Autor: Satoko Houjo
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
Nakura (anonymer Benutzer)
19.07.2014 | 13:59 Uhr
zu Kapitel 4
Hallo, da bin ich wieder ;)
Schade, dass es schon vorbei ist. Ich habe wieder die ganze Zeit nur gegrinst und gelacht, obwohl es am Schluss etwas zu schnell ging, war es auch da mega lustig. "Nachdem ich meine irischen Stepptanzkünste in der Leiche meines besten Freundes bewiesen habe, ist es Zeit für ein ordentliches Battle". Eine der lustigsten Stellen! (auch im Original ein extrem einprägsamer Moment! :D)
Ich finds vorallem sehr geil, wie du die Charakter darstellst; Ladds höchst interessante Logik, Claires neues Hobby Menschen in Schiffsschrauben zu stecken, Rachels verstörendes Trauma, was sie komplett ohne Steckdosenlampe in den Griff kriegen muss... ja, ich hatte auf jeden Fall meinen Spaß mit deiner Fanfiction :)
LG Nakura

Antwort von Satoko Houjo am 19.07.2014 | 20:32:47 Uhr
Oh vielen lieben Dank für dein liebes Rewiev :D
Ich habe diesen Anime sehr geliebt, aber er ist leider sehr unbekannt, deswegen kann ich nicht erwarten, dass Fictions zu Baccano gelesen werden (bzw rewievt werden, ist hier leider nicht dasselbe)
Ja, ich habe mir die Waggons der deutschen Bahn angesehen, und da gibt es leider keine Möglichkeit die Fenster zu öffnen oder sich außen festzuhalten...armer Claire, aber vielleicht ist es in den USA anders?
Auf einen Schiff gibt es leider keine Gleise also musste die Schraube herhalten (irgendwo muss er seine Feinde ja reindrücken und zerschreddern, sonst muss man ihn Weißwein nennen und nicht mehr nach dem lateinischen Wort für Rotwein xD)
Ich musste mir Claire in Matrosenoutfit total schick vorstellen, tja, er ist Chuck Norris Undercover, hehe
Wie sah Ladds Tanz denn sonst aus? Das war meine allererste Assoziation, und dann die Lache dabei
Ja, Rachel tat mir leid, wegen eines so kleinen Deliktes wurde sie so erschreckt o.O
Ich musste noch meine andere Fiction zu Baccano beenden, deswegen war das Ende so abrupt
(das Gespräch zwischen Cutie Claire und Czes war für mich das absolute Highlight, und als er ihn gebissen hat, lag ich lachend unterm Tisch, so befremdend wirkte es auf mich...)
Nakura (anonymer Benutzer)
16.07.2014 | 09:28 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo!
Also erstmal muss ich zugeben, dass ich immer noch lache....
Mir hat es extrem gut gefallen und es ist eine erfrischende Abwechslung zu dem doch eher ...gedanklich anspruchsvolleren Original :) Meiner Meinung nach einen total gelungene Parodie!
Einfach nur witzig wie du die Ereignisse in einen etwas anderen Kontext stellst...: "Ist das Prüfung von Huey? Wer es schafft das zu überstehen, darf als nächstes sein Konto in der Schweiz anlegen?“ So perfekt! Ich stehe auf deinen Humor :D
Ich lese die beiden letzten Kapitel aus Zeitgründen später, aber das konnte ich jetzt nicht unkommentiert lassen. Ich hab heute einen stressigen Tag und dank dieser Geschichte hab ich jetzt trotz allem gute Laune und ein fettes Grinsen im Gesicht. Danke :3
LG Nakura

Antwort von Satoko Houjo am 17.07.2014 | 21:58:58 Uhr
Hey :D
Der Anime war wirklich düster und ernst, aber es gab so viele versteckte Szenen, mit großer Situationskomik (wer musste nicht auch schallend lachen, als Claire wie ein kleines Kind angfing Czes zu beißen? Obwohl ich die Szene wegen des P12 Ratings nicht weiter vertiefen sollte xD)
Ja, diese Typen erschienen mir im Anime sehr gierig, also sollten sie jetzt mal nicht für die Unsterblichkeit sondern um ne fette Rente kämpfen hehe
Leo Yugure (anonymer Benutzer)
07.07.2014 | 22:08 Uhr
zu Kapitel 4
Hey du,
Ich finde erstmal die Idee cool, alles auf einem Atlantik Kreuzer spielen zu lassen.
Dein Schreibstil ist ungewöhnlich und passt gut zu den verschiedenen Sichten, die, wie angekündigt, die Handlungen anliegend an den Anime erzählen. :D

LG Hane

Antwort von Satoko Houjo am 07.07.2014 | 22:10:38 Uhr
Und ich dachte schon, irgendein fröhlicher Zivilist hätte sich endlich am in meine Story verirrt
Es ist so traurig was über Baccano zu schreiben, du bekommst zwar viele Aufrufe
Aber die ganzen Schwarzleser ._.