Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
CraiiN (anonymer Benutzer)
26.09.2015 | 14:55 Uhr
zu Kapitel 6
Ich muss ja zugeben ,dass ich sehr wählerisch bin bei FFs , aber deine hat mir echt gefallen und ich würde mir auf jeden Fall mehr wünschen. :D

Antwort von Corvo Auditore am 27.09.2015 | 00:28:03 Uhr
Es freut mich, dass dir die FF gefällt. Jedoch wird die Fortsetzung dieser wohl noch ein wenig Zeit in Anspruch nehmen. Zumal ich auch an anderen Texten mal weiter arbeiten müsste. Aber es wird weitergehen. Versprochen :)
Gruß: Corvo Auditore
20.08.2014 | 16:32 Uhr
zu Kapitel 2
So, Tach nochmal!
Wie gesagt sorry das es so lange gedauert hat, aber naja, du weißt ja wie das ist...

Also am Anfang muss ich definitiv sagen, diese Geschichte hat was. Sehr originell und spannend. Trotzdem, ich machs diesmal pädagogisch und fang mit dem Negativen an, soll dir ja schließlich auch was nützen.

Rechtschreibung und Grammatik: Da kommt niemand drum rum. In jeder Geschichte hat sich meistens irgendwo ein oder mehrere Fehlerchen eingeschlichen, dass ist bei deiner auch nicht anders. Allerdings muss ich wirklich sagen, dass sich das bei dir wirklich sehr in Grenzen hält (geradezu eine Seltenheit hier) und beim lesen nicht wirklich stört. Der Vollständigkeit halber erwähn ich trotzdem mal ein paar Sachen.

-> Groß- und Kleinschreibung:
"oder seid auf Ewig im Reich des Outsiders verdammt" ----> ewig, ist schließlich kein Substantiv.
"Momente wie diese Spornen an." ----> spornen, ist ein Verb ;)
"Das Imponierte mir" ----> imponieren, is klar ne

->Formulierungen:
"durchzog ich den Wald" ----> vielleicht besser: zog ich durch den Wald
"durch die Annektierung an das Kaiserreich" ----> vielleicht besser: durch die Angliederung an das Kaiserreich. Etwas "an annektieren" kann man nicht, außerdem sprichst du in der nächsten Zeile nochmal von annektieren, so umgehst du gleich eine (wenn auch unauffällige) Wortwiederholung.
"Kinsfield hackte nicht weiter nach" ----> Auf was hackt der denn ein? Du meinst bestimmt "hakte".

-> Logik:
An der Stelle wo dem Spieluhren-Aufseher ins Knie geschossen wird sagst du er kippt nach vorne und kriegt dann das Auge ausgestochen. Ich hatte Probleme mir das vorzustellen, wie soll man das schafft, wenn sein Gesicht doch halb auf dem Boden liegt. Entweder er kippt nach hinten um, oder Kero rammt ihm das Schwert in den Hinterkopf und bemerkt erst bei der Zweiten Insepektion nach der Schlacht, dass er das Auge erwischt hat.

Das sind so ein paar Sachen, gibt sicherlich noch mehr, aber wie gesagt es fällt nicht sonderlich auf. Auch bei der Kommasetzung musst du aufpassen, da mein ich auch ein paar Fehlende gesehen zu haben. (Also eben NICHT gesehen zu haben :D). Allerdings mach ich da selbst auch immer wieder Fehler und bin mir unsicher, deswegen kann ich dir da nicht viel weiterhelfen.
Außerdem hast du eine seltsame Vorliebe für Bindestriche. Du unterbrichst damit oft Worte die man eigentlich zusammenschreibt. (Zum Beispiel: "Aufsehermaske" oder "Nordosten"). Kann man machen, muss man aber nicht, ich persönlich finds schöner wenn man das zusammenschreibt. Desweiteren ganz wichtig, wenn der Bindestrich zwischen Wörtern ist, die man nicht zusammenschreibt, gehören Leerzeichen dazwischen. (siehe Titel!) Das ist zwar nur eine Kleinigkeit, aber immerhin ist das das erste was die Leute sehen, da sollte man es vielleicht doch besser der Übersicht halber so machen. Das gilt übrigens auch für deine andere Geschichte.
Den Titel würde ich vielleicht sowieso nochmal überdenken. Dishonored 2 ist schließlich nur ein vages Gerücht und da die Ankündigung ausblieb, kann es sich dabei auch genausogut um einen Fake handeln. Zudem gibt es ja auch noch das gerücht, dass Arkane Studios jetzt an Prey 2 arbeitet. Vielleicht reicht "Darkness of Tyvia" oder du denkst dir komplett was eignes aus, aber wenn du den richtigen Titel verwendest könnte das zu Missverständnissen führen.

Ich denk mal ansonten wars das. Jetzt also noch ein paar positive Sachen. Das mit der Zeitrechnung find ich klasse, ich kenn mich in der Dishonored-Lore nicht so aus, also geh ich einfach mal davon aus, dass du dir was dabei gedacht hast und passen tut es allemal. Ist der Atmosphäre generell sehr zuträglich. Die ist dir überhaupt sehr gut gelungen, gerade auch die Straßennamen und die Umgebungsbeschreibungen passen wirklich gut.
Die Kampfszenen sind allesamt sehr spannend und nervenzerreibend geschrieben, so muss das sein!
Dein Schreibstil ist sowieso ziemlich gut und auf jeden Fall auch schon besser, als in den ganz ersten Kapiteln, die ich von deiner anderen Geschichte gelesen habe.
Auch sehr "schön" der Schicksalschlag am Ende, war sehr gut geschrieben.

Mach einfach immer weiter so. ;)

Gruß
fraessig

Antwort von Corvo Auditore am 20.08.2014 | 20:08:57 Uhr
Danke für deine Rückmeldung.
Ich bin bei deinen Reviews zuerst immer etwas deprimiert. Aber letztendlich zeigst du nur meine Fehle auf und ich muss dir absolut recht geben.
Zu allen Fehlern: Ich werde mir in naher Zukunft mal etwas Zeit nehmen und die FF korrigieren. Die Kommatafehler liegen mir selbst schwer im Magen. Ich hatte schon immer Probleme mit der Zeichensetzung und das beweist es noch einmal. Ich werde mich hoffentlich noch verbessern.
Zur Logik: Ich ging davon aus, dass ein "er krümmte sich vor Schmerzen auf dem Boden" nicht nötig gewesen wäre, aber scheinbar ja doch. Jedenfalls dachte ich, dass der Aufseher sich einfach auf den Boden etwas rumwältst und deshalb automatisch auf der Seite liegt. Aber vielleicht ändere ich das noch. :)
Die Worttrennung: Das liegt am bösen Office Words :D Wörte wie "Aufsehermaske" oder ähnliches gibt es so nicht. Daher trennte ich diese einfach. Aber du hast recht, es liest sich als ein Wort wirklich besser.
Zum Titel: Ja, ich werde das "II" wegnehmen. Das sich die Gerüchte so langsam in Rauch auflösen (vorallem da weder auf der E3 noch auf der Gamescom eine Ankündigung erfolgte), schwindet meine Hoffnung auf einen Nachfolger leider :/. Dennoch werde ich die Geschichte jetzt weiterschreiben, da sie noch Potenzial birgt :)
Zuletzt: Danke für deine Beurteilung meines Schreibstils. Ich war auch der Meinung, dass meine frühen Kapitel andere FFs noch nicht so ausgereift waren, weswegen ich sie auch von grundauf überarbeitet habe. Es ist mehr als nur beruhigend, dass die Atmosphäre, die Kämpfe und auch nebensächliche Dinge (wie die Zeitrechnung) mir gut gelungen sind.

Noch einmal: Danke, Danke, Danke, Danke für deine ausführliche Rückmeldung :)
Gruß: Corvo Auditore
06.06.2014 | 22:44 Uhr
zu Kapitel 2
Ich freue mich riesig auf den 2. Dishonored-Teil, schön dass du dazu eine Geschichte begonnen hast (die wohlgemerkt wie alle deine Geschichten sehr hochwertig und spannend ist). Eine interessante Idee das erste Kapitel aus der Sicht des Outsiders zu schreiben, bin sehr gespannt wie sich die ganze Story entwickelt.

Florentius

Antwort von Corvo Auditore am 07.06.2014 | 00:03:27 Uhr
Hey, danke für die Review.

Die Erzählerperspektive hat in der tat eine entscheidende Funktion beim Schreiben von Geschichten. Das habe ich jetzt mal auf ne andere Weiße angewendet.
Das Projekt hat jetzt ähnliche Priorität wie mein andere DisHonored FF. Jedoch werden bei der alten erstmal nur Verbesserungen aller alten Kapitel kommen. (Ich habe mir die selber nochmal durchgelesen und bin Teils wirklich enttäuscht und finde so manche Sache von mir sogar lächerlich :D)

Danke für dein Interesse an dieser Geschichte :)