Autor: MDU-Story
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
31.05.2014 | 23:23 Uhr
zu Kapitel 8
omg omg omg :D

Als ich vor sehr langer Zeit das Anfangskapitel von Chii erhielt, hatte ich noch so meine Vorstellungen, wohin die Geschichte führen sollte: auf einen abenteuerlichen, aber nicht so erfolgreichen Roadtrip quer durch Amerika. Ich recherchierte Detroit, ich schaute mir sämtliche Reisemöglichkeiten von Detroit nach Seattle an und machte mir meine Gedanken um den armen obdachlosen 16jährigen Hayden.

Tja, wenig später sollte er eine junge, verliebte Frau sein, die ganz plötzlich mit einer einzigen Mitfahrgelegenheit in Seattle ankam und feststellte, dass der jetzt namenlose Mike, der Freund aus Kindertagen, nicht nur ein Sandkastenkumpel war, sondern die Liebe ihres Lebens mit eifersüchtiger Ehefrau und bereits zwei Kindern. Ha! :D
Es ging wie immer gar nicht so sehr um die einzelnen Kapitel, aber die Entwicklung durch die Geschichte hindurch war grandios. Ich frage mich, was aus einer passiert, die noch mehr als zehn Kapitel hat (auch wenn das schon lang genug ist, um auf das Ergebnis zu warten).

Mein absolutes Highlight:
#Dummerweise war ich weder ein Werwolf, noch bisexuell, daher kam eine Prägung auf eine seiner Töchter nicht in Frage. #
Danke, allosaurus^^!

Ich finde es aber gerade grandios, dass immer wieder Infos verloren gehen, ansonsten wäre es wohl die immer gleiche Wiederholung einiger essentieller Fakten und keine so lustige Geschichte. Danke, Chii, für die Organisation und eine wirklich spannende Ausgangslage!

Lg
baronesse
Flufy07 (anonymer Benutzer)
30.05.2014 | 04:28 Uhr
zu Kapitel 10
Ooookay XD
Ich fand die meisten Kapitel eigentlich sehr schön geschrieben... Und ich muss social anxiety recht geben, so viele Logikbrüche sind es wirklich nicht...
naja bis auf die Geschlechtsumwandlung XD
Ich muss sagen, ich war mir auch nicht so sicher, aber bin einfach mal von einem Jungen ausgegangen. XD
Aber das Kapitel das nach meinem kam, war wirklich etwas kurz. o.o Und da wurde wohl nicht aufmerksam genug gelesen XD
Beths Schwester wollte ihn/sie ja nur bis kurz vor Chicago mitnehmen und zack sind sie in Seattle auch klasse XD Den Trick will ich auch lernen :D
Eigentlich schade, dass er/sie am Ende jetzt wohl gestorben ist... er/sie ist mir ans Herz gewachsen :(
Aber ins gesamt sehr schön ^^

lg
Flufy07
AuctrixMundi (anonymer Benutzer)
29.05.2014 | 20:45 Uhr
zu Kapitel 1
Haha, das ist doch einmal eine Story! Sehr gut hat mir der Anfang gefallen, die Autoren haben sehr eindringlich das Leben des Obdachlosen beschrieben, besonders social anxiety und baronesse sind mir da sehr positiv aufgefallen. Das begann vor gut einem Jahr? Kam in der Zeit nicht auch Beyond two Souls? Hat mich ein wenig daran erinnert. Allgemein mag ich die Idee, dass sich der Junge so sehr gegen seine Situation wehrt und sich bemüht, etwas besseres zu finden. Daher sagt mir die Idee mit der Reise auch sehr zu.
Man muss allerdings klar sagen, dass Kapitel 6 zu kurz geraten ist. Vielleicht positiv als auch negativ hin Hinblick darauf, dass einiges verloren ging. Aber immerhin gab's danach einiges zu lachen. Das Kapitel von allosaurus war ja einfach mal genial! Dieser Sarkasmus darin und die Wortwahl! Wie ich allosaurus halt kenne xP Und die unfreiwillige Geschlechtsumwandlung des Protas! Ich lag vor Lachem am Boden! Ganz zu schweigen vom plötzlichen Alterszuwachs und der wahrscheinlich erhöhten Gehaltsklasse.
Der Schluss ist... ganz ehrlich: nach meinem Geschmack *böse lach* Hach ja, ein wenig Drama muss ja sein.
lg Auctrix