Autor: McDevil
Reviews 1 bis 25 (von 33 insgesamt):
15.09.2014 | 10:19 Uhr
zu Kapitel 14
Moin moin,

ich habe mich, wie du schon richtig vorhergesagt hast, königlich gefreut und über die Deko gelacht wie eine alte Hexe ;-))) Ahhhhh, dieses Wandbild - das will ich auch im Wohnzimmer haben (mein Holder wird mich rausschmeißen und im Schock das ganze Zimmer in schwarz streichen ;-)

Was mir noch gut gefällt, ist deine ehrliche Einleitung. Aber letztendlich ist das nicht mehr so wichtig, wenn dann so ein Superkapitel wie in diesem Fall folgt. Dann verzeiht sogar meine Majestät das lange Warten.

Was soll ich großartig zu den Protagonisten sagen? Punktlandung, wie von dir gewohnt! Ich konnte Cals Gesicht richtig vor mir sehen, als er das Büro betreten hatte - hahahaha. Meine Güte, Ria kriegt es ja voll von ihm ab, denn das ist wahrlich kein Kompliment! Seine Rosaallergie kann ich sehr gut verstehen, denn ich kriege da auch Pickel - selbst als ich noch eine Prinzessin war - pink, never ever.

Hätte mich übrigens auch gewundert, wenn Lightman bei den Mätzchen ihr nicht mindestens einmal während des Gespräches mit Entlassung gedroht hätte. Dann wäre ich sicher, dass mit ihm etwas nicht in Ordnung ist. Klasse auch der Seitenhieb auf die Massen von "mittelklassigen Serien". Dass sie den entscheidenden Hinweis nicht auf Anhieb findet, spricht wohl für die Qualität unserer Lieblingsserie!?! Oder besser noch - deiner Story.

Schön, wie Eli die Vor- und Nachteile seiner Philosophie zusammenfasst - er kriegt kein Magengeschwür, aber auch keinen Freund und hat einen Lebenspragmatismus, der mir ausgesprochen sympathisch ist. Klasse gezeichnet, der Kellner, wieder ein schöner Lacher für mich. Du hast es drauf! Und der gute Loker sammelt grade mindestens 100 Sympathiepunkte mit seiner Einstellung zu Frauen. Sehr treffend in meinen Augen, so schätze ich ihn auch ein. Schade, dass er so ein Softienerd ist, sonst könnte ich glatt für ihn schwärmen, aber wie du weißt, sind mir echte Kerle à la Lightman lieber....

Ich bin begeistert, wie du Louises Selbsteinschätzung in nur einem Satz zusammenfasst. Gil müssten eigentlich bei der Kaffeebemerkung die Ohren klingeln ;-))) Wenn der Sportler nicht lügt, dann müsste ihm ja jemand etwas auf alltägliche Weise "eingeflößt" haben, bedeutet im Essen oder Getränk. Bin richtig gespannt, ob ich auf dem richtigen Dampfer bin!

Elis Fazit aus dem Museumsbesuch deckt sich mit meinem. Ich bin richtig gespannt, was auf dem Überwachungsvideo zu sehen ist. Da stehe ich momentan noch auf dem Schlauch, was da passiert ist. Auf jeden Fall bleibt es bei meinem Tipp, dass diese Direktorin so eine Art "Verona Feldbusch" ist, die sich ganz verstrahlt anstellt und in Wirklichkeit richtig clever und gerissen ist. Ganz falsch???

Hat jemand dem kleinen Footballer etwas in seinen Frühstückskaffe getan? So interpretiere ich die Kellnerszene...hihihi, den gelangweiltesten (heißt es nicht "gelangweilsten"? Aber ich bin auch nicht sicher.) Kellner in ganz D.C.!!! Hammer.

Ich habe bei Wiki nachgelesen: " In reiner Form tritt es als weißes, geruchloses, kristallines Pulver mit bitterem Geschmack auf." Ideal, um es in einen ohnehin starken Kaffee einzurühren, ohne dass es das Opfer merkt. Meine Güte, bist du gut und das meine als richtig fettes Kompliment!!!! Ich bin wieder mal richtig beeindruckt. So ganz falsch lag ich mit meiner Vermutung auch nicht, aber auf Coffein in Reinform wäre ich spontan nicht gekommen. Ich sage doch, dass ich von dir noch eine Menge lernen kann, was die Entwicklung raffinierten Storylines anbelangt.

Und dann dein Spruch am Ende....Brüller!!!! Ich habe mich selten bei einem Kapitel so gut amüsiert, aber gleichzeitig so viele Infos bekommen, wie in diesem. Ich sage abschließend einfach nur: Wehe, du lässt uns wieder so lange mit der Fortsetzung hängen, dann bin ich garantiert vor Spannung geplatzt.

LG kwieen64
muffin 1997 (anonymer Benutzer)
28.08.2014 | 10:26 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo :) ,

hat etwas gedauert,aber ich gebe jetzt auch mal meinen Senf dazu ^^ .
(der hoffentlich noch erwünscht ist ;) )

Oh Gott! Das Wort zertreut beschreibt die Direktorin perfekt.
Das ist ja scheußlich.
Also, den ganzen Tag könnte ich mir das nicht anhören.
Und der Name:Mrs. Brandon-Fitzsimmons!
Du glaubst nicht wie gefährlich meine Mundwinkel gezuckt haben,als
ich den Namen zum ersten Mal gelesen habe.
Wie bist du denn auf den gekommen :D ?
Ich bin gespannt was mit diesem Fall noch alles auf uns zugerudert kommt ^^ !

"„Nein, man. Ich sagte doch schon, wir sind alle cool miteinander. N Team halt.“
„Ich mein, als Guard gehören Sie ja nicht gerade zu den Größeren-“
Ein anzügliches Grinsen schlich sich auf Declans Gesicht. „Ich kann Ihnen, was Größe angeht, gerne das Gegenteil beweisen.“
Im Labor rollten Louise und Gillian synchron die Augen, Cal lag ein semi-dreckiges Grinsen auf den Lippen."

Wunderbare Stelle :D! *grins*
Sorry,musste einfach gesagt werden ^^
Aber auch der weitere Verlauf ist echt einfach nur köstlich amüsant!

Das Ende ist ja auch die Krönung!
Lousie ist unglaublich und Torres hat es wirklich nicht leicht mit ihr.
Das Cal das unglaublich amüsant findet,kann ich mir vorstellen!
Ich meine, seine zwei Schüler und Naturtalente bitchen sich an!
Für ihn bestimmt eine Intressante Darstellung, die er mit Popcorn genießen wird.

schreib fix weiter :))

glg muffin 1997
06.08.2014 | 11:19 Uhr
zu Kapitel 13
Moin,

komme grade vom Zahnklempner und sehe, du hast ein neues Kapitel eingestellt. Das muss ich natürlich gleich mal lesen und meinen Kommentar dazu abgeben.

Alter, die nervt ja, diese Museumsdirektorin und ich kann mir die Gesichter der beiden zu diesem Auftritt super vorstellen, haha. Unser Eli, wie er leibt und lebt! Wie gut, dass wenigsten Ria etwas mehr diplomatisches Gespür für den Umgang mit zahlenden Kunden hat.... Ria hat aber so gar kein Faible für moderne Kunst, oder? Toll, das mit den Kindergärten! Ich persönlich stehe drauf, aber kann gut nachvollziehen, dass es den meisten anderen Leuten eher wie ihr geht. Und es stimmt ja auch oft, dass der Eindruck entsteht, jemand hätte Farbe auch eine Leinwand gekippt und sich drin gewälzt ;-)

Wie war das mit dem Clown gefrühstückt? Oder Loker hatte noch ein paar Happy Pills vom Abend zuvor übrig, aber immerhin er ist ein amüsanter Gesprächsapartner (obwohl das vielleicht die Direktorin nicht so sieht - die hat eben den falschen Humor!). Das ganze Kapitel wirkt bis jetzt wie eine hervorragende Komödie...ich bin begeistert. Überwachungskameras???? Richtig, die Dinger, die hier alles festhalten, was passiert! Die Tussi ist wirklich nicht von dieser Welt. Sind sie ganz sicher, dass diese Frau wirklich so plemplem ist, wie sie vorgibt zu sein? Mir scheint das zu aufgesetzt und übertrieben. Am Ende steckt sie selbst dahinter!

Wie meinst du denn das "Freundlich wie stets..." bei Cal???? In meinen Ohren klingt das sehr nach Ironie oder habe ich etwas an denselben und du meinst das allen Ernstes? Gut, sein nächster Satz beruhigt mich schon wieder etwas, er ist es wirklich und nicht ein schlechter Klon von ihm :-) „Ich kann Ihnen, was Größe angeht, gerne das Gegenteil beweisen.“ Ein typisch post-pubertärer Jungmännersatz, was die beiden Weiber auch gleich entsprechend "honorieren" und Louise sogar angemessen kommentiert. Super pariert. Aber wenn Declan sonst die Wahrheit gesagt hat, ist seine Protzerei verzeihlich.

Ohhhh, Auftritt Torres! Aber ihr Umgangston ihrem Chef gegenüber lässt auch zu wünschen übrig...immerhin bezahlt er sie. Und gleich Ring frei zur ersten Runde...das verspricht ein interessanter Kampf zu werden! Wie gut, dass Louise wenigstens ihre Gedanken nicht lesen kann, sonst hätte sie sie gleich mit einer rechten Geraden niedergestreckt. Ich würde mal sagen, die geht auf jeden Fall an Louise und Ria scheint mir sogar ein bisschen angeknockt. Nicht gut für sie gelaufen.

Aber der Schluss toppt nochmal alles! Und dass Torres sie nicht durchschaut, wie übrigens ja bis jetzt alle in dem Laden, das verspricht noch eine Menge interessanter Kapitel und viele Überraschungen, richtig?

Rundum perfekt geschriebenes, sehr unterhaltsames, witziges und zudem spannendes Kapitel, das mich ungeduldig auf das nächste warten lässt.

LG kwieen64
muffin 1997 (anonymer Benutzer)
01.08.2014 | 15:37 Uhr
zu Kapitel 12
Hi :)

ein gelungenes Kapitel.
Es ist mir quasi wie ein Film durch den Kopf gerast.
Detailierte Beschreibungen lassen alles unglaublich lebendig werden.
Bin noch total durch den Wind und hoffe das du dich mit dem kurzen,
knackigen Review zufrieden gibts ;)) .

glg muffin 1997
23.07.2014 | 09:29 Uhr
zu Kapitel 12
Guten Morgen liebe Teuflische,

wie schön, gleich am frühen Morgen zu entdecken, dass du wieder ein neues Kapitel deiner genialen Story online gestellt hast. Dann will ich mal:

Was soll ich sagen - ich gehe grade neben Gil und Louise durch das Stadion und beobachte das Basketballtraining. Das war richtig viel Recherchearbeit, wenn man sich in diesem Sport nicht auskennt, hat sich aber 100%ig gelohnt. Perfekt! Ob der Trainer morgen Abend schon etwas vor hat? Der wäre nach deiner Beschreibung genau meine Kragenweite. Wenn nicht, würde ich gerne eine Recherchelektion bei einem schönen Abendessen mit ihm einlegen ;-)))

Klischees sind nicht umsonst entstanden, meist ist daran ein ganz dicker wahrer Kern, so auch in diesem und vielen anderen Fällen. Eine Mimose, unsere Louise??? Sie sollte sich an Gillians Art gewöhnen...aber wenn das sie schon trifft, wie wird das dann erst mit Eli und seinem Wahrheitstick?

Declan entspricht nicht nur optisch allen Vorurteilen von solchen Sportlern, sondern auch in seiner Ausdrucksweise und seinem Gebaren. Du hast ein richtig lebendes Klischee auf zwei Beinen erschaffen. Sehr gut gelungen.

Und deine Nachforschung zum Thema Doping und die dazu verwendeten Substanzen - ich ziehe den Hut vor so viel akribischer Recherche. Frau Dr. Prescott hat nicht gerade eine hohe Meinung von den "Jungs", jedenfalls nicht, was den Intellekt angeht, oder? Liegt vermutlich an ihrer langjährigen Erfahrung mit diesem Menschenschlag.

Wenn es so schwer ist, die Substanz unwissentlich einzunehmen, sollen wir dann als Leser daraus schließen, dass Declan uns etwas vormacht? Ich bin nicht sicher, dass jemand ihn nicht doch überlisten kann, wenn er wirklich so einfach strukturiert ist. Am besten würde sich die Frau Dr. selbst auskennen und wäre in der Lage, ihm etwas unbemerkt mit anderen Medikamenten zu verabreichen. Aber das war wieder nur spontan laut von mir gedacht.

Mir ging es bei dem Satz wie Gillian, ich habe auch die Augen verdreht ;-))) Wie gemein von ihr! Wer fragt so einen Muskelprotz schon nach der Größe seines Dingelings???? Wo wir doch wissen, dass durch Doping mit solchen Substanzen alles in dieser Beziehung leidet oder gar abgetötet wird! Ich kriege fast Mitleid mit dem armen Kerl - aber nur fast.

Wenn Louise das sagt, bin ich geneigt, Declan auch zu glauben. Also muss es eine/n Bösewicht/in in seinem Umfeld geben, die ihm das Zeug irgendwie reinschmuggelt. Bin sehr gespannt, wie nahe ich mit meiner ersten Vermutung dran war.

Toll geschrieben und sehr kompetent entwickelt bis hierher. Werden wir im nächsten Kapitel wieder auf die "alten offen Fragen" zurück kommen und auch den neuen näher?

LG kwieen64
muffin 1997 (anonymer Benutzer)
19.07.2014 | 19:50 Uhr
zu Kapitel 11
„Ich vermute, twittern darf ich’s dann also auch nicht, hm?“

Bester Satz :D !
Ob sie sich an Gillians Anweisung hält?
Oder wird durch einen einzigen Mausklick bald die
ganze Welt von ihrem Fall erfahren?
Ob Cal sie dann sofort feuern würde?
Ich denke ja, deshalb hoffe ich,dass sie sich zusammen
nimmt.

Rias Sicht auf Louise hast du gut geschildert, genauso wie Elis
Meinung zu der Sache (bin ganz seiner Meinung).

Armer Oliver! Mann hat es echt nicht immer leicht mit Louise,
aber ich kann auch verstehen warum er sie mag.
Ich frag mich ob zwischen den beiden je etwas laufen könnte? o.0?

Den Antworten auf deine Abschlussfragen entgegenfiebert,
wünsche ich dir noch einen schönen Abend und sag dann mal:
bis zum nächsten Review ;)

lg muffin 1997
16.07.2014 | 18:47 Uhr
zu Kapitel 11
Hallo fleißige, gewissenhafte Teuflische,

ja, da hat Eli schon recht. Wenn Torres erst mal jemanden gefressen hat, dann ist es schwer, sie vom Gegenteil zu überzeugen. Und er durchschaut die Dinge wie so oft, sehr klar. Toll, wie du den Gong zur ersten Runde schlägst!

Ach nee, Olli! Der wollte doch nie nicht mehr mit ihr reden...manche Männer sind solche Waschlappen. Gut, das sind eine Menge guter Gründe, warum er sich entschuldigen müsste. Ich hoffe, das sieht er ein! Aber schön, wie er reagiert, das macht ihn mir schon wieder sehr sympathisch. Er ist doch nicht so ein Töffel, wie ich anfangs dachte.

Sag' mal, kann es sein, dass unsere liebe Louise ein bisschen auch das Alter ego der Autorin ist, so wie mir das bei Diane Yates nachgesagt wird? Ich weiß nicht...es ist nur so ein Gefühl und das wird mit jedem Kapitel stärker.

Ah Doping also! Ein sehr komplexes und heikles Thema, sowohl im medizinischen, als auch im Sportmanagement-Bereich. Ich verstehe das mit der Rechereche. Ich bin aber nicht sicher, dass Louise sich wirklich an die Ansage von Foster hält, so wie ich sie bis jetzt kennen gelernt habe. Es gibt noch eine andere Möglichkeit, nämlich dass nicht SIE das twittert, sondern vielleicht der arme Olli den Buhmann geben muss, um sie wieder mild zu stimmen. Meine erste Idee.

Ein spannendes und detailverliebtes Kapitel. Wirklich überaus gelungen!

LG kwieen64
muffin 1997 (anonymer Benutzer)
12.07.2014 | 15:14 Uhr
zu Kapitel 10
Hi :) ,

ohje es fängt gleich mit einem "Hangover"-Erlebnis an. Drogen,Party und keine Erinnerungen.
Das ist muss echt unschön sein und dann noch schnell zur Arbeit.
Bewunderdswert.

Rias Verhalten finde ich eigenartig. Ich schätzte sie, was ihren Talent angeht, als wenig Konkurrenzlustig ein.
Das Louise versucht hat freundlich zu bleiben finde ich gut, obwohl ich von ihr eine zickige Reaktion erwartet hätte.
Louise steckt halt voller Überraschungen ^^.
Das sie am Ende unhöflicher wurde fand ich gut gemacht. Schließlich ließ es Ria darauf ankommen.
Das Ria dann eingeschnappt reagiert überrascht mich. Merkt sie nicht, dass sie selbst Schuld ist, dass Louise
sie letztenendes unhöflich behandelt hat?

*grummel grummel*

bin gespannt wie es weitergeht....
lg muffin 1997
10.07.2014 | 18:26 Uhr
zu Kapitel 10
Hi du,

zuerst einmal habe ich deinen Link zu "Chillen" angeklickt - toller Song! So konnte ich danach den Anfang des Kapitels gleich zuordnen, war sehr praktisch. Meine Güte, das muss ja eine richtig wilde Party gewesen sein, so wie du diesen Morgen beschreibst. ich sehe wieder diese Siffbude richtig vor mir. Meine Güte, die hat ja Freunde...

Louise führt ja zwei komplett gegensätzliche Leben, richtig? Eine dramaturgisch sehr interessante Idee, die ungemeine Möglichkeiten birgt. Ich bin beeindruckt. Ob Eli ihr schon wieder in die Augen kann, bin ich mir nicht so sicher...

Die macht Cal nicht nur am Pokertisch Konkurrenz. Wenn die beiden ihren Lebenswandel nach dem Motto "Wer früher stirbt, ist länger tot (!!!!!)" gestalten, bin ich sehr gespannt, wer zuerst durchs Ziel geht und den Hauptgewinn, einen Luxussarg mit allen Schikanen samt Beerdigung nach Wunsch, abräumt. Ok. Abramakabra!!!

Nach der Ansage, würde ich mir an Louise' Stelle im nächsten Baumarkt einen Eimer Neonpink kaufen und sofort anfangen ;-) Alleine schon, um ihn zu provozieren.

Die nimmt Ria ganz locker den Wind aus den Segeln und schafft sie. Ich glaube nicht, dass Torres scharf auf diese Konkurrenz, was das Thema "Naturtalent" angeht, ist und schnell merkt, dass die sie in den Sack haut. Stark, die nächsten Abschnitte bestätigt gleich meine Einschätzung. Der beste Spruch ist "„Dann muss deine Zeit ja ziemlich bald vorbei sein, hm?“

Stark, die läuft ja in der Direktheit glatt Eli den Rang auch noch ab. Ihre Sprüche und die Art, wie sie die Themen klipp und klar auf den Tisch packt (ich meine natürlich die, die sich die geneigte Autorin aus den Hirnwindungen leiert...) sind einfach Bombe. Daran wird auch Ria zu knabbern haben. Ich sehe schon dunkle Wolken am Horizent des Lightman-Himmels aufziehen. Gillian wird begeistert sein!

Ich bin sehr gespannt, was Torres ausheckt, denn so hat sie vermutlich noch nie jemand behandelt.

Ein wunderbares Kapitel, ganz nach meinem Geschmack und macht Appetit auf das nächste, in dem Louise entweder ihr Büro pink streicht oder auf Loker trifft. Beides animiert mich, ungeduldig meine Alerts im Auge zu behalten.

ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Hat es etwas zu bedeuten, wenn meine Gesichtsfarbe sich ins Grünliche verändert? Neid ist mir normalerweise völlig fremd, aber bei solchen Geschichten, kommt er manchmal doch ein bisschen durch. So von ganz tief drinnen. Verstehst du?

LG kwieen64
muffin 1997 (anonymer Benutzer)
09.07.2014 | 16:39 Uhr
zu Kapitel 9
Hi :)

jemand kann einmal Cal etwas zurück schleudern?
Wow wow! Lousi ist eine durch und durch intressante Frau.
Ich mag sie wirklich :), obwohl mir ihre Motive nach denen
sie handelt nicht immer ganz klar ist. Was verspricht sie sich
von ihrem Verhalten?

Und der Arme Kerl! Sie nutzt es voll aus das er Frauen nicht
weinen sehen kann.
Da bekommt man ja richtig Mitleid!
Vor allem sind ihr seine Gefühle ja egal, hauptsache
sie hat ihre Drama-Show abgezogen und bekommt ihre
Win Win Situation...
Das ist so unfreundlich o.o .

Wie die neue Mitarbeiterin sich wohl auf das Arbeitsklima der
Firma auswirken wird?
Mal sehen :D ...

Schreibe schnell weiter

lg muffin 1997
muffin 1997 (anonymer Benutzer)
09.07.2014 | 16:20 Uhr
zu Kapitel 8
Hallo :)

schönes Kapitel!
Dein Schreibstyl ist einfach klasse und super angenehm zu lesen.
Den Ton der Charaktere kannst du gut rüberbringen.
Kurz gesagt, würdest du ein Buch schreiben, ich würds kaufen :D !

Mal sehn wie es weitergeht...

lg von der gespannten muffin 1997
08.07.2014 | 22:32 Uhr
zu Kapitel 8
schon wieder ich hehe
Kann Alexej n Schnurrbart haben? hab schon einige irre Russen getroffen aber Alexej mag ich:D hab ich beschlossen.
Rachel ist also wieder da. Lol das Gespräch:D haha. So ein unauffäliges:D beste Gespräche.
War klar dass sie es noch animmt:D auch wenn die liebe L. immer noch skeptisch ist.

Ich lese & schreibe dir morgen weiter weil ich grad zu müde bin :* hoffentlich kann ich schlafen weil hier in meinem kakdorf diese dummen bauerntrottel Feuerwerke abfeuern. Was zur Hölle es ist ein Fussballspiel. Spiel. 22 erwachsene Männer in Pyjamas rennen einem Ball hinterher? Meine Nachbarn halten es für Silvestern und schießen Feuerwerk. Manche Menschen wollen schlafen verdammt nochmal.

Naja genug aggro B. :D
Love u ♥
08.07.2014 | 22:16 Uhr
zu Kapitel 7
hii
Also so Deppen die nicht fahren können, können einem den Tag echt noch schlimmer machen >.< dat kenn ich zu gut.
Aber die kommt eeeeh wieder hhaha.
loool das kartenspiel:D haha ablenkung bei der Arbeit. Hmm plötzlich ist alles voll spannend.
8 Jahre jünger :ooo oh ma gosh. Ich steh ja so gaar net auf jünger hab eher so ein ältere Typen Tick aber kein Wunder dass er L. nicht vorstellen will. Bei kirchlichem Hintergrund sie ist ja net so wirklich religiös tippe ich mal lol haha. Aber finde das Alter bei nem jüngerem Typen wichtig. hm hm. Ist aber nur meine Meinung:D

Bin sehr sehr stolz auf dich:DD ♥♥ alle Gegenstände haha beste bist du!
Jutes Chap bis gleich
B: ♥
08.07.2014 | 20:55 Uhr
zu Kapitel 6
Hallohohohoh

Loker mach dich mal locker diggah. YO. Nein quatsch aber wie er abgeht:D nur weil seine Fantasie mit ihm durchgeht. Aber ja Typen stehen auf sowas. lol.
Aber wie dann selbst Ria zögert:D könnte mir Gillian auch nicht mit ner Frau in einer festen Beziehung vorstellen. Aber das liegt wohl auch daran, dass ich mal hardcore Cal&Gil shipper war. Wir beide sind so abgegangen:D voll krank haha. hach ja good old times.
Fands voll gut von Cal, dass er mal so ne Rede gehalten hat. Ich mein ist ja schon eh bissl hochnässig die liebe L. :p
go caliboy.

hab noch n paar reviews zu tippen und chaps zu lesen bad gurl hat mir keine benachrichtigungen geschickt :p ne awas schon ok.
But love love
B. ♥
08.07.2014 | 19:46 Uhr
zu Kapitel 9
Hi Teuflische,

schon wieder ein neues Kapitel - ich bin begeistert! So schnell geht das bei mir nicht.

Und der erste Spruch ist schon wieder typisch "Cal in Hochform!" Große Klasse, aber das kontert Louise doch ganz locker, oder? Ich mag sie mit jedem Kapitel mehr. Schlagfertige Frauen, genau mein Fall.

Das war klar, dass das ein Schlagabtausch zweier ebenbürdiger Gegner wird! Jetzt fehlt nur noch Gillian als Ringrichterin... Der Kater, was habe ich gelacht und das wieder genau der Richtige. Wobei man ihm zugute halten muss, er taucht selbst im desolatesten Zustand zur Arbeit auf. Also dann kann er das auch von seinen Angestellten erwarten.

Wenn Gil schlecht gelaunt ist, geht auch besser jeder in Deckung! Und sie hasst den Papierkram mindestens genau so wie Cal - nur dass ihre Vernunft siegt und sie es dann doch erledigt.

Und wieder möchte ich deinen wunder plastischen Erzählstil loben, denn das Büro von Fitzsimmons ersteht grade vor meinem geistigen Auge auf. Und das in so wenigen Worten. Da kann ich nur voller Hochachtung staunen. Das ist aber ein Stümper von Psychologie-Prof, wenn er ihre Tränenshow nicht durchschaut. Wenn solche Leute Dozenten an der Uni werden, kriege ich Angst. Zugegeben, Louise ist natürlich auch eine wirklich begnadete Lügnerin, aber trotzdem.

Aber weinen auf Kommando, das kann Ria mindestens genau so gut! Ich bin sowieso mal gespannt, ob das zwischen den beiden Hyänen nicht zu einem ausgewachsenen Zickenkrieg ausartet, in dem der arme Eli zerissen wird. Da kommt noch etwas auf uns zu, richtig?

Beifall, das hat sie perfekt hingekriegt, allerdings am perfektesten für sich selbst. Die nächsten Kapitel werden bestimmt turbulent im Hause Lightman / Foster und den Mitarbeitern!

Ich kann es kaum abwarten! Einfach spitze geschrieben und messerscharf formuliert. Du triffst genau den Ton der Serie.

LG kwieen64
03.07.2014 | 14:09 Uhr
zu Kapitel 8
Donnerwetter bist du schnell!

Schon wieder ein Kapitel, meine Hochachtung.

Jetzt löst sich auch die "zweite Frau" auf, die Ria gesehen hatte....toll gemacht! Und dann gibt sie es Cal gleich mal wieder richtig! Hörst du mich gehässig lachen, denn wenn ein Kerl denkt, er ist der Größte, Beste, Klügste und Ausgebuffteste, der auf der Welt rumläuft - dann muss der einfach irgendwann seine Meisterin finden.

Sollte ich da eine Anspielung auf, du weißt schon was(!) lesen? "... Lucker? Locker?" Ein Schwein, wer Böses dabei denkt ;-)

„Warum sind Sie so unglaublich hochmütig und stolz?“ Führt Cal eigentlch bei der Frage Selbstgespräche? Schafft er es allmählich, hinter ihre Fassade zu schauen, wenn auch nur ganz kurz? Das scheint spannend zu werden. Bin gespannt, was sich da auftut.

Ja, ja Vegas! Das war auch eine heiße Folge. Du schaffst es Gillian in einem Satz zusammenzufassen, wie ich sie auch sehe.

Die folgende Unterhaltung ist ein Meisterwerk an Doppelbödigkeit und ich sage nur: RESPEKT, wie du das hinkriegst. Ich bin tief beeindruckt. Ah, die Kampfkunst - eine wirklich interessante Sportart und so komplex in ihren Details!

Ob das ein guter Vorschlag war, dass sie sich mit Gil auseinander setzen sollte? Wir werden sehen.

Kurz eine Anmerkung:

„Wir werden es sehen.“
„Wie auch immer. Hat mich diesmal wirklich gefreut.“
„Ich würde lügen, wenn ich sagte, es war mir ein Vergnügen.“
„Immerhin machen Sie Fortschritte.“

Bei diesem Dialog ist auf den ersten Blick nicht klar, wer da was sagt. Entweder ich bin heute schwer von Begriff oder es ist wirklich missverständlich, keine Ahnung. ich musste es mehrmals lesen, um die Sätze zuzuordnen. Oder war das vielleicht Absicht?

Ob Louise wirklich gradewegs nach Hause geht? Und was macht Cal mit dem angebrochenen Abend noch? Fragen über Fragen...

Jedenfalls wieder ein Extraklassekapitel, weiter!!!!!! Geht es schneller, wenn ich schön BITTE sage?


LG kwieen64
02.07.2014 | 09:47 Uhr
zu Kapitel 7
Moin moin,

ah, ein neues Kapitel. Dann will ich gleich mal lesen!

Oho, in Louise hat Cal seine Meisterin gefunden!?! Die schafft es, sogar ihn zu verunsichern und das soll schon etwas heißen. Sonst geht er doch immer als Sieger aus solchen Situationen. Gut, dass er auch mal sieht, wie es ist, nicht oben zu sein! Vor ihr sollte auch er sich in Acht nehmen.

Dass sie bei ihrem Temperament stinksauer ist, wundert mich nicht. Ich bin zwar sicher, dass sie umkehrt, denn sonst wäre die Geschichte ja schon zu Ende, aber wenn es diesen Gesichtspunkt nicht gäbe, wäre ich da gar nicht so überzeugt. Lässt sie sich vielleicht noch einmal bitten? Das wäre doch eine gute Zwischenlösung - wenn dann von Cal und nicht von Gillian, denn das wäre eine richtige Herausforderung für sein Riesenego! Bin gespannt.

Ach ja, Fitzsimmons und Oliver, diehatte ich über diese ganze Lightmanshow mittlerweile ganz vergessen. Die gibt es ja auch noch! Aha, sieh' an, der liebe Ollie ist ein Feigling und ein Mama- und Papakind. Witzig! Schöner Vergleich mit der Schlange im Paradies und so weit ich als Leserin bis jetzt kennen gelernt habe, punktgenau treffend. Eines ist sie sicher nicht - die ideale Schwiegertochter.

Oh, so wie sie das mit ihrem Vater sagt, kommt da noch etwas auf uns Leser zu, das ich sehr gespannt erwarte. Da hast du doch noch ein dickes Ding in der HInterhand, oder? Gut, wie sie sich um die Antwort auf seine Jobfrage drückt.

Toller Dreh am Ende, wie sie wieder auf Cal trifft, so dass weder er, noch sie zu Kreuze kriechen müssen. Das hast du super gelöst.

Alles in allem wieder ein sensationell spannendes, vielversprechendes und vor allem mit Andeutungen auf weitere Ereignisse raffiniert gespicktes Kapitel. Ich kann wie immer kaum die Fortsetzung abwarten.

LG kwieen64
muffin 1997 (anonymer Benutzer)
01.07.2014 | 17:20 Uhr
zu Kapitel 7
Hallo :) <br />drei wunderbare Kapitel. Ich habe sie quasi verschlungen ^^ .<br /><br />Louise scheint wirklich nicht zu den verantwortungsbewusstesten Menschen zu gehören,aber ich glaube das macht ihren Charakter auch unglaublich intressant :) .<br />ich mag oliver ^^ er ust so das völlige Gegenteil von Louise. Was für eine rolle er noch spielen wird?<br />.bin gespannt wie es weitergeht *_*<br /><br />lg muffin 1997
muffin 1997 (anonymer Benutzer)
30.06.2014 | 18:07 Uhr
zu Kapitel 4
Hallo :)

oh Louise ist aber ganz schön kratzbürtig am Morgen.
Kann ich aber verstehen ^^.
Wer wäre es nicht?
Keiner will nach nur 5 Stunden Schlaf und nach einer Party von Cal
aus dem Bett geklingelt werden.

Warum nimmt sie das Angebot nicht an?
Eigendartig.
Es würde ihr noch eine hübsche Summe Extrageld liefern und ihren
Geldbeutel erweitern wenn man Bedenkt wieviel Torres am Anfang bekommen hat.
Anderereits bin ich auch skeptisch.
Wenn sie genauso gut lügen kann wie Cal behauptet könnte sie doch auf dumme Gedanken
kommen wenn sie bei ihm angestellt ist. Sie könnte ihn z.B. ausrauben.
Oder geht die Fantasie mit mir durch? Vielleicht halluziniere ich ja von den Schmerztabletten
wg der Weisheitszähne :D ?
Whatever, ich bin gespannt wie es mit Louise und Lightman weitergeht :) .

Lg muffin 1997
muffin 1997 (anonymer Benutzer)
30.06.2014 | 17:49 Uhr
zu Kapitel 3
Hi :)

klasse Kapitel! Du schreibst spannend und fließend
und malst einfach Bilder in meinen Kopf mit deinen Worten.
Ich bin begeistert!
Das ist eine super Leistung!
Inhaltlich gibt es auch einen schönen Spannungsbogen :).
Wie die Frau wohl auf Cal reagiert?
Bin gespannt.

total glücklich mit dem Kapitel und werde schnell das nächste lesen ^^

Lg muffin 1997
muffin 1997 (anonymer Benutzer)
30.06.2014 | 17:33 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo :)

srry das ich mich erst jetzt melde 0.o !
Wirklich! Hatte leider voll wenig Zeit, Weisheitszähne ziehen, Schule etc.
Ich hoffe du verzeichst mir ;).

Das 2. Kapitel ist ein Prachtstück !
Super zu lesen.
Richtig zum mitfiebern.
Fehlt nur noch das Popcorn *-* !
Vor allem wie Ria die Frau verfolgt. DAS ist dir besonders gut gelungen!

Was es wohl mit ihr auf sich hat? Und was ist mit dem Jungen?

Ich lese mal schnell weiter ^^

lg muffin 1997
26.06.2014 | 15:59 Uhr
zu Kapitel 6
Hi du,

ich habe grade den Alert gesehen und natürlich sofort angeklickt! Der erste Abschnitt hat mich schon wieder von 0 auf 100 in die Szene geschossen. Toll! Lightman wie wir ihn kennen und lieben. Er hat doch die besten Sprüche und Gemeinheiten in der Serie auf Lager!

Und Eli führt sich mit seinem ersten Satz gleich super bei der Neuen ein, auch ganz authentisch ;-)) Deshalb mag ich ihn so gerne, diese erfrischende Ehrlichkeit. Aber in ihr hat auch er mal seine Meisterin gefunden, vermute ich jedenfalls nach den ersten Abschnitten... Sie macht ihm in meiner Sympathieskala eindeutig Konkurrenz. Um mitzuhalten, muss er sich jetzt aber mächtig anstrengen.

Das ist wirklich die beste Lügnerin, die ich bis jetzt erlebt habe, denn wer Loker und Gillian so hinters Licht führen kann, der muss mindestens so gut wie Lightman sein.

Klasse, der Dialog zwischen Eli und Ria. Ich habe laut gelacht. Was für ein sch..... Blödmann dieser Junge manchmal ist. Typisch Mann eben. Oh nein, jetz wird es richtig interessant. Bin sehr gespannt wie Cal auf diese "Wahnsinnsneuigkeit" reagiert!

Gillian und Cal haben es schnell gerafft, was Louise da abzieht. Ich denke, sie wird das Angebot annehmen und Eli wird im Erdboden versinken, wenn er rafft, wie er sich blamiert hat. Tolles Kapitel und ich warte ungeduldig auf die Fortsetzung.

LG kwieen64
21.06.2014 | 12:18 Uhr
zu Kapitel 5
Hallihallo ola
ich glaub ich bräuchte auch mal jemanden der mich fast zwingt was für die Schule zu machen. Nur bei mir wäre das kein Sportverbot sondern ein Shopping/Feier Verbot haha. Oh man.
Aber nette Beziehung die Burt und sie haben. So freundliche Freunde:D naja witzig ist es:DD
Dreist am lehrer anlügen haha. Was sein muss muss sein.
Das Budapest Shirt:DD nein haha. Nice nice. Nochmals Respekt dass du das durchziehst. Hab diese blöden Schlamflecken übrigens nicht ganz rausgekriegt :/ jetzt hat er es so gekriegt. Oh man da gibts auch noch eine Story zu ihm die ich dir erzählen könnte.. alles so verwirrend, aber wenn du zurück bist und sie hören willst:*

Zurück zum Thema: super geschrieben und ich freu mich auf mehr!

Love B. ♥♥
21.06.2014 | 12:01 Uhr
zu Kapitel 4
Guten Morgen madam:)
Du sitzt grad aber am Meer und genießt deinen Urlaub. Seufz ich will auch sweety aber freu mich für dich :):*
haha das Gefühl am Morgen danach hast du echt treffend wiedergegeben lol. Vielleicht wäre sie nicht so ablehnend wenn sie nicht verkatert gewesen wäre :) who knows:D nein aber ich ahne ja dass sich das noch ändert irgendwie. Ist ja auch erst der Anfang der Geschichte.
bin mal gespannt wie es weiter geht und was für Geheimnisse ans Licht kommen. muhahah.
Ich komm übrigens immer noch nicht dazu endlich mal wieder Lie to me zu gucken. Das kommt immer so spät und ich nutze meine Wochenenden um Schlaf nach zu holen zZz. Immerhin hab ich endlich alle Kursarbeiten durch für dieses Schuljahr :))

Bis gleich :D
ljubav B.
18.06.2014 | 11:30 Uhr
zu Kapitel 5
Moin du,

hier ist wieder mal die alte Königin und kann es gar nicht abwarten, dein neues Kapitel zu lesen und ihren unmaßgeblichen Senf dazu zu geben ;-)

Sehr treffende Milieuschilderung ;-))) Der Umgangston...es geht doch nichts über eine gewählte Ausdrucksweise und die Recherche bezüglich der Kampfkunst hat sich offensichtlich gelohnt. Klingt alles wirklich kompetent.

Schöne Beschreibung der Lightman Group! Ich habe gut gelacht...ein Haufen Irrer und eine Irrenärztin, die einen auf allwissend macht. Das würde Gilllian bestimmt schmeicheln, wenn sie das hören könnte! Und der gute Burt wird mir mit jedem Satz sympatischer. Schön, wie du den gezeichnet hast. Vor allem hat er recht, denn mangelnde Konzentration kann in so einer Situation fatale gesundheitliche Konsequenzen haben. Das scheint mir ein sehr seriöser "Verein" zu sein. Ich bin sicher, nach seinem Kompliment und dem guten Ratschlag nimmt sie den Job an. Eine sehr gute Entscheidung, denn sie passt wirklich gut in diese "irre Firma".

Ich liebe Louise jetzt schon, genau mein Fall die Frau! Darren hat sie es aber richtig gegeben, sehr gut. Oh je, ihr Prof, wo sie doch noch nicht einmal eine Idee für ihre eigene Doktorarbeit hat - das ist NICHT gut. Eine gute Ausrede ist in manchen Momenten Gold wert, aber das was sie da anbringt, ist ganz schön abgebrüht. Sie selbst ist nicht nur ein Naturtalent, sondern auch eine hervorragende Lügnerin in allen Lebenslagen. Da bekommt Cal ja richtig Konkurrenz, wo er doch immer denkt, er wäre der begnadeste Lügner des ganzen Weltalls.

Gut, dass sie wenigstens über die wahren Worte ihres Profs nachdenkt, auch wenn sie ihn offensichtlich sonst nicht sehr hoch schätzt. Schade, dass du jetzt erst einmal weg bist und ich auf das nächste Kapitel länger warten muss. Was soll ich sonst noch sagen, einfach wieder großartig, dein neues Kapitel.

LG kwieen64