viele Jellicles in ihrer menschlichen Form zu portraitieren :)

Liebe Grüße,
Mungojerrie :)

P.S.: Ich bin sowieso nicht gut in Skat und gegen Mistoffelees kann man in einem Kartenspiel ja fast nur verlieren, oder? ;)
25.02.2015 | 06:06 Uhr
zu Kapitel 7
Möhrli *-*
Ich weiß, du bist vor Sehnsucht nach meinen genialen Reviews wahrscheinlich fast verrückt geworden, aber obwohl ich das Kapitel schon vor ein paar Tagen gelesen hab, hatte ich einfach keine Zeit, zu antworten... :( Haha okay Spaß, du kannst gar nicht mehr verrückter werden ;P
Aber ernsthaft: Sollte ich Aspekte vergessen, tut's mir leid, ist schon länger her^^
Aalso: Erstmal das Gespräch zum Essen: Mega genial!
Ich weiß ich bin blöd, aber hat Teazer essen geklaut während Jerrie mit der Frau geredet hat? Ja wahrscheinlich^^ Eine Sache war nur echt unlogisch: Ich hätte den Muffin 100% schon aufgegessen ;P
Auch die Szene mit Zach - super! Ich finds toll, wie die Beiden so empört sind, dass er ohne was zu sagen abgehauen ist xD Ist ja nicht so, als hätten die Beiden das auch gemacht :D
Auch die Stelle, wo Teazer meinte "Jerrie, mach was!" Und du einfach so cool: Das bedeutete einfach "Jerrie mach was!" Fand ich gut c:
Und die Frau mit ihrer Pedogerüchteküche xD
Skimble hast du auch gut dargstellt und ich finds unerwartet und gut/lieb, dass er sie gehen lassen hat am Ende!
Bin mal sehr gespannt, wie es weitergeht und was wir noch so erleben ;)

Dein awesome Twin :*

Antwort von Mungojerrie am 02.03.2015 | 15:38 Uhr
Brötli <3
Zu den Verspätungen sag ich jetzt einfach mal nichts - weder dass du so spät review hast (Ist kein Problem, das weißt du doch :D), noch dass ich so spät antworte (fürchte, das wird langsam zur Gewohnheit…)
Aalso: Ja, du bist blöd ;*
Das wars! Mehr wollte ich gar nicht sagen^^

Liebste Grüße,
Mungojerrie ;)

Okay, Spaß beiseite^^ Ja, Jerrie hat die Verkäuferin abgelenkt, sodass Teazer (Meine Rechtschreibkorrektur will deinen Namen die ganze Zeit in „Theater“ umwandeln xD) ungestört das restliche Essen mitnehmen konnte. Du bist echt n Held, weißt du das? ;D
Na gut, über die Sache mit dem Muffig kann man streiten - aber Verriss und Theaters Empörung über Sachs Verschwinden fand ich sehr realistisch für uns beide - hatte dich bildlich vor Augen ;)
Wenn du diesen Satz jetzt verstanden hast, kannst du ein Wörterbuch „Sinn - Autokorrektur“ schreiben xD
Yaay, danke, ich wusste, dass dir diese Stelle gefallen würde - mir hat sie auch gefallen ;) Gar nicht eingebildet oder so xD
Ich guck mir ja immer die jeweiligen Lieder auf youtube nochmal an, damit ich den Charakter besser vor Augen hab und ich muss sagen: Skimbel ist eigentlich ein ziemlich bekloppter Typ :D Fand ihn schwieriger zu schreiben als ich erwartet hatte, aber freut mich, dass meine Darstellung dir gefällt :)
Ja, tja, ach ja… Ich weiß zwar, was wir noch erleben werden, aber ich bin auch gespannt wies weitergeht xD

Heaven ice day, wie man so schön sagt,
der more-awesome Twin in bestem Englisch ;)

P.S.: Mit dieser Antwort wollte ich nur nochmal demonstrieren, dass du recht hast wenn du sagst „Haha okay Spaß, du kannst gar nicht mehr verrückter werden ;P“
07.02.2015 | 00:17 Uhr
zu Kapitel 7
18? Yepp! 20? Yepp! 22? Yepp! 0? Yepp!
Hey Silberfuchs warum brennt auf der Kamera ein rotes Licht?
So ein Mist Tugger, ich bin schon auf Sendung. Mistoffelees lass die Karten verschwinden und den Schnaps auch!

Sei mir gegrüßt mein hochverehrter Mungojerrie.
Ich begrüße dich herzlich zu diesem Review.
Ein tolles Kapitel.
Es lief zu Anfang ja recht gut für die Twins. Bis zum Absturz.
Erst kein Geld, dann ein Schauer, die alte Oper wird abgerissen und ihr Freund Zach ist unbekannt verzogen.
Das nennt man wohl schweres Pech zum Quadrat.
Mungojerrie und Rumpleteazer haben eine wichtige Lektion gelernt. Das Leben ist nicht fair und kann beschissenes Spiel sein, aber die Grafik ist ohne jeden Zweifel geil.
Bei all dem Pech hatte sie aber auch ein kleines Quäntchen Glück. Und diese Quäntchen heißt Skimble.
Er hat wirklich ein gutes Herz.

Hier endet meine Sendezeit. Mistoffelees zauber die Karten bitte wieder her.

Ganz lieben Gruß Fuchs.

P.S. Kleine Fangfrage am Rande. Wie nennt man alkoholfreien Wein?

Antwort von Mungojerrie am 21.02.2015 | 16:37 Uhr
Review: 07.02.15 – Antwort: 21.02.15
Findest du es auch so beeindruckend wie schnell ich antworten kann? >.< Tut mir echt leid! Ich würde ja Besserung geloben, aber ich verspreche ungern Dinge, die ich vielleicht nicht halten kann^^

So, jetzt aber zum geschäftlichen Teil:
Ich glaube „Das Leben ist nicht fair und kann beschissenes Spiel sein, aber die Grafik ist ohne jeden Zweifel geil“ trifft es ganz gut (Sehr cooler Spruch übrigens^^), aber ich denke, die Grafik ist den Twins im Moment ziemlich egal :D
Manchmal häuft sich einfach alles und das ist dann für zwei quirlige Optimisten, die gerne planlos in den Tag hineinleben, ein ziemlicher Schock. Pech zum Quadrat eben ;)
Ja, Skimble hätte den beiden locker noch eins obendrauf geben können, aber im Kern ist der ordnungsliebende Typ mit seiner Berufung zum Schaffner ja auch nur ein Mensch und zwar nicht der Schlechteste^^

Wie immer vielen lieben Dank für das Review, es freut mich sehr, dass auch dieses Kapitel dein Wohlwollen erntet und bis zum nächsten mal^^
Dann noch viel Spaß beim Skat spielen euch dreien ;)
Mungojerrie :)

P.S.: Keine Ahnung – Traubensaft vielleicht? :D
Frage zurück: Schonmal veganen Wein gesehen?^^
26.01.2015 | 16:53 Uhr
zur Geschichte
Die Geschichte ist wirklich toll, ich kann mir Mungo und Teazer richtig gut vorstellen. Besonders süß finde ich, wie die beiden zusammenhalten, das muss man als Geschwisterpaar auch, vor allem, wenn`s hart auf hart kommt. Ich finde, du hast die Charaktere gut getroffen, das letzte Kapitel fand ich am besten, vielleicht auch, weil Grizabella meine Lieblingsfigur ist. Schön, wie du ihre Gefühlslage beschreibst und wie traurig sie ist. Rum Tum Tugger alias Zach kann ja auch richtig verantwortungsbewusst sein, kommt man meistens gar nicht drauf. Was wird er wohl sagen, wenn er merkt, dass die Zwillinge weg sind?

Antwort von Mungojerrie am 04.02.2015 | 19:51 Uhr
So hallo erstmal und vielen Dank! Freut mich sehr, dass es dir gefällt :)
Für mich ist das eins der wichtigsten Merkmale, das die beiden auszeichnet: Dass sie sich zwar dauernd kabbeln, aber im Grunde immer zusammenhalten - besonders dann natürlich, wenns drauf ankommt^^
Ich finde solche engen Geschwisterbeziehungen sowieso total toll - vielleicht weil ich selbst ziemlich dicke mit meinen Schwestern bin^^
Ja, Tugger und Verantwortungsbewusstsein das beisst sich so ein bisschen :D Ich glaube, sowas besitzt der gar nicht - Die Kiddies hat er auch mehr aus einer Laune heraus bei sich aufgenommen^^
Ob deine Frage noch geklärt wird, will ich an dieser Stelle noch nicht verraten, aber soviel sei gesagt: Auf die ein oder andere Art, direkt oder indirekt wird Zach nochmal den ein oder anderen Gastauftritt haben, von dem du dann hoffentlich - trotz dieser Ankündigung - noch überrascht sein wirst (Komplizierter Satz… Macht das so Sinn? :D)

Dann danke ich für dein Review und das Lob :)
Bis zum nächsten Kapitel,
Mungojerrie ;)
18.01.2015 | 08:49 Uhr
zu Kapitel 6
Ooh mein Gott - ich liebe es *-* Ich hab 9 Tage darauf gewartet, dieses Kapitel zu lesen, hatte aber nie Zeit... Die Wartezeit hat sich gelohnt!
Also erstmal zu den basics:
Dein Schreibstil ist wie immer beschtee!
Jerrie und Teazer sind einfach soo toll! (Okay, was hätte man auch anderes von uns erwartet? ;))
Und ihre Twintelepathie erst *0* Ernsthaft? Mein Handy kennt das Wort Twintelepathie nicht - dabei benutz ich das so oft :D Einfach dass die Beiden sich in Gedanken antworten *-*
Soo und jetzt zum Kapitel speziell:
Fangen wir mal mit dem Ende an (Damit sollte man schließlich immer anfangen ;P):
Ich fand den letzten Satz mega genial "Vielleicht haben wir das gleiche geträumt - sind ja schließlich Zwillinge!" Stimmt :D
Zuerst dachte ich mir so als du geschrieben hast, es sei heller geworden "Ernsthaft? Maren packt irgendwelche Symbolik da rein, dass es durch Grizabella irgendwie heller wird? -.-" Aber doch - Sonne macht Sinn :D
Ich finde, du hast Grizabella mega gut getroffen, wobei sie für 50 doch echt alt wirkt... Ich meine Mama ist über 50 und bei Grizabellas Beschreibung dacht ich mehr so an eine 70 Jährige :D Aber gut mit ihrer "Gebrochenheit" und "Traurigkeit" machts schon Sinn, dass sie älter wirkt...
Ich fands auch super, dass sie die Beiden bemerkt hat! Und ihr innerer Monolog war toll!
Jetzt mehr zum Anfang:
Das ist so typisch wie die Beiden sich einfach necken und meinen "Wann hat es uns eine verschlossene Tür jemals davon abgehalten in ein Haus zu kommen?" I love it *-*
Also insgesamt suuper tolles Kapitel, obwohls mit Grizabella irgendwo auch echt traurig ist...
Mach weiter so - ich freu mich schon aufs Nächste *0*
Brötli :*

Antwort von Mungojerrie am 25.01.2015 | 18:39 Uhr
Heey, sorry, dass ich jetzt erst antworte – hatte es schon gelesen (auf dem Handy und da schreib ich ungern längere Antworten…), aber dann irgendwie verpeilt das nachzuholen… ^^‘


Versteh ich jetzt nicht… :D Du hast 9 Tage gewartet, weil du keine Zeit hattest? Oder nachdem du 9 Tage sehnsüchtig gewartet hattest, weil ich so lahm bin, hattest du keine Zeit es zu lesen oder häh? xD
Is ja auch egal – freut mich, dass dus magst :)
Dankeee :3 Insgeheim hoffe ich ja, dass du selbst nie so gut schreiben können wirst, dass du nicht mehr so begeistert von meinen FFs bist ;)
…sein wirst, schon klar ;P
Ja sicher doch! Man sollte grundsätzlich immer mit dem Ende anfangen! :D
Yaaay! Ich wusste, dass du den Satz feiern würdest! Ich wusste es! Nur deshalb hab ich ihn stehen lassen! Kein Witz: Ich hab ernsthaft überlegt, das Ende ein kleines bisschen anders zu schreiben, wodurch der Satz dann weggekommen wäre. Ich musste abwägen zwischen der Variante, die mir auf den ersten Blick besser gefiel und dem, was dir eine größere Freude machen würde… Du darfst dich geehrt fühlen, Teazer! ;*
Jahaa! Das war gar keine Symbolik! :D Aber witzig (und nachvollziehbar^^), dass du das gedacht hast ;)
Bei Grizabellas Beschreibung hab ich versucht, mich möglichst nah an ihrer Aufmachung im Stück und dem zu halten, was man in den Liedern über sie erfährt – Freut mich, dass du das als gelungen ansiehst :)
Ehrlich gesagt, hab ich sie erst beschrieben und dann überlegt, wie alt sie sein muss, um älter zu wirken als sie ist und dachte dann, dass sie definitiv älter wirkt als Mama, also ist sie fünfzig – ganz logisch, oder? ;D Durch ihren Lebensstil und ihre melancholische Haltung (Sie denkt ja, die beste Zeit ihres Lebens wäre längst vorbei und so als Star wirst du ja auch viel schneller als alt abgestempelt, als als Otto-Normal-Mensch und dass hat sie sich halt zu Herzen genommen) ist sie halt einfach viel schneller gealtert… Ja… Warum hab ich das jetzt erklärt? Das wusstest du ja selbst schon :D
Nochmal danke^^ Hab etwas geschwankt, ob ihre Gedanken nicht etwas zu wehleidig und redundant sind, aber im Musical ist sie das ja auch (Jaa, ich meine sowohl wehleidig als auch redundant! :D)

Dann danke ich für das Review und das Lob und freu mich, dass dus magst und bis heute Abend deutscher Zeit ;)
Möhrli :*
09.01.2015 | 23:44 Uhr
zu Kapitel 6
Ja hallo erst mal. Ich weiß gar nicht ob du das schon wusstest, aber ich habe dein neues Kapitel gelesen.
Ich will jetzt nicht sagen, das dieses Kapitel gut war, denn das wäre eine Untertreibung und ich denke ich lass mal den Rüdiger Hoffman, Rüdiger Hoffman sein und werde einfach wieder das Füchschen.

Wow! Das war ein richtig starkes Kapitel. Gänsehaut inklusive.
Raus bei Zach, Gut das stand ja schon im letzten Kapitel fest.
Ein altes Opernhaus als Nachtquartier von Granada. Super Idee.
Die beiden hab ein festes Dach über dem Kopf und es zieht nicht so extrem, wie in einem U-Bahnschacht.
Die beiden schlafen, denken an nichts böses und plötzlich Schritte.
Freund, Feind oder doch bloß Einbildung? Nein tatsächlich stellt sich jemand auf die Bühne.
Die gealterte Diva, die nie an Morgen gedacht hat. Jetzt steht sie auf der Bühne und weiß, es ist der Abschied.
Und durch Jerrie und Teazer wird sie dazu beflügelt den Neustart zu wagen. Auch, wenn die Zwillinge meinen, unentdeckt zu sein, weiß Grizabella, dass die beiden da sind.
Nach ihrem Abtritt von der Bühne steht die Frage im Raum. War es Traum oder war es Echt.
Ich wieder hole mich, aber das war ein klasse Kapitel. Auch wenn es recht melancholisch.
Ein toller Start ins neue Jahr.

LG SF

P.S. Prost Neujahr nachträglich!

Antwort von Mungojerrie am 12.01.2015 | 22:57 Uhr
Moinsen und hallo lieber Rüdiger, hallo liebes Füchschen^^

Hey, das hätt ich ja gar nicht erwartet, dass das Kapitel so gut ankommt o.O Freut mich sehr, dass es dir so gut gefällt! :)
Ein leerstehendes Gebäude wie die alte Oper, bei der es niemanden kümmert, ob da jemand sein Nachtlager bezieht, bot sich natürlich als Übernachtungsmöglichkeit für die Zwillinge an; vor allem fand ich aber, dass der Ort irgendwie ziemlich gut auf Grizabella passt^^
Ich versuche ja immer, die Stimmung des jeweiligen Kapitels an den Charakter anzupassen, dem es gewidmet/nach dem es benannt ist, hatte aber befürchtet, dass dieses dadurch nicht ganz so gut zu den vorherigen passt – weshalb es mich natürlich umso mehr freut, dass dir gerade diese Stimmung so gut gefallen hat ;)
Gut, die Überschriften verraten ja meist schon, wer da so auftaucht, aber Mungojerrie und Rumpleteazer können das natürlich nicht wissen und ich finds echt cool, dass diese Unsicherheit, wer das jetzt ist und wie sie sich dementsprechend zu verhalten haben, rübergekommen ist :) Dass es sogar für ne Gänsehaut gereicht hat nehm ich als großes Kompliment – danke dafür ;)

Liebe Grüße und dir auch ein frohes Neues!
Mungojerrie
07.12.2014 | 21:43 Uhr
zu Kapitel 5
hallö ^.^
hab ja jetz schon ne ganze weile nix mehr von mir hören lassen, wa? aber dir sei versichert, dass ich deine ff treu verfolgt hab. dein schreibstil macht einfach spaß ^o^
du hast ja meinen absoluten lieblingchara jetzt ein paar kapis lang im programm gehabt. tugger als stripper ist zwar im ersten moment eine verdammt schräge vorstellung, aber du hast seinen wechselhaften charakter wirklich toll hingekriegt. da verzeihe ich sogar das einseitige pair mit bomba... die sind für mich beide nicht so der typ für was festes. aber das ist eh nur meine persönliche meinung, also who cares? xD
auf alle fälle bin ich schon neugierig, wohin es die beiden als nächstes verschlägt.
man liest sich!
glg
wolfi

Antwort von Mungojerrie am 08.12.2014 | 14:13 Uhr
Hallihallo :)
Ich freu mich, wenn du die Geschichte verfolgst und deinen Spaß dran hast^^ Ich gehör auch nicht zu den Autoren, die gleich ausrasten, wenn man mal n Kapitel nix kommentiert ;)
Findest du Tugger als Stripper nicht passend? ;D Meine – nicht repräsentative - Umfrage hat ergeben, dass er entweder Stripper (40%), gefeierter Star mit kreischenden Fangirls (40%) oder Callboy (20%) sein muss :D Was wäre er in deiner Vorstellung? Würde mich echt interessieren ;)
Ja, grundsätzlich seh ich das auch so, dass weder Tugger noch Bomba der Typ für was Festes sind, aber weil sie bei mir immer so schlecht wegkommt, musste ich ein paar grundlegende Veränderungen an meiner Sichtweise auf Bomba vornehmen, damit sich meine festgefahrene Einstellung ändert – hat geklappt :D
Deine persönliche Meinung ist also eigentlich auch meine persönliche Meinung xD

Dann danke ich für das Review und das Lob :)
Viele Grüße und bis denne
Mungojerrie ;)
06.12.2014 | 06:22 Uhr
zu Kapitel 5
Möhrcheeen *-*
Ich war so kurz davor, mir beim Lesen Notizen zu machen um nicht zu vergessen, was ich reviewen wollte, war aber zu sehr in die FF vertieft, dass ich´s gelassen hab xD
Soo, erst mal liebe ich dein Darstellung von Tugger so sehr! Er ist perfekt! Ja, in beiden Sinnen: Wie du ihn schreibst und weil er einfach der heiße RumTumTugger ist ;P Und auch Teazers Reaktionen auf ihn - beschte :D Einfach "Sie liebte seine Geschichten (...) und seine tiefe raue Stimme." Ich weiß halt, worans ankommt :D
Hach du hast mich so happy gemacht <3
Auch der Satz "Wir sind einfach zu cool" - stimmt und ist super :D
Die Twintelepathie war mal wieder genial und super passen - ich muss mir davon echt was abschneiden, wenn ich was zu den Beiden schreibe...^^
Haha ich verlerne eigentlich nicht so viele deutsche Wörter hier in Amerika, aber anstatt "pathetisch" hab ich erstmal "pathetic" gelesen^^ "Pathetic humans!" Ich liebe Sesshomaru *-* Jaaa, schneller Themawechsel, aber du kennst mich ja^^
Die Idee mit einer Bomba - Tugger FF klingt super! Ich find sie voll süß <3 Aber irgendwie traurig, weil sie wahrscheinlich nicht mehr kriegen wird... :( Haha und das mit Titanic war auch genial xD
Und diese eine Stelle mit dem Häuschen mit dem weißen gartenzaun - kommt das nicht aus kleiner Horrorladen? :D Ich hab den Film letztens mit Alyssa geguckt - altah wasn Schwachsinn xD Sie ist jetzt gezeichnet für´s Leben xD
Entweder wird dein Schreibstil immer besser oder ich bin einfach nur in Entzug von deinen Geschichten^^ haha ich verlerne wohl doch Deutsch... Bei manchen Sätzen/Prepositionen denk ich mir immer so "Hm... Das klingt falsch..."^^ Naja dann kannst du mich ja verbessern^^
Ich finds aber etwas traurig, dass die Beiden einfach gehen ohne Tschüss zu sagen... Naja wobei, ich hätte denen auch nicht gern beim Sex zugehört... :/
Aber wie dem auch sei: Ich bin total gespannt, wie´s weitergeht und zu wem sie als nächstes kommen *-*
Also wie immer alles super - you just made my day *-*
Das einzige, was ich anmerken muss: "Zur Antwort streckte sie ihm die Junge raus." Das stell ich mir schwierig vor...^^ Ich würd das "J" mit einem "Z" ersetzen :D

Good job, twin! <3

Hab dich lieb und freu mich schon mega aufs nächste Kapitel *-*

Antwort von Mungojerrie am 06.12.2014 | 14:01 Uhr
Brööötliii <3
Schon das zweite tolle Review heute, das mich einfach grinsen lässt :D
Das nehm ich mal als Kompliment, dass du so gefesselt von der FF warst – danköö ;)
Ja ne ist klar! Kaum erwähnst du irgendwie, wie perfekt jemand ist, muss wenige Zeilen darunter Sesshomaru genannt werden :D
Ich muss bei „pathetic“ ja in erster Linie an Envie und Poor unfortunate souls denken^^
„Wir sind einfach zu cool“ bist O-Ton du – das musste also einfach ;D
Tu das, tu das – von mir kannst du immer noch was lernen ;P Deutsch zum Beispiel!
Ich zähl einfach mal ein paaaar Fehlerchen auf, die du in dieses Review reingebastelt hast xD
„Ich weiß, worans ankommt“ -> „worauf‘s ankommt“, Mausi, worauf! :P
„Themawechsel“ -> „Themenwechsel“, aber hey! Singular, Plural – ist doch alles das selbe! :D
„in Entzug“ -> „auf Entzug“ Das bist du definitiv! Vor allem bist du auf Kritikentzug – aber das änder ich ja grade ;*
"Zur Antwort streckte sie ihm die Junge raus." -> Da musst du dich verlesen haben… ^^‘
Na gut, das solls dann auch gewesen sein :D Ich will dich ja nicht komplett vergraulen^^
Ja, die arme Bomba hats hier schon nicht leicht… Aber sie beißt sich durch^^ Ich finde gerade diese total konträren Einstellungen zur Liebe machen die „Beziehung“ der beiden so interessant… Wenn ich alles zu den beiden aufgeschrieben hätte, was ich gerne hier reingebracht hätte, wäre das Kapitel 20 Seiten lang geworden – also mach ich gleich ne eigene Story draus :D
Jaaa, genau! Ich hab mich schon gefragt, ob du drauf kommst, aber ich hätte nicht damit gerechnet, dass du den kleinen Horrorladen letztens erst geguckt hast :D Arme Alyssa! xD
Ich fürchte, das wird dich noch öfter traurig stimmen – Abschiede sind einfach nicht Mungoteazers Stärke^^
Ich bin mir noch nicht zu hundert Prozent sicher, wie ich die nächsten Kapitel sortiere – also lass dich überraschen^^
You made my day, too, Teazer :*

Ich lieb dich auch und freu mich, dass ich dir wieder sone Freude machen konnte! :)
Dein Twin ;)
06.12.2014 | 01:27 Uhr
zu Kapitel 5
Ich nehme einmal die Pizza Speciale mit extra Knoblauch und, ja Regie.
Was? Ich bin schon auf Sendung? Können wir den Anfang rausschneiden?
Das wird Live gesendet? Na Toll.

Spaß bei Seite ich bin ja nicht zum Spaß hier.

Klasse Kapitel.
Das hat der gute Zach seine Meinung einfach mal geändert und Tazer und Jerrie ein Aufenthaltsrecht eingeräumt.
Sehr großzügig wie ich finde.
Bombas Auftritt war klasse. Sie mag alles was Zach so ziemlich dezent gegen den Strich geht.
Was man nicht alles versucht, um seine große Liebe zu erobern.
Auch die kleinen Flirts zwischen den beiden waren sehr schön.
Der Abgang war der Hammer. Zach trapp einfach mal so mit Thea in seine Wohnung. Ist ja auch sein gutes Recht.
Erster Blick. Die Kids sind nicht zu sehen. Also rann an die Frikadellos.
Mungojerrie und Rumpleteazer fühlen sich total fehl am Platz. Und wieder beginnt die Reise.
Ich bin sehr gespannt wie es nun weiter geht.

Was deine Frage zu einer Sidestory angeht. Da sag ich nur. Junge hau rein! Egal wie du das umsetzt, ich werde es lesen.
Der Vorgeschmack, hat Appetit auf mehr gemacht.
Hier endet nun meine Sendezeit und ich übergebe mich in die Sendezentrale vom Zentralsender.
Aber heute ist nicht alle Tage. Ich Review wieder keine frage.

LG SF

Antwort von Mungojerrie am 06.12.2014 | 13:36 Uhr
Da lohnt es sich ja gleich doppelt FFs zu schreiben, wenn man so coole Reviewer hat! xD
Sehr tolles Review – Vielen Dank dafür! ;)
Auch wenn du eigentlich nicht zum Spaß hier bist – ein bisschen Spaß muss sein! :D

Freut mich total, dass es dir so gut gefallen hat :)
Tja, die Kiddis haben sich als ganz amüsant rausgestellt und dürfen bleiben^^Wenn man so leicht exzentrisch und launisch ist wie Tugger, kann man seine Meinung schon mal schnell ändern^^
> Erster Blick. Die Kids sind nicht zu sehen. Also rann an die Frikadellos < Jaaa, genau so hab ich mir das gedacht! :D Hast du schön auf den Punkt gebracht ;)
Ja, die beiden sind jetzt im Prinzip genauso schlau wie vorher – zurück auf Anfang sozusagen^^
Ich bin auch gespannt wies weitergeht ;D

Yay, das freut mich, dass ich schon einen begeisterten Leser hab, bevor ich überhaupt mit schreiben begonnen habe :D Ich weiß noch nicht, wann ich dazu kommen werde, den beiden eine eigene Story zu widmen, aber ich hab jetzt schon große Lust drauf und werd auf jeden Fall bescheid sagen :)

Dann bedanke ich mich herzlich für deine Begeisterung und freu mich aufs nächste Review ;)
Liebe Grüße
Mungojerrie ;)
08.11.2014 | 10:55 Uhr
zu Kapitel 4
Die Tür geht auf ein Fell kommt rein, dass kann ja nur das Füchschen sein.
Sei mir gegrüßt Mungojerrie.

Das war ein tolles Kapitel.
Mungojerrie und Rumpleteazer im Stripclub und sie werde auch noch von Tugger bzw. Zach erwischt.
Peinlich, peinlich.
Er machte der gute Zach ja einen leicht aggressiven Eindruck.
Gut das hat sich im Lauf der Geschichte gelegt.
Genial fand ich die Stelle, als er auf Bomba zu getänzelt ist, um sich mal kurz zu verdrücken.
Einfach nur geil.
Toll war auch, als er Jerrie und Teazer seine Lebensgeschichte erzählt hat.
Das Zeug für mich von einem hohen Maß an Vertrauen.
Zachs Reaktion auf die Namen der beiden war klasse. Den Blick hätte ich gerne gesehen.
Auch die kleine Show, die die beiden für Zach abgezogen haben war super und schön detailliert beschrieben.
Man konnte gut folgen.
Und der Abschluss mit dem Porzellan Bruch.
Ziehen eine Super Show ab und dann gibt es doch Scherben.
Zach hat ja richtig cool darauf reagiert.
DAs war nach dem Motto. Wir Ausreißer müssen doch zusammen halten.
Ich bin gespannt wie es weiter geht.
So ich denke jetzt hab ich genug genervt und verkrümel mich mal wieder in meinen Bau.

LG SF

Antwort von Mungojerrie am 10.11.2014 | 13:07 Uhr
Hilfe, ein reimendes Füchschen! Ich muss wohl halluzinieren – wo steckt mein Psychiater, wenn man ihn mal braucht? :D
Okay, sorry, das musste kurz sein^^

Aaalso hallo erstmal und danke für das schöne Review :)
Es freut mich total, dass dir das Kapitel gefallen hat :)
An dieser Stelle muss man sich eigentlich mal vorstellen, man wäre Zuschauer in besagtem Strippclub und kriegt das alles als Außenstehender mit... Das muss ziemlich verwirrend sein xD
Ja, der gute Tugger ist eben ein kleeein wenig launisch – Ich fand einfach, dass das ja auch im Musical eine seiner herausragenden Eigenschaften ist ;) Cool, dass dir das aufgefallen ist^^
Da haut man schon mal mitten in der eigenen Show ab oder wechselt seine Launen schneller als andere Leute ihre Unterwäsche ;)
Ich denke schon, dass Zach den beiden irgendwie vertraut (sonst würde er sie wohl kaum einfach so bei sich pennen lassen^^), aber in erster Linie ist er einfach ne Labertasche mit viel Selbstbewusstsein und einem großen Selbstdarstellungs – bzw. Mitteilungsbedürfnis :D
Er nimmt das Leben eben recht locker und stört sich auch nicht an ein paar zerdepperten Tellern^^
Es freut mich, dass man der kleinen Zirkuseinlage gut folgen konnte :)

Dann danke ich für das viele Lob und deine Begeisterung^^
Freu mich schon wenn du das nächste mal nerven kommst ;)

Schöne Grüße
Mungojerrie ;)
07.11.2014 | 07:04 Uhr
zu Kapitel 4
Möhrcheeen *-*
Wow, die Zeit vergeht so schnell - schon wieder ist ein Monat rum :o Ich komm echt ins Hintertreffen mit meinen FFs^^
Jedenfalls muss ich bestimmt nicht die generellen Dinge erwähnen wie Ich liebe deinen Schreibststil *-* Du triffst uns einfach perfekt oder ich bin jedesmal soo happy, wenn ich deine FF lese, oder? xD
Also ich liebe die Art, wie du den Rum Tum Tugger alias Zach schreibst! Es passt einfach mega gut, diese Ich bin geil und helf euch nicht, aber irgendwie seit ihr doch interessant und weckt meine "kindliche" Seite - Art :D Okay, das war dämlich ausgedrückt, sorry^^
ich find´s übrigens mega toll, dass du das mit Amerika eingefügt hast :D War das extra für mich? ;) Pancakes zum Frühstück sind einfach beschteee *-*
Auch "Ich bin ohne was zu sagen nach Amerika abgehauen, aber nenn´s wie du willst" - hammer :D Hammer wie du disch bewegst in deinem Outfit... Okay I´m weird xD Ich hab zu viele Süßigkeite heute gegessen, das bekommt mir nicht gut xD
Ich hab einfach so viel an Halloween gekriegt :D
Naja, zurück zum Thema :D Das Kapitel war mal wieder super gut, ich find´s klasse, wie du Teazers Interesse für den Tugger darstellst, weil es nicht dieses "Oh mein Gott, er ist so sexy!" ist, was für ihr Alter unangebracht wäre, aber trotzdem diese Faszination drin ist <3 Er ist schon geil xD
Und auch dass Jerrie das weniger geil findet^^
Auch wie Tugger das mit der Zwillingssprache anmerkt - genial! Wir brauchen einfach keine Worte^^ 2 Doofe - kein Gedanke, was? :D
Und wie verwirrt Jerrie einfach ist, wenn er nicht weiß, was in Teazer vorgeht...^^ Ist das bei dir auch so, wenn ich nicht da bin? :D
Haha okay also super Kapitel und ich freu mich schon wenn´s weitergeht <3

Hab ich lieb *-*
Dein Zwilling <3

Antwort von Mungojerrie am 10.11.2014 | 13:28 Uhr
Brötliii :D
Nein, nein, die generellen Dinge musst du nicht erwähnen, aber ich freu mich trotzdem jedes mal drüber ;* (Also mach gerne damit weiter xD)
Ich finds toll, dass du dich jedes mal so über meine FF freust :)
Du hast die Rum-Tum-Tugger-Art sehr treffend auf den Punkt gebracht, finde ich :D Hätte ich kaum besser formulieren können („kaum“ weil ich natürlich alles besser kann als du, is ja klar, ne? ;P)
Öhm, jein, so halb für dich^^ Tugger is zwar wie alle Jellicles Brite, aber ich finde, er verkörpert einfach son bisschen den Klischee-American-Lifestyle (vonwegen „Ich bin geil und mach nur was mir gefällt, bitcheees!“ ;D) und außerdem wollte ich ihn ein Work-and-Travel-Jahr machen lassen, weil ich das sehr passend fand^^ Sei nicht enttäuscht, Bebbi – sonst ist doch schon immer alles für dich ;)
... Soll ich dir mal ein Geheimnis verraten? Es liegt nicht an den Süßigkeiten – Du bist immer weird ;P
Ja, einfach weil sich das bei uns so eingebürgert hat, dass – egal was man schreibt – Teazer immer auf den Rum Tum Tugger steht und Jerrie das weniger geil findet, musste das hier auch rein – nur eben ans Alter angepasst^^
Jop, zwei Doofe – kein Gedanke! Das seh ich (oh Wunder!) ganz genauso wie du ;*
Hm... Nö, verwirrt bin ich eigentlich nicht – vor allem wenn du nicht da bist^^ Ich müsste ja nur verwirrt sein, wenn du etwas machst, das ich nicht verstehe und ob das da so ist, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht :D
Also denne^^

Love always,
The better Twin ;*
07.10.2014 | 07:00 Uhr
zu Kapitel 3
Jerrieeee!!!
Heey <3
Oh mein Gott wie ich dieses Kapitel liebe *-* Ich muss ehrlich sagen, mich hast du nicht geschockt - du hast mir ja erzählt, was du vorhast und selbst wenn du nichts gesagt hättest, hätte ich´s gewusst per Twintelepathie :D
Du hast uns mal wieder genial getroffen! Auch das mit den Dummheiten und den Beispielen mit der Improvisationsnummer und so waren mega witzig :D
Oh man, du bringst mich auf dumme Gedanken xD Ich bin immer kurz davor hier was aus den Candyshops mitgehen zu lassen, mach´s aber natürlich nie, aber jetzt hab ich echt Lust drauf :( xD
Wie gesagt, das mit dem "Was er sagt, was er denkt" hast du mal wieder genial hinbekommen <3 Auch wie du den Tugger beschreibst und Rumpleteazers - als Mädchen - Faszination für ihn, finde ich toll :D Haha, mir wär das so peinlich, wenn ich so eine Idee hätte und dann sowas dabei rauskäme xD
Obwohl ich weiß, wie es weitergeht, bin ich doch ziemlich gespannt, wie du das darauf hinauslaufen lassen wirst ;)
Also ehrlich: Du brauchst dich nicht für das Kapitel zu schämen - es ist Beschtee!
Aber eine kleine Sache muss ich anmerken: "Es war mehr so eine Eingebung, eine weitere dumme Idee, aber der Typ hatten ihnen helfen wollen." Bei dem "hatten" ist ein "n" zu viel ;)

Hab dich lieb und vermisse meinen Twin :( <3

Teazer :*

Antwort von Mungojerrie am 11.10.2014 | 22:40 Uhr
Teeaazeeer! <3 :D
Ich hab nicht gedacht, dass das Kappi irgendwen „schocken“ würde^^ Ich weiß nicht genau, ich hatte das ja schon relativ zu Anfang alles im Kopf, aber als ich es dann tatsächlich onstellen wollte, dachte ich mir plötzlich so „Moment… Wie kommt das eigentlich bei deinen Lesern rüber? O.o Halten die dich wohl für total bekloppt, wenn die beiden in nem Stripclub landen? Und wenn dann quasi als letztes Bild, das man so vor Augen hat, Tugger in Lack und Leder da auf ner Bühne steht? Schon n bissel strange…“ xD Soviel zu meinen Gedanken – die du ja sowieso kennst ;) Lang lebe die Twintelepathie :D
Freut mich jedenfalls, dass du deinen Spaß an dem Kapitel hattest :D
Ach Mausi, ich bring dich nicht bloß auf DUMME Gedanken (auch wenn ich das grad echt witzig finde :D) – Ich bring dich überhaupt erst auf Gedanken ;P
Ja, klein Teazer ist natürlich erstmal fasziniert vom Rum Tum Tugger – Übrigens auch deine Schuld, dass ich das als gesetzt ansehe ;)
Och, das krieg ich schon hin, dass das alles nach meinen Vorstellungen läuft, keine Sorge (Hab schon kompliziertere Plots durchgeboxt ;D)
Verdammt, jetzt bemerkst du schon Fehler bei mir – isch nischt mehr zu retten! ;D

Vermiss dich auch, Brötli (Skypen heute mit Lea war echt lustig^^)
Love always,
Jerrie :*