Anzeigeoptionen  Review schreiben Problem melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Sitala Helki
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt) für Kapitel 22:
24.07.2021 | 06:59 Uhr
Wie ich diese Art von Menschen hasse.Sorry Adrian.Aber man kann sich seine Eltern leider nicht aussuchen. Aber man kann sehr gut ohne sie leben.Braucht lein Mensch sowas.

Antwort von Sitala Helki am 28.07.2021 | 18:26 Uhr
Hallo NancyBoy!

Vielen lieben Dank für deine Reviews!
Du hast recht: Auch ich hätte Olli das eine oder andere Mal gerne ordentlich durchgeschüttelt :). Leider hat er ein wenig gebraucht, um sich sein Sebstbewusstsein zu erarbeiten.
Und ja: Adrians Eltern sollte man einfach nur vergessen. Leider sind diese Ansichten nur nicht so selten wie man sie gerne hätte :(.
Ich freue mich dennoch, dass du die Geschichte (zumindest bist hierhin ?) gelesen hast und dass du deine Meinung dagelassen hast.
Ganz liebe Grüße,
Sitala
31.10.2014 | 16:42 Uhr
Hey :)

Habe die letzten Stunden damit verbracht, deine Geschichte am Stück durchzulesen und dabei sogar aufs Essen verzichtet (und das heißt was bei mir :P)!
Das war jedenfalls ein ganz schönes Auf und Ab mit den beiden ... Ich weiß ja auch nicht, wen ich mehr verstehen, bzw. zu wem ich mehr halten soll ... Beide haben ihre Argumente.
Aber mal abgesehen davon, hast du die Liebesgeschichte der beiden wirklich schön erzählt - richtig herzergreifend und echt! Ich habe die ganze Zeit mit Oliver mitgefühlt und musste ab und zu sogar fast weinen. Und mitgelacht habe ich auch! War trotz des ständigen Hin und Hers eine ausgeglichene Abwechslung zwischen den schönen und den weniger schönen Ereignissen.

Eigentlich hoffe ich für Oliver, dass er seinem Onkel nicht sagt, dass er schwul ist. So hart das jetzt auch klingt: Aber der macht es bestimmt nicht mehr lange und es ist doch besser, wenn man nicht im Streit auseinander geht. Er würde es nicht verstehen. Wenn er schon seinen eigenen Bruder verstoßen hat, warum sollte es mit seinem Neffen anders sein? Und für Oliver würde das nur unnötig viel Schmerz bedeuten ... Ich hoffe, dass Adrian das nicht von ihm verlangt. Vorher konnte ich es grundsätzlich verstehen, dass er die Heimlichkeiten satt hat, aber wenigstens bei seinem Onkel könnte er Verständnis haben. Er hat als bestes schlechtes Beispiel ja seine Eltern und weiß, wie weh diese Ablehnung tun kann.
Andererseits bin ich gespannt darauf, was denn aus dem Zwillingsbruder geworden ist, bzw. ob Oliver versucht, Kontakt mit diesem aufzunehmen. Das wäre doch noch eine interessante Sache!

Adrians Geständnis im vorletzten oder letzten Kapitel hat mich dann einerseits erleichtert und andererseits auch geschockt. Erstmal war ich froh, dass das "Angebot" nicht das war, wonach es ausgesehen hat. Das hätte weder zu Adrian gepasst, weil der ja immer so auf Treue schwört und der arme Oliver hätte das glaube ich auch nur schwer verkraftet. (Außerdem hatte ich ein unglaublich schlechtes Gefühl im Bauch, als Oliver und Sonja diese Nachricht entdeckt haben! Das konnte man ja nur falsch verstehen und ich habe Adrian schon fast gehasst, obwohl ja nichts bewiesen war... Aber auf Untreue reagiere ich leicht allergisch, vor allem, wenn man behauptet, den anderen trotzdem zu lieben)
Dass Adrian jetzt aber trotzdem bei Fabienne wohnen bleiben will, stört mich doch sehr. Klar, es ist noch viel zu früh für die beiden, um zusammen zu ziehen, aber das kann er Oliver doch bitte nicht antun, bei dem Kerl zu wohnen, der ihn ganz offensichtlich ins Bett kriegen will! Da dreht sich bei mir auch der Magen um und wenn das mit dem Vertrauen hinhauen soll, dann wäre es wohl besser, wenn Adrian sich was anderes sucht. So könnte ich an Olivers Stelle jedenfalls kein Auge mehr zu tun ... Und da brauch Adrian sich auch nicht wundern, wenn das noch für weitere Streitereien sorgt. Der muss sich nur mal kurz für zwei Sekunden in Olivers Lage hineinversetzen ...

Auf der anderen Seite muss Adrian Oliver natürlich auch erst einmal wieder vertrauen können - und das braucht wohl Zeit. Ist keine einfache Situation und ich hätte Oliver schon Kapitel zuvor den Kopf abreißen können, als er den Chat einfach ausgenutzt hat, um Adrian quasi "auszufragen". Da hat er sich selber ins Knie geschossen. Denn mal ehrlich, die Fragen hätte er Adrian auch persönlich stellen können, aber Oliver scheint tatsächlich ein wenig feige zu sein ...

Ach ja, irgendwie ist das alles schrecklich kompliziert und ich bin nur froh, dass ich nicht in deren Haut stecke :P Jetzt kommt noch der Unfall von Hannelore dazu, was die Stimmung natürlich auch nicht anhebt und das Chaos ist perfekt, dabei haben sie sich gerade erst wieder versöhnt! Die Versöhnung war übrigens sehr schön zu lesen, hehe :)

Na ja, ich gehe mal davon aus, dass das schlimmste überstanden ist und die Geschichte sich langsam dem Ende zuneigt? Hat ja jetzt auch genug Drama gegeben :D
Ich hoffe nur, dass Adrian Oliver jetzt auch entgegenkommt und seinen Wohnort wieder wechselt, immerhin hat Oliver sich für ihn auch ziemlich überwunden! Also wenn der nicht über seinen Schatten gesprungen ist, als er sich vor all den Leuten da geoutet hat, dann weiß ich auch nicht. Das war ausnahmsweise mal sehr mutig und auch irgendwie total süß, da hab ich richtig mit ihm mitgezittert, als Adrian zuerst einfach nicht reagiert hat!

Ich fand es übrigens auch sehr schön, wie Oliver sich langsam aber sicher von diesem Gewohnheitsmensch zu einem etwas lockererem Typen entwickelt hat. Klar, er mag Strukturen und Pläne immer noch sehr gerne, weil sie ihm Sicherheit geben, aber er hat seine Wohlfühlzone mehr als einmal verlassen und ich finde, dass kann man ihm auch anrechnen. Er hat sich für Adrian schon sehr auf den Kopf gestellt und seine Ängste überwunden, nachdem dieser den Kontakt so radikal abgebrochen hat (das war wahrscheinlich aber auch nötig, sonst hätte er immer wieder nach Ausreden gesucht, sich beispielsweise nicht zu outen). Der Streit hatte sogesehen also auch etwas Gutes, sonst hätten die beiden nie richtig glücklich werden können. Ich finde, erst jetzt haben sie wirklich die Möglichkeit dazu :) Man muss es ja auch mal positiv sehen! :)

Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel und hoffe, dass Hannelore wirklich so zäh ist, wie alle behaupten! Noch eine Katastrophe verkrafte ich nicht xD

Liebe Grüße,

Cathi x3

Antwort von Sitala Helki am 01.11.2014 | 07:43 Uhr
Hallo Cath!

Wow! Vielen lieben Dank für dein ausführliches Review!
Ich hoffe, du bist nicht verhungert *lach*

Ja, die beiden durchlaufen eine ziemliche Achterbahn der Gefühle. Schön, wenn das auch so 'rüberkommt!
Beide haben nun mal eine Vergangenheit und ihr Päckchen zu tragen. Außerdem sind es eben immer noch Menschen (wenn auch fiktive) und die reagieren leider nicht immer logisch und perfekt. ;-)
Ich finde es gut, dass du dich für keinen von beiden entscheiden kannst - schließlich soll ja keiner von ihnen der 'Böse' sein.
Das Ende? Ja, es kommt (ganz langsam ;-) ).

Ich wünsche dir auch weiterhin noch viel Spaß!
GLG Sitala
29.10.2014 | 18:41 Uhr
Ähm, ich hab das mit der Vorwarnung nicht ganz verstanden..... Kein Kapitel nächstes WE??? Naaaaa, das kann net sein :-(
Außer du legst diese Woche noch ein Kapitelchen nach, das wär doch was ;-)

Jedenfalls kann ich Olivers Bedenken gut nachvollziehen: dass der eigene Freund bei jemandem lebt, der eindeutige Annäherungsversuche startet, also ich weiß nicht.....

Alles Gute der Omi!

Lg Meggy

PS: ich finde deine Storys einfach super!

Antwort von Sitala Helki am 29.10.2014 | 19:43 Uhr
Hallo Meggy!

Ähm, ja. Das hast du schon richtig verstanden. Am kommenden WE ist (leider) Familienbesuch angesagt ...
Vorher ein Kapitel nachlegen ist leider auch nicht drin - denn dafür müsste es ja fertig sein ;-) Und das schaffe ich leider auch nicht mehr (blöde Arbeit ... *lach*).

Aber VIELLEICHT kommt dafür eine andere Kurzgeschichte in den nächsten Tagen - je nach Beta-Schnelligkeit ;-)

Ja, der gute Olli hat's nicht leicht gerade.
Danke für deine Wünsche an die Omi (das ist süß :) ).

Vielen Dank für dein Lob! Freut mich wirklich, dass dir meine Geschichten gefallen! :)

GLG Sitala
29.10.2014 | 09:45 Uhr
tja, die größten homophoben Arschlöcher sind endweder selbst auch ein bisschen bi oder sehen sich eben LesbenPornos an... Aber Sonja hat ja Recht ...

Aber Adrian muss ich in einem Punkt Recht geben ... die Idee zusammen zu ziehen, wäre aktuell nicht so angebracht ... und es offiziell als WG zu gestalten ist da auch nicht sonderlich besser ... Oliver hat Adrians Vertrauen eben massiv missbraucht, das braucht Zeit um wieder zu heilen und selbst wenn der Trennungsgrund ein anderer gewesen wäre ... die zwei müssen es jetzt erstmal langsam angehen lassen.

Das Adrian in der Unfallsituation deutlich besser reagiert hat als Oliver ist nur natürlich ... zum einen ist Oliver zwar Arzt, aber hat doch eher selten mit Notfällen zu tun ... und dann ist es eben auch noch seine Oma und da ist Adrian einfach ein bisschen unbeteiligter ... es hat schon einen Grund, warum Ärzte im Normalfall keine Angehörigen behandeln dürfen ...

Antwort von Sitala Helki am 29.10.2014 | 11:24 Uhr
Hallo Biggi!

Ja, genau so ist es (also, alles ;-) ) - dem kann ich eigentlich nichts mehr hinzufügen.
Der gute Oliver schießt eben ab und an über's Ziel hinaus, aber das wird er schon verkraften.

Vielen lieben Dank dafür, dass auch du immer so unermüdlich Reviews schreibst! :)
GLG Sitala
29.10.2014 | 08:53 Uhr
Du hast echt nicht vor es ihnen leicht zu machen.
Ich dachte ja eigentlich, dass so langsam mal Ruhe bei ihnen einkehrt. Aber Pustekuchen.
Erst streiten sich Adrian und Oliver ein bisschen, weil Adrian nicht sofort bei ihm einziehen möchte.
Und dann hat auch noch Oliver's Oma einen Unfall in der Dusche.
Den krönenden Abschluss bildet dann vorläufig Adrian's Eltern mit ihren Beleidigungen.
Oh Mann, jetzt kann ich erstrecht verstehen, warum Adrian seine Familie und Heimatort meidet wie die Pest.
Das sind echt fürchterliche Leute.
Sonja hat dafür unbewusst einen totalen Volltreffer gelandet mit den Lesbenpornos.
Na dann lesen wir uns in zwei Wochen. Dass es nächsten Mittwoch kein neues Kapitel gibt, kommt mir sogar entgegen, weil ich selbst keine Zeit haben werde.

Antwort von Sitala Helki am 29.10.2014 | 09:03 Uhr
Guten Morgen!

Na ja, es läuft eben nicht immer alles glatt, aber keine Angst: Das wird schon ;-)
Ja, Adrians Eltern sind ... ohne Worte. Leider ist diese Einsteelung noch immer weit verbreitet, auch die Doppelmoral.

Ach so, ne, nächsten Mittwoch soll eigentlich schon ein Kapitel kommen (hoffe ich). Nur das am Wochenende wird ausfallen. Aber dann weiß ich ja schon mal, dass du keine Zeit zum Lesen hast ;-).

LG Sitala
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Problem melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast