Autor: Chahoz
Reviews 1 bis 17 (von 17 insgesamt):
03.03.2015 | 13:08 Uhr
zu Kapitel 8
Hallo Chahoz,

und hier kommt auch schon das nächste Review von mir! Mit dem nächsten wird es dann allerdings, fürchte ich, ein bisschen dauern, da ich voraussichtlich nicht mehr ganz soviel Zeit zum Lesen haben werde. *schäm*

Na ja, jedenfalls ist dir auch diese Geschichte einmal mehr sehr gut gelungen und obwohl oder vielleicht gerade weil wir wieder näher an der Originalhandlung der Serie sind, ist es umso spannender, die Geschehnisse aus Allans Sicht zu erleben, denn da wir ja ihm auf seinem Weg folgen anstatt den Ort des Geschehens zu wechseln, bietet dir das natürlich auch die Möglichkeit, neue Sachen einzubauen. In diesem Zusammenhang hat mir die Stelle mit dem unbekannten Mann sehr gut gefallen, der Allan angesprochen und ihm die wichtige Information mit Sheridan verkauft hat. Zwar musste Allan das Geld für die Armen dafür opfern, aber das war in dieser Situation wohl leider unumgänglich. Trotzdem war es aber wohl die richtige Entscheidung, Robin diese kleine „Nebensächlichkeit“ zu verschweigen, weil das die zerbrechliche Vertrauensbasis wohl sofort wieder gefährlich erschüttert hätte…

Richtig rührend fand ich auch Allans zunehmendes Interesse an Kate und wie es ihn insgeheim etwas stört, dass sie sich so offensichtlich um Robin sorgt, sich aber einredet, dass ihre Besorgnis nur auf Freundschaft beruht. Fragt sich nur, ob er das wirklich glaubt oder es einfach nur glauben WILL. Ich persönlich findet ja, dass sie zu Allan viel besser passen würde als zu Robin, aber ich fürchte, auf den armen Allan wartet da eine herbe Enttäuschung…

Trotzdem habe ich auch diese Geschichte wieder sehr gerne gelesen – großes Lob von mir! *Damun hoch* :D

LG
Lady Gisborne

Antwort von Chahoz am 05.03.2015 | 20:42:25 Uhr
Hey, kein Problem. Dann komm ich mit den Antworten wenigstens hinterher ;)

Hmm, ob das neu entstandene Vertrauen dadurch erschüttert worden wäre, weiß ich nicht. Allan will’s jedenfalls nicht riskieren und somit verschweigt er Robin lieber, wie genau er an diese Information gekommen ist, sowie auch Gisbornes plötzliches Auftauchen im Sherwood. Bei dem unbekannten Mann habe ich übrigens an den mysteriösen Kerl aus der vorletzten Folge gedacht, der dort Archer die Information verkauft hat, wie man in die Burg gelangen kann.

Ob du mit deiner Befürchtung, bezüglich Allan und Kate, richtig liegst, erfährst du in der nächsten Geschichte.

LG, Chahoz
20.06.2014 | 20:49 Uhr
zu Kapitel 8
Hallo nochmal.
Leider schon wieder vorerst auf ein letztes :(

Aha, na da hat Sheridan sich ja mal gewaltig verplappert XD
"Ich werde König!!!"-... iwie is John ja schon ganz schön verzogen und verwöhnt.. achja, das wussten wir ja schon alle^^°
Uh, Gizzy hat aber nen netten Überraschungsauftritt (noch netter wär´s nur noch gewesen, wenn er aus ner riesigen Torte gesprungen wär XDD)
Ach, die liebe Isabella ist ja ganz schön aufopfernd *augen verdreh*
Der Kampf in der Kirche ist auch genial! "Wer Blut vergießt, hier im Hause des Herrn, soll verdammt sein in alle Ewigkeit!" - okay, Waffen weg, Fäuste hoch! :DD

King a Dale!!! Das hätt ich zu gern mal gesehen XD
Ohhhh, der Kerl war das also.... ich dachte mir schon, dass das mit dem alten Kerl noch iwas auf sich haben wird...

Wieder eine sehr tolle Story und ich freu mich schon sehr auf die nächste^^
LG <3

PS: Kennst du so als Robin Hood Fan eig. schon das Jonas Armstrong Forum?? Falls nicht, kannst du dich ja dort registrieren, ist kostenlos und man kann sich super mit anderen RH-Verrückten über die Serie, Charaktere und Schauspieler unterhalten^^

Antwort von Chahoz am 20.06.2014 | 23:55:19 Uhr
Ja, Prinz John ist echt nervig. Aber zum Glück verschwindet er ja jetzt dann :)
Allan als König wäre wirklich interessant.

Ich versuch mich mit der nächsten Story zu beeilen.

LG, Chahoz

P.S. Beim Rumgoogeln bin ich mal flüchtig drauf gestoßen. Wenn du’s so empfiehlst werd ich mal reingucken.
20.06.2014 | 20:12 Uhr
zu Kapitel 7
Hallö, Chahoz.
Tut mir leid, dass das Review erst so spät kommt.... aber: besser spät als nie, oder ;)

Hach, ich liebe die Hetzjagd der Outlaws mit den Beuteln XDDD
Uh, da scheint Allan doch tatsächlich ein wenig von der Eifersucht gepackt zu werden, als Kate Robin so um den Hals fällt....
Mal sehen, was sich da noch alles anbahnen wird....
Allan, Robin und Much wollen alle drei das gleiche Mädchen... da frag sich noch einer, warum Outlaws fast nie Frauen bei sich aufnehmen.. -.-'

na dann hüpf ich mal zum nächsten Kapi.
Bis gleich ;)
LG <3

Antwort von Chahoz am 20.06.2014 | 23:53:51 Uhr
Hallo :)

nö, ist kein Problem.

Stimmt, da ist Allan ein wenig eifersüchtig.
Aber in meiner Version interessiert sich Much nicht so sehr für Kate. Der hat ja seine Eve ... irgendwo. Die werden sich hoffentlich finden, wenn alles vorbei ist.

LG, Chahoz
20.06.2014 | 05:58 Uhr
zu Kapitel 8
Ohhh Finale...

Schon das letzte Kapitel :( Das ist ja wohl die Krönung!
Den ersten Absatz hättest du sicher beliebig verlängern können: "Jetzt?"... "Noch nicht!"... "Jetzt?"... "Noch nicht!"... "Jetzt?"... "Noch nicht!"... "Jetzt?"... "Noch nicht!"... "Jetzt?"... "Noch nicht!"... "Jetzt?"... "Noch nicht!" XD

Ahhh und dann der Moment, in dem Sheridan einbricht. Hach, wie reumütig er alles ausplaudert! Ich liebe diese glänzende Szene :)
Irgendwie überkommt mich jedes Mal ein Frösteln, wenn das Licht plötzlich verschwindet. (wg. Kirchenkälte) und in der OF spuckt Robin so schön verächtlich das 'P' von Prinz John daher.
Und der kleine König Kallewirsch fängt an zu zetern :D Auch Toby Stephens schien sich in seiner Rolle so richtig ausgetobt zu haben.
>„Wo ist meine Krone?“< Armes Prinzchen, hatte selbst seine Mutter Richard immer lieber gemocht als mmmich... ähm, ihn ;D *Daumen nuckel* Ach, das war ein anderer Film, sorry ^^°

Irgendwie fügt Gisborne sich ganz gut ein, in diesen Plan, stiftet zunächst weitere Unruhe.
Jahhh, Gissy! Da geht es dann wieder los, fragt er, was das Land je für ihn getan hat... (kann ich gut verstehen ;p) Fehlt nur noch, dass er alle aufzählt, die sein Leben ruiniert haben, all die Schuldigen... Blahhdiedahh.

>Glaubte Isabella auf ihren Bruder Einfluss ausüben zu können? Oder war dies nur ein weiterer Versuch, sich bei dem herrschenden Prinzen anzubiedern?< Eine Frage, die ich mir auch immer wieder stelle.
XD Und dann dieser Moment, wo scheppernd die Waffen fallen gelassen werden... Immer diese Kirchenraufereien! Als wenn bei Faustkämpfen kein Blut fließt. (Irgendwer muss Robin einmal zu oft Einen auf die Birne gegeben haben, hatte er doch damit angefangen)

Wohhh, Allan und seine politischen Überlegungen stürzen mich gerade in ein Gedankenchaos! Würde man ihn in die heutige Zeit katapultieren, könnte er das Ganze mit einem Schulterzucken hin nehmen, vielleicht ein wenig erstaunt darüber, dass er tatsächlich in ein Wahllokal gehen dürfte, als einfacher Bürger, um zwischen den unterschiedlichen Übeln zu wählen, sich vielleicht wundern, dass es inzwischen die reicheren Leute sind, welche mit den Steuern tricksen, um sich dann den überwältigenden, ablenkenden Technologien zu zu wenden. (Einer dieser Hütchenspieler in den 90-ern, am Brandenburger Tor, kam mir verdammt vertraut vor! Jetzt verkauft der 'Handies' und macht sich Sorgen um eine Frau, die sich mal an Schienen kettet und dann wieder mit einem Schlauchboot versucht, die Wale zu retten ;P )

Ah, der ominöse Fremde! Ich hatte inzwischen diesen Grenzposten da im Kopf ("Höm se wös zu vazölln?") Werde mir den Typen demnächst mal genauer anschauen!

Schade, dass es vorbei ist! Freue mich auf weiteres Futter :D
Liebe Grüße, Tigeraspect

Antwort von Chahoz am 20.06.2014 | 23:52:46 Uhr
XD Nee, ich glaube nicht. Denn spätestens nach dem dritten „Und jetzt“ hätte irgendwer Much den Mund zugehalten.

Treue Leute sind halt schwer zu finden. Vor allem, wenn man so ein weinerlicher, arroganter Depp ist.

Tja, Gissy ... der kommt mir in der Situation immer ein wenig vor wie ein Amokläufer (naja, ist er ja auch eigentlich). Ich bin sicher, Prinz John wird zurück in London, sofort ein Gesetz verabschieden, dass das Tragen von schwarzem Leder verbietet. Denn das hat ihn ja bestimmt so aggressiv gemacht ;)

Ich glaube Isabella war schon ehrlich geschockt, ihren Bruder so sehen zu müssen. Aber da dieser ja nichts mehr von ihr wissen wollte, blieb ihr ja auch nichts anderes übrig, als sich an den Prinzen zu klammern.
Bei einem Faustkampf fließt sicher auch Blut, aber wohl nicht so viel wie wenn man mit dem Schwert zuschlägt.

Den 10. Teil habe ich noch nicht angefangen, aber ich glaube, dass ihr nicht mehr so lang warten müsst, wie beim letzten Mal.

LG, Chahoz
19.06.2014 | 04:25 Uhr
zu Kapitel 7
Hey Chahoz,

Neugierde gegen Schreiblust! Da gönne ich mir doch noch ein kurzes Kapitel :D
> Der Koch war der Nächste, der sich über Allans beherztes Eingreifen echauffierte< Geht ja schon gut los! Da beneide ich Dich wirklich! Ein kurzer Satz und ich habe ein ganzes Autokino im Kopf.
'Echauffieren' ist inzwischen ein Wort, bei dem ich unweigerlich an Much denken muss.
Da hat Allan sicher Gift und Galle geschwitzt! (Moment... da lief gerade etwas total schief, in meinem 'Redewendungspeicher', doch ich lass es mal so stehen. Phrasenschwein ausgetrickst ;D )
Den hat's ja richtig erwischt. Vor allem daran zu merken, dass er ungewöhnlich zurückhaltend ist, wenn man mal von seinem ungestümen Eingreifen in der Taverne absieht. (Taverne? OMG! )
Kann ihn gut verstehen! Sie hat so eine energiegeladene Ausstrahlung.

Boohhh, Robin macht voll den Stress eyyy! Kaum im Camp, schon wieder auf Achse! So schnell kann nicht mal Much den Mund auf kriegen ;P
Doch schnell haben ja alle wieder eine aufregende Aufgabe. (Hm, eigentlich hätte ich damit gerechnet, dass Kate und Allan geschnappt werden?!)
XD "Ergreift sie!" Wie habe ich diesen Satz vermisst! Eigentlich würde ich beim Googlen damit rechnen, dass unter den ersten drei Vorschlägen ein allgemeiner Hinweis zu Robin Hood kommen würde,
doch selbst die Kombination: "Wachen, ergreift sie", hat es nicht geschafft :(
*grins* Armer Sheridan. Eben noch 'Wächter der Krone' und kaum die Seiten gewechselt, in Nottingham gestrandet, mutiert er zum billigen Vaiseybrüllersatz.
Und in seinem Fall rentierte sich der Verrat und Wechsel zu den derzeitigen Machthabern ja auch nicht wirklich. ( oder hast Du etwas anderes geplant?)

Tuck plant unbeeindruckt weiter. Wenn man das überhaupt einen Plan nennen konnte. Ich meine, wenn selbst Little John nicht sofort: "Wir gehen zur Abtei", von sich gibt, ist das ja nicht mal ein halber Plan ;)
Und ZACK, ist der Stressbolzen wieder da, mit einer blendenden 3/4 Idee...
>`Eine Extremsituation`, dachte sich Allan. `Das hat nichts zu bedeuten`.< Man, den Stich habe ich aber gespürt, egal was er sich da einredet!

Nur noch ein Kapitel? Das muss jetzt aber warten! (Lesen für England ;D )
Lieben Gruß, Tigeraspect

Antwort von Chahoz am 20.06.2014 | 23:51:08 Uhr
Hallo,

ja, `echauffieren` ist ein gutes Much-Wort irgendwie.

Allan und Kate haben ja vorhin schon ihre Szenen gehabt. Und ich wollte mit der Geschichte vorankommen. Ich fand den darauffolgenden Streit in der OS sowieso ziemlich unnötig. Ich meine, wenn jemand einem Mitglied der Bande eine Waffe an die Kehle hält, dann sollte es doch klar sein, dass man demjenigen gibt, was er will?

XD Echt? Sowas googelst du? Gib mal noch Sheriff oder Vaisey dazu ein ;)

Wäre mal interessant gewesen, Sheridan und das Original zusammen agieren zu sehen. Könnten die beiden nicht Brüder sein?

LG, Chahoz
11.06.2014 | 23:59 Uhr
zu Kapitel 6
Hello again,

das war schon ein ziemlich guter Plan und Kate gibt einfach alles, damit er auch gelingt, jedenfalls bis Allan die Beherrschung verliert und drauf los plappert. (Much ist ansteckend!!)
Aber ich kann ihn sehr gut verstehen! Dieser Kronenwächter ist schon ein unangenehmer Kerl geworden. (War sicher nicht immer so)

Gott sei Dank reagiert Kate mal wieder so dynamisch und den Beiden gelingt die Flucht.
Würde zu gerne wissen, was sie gedacht hat, als er ihr sagte, dass er sie mag.
Und nun trottet der arme Allan hinterher. Er tut mir richtig leid!

Liebe Grüße, Tigeraspect
11.06.2014 | 23:37 Uhr
zu Kapitel 5
Hey Chahoz,

schon beim Einstieg in dieses Kapitel bekam ich Lust, selbst los zu ziehen. Das ist einfach alles so 'hautnah' beschrieben,
ich fühle förmlich das Gewimmel in der Stadt!
Hmm, wer ist diese geheimnisvolle Gestalt der Allan da über den Weg läuft?? Da er meinte, den zu kennen, bin auch ich ins Grübeln geraten...

XD Die Outlaws haben im 'Trip In' Lokalverbot? Naja, so wohl nicht ganz, hat der Wirt sich eher aus ihren Angelegenheiten heraus gehalten.
Ist ja auch besser, wenn man einen Laden direkt unter der Nase des Sheriffs betreibt.
XD Na und da will selbst Robin zu den Reserven für die Armen greifen, um den Wirt zu überzeugen. Allan sollte sich also nicht grämen,
dasselbe mit dem ominösen Fremden getan zu haben! *grübel grübel*

Allan als Schankbursche, das hat schon was! Würde auch gut zu ihm passen, einen solchen Laden zu führen... in besseren Zeiten.
Wenigstens hat er seinen Humor nicht verloren. Diese kleinen Neckereien gegen Much würden einfach fehlen.

Und jetzt steigt der Plan...
LG, Tigeraspect

Antwort von Chahoz am 12.06.2014 | 19:49:26 Uhr
Hey Tigeraspect,

danke, das hört man gern :)
Der dubiose Kerl ist in meinen Geschichten bis jetzt noch nicht vorgekommen. Die Auflösung woher Allan ihn kennt gibt’s später. Ein OC ist er aber auch nicht ganz, in der Folge „Wofür es sich zu kämpfen lohnt 1“ hat er einen kleinen Auftritt. Auch als Informant.
Hmm, Allan als Wirt wenn die ganzen Querelen vorüber sind ... hätte auch was. Kate wird Bedienung, Much könnte er als Koch anstellen und Little John als Türsteher XD

LG, Chahoz
08.06.2014 | 19:42 Uhr
zu Kapitel 6
Hallo ein weiteres Mal ;D

Hach, armer Allan... Er meint´s ja nur gut, aber ich kann Kate auch ein wenig verstehen....
Naja, immerhin hat der Plan einigermaßen geklappt und sie haben den Schlüssel bekommen.
Also: so weit, so gut..... Hoffe ich mal...

Ich bin schon wieder sehr gespannt wie´s weitergeht und freu mich schon auf das nächste Kapi. :)
LG <3

Antwort von Chahoz am 10.06.2014 | 20:09:55 Uhr
Ja, man kann beide verstehen. Der Plan ist erstmal aufgegangen.
Morgen geht’s dann weiter.

Bis bald ^^

LG, Chahoz
08.06.2014 | 19:36 Uhr
zu Kapitel 5
Oh und es geht ja schon weiter :D
Na das freut einen doch^^

Aha, die Begegnung mit Gizzy lässt Allan also erst einmal besser unerwähnt....
Na hoffen wir einmal, dass er weiß, was er da tut und natürlich, dass der Plan gut geht........

Bin schon sehr gespannt darauf wie´s weitergeht und hüpf gleich mal zum nächsten Kapitel :)
LG <3

Antwort von Chahoz am 10.06.2014 | 20:08:42 Uhr
Allan sieht’s eben als nicht notwendig an. Ist ja auch nix passiert eigentlich. Er denkt sich halt „Kate würde sich aufregen, Much würde bestimmt auch einen Anfall bekommen“. Und so lässt er die Begegnung unter den Tisch fallen, weil er auf das eventuelle Gezanke keine Lust hat.

LG, Chahoz
08.06.2014 | 19:29 Uhr
zu Kapitel 4
und auf ein neues ;)

Okay, dieses Kapitel war einfach großartig!!!!
Ich liebe diese immer größer werdende Spannung!!!!!!
Auch wenn Allan einem Leid tun kann...... und Gizzy auf eine Art und eise auch... :/
Klar, von so vielen Leuten, die man kennt, verraten zu werden, ist sicher kein schönes Gefühl....

Ich bin schon sehr gespannt wie´s weitergeht und ob Allan den anderen Outlaws von seiner kleinen nächtlichen Begegnung erzählen wird... besser wärs vielleicht....

Freue mich wie immer schon sehr auf das nächste Kapi :)
LG <3
08.06.2014 | 18:48 Uhr
zu Kapitel 3
Hallo noch einmal ;D

Ich weiß ganz so viel veränderst du eigentlich an Kates Charakter, aber dennoch mag ich deine Darstellung von ihr lieber als die in der Serie^^

So so, eine Wachsfigur also.... na ein glück, dass Robins Gefühl recht hatte :)
Der Plan den Wachen den Tod vorzuspielen ist genial XDD
Und die Vorstellung daran wie Allan rot wird, als Kate auf seine Schultern klettert ist iwie recht niedlich ^-^

so und uf gehts zum nächsten Chapter *g*
Bis gleich ;)
LG <3

Antwort von Chahoz am 10.06.2014 | 20:07:59 Uhr
Danke. Schön, dass die Kate in meinen Geschichten dich nicht so nervt, wie die in der Serie. Ändert sich vielleicht aber noch ...

Eigentlich hätten sie die zwei Wachen auch einfach erschießen können, aber ich find’s gut, dass Robin und seine Leute nicht immer Gewalt anwenden.

LG, Chahoz
08.06.2014 | 17:32 Uhr
zu Kapitel 2
Hallöchen.

Ich liebe die Aussage von Robin, dass er es doch fühlen würde, wäre der König tot^^
Das beweist wieder einmal seine außergewöhnlich große Treue zu Richard!!

Puh...!! In so ner Gruft schint´s ja ganz schön gruselig zu sein.....
Ich würd nicht gern mit da runter (.... am Ende wird man noch von Zombies oder sonstigem angegriffen..... ._. )

Uh, und jz auch noch so ein spannendes Ende!!!
Na da hüpf ich doch gleich mal zu Kapi nummer 3 :DD

Bis denne ;)
LG <3

Antwort von Chahoz am 10.06.2014 | 20:07:04 Uhr
Hey
schön, dass du auch wieder dabei bist :)

Ich würde auch nicht gern mit in die Gruft gehen, aber anders können die Outlaws Richards Tod halt nicht widerlegen.

LG, Chahoz
08.06.2014 | 17:20 Uhr
zu Kapitel 1
Hallöchen^^

Schön, eine neue Story von dir lesen zu können :)

Hach, ich liebe die Szene mit Much und Robins Training und Allan mit seiner kleinen Schale XDD
Mir gefällt es zu lesen, wie Allan sich wieder in die Gruppe einfügen konnte ^-^
Uh, aber was mir nicht gefällt ist, diese Neuigkeiten zu lesen....
Der König ist tot????? O.O
Hm, naja, ob das mal so richtig ist?? ;D

Werde gleich mal zum nächsten Kapi. springen.
Bis gleich ;)
LG <3
07.06.2014 | 13:51 Uhr
zu Kapitel 4
Ach, da bleibe ich doch gleich am Ball!

Dieses Kapitel ist ja wirklich noch unheimlicher als das vorherige! Wer ist denn da der ruhelose Geist? Der schlaflose Allan (auch wenn das nicht am, in der Höhle hallenden, vertrauten Schnarchen und Schmatzen lag)
oder der durch den Wald geisternde Gis oder giserne Geist? :D
Da ist jemand ja mal wieder so richtig schlecht gelaunt! So kenne und liebe ich ihn.

> Er musste Guy aus dem Wald vertreiben – wer wusste schon, was dieser sonst alles anstellen würde. < XD Kopfkinoalarm!!!
Ein kleiner Waldbrand wäre wohl noch das harmloseste. Außerdem könnte der 'Gutste' sich verirren und sein Antlitz auf Milchpackungen kleine Kinder erschrecken, sollte jemand auf die Idee kommen, ihn als vermisst zu melden. Aber Papa Vaisey ist ja nicht mehr da... (Aber sein Zahn müsste da doch irgendwo liegen?!)

Ganzschön mutig von Allan, sich dem Wüterich allein zu stellen, kein Wunder, dass er Herzrasen bekommen hat! Das hätte böse ins Auge gehen können.
Ich war echt erleichtert, als der tobende Streuner weiter zog. (Und das Ganze erklärt auch, weshalb er so abgerissen aussieht, als er bei Isabella auftaucht!)

Das hatte was, wie der schlaflose Allan 'Haus und Hof und Weib' verteidigt, versucht sogar beruhigend auf den tauben Tollwütigen ein zu wirken. Ein tolles Kapitel!
Kann gut nachvollziehen, dass Guy sich an allen Rächen will, die ihn in diese mittellose Lage gebracht haben (eben die gisbornesche Sichtweise).

Freue mich auf die Fortsetzung :D
Schöne Pfingstage wünscht Dir
Tigeraspect

Antwort von Chahoz am 08.06.2014 | 19:32:40 Uhr
Ich dachte mir, da Guy Robin ja als seinen Erzfeind Nr. 1 ansieht, setzt er vielleicht erstmal alles daran, sich an diesem zu rächen. Und dazu stürmt er in seiner blinden Wut eben in den Wald. Doch letztendlich kommt er zu der Einsicht, dass er so auf keinen grünen Zweig kommt und die Sache anders angehen muss – vielleicht sogar durch Allans gutes Zureden :D
Und somit zieht er wieder ab.

LG, Chahoz
07.06.2014 | 13:08 Uhr
zu Kapitel 3
Hallo Chahoz,

das war wirklich eine gute Eingebung von Kate! Während die anderen in Ehrfurcht und Resignation erstarrten, hielt sie dem 'Leichnam' mal einfach die Kerze ans Wachsohr. :D
Da muss man erst mal drauf kommen. Nur zu Schade, dass es dem Prinzen gelang, dass Kunstwerk dann doch zu Suppe zu verarbeiten.

Immer wieder herrlich, diese gruselige Gestalt, welche die Wächter in die Flucht jagt. Klar, dass Allan sich gleich freiwillig meldete, nachdem Kate voran preschte :)
Allans Gedanken zu der Grabschändung gingen mir bei dieser Folge auch immer wieder durch den Kopf (und überlegte stundenlang, ob sie die Teile wieder zurück gebracht haben >.< )
Schon makaber, den Schädel und die Hand eines Reichen zu nehmen, um die Armen (Soldaten) zu erschrecken ;P
XD Kann mir zu gut vorstellen, wie Much geguckt hat, als er die Mitbringsel entdeckte!

Was die wohl mit der Wachsfigur gemacht hätten, wäre sie noch intakt gewesen... Als Wachposten vor's Camp gestellt? ;D
Jetzt könnten sie ja den Schädel benutzen, um unliebsame Besucher zu vertreiben... obwohl... Little John würde sicher nur wieder Schiss kriegen :)

Dieser spannende und etwas gruselige Teil ist Dir echt gelungen!
Liebe Grüße, Tigeraspect

Antwort von Chahoz am 08.06.2014 | 19:31:49 Uhr
Hallo Tigeraspect,

ja, dumm ist Kate nicht.
Ich würd sagen, dass sie die Teile wieder seinem Besitzer zurückgebracht haben. Totenköpfe als Dekomaterial verwenden, das macht denke ich nur Vaisey.
Das mit der Wachsfigur kann ich mir hingegen vorstellen. Und jeder, der an ihr vorbei geht, muss sich verbeugen XD

LG, Chahoz
06.06.2014 | 08:52 Uhr
zu Kapitel 2
Hey Chahoz,

Also in Deiner Fassung besteigt Allan mit der unverwüstlichen Kate und Robin die Gruft...
Kein ängstliches Händchenhalten? Neee, das hätte auch nicht gepasst.
Hoffe mal für Allan, der diese coole Frau offensichtlich in sein Spielerherz geschlossen hat, dass er in einem 'Sargversteckspiel' an ihrer Seite sein wird :D

Was mag sich unter dem Tuch verbergen ;P
LG, Tigeraspect
02.06.2014 | 06:10 Uhr
zu Kapitel 1
Yippie ya yeah Chahoz :D

Auch wenn ich diese Folge, wie einer Sucht folgend, erst vor kurzem 'live' im TV sehen musste, (hatte ich mir damals diese 3. Staffel als Erste besorgt, während auf SuperRTL noch die erste dümpelte und ich im 'Netz' nicht weiterkam, also kenne ich eigentlich nur die OF sehr genau) um mal wieder fest zu stellen, dass echt viel von dem originellen, originalem Charme der 'Inselaffen' mit der Synchronisation verloren geht ("I'm not being funny, but...") so war ich hier sofort wieder in Deiner Variante. Und voll in der Szene. *-*
Schon Allans Überlegungen bezüglich Kate... Was für ein Traum von: Alles wird gut ;p (Wurde das eigentlich je in dieser Serie gesagt? Ist wohl eher dieses andere Land in dessen Serien und Filmen dieser Satz-
neben:"Geht's dir gut? Soll ich ein Glas Wasser holen?"- ständig geschauspielt wird)

Muss schon sagen, Da hast du wirklich einen tollen Moment gewählt, Allan erneut die Seiten wechseln zu lassen! Das sieht er ja auch kurz genau so.
Doch dass er sich wieder gefangen hat erkennt man schon daran, dass er die Anderen daran erinnert auch nieder zu knien. (Springen die eigentlich alle gemeinsam wieder auf? ...Sorry, aber die Freude über Deine neue Geschichte lässt mich leicht albern werden. *hüpf*)

Schön, dass Du wieder da bist!
Liebe Grüße, Tigeraspect

Antwort von Chahoz am 02.06.2014 | 20:53:41 Uhr
Hey Tigeraspect,

stimmt, die Folge lief neulich. Über die Synchro kann ich mich jetzt nicht beschweren, ich hab’s bis jetzt nur auf deutsch gesehen. Vielleicht sollt ich mir die Serie auch mal auf englisch anschauen ...

Ja, der Moment ist unglücklich gewählt. Aber auch wenn Robin damals nicht in Gisbornes Falle getappt wäre, wäre er wohl geflüchtet. Und es besteht ja Hoffnung, vielleicht ist der König ja gar nicht tot.

>Springen die eigentlich alle gemeinsam wieder auf?< Nee, nich gemeinsam. John is ja schwerer als die anderen ;D

LG, Chahoz