Autor: Glorfindel
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
13.05.2015 | 11:32 Uhr
zu Kapitel 1
ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll....
es ist wieder, diese leisen töne, die unheimlich lange nachklingen und einen zum denken bringen
du schreibst wirklich gut
Starclaw (anonymer Benutzer)
30.08.2014 | 22:10 Uhr
zu Kapitel 1
OMG!
Ich kann gar nicht sagen wie mir das gefällt.
Diese Gedankengänge! Perfekt.
Ich würde gerne viel mehr sagen, allerdings ist es schon ne weile her das ich das gelesen habe.
Ich lese übrigens auch gerne alle deine anderen Geschichten und schreibe dir nun offiziell das erste Review dazu.
Ich finde deinen Schreibstil toll und meistens passt auch die Handlung dazu. Ich hab dich erst nach meiner Geschichte " Basketball " entdeckt und ich muss sagen ich bin nicht enttäuscht.
Du bist auch einer meiner Favorisierten Autoren!
Das wollt ich nur mal anmerken.
Ich lese ( fast ) immer gern so gut wie alles von dir.
Diese Geschichte allerdings gefällt mir am aller besten.

Das wars von meiner Seite. ( Ich schreibe soviel weil ich gerade so glücklich bin )
Ich hoffe ich kann wieder mal was so gutes von dir lesen!

MfG
GC~

Antwort von Glorfindel am 31.08.2014 | 01:05:43 Uhr
Oh wow, warte mal... Danke schön! Für all die lieben Komplimente und für's Favorisieren. <3
Du musst auch gar nicht viel mehr sagen, ich bin jetzt schon ganz verlegen. x'D
Ich bin echt froh, dass 'Filigran' so gut ankommt. Die Story lag mir so am Herzen, aber ich war auch so unsicher... Deshalb freut's mich, dass es auch dir gefällt! :)

"Meistens passt auch die Handlung" - du musst mir unbedingt mal 'ne Mail schreiben und mir sagen, was dir nicht so gefällt - das interessiert mich jetzt voll. :D

Hahaha, ich würd dich auf meine anderen Fanfics verweisen, aber da du die wohl alle schon gelesen hast... Muss ich mich wohl anstrengen, mal wieder was zu schreiben, das mit 'Filigran' mithalten kann, hahaha. xD
Danke für's Lesen!

Liebe Grüße
27.06.2014 | 12:18 Uhr
zu Kapitel 1
Hey ^^

Ich bin deiner Empfehlung nachgegangen und habe mal auf deinem Profil nach interessanten Storys gestöbert- nun bin ich hier gelandet :3

WOW! Dieser OS ist spitze- genial und sehr wirkungsvoll geschrieben und einfach fesselnd!
Du hast mich wirklich beeindruckt! ^.^ Anfangs schien die Story etwas... naja stockend. Es war nichts besonderes, aber dieses Gefühl blieb nicht lang, denn du hast es geschafft mich nach 4-5 Sätzen in den Bann deiner Story zu ziehen und ich konnte einfach nicht aufhören, ehe ich durch war... :D

Makotos unschuldige, reine Kindergedanken hast du auf eine interessante Art beschrieben und dargestellt; und auch seine weitere Entwicklung- die aus dem "selbstverschuldeten" Zertreten des Schmetterlings herausentstanden ist- gekonnt in Szene mit dem Vergleich des fragilen und zarten Schmetterlings und der Schönheit der Scherben gesetzt. ^.~
Das Auftreten von Imayoshi und Kiyoshi und die jeweiligen Gedanken Makotos zu ihnen, sowie sein entsprechendes Handeln- waren ebenfalls einfach super umschrieben!

Würde mich über weitere Werke von dir freuen :)

LG Sayuri

Antwort von Glorfindel am 28.06.2014 | 16:26:07 Uhr
Well, hello again. :)

Inzwischen fasziniert es mich ziemlich, dass 'Filigran' so gut im Fandom ankommt, weil ich wirklich überhaupt keine Ahnung hatte, was ich eigentlich schreibe und weil es Makoto ist und Makoto... idk.
Ich bin wirklich positiv überrascht, dass er so viele Fans zu haben scheint. :3

Grade weil ich blind und planlos vor mich hin geschrieben habe, kommt mir alles eher wirr und unzusammenhängend vor - wahrscheinlich merkt man das bei den ersten Sätzen auch einfach noch ein bisschen. Ich hab ein bisschen Zeit gebraucht, um anzukommen und mich in den Charakter einzufinden und irgendwie wollte Makoto mir das nicht wirkich leicht machen. Und wenn man die ersten Sätze liest, schimmert das wirklich noch ein bisschen durch; ich liebe Makoto zwar, aber wir sind uns am Anfang nicht so richtig warm geworden.
Aber irgendwie finde ich es schön, dass man das noch ein bisschen herauslesen kann. Es kann ja eben nicht immer alles easy going sein, deshalb würde ich den Anfang jetzt auch nicht mehr ändern wollen.

Grade diese "Unschuld", in der Makoto sich (besonders am Anfang noch) selbst sieht - besonders in dem Moment, in dem er den Schmetterling zertritt - war mir sehr wichtig; sie ist der zentrale Handlungspunkt in dieser Fanfic. In dieser Hinsicht geht es mir mit Makoto genauso, wie es mir zum Beispiel auch mit Akashi geht: Ich bin mit anderen Fans nicht immer einer Meinung, was ihre Charakterisierung angeht. Ich kann mir gut vorstellen, dass Makoto - unter all der Wut, die er sicherlich oft empfindet - ein unglaublich gutes Auge für schöne und filigrane Dinge hat und dieses "Schubladendenken", durch das sich Makoto schnell mal als Arschloch abstempeln lässt, sagt mir einfach nicht zu.
Das klingt vielleicht ein bisschen arrogant, aber deshalb verurteile ich es auf keinen Fall, wenn andere Fans das vielleicht anders sehen. Es ist nur das, was mir für ihn am plausibelsten erscheint. (Über Akashi sage ich in dieser Hinsicht mal nichts, den behandle ich zur Genüge in anderen Fanfics.)
Imayoshi und Kiyoshi, hahahaha... haha... ha... gah. Was soll ich dazu sagen? Ich hatte die nicht mal eingeplant. Sie haben sich einfach eingeschlichen und damit die Handlung komplett unter ihre Kontrolle gebracht. orz
(Ich bereue nichts. xD)

Vielen dank für's Lesen und Kommentieren. ♥
Liebe Grüße
Akie
23.06.2014 | 18:05 Uhr
zu Kapitel 1
Deine Geschichte war wirklich gut durchdacht ^^
Mir hat sie sehr gut gefallen,denn ich lese nicht sehr oft Geschichten über makoto hanamiya ,
Da die meisten ihn nicht mögen...

Ich würde mich freuen weitere Geschichten von dir zu hören die sich um ihn oder andere drehen :3

Antwort von Glorfindel am 23.06.2014 | 22:26:50 Uhr
Makoto ist tatsächlich einer der Charaktere, die im Fandom immer etwas zu kurz kommen - wie viele andere auch. (Reo zum Beispiel.)
Für mich war das auch einer der ausschlaggebenden Gründe, warum ich diese Story geschrieben habe. Ich finde, Makoto (und Imayoshi, und Teppei in gewisser Weise auch, weshalb sie beide vorkommen) verdient mehr Aufmerksamkeit, weil er in meinen Augen unglaublich interessant wirkt.
Ich mag ihn sehr gerne. Deshalb schreibe ich eventuell noch mehr über ihn - mehr Kurobas werde ich aber auf jeden Fall schreiben. :)

Vielen Dank, dass du 'Filigran' gelesen und kommentiert hast. ♥

Liebe Grüße
Akie
23.06.2014 | 17:20 Uhr
zu Kapitel 1
hallöchen :)
also ich muss sagen, dein OS hat mir wirklich sehr gut gefallen! :3
Du schreibt auf eine sehr interessante Art und Weise und vor allem fand ich diese Vergleiche mit den Schmetterlingen und Scherben super gelungen! ich könnte mir bei Makoto wirklich vorstellen, dass ihm als Kind solche oder zumindest so ähnliche Gedanken durch den Kopf gegangen sind, würde zumindest sein Verhalten erklären :P :D
ich fands wirklich mal toll was zu Charakteren wie eben Makoto und auch Imayoshi zu lesen, ich finde nämlich auch, dass die viel zu wenig "Aufmerksamkeit" bekommen :/ ;)
Ich würde mich freuen mal wieder was von dir zu lesen ♥

glg mizzumi

Antwort von Glorfindel am 23.06.2014 | 22:22:51 Uhr
Hi. :)
Zuerst einmal freut es mich natürlich sehr, dass dir diese Story gefallen hat. Ich bin wirklich unheimlich erleichtert, zu wissen, wie sie bei Lesern ankommt - der Schreibprozess war für mich extrem schwierig und ich war mir ziemlich unsicher, ob mein Headcanon überhaupt Sinn ergibt. Es war mein erstes Mal mit Makoto. :D
Allerdings bin ich überrascht, dass Makoto und Imayoshi tatsächlich Fans haben. *lacht* Ich kenne zwar eine handvoll Leute, die die beiden mögen, aber ich hatte das immer eher für einen verschwindend geringen Teil gehalten - die zwei sind ja nicht grade die nettesten Charaktere im Fandom. (Und deshalb unheimlich faszinierend, wie ich finde. Vor allem Imayoshi. *-*)

Ich habe tatsächlich noch ein paar Kurobas-Stories (auch hochgeladen) und definitiv noch einige in Arbeit und in Planung - ob die allerdings von Makoto handeln werden, kann ich noch nicht versprechen.
Wir werden's sehen!

Vielen Dank, dass du 'Filigran' gelesen und kommentiert hast. ♥

Liebe Grüße
Akie