Autor: Scrima
Reviews 151 bis 171 (von 171 insgesamt):
14.07.2014 | 19:59 Uhr
zu Kapitel 11
Hach, Lorka ist irgendwie so niedlich. xD Toll, dass sie sich mit Merowe so gut versteht. ^.^ Aber mittlerweile kommt Merowe ja eigentlich schon mit fast allen Mitgliedern der Dunklen Bruderschaft ganz gut klar. Schön, zu lesen, wie sie sich langsam immer mehr dort einlebt.
Lustig fand ich die Stelle: "Was ist die Musik des Lebens?" - "Keine Ahnung... Ganz schön laut?" x'D Du schaffst es bei jedem Kapitel zwischendurch, mich zum Lachen oder Grinsen zu bringen! :D
Die Truppe, die Merowe sich ausgesucht hat, finde ich auch gut. Babette ist einfach klasse. Witzige, aber durchaus seltsame Vorstellung mit diesem 'Wohnheim', wo sie ihr Blut herbekommt. °_°
Ich bin mal gespannt, wie sich das darstellt, wenn Merowe sich als Tricklers Dienerin ausgibt. xD~
Was mir auch gefällt, ist wie lebendig du die Eigenarten (die Mimik, Gestik usw) der Khajiits immer beschreibst. Man kann sie sich richtig gut vorstellen mit ihren schnurrenden Stimmen und dem katzenhaften Wesen.
Freue mich, wie immer, auf das nächste Kapitel. ^^

LG, Child of the moon

Antwort von Scrima am 15.07.2014 | 00:19 Uhr
Hallo, und danke für dein Review!

Schön, dass meine "Witze" nicht ganz so kacke sind, wie ich sie finde! ^^ Ich bin mit der Truppe auch recht zufrieden und du darfst schon gespannt sein, wie sich Merowe als Tricklers Dienerin macht. Es ist allerdings erst übernächstes Kapitel soweit.
Babettes Blutverteiler wurde aus einem der ersten Quests, die man für die Dawnguard machen muss, inspiriert. Ich hab leider vergessen, wie der heißt, aber da muss man durch so eine dusselige Falltür durch in eine riesige Höhle und da sind dann Vampire und... deren fleischgewordener Tetrapacks. Irgendwie dachte ich: Hey! Das wäre doch die Marktidee schlechthin! Wenn es jetzt noch Vampire gäbe, wäre ich reich! ^^ Aber bevor es soweit ist...
Zu den Khajiits: Ich denke, man merkt, wie viel Zeit ich an der Konsole mit Ra' Zadir verbracht habe. Einer meiner Lieblingsmomente war ja der, wo ich Grelod umbringen sollte. Ich hatte eigens die Waffen abgelegt und wollte sie wirklich leiden lassen, denn verdammt nochmal, war sie gemein zu den Kindern! Und dann hau ich sie und anstatt dass sie nur ein bisschen Schaden nimmt, packt Ra' Zadir sie in einer Animation an der Schulter, holt mit der Tatze aus, rammt sie ihr in den Bauch und Grelod fliegt hoch durch die Luft und landet auf ihrem Bett. Da war ich ein bisschen baff! Und irgendwie stolz. ^^ Kleine, kranke Scrima...
Ich hoffe, ich kann das nächste Kapitel rechtzeitig hochladen. Vermutlich gibt es das schon Sonntag, da ich am Montag für längere Zeit ins Krankenhaus muss. Bis dahin,


liebe Grüße!

Scrima
12.07.2014 | 08:31 Uhr
zu Kapitel 10
Taraaa - eingeholt!
Das bedeutet jetzt, du musst entweder schneller schreiben oder ich langsamer lesen.

Trickler find ich einfach genial. Irgendwie ist er schon ein armes Schwein. Ich sehe beim Lesen immer seinen Gesichtsausdruck deutlich vor mir. Einwandfrei gemacht!

Weil ich den PC gleich räumen muss (ich hasse Ferien!), nur schnell drei Auffälligkeiten:

- J'zargos Keule aus Ebenholz (hier ist Ebenholz möglich, falls nicht ein Streitkolben aus Ebenerz gemeint war).

- "Karten ... mit merkwürdigen Schriftzeichen versehen die vergessene Sprache der Dovahkiin wiedergaben ..." - die Sprache der Dov (oder Dovah), also Drachen. Die Dovahkiin hatten meines Wissens keine eigene Sprache.

- Holzkassette "Echte Handarbeit!" - Ja, was sonst? *grins*. Abgesehen von einigen Dwemerartefakten dürfte alles echte Handarbeit sein, somit kein Werbegrund.

Tja, und jetzt muss ich wohl warten.

Schönes Wochenende

Moonlord

Antwort von Scrima am 12.07.2014 | 09:39 Uhr
Hallo, Moonlord!

Danke für dein Review. Schön, dass du mitkommst! ^^

- Ich habe jetzt einfach alles rigoros (schreibt man das so?!) in Ebenerz umbenannt. Im Zweifelsfall ist J'Zargos Waffe dann halt einzigartig! :D Oh, wobei, ich hab gerade nachgeguckt. Ebenerzstreitkolben. Tadaah! Den meinte ich tatsächlich, denn abgesehen von Tricklers Nadeln gibt es eigentlich keine Waffen, die ich dem Spiel hinzugedichtet habe.

- Bei den Karten hast du recht, das ist mir nicht aufgefallen. Allerdings neigen Menschen ja dazu, dass, was sie von anderen übernehmen, sich selbst zuzuschreiben, sprich, sich mit fremden Federn zu schmücken. Dovahkiin teilen sich ja die Sprache mit den Drachen. Ist es dann nicht auch ihre Sprache? ^^ Ursprünglich aber nicht, da hast du auf jeden Fall einen Punkt.

- Und hey, danke für's Witz erklären! Gut gemacht! ^^ Ich hab mir schon was dabei gedacht! ^^

Übermorgen gibt es ja schon Nachschub! Ich werde die nächsten Kapitel extra langsam tippen, damit du auch langsam lesen kannst.! ^^


Liebe Grüße,

Scrima
10.07.2014 | 11:41 Uhr
zu Kapitel 6
Es wird immer besser! *Freudentanz aufführ*
Wie schaffst du es nur, aus solch einer kleinen Tätigkeit, wie der Herstellung einer Maske, ganze Kapitel zu schreiben?

Bis zur Ankunft im Keller der Winterfeste waren nur ganz vereinzelt ein paar Tippfehlerchen bei - wirklich so unwichtig, dass ich vergessen habe sie zu notieren.

Zwei Logiksachen:

1. Als Merowe Cicero begegnet schreibst du, dass dessen Haare am Scheitel ergraut sind, meintest aber sicher die Spitzen(?), denn den Scheitel konnte Merowe unter der Narrenkappe ja nicht sehen.

2. Merowe weigert sich, ihre Maske an Ra'Zadir anzuwenden, weil die Anpassung wegen der körperlichen Unterschiede nicht vollkommen wäre (flackernder Schwanz). Ich denke aber, eine Sprigganmatrone weist viel größere Unterschiede im Körperbau auf, schon allein durch die ganzen Verästelungen.

So, und jetzt interessiert mich (NICHT VERRATEN!!!), mit welchem Daedraprinzen Merowe verbunden ist. Ich tippe ja auf Herm, wegen seiner Beziehung zum Wissen. Oder versteckt sich etwas anderes als ein daedrisches Symbol unter der "Schmutzschicht"? ...

Noch einmal vielen Dank für den wunderbaren Lesestoff!

Moonlord

Antwort von Scrima am 10.07.2014 | 12:33 Uhr
Hallo, Moonlord!

Vielen, lieben Dank für dein ausführliches Review, gerne mehr davon! Tippfehler versuche ich eigentlich zu vermeiden, also immer her damit! ^^

Zu deinen Anmerkungen und ich finde es toll, dass du so viel darüber nachdenkst:
1.) Nein, ich meine den Scheitel. In meiner Vorstellung saß die Narrenkappe ein wenig schief, allerdings war das für mich so selbstverständlich, dass ich das nicht aufgeschrieben habe. Hoppala...
2.) Es ist richtig, was du schreibst. Du vergisst aber dabei, dass der Zauber sich nur auf das Gesicht konzentriert und nur das ist für die Täuschung wichtig. Alles andere ist durch die Kleidung verborgen. Spriggans haben die gleichen Gliedmaßen, wie Menschen, ihre Gesichtszüge sind wahnsinnig ähnlich und die Verästelungen sind entweder durch Magie oder Kleidung unkenntlich gemacht. Da sehe ich also kein Problem! ^^ Wir sprechen hier von einem großen Seelenstein, also auch von einer starken Verzauberung. Spriggans sind darüber hinaus selbst magisch, was den Effekt - mit Verlaub, aus meiner Sicht! - noch verstärkt. Die Sprigganmatrone trägt Handschuhe und Roben, nicht eng anliegende Kleidung und ist betäubt. Davon einmal abgesehen kommt ein Wesen wie ein Falmer oder eine andere humanoide Spezies für Merowe nicht infrage. Die würden bei dem Begräbnis ersticken, also sterben. Spriggans nicht. Vergiss auch nicht, dass es ein Veränderungszauber ist, kein Illusionszauber. Mit denen hat Merowe nichts am Hut! ^^ Der Zauber verändert denjenigen, auf den er angewendet wird. Merowe hat Zahnschmerzen, als sie sich in Lorka verwandelt, weil die Zähne sich verändern! Kleinere Auswüchse sind also nicht ganz so kritisch, denke ich. Außerdem sahen die Spriggans in Oblivion noch sehr viel menschlicher aus, wenn wir uns alle einmal zurück erinnern wollen. ^^ Vielleicht hat Ra' Zadir ja ein günstig gewachsenes Exemplar erwischt! ^^

Oh, und ich finde es wirklich toll, was hier alles schon für Theorien zu Merowes Hand kursieren! ^^ Danke jedenfalls für das große Lob, am Montag gibt es dann, wie immer, Nachschub!


Liebe Grüße,

Scrima
08.07.2014 | 21:42 Uhr
zu Kapitel 4
Und zum zweiten Mal:
Hallo Scrima!

Ich muss sagen, deine Bruderschaft gefällt mir ausgesprochen gut. Auch dass du alte bekannte Charaktere wie Babette und Nazir - die zwei sind meine Lieblinge bei er Dunklen Bruderschaft - und natürlich den etwas verrückten Cicero mit neuen, völlig unbekannten und neuen Charakteren kombinierst, gefällt mir. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, aber die Mischung ist bisher wirklich gelungen und äußerst amüsant.

Merowe hat es aber auch nicht leicht. Mir gefällt, wie raffiniert und intelligent sie ist auf ihre Art und Weise. Ihre Art, die Verzauberung für sich zu nutzen und diese interessanten Masken herzustellen. Tolle Idee! Man hat auch das Gefühl, obwohl sie diese "Mörder" zutiefst verurteilt und auch irgendwie hasst, dass sie sich doch sehr wohl dort fühlt und auch fühlen wird. Immerhin sind alle ausgesprochen nett zu ihr und sie muss auch um ihre Aufgabe zu erfüllen, die Karten von den Zufluchten zu besorgen, eigentlich niemanden töten. Ist doch genau die richtige Aufgabe für sie :)

Die Bruderschaft ist wie eine große Familie. Es gibt so viele unterschiedliche Persönlichkeiten, die hier auf engstem Raum zusammenleben. Und in deiner Geschichte sind es auch nicht gerade wenig Assassinen, die dort wohnen. So viele Charaktere in den Szenen unterzukriegen ist nicht immer sehr einfach, aber du schlägst dich bisher sehr gut. Immer mal wieder taucht eine neue Person kurz auf und gibt ihren Einstand und dann folgt das Geschehen wieder dem Hauptstrang: Merowes brillanten Plan.

Ra' Zadir gefällt mir auch ungemein. Seine Art wie du ihn beschrieben hast und auch wie detailliert du sein Äußeres erklärt hast, sind wirklich toll. Ich bin wirklich neugierig, mehr von ihm zu erfahren. Er scheint wirklich ein würdiger Zuhörer für die Nachtmutter zu sein.

Im dritten Kapitel hast du einmal geschrieben: "Hier waren Holzpuppen und Zielscheiben aufgebaut, zwei weitere Mitglieder der Dunklen Bruderschaft, deren Gesichter verdeckt waren, übten sich miteinander im Schwerkampf." Ich denke mal, es sollte Schwertkampf heißen ;) Ich glaub irgendwo war noch so ein kleiner Flüchtigkeitsfehler, aber der fällt mir jetzt nicht mehr ein. Und ich muss zugeben, meist war ich zu sehr im Lesefluss, um darauf zu achten XD

Mit den neu eingebauten Absätzen liest es sich gleich viel besser und angenehmer! Schön, dass du dir diesen Tipp zu Herzen genommen hast.

Ich wünsche dir weiterhin viel Kreativität!
Liebe Grüße
Nienna
08.07.2014 | 20:58 Uhr
zu Kapitel 2
Hey Scrima!

Ich gebe zu, deine Geschichte schon länger im Blick gehabt zu haben, aber bisher fehlte mir einfach die Zeit, dir ein kleines Review zu hinterlassen. Nun, jetzt nehme ich mir einfach mal diese Zeit ;) Eigentlich hättest du zu jedem Kapitel ein Review verdient, aber wenn ich das mache, komme ich gar nicht mehr hinterher, ich werde dir also etwas gebündelter meine Meinung dir kundtun^^

Deine Geschichte beginnt auf jeden Fall äußerst interessant und greift mal ein ganz anderes Thema auf, als man es bisher hier gelesen hat. Die Dunkle Bruderschaft ist zwar ein häufigeres Thema, aber die Personen, die du auftreten lässt, und die Idee, die dahinter steckt, habe ich bisher noch nicht gelesen. Die drei Hauptpersonen der ersten zwei Kapitel - Merowe, Trickler und Morgana - sie kommen wunderbar rüber, besonders ihre einzelnen Charakterzüge hast du bereits in zwei Kapiteln sehr schön aufgezeigt. Sie sind vielschichtig und einmalig, eine tolle Sache.

Dein Schreibstil ist sehr bildlich und die arbeitest viel mit Beschreibungen, das gefällt mir. Es ist keine Aneinanderreihung von Dialogen, zwischen denen ab und an mal ein Ortswechsel stattfindet, sondern ein flüssiger Text, der dem Leser die Umgebung und die Besonderheiten der Charaktere aufzeigt. So etwas liest sich wesentlich angenehmer, als wenn es - wie schon gesagt - nur Dialoge an Dialogen wären.
Den Hinweis, ein paar mehr Absätze einzubauen, damit es für das Auge leserlicher ist, hast du ja schon bekommen und auch schon umgesetzt. Man verrutscht so einfach leichter in den Zeilen und obwohl es ein gut geschriebener Text ist, ist es frustrierend eine Zeile immer wieder zu lesen xDD Auf andere kleine Fehler, wie das Ebenholzschwert - ich musste dezent schmunzeln - wurdest du ja bereits hingewiesen.
Aber eine kleine Sache muss ich, vielleicht stört es auch nur mich, trotzdem anmerken. Die Geschichte spielt ja im Elder Scrolls Universum und die Menschen, und anderen Geschöpfe, sind nicht unbedingt in der Moderne zu hause. Ich finde daher solche Wörter wie "Extraservice" oder "Werbegeschenk" nicht unbedingt passend. Besonders "Extraservice" hat es mir angetan, da es eine Art Stilbruch ist, denn das Wort ist eindeutig zu modern für Skyrim und eine Fantasy-Welt. Am Ende muss es jeder selbst wissen, aber in meinen Augen ist es unpassend.

So ich hoffe, dir ein wenig Freude mit meinem Review bereitet zu haben, ich werde mir Mühe geben, schnell ein weiteres zu hinterlassen^^
Liebe Grüße
Nienna

Antwort von Scrima am 08.07.2014 | 22:11 Uhr
Liebe Nienna!


Danke für dein Review. An dem Wort "Werbegeschenk" störe ich mich zwar nicht, aber spätestens beim "Extraservice" hast du einen Punkt - was umso peinlicher ist, da ich genau so etwas bei einer anderen Geschichte hier im Forum kritisiert habe. Huuuch...! ^^ Vermutlich ist mir das gar nicht weiter aufgefallen, da ich Skyrim tatsächlich auf Englisch durchgespielt habe. Da kommt das an irgendeiner Stelle vor... ich glaub, bei der Diebesgilde.
Ich finde es übrigens sehr schön, dass sich Morgana, Trickler und Merowe so großer Beliebtheit erfreuen. Auch, wenn man Merowe in der Geschichte sehr viel näher kennenlernt, als die anderen Personen, so muss ich doch zugeben, dass Trickler meine Lieblingsfigur ist. Mich stört es ebenfalls, wenn nur ein Dialog nach dem anderen kommt. Wo sind die Gedanken, die Gründe, die Motivationen der Charaktere? Der Leser braucht meiner Meinung nach eine Perspektive, einen Ort, von dem aus er zuschauen und zuhören kann. Ansonsten wirbelt er einfach umher, ohne wirklichen Anhaltspunkt. So etwas ist zwar okay, würde ich aber niemals als Fanfiktion beschreiben, eher als Drama oder Komödie, mit fehlenden Regie-Anweisungen! ^^ Und dann wären es auch immer noch Schauspieler, die mir auf einer Bühne, in einem Film oder einem Hörspiel die Geschichte erzählen, verdammt nochmal!!! ^^
Werde in Zukunft auf jeden Fall auf unliebsame Worte achten!


Liebe Grüße,

Scrima
08.07.2014 | 17:40 Uhr
zu Kapitel 10
Uuund da bin ich mal wieder! ^^
Ja, also... Ich verstehe auch nicht wirklich, nach welchem Prinzip manche Geschichten viele oder wenige Reviews bekommen. Die Erklärung, die ich in meinem letzten Review abgegeben habe, ist halt nur meine Vermutung dazu, weil mir das schon ziemlich arg so aufgefallen ist. o.o Aber seltsam finde ich es auch. xD' Gegen Kurzgeschichten habe ich gar nichts einzuwenden, aber bei Fanfiktions, die als längere Geschichten ausgelegt sind, bevorzuge ich es auch, wenn die Kapitel schön ausführlich sind und man sich alles lebendig vorstellen kann.~

Zu deinem neuen Kapitel:
Es war mal wieder sehr erheiternd. x'D Diese Geschichte, die Merowe da erzählt hat - Ganz nach meinem Geschmack. :D So ein eigener Hofnarr... hmm. Ich drifte ab.
Ich glaube, das habe ich schon mehrfach erwähnt, aber... Ich liebe Trickler. xD Und seine Beziehung zu Morgana ist wirklich 'interessant'. Sie hat ihn ja voll im Griff, wie es aussieht. Aber wenn er drauf steht, ist ja alles klar. ^.^
Oh, und bei dieser Szene am Anfang, wo Merowe kocht, war ich froh, dass ich gerade zuvor erst was gegessen hab'. Sonst hätte ich wahrscheinlich echt Hunger gekriegt. Das klang ja richtig verlockend. *-*

Ach ja, was ich dich eigentlich schon länger mal fragen wollte: War Merowe eigentlich auch mal ein Dovahkiin von dir in 'Skyrim'? Nur so aus Neugierde. :3


LG, Child of the moon

Antwort von Scrima am 08.07.2014 | 18:46 Uhr
Hey, danke für dein Review!

Ja, ich muss zugeben, dass ich bei Merowes kulinarischen Ergüssen zuvor selbst ein wenig in der Küche herumgewerkelt hatte. Außerdem muss man sich natürlich auch vor Augen halten, welche Lebensmittel es Skyrim gibt und welche nicht. Einen Schokoladenkuchen werde ich vermutlich nicht einbauen... ^^

Merowe allerdings ist kein Dovahkiin von mir. Mein erster war eine Nord-Kriegerin, die sich den Rebellen angeschlossen und als Werwolf den Bund der Ehe mit Farkas geschlossen hat, mein zweiter war Ra' Zadir, mit dem ich den Drachenquest aber nie gemacht habe - er war halt der Zuhörer, ätsch! - und mein dritter Charakter ist ein Argonier namens Cadomai gewesen, den ich vermutlich noch in die Geschichte hineinschreiben werde. Aber auch er hat mit Drachenrufen nichts am Hut. Trotzdem bedeutet das nicht unbedingt, dass das Drachenblut gar keine Rolle spielt. Es dauert zwar noch einige Wochen, aber ein Drachenkampf ist schon abgetippt! ^^
Merowe ist einfach nur eine Bretonin mit einer ganz eigenen Geschichte und selbstverständlich viel zu gerissen, um sich von kaiserlichen Patrouillen aufgreifen zu lassen. "husthust" ^^

Liebe Grüße, Scrima
06.07.2014 | 21:05 Uhr
zu Kapitel 1
Dann melde ich mich auch mal zu Wort. Habe dir ja (auf nirn.de) versprochen, es zu lesen und bereue bisher keine Zeile. Schon deine Obliviongeschichte war erstklassig, und diese hier schließt in Qualität, Spannung und Charakterdarstellung nahtlos an. Jetzt reiten sie gerade mal nach Dämmerstern und ich opfere schon meine Spielzeit für's Lesen. *grins*
Irgendwelche Kritikansätze habe ich noch nicht gefunden. Wenn doch, dann melde ich mich sofort wieder.
GLG Moonlord

edit: Einen hab' ich doch: "Ebenerzschwert" statt "Ebenholzschwert" (Morgana soll doch eine vernünftige Waffe haben und kein Spielzeug.)

Antwort von Scrima am 07.07.2014 | 10:42 Uhr
Oh, Gott, ist das peinlich! Du hast natürlich völlig recht. Ich hab es sofort in meinem Word-Dokument geändert. Mir ist das wirklich nicht aufgefallen, ehrlich nicht! o.O Danke für den Hinweis. Morgana wäre sonst vermutlich ziemlich sauer auf mich... und wir wissen ja, was mit Trickler passiert, wenn seine Herrin unzufrieden ist! ^^ Ebenerzschwert... ich komm da immer noch nicht drüber hinweg! ^^

Tja, ich habe mir schon gedacht, dass du derselbe Moonlord bist, wie auf nirn.de, war mir aber nicht 100% sicher. Dann ist es schön, dass du die Geschichte hier weiterverfolgen kannst, in dem Forum ist ja echt nichts mehr los! ^^
Danke für dein Review und viel Spaß beim Weiterlesen!


Liebe Grüße,

Scrima
03.07.2014 | 22:02 Uhr
zu Kapitel 9
Sooo, habe das Kapitel zwar eigentlich vorgestern schon gelesen, aber wegen blöden Internet-Problemen (die bei mir nichts Neues sind!! =___=') kann ich erst jetzt ein Review schreiben. xD'
Als erstes wollte ich, wegen deiner Antwort auf mein letztes Review, mal eine Sache loswerden:
Ich glaube wirklich, dass deine Geschichte für die meisten User hier wahrscheinlich einfach 'zu gut' ist. Argh, wie drückt man das aus, ohne dass es komisch klingt...? xD Ich wundere mich selbst bei vielen Geschichten, die eine richtig hohe Anzahl an Reviews haben, warum die so beliebt sind, weil weder die Story sonderlich originell noch der Schreibstil gut sind oder so. Fanfiks dagegen, die schön lange Kapitel und einen tollen Stil aufweisen und schon eher dem Niveau eines Buches ähneln, wie deine Story hier, haben weniger Reviews komischerweise. Ich denke, viele wollen einfach etwas Simples lesen. °-°

Das Kapitel fand ich mal wieder sehr schön. Die neuen Charaktere sind schon mal sehr interessant. Freue mich, wenn sie demnächst vielleicht noch öfter auftauchen und man mehr über sie erfährt. :3
Was ich auch toll finde, ist, was für faszinierende Fähigkeiten Merowe besitzt, mit denen sie die gesamte Bruderschaft begeistern kann. Sich in verschiedenste Personen verwandeln zu können, hat ja schon seinen Reiz. :D
Auch etwas, wofür ich dich lobe: Bei einigen Autoren würde eine Protagonistin, die sowas Geniales kann wie Merowe, wahrscheinlich als totale Mary Sue rüberkommen. Aber bei dir tut sie das gar nicht, ihre Fähigkeiten gehören einfach zu ihr dazu und sie bleibt trotzdem auf eine nicht-sueige Weise sympathisch. ;)

LG, Child of the moon~

Antwort von Scrima am 04.07.2014 | 22:13 Uhr
Wow. Ich weiß gar nicht, was ich dazu schreiben soll. Danke. Ehrlich. Um ehrlich zu sein verwundert mich deine Erklärung aber, weil ich mich da komplett anders verhalte. Fanfiktions, die nur zwei Seiten lang sind oder weniger, werden von mir nicht gelesen. Punkt. Wenn ich eine Geschichte lese, dann will ich in diese Welt eintauchen, will in ihr bleiben, vom ersten bis zum letzten Buchstaben und sie dann, nachdem ich den letzten Punkt erblickt habe, verlassen. Bei Kapitel, die zu kurz sind, kriegt man ja nicht einmal seine Nase durch die Tür! ^^
Aber ich bin froh, dass dir das Kapitel gefällt. Ich hab ziemlich lange daran herumgeschraubt, bis ich einigermaßen zufrieden war. Es ist irgendwie schwer, glaubhaft Gegenspieler zu inszenieren. Sie brauchen ein Motiv, sie brauchen etwas Unsympathisches und sie brauchen etwas Unheimliches, damit man ihre genauen Absichten nicht durchschaut. Außerdem muss er im richtigen Moment auftauchen, um eine Bedrohung aufzubauen. Wenn der Protagonist das erste Mal auf ihn stößt, wenn der Gegenspieler gerade mit einer rosa Badekappe unter der Dusche steht, kommt er nicht so rüber, wie er sollte. Ist jetzt übertrieben, aber na ja...^^
Sehr gefreut hat mich auch deine Ansicht über Merowe. Ich weiß, was du meinst, wenn du von Mary Sue sprichst. Ich finde, das ist zum Beispiel eine große Schwäche von vielen Mangas: Du stellst den Charakter vor, er kann eine bestimmte Fähigkeit, setzt sie aber nicht ein, wenn der Zeitpunkt gekommen wäre, damit irgendein wichtiger Charakter stark herüber kommt. Und dann sitzt man da als Leser und denkt sich: "Hä?!" Das ist genauso, wie wenn sich eine Gruppe von Jugendlichen in einem Gruselhaus aufhält und der Anführer schlägt vor: "Teilen wir uns auf!" Warum, zum Kuckuck?! ^^

Liebe Grüße und ein dickes, fettes Dankeschön!

Scrima
24.06.2014 | 23:14 Uhr
zur Geschichte
Mal wieder ein sehr schönes Kapitel. ^__^
Die Szene, in der Lorka Merowe massiert hat... xD „Aba isch bin nackt!“ Echt super. :D Lorka ist niedlich, ich mag sie auch sowohl als Wolf als auch als Mensch. Oder besser gesagt, Ork. Traurig, dass die Werwölfe so ein einsames Leben führen. :( Die sind doch so flauschig... *Lorka pat*
Wegen dieser Schutzschicht, die Merowe immer wieder an ihrer Hand erneuert, bin ich auch jetzt mal gespannt.
Und ich habe mich irgendwie am Ende gefreut, dass Trickler mal wieder aufgetaucht ist. Immer wieder amüsant, wie er vor seiner 'Herrin' rumkriecht. Ach, deine Charaktere sind so cool allesamt! XD~

Ich glaube, das hier ist ernsthaft eine der besten Fanfiktions, die ich auf dieser Seite bisher gelesen habe. Meinen Respekt hast du. ^^

LG, Child of the moon

Antwort von Scrima am 26.06.2014 | 00:02 Uhr
Hihihihihihi...



hihihihihi...



Jaaah... das macht mich glücklich... ^^


Aber im Ernst: Danke für dein Review. Und allen anderen, denen ich noch nicht gedankt habe, danke ich hiermit ebenfalls. Ich komm mir mit meiner Geschichte immer richtig mickrig vor, wenn ich sehe, dass andere Geschichten Reviews im dreistelligen Bereich haben. Da ist es echt schön, sowas zu lesen und einen kleinen Grinseanfall zu bekommen. Ich nehme aber auch an, dass meine Geschichte ein wenig anderes ist und zwar insofern, als das die Mehrzahl meiner Figuren aus meiner eigenen Rübe stammt. Das ist halt auch so'n bisschen schade an der Dunklen Bruderschaft, wenn man das zum Beispiel mal mit der Diebesgilde vergleicht. Bei der kann man nach der Hauptquest die Nebenquest weiterführen und dafür sorgen, dass da Läden in den Rattenweg kommen und neue Mitglieder angeworben werden. Dunkle Bruderschaft: Nichts! Ganz toll! ^^ Da muss man sich ja ein bisschen was ausdenken! Schön, jedenfalls, dass es dir gefällt!

Liebe Grüße,

Scrima
23.06.2014 | 23:19 Uhr
zu Kapitel 8
Soo. Ich melde mich auch mal wieder zu Wort. Das 7. Kapitel war super geschrieben, ich war überrascht dass alles so gut geklappt hat ^^ aber das lag ja vielleicht auch an babette, bei der ich richtig glücklich war, wie oft sie jetzt vorkommt. Ich hab mich auch im Spiel schon in sie verliebt und du triffst sie super!
Das 8. Kapitel hat mir besonders wegen lorka gefallen. :) sie hat auch was sehr süßes.
Und ich bin immer schockiert wie schnell ich die Kapitel durchgelesen hab. ^^' deine Story macht regelrecht süchtig :D
Aber jetzt kann ich mich ja eine Woche auf die Fortsetzung freuen.
Mach aufjedenfall weiter so ! :))
Liebe grüße :)
19.06.2014 | 21:16 Uhr
zu Kapitel 7
Was für ein Plan... xD
Ich finde das total süß, wie Babette und Merowe zusammen arbeiten und alle austricksen. :3
Wie deanja 4Ever schon sagte, es ist super, wie detailreich du alles beschreibst. Man kann sich alles so lebhaft vorstellen, richtig schön.~
Ich finde auch, dass du Babette sehr gut getroffen hast, sie ist genauso knuffig wie im Spiel. ^v^

LG, Child of the moon
19.06.2014 | 19:45 Uhr
zu Kapitel 7
Hallo:) Auch wenn es ein bisschen spät kommt, hier ist mein Review für dich:)
Das Kapitel war sehr schön. Du hast es spannend, aber auch irgentwie lustig geschrieben. Schon der erste Satz "Es war der irrsinnigste, minutiös durchdachte Plan, den Merowe jemals gefasst hatte." hat mich zum Lachen gebracht:D
Obwohl der Plan an sich echt nicht schlecht war! Er hat toll geklappt. Und sie haben tatsächlich etwas gefunden! Applaus für Merowe und Babette!
Ich fand es auch lustig, dass Merowe die kleine über den Hof getragen hat, um keine Spuren von ihr zu hinterlassen. Diese und andere Feinheiten liebe ich an deiner FF, sie lockern das ganze auf und zeigen, das du dir viel Mühe beim Schreiben gibst und nicht nur irgentwas hinpinseltst. Das lohnt sich echt!
Die ganze Story lässt sich toll und flüssig lesen!
Ich bin schon sehr gespannt, wie sehr sich unser lieber Zuhörer über die Karten freuen wird, wenn schon die kleine Babette einen "spontanen Freudentanz" aufgeführt hat:)

HDL deine deanja

Antwort von Scrima am 20.06.2014 | 00:02 Uhr
Vielen, lieben Dank!

Um ehrlich zu sein, habe ich drei Monate über nur eine einzige Szene, nämlich die erste, nachgedacht, bevor ich mich ans Schreiben gemacht habe. Merowe, Morgana, Trickler und Cathrin sind in meinem Kopf immer wieder in verschiedenen Positionen in diesem Zimmer gewesen und haben Dialoge durchgespielt, so lange, bis es für mich gepasst hat. Dabei sind - ganz nebenbei - die anderen Figuren im Hintergrund aufgetaucht und ich bekam so langsam eine Idee, in welche Richtung es gehen soll.
Merowe wird noch einige minutiös gefasste Pläne vollführen. Aber bei dem hier kann man wahrscheinlich die "Mission Impossible"-Musik drunterlegen! ^^

Danke jedenfalls für das Review!

Liebe Grüße,

Scrima
15.06.2014 | 22:54 Uhr
zu Kapitel 6
Mehr, mehr mehr !

Hi ! :)

Habe heute angefangen, deine Story zu lesen und sie ist aufjedenfall schon unter meinen Favoriten.
Dein Schreibstil gefällt mir total gut, so detailliert und man kann sich immer alles gut vorstellen.
Ich finde, die Umgebung und Charaktere hast du super getroffen und ich kann gar nicht abwarten mehr über die Verwicklungen mit deiner Merowe zu lesen ! :)
Die Hintergründe mit der Storyquest um die Dunkle Bruderschaft finde ich super, habe allerdings noch nicht verstanden, wieso Cicero noch lebt.. Muss mir das wohl noch mal genauer angucken im Spiel, und was du dazu geschrieben hast. Die Idee mit der Beziehung finde ich jedenfalls richtig gut :)
Ja.. ich bin nicht wirklich begabt im Reviewen, aber naja..
Super tolle Geschichte, mach weeiter !!

Lg :)

Antwort von Scrima am 16.06.2014 | 00:14 Uhr
Hallo, MereilleNoir!

Tja, mit Cicero ist das so eine Sache... es gibt Andeutungen in seinen Tagebüchern, dass er einmal der Bewunderer des Arena-Champions war. Im Spiel "Oblivion" konnte man ein solcher werden. In den Tagebüchern heißt es nun, dass Cicero sich als Bewunderer ausgegeben hat, um den Champion anschließend zu töten, was ihm auch zweifelsohne gelungen ist. Nun spekulieren manche, dass Cicero damit ja über 200 Jahre alt sein müsste, ein Alter, das kein Mensch je erreicht hat und Cicero ist darob wohl unsterblich?! Wohl kaum, denn immerhin könnte es sich ja auch um einen Arena-Champion seiner eigenen Zeit gehandelt haben, nicht wahr? Aber hallo!
Cicero kann allerdings vom Zuhörer verschont werden, wenn man ihn in die zu dem Zeitpunkt noch nicht renovierte Zuflucht von Dämmerstern verfolgt. Man kann Astrid belügen und später, wenn alles getan ist und die Dunkle Bruderschaft sich neu etabliert hat, kommt Cicero zum Zuhörer zurück, um ihm seine Dienste anzubieten. Was ich eigentlich immer ganz klasse fand, immerhin wäre es wohl sonst die Pflicht des Zuhörers gewesen, die Mutter der Nacht einzuölen und ich fand es schon ekelig, zu ihr in den Sarg zu krabbeln... okay, der Satz klingt jetzt irgendwie versauter, als er sollte. Aber diejenigen, die das Spiel kennen, wissen, was ich meine! ^^
Dein Review hat mich jedenfalls sehr gefreut und in ein paar Stunden gibt es das neue Kapitel. So, wie jeden Montag! Viel Spaß damit!

Liebe Grüße,

Scrima
15.06.2014 | 15:01 Uhr
zu Kapitel 6
So, endlich bin ich auch mal dazu gekommen, hier weiterzulesen. xD
Sehr interessantes Kapitel mal wieder. Mir ist Mirabelle auch sympathisch. :D "Möchtest du Tee? Ich glaube, wir haben gar keinen." Da musste ich lachen. x'D Und als sie das mit dem Rotwein sagte. ^^
In dieser Bibliothek würde ich mich auch gern aufhalten und in den ganzen Büchern stöbern. *.* Im Spiel werfe ich auch immer einen Blick in die Bücher, die ich so finde. Egal, ob die wichtig sind oder nicht. Irgendwer hat sich schließlich die Mühe gemacht, sich für jedes dieser Bücher einen Inhalt auszudenken. °_°
Babette ist irgendwie auch einer meiner Lieblings-Charaktere aus 'Skyrim' und ich finde es süß, wie du sie hier eingebunden hast. Wie beleidigt sie ist, weil Merowe sie erst nicht dabei haben wollte... Aww.~ xD
Yay, und Merowe hat ja jetzt wirklich mal zugegeben, dass sie "Trickler teilweise mag". ^.^

Freue mich, wie immer, wenn es weitergeht. :3

LG, Child of the moon

Antwort von Scrima am 16.06.2014 | 00:06 Uhr
Ich mag die Bücher auch. Ehrlich gesagt, eines von ihnen - aber ich weiß den Titel nicht mehr! - hat mich auf die Idee gebracht, dass die Magie in Skyrim auch anders benutzt werden können muss. Zum Beispiel heißt es, dass Bretonen die Magie selbst verändern können. Und es ist davon die Rede, dass eine Stadt in Morrowind eingenommen wird, indem man ein ganzes Heer so verzaubert, dass es unter Wasser atmen kann. So kann die Stadt vom See aus angegriffen werden und nicht über Land, was ziemlich clever ist. Wie wir aber ja nun alle wissen, gibt es keinen Zauberspruch, den man auf andere casten kann, sodass dieser dann ebenfalls unter Wasser atmen kann. Buch < Spiel. ^^
09.06.2014 | 22:46 Uhr
zu Kapitel 6
Hey:)
Ich weis gar nicht wo ich anfangen soll...
Tolles Kapitel!
Die Reise und der erste Tag an der Akademie haben mir sehr gefallen.
Obwohl mich die Akademie an sich nicht wirklich begeistert hat.
In deiner Beschreibung war sie ja wirklich in einem total schlimmen Zustand!
Dafür hat mir aber die Bibliothek um so besser gefallen! Dort würde ih auch gern mal rumschmökern;)
Außerdem ist mir Mirabelle wirklich sehr sympathisch. Du hast sie echt toll hinbekommen!
Ich liebe ihre zerstreute Art und das mit dem *ich sollte weniger Rotwein trinken* war echt lustig!
Und ich finde es auch amüsant, dass Merowe (hab ichs richtig geschrieben?) im Keller untergebracht ist:D
Ich hoffe, dass sie Erfolg bei dem Einbruch beim Erzmagier hat.
Aber Babette wird ihr ja helfen, deswegen bin ich optimistisch!
Übrigens sehr gute Idee, Babette mit zu nehmen! Ich finde sie super! Sie ist einfach putzig und niedlich und lustig! Toll!

Lg und bis bald deine deanja

PS: Warum funktioniert der Schmutzzauber nicht mehr richtig?
Bitte lös bald es bald auf! Ich rätsel schon die ganze Zeit was es damit auf sich haben könnte!
Das macht mich echt fertig! Ist es ein besonderes Zeichen für das sie sich schämt oder das super geheim ist?
Oder hat es etwas mit dem Titel der ff zu tun? Vielleicht ist sie übelst das Schattenblut und niemand darf es wissen?
Oder vielleicht ist es auch was ganz anderes....?

Antwort von Scrima am 10.06.2014 | 01:33 Uhr
Hey, deanja!

Danke für dein Review. Ich musste Babette einfach dort mit einbauen, immerhin reden wir hier von einer Fanfiktion! ^^ Da sollten hin und wieder auch Charaktäre drin vorkommen, die im Spiel enthalten sind, nicht wahr? Außerdem finde ich ihre Figur sehr interessant. Sie ist über 300 Jahre alt und wird trotzdem von vielen wie ein Kind behandelt. Wir werden noch viel von ihr lesen, keine Sorge! ^^
Leider muss ich dich enttäuschen, was die baldige Auflösung mit Merowes Hand anbelangt. Ich löse es auf, keine Sorge - hab das dazugehörige Kapitel schon auf meiner Festplatte - aber es dauert noch eine ganze Weile. Denke aber, es wird dir gefallen. Und bis dahin wünsche ich dir und allen anderen jede Menge Spaß, darüber nachzugrübeln. ^^
"Übelst das Schattenblut" Hihihi! Großartige Formulierung!

Liebe Grüße,

Scrima
08.06.2014 | 13:50 Uhr
zu Kapitel 5
Hey du:)
Ich habe gerade deine FF gefunden und finde sie echt toll!
Du hast einen wunderschönen Schreibstil. Die Story lässt sich fließend lesen und man kann sich die Umgebung, die Gefühle und die ganze Atmosphäre richtig gut vorstellen.
Ich selbst habe auch schon Oblivion und Skyrim gespielt und finde es toll, wie du die Ideen des Spieles so in Worte gefasst hast.
Ich liebe deine Hauptfigur und finde es toll, dass sie Magierin ist. Die sind die coolsten. Und deine Art wie du die Magie der Telekinese und der Veränderung dargestellt hast, finde ich auch super.

Die Szene mit dem Werwolf Anfall hat mir bis jetzt mit am Besten gefallen!
Du hast das so lustig und irgentwie spannend geschrieben!

Außerdem fand ich es sehr überraschend, dass der Zuhörer schwul ist.
Das hätte ich Am Anfang echt nicht erwartet.

Und ich weiß nicht, ob ich es einfach überlesen habe, oder ob das später noch kommt, aber was ist das mit dem Schmutzzauber an der Hand?
Das wird bestimmt noch eine Rolle spielen im weiteren Verlauf der Geschichte, oder?

Ich bin total gespannt auf das nächste Kapitel und auf die Umsetzung des Planes.
Ich hoffe du schreibst schnell weiter! ich bleib auf jeden Fall dran und hinterlasse ein paar Reviews;)
LG und bis bald,
deine deanja

PS: Ich finde es echt bewundernswert, dass deine Kapitel so lang sind!
Dickes fettes Lob!

Antwort von Scrima am 08.06.2014 | 22:52 Uhr
Wow, das ist aber mal ein schöner Abschluss für einen Sonntag! ^^ So ein Lob hätte ich gerne jeden Tag! Dann wäre ich sieben Tage die Woche lang eine dicke, fette Grinsebacke! ^^
Und endlich ist es mal jemandem aufgefallen! Also, dass mit der Hand natürlich. Jaah, das spielt noch eine Rolle, hihihihi! Es bleibt spannend... Okay, ich muss mich kurz wieder einkriegen. Tief durchatmen...
Auf jeden Fall freut es mich sehr, dass dir mein Schreibstil gefällt. Ich schreibe, seit ich 15 bin und war am Anfang unglaublich unzufrieden mit dem Ergebnis. Doch mittlerweile klappt es ganz gut und ich habe vor, in Zukunft auch meine eigenen Geschichten zu entwickeln.
Die Magie in Skyrim klingt so vielfältig, aber innerhalb des Spieles lässt sich vergleichsweise wenig damit anfangen. Ich meine, ich kann mittels der Levitation ja noch nicht einmal die Sachen ordentlich hinstellen, weil ich versehentlich R 2 gedrückt habe und mit FUS RO DAH den gesamten Wohnzimmertisch freiräume. ^^ Mir ist schon klar, dass zu viele Möglichkeiten innerhalb der Magie das Balancing kaputt machen würden, doch die eigene Fantasie wird die Möglichkeiten, die ein Spiel dir bietet, immer überbieten.
Egal, danke jedenfalls für das große Lob, ich nehm mir sowas sehr zu Herzen! Morgen kommt das neue Kapitel und ich hoffe, dass es dir und allen anderen weiterhin so gut gefällt.

Liebe Grüße und ein schönes, verlängertes Wochenende!

Scrima
03.06.2014 | 01:11 Uhr
zu Kapitel 5
Hach~ Okay, wo fange ich an? :D
Super Kapitel. Es hat mich wirklich mehr als amüsiert.
Zu erst einmal fand ich es schon total niedlich, wie Trickler mit Merowe zusammen diese ganzen Sachen gekauft hat (auch, wenn er es nicht grad auf die sanfte Art gemacht hat xD).
Und dann seine Bett-Geschichten... Wirklich interessant. ;D Auch Merowes Story mit den Rittern... Mann oh Mann. Na, Hauptsache, die beiden hatten Spaß bei ihrem gemeinsamen Essen. Finde ich schön, dass sie sich mal etwas besser kennenlernen und langsam kriegt man ja doch das Gefühl, dass Merowe ihn eigentlich mag. :3
Oh, und diese Sache mit Ra' Zadir und Cicero finde ich sooo süß. Ich hoffe einfach mal, dass die beiden irgendwann auch wieder zusammen kommen. <3 (ich gebe zu, ich paire selbst immer meinen Dovahkiin bzw. Zuhörer mit Cicero... x'D)

Ich freue mich, wenn es das nächste Mal weitergeht. Und ich nehme die FF jetzt in meine Favoritenliste auf (was ich wirklich extrem selten tue). ^.^

LG, Child of the moon

Antwort von Scrima am 04.06.2014 | 13:56 Uhr
Hui, dann darf ich mich ja geehrt fühlen! ^^
Schön, dass dir die Sache mit Ra' Zadir und Cicero gefällt. Ra' Zadir war mein zweiter Spielcharakter in Skyrim und ich hatte extrem viel Spaß mit ihm. Spätestens, als ich Cicero einen besseren Dolch gegen wollte und er kicherte: "Oh, Listener...oh, that tickles!" war es um mich geschehen! Schade, dass man Cicero nicht heiraten kann. Es müsste man ein MOD-Forum für die PS3 geben, tjaja...


Liebe Grüße,

Scrima
02.06.2014 | 16:44 Uhr
zu Kapitel 5
Hallöle!

Ich fange mal von vorne an ;)

Ich finde den Titel sehr spannend und interessant,
außerdem glaube ich das du dir etwas dabei gedacht hast...nicht??
Auch die Kurzbeschreibung hat es in sich, du hast alle Info's
gut verpackt und wirklich schöne Wörter benützt.

Jetzt zu den Kapiteln O.o
Sie haben eine (wirklich!) wunderschöne länge und eine gute Struktur.
Außerdem kann ich absolut nicht verstehen warum du so wenige Reviews hast :I
Bei dieser FF sollten Schwarzleser sich wirklich schämen!! (Obwohl ich ja selbst einer war... xD)

Ich finde die Charaktere wirklich toll, außerdem liebe ich generell deinen Schreibstyl.
Außerdem stimme ich Child of the Moon zu, ich schippe wirklich gerade Merowe und Trickler :3
Noch eine frage zu letzterem: Ist Trickler sein richtiger Name?

Das Kapitel mit dem Werwolf fand ich übrigens echt klasse :D

Toll das du so schnell postest ;D
glg & xoxo
Blue

Antwort von Scrima am 02.06.2014 | 21:45 Uhr
Ein warmes Hallo an die Blaue Mission!

Vielen, vielen Dank! Aber was heißt in dem Zusammenhang schippen?! ^^
Zu deiner Frage kann ich leider nichts sagen, weil ich sonst für die späteren Kapitel spoilere. Hihi, ich spoilere, du spoilerst, er sie es spoilert... muss ich gleich mal im Duden nachschauen... Nun ja, aber ein paar Hinweise findest du zu deiner Frage in Kapitel zwei.

Und danke noch einmal für das Lob!


Liebe Grüße,

Scrima
29.05.2014 | 22:30 Uhr
zu Kapitel 4
So, ich muss jetzt auch mal was dazu sagen. xD Leider bin ich ein ganz böser Schwarzleser, weil ich einfach meistens zu faul bin, um ein vernünftiges Review bei Allem zu hinterlassen, was ich lese. Aber wenn eine Fanfiktion mir sehr gut gefällt, dann fühle ich mich dazu verpflichtet. ^^

Wirklich eine tolle Geschichte. Schon als ich beim ersten Kapitel mal reingelesen habe, weil der Titel sich interessant anhörte, war ich so gefesselt, dass ich das zweite Kapitel danach auch direkt lesen musste. Obwohl die einzelnen Kapitel ja (zumindest im Vergleich zu den meisten anderen FFs hier) ziemlich lang sind, denke ich, wenn ich durch bin, immer "Och schade, schon zuende o.o".
Deine Charaktere gefallen mir auch sehr, Merowe ist sympathisch und man kann sich gut in sie reinfühlen. Am Anfang tat sie mir echt leid. xD' Dabei bemüht sich die Dunkle Bruderschaft doch mittlerweile so nett um ihr Wohlergehen.
Am liebsten mag ich von deinen eigenen Charakteren bisher Lorka (die Szene am Anfang des vierten Kapitels, als sie in Wolfsgestalt Merowe in Beschlag genommen hat, fand ich echt irgendwie süß x3) und Trickler (er und Merowe gefallen mir zusammen~ Weiß gar nicht, was sie immer gegen ihn hat... X'D).
Die Dunkle Bruderschaft scheint ja wohl gerne Hofnarren bei sich aufzunehmen. Schon zwei davon. :D

Jedenfalls bin ich gespannt, wie es weitergeht und freue mich auf die nächsten Kapitel. ^^

LG, Child of the moon~

Antwort von Scrima am 02.06.2014 | 00:17 Uhr
Ohohoho! Danke, Danke, Danke!
Sowas geht einfach runter, wie Öl! ^^
Morgen gibt es dann auch das neue Kapitel.

Liebe Grüße,

Scrima
13.05.2014 | 21:51 Uhr
zu Kapitel 2
Ave,

Ein wahrlich sehr gut geschriebenes und unglaublich langes Kapitel. Eindeutig mehr Reviews wert.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und fehlerfrei die Ideen gut. Freue mich auf weitere Kapitel.

(Ich entschuldige mich für das mickrige Review aber am Handy ist das Schreiben eine Qual:))

Lg

Antwort von Scrima am 14.05.2014 | 18:49 Uhr
Salve, lieber Camoran!

Danke für deine lieben Worte. Ich werde wohl jeden Montag ein Kapitel hochladen, dann hab ich noch einen gewissen Puffer für den Rest. Muss ja auch an die liebe Uni denken, die einen Großteil meiner Zeit einnimmt.
Hoffe, du kommentierst fleißig weiter, würde mich interessieren, was die Leute vom Rest halten!

Liebe Grüße,

Scrima
04.05.2014 | 22:35 Uhr
zu Kapitel 1
peacen Scrima^^,

boah...da haste aber nen langes 1. Kapitel hingelegt ^^

ich find es aber interessant und schön geschrieben :)
auch das lesen fällt einem leicht, sofern man nicht in der Zeile verrutscht :P (dazu später mehr)

ich find das klasse, wie du die Umgebung beschreibst und deine Charraktere darin einfügst...hoffe du behälst das in den folge-kapiteln weiterhin so ein :D

jetz zu meinem einzigen Kritikpunkt.....wenn du bitte absätze einbringen könntest, wäre das echt nice^^
dann fällt das lesen noch leichter und man freut sich auf die vorstellung, welche eintritt, wenn man deinen schreibstil liest :)

mach bitte weiter so mit deinem schreiben und ich hoffe auf ein baldiges 2. Kapitel ;)

mfg Harlekin

Antwort von Scrima am 05.05.2014 | 23:19 Uhr
Hallo, Harlekin2235

Erst einmal vielen Dank für deine Kritik. Und du hast völlig Recht. Der Trick an der Sache ist Folgender: Ich hab mir natürlich gedacht, biste mal 'ne ganz Schlaue und schreibst das in Microsoft. Und da sieht das auch unglaublich gut aus, so mit Absätzen und so, hab ich alles gemacht! Aber hier... nicht... ich werde das aber beim zweiten Kapitel etwas umändern und mir die Vorschau anzeigen lassen.
Die anderen Kapitel sind ähnlich lang. Ich habe die Geschichte etwa zu zwei Dritteln abgeschlossen und werde mal schauen, in was für einem Rhythmus ich sie veröffentliche. Nachschub ist also verfügbar! ^^

Liebe Grüße,

Scrima