Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: MDU-Story
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
22.05.2014 | 23:58 Uhr
Hey :)

Wie schon im Thread angekündigt, auch von mir ein Review zu dieser Story... Das ist die erste Gruppe, in der ich teilgenommen habe, die fertig und hochgeladen ist und es war noch einmal interessanter zu lesen, als die anderen Storys, weil irgendwie die ganze Zeit über die Frage im Hinterkopf ist, ob man irgendwas vollkommen umgeworfen hat. Hier muss ich den beiden Reviewern vor mir zustimmen, im Prinzip ist das ja alles irgendwie möglich so, wenn es sich zum Ende hin auch ziemlich zuspitzt, obwohl es ziemlich harmlos anfängt. Dennoch, wirkliche Logikbrüche gibt es nicht, wenn man mal davon absieht, dass Natalie anfangs eingeweiht und Anni auf dem Weg zu ihr war, um das Auto zu benutzen, während sie ein paar Kapitel später aufkreuzt und nichts mehr davon weiß, nur um kurz darauf zu Monas Komplizin zu werden... Bastians Rolle hat sich auch ein wenig zugespitzt, aber wirklich umschlagen tut es ja erst mit dem Auftauchen des Juweliers... Das Geschäft war bestimmt nur geschlossen, weil es eine Mittagspause gab. Oder, je nach Tageszeit, Midnightshopping? Wäre doch auch was...
Ich bin mir gerade nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube ich habe dafür gesorgt, dass es einen Deal gab, dass sie das Diadem rechtzeitig zurückbringen musste. Keine Ahnung, wo ich das herhatte... Und ich habe den Juwelier schon ein wenig düsterer, abwertender geschrieben, in meinem Kopf war er aber einfach nur unglaublich arrogant. Kampfhunde spielten da keine Rolle :DD Der Satz hat mich im übrigen zum Lachen gebracht. Als wir (ja, ich lese in der Uni während des Seminars o.O.) gerade eine Textstelle diskutierten, in dem ein Mann seine Verlobte erschoss, weil er glaubte, dass sie ihn verraten hat. Kam nicht gut, glaubt mir das mal. Aber ich konnte mich (hoffentlich überzeugend) rausreden...
Wie auch immer, die arme Anni, die einfach nur ein Diadem zurückbringen will, dass ihre Freundin ihr als Liebesbeweis geklaut hat, voller guter Absicht und schlechtem Gewissen, landet in einem Geiseldrama, mit zwei Toten und wird selber angeschossen, muss vielleicht sogar mit dem Leben bezahlen.
Definitiv Entwicklungen, die in einer Geschichte von nur einem Autor mit vollem Wissen über die vorherigen Kapitel so nicht zustande gekommen wäre. Aber gerade so etwas ist es doch, was diese Geschichten ausmacht, nicht wahr?

[Übrigens, Baronesse: Als ich die Sache mit dem Auto las, dachte ich auch, dass sie planen, durch die Scheibe zu fahren... Wäre mit Sicherheit im Laufe der folgenden Kapitel auch interessant geworden :DD]

Liebe Grüße,
Carina
AuctrixMundi (anonymer Benutzer)
22.05.2014 | 13:40 Uhr
Das ist ja mal eine Story! Ziemlich kreativ, muss ich sagen, die ganze Sache mit dem Diadem. Das ist ja nun meine erste Gruppe, bei der ich teilnahm und die fertig ist. Und dann auch noch die, wo ich das erste Mal das Schlusskapitel schrieb! Hat was, jetzt die ganze Story zu kennen. Wie das alles anfing, so harmlos und wie es sich ganz plötzlich mit dem Auftauchen dieses namenlosen Mannes zuspitzt.
Die Hunde, omg, darauf muss man erst mal kommen, oder erst diese... Sklaven? Kann man das so sagen? Fast hab ich ein schlechtes Gewissen, dass ich am Ende ein Geiseldrama daraus gemacht hab. Na ja, immerhin kann man sagen, dass Anni vielleicht doch nicht sofort tödlich getroffen sondern nur schwer verletzt wurde. Theoretisch jedenfalls.
Erstaunlicher Weise sind ja wirklich kaum bis keine Logikbrüche drin, was wohl für die Qualität der Beiträge spricht. Das, was plötzlich umschlägt, bringt tatsächlich mehr Würze in die Story ein. Wenn auch teils etwas viel auf einmal, aber was solls!
lg Auctrix
22.05.2014 | 12:25 Uhr
Hey alle zusammen,

ich dachte mir, nachdem ich nun die letzte Stunde diese Geschichte gelesen habe, schreibe ich uns auch gleich mal ein Review.
Es ist so lustig, es alles zu lesen :D !

Da dachte ich, ich habe den grandiosen Plan, Anni mit Natalie ein Auto in den Juwelierladen fahren zu lassen und inmitten dieses "Unfalls" das gestohlene Diadem zurückzugeben und niemand greift es auf. Mist! ^^

Wenigstens ist Anni bis zum letzten Kapitel Anni geblieben und Mona und Natalie sind auch dabei geblieben.

Kapitel 2: Man man, ich habe nicht nur Mona durch andere Augen gesehen, sondern auch Anni, als da plötzlich angedeutet war, was sie bei Bastian getan hat und mein Kopf lief auf Hochtouren, sich tausend Dinge auszudenken, was das sein könnte. Auch ein wunderschönes Telefongespräch mit Natalie.

Kapitel 3: Omg omg omg! :D Darauf wäre ich niemals gekommen, dass sie Bastian attackiert hat aus Eifersucht und er Monas Bruder war. Wenigstens hat sie das Diadem wieder bekommen, auch wenn ich bei #Ein Liebesbeweis wäre eine Tafel Schokolade oder ein selbstgezeichnetes Bild, vielleicht auch eine Blume, aber kein mit Diamanten besetztes Diadem, das so viel kostet, wie ich in einem Jahr nicht verdienen würde. # so lachen musste. Stimmt ja.

Kapitel 4: jetzt wird es langsam hektisch und natürlich hat Anni Pech und läuft in einen Polizisten hinein, dem sie nur knapp davon laufen kann. Und Natalie taucht auch auf - völlig ohne altes Auto und das Wissen, dass sie Anni helfen sollte :D ! Das ist es, was ich an den MDU-Geschichten so mag.

Kapitel 5: Der Juwelier hat plötzlich wieder auf! Juchuu, so wird das zurückbringen ja doch kein Einbruch. Und der Mann weiß sogar, dass Anni deswegen da ist, da wird es mysteriös ...

Kapitel 6: Es scheint nun einen Deal mit dem Juwelier zu geben, dass das Diadem zu einer bestimmten Zeit zurückgebracht werden muss, hm ... sehr interessant. Der Mann erscheint zudem immer creepiger und gibt schon die Richtung für die nachfolgenden Kapitel vor.

Kapitel 7: Nun ist Natalie die Komplizin von Mona! Noch eine überraschende Wendung :D ! Und natürlich glaubt der Mann kein Wort, würde ich wohl auch nicht. Zudem das Diadem beschädigt wurde ... mist. Wahrscheinlich war das, als es hingefallen ist, denke ich mal. Großartig kombiniert und lustig, dass es hier zusammenpassen könnte, obwohl FoolishWriter das Kapitel nie kannte ;)

Kapitel 8: Bereite die Hunde vor! Hier bin ich fast vom Stuhl gefallen. Hunde! Was für eine neue Überraschung!
Ob ich das Rating hätte hochsetzen müssen? Es wurde wirklich dramatisch, dass Anni nun die anderen vorgeführt bekommt, die gelogen haben. Wo ist sie da nur reingeraten o.O

Kapitel 9: Mittlerweile weiß ich gar nicht mehr so ganz, was Anni dem Mann erzählen soll und auf was für eine Wahrheit er wartet. Das Diadem hat doch wirklich Mona gestohlen! Und es kann höchstens beschädigt worden sein, als es runtergefallen ist! Armes Mädchen, so was hat sie nicht verdient und die Spezialsachen klingen noch schlimmer und lassen viel Spielraum ... (jaa, über diesen Part konnte ich ein paar Monate nachdenken, weil ich selbst geschludert hab o.O)

Kapitel 10: Juhuu, es gibt Hoffnung! Die ganzen Polizisten in der Geschichte scheinen ja noch einen Zweck gehabt zu haben, wenn sie nun das dubiose Hinterzimmer stürmen oder wo immer wir mittlerweile sind und versuchen, diese Bande hochzunehmen. Das arme Mädchen hat auch wirklich nicht verdient, was dort mit ihr geschieht, auch wenn sie langsam selbst glaubt, dass sie Schuld daran ist. Leider endet es nicht so gut für Anni ... :/
vielleicht kommen Mona und Natalie ja jetzt wieder zusammen. Oder wenigstens haben sie ein Bild von der nackten Anni mit Diadem *hust*

Also ... grandios! :D Ich habe so gestaunt und gelacht und es waren gar nicht mal viele Unstimmigkeiten drin. Das, was gewechselt hat, hat es eher zu einer wirklich unvorhersehbaren, überraschenden Story gemacht als für Irritationen zu sorgen. Mit diesem Ende hätte ich wirklich niemals gerechnet.

Lg
baronesse
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast