Reviews 1 bis 6 (von 6 insgesamt):
Laugenbrezel (anonymer Benutzer)
02.12.2016 | 16:41 Uhr
zu Kapitel 1
Danke oh großes schwubbel schwätzige schreiberisch für dieses güttlich gute grausedicht
(Ich weiß ich kann das nicht so gut wie du, aber es ist echt klasse!
gyfhj (anonymer Benutzer)
31.08.2015 | 23:35 Uhr
zu Kapitel 1
♡♥♥♡♥♥♡♥♥♥♥♥♡♥♥♡♥♥♡♥♡♡Ford♡♥♡♥♥♡♥♡♡♥♡♥♥♥♡♥♥♡♥♡♡♥♡♡♥♡♥♥
Ich wünschte jemand könnte mir mal ne slash ff für Ford und Arthur schreiben.


Du hast es geschafft! Mein Bruder ist schreiend aus dem Raum gerannt! GLÜCKWUNSCH!!!!!!! Etwas was ich 3 Stunden versucht und nicht hinbekommen habe! DANKE!!!!!!!!!!
Kid of SnowLilly (anonymer Benutzer)
19.10.2014 | 20:47 Uhr
zu Kapitel 1
Ich wurde noch nie als Schwurbelklops bezeichnet o.O
LOL XD

Ich muss zugeben, ich habe nur die Hälfte gelesen.
Die verständliche Hälfte xD

LG,
die Namenlose
22.06.2014 | 01:18 Uhr
zu Kapitel 1
Und ein weiterer Hitchhicker meldet sich zu Wort:
Hallöchen!
Da PAddG zu meinem absoluten Lieblingsbüchern gehört (7 mal durchgelesen, davon einmal auf Englisch, das erste mal mit 11, insgesamt zwei Vorträge darüber gehalten) und ich das Originalgedicht von Prostetnjik auswendig kann (aber immernochnicht wie man seinen Namen schreibt ^^), habe ich mich unheimlich gefreut, als ich durch Zufall auf deine kleine FF stieß!
Höchstwahrscheinlich hast du auch die Fortsetzung von Eoin Colfer gelesen, sonst wäre so eine rosige Zukunft (wie die vorherige Reviewschreiberin schon so perfekt ausdrückt) unmöglich, oder eher unwahrscheinlich ;)
Ich mag deinen Schreibstil sehr, natürlich stark an das Vorbild angelehnt, jedoch mit sehr eigener Note, die das ganze auffrischt.
Auch deine Wortwahl im Gedicht selbst ist genial! Ich hätte es jedoch schöner gefunden, wenn du auf Wörterklau (Gobberwarzen) verzichtet hätest, und es nur aus eigenem Nonsens bestanden hätte, und auch ein echter Reim zwischendrin (wie im Original: Dein Harngedränge ist für mich/ wie Schnatterfleck auf Bienenstich) wäre cool gewesen, das ist aber Meckerei auf hohem Niveau ;)
Mach auf jeden Fall weiter so, du hast definitiv einen guten Geschmack was Bücher angeht ;)
Party on,
bananenparty
12.06.2014 | 00:01 Uhr
zu Kapitel 1
Hey, auch wenn es schon so spät ist, dachte ich, ich müsste dir unbedingt mal ein Review schreiben (unverdienterweise hast du ja noch keins.).
Als ziemlicher Anhalterfan finde ich es überhaupt schon super, dass du dieses Fandom um ein ein fünftel erweitert hast (20% mehr!, überleg dir mal, fast 17% des Fandoms bestehen jetzt aus deinem Beitrag. Sei stolz auf dich:). Man merkt, es ist spät, ich bin unkonzentriert. Was ich eigentlich sagen wollte, ich finde deine Idee super, auch wenn es nach dem leider ziemlich traurigen Ende der Reihe unwahrscheinlich ist, dass Ford und Arthur so eine entspannte Zukunft haben. Außerdem sind sie ja eher nicht so die Familientypen. Trotzdem ist es total witzig, vom Altersverhältnis würde es sogar auch passen, wenn du die tatsächlich im 5. Band erwähnte Tochter von Arthur, nänlich Random, genommen hättest. Und noch witziger wäre es gewesen, wenn statt Ford Zaphod Zwillinge gezeugt hätte, wegen zwei Köpfen und so. Und Ford benennt eines seiner Kinder nach einem Roboter, den er nie hat leiden können? Er muss es wirklich gernhaben. Finde ich aber trotzdem ne gute Anspielung.
Auf einer Schulveranstaltung Vogonengedichte vorzulesen finde ich hingegen schon wieder so witzig, das könnte sich fast Adams ausgedacht haben, möge er auf ewig wissen, wo sein Handtuch ist. Dein Schreibstil nähert sich an manchen Stellen von der Verrücktheit her schon seinem an, auch wenn das Orginal natrlich nie irgendwer erreichen wird. Die armen Teenager, in einer so globalisierten, Verzeihung, kosmetisierten (?) Welt möchte ich dann doch nicht leben, dass ich mir sowas anhören muss. (Ich mag Vogonendichtung, auch deine, hat immer was vom Jabberwocky).
So, ich denke, der Textblock ist ganz annehmlich (nicht). Bitte fühl dich nicht kritisiert, um Mitternacht kann ich nie feststellen, ob ich gerade zu pampig klinge. Falls das noch nicht so durchgekommen ist: Ich liebe deine Geschichte!
Gute Nacht.
13.01.2019 | 12:51 Uhr
zur Geschichte
Mein Review müsste jetzt auch deinem Meisterwerk nacheifern, doch, oh du den Künsten der Vogonen wahrhaft ebenbürtiges Wesen, ich vermag es nicht so schaurigschön und trommelfellgefährdent zu formulieren. Es war mir eine Ehre, diese Poesie zu lesen, ich habe Gänsehaut auf der Zunge und werde umgehend meinen Augenarzt aufsuchen.