Autor: kwieen64
Reviews 1 bis 25 (von 91 insgesamt):
DieHand (anonymer Benutzer)
01.05.2018 | 09:43 Uhr
zur Geschichte
Ja. Ich habe die Serie erst vor kurzem geschaut. Mir fällt sowas immer auf , wenn jemand gut zusammenpasst
Schon bei der ersten Staffel. Ich hätte mir so sehr wenigstens einen Abschluss gewünscht

Antwort von kwieen64 am 02.05.2018 | 11:52 Uhr
Hallo zum 2.,

ich habe grade gesehen, dass du dich auch an einem Abschluss versucht hast. Werde mich gleich mal ans Lesen machen und anschließend mit einem Review melden.

LG kwieen64
DieHand (anonymer Benutzer)
02.04.2018 | 23:30 Uhr
zur Geschichte
Wow. Von Anfang bis Ende gelesen. Richtig top.
So kann man Sich ein vernünftiges Ende vorstellen
:)

Antwort von kwieen64 am 03.04.2018 | 13:13 Uhr
Hi liebe/r DieHand,

erst einmal vielen lieben Dank für das dicke Lob . Freue mich, dass meine Asbachuraltstory immer noch Anklang findet. Bin ganz deiner Meinung wegen des Endes der Serie. Ich war richtig sauer, enttäuscht und vor allem unzufrieden, dass eine so gute Serie einfach so sang- und klanglos mit unbefriedigendem Cliffhanger eingestellt wurde. Wo doch so viel Schrott in endlosen Staffeln weiterläuft!

Das war mir Motivation, wenigstens ein (in meinen Augen) zufriedenstellendes Ende zu kreieren. Vielleicht kriege ich ja doch noch die Kurve die zweite Geschichte, die schon halbfertigin der Schublade und der Rest bereits in meiner Fantasie schlummert, zu beenden und einzustellen.

So ein Review gibt auf jeden Fall Motivation, sich in den Hintern zu treten und selbigen vielleicht mal wieder hochzukriegen.

Also, man schreibt sich vielleicht demnächst mal wieder.

LG kwieen64
08.01.2016 | 23:19 Uhr
zu Kapitel 28
Danke Danke Danke. Ich bin dir so dankbar für dieses schöne Ende. Ich habe panschte es gäbe mehr solcher Storys...... Kannst du nicht noch eine schreiben?
Gillian Foster hat es so sehr verdient Glück zu sein und wer außer Cal schafft das mit der Wimper zu zucken. Ich liebe sie so sehr. Danke. :-*

Antwort von kwieen64 am 23.02.2016 | 10:47 Uhr
Hallo Hoeny,

spät kommt sie, aber sie kommt garantiert...meine Antwort. Entschuldige, aber ich habe dein Review erst eben entdeckt. Ich war von Anfang Januar bis letzten Freitag im Krankenhaus und zur anschließenden Reha wegen einer größeren OP.

Ich habe mich wie Bolle gefreut, dass dir meine Geschichte so gut gefallen hat, dass du sie von Anfang bis Ende (trotz der unheimlichen Länge) durchgelesen hast. Um auf deine Frage einzugehen: Ich verrate dir mal was ;-))) Habe schon seit geraumer Zeit eine angefangene Story in meiner "Schublade", quasi die Geschichte vor dieser Geschichte. Leider ist mir im echten Leben einiges dazwischen gekommen und ich hatte im letzten Jahr wenig Raum für Fantasiereisen ins Reich der fanfictions. Hoffe, dass ich, wenn ich mich erst wieder daheim eingelebt habe, wieder zu meiner alten Form auflaufe und die angefangenen Geschichten bei LTM und Cold Case zu Ende und online bringe. Du kannst also berechtigt hoffen.

Und bei Gilllian sind wir ganz einer Meinung. Auch ich finde, dass sie es mehr als verdient gehabt hätte, ihre große Liebe zu bekommen. Ob Cal allerdings nur "Glück" oder nicht auch ein bisschen "Fluch" für sie ist....da war ich mir nie so ganz sicher. Aber auf jeden Fall wäre es einen Versuch wert gewesen.

So, genug geschwafelt. Würde mich freuen, wenn du mir und meinen Geschichten als LeserIn treu bleibst und ich wieder von dir höre.

LG kwieen64
09.11.2015 | 13:53 Uhr
zu Kapitel 28
aaawww schade dass es vorbei ist aber es war großartig lustig spannend nervenaufreibend und trotzdem eindach toll :)

Antwort von kwieen64 am 09.11.2015 | 15:39 Uhr
Hallo Königin der Wölfe,

vielen Dank für das große Lob für meine Geschichte nach soooo langer Zeit. Leider bin ich dieses Jahr gesundheitlich so ein bisschen aus der Bahn geworfen und habe mein Versprechen, die "Geschichte vor dieser Geschichte" einzustellen, noch nicht eingelöst. Aber bei mir ist aufgeschoben nicht aufgehoben. Sie kommt bestimmt noch und ich freue mich schon jetzt auf eine brandneue, treue Leserin und Fanin von LTM.

LG kwieen64
14.01.2015 | 12:36 Uhr
zu Kapitel 1
Hi,
nachdem ich vor circa zwei Wochenm diese viel zu kurze Serie gefunden habe, treibe ich mich nun hier ein wenig rum und bin dabei auf deine Geschichte gestossen.
Ich finde die Story wirklich gut, dass das auf Anhieb mit den beiden nicht geklappt hätte, war ja eigentlich klar. ;)
Dein Schreibstil ist angenehm (sorry, ich bin echt nicht gut darin, anderen Leuten Komplimente zu machen....).
Inhaltich gibt es allerdings zwei Aspekte, die ich der Charaktere wegen zu bemängeln habe.
1. Ist Gillian eigentlich immer als selbstbewusste Frau aufgetreten, die Tatsache, dass sie sich umbringen will, weil Cal sich (mal wieder) daneben benommen hat, scheint mir . . . anfechtbar.
2. Hat Cal sich zu jeder Möglichkeit gegen die Ehe ausgesprochen. Dass er nun so auf eine Hochzeit drängt, passt meiner Meinung nach nicht wirklich zu ihm.
Die Reise nach London am Ende und Zoes Auftreten fand ich an sich sehr schön, das hat der Sache einen anständigen Schluss verpasst. Ich hätte aber gedacht, dass Zoe schon vorher von Cals Krankheit informiert wurde (allein schon wegen Emily)
Alles in allem eine sehr schöne Geschichte, die du da geschrieben hast.
LG
Dusana

Antwort von kwieen64 am 22.01.2015 | 10:14 Uhr
Moinsen Dusana,

du ahnst nicht, wie ich mich über jede neue Leserin freue. Vielen Dank erst einmal dafür, dass du die ganze (doch sehr) lange Geschichte gelesen und auch noch einen detaillierten, fundierten Kommentar dagelassen hast. Das freut mich besonders.

Schön, dass dir meine Story gefallen hat und du meinen Schreibstil magst. Das ist eines der größten Komplimente, die du mir machen kannst! Ich versuche immer so zu schreiben, wie ich Geschichten auch gerne lese. Obwohl ich bei jedem erneuten Durchlesen doch wieder kleinere und größere Fehler in meinem Text finde. Aber du kennst das bestimmt mit der Betriebsblindheit.

Nun zu deinen Anregungen, über die ich erst einmal nachdenken musste. Ich möchte versuchen, dir kurz zu begründen, wie ich zu meinen Einschätzungen komme.

1. Ich finde nicht, dass Gil immer als selbstbewusste Frau aufgetreten ist. Immer wieder zwischendurch schienen bestimmten Situationen ihre, ich will es mal "Schwächen" nennen, durch. Zum ersten Mal am Ende von Folge 6 "Seelenqualen" in der (von mir auch in der Geschichte benutzten) "Balkonszene", danach in der Trennungs- und Scheidungsphase verschiedene Male und in der Folge "Geiselnahme" ganz stark, um nur einige Stellen auf die Schnelle aufzuzählen, die mir ganz spontan einfallen.

Außerdem erklärt sich ihre "überzogene" Reaktion auf die Auseinandersetzung durch meine "Geschichte vor der Geschichte", die ich ab Anfang Februar einstellen werde, erst richtig. Wenn du Lust hast, lies einfach mal rein. Ich wäre sehr gespannt, ob ich damit die Ungereimtheiten in Gillians Verhalten deiner Meinung nach ausräumen kann.

2. Richtig, das hat er tatsächlich immer wieder betont, dass die Ehe für ihn keine Option ist. Aber ich hatte die ganze Serie über bei ihm das Gefühl, das ich in meiner Geschichte zum Ausdruck gebracht habe. Seine emotionale Zwickmühle, in der er steckt, wenn es um seine Beziehung zu Gil geht, hat er meiner Meinung nach in der besagten Folge "Geiselnahme" im Gespräch mit dem Geiselnehmer Eric Matheson ultimativ zusammengefasst. Hier der entscheidende Auszug:

C.: Das ist Ihre Schuld, richtig? Sie haben sie runter gezogen, dabei sollte Sie nie auf Ihr Niveau absinken. Sie hielten sie für eine Prinzessin und haben alles getan, damit sich ja nichts ändert – und jetzt ist sie tot!
E.: Das haben Sie mir doch niemals alles im Gesicht abgelesen!?
C.: Nein, nur das schlechte Gewissen.
E.: Und wo kommt dann der Rest her?
C.: Mmmh, so fühle ich mich oft gegenüber einer Frau, die ich kenne.

Vielleicht schaust du dir die Folge noch mal an und verstehst dann, was ich meine.

Ich denke, wenn er überhaupt noch einmal einen einzigen Gedanken an Heirat verschwenden würde, dann nur bei ihr.

Dass Zoe nicht schon vorher von der Krankheit erfahren hatte hängt mit dem ganzen Schwindel zusammen, den Emily im Krankenhaus eingefädelt hatte. Die Ärzte dachten ja dadurch, dass Gillian ihre Mutter und Cals Ehefrau wäre. Wieso hätten sie dann Zoe informieren sollen, von der sie nichts wussten? Aber vielleicht habe ich ja einen Denkfehler in meiner Logik gemacht und sehe ihn einfach nicht. Falls ja, einfach noch mal per PN melden und erklären.

Ich hoffe, ich konnte dir meine Gedankengänge nachvollziehbar machen und freue mich jetzt schon auf deine weiteren konstruktiven Reviews zu meinen zukünftigen LTM-Geschichten.

LG kwieen64
muffin 1997 (anonymer Benutzer)
29.12.2014 | 15:36 Uhr
zu Kapitel 28
OMG :D :D :D :D !!!!!

Ich bereu gerade mit jeder Faser meines Körpers, dass ich mir nicht schon früher die
Zeit genommen habe deine Story zuende zu lesen und zu kommentieren!

Du bist ein GENIE ! Ich kann nicht aufhören zu grinsen, naja, nur an der
Stell an der Zoe die Szene gemacht hat ist mir ungläubig die Kinnlade runtergefallen ^^.

Du hast die Geschichte wunderbar zu Ende gebracht <3.

Ich freue mich schon auf die nächste LTM und versuche nicht wieder so weit zurück zu fallen :)

glg muffin 1997

Antwort von kwieen64 am 22.01.2015 | 09:06 Uhr
Hallo liebes Törtchen,

es gibt mich wirklich noch, aber ich hatte die letzte Z'eit so viel um die Ohren, dass ich online schlicht zu gar nix gekommen bin. Tausend Mal SORRY, dass ich erst eben die neuen Reviews entdeckt habe und darauf antworte. Du kennst mich - es ist sonst nicht meine Art. Zudem war ich diese Woche auch noch richtig fett erkältet und habe nur auf der Couch gepennt.

Oha "Genie" ist wirklich....ich weiß gar nicht, was ich vor Verlegenheit "sagen" soll ;-) Du übertreibst wirklich, das ist eindeutig zu viel der Ehre. Aber ich muss gestehen, dass ich in diesem Fall mit dem Ende selbst wirklich zufrieden bin. Es hat sich alles gut gefüigt und entgegen meiner sonstigen Gepflogenheiten, gab es "nur" ein Happy End und keinen großen Überraschungsknall. War überraschenderweise auch mal schön.

Mit meinen Geschichten hänge ich derzeit etwas, denn ich brauche aus den verschiedensten Gründen mal eine Pause, aber ich verspreche hoch und heilig, dass es in nächster Zeit wieder anders wird. Ich schätze mal, dass ich spätestens ab Anfang Februar wieder regelmäßig hier sein werde und die versprochene "Geschichte davor" anfange einzustellen. Details schreibe ich dir mal per PN, wenn ich wieder mehr Zeit finde. Hoffe, es geht dir gut und du hast weniger Stress an den Hacken als ich.

Schön, dass es so treue Leserinnen wie dich gibt, die selbst bei meinen Mammutgeschichten dran bleiben.

Auf die nächste und GLG von kwieenie
CaroZwerg (anonymer Benutzer)
19.11.2014 | 13:15 Uhr
zu Kapitel 28
Genial! Bin vor kurzem erst auf die FF gestoßen.
du schriebst wirklich genial - also bitte:
Hör nicht auf mit dem schreiben.
und wenn diese Story sich dem Ende zuneigt, bitte schreib eine Neue.
ich würde mich wahnsinnig darüber freuen!

Antwort von kwieen64 am 20.11.2014 | 09:34 Uhr
Hallo Caro,

meine Güte.wie habe ich mich gefreut. GENIAL...mehr geht einfach nicht und das ehrt mich. Eine neue Leserin meiner Geschichte, die auch noch gleich so ein lobendes Review hinterlässt! *rotanlauf* Danke dafür, dass du meiner Autorinnenseele an diesem trüben Morgen einen Sonnenstrahl schenkst.

Ich verspreche hoch und heilig, das Schreiben nicht einzustellen, denn es macht mir riesigen Spaß. Demnächst werde ich hier bei LTM die angekündigte "Geschichte vor der Geschichte" anfangen einzustellen (auf Kladde existieren schon einige Kapitel, die nur noch überarbeitet werden müssen). Dann hoffe ich, dass du auch mitliest und vielleicht wieder ein HALLÖCHEN da lässt.

Wenn du Lust hast, kannst du ja mal in meinen Account linsen und in meine anderen Werke reinschauen, denn ich schreibe in den verschiedensten Kategorien. Ich bin natürlich auch für konstruktive Kritik sehr dankbar und denke über jede Anregung ernsthaft nach.

Einfach toll und eine große Ehre für mich, eine neue Leserin gewonnen zu haben.

See you soon.

kwieen64
15.11.2014 | 06:57 Uhr
zu Kapitel 28
Hey,

Endlich konnte ich die letzten Kapital aufholen! Richtig Schöne Story und tolles Ende! Finds auch richtig schön das du noch im epilog Alles aufgeklärt hast! :-)

freu mich schon auf viele weitere geschichten.

Ps: sorry für den kurzen review aber das Meer ruft! :》

Antwort von kwieen64 am 17.11.2014 | 10:24 Uhr
Moin Steffi,

ich freue mich über deine Zeilen aus zwei Gründen besonders: Erstens, weil du meine Geschichte tatsächlich bis zum Ende mitgelesen hast und zweitens, weil du mir (auch wenn das Meer laut ruft ;-) noch ein paar Worte dalässt. Du bist bestimmt im Urlaub und hättest Wichtigeres zu tun, als Reviews zu verfassen. Wünsche dir noch gute Erholung für den Rest.

Schön, dass dir meine Geschichte so gut gefallen hat und du am Ende das Gefühl hattest, dass alle offenen Fragen geklärt waren. Es ist mir extrem wichtig, dass meine Geschichten schlüssig sind, sich gut lesen lassen, aber auch die Protagonisten dem Original entsprechen. Das scheint mir bei LTM (nach den Kommentaren hier zu urteilen) gut zu gelingen. Hat wohl damit zu tun, dass ich die Serie und die Charaktere sehr mag und (fast) alle für mich einfach "lesbar" sind.

Die Geschichte vor dieser, die ja bereits in den ersten Kapiteln angedeutet war, ist schon teilweise auf Kladde fertig. Trotzdem müsst ihr euch noch etwas gedulden, denn bei Cold Case schlummert eine Angefangene, die mir seit Monaten im Magen liegt und die ich zu allererst zu Ende bringen werde - übrigens auch schon eine Folgegeschichte meines ersten Monsterwerkes hier.

Aber ich komme auf jeden Fall wieder. Fest versprochen! Und dann hoffe ich, dass du dann wieder als Leserin und Reviewerin dabei bist, was ich deinen "Worten" so entnehme. Also noch mal, ein dickes Dankeschön für die Treue bei dieser "Nearly neverending Story".

LG kwieen64
14.11.2014 | 18:29 Uhr
zu Kapitel 28
Hey meine Liebe!
Du glaubst nicht, wie es meine müden Augen leuchten lässt, einen Alert von dir zu sehen! Und dann noch dein Statement, dass es jedenfalls nicht dein letztes Werk bei LTM war, yay.

Jaja, da sagt noch mal einer "Frau am Steuer, Ungeheuer", nur weil Eli so ein Schisser ist, wenn Ria wütend fährt :D Nein ehrlich wütend oder unaufmerksam sollte man niemals fahren. Ich kenne da jemanden, der hätte neulich fast ein paar Fußgänger mitgenommen :D Und es war nicht ich! Schon an dem langen "Jaaa" merkt man doch, in welche Richtung seine Entscheidung geht! :p

Und wieder einmal merkt man, wie erwachsen sich Emily verhalten kann. Erwachsener, als die meisten richtigen Erwachsenen, wenn ich so drüber nachdenke. Nicht viele haben heute noch die Courage sich einem Gespräch zu stellen, das man nicht führen will und dem man auch durchaus ausweichen könnte.
Ach je aber Zoe kann sich auch nicht wirklich entscheiden. Manchmal kommt es mir vor, als sei sie das verwöhnte Teenager-Girl, wenn man sie neben ihrer Tochter betrachtet. Und doch, irgendwie ist es auch fair, dass Gill nun das bekommt, was sie angeblich ständig wollte, denn mal ehrlich, Zoe hat bestimmt ihre Qualitäten, aber ihre Chancen bei "der Ex-Familie" haben sich auch irgendwann mal endgültig ausgespielt.

Heute Abend wird sich gegönnt! Mit TK-Pizza und Tetrapack Wein! :D Oder zumindest Tiefkühlpizza, ehrlich, ich freu mich, dass Loker bleibt. Dir hätte ich auch noch bis zum Ende zugetraut, dass du ihn jetzt hämisch grinsen verkünden lässt, dass er sich entschieden hat, ein Angebot aus dem Pentagon, Weißen Haus, oder dem FBI anzunehmen :D
Zwei kleine Fehler sind dir in diesem Absatz unterlaufen, einmal im ersten Satz, bei Rias Fahrweise ist ein "der" zu viel und eine Zeile darunter, hält Loker sich sein Handy sicherlich ans Ohr und nicht an die Uhr ;) Da war die Hast groß :p

Ich denke etwas Abstand von Zoe wird allen Beteiligten guttuen, auch wenn Cal sich da ja nicht mehr groß drum schert, für sie ist es sicherlich hilfreich. Ein wenig schade für Emily finde ich es dennoch, denn auch wenn die beiden nicht das Beste Verhältnis haben, sie ist immerhin noch ihre Mutter. Ein Anruf ab und an wird ja hoffentlich noch drin sein ;D

Ach, es ist schön zu lesen, dass das Paar am Ende noch glücklich wurde und nicht noch in der letzten Sekunde die Treibstofftanks explodiert sind und das junge Glück doch beendet wurde :D Ich würde ja fast sagen, das schreit nach einer Honeymoon-Fortsetzung, aber das ist dann wohl doch nicht dein Ding - außerdem kommt ja noch das Prequel *___*

Zuletzt möchte ich noch hinzu fügen, dass ich die Variante "Good things come to those who are willing to get their ass up and get shit done" bevorzuge - denn wie wir sehen, hätte weiteres Warten die beiden an den Abgrund getrieben :D

Also wow. Ich bin begeistert, dass du diese Story, die sich letzten Endes zu einem richtigen Monster entwickelt hat, so gnadenlos durchgezogen hast. Und dabei auch noch konsistent geblieben bist, kein OoC, kein Paralelluniversum und schön die Charaktere getroffen.
Ich denke ich sollte mich mal bedanken! Also vielen lieben Dank für diese Geschichte und ich freue mich schon unheimlich, auf die nächste, den Vorspann sozusagen! :D

Allerliebste Grüße,
McDevil

(Und jetzt werde ich mal deine gesammelten Werke an Emails beantworten)

Antwort von kwieen64 am 17.11.2014 | 10:14 Uhr
Moinsen liebste Teuflische,

meine Güte, was für ein Wahnsinnsriesenmonsterreview zum Abschluss. Danke, dass du dir so viel Zeit und Hirnschmalz zum detailliereten kommentieren genommen hast. Vor allem freue ich mich, dass ich es deiner LTM-kompetenten Meinung nach geschafft habe, die vielen Fäden lückenlos zusammenzuführen und alle Erzählstränge verknüpfen konnte und das ganz ohne Plan... Gelegentlich staune ich zugegebenermaßen über mich selbst, wie gut das trotz meiner planlosen Vorgehensweise funktioniert. Isch schwöööörrreee, habe mir nicht eine Notiz während der ganzen Story gemacht, nur manchmal wegen kleiner Details "zurückgeblättert" und sicherheitshalber nachgelesen, damit sich keine Flüchtigkeitsfehler einschleichen.

Ah, was ich zuerst sagen wollte. Danke für deine Hinweise, Fehler sind beseitigt.

Ach, unser süßer Nerd Loker ist halt nicht so ein harter Kerl wie Ria ;-))) Ja, emotional aufgeladen Auto zu fahren, kann richtig schief gehen. Freut mich, dass bei dir meine Intention mit diesem "Jaaaa" voll angekommen ist. Da habe ich ihn vor mir gesehen, wie er neben Torres sitzt und sie dabei anschaut. Da war doch für berufene LTMler eigentlich schon alles klar. Einfach nur zu sagen "Ich bleibe." war mir für seine Figur zu profan, außerdem wollte ich Sharon / Charlie unbedingt noch einmal in Erinnerung bringen.

Ich fand es wichtig, den Bogen vom Anfang, wo Em sich bei dem Gespräch mit ihrem Vater (am tatsächlichen Ende der Serie in der Glotze) so erwachsen verhält, zum Ende zu spannen und den Kreis bei Zoe wieder zu schließen. Ich gewinne im Laufe der ganzen Serie den Eindruck, dass Emily sich eigentlich nur bei Gillian wie ein "richtiges Kind" verhalten kann. Denn bei ihren Eltern muss sie immer wieder dazwischen funken, damit die nicht in ihrem seltsamen Gefühlschaos total untergehen. Bei dem Originalende waren manche Leserinnen hier mehr als irritiert, über welche Themen Em mit ihrem Vater auf Augenhöhe diskutiert und dachten wohl, dass ich mir das so ausgedacht habe.

Ja, den Eindruck hatte ich von Zoe auch mehr als einmal, dass sie emotional ungefähr bei 16 stehen geblieben ist. Ich hatte bis zum Ende den Eindruck, dass sie davon überzeugt war, es geht immer so weiter. Sie schlägt in der Firma ein, wackelt ein bisschen mit dem ......äh Dingens und den Dingdings - und Cal folgt ihr mit glasigen Augen. Das Schlimmste war, dass es (fast) jedes Mal funktioniert hat und ich habe mich jedes Mal gefragt, warum er das tut! Vielleicht einfach nur um der alten Zeiten willen oder weil Männer bei diesen Reizen auf Steinzeit programmiert sind - ich als Frau kann es einfach nicht nachvollziehen. Dass das nichts Dauerhaftes mehr wird, war schon lange vor dem abschließenden Gespräch mit Emily klar.

Ja, zugegeben dass das auch eine meiner Optionen war, über die ich nachgedacht hatte. Ihn in einen Bombenjob mit einer Wahnsinnsbezahlung abdampfen zu lassen und gleich ein Engagement für Charlie im Gepäck, damit sie mitkommt. Ich fand es aber auch mal reizvoll, eine meiner Geschichten happy ausgehen zu lassen und nicht die berühmte Bombe am Ende platzen zu lassen. Ich fand auch, dass vor allem Gillian das Happy End verdient hatte - bei Cal war ich mir da nicht so sicher ;-)))) O.k., kleiner fieser Scherz. War richtig einfach, im Vergleich zu der anderen Variante.

Nach dem Gespräch zwischen ihr und ihrer Tochter MUSS sie in meinen Augen Abstand gewinnen und so weit wie möglich weg. Denn Zoe wird ihr ganzes Gefühlsleben neu ordnen müssen und (wie wir schon festgestellt haben) erwachsen werden. Aber mehr als ein Anruf ab und zu wird es wohl bei den Zweien nicht werden, schätze ich mal.

Das mit dem Honeymoon werde ich wohlwollend überdenken, aber wenn, dann steht das erst an 3. Stelle meiner Geschichtenliste. Denn zuerst werde ich die CC-Hochzeitsstory wie sasi versprochen zu Ende bringen. Schließlich resultiert die noch einer uralten Wette mit ihr und Wettschulden sind Ehrenschulden, nicht? Dann habe ich auch noch die "Prequel" beinahe fertig in der Schublade. Die geht dann zuerst einmal online. Und denne sehen wir mal, ob ich auf Schmalz bin oder doch eher nicht.

Deine Variante ist wirklich die passendere, denn weiteres Warten wäre garantiert in Auge gegangen. Deshalb habe ich den Kapiteltitel geändert. Abschließend ein ganz dickes Danke für die Lobeshymnen am Ende *tiefrot anlauf Blicksenk*. Zuviel des Guten, denn diese Geschichte ging mir so leicht von der Hand und war auch in sich nicht wirklich extrem komplex, so dass es relativ einfach war, sie durchzuziehen. Dass sie sich so monsterlang ziehen würde, damit hatte ich ehrlich gesagt, selbst nicht gerechnet. Jedenfalls freue ich mich wie Bolle, dass ich dich gut unterhalten konnte.

LG kwieen64
13.11.2014 | 16:25 Uhr
zu Kapitel 28
Hi

Ein schönes Kapitel.
Leicht und locker.
Okay... ich war im ersten Moment etwas verwirrt,
bis ich tatsächlich kapiert hatte, dass Em sich zu ihrer Mutter gesetzt hat.
Dass sie der dann auch noch das Angebot macht, zusammen mit den anderen
auf die Hochzeit anzustoßen... dolcht mir ein wenig... merkwürdig.
Aber ich kann ja weder Zoe noch Em in der Hinsicht genau einschätzen,
da ich die Serie nicht kenne- ist eben mein subjektiver Eindruck "von außen" drauf.
Zumal ich mich an Stelle von Ria und Eli ziemlich komisch gucken würde...

Oha, Charlie darf also weiter die Stellung halten und sich dann drauf freuen,
dass Eli sich die Ehre gibt und mit ihr Pizza isst.
Wenn Ria dann noch dazu kommt, ist das von dir neu gebildete Trio infernale
ja wieder komplett. Auch ne Möglichkeit, das Dreiecksverhältnis gestärkt ausgehen zu lassen.

Stilistisch wie immer absolut nichts auszusetzen,
schön geschrieben und lässt uns weiter auf mehr hoffen.

Bin gespannt, was jetzt noch kommen mag.

LgB

Antwort von kwieen64 am 13.11.2014 | 18:48 Uhr
Hi,

erst einmal gaaannnz lieben Dank, dass du wieder mal schneller als der Schall meinen ultimativen Epilog gelesen und mir (wie immer) ein paar Zeilen dagelassen hast.

Also, bei dem Essen am Abend werden Cal und Gillian ja nicht dabei sein, denn sonst hätte ich Emily niemals ihre Mutter mitnehmen lassen. Aber da die im Flieger nach London sitzen und Zoe sonst alleine im Hotel rumhängen würde, hielt ich (äääh ich meine natürlich Em) das für eine nicht so abwegige Idee. Gut, gut, ich denke noch einmal neu drüber nach, wenn das meine LeserInnen so irritiert.

Ich denke, Eli wird sowieso nicht mitkommen, da er ja das "Date" mit Charlie ausgemacht hat. Das hast du im Übrigen total missverstanden, denn es war nicht beabsichtigt, dass Ria da mitkommt. Die kann das Weibertrio vervollständigen und sich auf Lightmans Kosten die Wampe vollhauen. Bei Loker dachte ich mir, dass es zu profan wäre, ihn einfach im Auto verkünden zu lassen, dass er bleibt. Deshalb kam mir die Idee mit dem Anruf.

Danke für das tolle Kompliment bezüglich meines Stils. Ich freue mich, das von jemanden zu hören, der selbst die tollsten Geschichten in anderen Kategorien abliefert. Das zählt doppelt. Aber diese Geschichte ist endgültig, unwiderruflich FERDISCH mit dem Epilog! Es wird keine weiteren Kapitel geben.

Nun kommen wir zu unserer gemeinsamen, lang ersehnten Hochzeit - wie versprochen.

Ganz besonderen Dank für deine eiserne Treue bei meiner Story zu einer Serie, die eigentlich so gar nicht dein Ding ist.

LG kwieenie
14.10.2014 | 22:13 Uhr
zu Kapitel 27
Huhu :)
Ich schau mal vorsichtig um die Ecke und versuche mich unauffällig an die Gruppe anzuschließen, unerwähnt lassend,
dass ich mal wieder durch Abwesenheit glänze :D

Cal schafft es ehrlich, ein Kompliment wie eine Beleidigung klingen zu lassen - schön, dass Ria wenigstens das hinbekommen hat,
vor Gillian geheim zu halten.
Emily wirkt ja schon niedlich, mit ihren großen Plänen - wobei ich es ihr wohl möglich sogar zutrauen würde, dass sie es schafft zumindest eine Weile am Laufen zu halten. Dumm ist sie ja nicht und recht begabt was das Erlernen von neuen Aufgaben angeht, mit ein wenig Unterstützung könnte das bestimmt klappen. Wenn Cal es schon schafft. (Wobei für ihn ja die "unschöne" Arbeit Gillian erledigt).

"Aber denk dran, wir sind auf Hochzeitsreise.." Sowas kann auch nur ein Kerl von sich geben. Da könnte ich ja fast schon Aggressionen bekommen :D Wenn's ihm nicht passt, was sie trägt hat er Pech gehabt, Ende im Gelände! Ansonsten soll er selbst packen, wobei das dann vermutlich für sie auch nicht die bessere alternative wird :D Typisch eben. Und sein Grinsen, wie er dabei auf dem Bett lümmelt, ich habe ein klares Bild vor Augen, von dir kreiert!

Ich hab schon drauf gewartet, wann er wieder mal mit der Kündigung droht, einmal musste ja noch kommen. Irgendwann meint er es bestimmt mal ernst und keiner glaubt es und kommt dann ganz einfach weiter zur Arbeit und wundert sich am Ende des Monats warum er kein Gehalt bekommen hat, ich schwöre es! :D
Nach dieser Bemerkung bin ich mir hundertpro sicher - das Thema Eli greifst du noch mal auf, Niemals würdest uns so hängen lassen mit ihm. Ich kann mich nur wiederholen, wäre schade, wenn er ginge.
London... was gäbe ich drum, da jetzt auch zu sein :(

Oha und Zoe muss auch nochmal richtig auftragen - ein wenig gewagt, ihn direkt auf den Mund zu küssen, zumindest nachdem sie schon gehört hat, dass er gerade vor 5 Minuten wieder geheiratet hat, hm? Das hätte auch ganz anders schief gehen können.
Und schön auf's Alter anspielen, das hat Frau doch gerne :D Zumal Zoe doch bestimmt nicht so viel jünger ist als Gill, wenn überhaupt? Naja, dicke Freundinnen werden die beiden ohnehin nicht mehr, was solls.
Wow. Much feelings. Such wow. Hätte man Zoe kaum zugetraut, dass sie solch Gefühle zeigt, wenn sie ihr Lieblingsspielzeug weggenommen bekommt. Greifst du das auch noch mal auf, im Epilog?

Und wie diese Fotos erst mal schön in der Firma rumgehen werden. Wann hat man schon mal Gelegenheit Lightman "privat" zu sehen? Seine Sklaven wollen doch auch nur wissen, dass er eigentlich ein Mensch ist. Oder zumindest friedlich gesinnt von seinem Planeten kam.

Wow noch mal. Ich kann es noch gar nicht fassen, dass es das schon war. Also fast. Kommt mir vor, als habe ich erst gestern mit dem Lesen angefangen... Es ist zu spät für sentimentale Ausbrüche meinerseits, die bekommst du nach dem Epilog!
Hier reicht, dass du weißt, dass du mich mal wieder aus den Socken geholt hast, mit deiner Art zu Schreiben. I appreciate!

Lieben Gruß,
McDevil

Antwort von kwieen64 am 15.10.2014 | 09:39 Uhr
Moinsen,

ich öffne FF und was sehe ich??? Ein neues und dann noch so ausführliches Review von dir! Habe mich riesig gefreut, wo du doch momentan wirklich andere Sachen im Kopf hast. Erst einmal ein dickes Dankeschön dafür.

Ich freue mich sehr, dass ich dich mit dem letzten regulären Kapitel noch so fesseln konnte. Ja, ja, unser guter Lightman und seine "wohl gewählten" Worte, passend in jeder Situation ;-))), um seine Mitmenschen auch garantiert vor den Kopf zu stoßen - und er merkt es noch nicht einmal. Das wird wohl nichts mehr in diesem Leben, ihn in die fremden Galaxien des Mitgefühls und der Diplomatie zu einzuführen. Was für ein Glück, dass wenigstens seine zwei wichtigsten Frauen es geschafft haben, in sein Universum einzudringen und es zu erkunden. Bei allen anderen "Aliens" ist es ihm sowieso Latte, was sie über ihn denken.

Vielleicht kriegen ausgerechnet SIE das hin, was woran viele traditionelle Familienbetriebe heutzutage zu Grunde gehen und haben sich eine Nachfolgerin für die geniale Lightman Group heran gezogen. Wer weiß? Sollten die alt eingesessenen MitarbeiterInnen bleiben, ist das mit der Unterstützung kein Problem und ich schätze sie so ein, dass sie auch die "Gillian"-Aufgaben besser meistert, als ihr Dad.

Ja, der typische Machospruch, wie er zu Cal passt, oder? Und da sage mal einer, ich kann mich nicht in die Gedanken von Männern hinein versetzen! Deinen Vorschlag, dass er alleine für Gil packen soll, wollte ich ihr nicht zumuten. Stell' dir bloß mal vor, was dann im Koffer gewesen wäre!!! Die Arme. Diese Szene beim Packen habe ich wieder so richtig vor mir gesehen und sie dann einfach "abgeschrieben" und ich sehe, es ist mir gelungen, meine LeserInnen in mein Kopfkino mitzunehmen.

Mit Lightmans Kündigungsdrohungen ist das wie mit dem kleinen Hirten, der immer wieder aus Langeweile schreit: "Der Wolf, der Wolf!" Zuerst springen alle Männer aus dem Dorf, um ihm zu helfen und irgendwann hört keiner mehr hin. Als dann der Wolf tatsächlich kommt, wird der arme Wurm und seine ganze Schafherde getötet, weil alle denken, seine Hilferufe seien wieder ein Scherz. So wird das bei Torres und Loker mit den Kündigungen auch....

Du hast nicht wirklich gedacht, ich lasse unseren Eli in einem offenen Erzählstrang hängen? Keine Angst, der kommt schon noch zu einem gebührenden Ende. Ebenso die anderen vorkommenden Protagonisten. Ehrenwort.

Ich lege immer großen Wert darauf, möglichst viele Facetten einer Person in meine Geschichten einfließen zu lassen. Das mit Zoes bühnenreifem Auftritt musste einfach sein, denn genau so schätze ich sie auch ein. Über das Alter ihrer Rivalin gehässig zu sticheln, bedeutet noch lange nicht, dass sie selbst jünger ist...ist sie auch nicht. Aber Frauen wissen eben, wo einer der empfindlichsten Punkte ihrer Geschlechtsgenossinnen ist. Es war mir in dieser Szene besonders wichtig, dass die Positionen der einzelnen Protagonisten unmissverständlich deutlich werden. Das scheint gelungen und freut mich besonders.

Aber auch Zoe ist kein Eisklotz und es gibt schon Gründe (außer den offensichtlich sexuellen), die sie immer wieder zu einem wie Cal zurück treiben. In einem solch endgültigen Moment wie diesem, ist es zwangsläufig, dass ihr das bewusst wird. Zumal die Reaktion von Emily und Cal auf ihre Gemeinheiten eindeutig ist, so dass es keinen Zweifel mehr für sie geben kann, dass sie aus dieser Nummer raus ist. Solche Erkenntnisse sind richtig bitter, denn sie steht jetzt ziemlich alleine da. Auch dieses Thema wird nicht unerörtert versanden.

Klaro, dass diese Fotos nicht ungezeigt bleiben. Es geht doch nichts über einen gut funktionierenden Flurfunk in einer Firma ;-))) Die werden ganz schön überrascht sein, wenn ihnen ein ganz kurzer Blick hinter seine Kotzbrockenfassade gestattet wird. Aber spätestens wenn er zurück ist, wird er sich das in kürzester Zeit wieder relativieren oder glaubst du ernsthaft, dass diese Heirat ihn von Grund auf verändert hat?

Ahhh, so viel Lob aus berufenem Munde! Ich bin ganz gerührt und mehr als begeistert, dass ich eine wie dich fesseln konnte. Eine, die selbst solche grandiosen Werke hier verfasst, bei denen es mir mindestens genau so geht. Ich selbst tue mir schwer (wie du weißt), meine Babys loszulassen - das Ende ist immer ein bisschen traurig, aber auch zufrieden erleichternd. An dem Epilog knabbere ich deshalb auch etwas länger. Also Geduld, wenn es noch ein paar Tage dauert, bis es weiter geht.

LG kwieen64
06.10.2014 | 12:16 Uhr
zu Kapitel 27
Moinsen!

Sooo, endlich ist es also so weit!

Der Honeymoon in Sicht!

Die Fahrt war ja äußerst unterhaltsam.

Ich liebeliebeliebe Emily!
Auf den Börsengang bin ich gespannt!
Dann muss sie aber noch ein paar mehr Naturtalente einstellen,
oder die gute Charlie als Opfer für die Chaffeurtätigkeiten bei Cal!
Sorry, aber der Gedanke XD!!! LOL!
Wobei... zum Schluss hätten Charl und Ria ja noch fast Schwesterlichkeit getrunken...
whatever.

Eli fand ich gut- aber er hatte mal wieder nur einen sehr kleinen Part.
Eigentlich schade.

Was ich wiederum gar nicht mehr blicke, ist Rias angep...isste Reaktion
auf seinen Ausruf- kann ihr doch egal sein, was er will-
da überredet sie ihn fast zu bleiben und das, obwohl/wenn SIE nix von ihm will-
und dann dieses Rumgezicke! Versteh einer die Frauen!

Zoe ist ja eine Marke.
Ich mag ja fiese weibliche Charaktere gerade ; )
Und ich finde es sehr gut geschrieben, wie du sie all das aussprechen lässt,
was so die Befürchtungen von Cal bzw Gil selbst hätten sein können.
Der Konter sowohl von Cal, Gil und Em war auch super zu lesen dazu.

Zum Schluss der gekonnte Schwenk auf ein doch nicht gar so schwarzes Herz?

Nicht alle Bösewichte sind wirklich böse, oder?

Ich zitiere hier mal Natalie Portman:

If evil can love... than what is evil?

Dass Em die Firma mitsamt Angestellten im Griff haben wird, bezweifle ich nicht eine Sekunde!
Schade, dass wir das höchst wahrscheinlich maximal als Rückblick erleben werden-
aber wirklich ein würdiger und memorable Abschluss für deine LTM Geschichte.

Und siehste- ich bin ihr treu geblieben-
(trotz Ria ;) - dem schriftstellerischen Können
und Ausnahmetalent der Autorin sei Dank!

Freue mich schon auf den Epilog-
und ein bisschen Aufklärung im Fall Eli?
(Ich kanns nicht lassen! *Dackelblick?!*)

Gut gemacht!

G♥g deine B


Ps: jetzt aber ran an die nächste Hochzeit!
Ich will noch ordentlich feiern auf der Feier von Lil und Scotty!!!
EEEEENNNNNDDDDLIIIIIICHHHH!

♥♥♥

Antwort von kwieen64 am 06.10.2014 | 17:03 Uhr
Hi meine Schnelligkeit in Person,

danke für das Turboreview. Ich war baff, als ich den Alert bekommen hatte. Schön, dass ich dich mit dem letzten Kapitel gut unterhalten konnte. Ja, die liebe Charlie - keine Angst, sie ist nicht vergessen...wir haben ja noch den Epilog, wo sich einige Dinge entscheiden werden.

Ja, in dieser Story ist Eli nicht so ausführlich zur Geltung gekommen, aber ich habe mich trotzdem bemüht, ihn einigermaßen plastisch für meine LeserInnen zu machen. Hoffe, dass mir das wenigstens gelungen ist. Ria ist deshalb so angepisst, weil Eli sich einige Dinge erlaubt hatte, für die ihn Cal und Gillian problemlos x-mal hätten feuern und sogar anzeigen können. Sie haben ihn trotzdem weiter beschäftigt und das sollte er sich immer vor Augen führen. Sie legt Wert darauf, ihn zum Bleiben zu überreden, weil sie sehr wohl um seine fachlichen Qualitäten weiß und außerdem keine Lust hat, seine komplette Arbeit mitzumachen. Abgesehen davon, ist er einfach ein Computercrack, der nicht so leicht zu ersetzen ist. Da schafft sie es problemlos, ihre emotionalen Probleme außenvor zu lassen und einfach nur praktisch zu denken.

Ja, die Szene am Flughafen mit ihren Gedanken und Gefühlen gibt perfekt komprimiert wieder, wie ich Zoe durchgehend in der Serie eingeschätzt habe. Es war einfach an der Zeit und auch eine gute Gelegenheit, das in aller Ausführlichkeit darzulegen. Passte einfach! Ich weiß, dass die meisten sie einfach nur fies finden, aber ich sehe das ein bisschen differenzierter. An der Figur hat mir auch gut gefallen, dass die Autoren ihr erlaubt haben, als Frau mal nicht in die Rolle der "Vorzeigemami" und dem "armen Hascherl" zu enden, das von einem Kerl wie Lightman einfach nur ausgenutzt wurde.

Wiobei mir an der ganzen Serie imponiert, dass die Frauen dort nicht den üblichen Klischees entsprechen und sehr facettenreich aufgebaut sind - egal ob Ria, Gillian oder Zoe. Ein angenehmer Kontrast zu den meisten anderen Amiserien neuerer Machart.

Versprochen, der liebe Eli wird im Nachklapp noch einigen Raum bekommen und alles wird sich fügen - wie auch immer. Dass es auch bei ihm zu irgend einer Art von Happy End kommt, kann ich nicht versprechen.

Ich fühle mich von deinem Lob wieder mächtig geehrt. Danke dafür.

LG kwieenie

P.S.: Und dann wird in die Hände gespuckt und gefeiert, fest versprochen!!!!!
muffin 1997 (anonymer Benutzer)
22.09.2014 | 10:18 Uhr
zu Kapitel 24
Hallo :))

ich nehme mir mal die Zeit aus den Bergen von Büchern, Hausarbeiten etc. auf zu schauen und schiebe
allen Oberstufenstress beiseite, damit ich einmal up to date bin mit deinen Geschichten ^^ !

Ich muss sagen ich bin sehr zufreiden! Lightman war köstlich, eine Hochzeit aus dem Bilderbuche
(höchstens den Charakteren und der Serie entsprechend) ;) .
Mein Grinsen war während der letzten beiden Kapitel nicht mehr weg zu wischen!

Der Mr. Flowers tut mir schon leid. Der Arme Kerl hatte wohl noch nie solche "Irren" Menschen in seinem
Büro.
Sicherlich ist das der Höhepunkt in seiner Amtszeit ^^.

Das ausgerechnet JETZT Zoe anruft ist mehr als nur schlechtes Timinng !
Bin gespannt was du planst!

So,nach diesem kurzen,knackigen Review tauch ich wieder ab.
Deutschunterricht und "Aus dem Leben eines Taugenichts" wartete auf mich ^^.

Schreibe fix weiter! Für das große Finale mach ich mir ganz viel Platz in meinem Terminkalender.
Nichts wird mich aufhalten das zu lesen! muhahahahaha! (außer vllt. der Weltuntergang,aber das ist was vollkommen anderes :D ).

glg muffin

Antwort von kwieen64 am 22.09.2014 | 11:28 Uhr
Hey liebes Törtchen,

ich weiß es sehr zu schätzen, dass du dir bei deinem derzeitigen Schulstress und dem "Leben eines Taugenichts" (gegen die Weltliteratur kann ich nun gar nicht anstinken!!!) auch noch die Zeit für meine eher banale, aber bestimmt erholsam unterhaltsame Geschichte nimmst. Erst einmal vielen Dank dafür.

Schön, dass dir meine "liebliche", den Protagonisten angemessene, Trauung gefallen hat und vor allem, dass ich dich gut amüsieren und unterhalten konnte. War doch klar, dass das keine reibungslose Romantiktrauung mit vielen vollgeheulten Taschentüchern, Blümchen streuen etc. gibt, oder? Wer hätte das auch machen sollen - ich konnte mir weder Ria, noch Emily in schweinerosa Tüllkleidchen mit eben solchen Blumenkörbchen in der Hand vorstellen! Du bestimmt auch nicht, oder? Und ganz ohne ein Tränchen ging es bei Gil nun doch nicht ab.

Da ich aber erst, als ich schon viel zu weit war, festgestellt habe, dass Gil gar keinen Hochzeitsstrauß hat, wollte ich zumindest ein paar "Blümchen" in Form des Standesbeamten bei der Trauung dabei haben - daher der bildhafte Name des Herrn ;-))) Von dieser Trauung wird er sicher noch seinen Kindern und Kindeskindern erzählen... So sollte es auch sein, wenn einer wie Cal noch mal heiratet.

Jaja, Zoe, sie hat ein Näschen für unpassende Gelegenheiten, aber lächle und sei froh - es könnte schlimmer kommen... Einer geht noch! Du kennst deine olle Königin.

Kopf hoch, es kommen auch wieder stressfreiere Zeiten und mit dem letzten Kapitel wird das vermutlich diese Woche nix mehr, da ich bis Mittwoch nicht daheim bin, sondern von einem fremden Rechner schnell mal zwischendurch reinlinse und dir diese Antwort schreibe.

LG kwieen64
17.09.2014 | 17:07 Uhr
zu Kapitel 26
Hallo!

Na, dass ist ja gerade nochmal gut gegangen!
Nun sind sie also unter der Haube, kurz, aber schmerzlos
und für mein Empfinden eher unromantisch.

Muss ja aber auch nicht- oder, wer weiß,
vielleicht kommt das ja noch im nächsten,
noch mysteriösen Kapitel???
Ich geh mal in meine Kristallkugel gucken.

Das mit dem peinlichen Telefon ist mir durchaus bekannt
und wirklich das- peinlich. Habe da so meine eigenen Erfahrungen :(

Gut aber, dass du Zoe doch noch außen vor gelassen hast-
das wäre wirklich zu viel des Guten an Klischee gewesen.
Schön,dass du den Mut hattest, das weg zu lassen.

Em und Eli haben mir hier wieder am Besten gefallen-
musste sehr schmunzeln über den Spruch mit den Latinas-
erinnerte mich an Diane, die über Scotty lästert, prima gelungen!

Em, die ihre Mutter abwimmelt- braves Mädchen!

Sooo, dann würde ich jetzt mal sagen, let's rock the house!

Bin sehr gespannt, was da jetzt noch kommt...

Lg B

Antwort von kwieen64 am 18.09.2014 | 08:17 Uhr
Moin meine liebe sasi,

ich habe mich richtig doll gefreut, dass du mein Kapitel gelesen hast, obwohl ich weiß, dass solche Art von Hochzeiten so gar nicht dein Ding sind. Aber wichtig war mir, dass es protagonistennah ist. Wie da mittlerweile an meiner Geschichte gemerkt hast, die bei LTM völlig anders gestrickt, als in den meisten anderen Serien.

Außerdem ist diese "Zeremonie" ganz meine Kragenweite, so dass es mir ganz leicht gefallen ist, es so zu schreiben - besser gesagt, dass es mir eine reine Freude war ;-))) Ich musste einfach nur die Augen schließen und die virtuelle Folge vor meinem inneren Auge ansehen und schreiben, really easy. Zoe in persona auftauchen zu lassen, wäre mehr als unrealistisch. Woher hätte sie wissen sollen, wo die alle waren? Schließlich hatte sie keiner eingeweiht, aber ganz rauslassen wollte ich sie auch nicht. Und sie hat auch in der Serie die Gabe, immer dann aufzutauchen oder anzurufen, wenn es grade mal so überhaupt nicht passt. Passt also in dieser Situation nach meinem Dafürhalten perfekt. Und so ein Anruf genügt meist schon für den kleinen Hochzeitscrash.

Tja, wer weiß, ob wir sie nicht doch noch treffen!?! Wo wir und Em doch wissen, dass das "Unheil" bereits naht, nur noch nicht eingeschlagen ist.

Ja, der Gedanke war typisch Eli - du weißt doch "Radical Honesty". Sehr gut, dass Ria ihm quasi die Gedanken vom Gesicht ablesen kann, denn er versucht niemals etwas zu verbergen. So passen ihre Fähigkeiten einfach perfekt zusammen, um den Super-GAU zu vermeiden ;-)))) Lokers Verhalten ist zwar ganz anders motiviert, aber im Ergebnis ähnelt es doch sehr Dianes. (Zitat: „Ich hatte mal was mit einem Latino.“ Herausfordernd lächelte sie spöttisch „Alles Gerede, leere Versprechungen!“) Ich stelle grade fest, dass die armen Latinos es nicht leicht haben - bei den Vorurteilen, die so durch die Ami-Köpfe geistern! Aber sowohl Scotty, als auch Ria können das ab, ohne nachhaltig Schaden zu nehmen.

Da ich nächste Woche von Sonntag bis Mittwoch nicht da bin, wird das Kapitel etwas länger dauern, aber it's coming soon - I promise!

GLG kwieenie
16.09.2014 | 22:52 Uhr
zu Kapitel 26
Gut, ich gebe mich geschlagen. Dann eben ein Review.
:D
Typische Lightman-Art. Ob das vererbbar ist und Emily im Alter auch so wird?

Dass Ria in ihren Schuhen nicht laufen kann, halte ich für ein Gerücht. Sie bestimmt auch. Und dir und Loker wird schlimmes blühen, dass ihr das in die Welt gesetzt habt :D Der alte Schmollkopf, da weiß ich nie, ob ich ihn imaginär in den Arm nehmen soll, oder ihm eine kräftige Schelle gebe.
Ordinär... mit dem Wort habe ich auch keine enge liebevolle Beziehung, dieser Gedanke macht ihn mir jetzt nicht sonderlich sympatisch :D Aber witzig ist es, wenn ich da an einige Stereotype denke :D
Wenigstens wird er sich benehmen:)

Na die sind ja straff organisiert im Standesamt, da weiß ich mal wo ich nicht hingehe, wenn ich in DC bin. Aber klasse getroffen, den aufgebrachten, yet ängstlichen und verwirrten Standesbeamten mit den restlichen Bagelkrümeln im Mundwinkel, ein super Bild. Und dann wird die "Zeremonie" auch noch so unsanft unterbrochen - wie du vorhergesagt hast, in dem Moment wusste ich, wer stört. Die Dame hat aber auch ein Timing zum "in die Tonne treten".
Würde mich jetzt mal genauer interessieren, welcher Song bei Emily losgeht - bei mir ist es ja die Standardmelodie meines Telefons.

Cal kürzt die Zeremonie gekonnt ab - ich war mal auf so einer Trauung, glaub mir, das ist auch bitter nötig, sonst wären die vor morgen sicherlich nicht da raus gewesen. Süß wie Gillian kurz die Fassung verliert, aber gottlob ist Emily ja da um auszuhelfen. Und jetzt? Wohin so fix? Ich tippe ja mal auf Überraschungsurlaub, also ab zum Flughafen - und da laufen sie natürlich direkt Zoe in die Arme. Liege ich ganz falsch? Die Gute wird den Schock ihres Lebens bekommen, wenn sie erfährt, dass ihr Ex-Mann nicht mehr für gelegentliche Vergnügungen zur Verfügung steht.

Ich bin sehr gespannt, wie du es am Ende auflösen wirst, und was noch alles kommt!

Lieben gruß,
McDevil

Antwort von kwieen64 am 17.09.2014 | 08:41 Uhr
Moin meine allerliebste Teuflische,

dass du dich geschlagen gibst und mir, trotz der epischen Länge der Geschichte, immer noch zu jedem Kapitel ein Review hinterlässt, freut mich natürlich königlich. Ich hoffe, dass Emily das "kleinere Übel" erbtechnisch mitbekommen hat und so wie Cal im Alter wird - denn, mal ganz ehrlich, willst du lieber, dass sie so wie Zoe wird? Eine wirklich kniffelige Wahl würde ich sagen, bei den beiden Gestörten (jeder auf seine Art, oder?)!

Nein, laufen kann Ria schon in den Schuhen, aber nicht beinahe joggen. Ich hätte das anders ausdrücken sollen merke ich grade, wenn ich deinen Kommentar dazu lese. Missverständlich... Ich schwanke bei ihm, genau wie du, zwischen eine reinhauen und Aaachen geben, aber das ist ein Phänomen, das ich auch bei meinen mir zugemuteten Ehegatten gelegentlich kenne und ich denke Gillian noch öfter als wir.

Zugegeben, "ordinär" klingt vielleicht ein bisschen zu sehr nach Bordsteinschwalbe, aber mir ist keine treffendere Beschreibung eingefallen und da unser lieber Loker eher zu direkt, als zu diplomatisch ist, fand ich das Wort gar nicht so negativ, wie es auf den ersten Blick erscheint. Aber sein Blick war immerhin so eindeutig, dass Ria ihn sofort zu deuten wusste und noch so viel Beherrschung zusammenkratzen konnte, ihm nicht gleich eine Maulschelle zu verpassen. Außerdem musst du berücksichtigen, wie tief beleidigt er immer noch ist - besser gesagt, dass er immer noch wie ein kleiner Junge schmollt und dann passt das wieder.

Das war mir klar, dass du beim ersten Klingelton weißt, wer da stört. Dass Cal diesen langweiligen Verwaltungsakt "gekonnt abkürzt", wie du so schön sagst, war bei seiner Hippeligkeit und bei dem, was er noch vor hat, klar. Ich kenne das sowohl aktiv, als auch passiv und sage nur gääähhhnnn, schnarch. Kennst mich mittlerweile gut genug, dass ich Gil nicht für eine rührselige Tussi halte, die in Meeren von Tränen wegen eines solchen Anlasses davonschwimmt, aber einen kleinen Anflug fand ich dann doch angemessen.

Richtig getippt, erst kurz nach Hause und packen, dann ab zum Flughafen und direkt in die Arme von..... Ja, unsere gute Zoe hat wirklich das Näschen für Fettnäpfchen und das treibe ich im nächsten Kapitel noch mal auf die Spitze. Ich bin selbst gespannt, wie sie auf die Neuigkeit reagieren wird, also besser gesagt wie ich SIE reagieren lasse. Mal sehen, was noch so alles geht.

Schön, dass es dir gefallen und dich gut unterhalten hat. Das war genau meine Absicht, denn eine reibungslose, tränendrüsendrückende Trauung wäre erstens langweilig und zweitens nicht Lightman-typisch. Ich dachte, wo Cal doch so enttäuscht war, dass seine Heiratsüberraschung aufgeflogen war, muss er noch ein As im Ärmel haben - wie es sich für einen so guten und gerissenen Pokerspieler wie ihn gehört.

LG kwieen64
08.09.2014 | 14:17 Uhr
zu Kapitel 25
Teuflische Beratung, das klingt, als hättest du deine Seele verkauft... da werde ich mal nicht widersprechen ;)
Also Emily kann ja wirklich quengelig sein, wenn sie will. Aber klar, dass ihr nicht verborgen bleibt, dass irgendetwas im Busch ist, immerhin ist sie ein recht intelligentes Kind. Der "Aufwand" den Gillian betrieben hat, also für mich klingt das unheimlich entspannend. Maniküre, Friseur, Make-Up... herrlich :D
Und dann taucht Cal im Staatsoutfit auf, obwohl er sonst lässig in Jeans daher kommt. Da könnte man fast meinen er sei bei der Queen eingeladen ;) Loker wird zum Pagen degradiert, wir erreichen neue Tiefen. Dass es dem Armen nicht wirklich mal reicht... aber er hat sich ja entschieden, zu bleiben, selbst Schuld. Also gute Schuld, in dem Sinne :D

Pink! Ich hab gelacht :D "Eine Studie in Pink" gibt Gillian bestimmt vorzüglich ab, hm? Aber in weiß heiraten ziemt sich vermutlich nicht noch einmal - für keinen der beiden. Also ist pink schon dem Anlass entsprechend, solange sie nicht ermordet wird :D
"Ihren armen, alten, kranken Vater", wenn ich das schon lese, kein Wunder, dass Em da zurückschlägt. Ein typischer Cal-Satz. Wobei ich sicher bin, dass ihr Kleid auch so unheimlich hübsch ist ;)
Ach Eli, ich vermute es ist nicht Ria, die die Diva gibt, sondern er - nur dass sie vermutlich den besseren Po hat :D

Wäre ja schlimm, wenn Gillian sich jetzt irren würde, aber ich denke, diesmal kann ihr jeder versichern, dass sie keine "Eroberung" ist und er es unheimlich ernst meint. Und ich meine wirklich jeder!

Und am Ende wird es auch noch für Emily aufgelöst, dass sie sich tierisch freut ist klar, hast du super dargestellt. Das Video würde ich zu gerne sehen, ich meine Ria hat Recht, dass Cal Lightman mal sein Ja-Wort gibt - noch mal?
Na hoffentlich wird die Trauung noch mal kirchlich vollzogen, dann lade ich mich nämlich mal selbst ein, das will ich mir um keinen Preis entgehen lassen :D

Bin schon super gespannt auf Teil 2- im Übrigen eine schöne Länge geworden!

Lieben Gruß,
McDevil

Antwort von kwieen64 am 08.09.2014 | 15:11 Uhr
Halli hallo meine Teuflische,

jaaaahhhhaaaaaa, bei solch guter Beratung muss frau einfach ihre Seele verkaufen ;-) Schön, dass du dich so schnell auf mein Kapitel gestürzt hast und dann wieder so viel Lob auf einmal, das ist Balsam für meine Seele.

Hör' mal, wo es Cal doch sonst eher ein Dorn im Auge ist, wenn seine kleine Prinzessin beim Ausgehen zu schick ist und nun soll sie plötzlich ausgerechnet auf seine Anweisung hin ein Kleidchen tragen...da muss etwas ganz großes im Busch sein! Und da soll das Kind nicht allmählich unleidlich werden, um das Geheimnis zu lüften? Das wäre nicht Emily, wenn sie brav abwarten würde, dass sie endlich einer ins Bild setzt, oder?

Na ja, ehrlich gesagt, mit dem (sowohl mit Cal, als auch mit Tim) würde ich mich schon sehr gerne mal unterhalten. Ich denke, dass beide ausgesprochen interessante und anregende Gesprächspartner für die Königin wären. Na, also wer als unbezahlter Lakai seinen Frondienst leisten musste, für den sind Pagendienste keine Abqualifizierung mehr. Ich wunderte mich mindestens zwei Staffeln lang, wieso Loker noch da ist, aber vielleicht mag er einfach seinen Job, wer weiß. Außerdem, wie du treffend anmerkst, jeder ist für sich selbst verantwortlich. Wenn er das so möchte, dann soll es wohl so sein. Ach ja, die Diva kann Eli (trotz des kleinen A...mangels) doch viel besser als Torres. Sie ist gar nicht der Typ dafür.

Kannst du dich an die Szene mit dem pinken Kleid erinnern...ich fand die so cool, dass ich mir dachte, es wäre genau das Richtige für dieses lebenseinschneidende Ereignis - zumal es für beide eine Art ZEICHEN ist. Immer wenn Gil pink trägt, zeigt es eine positive Veränderung in ihrem Privatleben an.

Da kann ich dich, ohne zu viel zu verraten, beruhigen. Das habe ich hoffentlich mit den Spaziergängen durch Cals Gedankenpalast ausreichend deutlich gemacht, dass sie keine banale, vergängliche Eroberung für ihn ist, sondern das Ziel. Da ist jeder Irrtum ausgeschlossen. ich denke eher umgekehrt, wenn sie ihn aus irgend einem Grund wieder verlassen würde, dann wäre das für ihn der Startschuss zur Selbstzerstörung, wobei die Mittel der Wahl sicherlich der Alkohol und die Zockerei wären.

Ja, zu der Videovorführung im Foyer mit Popcorn würde ich auch gerne kommen...das wird bestimmt amüsant!

Ich hatte eigentlich gehofft, wir werden zum Standesamt schon eingeladen und habe mir schon ein Kleid dafür gekauft (you remember?), aber das war wohl nix. Ich befürchte es gibt keine kirchliche Trauung mehr oder hattest du den Eindruck, dass die Zwei irgendwie religiös sind? Denk' an diese Sektenfolge...

Wobei, da gehe ich eher mit Loker. Jeden, der mit einem unsichtbaren Wesen spricht und das sogar öfter, den kann man guten Gewissens einweisen lassen. Das war sehr treffend zusammengefasst. Den genauen Wortlaut kriege ich nicht mehr zusammen und bin jetzt ehrlich gesagt zu faul, es rauszusuchen. Aber ganz grundsätzlich und unphilosophisch betrachtet, hat er Recht.

Freut mich, dass du schon dem Finale entgegenfieberst. Ich bin beruhigt, dass du das Kapitel nicht zu kurz und ereignisarm findest, sondern genau richtig. ich werde mich bemühen, euch nicht zu lange schmoren zu lassen.

LG von der (leider nicht eingeladenen) Königin
08.09.2014 | 12:37 Uhr
zu Kapitel 25
Hi Göttliche!

Endlich bin ich wieder aufgetaucht aus der Versenkung und melde mich gleich mal hier!

Na, wie ich sehe verarbeitest du gekonnt hier die Erlebnisse aus "Something" : )
Allerdings bin ich gespannt, ob es auch hier zu so einem Christina Patzer kommen wird!

Sehr nett geschrieben, aber ich bin bei den Kleidern nicht ganz mitgekommen-
wer trägt jetzt was? Gil in Pink?
Als Braut?
Kann ich mir bei dir irgendwie gar nicht vorstellen!
Oder doch Emily? Also Ria hab ich ja kapiert, aber jetzt bin ich total verwirrt ; )
Ich bitte um Aufklärung bitte.

Eli kann einem aber auch Leid tun!
Schön zu sehen, dass er sich aber offensichtlich von seinem
Ria Liebeskummer zu erholen scheint-
dass er guckt, wundert nicht-
er ist schließlich ein Mann,
da kann er ja net anders!

Emily fand ich wie immer sehr süß- ich mag das Mädchen einfach.
Geschickt eingefädelt, dass sie sich kurzzeitig unwohl fühlt wegen
der Bemerkung!

Und Ria- bei der ist wohl in romantischer Hinsicht Hopfen und Malz verloren.
(Aber okay, mit der Vergangenheit wahrscheinlich kein Wunder, das gebe ich zu.)


Na, dann ran an die Torte!


Lg B

Antwort von kwieen64 am 08.09.2014 | 13:35 Uhr
Hi meine liebe sasi,

schön, dass du wieder da bist. ich habe dich schon sooo doll vermisst und dann bist du gleich so fleißig am Lesen meines neuen Kapitels, das ich vor nicht einmal einer Stunde erst eingestellt habe! Ich bin richtig begeistert und beeindruckt, wie schnell dein Review on ist. Da kann ich einpacken.

Darauf darfst du auch gespannt sein...aber zu einer Art "Chrisaster" wird es nicht kommen, denn zwei Mal die gleiche Sache ist doch langweilig, auch wenn LeserInnenüberschneidungen nicht die Regel sind. Neue Geschichte, neue Katastrophen - das kann ich fest versprechen. Vielleicht ist die Überraschung aber auch einfach, dass alles glatt geht und es ohne Zwischenfälle endet.

Ja, das mit dem pinken Kleid ist eine Art "Insider", den du nicht kennen kannst. Bis zu der Folge, in der Gillian sich endlich von ihrem Ex-Mann Alec getrennt hatte, war sie immer sehr dezent angezogen - elegant, aber in grau, schwarz oder braun. Dann kam sie in einem knallepinken Kleid, was Cal sofort aufgefallen ist. Also, um deine Frage konkret zu beantworten: Gil trägt das pinkfarbene Kleid als Zeichen für den positiven Neuanfang in ihrem Leben. Und warum nicht eine farbenfrohe standesamtliche Hochzeit? Auch diese Beiden sind keine 18 mehr und Gillian bestimmt keine jungfräuliche Braut mehr.... Aber das ist ja Geschmackssache. Es passt einfach so zu den Beiden.

Ich glaube, das mit dem Glotzen ist bei Männern genetisch angelegt ;-))) und sie können wirklich nichts dafür. Die können einfach nicht anders! Ob Eli sich tatsächlich ganz und gar von dem Ria erholt hat, wird sich noch rausstellen. Wie du mich kennst, klären sich am Ende meiner Geschichten alle offenen Fragen (hoffe ich jedenfalls) und wenn nicht, darfst du mir den Kopf waschen und die noch offenen gnadenlos in dein Review hauen ;-)))

Ach, meine liebe Emily! Manchmal blubbert sie erst und denkt dann nach - sehr sympathisch und mittlerweile ist sie sogar so reif, dass sie es gelegentlich selbst merkt. Allerdings ist es dann meist schon raus aus dem Mund.

Ja, Ria. Emotional ein schwieriger Fall, was (wie du richtig bemerkst) kein Wunder ist und sie immer wieder in Schwierigkeiten bringt. Und ich behaupte mal, selbst wenn sie Eli nachgegeben und eine Beziehung mit ihm angefangen hätte, wären die Aussichten auf Bestand eher gering.

Ich habe zwar bestimmt noch etwas in peto, aber ganz sicher keine Torte.

LG kwieenie
muffin 1997 (anonymer Benutzer)
28.08.2014 | 10:04 Uhr
zu Kapitel 24
Hallo kwieen :))

Oh ho! Gillian ist ja ganz raffiniert!
Erstaunlich, dass sie sowohl Ria als auch Cal
"besiegt" hat.
Kein Wunder, dass er sie liebt,sie ist ja auch
unglaublich.
Manchmal vergesse ich ganz, das hinter ihrer
höflich,sympathischen Fassade auch ein kleines
"Monster" ;) steckt.

Ria kann einen echt leidtun!
Sie hat es wirklich nicht leicht mit Lightman,aber ich bin
überrascht, dass sie die Flucht ergriffen hat.
Wenn ich an die ein oder andere Szene denke,in der sich beide nur
stumm und herausfordernt angestarrt haben, beide sich analysierend,
dann kann ich mir nicht vorstellen, das sie wegrennen würde.
Andererseits will keiner von Cal ins Verhör genommen werden oder warten bis
er, wie du so schön geschrieben hast, die Daumenschraube enger zieht (toller Vergleich übrigens)!

Ach herrje! Schade, dass es für Gil keine überraschung mehr ist!
Aber den anderen werden die Augen aus dem Kopf fallen!
Wunderbar hihi! Ich freu mich.
Wer woll eingeladen wird?
Zoe? Das wäre möglich, aber irgendwie auch provozierend (das würde bestimmt zu einem
Streit ausarten).

Das Telefonat mit Cal war aber auch zucker *-* !
Vor allem als er ihr sagt, dass sie ihm fehlt!
Wuaaaahhhhhh :3 ! Er kann auch süß sein wenn er will ^^!

Schreib schnell weiter !

lg muffin 1997

PS: srry wenn das Review ein wenig unstrukturiert ist :D

Antwort von kwieen64 am 28.08.2014 | 11:00 Uhr
Hi Törtchen,

aber das macht doch gar nix, dass dein Kommentar (wie du sagst) etwas unstrukturiert ist. Ich freue mich, dass du mir und meiner Story so lange treu bleibst. Vor allem, dass du dir auch noch die Zeit nimmst, jedes Kapitel ausführlich zu kommentieren, denn das ist keine Selbstverständlichkeit (1178 Zugriffe und nur 74 Reviews!).

Genau das war auch mein Anliegen. Ich wollte noch einmal die Gründe deutlich machen, die einen Cal Lightman sogar zu einem Heiratsantrag bewegen. Eine Durchschnittsfrau würde ihn schnell langweilen, also muss Gil schon außergewöhnlich in vieler Hinsicht sein und vor allem, ihm gewachsen in vieler Hinsichtl. Das gilt auch für Durchtriebenheit und Raffinesse.

Ehrlich, mit Ria möchte ich in vielen Situationen dieser Serie nicht tauschen (auch mit Loker nicht, aber das ist wieder ganz anders), denn was ihr Boss mit ihr abzieht, ist wirklich nicht die feine Art. Stimmt, es gab tatsächlich Situationen, wo sie sich ihm gestellt hat. Aber in diesem Fall habe ich mich so entschieden, weil ich denke, dass sie sehr gut einschätzen kann, wann sie eine Chance hat und wann nicht. Die Wahrscheinlichkeit, dass alles aufgeflogen wäre, war ihr einfach zu groß, um sich dem zu stellen.

Stimmt, das ist wirklich schade. Ihr Gesicht wäre bestimmt auch titelbildreif gewesen, aber wenigstens für Em und Loker wird es der Knaller. Denkst du allen Ernstes, dass irgend jemand Wert darauf legt, Zoe dabei zu haben? Für Cal könnte es unangenehm werden, wenn sie plaudert, Gillian kann sie eh nicht ausstehen und Emily weiß nichts von der Trauung - wie also sollte sie ihrer Mutter Bescheid sagen, zumal ich nicht denke, dass sie das machen würde. Die ist, da sie das Ganze angeschoben hatte, sehr glücklich mit der Entwicklung und dass sich doch noch alles zum Guten wendet.

Diese beiden Seiten von Lightman finde ich grade so spannend und schillernd, denn seine (wie du schreibst) "süße Seite" sehen Außenstehende nicht allzu oft. Für sie ist seine ruppige, unverschämte, teilweise auch rüde Seite vorbehalten. Aber ich finde, dass jeder Mensch viele Facetten und dass in jedem von uns beide Seiten vorhanden sind, das kann ich an seinem sehr plastischen Beispiel wunderbar darstellen. Deshalb werden in meinen LTM-Geschichten auch immer bei allen Protagonisten möglichst viele Seiten durch Kleinigkeiten, wie z.B. dieses Telefonat in Cals Fall, ans Licht gebracht.

Mit dem nächsten Kapitel wirst du dich bestimmt bis Ende nächster Woche gedulden müssen, denn ich bin übers Wochenende weg und muss dann erst einmal noch ein paar andere Sachen erledigen. Ich hoffe, du platzt mir bis dahin nicht vor Spannung.

LG kwieen64
27.08.2014 | 19:26 Uhr
zu Kapitel 24
Hey ho und guten Abend meine Nicht-Dame :D

Bemerkenswert, wie flink Gillian doch alles aus Ria ausquetschen kann und dann geht sie auch noch so freundlich mit ihr um und reibt Cal ihren Triumph nicht mal unter die Nase, so gehört es sich!
Und Recht hat sie immerhin auch; was kann Ria schon dafür, wenn sie beschattet wird und zufällig jemand beim Telefonat lauscht?

Gott, ich fürchte, wenn ich ständig so von Cal rumgeschubst würde, würde ich ernsthaft überlegen ihm oder mir die Kugel zu geben. Und daran hätte er vermutlich auch noch was auszusetzen... Es ist ein Teufelskreis! Aber Ria schlägt sich wirklich gut - bis zu ihrer Flucht. Dass sie einfach davon gefahren ist und nicht im Rückwärtsgang auf Cal zugehalten hat, muss man ihr allerdings schon anrechnen ;)

Und immer müssen alle auf Loker rumhacken, ich kann verstehen, warum er teilweise so verbittert gegenüber der Firma ist - aber es ist auch unheimlich witzig mit anzusehen und zu lesen, muss ich zugegeben, wie er manchmal die elementarsten Dinge einfach ewig übersehen kann - Romanze Cal/ Gillian, anybody?
Aber auf deren (Emilys und Lokers) Gesichter bin ich gespannt, wenn am Ende die Bombe platzt und es tatsächlich erst mal ins Rathaus geht. Eine beleidigte Diva wird schon dabei sein.

Wer alles zu dieser Feier auftaucht? Fast hätte ich ja gesagt Zoe crasht sie, aber woher soll sie es denn wissen, wenn nicht gerade Emily sie über die Pläne informiert hat und selbst wenn, dann weiß sie ja immer noch nicht das Datum, also meh. Seine namenlosen, gesichtslosen verflossenen werden sich auch nicht zum Walk of Shame aufreihen, vermute ich mal und es wäre schon stark vermessen, wenn Alec dort aufkreuzen würde, also wird es eher eine kleine intime Feier, im engsten familiären und arbeitsreichen Kreis, hm?

Bin auf jeden Fall gespannt auf das große Finale, meine Gute!

Lieben Gruß,
McDevil

Antwort von kwieen64 am 28.08.2014 | 10:18 Uhr
Moinsen,

die Nicht-Lady meldet sich und bedankt sich für das schnelle und ausführliche Review. Habe mich super gefreut, als ich vorhin gleich zwei Alerts hatte. Schön, dass ihr so ungeduldig auf mein Kapitel gewartet habt und prompt reagiert.

Ja, Gil ist eben im Grunde ihres Herzens doch ein "guter Kerl". Außerdem kennt sie Cal und weiß, was Ria auszustehen hat und hatte. Dass niemand (außer ihr selbst) gegen ihn ankommt, ist sonnenklar. Da Gillian genau so clever wie "Mr. Oberschlau" ist und ihn dummerweise auch noch besser kennt, als es ihm in diesem Fall lieb sein kann, fällt es ihr leicht, einen Ausweg zu finden. Ja, was kann Torres dafür, wenn ihre Chefin so penetrant neugierig ist???

Stimmt, wenn Ria sich die Kugel geben würde, würde Cal ihr einen Grabstein mit den Worten "Die undankbarste Mitarbeiterin der Lightman Group" meiseln lassen ;-) Auf die Idee, dass sie ihn kurzerhand überfährt, bin ich gar nicht gekommen. Ich hatte mit dem Gedanken gespielt, dass sie aus dem Auto stürzt und ihm eine runterhaut, fand es aber dann nach reiflicher Überlegung eher nicht typisch.

Ach ja, der arme Eli....immer kriegt er nie was mit!!!! Auch wenn er sich manchmal wie ein beleidigter kleiner Junge benimmt, teilweise kann ich ihn auch verstehen. Es ist bestimmt schwierig, neben einer wie Torres seinen Platz im Team zu finden. Ich glaube, dass dieses (wie Em so treffend bemerkt) "Gefühlsdings" für niedlichen Nerd einfach häufig andere Galaxien sind, zu denen er nur sehr selten vordringt. Er ist im Alltag mit ganz anderen Dingen beschäftigt. Und wenn dann dieses Dings auch noch ein ernstzunehmendes wird, steigt er komplett aus. Bei ihm habe ich oft den Eindruck, dass er in diesen Dingen eher auf Emilys Niveau mitspielt, als auf dem der richtig Erwachsenen. Aber ich schätze mal, es werden zwei beleidigte Diven sein, die ein Jammerduett vom Feinsten anstimmen.

Dass Zoe auftaucht, wäre zu viel des Zufalls. Denn selbst wenn Emily es gewusst hätte, bezweifle ich, dass sie ihr absichtlich Bescheid gesagt hätte. Wenn, dann allerhöchstens dass es ihr im Streit rausgerutscht wäre. Aber sie weiß ja noch nix, also..... Und Alec? Wie sollte der es erfahren? Höchstens Cal reibt es ihm aus Gehässigkeit unter die Nase. Und die Tussis? Nääää, wie sollten die es auch erfahren haben?

Scheint wohl eine kleine, aber überaus idyllische Feier zu werden, alles andere wäre unlogisch. Aber sicher weiß ich es selbst noch nicht. Mal schauen. Ich hoffe, dass wir spätestens Ende der kommenden Woche gemeinsam auf die Feier gehen werden. Überleg' schon mal, was du anziehst.

LG kwieen64
27.08.2014 | 16:20 Uhr
zu Kapitel 24
Hallo!

Da bin ich wieder.

Ich bin ja total erleichtert, dass endlich jemand sich der armen Ria annimmt.
So werden mir sowohl Gil als auch die eben Erwähnte deutlich sympathischer.

Zumal mir Cal langsam echt auf den Keks geht (oder, wie ich immer schreibe "Kecks")
egal. (Aber keine Sorge, das war doch genau das, was du damit beabsichtigt hattest, oder?!)
Es wird Zeit, dass er sich wieder wie ein Mann benimmt und mal dazu steht, was er vorhat-
oder hat er etwa Angst, dass Gil doch einen Rückzieher machen könnte?

Wenn du beim nächsten Kapitel vielleicht dazu ein paar Gedankengänge einbauen könntest, wäre das super!

War ja klar, dass Eli und Em (die Unschuldsengel) im Dunkeln gelassen werden sollen...mmmpfff...


Dass Gil den aufgeblasenen Cal dann voll auflaufen lässt, war total cool gemacht!
(Ich habe dem Himmel bzw dir gedankt dafür, denn das hatte er echt verdient!)

Jetzt soll Cal mal sehen, was er gegen geballte Frauenpower ausrichten kann, ha!

Bin wie immer gespannt, wie es weiter geht, gut gemacht,

erhol dich gut!


Lg B

Antwort von kwieen64 am 28.08.2014 | 09:58 Uhr
Hi meine Schnellkommentatorin,

ja, Ria ist wirklich die ärmste Wurst ;-))) Wenn Lightman mal jemanden am Wickel hat, dann hat der nichts zu lachen. Das bekam zwischendurch auch der "arme" Eli zu spüren, wobei der auch zum großen Teil selbst schuld war... Aber bei Torres liegt der Fall ja anders. Ihr schmiert Cal immer wieder seinen Edelmut aufs Brot und das finde ich auch extrem unfair. Er ist halt einfach ein fieser Sack (einerseits), aber ein cooler und wie wir wissen, kann er auch anders. Das habe ich in diesem Kapitel schon versucht aufzuzeigen - diese beiden Seiten seines Charakters.

So 100 %ig sicher ist er sich doch noch nicht (siehe letzter Abschnitt, Telefonat), dass sie es tatsächlich wagt, sich lebenlänglich an (ausgerechnet) ihn zu binden. Ja, der große Held Lightman hat tatsächlich Angst! Unfassbar, oder?

Danke für die Anregung mit den Gedankengängen. Ich denke, es ist wie bei CC....ich kenne die Protagonisten einfach mittlerweile zu gut und setze bei anderen zu viel voraus. Weißt selbst, wie das manchmal ist, oder? Und unsere "Unschuldsengel"? Toller Begriff übrigens für die Zwei ;-) Werden sie wirklich mit den Ereignissen überfahren oder findet einer es doch noch vorher raus? Wir (bzw. ihr) werdet lesen ;-)

Das ist genau so eine typische Situation, um zu zeigen, wie ich Gillian Foster einschätze und dass sie auch dem selbstgerechten, von sich eingenommenen Lightman locker das Wasser reichen kann. Mit dieser Meinung stehe ich offensichtlich (fast) alleine da. Sie wirkt anscheinend auf die meisten Zuschauer eher "tussilike", was ich gar nicht nachempfinden kann.

Außerdem würde er eine Frau diesen Typs niemals so lieben und achten wie er es bei Gillian tut. Das wird mit seinen anderen Liaisons sehr plastisch aufgezeigt. Denn die langweilen ihn nach kürzester Zeit oder interessieren ihn gar nicht mehr nach einmal ex und hopp, einfach weil sie es in seinen Augen gar nicht wert sind, dass er sich mit ihnen ernsthaft auseinander setzt.

Also ich denke, dass ihre Art damit umzugehen und ihn zu "enttarnen", Cal eher darin bestärkt, die richtige Wahl getroffen zu haben. Andererseits krätzt es ihn natürlich logischerweise auch, dass es nicht so geklappt hat, wie er es (meisterhaft) geplant hatte. Es ändert aber letztendlich nichts am Ergebnis.

Du wirst deine Spannung leider noch ein wenig aufrecht erhalten müssen, denn wir sind am Wochenende mal wieder on the road... aber ich freue mich natürlich besonders, dass du nach dem Ende japsend vor Spannung wartest.

LG kwieenie
21.08.2014 | 22:07 Uhr
zu Kapitel 23
Hey meine Liebe:)
Endlich komme ich auch mal dazu, wieder eines deiner Kapitel zu lesen.
Also dass Gillian und Eli Ria einen Besuch in ihrer Wohnung abstatten um "nach dem rechten zu sehen"
finde ich ganz gut gelungen, vor allem schlüssig, da in der Firma an sich ja ein recht familiäres Verhältnis
herrscht, was gegebenenfalls auch die Sorge um einzelne Mitarbeiter mit einschließt. Nur dass in dieser Situation
die Sorge eben ein wenig anders definiert wird ;)

So ein Abend in allen Ehren - eine gute Serie, Snacks, ein kuschliges Bett/ Sofa/ etc... und Ruhe :D
Ganz ehrlich, wenn mein Chef mich nach 22:00 Uhr noch anrufen würde, ich würde dem was husten - kann ich mir ja erlauben:D
Ria dummerweise nicht. Aber trotzdem denke ich, dass ihre Ängste, von Foster gefeuert zu werden, unbegründet sind, denn sie
fehlt ja nicht ständig ohne Grund, es ist in Lightmans Auftrag und geht um Gillian, spätestens da würde sie wohl wieder eingestellt werden;
und wenn nicht würde ich erwarten, dass er es für sie regelt, ist immer hin sein "Scheiß" um den sie sich da kümmern soll ;D

Beim nächsten Absatz bin ich über den Inhalt unsicher - entweder meinst du wirklich Ben, der arbeitstechnisch öfter bei Ria war, und daher immer den
Hauptausgang nehmen konnte; da frage ich mich allerdings was Ben Reynolds bei ihr gesucht hat, falls ich was verpasst hab.
Oder du verwechselst Ben Reynolds mit Karl Dupree, mit dem Ria mal was hatte, der deswegen öfter bei ihr war (wie man auch gesehen hat) und überraschenderweise
nie fliehen musste ;D Aufklärung bitte!

Die folgende Täuschung ist super eingefädelt, finde ich große klasse, vor allem, wie schnell sie reagiert und sich den veränderten Umständen anpasst. Und zufälligerweise
Tigerbalsam im Haus hat :D Aber klar, dass Gillian sich nicht so einfach übers Ohr hauen lässt!
Ein Lob von Lightman; welche Medikamente bekommt er denn im Krankenhaus? Herrje.
Oh je, in Deutschland könnte der gute Eli jetzt angezeigt werden, weil er den Mittelfinger gezeigt hat - so typisch.
Aber wenigstens nicht auch noch abgewürgt - ach nee, sind ja eh alles Automatikautos, richtig? Geht ja gar nicht...

Es ist so typisch, dass Gillian einfach perfekt im verfolgen ist, aber zugegeben, Ria achtet vermutlich auch nicht wirklich drauf - immerhin hat sie sie ja ins Auto steigen und wegfahren
sehen. Und dass Gillian noch rechtzeitig zur Wohnung kommt ist auch nicht so unrealistisch, wie ich zuerst dachte, denn immerhin brauche ich auch immer Ewigkeiten um fertig zu werden,
wenn ich wegwill. Und bei so einem Termin sollte man ja was hermachen ;)
Noch cooler wäre die Verfolgung nur, wenn Gillian solch ein "Network" hätte, welches sie immer auf dem laufenden hält, wo sich Ria gerade aufhält, so dass sie ihr gar nicht mehr selbst folgen muss:D Aber da stecke ich mal wieder in einer anderen Serie.
Der Trick mit der Handtasche ist cool, und noch cooler, dass es auch klappt, immerhin hätte der Wachmann auch sagen können, sie solle warten etc.

Oh auf die Unterhaltung bin ich gespannt, warum hab ich das Gefühl, dass das durchaus böse werden könnte? Oder verständnisvoll, je nachdem wie ehrlich Ria beschließt zu sein.

Also. Alles in allem finde ich das Kapitel, so wie es ist, bis auf die etwas verwirrende Stelle mit Ben, gut, habe auch nichts weiter dran auszusetzen, die Charaktere sind getreu der Serie handelnd aufgebaut (Elis Gleichgültigkeit, Gillians entschlossene Neugier, Rias Handeln und ihre Genervtheit, das Unbekümmerte von Cal...). Sehr viel ist hier nicht passiert, klar, aber als reines Füllkapitel würde ich es nicht abstempeln, denn immerhin erfährt man wichtige Dinge für den Fortgang der Handlung, Gillian bekommt ihr Geheimnis raus oder kratzt zumindest daran und man fragt sich, wie viel Ria ihr erzählen wird und wie Cal reagiert - und wir Eli wieder rumheulen, weil er es (schon wieder) als Letzter erfährt? :D

Das wäre dann auch mein Kommentar dazu - bin gespannt auf deine Antwort!

Lieben Gruß,
McDevil

Antwort von kwieen64 am 22.08.2014 | 08:39 Uhr
Hi Teuflische,

schön, wieder von dir zu hören. Zuerst einmal danke für das ausführliche Review. Ich habe mich richtig gefreut, als ich eben reingeschaut habe.

Tja, das mit der Sorge ist immer eine Frage der Definition, nicht? Aber wenn Gil nicht merkt, dass da etwas faul ist, wer dann? O.k., außer Cal vielleicht. Das wäre ja unglaubwürdig sonst. Außerdem weiß Foster, wie er Ria ausnutzt.

Ich denke auch, dass Gil Ria spätestens wenn sie erfährt, was die auszustehen hat, wieder einstellen würde und Cal ordentlich die Leviten liest. Genau!

Mummmpppfff, das mit Loker habe ich gleich geändert...vielen Dank! Ich habe überlegt und befinde, dass du Recht hast. Ich weiß zwar auch nicht mehr, wo die beiden die "besagte Nacht" verbracht hatten, aber ehrlich gesagt war ich zu faul, das jetzt schon zu suchen und nachzuprüfen. Also habe ich das sicherheitshalber modifiziert. Aber ich habe ihn nicht Ben oder Karl verwechselt. Dass Karl in ihrer Wohnung war, weiß ich. Da gibt es doch in der letztenn Folge von Staffel 1 "Sacrifice" eine Szene morgens.

Danke für das Lob mit der gelungenen Täuschung. Vielleicht haben auch auf einen wie Cal die Ereignisse der letzten Wochen und Monate ein bisschen Einfluss und stimmen ihn milder. Schließlich ist er dem Tod grade von der Schippe gesprungen (o.k., hat ihn vorher auch nur sehr kurz beeindruckt) und vor allem endlich sein "Liebesdings", wie Emily zu sagen pflegt, endlich geordnet hat. Das Medikament nennt sich "Hormone" ;-)

Aber der Stinkefinger ist auch hier nur strafbar, wenn du angezeigt wirst und mal ehrlich, wie oft wird das gemacht? Eher so gut wie nie.

Torres hat ganz andere Sorgen, denn Gil und Eli haben ihr schon viel zu viel Zeit gestohlen, wo ihre To-Do-Liste von Lightman ja meterlang für diesen Tag ist. Aber du kennst sie...schlampig würde sie nie aus dem Haus gehen. Der Handtaschentrick ist mir spontan eingefallen. Klar kann der Typ auch sagen, dass sie die dalassen soll und er ihr die beim Rausgehen gibt. Aber ich denke nicht, dass so ein Wachmann Lust hat, auf eine Frauenhandtasche aufzupassen.

Die Unterredung mit Gil wird nicht so böse wie die mit Cal, wenn er rausfindet, dass Ria sich hat überlisten lassen.

Ich freue mich, dass dir das Kapitel zugesagt hat, obwohl es jetzt nicht grade der Brüller an Action war. Aber ich fand es einfach wichtig relativ ausführlich weiter zu gehen. Außerdem fand ich die Idee, dass Ria auffliegt, überaus reizvoll. Ich halte Gil für clever genug, dass das realistisch ist. Noch mehr freue ich darüber, dass du mir bescheinigst, dass ich die Protagonisten punktgenau getroffen habe. Da bin ich richtig erleichtert, denn ich habe schon angefangen, an meiner Interpretation der Figuren zu zweifeln.

Ach, unser armer Eli! "Der Ahnungslose" ist sein zweiter Vorname ;-))) Der wird bestimmt wieder ganz geknickt sein, wenn er am Tag X merkt, dass alle, außer ihm und Emily Bescheid wussten. Das ist Frust pur.

LG kwieen64
13.08.2014 | 11:34 Uhr
zu Kapitel 23
Hi

Na, da hat wohl jemand in letzter Zeit ein bisschen zu viel CC geschaut, wa?!
Richtig, Detective kwieenie?

Ich enthalte mich mal bezüglich des Inhalts, da ich irgendwie das Gefühl habe,
die Protagonisten nicht gut genug zu kennen, um eine Meinung haben zu dürfen,
ob sie sich in diesem Fall alle charaktergerecht verhalten.

Formal wie immer einwandfrei, angenehm zu lesen aber ein Kapitel,
dass noch mehr Fragen aufwirft, als beantwortet.
Ein sogenannter "Filler".

Ich hätte nie gedacht, dass mal zu sagen, aber mir hat Ria
tatsächlich ein bisschen leid getan, da schließe ich mich muffin an.

Mal abwarten, wie es weiter geht,
bin mal gespannt,


Lg B

Antwort von kwieen64 am 14.08.2014 | 11:25 Uhr
Hi du,

erst einmal freue ich mich, wie engagiert du auch an meiner LTM-Geschichte mitliest und reviewst. Danke dafür. Ach ja, gratuliere! 70. Review, eine runde ;-)

Stimmt, ich bin wieder voll auf dem CC-Trip (momentan immer noch Staffel 2!!). Das hatte aber mit diesem Kapitel gar nix zu tun, auch wenn es ein wenig so scheint. Aber ehrlich gesagt, sehe ich das Kapitel nicht als "Filler", denn die Handlung wird schon voran getrieben. Schließlich ist es nicht unwichtig, dass Ria auffliegt mit ihrem und Cals "Gemauschel".

Gut, dann ist ja gelungen, was ich beabsichtigt hatte, denn sie ist auch in der Serie nicht zu beneiden..., denn in der Beziehung ist Cal wirklich Schwein. Er nutzt Schwächen gnadenlos aus und erinnert sie und Loker auch bei jeder Gelegenheit daran, was ER für sie getan hat.

Von einer guten Autorin ein Lob wie "Formal wie immer einwandfrei, angenehm zu lesen..." zu bekommen, freut mich riesig. Aber diesmal ist wirklich Geduld gefragt, denn wie es aussieht wird das mit dem Schreiben bis Sonntag kein eines Wort ;-))) Knappse mir grade eben die Zeit für diese Antwort ab.

LG kwieenie
muffin 1997 (anonymer Benutzer)
13.08.2014 | 11:05 Uhr
zu Kapitel 23
Hallo :)

zwei spannende Kapitel! Tut mir leid,dass ich erst jetzt
ein Review schreibe :/ .

Cal und Bettruhe?
Das verträgt sich nicht ^^.
Bestimmt wird er wieder großen Mist anstellen.

Apropo Mist: Was hat er vor? Warum braucht er dabei Rias Hilfe?
Warum darf keine Menschenseele davon erfahren?
Ich bin gespannt auf die Antworten.
Ria tut mir richtig leid. Das arme Kind muss sich gleich mit beiden
Vorgesetzten beschäftigen und es steht jedes Mal die Entlassung auf dem
Spiel. Ich hoffe sie spielt nicht wirklich mit dem Gedanken wieder zum
Flughafen zurück zu kehren, dass wäre sehr schade und ein großer
Verlust für die Firma.

Alles in allem haben mir die Kapitel sehr gefallen und ich freu mich auf
das große Finale.
Ich möchte nur anmerken, dass es mich gestört hat das Gillian so heftig
reagiert und Ria sogar hinterherspioniert.
Ich glaube das ist ein wenig übertrieben,aber das ist nur meine Meinung,sei mir
nicht böse.

glg muffin 1997

Antwort von kwieen64 am 13.08.2014 | 11:40 Uhr
Hi Törtchen,

schnell wie der Wind, das liebe muffin :-))) Dankeschön, dass du so fix liest. Ach ja und noch was - ich bin NIEMALS böse, wenn meine Geschichten sachlich kritisiert werden und nichts anderes hast du gemacht. Das hilft mir sogar noch mehr als Lob. Wobei eure Komplimente mich strahlen lassen und vor Freude tief erröten. Schööön, solcher Balsam für die Schreiberinnenseele. Also gerne wieder ;-)

Wenn Cal etwas vor hat, muss es ja nicht per se etwas Negatives sein. Dass er Ria, wie so oft, in seine Machenschaften mit reinzieht, ist typisch, oder? Und sie ist wirklich eine Arme, denn sie kann es nie allen Recht machen.... Was er vor hat, habe ich schon im letzten Teil des laufenden Kapitels angedeutet. Wenn du den Link anklickst, den ich euch als Tipp gegeben habe, sollte es dir dämmern. Mehr verrate ich nicht.

Ich versuche dir zu erläutern, wie ich auf die Reaktion von Gillian gekommen bin. Stell' dir vor, du hast eine Firma und deine Mitarbeiterin taucht morgens einfach unentschuldigt nicht auf...außer einer kurzen Mail hörst du nichts und sie hat sich schon die Tage vorher mehr als seltsam verhalten. Dann wärst du vielleicht auch stinksauer. Zumal Cal immer noch ausfällt, die Firma immer noch auf der Kippe steht und Ria an einem aktuellen Fall arbeitet, der ihnen wieder Kohle bringt. Auch in Deutschland geht das nicht, dass du einfach nicht zur Arbeit gehst und dich bei deinem Arbeitgeber per Mail krank meldest.

Dass Torres am Ende wirklich fliegt oder aussteigt, ist eher unwahrscheinlich, denn sie will bleiben und Gil ist Realistin genug, um zu wissen, was sie wert ist. Deshalb also, keine Sorge. Aber Foster ist eben auch Geschäftsfrau und kann sich nicht, egal von wem, auf der Nase herumtanzen lassen. Denn wenn der Laden pleite geht, suchen sich Loker und Torres einen neuen Job, aber Gillian und Cal stehen vor dem finanziellen Nichts, auch privat. Also bei dem Risiko finde ich die Reaktion mehr als verständlich.

Außerdem legt man Foster nicht so leicht rein.... Du weißt doch, dass ich ein ausgewiesener Gilllian-Fan bin und sehr viel von ihr und ihren Fähigkeiten halte, die sich bei Weitem nicht nur darauf beschränken, sich hervorragend Stimmen merken zu können.

Noch mal danke für deinen ausführlichen Kommentar.

LG kwieen64
11.08.2014 | 14:29 Uhr
zu Kapitel 22
"I'm not dead. Let's have dinner."

Als ob. Als ob Lightman sich an die Anweisungen eines Arztes hält, wenn dieser ihm
Schonfrist verordnet; besonders, wenn er schon gerade dabei ist, sich ein mal so richtig in
Fahrt zu bringen.
Wenn so jemand neben meinem Bett säße, würde ich mich allerdings auch fragen, was er da
um Teufels Namen tut. In allen erdenklichen Oktaven. Und wie er in mein Stockwerk gekommen ist.
Ganz nebenbei.
Cals Verletzung klingt nach ziemlich viel Ähnlichkeit mit einem heftigen Kater - aber kein Wunder,
wenn die Schwester ihn so unsanft weckt, da wäre ich auch grantig. Das muss ein friedlicher Cal sein,
der unter Drogen steht und ständig schläft :D
Schön, dass es zwischen Emily und Gillian endlich ausgesprochen ist, dass sie bei ihnen bleibt. Ich denke,
das stand noch so als letztes dazwischen. Das mit dem Popsong, urgh, erinnert mich an meinen eigenen
Wecker; irgendwie muss man ja schließlich aufwachen. Hab festgestellt, je länger man ein Lied als Weckerton
hat, desto mehr hasst man es am Ende :D

Ich denke Ria wird wegen Cal noch eine ordentliche Menge Schwierigkeiten bekommen, vor Allem mit Foster;
aber es wäre nicht Ltm, wenn das am Ende nicht wieder geradegebogen würde. Vermutlich darf sie sich noch ein paar
Wochen doofe Sprüche von Loker anhören, aber wenn Gillian erst mal sieht weswegen sie ständig fehlt, verzeiht sie
ihr sicherlich - und wenn sie spitzkriegt, wer das alles angezettelt hat!

"andererseits hatte er weder heute, noch sonst wann Lust, ihr wie Sherlock Holmes hinterher zu spionieren" <- ich musste
unheimlich lachen :D Genauso feinfühlig ist er ja manchmal ;)

Geht es schneller, wenn ich dich ganz lieb bitte? :) So kurz vor dem Finale kannst du es deinen loyalen Lesern doch nicht antun,
sie auf die Folter zu spannen! :D

Lieben Gruß,
McDevil

Antwort von kwieen64 am 12.08.2014 | 08:35 Uhr
Moin teuflische Untote,

vielen Dank, dass du trotz der "Vielbeschäftigtheit" (oder wie das heißt :-) noch Zeit für ein Review findest. Hat mich besonders gefreut und ich musste einfach schnell die Zeit finden, dir zu antworten, auch wenn mein Zettel heute "putzvoll" ist.

Hat sich Cal jemals an das gehalten, was ihm jemand gestagt hat, vor allem Ärzte? Dann wäre er nicht mehr der, den wir kennen oder es ist, wie in diesem Fall, so ernst, dass er nur begrenzt zu Eskapaden fähig ist. Und diesen Spielraum nutzt er gnadenlos aus.

Die erste Zeit steht er sicher so doll unter Medikamenten, dass er wenig anstellen kann. Aber ich denke, der "Kater" ist die Beschönigung des Jahres, denn so viel könnte selbst er nicht saufen, dass die Nachwehen solche Ausmaße annehmen.

Ich finde, es ist ein guter Moment, den Emily wählt, um das Thema auf ihre Art auf den Tisch zu bringen. Dass das zu einem guten Ende kommt, haben beide auch mehr als verdient, denn schließlich bahnte sich auch das schon die ganze Serie an, genau wie die Sache mit Cal und Gillian. Das wollte ich ihnen nicht verwehren, auch wenn ich damit schon ein wenig vom Ausgang der Geschichte vorweg nehmen muss. Du ahnst schon, dass ich es nicht übers Herz bringe, dieses Band wieder zu zerreißen.

Was lernen wir aus dem Ding mit dem Song? Öfter mal den Weckton wechseln, damit ihr mehrere "Hasslieder" zur Auswahl habt :-)

Jaaaaa.....das wird sich schneller als gedacht zeigen, was daraus noch für Probleme für Ria entstehen und wie die sich auflösen, quasi. Bei solchen Sachen ist unser lieber Eli so eine Art "kleiner Mann im Kopf", der einem immer und immer und immer wieder den Schlamassel in Erinnerung ruft. Dazu sage ich nichts, was Gil angeht, sonst verrate ich zu viel! Ja, Feinfühligkeit ist sein zweiter Vorname, weil die sich so gut mit seiner gnadenlosen Ehrlichkeit verträgt!

Leider muss ich dich in diesem Punkt enttäuschen, denn diese Woche ist sooooooo fulll, dass schnell gar nix bei mir geht. Ich fürchte, du musst dich bis Anfang nächster Woche gedulden. Sollte ich es schneller schaffen, werde ich das fertige Kapitel sofort einstellen, aber es sieht gar nicht gut aus.

Also dann, noch mal vielen lieben Dank und das größte Geschenk, das mir eine Leserin machen kann, ist, auf die Fortsetzung zu lechzen. Das zeigt mir, dass ich es schaffe, die Geschichte am Laufen und die Spannung aufrecht zu halten. Das macht mich richtig zufrieden und stolz. Danke auch dafür.

LG kwieen64
06.08.2014 | 22:32 Uhr
zu Kapitel 22
Hi

Und du machst dir Gedanken... die Länge ist okay, gegen mehr hätte ich nichts einzuwenden gehabt.

Wenn man es so hintereinander weg liest, wird die Zeit dann auch locker wieder klar, keine Sorge.

Na, dann kann ja jetzt mal alles gut werden im "House" Lightman und auch in der Firma.

Dass Ria so herum gescheucht wird, ist ja wohl (nach deinen Erklärungen in meinem ahnungslosen Fall)
ganz normal- ich tippe mal auf eine Hochzeitsüberraschung von Dr.Lightman an die künftige Misses Dr.Lightman-
oder wird die Frau auch in dieser Geschichte ihren Nachnamen behalten? ;)

Alles andere könnte ich mir schlichtweg nicht erklären.
Zumal ich denke, dass er es Torres sagt und tun lässt, weil er hofft, so lange es geht
seine beiden Frauen und MisterichsageimmerdieWahrheit Loker im Dunkeln tappen zu lassen,
damit die es sich nicht gegenseitig verraten, wenn sie's wüssten.

Es wird bestimmt so eine Art Brautentführung- zur eigenen Hochzeitsfeier oder sowas.

Aber das sind natürlich nur wilde Spekulationen.

Bei deinereiner weiß man nie- und das ist absolut positiv gemeint!!!


Dann bin ich also weiterhin gespannt wie Flitzebogen,

sehr schönes Kapi,

c ya


B

Antwort von kwieen64 am 07.08.2014 | 08:31 Uhr
Hi und moin meine Turboschnelle,

dann bin ich beruhigt, dass das mit der Zeit nicht zu verwirrend ist. Als ich dein Review gelesen habe, musste ich schon beim ersten Satz grinsen. Aber du wirst sehen, wenn der zweite Teil fertig ist, dass es ein wahres Endloskapitel geworden wäre.

Ja, die einzige Angestellte, die sich das von ihm gefallen lässt, wenn auch übellaunig, ist Torres. In der Beziehung "Wir schmieren ihr aufs Brot, was sie uns / mir alles zu verdanken hat" ist Cal der Meister der Welt und bei ihr schafft er es jedes Mal, sie bei ihren tiefsten Ängsten zu packen und damit zu erpressen. Ok, hässliches Wort, aber das trifft es auf den Punkt.

Darf ich mir deinen "MisterichsageimmerdieWahrheit Loker" fpr die passende Gelegenheit ausleihen? Das fand ich zu cool. Der ist natürlich auch nicht in der Form unter Druck zu setzen wie, schon alleine durch seine Herkunft, aber auch durch seine Fähigkeiten. Hey, der bekommt 1.000 super bezahlte Jobs, wenn er wieder auf dem Arbeitsmarkt verfügbar ist. Außerdem sagt der Lightman, egal wie krank oder gesund er ist, was er ihn mal kann und legt. Dann läuft er durch die Firma und trompetet die Neuigkeiten heraus....

Und er weiß, dass Ria sich sehr gut gegen Gillian behaupten kann, egal wie sehr die sie (bildlich gesprochen) "in den Schwitzkasten" nimmt.

Stimmt, bei mir weiß frau nie nicht. Hmmmhmmmmhmmm, zu deinem Tipp schreibe ich dir eine PN. Und das Lob zum Schluss ist Balsam für meine Schreiberinnenseele, die im Moment ein bisschen mehr unter der Wetterlage leidet. Jetzt geht es mit dem nächsten Kapitel schon wieder leichter.

LG kwieenie