Autor: Scrima
Reviews 26 bis 50 (von 171 insgesamt):
15.05.2015 | 14:17 Uhr
zu Kapitel 34
(Wieder einmal Spoiler-Gefahr!)

Ich sollte nochmal erwähnen, dass ich total baff war, als das über Scipio's Familie herausgekommen ist. Fand es sehr schön, dass du nochmal Bezug auf die Story des Spiels genommen und das Drachenblut eingebracht hast, vorallem weil man so merkt, dass das Drachenblut nicht vollkommen von der Bildfläche verschwunden ist, sondern auch danach noch einiges für Himmelsrand getan hat und immer noch Präsenz und gute Beziehungen hat.
Die Vorstellung, dass eine der neuen Zufluchten auf einer süßen kleinen Insel liegt ist wirklich schön, kann ich mir sehr gut vorstellen c: Es ist zwar schade, dass die kleine Familie sich "trennen" muss und sie alle irgendwie auseinander gehen, aber so es war ja klar, schließlich sollte Morowe die Karten nicht umsonst besorgen, haha.
Das Kapitel wo Galen plötzlich vor der Zuflucht aufgetaucht ist war wirklich total unerwartet - veranlasst mich nurnoch mehr dazu weiterzulesen - und perfekt in das Szenario herein geschoben worden. Ich fand es zwar schade, dass Galen so mit seiner Schwester umgesprungen und so voller Hass ist - dadurch wurde er mir leider auch ziemlich unsymphatisch - aber bin auch froh, dass es immoment wieder ein besseres Verhältnis zwischen Morowe und Galen zu werden scheint.
Dann die Kapitel mit dem verzogenem Grafensohn und dem Liebestrank! Göttlich! Ich habe mich köstlich amüsiert, vorallem, weil Scipio so eifersüchtig war und Trickler alles ins Lustige gezogen hat. Es war wirklich sehr amüsant! :D Genauso wie das Kapitel mit Morowe und Trickler im Bordell - wundervoll! xD Ich kam aus dem Lachen garnicht mehr heraus.

Ansonsten bin ich sehr gespannt auf Morowe's Plan und hoffe, dass sie nichts dummes tut - dann aber auch noch auf Trickler's Geheimniss, wann dieses gelüftet wird und wie Morgana reagiert - falls es ans Licht kommt, wie die Zufluchten sind, wie es jetzt weitergeht usw. Ich freue mich!
Liebe Grüße, Lilith c:

Antwort von Scrima am 16.05.2015 | 15:13:16 Uhr
So, ich hab noch gar nicht auf dein Review geantwortet. Galen war hier einigen etwas unsympathisch, als er einen auf "Du Verräterin!" gemacht hat, aber am Ende des Tages sind Geschwister nun einmal Geschwister, egal ob dunkel oder nicht.
Tricklers Vergangenheit wird noch wichtig werden, so viel darf ich schon mal verraten! ^^
Viel Spaß mit dem Rest!
Liebe Grüße, Scrima
13.05.2015 | 15:14 Uhr
zu Kapitel 22
(Achtung für alle, die noch nicht weiter als Kapitel 10 sind, Spoiler-Gefahr!)


Also, hier nun mein zweites Review c: Ich bin inzwischen mit Kapitel 22 fertig und total baff. Wo fange ich am besten an?
Die Art, wie du die Charaktere schreibst ist mehr als genial, ich meine wie du allein Cicero schreibst - perfekt! Ich könnte mich schwer in seine Lage versetzen und nur erahnen, was er sagen und fühlen würde, aber in deiner Geschichte hat man wirklich das Gefühl den Cicero aus dem Spiel vor sich zu haben, welcher mit seiner schrecklichen Stimme unglaublich nervt und einem nicht ganz geheuer ist.
Dann muss ich dich wieder für diese krasse Wendung loben! Erst fällt Morowe diese Falle hinab und verändert ihre Ansicht zum Morden grundlegend, dann ist der Zuhörer total verändert, der Aufstand, wie Morowe sich vor den Zuhörer wirft und ihn rettet und dann noch Cicero's Wandlung! Wow. Es ist krass, dass du über soetwas noch die Übersicht behalten konntest.
Abropos: Wo wir gerade bei Übersicht sind... ich finde es gut, dass du alle anwesenden Charaktere miteinbringst, ohne jemanden zu vergessen - was mir ganz häufig passiert, weil ich alle garnicht unter einen Hut kriege. Da kann ich wirklich noch viel von dir lernen.
Hach, und von Scipio will ich garnicht anfangen - er passt perfekt und ich sterbe immer Fangirltode, wenn diese romantischen Szenen kommen, wirklich toll hehe :D
Und nicht zu vergessen, dass Morowe garnicht Morowe ist, sondern Emily und irgendwie doch nicht! Hätte ich glaube ich niemand erwartet, ich war so baff, haha.

Ansonsten: Ich freue mich auf den Rest (bin ziemlich gespannt, da Morowe anscheinend irgendwieee was ausheckt, aber dann doch nicht und ah es ist ganz verwirrend und bleibt spannend :D) und bewundere deinen Schreibstil, wie du alles für mich zum Leben erweckst total. Ich lese wirklich viel und das hier ist einer der Wenigen Geschichten, die mich richtig in ihren Bann gezogen hat c:
Liebe Grüße und bis zum nächsten Review, Lilith :3

Antwort von Scrima am 13.05.2015 | 22:56:51 Uhr
Ein riesengroßes Dankeschön!
Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll! ^^ Cicero ist einer der wenigen Charaktere im Spiel, die ich wirklich mag und faszinierend finde, weil er nicht so austauschbar ist, wie die meisten anderen Figuren. Liegt vermutlich auch ein bisschen daran, dass er irgendwie mehr Text hat. Mercer finde ich ebenfalls cool, aber ich komme vom Thema ab. Cicero bekommt vor allem durch seine Tagebücher Tiefe, die man während des Spielverlaufs liest. Er tut mir immer so leid, weil er ja wirklich nichts dafür kann, dass er so verrückt geworden ist. Er hat so verzweifelt auf die Stimme der Mutter der Nacht gelauscht und war so dankbar, so unendlich dankbar, als sie nach so langer Zeit einen Zuhörer auserkoren hat, dass diese beiden Gefühlswogen immer im Gegensatz standen.
Ah... ich mag Cicero. Ich werde versuchen, ihn auch im zweiten Teil wieder einzubauen. Ich hoffe, das kriege ich hin.
Dir weiterhin Spaß mit den nächsten Kapiteln! ^^

Liebe Grüße,
Scrima
11.05.2015 | 19:55 Uhr
zu Kapitel 10
So ich bin nun endlich mit Kapitel 10 fertig und werde nun das erste Review verfassen.

Erst einmal möchte ich dir meinen vollsten Respekt aussprechen, denn du hast einen wunderbaren Schreibstil in den ich mich sofort verliebt habe, schon im ersten Kapitel hattest du mich sofort gefangen und deine Geschichte wird mich auch nicht mehr loslassen. Du beschreibst die Charaktere die im Spiel bereits vorhanden sind wundervoll und genau richtig, genau so würden sie wahrscheinlich agieren! Und deine zahlreichen beigefügten Charaktere sind ebenfalls wundervoll! Ich komme garnicht mehr aus dem Schwärmen heraus, es ist kein einziger Charakter dabei, welcher langweilig ist und nicht an Ort und stelle passt, vorallem Morowe (ich hoffe ich habe es jetzt nicht falsch geschrieben), Torka und Trickler haben es mir sehr angetan. Auch wie du die Orte beschreibst, so detailliert, ich beneide dich um diesen Schreibstil.

Alles in einem kann ich sagen, dass mir bisher nichts missfallen hat - gute Idee, sehr gute Charaktere, schöner Schreibstil, du achtest auf Grammatik & Rechtschreibung, gute Storyline, wo nicht alles vorhersehbar ist, eine Geschichte die fesselt - und ich mich sehr freue weiter zu lesen. Dein Schreibstil ist wirklich sehr schön, ich will garnicht aufhören davon zu schwärmen :D Und auch wie du alle Charaktere zum Leben erweckst - wie du die Orte, also die Zuflucht, die Landschaften, Dämmerstern, all das zum Leben erweckst - wünderschön. Wirklich.
Außerdem gefällt mir, dass deine Kapitel nicht so kurz sind wie die von mansch Anderen (ich gehöre leider auch dazu, ich geh mich schämen) und du sie gut einteilst.

Liebste Grüße, Lilith c:
(So eine rpg-Partnerin wie dich kann man sich wirklich nur wünschen - und ich hoffe ich blamiere mich jetzt nicht und du weißt, was rpg's sind, haha :'D)

Antwort von Scrima am 11.05.2015 | 20:04:55 Uhr
Liebe Lilith!

Danke für deinen vollsten Respekt. Wann immer man mir nun respektlos begegnet, werde ich davon Gebrauch machen. Passt auf, ihr Dozenten! ^^
Danke für dein liebes Review. Ich bin ganz rot geworden, passend zu meinem Kleid. Ich würde unglaublich gerne ein RPG mit dir schreiben, bin selbst leidenschaftliche "Call-of-Cthulhu"-Spielerin und mochte WoW und Konsorten. Und auch "Das Schwarze Auge", soweit ich mich erinnere hatte mein Charakter damals einen Kampfhund. Herrliche Zeiten! Also, wenn du eine Idee hast, sehr sehr sehr gerne! ^^
Wenn du magst, halt mich auf dem Laufenden, was du vom Rest hältst. Ich weiß, dass sich in den späteren Kapiteln noch ein paar Tipp- und Grammatikfehler befinden, wenn du da fündig wirst, auch gerne melden, dann korrigiere ich das (ist mir nämlich immer wahnsinnig peinlich, das!).

Liebe Grüße und viel Spaß mit den restlichen Kapiteln,
Scrima
05.05.2015 | 12:07 Uhr
zu Kapitel 51
Heyy.
Oh nein, jetzt ist es zu Ende :( Deine Story ist echt meine Lieblings-FF hier und ich bin wirklich froh, dass du noch weiter schreiben willst ! :)
Merowe und Co sind mir echt ans Herz gewachsen und nach der Spannung der letzten Kapitel find ich's schön, dass sie jetzt einen so schönen Abschluss in Balfiera gefunden haben. Die Zuflucht ist echt schön beschrieben, so ein Haus hätte ich mir in Skyrim auch gewünscht ^^
Natürlich hält diese Ruhe bestimmt nicht lange an. Da kommt wohl ganz schön viel Stress auf alle zu. Ich bin echt gespannt, wie Merowe mit den Morden umgeht.
Ich find's aber gut, dass sie jetzt offenbar nicht mehr sooo anti-DB ist und vielleicht ja doch nicht sofort fliehen will? Wäre schön!
Die Idee von einem Archiv finde ich super! Das stelle ich mir interessant vor. Habe ich auch ingame immer vermisst. Falls sie das wirklich mal erstellt, erzählt sie ja vielleicht mal von ein paar interessanten Fällen ? ^-^ Wobei ich denke, dass sie wahrscheinlich mit ihren eigenen Morden schon genug spannende Geschichten sammelt :)
Da ich zu den letzten Kapiteln keine Reviews geschrieben habe - Tut mir auch echt leid :( - nochmal woran ich mich jetzt erinnern kann:
Ich fand den Geburtstag von Markus super ! :D Diese ganzen Geschenke, die Ideen waren echt toll! Und wie alle immer versucht haben, ihm ganz klischeehaft zu gefallen, da musste ich schon ein paar mal lachen. :)
Ich fand es ein bisschen doof, dass Merowe Scipio quasi betrogen hat.. Aber die Geschichte mit Emily war trotzdem extrem interessant!
Der Kampf an sich war auch echt super geschrieben. War richtig spannend, vor allem wenn mal ein Dunkler Bruder/Schwester in die Enge geriet. Da hat man richtig mitgefiebert.
Schön, dass dann alles so gut für die DB ausging :)
Markus' "Ersatz", ich hab seinen Namen vergessen *schäm*, tut mir richtig Leid. Der war echt liebenswert. ^^

Dein Schreibstil gefällt mir nach wie vor super. Es ist richtig schön, wie du immer alles beschreibst :)

Soo.. Tut mir leid, dass ich schon wieder nicht so viel geschrieben habe. Ich hab halt nichts zu meckern, deine Story ist super <3
Also.. Ich freu mich ganz gaaaaanz doll auf die Fortsetzung und werd versuchen, da mal mehr zu schreiben. Ich werd mich aber dann nur wiederholen: Ich find alles toll! :D
Ein ganz großes Danke für diese tolle FF ! :))

Liebe Grüße

Antwort von Scrima am 08.05.2015 | 22:31:53 Uhr
Hallo, Mireille!

Danke für deine lieben Worte. Ich weiß, dass die Sache mit Emily viele überrascht hat, aber ich darf jetzt schon einmal verraten, dass das Thema noch nicht vom Tisch ist. Wir werden sehen, für wen sich Merowe entscheiden wird. Vielleicht mache ich sogar eine kleine Abstimmung am Ende! ^^ Mal schauen...
Der Name von Markus' Double lautet übrigens Rockford. Auch mir tat er sehr leid, aber immerhin hat Galen so seinen Thron bekommen und es wäre unglaubwürdig gewesen, hätte er ihn ohne Opfer erhalten.
Ich finde es total toll, dass du bei meiner zweiten Geschichte mehr Reviews schreiben möchtest, ich freu mich immer riesig über die Dinger! ^^ Als ich zum letzten Kapitel drei auf einmal hatte, war ich voll am Jubeln! Auch, wenn es keine Kritik beinhaltet, hilft es einem Autor enorm, die Motivation zum Weiterschreiben anzukurbeln. Ich habe bei ganz vielen Geschichten hier im Forum gelesen, dass sie abgebrochen wurden, weil zu wenig Reviews kamen. Soweit würde ich vielleicht nicht gehen, aber ich kann den Frust dahinter gut nachvollziehen. Also, immer her damit! Die werden auf jeden Fall gelesen und beantwortet! ^^

Liebe Grüße und vielen Dank für deine Rückmeldung,
Scrima
27.04.2015 | 23:11 Uhr
zu Kapitel 51
Ave,

Ich muss mich wirklich ganz herzlich bei dir bedanken, dass du uns mit dieser Geschichte beschenkt hast, auch wenn das TES-Fandom nicht
so gut besucht ist, was den Wert dieser Geschichte meiner Meinung nach noch steigert.
Es war wirklich schön den Fortschritt von Anfang (ich denke das kann ich behaupten^^) bis Ende mitverfolgt zu haben.
Die Details die du in die Charaktere eingebaut hast, bzw deine umwerfend ausgearbeiteten Charaktere an sich, sind einfach unglaublich und
man hat mit der Zeit wirklich eine gewisse Beziehung zu ihnen aufgebaut.


Seit einigen Monaten lese ich eigentlich nur noch auf fanfiction.net und du warst (und wirst es wohl auch bald wieder sein) der einzige Grund, wieso
ich mich überhaupt noch auf FF.de eingeloggt habe, da mich keine andere Fanfiktion mehr gefesselt hat.

So möchte ich DIR zum Abschluss erneut danken und hoffe, dass wir uns bald wieder lesen^^

Mit ehrerbietenden Grüßen,

Carmoran

Antwort von Scrima am 29.04.2015 | 13:44:45 Uhr
Wow!
Das ist mal ein Kompliment! Dankeschön!
Ich hoffe, dir wird der zweite Teil ebenfalls gefallen. Ich werde in in etwa zwei Wochen posten. Ich finde es unglaublich, das meine Figuren toll gefunden werden und werde mich weiterhin bemühen, sie glaubhaft auftreten zu lassen. Danke für dein Review, es hat mich sehr gefreut.

Liebe Grüße und bis bald,
Scrima
-Kalliope- (anonymer Benutzer)
27.04.2015 | 22:00 Uhr
zu Kapitel 51
Hey Scrima :D

Ach, wie schön^^ Ich freue mich sehr für Merowe & Co. :3 Die neue Zuflucht auf Balfiera scheint wirklich sehr schön zu sein... okay, vlt. für's Erste noch ein wenig spärlich möbliert, aber ich bin sicher, dass sich das schon sehr bald sehr schnell ändern wird ;) Ich glaube auch, dass die Dunklen Geschwister dort wirklich ihre Freude haben werden... okay, vlt. alle außer Vinara *lach*... aber hey, sie muss schließlich sowieso immer das tun, was Morgana ihr aufträgt, also... *grins*... ich bin sehr gespannt, was aus der noch so alles wird ;) Hoffentlich wird keine 'Tekusei' aus ihr O_O (war doch Tekusei... der Verräter, meine ich O_o?)...

Was mich wirklich überrascht hat, war dieser eine Satz, von wegen Merowe wolle ihren derzeitigen Status als Mörderin der DB solange genießen, wie er andauert... also... scheinbar hat unsere Merowe nun endgültig wirklich irgendwie sowas wie Gefallen an ihrem 'Mörderdasein' gefunden, wie? Oder ist das mehr so eine Art 'das Beste aus ihrer Lage machen'? Denn es klang auf jeden Fall nicht mehr einfach nach stiller Akzeptanz ihrer derzeitigen Situation... hm... nun ja, ich bin gespannt, wie sie diese 200 Morde handhaben wird...*nachdenklich schmunzel*

Okay, ich finde, ich sollte noch einmal deine gesamte Geschichte ein wenig Revue passieren lassen & dazu noch ein 'paar' zusammenfassende Wörtchen verlieren^^:
Also mittlerweile (naja, was heißt hier 'mittlerweile'...eigentlich schon seit Anfang an *grins*) gehört deine Geschichte zu meinen Allerliebsten hier auf FF.de... vlt. ist es sogar meine Lieblings-FF zum Thema TES, aber das lässt sich bei meinem Geschmack immer so schwer sagen ;D... und die Geschichten hier sind teilweise auch einfach so unterschiedlich & doch wieder sehr gut auf ihre Weise^^
Also dann erst einmal noch ein aufrichtiges Dankeschön an deine 'Lesefreundlichkeit' *lach*. Du beherrscht (allen Göttern sei Dank!) Rechtschreibung, Zeichensetzung etc. angenehm gut & schreibst auch sonst sehr schön 'leserlich', heißt: schön fließend & sprachlich sehr niveauvoll... ähm, okay, das war gerade, glaube ich, von mir eher weniger 'sprachlich niveauvoll' formuliert *lach*... egal ;D! Weiter im Text...
Einen riesigen, fetten Plus- und Sympathiepunkt erhälst du von meiner Seite auf jeden Fall noch für dein Figurenessemble :D! Ich hab, glaube ich, noch niemals zuvor in einer FF so ein tolles, kunterbuntes, abwechslungsreiches & einfach unfassbar wunderbares Grüppchen, wie das deine erleben dürfen *strahl*! Deine Figuren waren witzig, teils sogar furchteinflössend oder bedrohlich, man hat mit ihnen mitgefiebert & mitgelitten... und trotzdem haben sie einen irgendwann mit noch mehr schillernden & teils völlig unerwartetn Facetten ihres Charakters oder ihrer Vergangenheit überrascht :D! Deine DB hat von vorne bis hinten harmonisch zusammengepasst... man hatte das Gefühl zugleich in einer richtig heimeligen Familie zu 'wohnen' & dennoch kam auch immer wieder der 'bedrohliche' DB-Effekt zum Tragen... wir sind eben doch letztlich von Meuchelmördern & mitunter auch leider Verrätern in den eigenen Reihen umgeben ;)
Merowes 'Werdegang' als neue Rekrutin & wertvolle Verbündete war sehr interessant mitzuverfolgen & spannend mit ihrer dramatischen Vergangenheit verknüpft^^ Außerdem ist eine magisch begabte Archivarin schlichtweg zehntausendmal origineller als Dracheblut-XY ;)
Aber nicht nur deine tollen Figuren haben immer wieder überrascht, sondern auch der Handlungsverlauf an sich :D! Immer mal wieder kam eine kleine Nebenaufgabe oder ein weiterer unerwarteter Schicksalsschlag oder eine dramatische Wendung, die das Ruder quasi um 180° gewendet & uns Leser einfach unbarmherzig an deine Geschichte gefesselt hat *grins*^^ Und, wenn ich das mal so genauer betrachte... eigentlich gab es ja sogar zwei Plots, nicht? Einmal die Beschaffung der Karten samt Erschließung der neuen Zufluchten (was in seiner Komplexität & Originalität wirklich unbeschreiblich genial durchdacht war *grins*!) & auf der anderen Seite dann die rechtmäßige Rückeroberung des Throns für Galen... da fällt mir gerade ein... was wäre eigentlich geschehen, wenn damals Galen nicht in der Zuflucht in Dämmerstern aufgetaucht wäre O_o...? Hätte es diesen Putschversuch dann überhaupt gegeben? Oder hätte sich Merowe einfach weiter ihrem mehr oder weniger unausweichlichen Schicksal in der DB ergeben & Galen wäre weiter gejagt worden? Hmmm...

Tja, okay... nun ich bedanke mich an dieser Stelle jedenfalls noch einmal ganz, ganz herzlich bei dir als Autorin dafür, dass du diese wunderbare Geschichte hier hochgeladen & uns Lesern damit die Möglichkeit gegeben hast, an dieser spannenden & abenteuerlichen Reise teilzuhaben^^! Vielen Dank :D! Es hat sehr viel Spaß gemacht, 'Schattenblut' zu lesen & sich in den Reviews dazu auch mit dir als Autorin schön dazu & zu TES allgemein auszutauschen^^

Dann lesen wir uns hoffentlich im 2. Teil wieder *grins* Bin schon sehr gespannt *freu freu*^^!
Bis dahin ganz liebe Grüße noch einmal an dich & bis bald dann :D!
-Kalliope-

Antwort von Scrima am 29.04.2015 | 13:20:47 Uhr
Hey, Kalliope!

Danke für dein Review und deine zuverlässige Lesetreue. Wie es mit den Figuren weitergeht, wirst du zusammen mit allen anderen in ungefähr zwei Wochen erfahren. Wahrscheinlich poste ich das neue Kapitel auch wieder an einem Monat.
In der Tat war Galens Auftritt eine Art "Glücksfall", ohne den es für Merowe anders weitergegangen wäre. Ich hatte das natürlich vorher so geplant, aber ohne Galen wäre der zweite Quest nicht zustande gekommen und die Dunkle Bruderschaft hätte sich niemals so leicht auf Balfiera ansiedeln können. Wie dem auch sei, auch noch einmal dir vielen Dank für dein abschließendes Lob. Es ist schön zu wissen, dass man keine Scheiße gebaut hat. ^^

Bis in zwei Wochen in alter Frische,
Scrima
27.04.2015 | 21:19 Uhr
zu Kapitel 51
@ -Kalliope-: Sorry... Ich bin dir schon wieder zuvorgekommen. XD

Sooo! Mein letztes Review zu dieser Geschichte. Kaum zu fassen... Wenn man seit fast einem Jahr dabei ist, jede Woche ein neues Kapitel liest und kommentiert, dann ist es irgendwie komisch, wenn die Geschichte plötzlich zu Ende ist. xD
(nicht vergessen, den Status jetzt auf 'Abgeschlossen' zu stellen ;) )

Also, zum 50. Kapitel:
Wow, die Beschreibung des Herrenhauses gefällt mir. Das hört sich wirklich so richtig heimelig und gemütlich an. Da wünscht man sich fast, auch zur Dunklen Bruderschaft zu gehören, damit man auch da wohnen kann. :D Nur die Vorstellung, dass theoretisch jeden Moment einer von der Diebesgilde ungebeten vorbeischauen könnte, ist nicht so ganz toll. Naja, dafür gibt es ja die Schattenschuppen, die sich darum kümmern und das im Auge behalten. ^^
So eine Bibliothek fänd ich auch super. Kann Merowes Euphorie da voll verstehen. *-* Dass sie weiterhin Archivarin bleibt müsste ihr doch sehr entgegenkommen. Cool. xD
Wofür Trickler und Morgana die Halterungen brauchen kann ich mir schon vorstellen, hehe.~
Ich fand es in diesem Kapitel richtig schön, wie alle am Ende einfach happy sind und in einer großen Runde zusammensitzen, eben wie eine Familie in ihrem neuen Zuhause. Da kam richtig Umzugs-Stimmung auf. XD
Dass Morgana einfach mal zufällig das richtige Passwort der Schwarzen Tür erraten hat fand ich auch klasse. Joah, ist ja auch logisch, was sonst? :'D
Und die Schluss-Szene mit Merowe und Trickler... Das war einfach ein tolles, passendes Ende für die Geschichte. Es hat irgendwie die knuffige Beziehung, die die beiden zueinander haben, abschließend noch mal treffend zusammengefasst. Einfach süß. Sie sind echte Freunde geworden. :3

Ich bin so gespannt, wie es weitergeht, jetzt wo Merowe sich in der Dunklen Bruderschaft eingelebt hat und sie alle vorerst ihr Ziel erreicht haben. Es gibt ja so vieles, woraus sich noch interessante Dinge entwickeln könnten. Vinara zum Beispiel. Wie sie sich wohl machen wird?
Und natürlich will ich unbedingt wissen, was aus Sarmadan und Cadomai wird. Ich fände es schon ziemlich großartig, wenn sie doch noch irgendwie zueinander finden würden. xD Obwohl ich ja glaube, dass es nur realistisch wäre, wenn das seine Zeit braucht. Momentan scheint Cadomai ja noch nicht so recht zu wissen, was er von Sarmadans Annäherungsversuchen halten soll.


Tja, was kann man noch sagen?
Ich finde deine Ausdauer wirklich beeindruckend. So eine lange Geschichte bis zum Ende zu schreiben und dann auch noch direkt eine Fortsetzung parat zu haben... Das schafft auch nicht jeder. Respekt!
Außerdem gibt es so gut wie nichts, das mir während der kompletten FF irgendwie negativ aufgefallen wäre, und das, obwohl ich eigentlich sehr kritisch bin. Das einzige, was ich immer wieder bemerkt habe, ist, dass du einige Flüchtigkeitsfehler gemacht hast. Aber du hast ja selbst, glaube ich, mal gesagt, dass du einfach nicht die Zeit hast, über deine Kapitel nach dem Schreiben nochmal richtig drüberzulesen. Und da ich erkenne, dass es wirklich in den meisten Fällen nur kleine, unbeabsichtigte Tippfehler sind, kann ich da drüber hinwegsehen. Ansonsten gibt es einfach so viel Positives daran:
Dein Schreibstil. Deine Beschreibungen von Ortschaften, Atmosphären, Kampfszenen etc.
Deine Vielfalt an Charakteren, die einem wirklich im Gedächtnis bleiben, selbst wenn man grad mit was anderem beschäftigt ist. (ich musste schon mehrfach zwischendurch an deine Charaktere denken, wenn mich irgendwas an sie erinnert hat. Zum Beispiel, als in einer Serie im Fernsehen irgendwas mit Giftnadeln war hatte ich sofort Trickler aufm Schirm xD)
Die Art, wie sich alles (meiner Meinung nach) im richtigen Tempo entwickelt hat. Nichts wirkte mir irgendwie zu schnell oder zu langsam, alles war nachvollziehbar.
Und die ganze Story an sich natürlich. Mir gefällt es, wenn eine Geschichte sowohl lustig als auch traurig, romantisch, actionreich, dramatisch, spannend und fantasievoll sein kann, und dann auch noch die Idee dahinter originell ist. Du hast so vieles in deiner Fanfic vereint, das finde ich beachtlich. Auf jeden Fall war es nie langweilig.
Bleibt nur noch zu sagen, dass ich mich auf die nächste Geschichte freue und ich dir natürlich auch wieder regelmäßig Kommentare dazu hinterlassen werde!

Bis dahin liebe Grüße,
Child of the moon

Antwort von Scrima am 29.04.2015 | 13:15:42 Uhr
Ein letztes Mal innerhalb dieser Geschichte:
Hallo und so!

Ja, es war eine glorreiche Zeit! ^^ Eine Zeit, in der ich trotz Auslandssemester weiter geschrieben habe. Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, sich hin und wieder in die aufregende Welt von Skyrim zu flüchten und mit Figuren Zeit zu verbringen, die viel interessanter waren, als König Charles. Auch, wenn es ein bisschen dämlich klingt, aber dieses Forum war in den Momenten, in denen ich von euch allen Reviews bekommen habe, immer ein kleines Stück Heimat. Also danke noch einmal an alle, die mitgemacht haben.
Ein großes und bescheidenes Dankeschön auch an dein Lobgehudel, was Schreibstil und Charaktere anbelangt. Es werden noch ein paar neue dazukommen, aber nichts, das man nicht händeln könnte! ^^

Die neue Geschichte wird wohl in zwei Wochen auftauchen. Ich hoffe, sie kommt ebenfalls gut an.
Liebe Grüße und bis dahin,
Scrima
24.04.2015 | 08:09 Uhr
zu Kapitel 49
So, nu' ich wieder mit meinem Minireview ... seufz ...

Nach der ganzen Hektik tritt wieder etwas Ruhe ein. Muss ja sein, und auch die Belohnung in der Speisekammer war eine prima Idee. Hätte nur noch gefehlt, dass alle drei nach dem ganzen Süßkram ... na lassen wir das.
Vinara als neue Rekrutin? Hmm ... warum nicht. Die erforderlichen Qualitäten bringt sie wohl mit.

Einzig bei der Abnahme des Ringes hätte ich gedacht, dass sich Ra'Miau - oder wie der heißt - noch etwas anstellt. Das ging mir dann etwas zu schnell. Macht aber nichts. Merowe ist den guten Lu wieder los und wir gönnen ihr das.
Dafür hat sie ja ordentlich Arbeit bekommen. 200 Morde, und ein Großteil davon in naher Zukunft, ist eine ganz schöne Menge, bei deren ausführung sich schon Routine einstellen kann. Hoffen wir, dass das nicht zu sehr auf den Charakter schlägt und sie den Absprung von der Familie danach immer noch will.

Andererseits ... irgendjemand muss sich ja darum kümmern, dass die menschliche Konkurrenz beim lukrativen Skoomahandel ausgeschaltet wird, nicht? Kann sich ja nicht jeder in die angestammten Geschäfte der Khajiiti reindrängen. Wo kämen wir da hin???

Jupp, dann bleibt mir nur, eine kotzfreie Überfahrt nach Balfiera zu wünschen.

In diesem Sinne alles Gute
Moonlord

Antwort von Scrima am 24.04.2015 | 14:35:18 Uhr
Hallo und so!

Danke für dein Review und den Hinweis. Ich weiß, was du meinst, wenn du schreibst, dass es dir zu schnell ging. Merowe hat mir allerdings so leid getan, dass ich sie endlich von dem Ding befreien wollte. Den Namen Ra'Miau finde ich übrigens genial, wenn ich darf, werde ich den ebenfalls wieder einbauen. Du hast immer so geniale Spitznamen, das ist großartig! ^^ Ra'Miau, Schneeweißchen, Schattenschnute... wo kommt das her? ^^

Liebe Grüße und bis nächste Woche,
Scrima
-Kalliope- (anonymer Benutzer)
22.04.2015 | 23:34 Uhr
zu Kapitel 49
Hey Scrima :D

Verdammt! Jetzt hat mich doch echt Child of the Moon mit einem Review überholt *damn it!* ... nein, kleiner Scherz ;D ... ich hatte das neue Kapitel SELBSTVERSTÄNDLICH schon längst gelesen... ähem... war aber leider zu faul, direkt ein ordentliches Review zu schreiben ^^" ...ABER, das wird natürlich jetzt nochmal sachgerecht nachgeholt^^:

Okay, also ich kann mich Child of the Moon mit seiner Bemerkung zur ja geradezu 'sentimentalen' Stimmung in diesem vorletzten Kapitel des 1. Teils nur anschließen! Hach ja... *seufz*... ich hasse & liebe dieses Gefühl zugleich *lach*... ist wirklich so, man verfolgt die ganze Zeit eine Geschichte gespannt, fiebert mit den Figuren mit, will am Ende auch umbedingt wissen, ob alles so gut klappt wie geplant... ob auch alle, die man mittlerweile so unglaublich gern gewonnen hat auch ja überleben... aber irgendwie... wenn man dann das letzte Kapitel liest & dann schließlich auch den allerletzten Satz... man wird irgendwie dann voll traurig *schnief* :'( ... also zumindestens ich meistens ;) Irgendwie ist das für mich oftmals bei Geschichten oder Romanen fast schon ein bisschen wie sterben *lach*... oh, mann, dass klingt gerade voll dramatisch xD aber ist echt so... man verliert irgendwie einen wichtigen Teil plötzlich bzw. er geht eben zu Ende... mhm, schwer zu erklären^^ ...ABER, aber, aber, aaaaaber... Allen Göttern sei Dank! - du schreibst ja schon anscheinend fleißig an der nächsten Fortsetzung :D! Hach, bin ich echt wahnsinnig froh, dass die nicht noch ewig & drei Tage auf sich warten lässt *lach*! Natürlich will ich dir jetzt keinen Druck machen... der ist ja auch sehr schlecht für's Schreiben, denke ich ;)... aber wenn man - wie du eben - eine so tolle Welt geschaffen hat, steht man wohl oder übel irgendwann so ein bisschen unter dem Fluch, dass man begierig wartende Fans hat *grins*^^ Wie Child of the Moon, glaub ich, mal so treffend umschrieb: Du hast eigentlich mittlerweile mit deiner tollen Geschichte und ihren vielfältigen Figuren schon eine Art eigenes 'Fandom' geschaffen *lach*^^

Okay jetzt aber mal wirklich zum Kapitel^^:
Jaaaaa, man war irgendwie fast schon selbst froh, dass der teils beschwerliche Weg zum Ziel sich nun endlich ausgezahlt hat... es ist geschafft :D! WOW *-* Überleg mal... deine Geschichte hat uns Leser nun fast ein ganzes Jahr begleitet *staun* Wow *-*! Man hat irgendwie echt ne Art Reise hinter sich^^

Bin ebenso gespannt, wie sich diese Vinara noch so als neue Assassinin machen wird... ich spüre da so ein gewisses Konfliktpotential *grins* ;)
Auch Merowes 'Liebesdreieck' wie Child of the Moon es umschrieb *lach*, bietet da wohl so noch einiges an potentiellen Problemchen... *augenbrauen wackel*... andererseits... wenn ich da so gerade genauer drüber nachdenke... durch die räumliche Trennung von Emily könnte sich das Ganze auch als einfacher herausstellen, als es für's Erste aussehen mag... immerhin wäre es wohl ab jetzt auf Balfiera vermutlich wieder ein wenig wie zuvor in der DB... eben wieder mehr mit Scipio^^
Aber ich freu mich schon wirklich WAHNSINNIG auf den Theaterbesuch des versprochenen Stückes 'Die dralle argonische Maid' *breit grins* hihi^^ Ich glaube unser lieber Trickler wird sich da noch köstlichst amüsieren - und wir hoffentlich auch xD

Joa... die 1000 Morde ohne Bezahlung sind natürlich ein derber Schlag für die DB, wie...? Denn, seien wir mal ehrlich... seit Oblivion und allem danach ist die DB schließlich doch langsam von der bezahlten 'Sekte', sag ich mal, zum 'Geld-Macherei-Geschäft' mutiert... wobei... hier deine DB eigentlich wieder mehr Wert auf die 'guten, alten Werte' von wegen 'Heilige Mutter, heiliger Vater, seit gepriesen...blablabla...' zu legen scheint ;) Nun ja... aber mir macht diese Reglung mit den 200 davon für Merowe schon ein bisschen Sorgen :-/... okay, klar so ein paar Verbrecher, Verräter, Schmuggler, Drogendealer & wat weiß ich noch alles weniger wäre schon ganz nett, aber der Rest... hmm... ich sorge mich schon ein wenig um Merowes 'Menschlichkeit' *lach*... aber wir werden sehen ;D! ...Und so ne zweite Identität als heimliche Heldin 'Schattenblut' wär schon ganz witzig *grins*^^ Haha xD Ich stell mir Merowe gerade vor wie in diesen zig Comic-Verfilmungen - als 'Rächerin der Nacht'... auf einer hohen Häuserfront stehend... als mysteriöse Silhouette in der Nacht... mit ernstem Blick auf die armen Bürger hinabblickend & dramatisch im Wind flatterndem Cape X'D Passt doch xD

Okay, dann wie immer bis nächsten Montag zum großen Abschluss *heimlich schnief* ...^^
Bis dann & ganz liebe Grüße wie immer :D!
-Kalliope-

Antwort von Scrima am 23.04.2015 | 23:07:28 Uhr
Hallo und so!

Danke für dein Review. Das klingt jetzt total albern, aber als ich am Montag keines von dir bekommen hatte, hatte ich einen Moment lang angenommen, dir sei was passiert und mir richtig viel Sorgen gemacht! ^^ Vermutlich sollte ich das nicht posten... zu spät! ^^
Für wen von den beiden Merowe sich letztendlich entscheiden wird, kann natürlich noch nicht verraten werden. Ich bin ziemlich sicher, dass es eine Entscheidung gegen wird, aber die wird noch lange auf sich warten lassen und in den dritten Teil fallen. Muss ja alles spannend bleiben und so weiter. Ich weiß auch noch nicht genau, wie die neue Geschichte heißen wird. Momentan bin ich bei "Mephalas Aufstieg", wird sich aber eventuell noch ändern. Mal sehen.
Schön, jedenfalls, dass es dir gefallen hat und viel Spaß am Montag mit dem letzten Kapitel von "Schattenblut".

Liebe Grüße,
Scrima
21.04.2015 | 02:20 Uhr
zu Kapitel 49
Yooo! Es ist zwar schon spät, aber ich bin nicht müde und hatte noch keine Lust, ins Bett zu gehen... Da dachte ich, wo ich eh schon mal grad vorm PC hänge, kann ich ja auch gleich schon mal das neue Kapitel lesen. Krass... Diesmal bin ich der Erste, der hier was zu schreibt. XD

Ja... Da werde ich ja fast ein bisschen sentimental bei dem Kapitel hier. Diese typische Stimmung, die immer aufkommt, wenn eine Geschichte zu Ende geht... Es war sehr interessant, zu erfahren, was nach der Durchführung des Planes so alles geschehen ist.
Vinara ist jetzt also auch ein Mitglied der Bruderschaft? Na, dass sie nicht von Anfang an kooperativ ist wundert mich nicht. Das war Merowe am Anfang ja auch nicht. Ist wohl auch normal. xD Bin gespannt, ob man in deinen Fortsetzungen auch nochmal von ihr hören wird. Und generell bin ich gespannt darauf, wie die Story sich fortsetzen wird und wie Merowe ihr Leben als Assassinin der Dunklen Bruderschaft weiterhin regeln wird.
Diese ganze Dreiecks-Sache zwischen Merowe, Emily und Scipio interessiert mich ja auch immer noch brennend. Der Freund, der ihr in harten Zeiten beisteht, und die Frau, mit der sie ihre Jugend und alles andere geteilt hat... Das ist wie in einer Telenovela, nur origineller! :'D
Wie Galen und Emily da mit verschmierten Klamotten in der Speisekammer sitzen fand ich auch süß. xD
Zu Rockford muss ich wohl nichts mehr sagen... Traurig, dass er sterben musste. :'( Aber es gibt eben selten Geschichten, in denen nicht auch mal ein sympathischer Charakter stirbt. Es können nicht immer nur die Idioten draufgehen.
Wow, 1000 Morde ohne Bezahlung, nicht übel. Da haben die aber ganz schön was zu tun. xD Und 200 davon allein für Merowe? Na, wenn mehr als ein Viertel davon schon nur Skoomaverkäufer ausmachen... Immer diese Dealer, wa. XD
Ich musste ein wenig lachen, als Emily Merowe vorgeschlagen hat, als heimliche Heldin durch die Gegend zu streifen und Verbrecher umzulegen. Ich weiß nicht, ob dir das was sagt, aber mich hat das gerade etwas an den großen Saiyaman aus 'Dragonball Z' erinnert, und da musste ich mir vorstellen, wie Merowe in komischen Klamotten durch die Weltgeschichte tanzt und Leute zur Strecke bringt. x'D Aber eigentlich ist die Idee doch echt ganz cool. 'Schattenblut' als Name für eine mysteriöse Heldin? Klingt super. ^^
Ob sie sich das Theaterstück jetzt wirklich noch zusammen ansehen? Und ob Ra'Zadir und Cicero noch einmal zusammenkommen? Das muss ich dann wohl alles abwarten. :3

Falls du zum Schluss ein Nachwort veröffentlichst werde ich das selbstverständlich auch lesen und meinen Senf dazu abgeben. ^.~
Also dann... Gute Nacht (auch wenn du das jetzt grad wahrscheinlich nicht mehr liest xD) und bis zum nächsten Kapitel!
Child of the moon~

Antwort von Scrima am 21.04.2015 | 02:28:34 Uhr
Weit gefehlt! ^^
Ich lese! Muahahaha!
Ein nächtlicher Age of Empires II Anfall ist Schuld an dieser unsittlichen ins-Bett-geh-Zeit. Sei's drum: Danke! Und ja, deine Fragen werden in der Fortsetzung beantwortet. Außerdem bedanke ich mich für dein generelles Interesse, einfach, weil das AWESOME ist! Nächste Woche kommt vom ersten Teil dann das letzte Kapitel und danach wohl auch schon relativ bald das erste Kapitel des zweiten Teils. Viel Spaß damit! ^^

Liebe Grüße,
Scrima
19.04.2015 | 15:30 Uhr
zu Kapitel 48
Tolles Gemetzel mal wieder! Genauso spektakulär wie ich es erwartet hatte. Du schaffst es tatsächlich, ein ganzes Kapitel lang (und deine Kapitel sind ja nun nicht gerade kurz) fast komplett nur mit Abgeschlachte vollzupacken, ohne dass es langweilig wird. Der Blutdurst und der Hass gegenüber den Adeligen kommt sehr authentisch rüber, aber auch der Zusammenhalt der Dunklen Bruderschaft in diesem Kampf. Das Gemeinschaftsgefühl... einfach super. ^^
Auch wie Merowe zwischendurch immer wieder Luciens Gedanken hört, die teils mit ihren eigenen verschmelzen... Unheimliche Vorstellung, aber dass sie das in dem Moment nicht wirklich stört kann ich nachvollziehen. Wenn man mitten in so einem Massaker steckt und so oder so etwas neben der Spur ist und düstere Gedanken hegt, ist es vermutlich egal, ob es die eigenen sind oder nicht. xD
Bei Schattenstute bin ich mir gerade nicht sicher, ob du das Pferd aus 'Skyrim' oder das aus 'Oblivion' meinst? Deiner Review-Antwort an Moonlord nach zu urteilen klingt es, als würdest du Schattenmähne aus 'Skyrim' meinen. ^^
Die Vorstellung davon, wie Trickler über den Tisch tanzt, während er nebenbei mit seinen Nadeln ein paar Leute abmurkst, fand ich auch witzig. xD
Wenigstens hat diese Megara sich nochmal von Merowe umstimmen lassen. Richtige Entscheidung. Das Gespräch der beiden, während um sie herum alle heiter am Kämpfen waren, fand ich übrigens auch nett.
Was mir am ganzen Kapitel aber am besten gefallen hat war das Ende. Wie sie alle so perfekt ihre Rollen spielen... Dass diese ganze Schlacht im Grunde das Gefühl eines Theaterstücks vermittelt, bei dem jeder seinen festen Platz hat, von dem er selbst in einer derart gefährlichen Situation nicht abweicht... Das ist einfach originell und extrem atmosphärisch. Ein Theaterstück auf Leben und Tod, sozusagen. Der arme Rockford tut mir immer noch sooo leid. Er hat das alles so überhaupt nicht verdient. :/ Und dafür ist es umso beeindruckender, wie leidenschaftlich er Markus darstellt. Ich hatte eine sehr bildliche Vorstellung von dieser Szene und fand das echt mitreißend.

In diesem Sinne freue ich mich wieder aufs nächste Kapitel und bin gespannt, wie deine Geschichte denn nun ausgeht.
Und wenn du tatsächlich noch zwei Fortsetzungen ähnlicher Länge schreibst, dann hast du hinterher Stoff zusammen, aus dem man locker zehn Fantasy-Bücher machen könnte! XD Übrigens ist allein diese Fanfiktion hier die längste Geschichte, die ich je gelesen habe bisher. Respekt für deine Ausdauer!
LG und bis zum nächsten Mal,
Child of the moon~

Antwort von Scrima am 19.04.2015 | 22:50:03 Uhr
Hallo und so!

Danke für die Blumen! Ich war schon ganz wild auf Rückmeldungen und bin jetzt richtig froh, dass sie so positiv ausgefallen sind.
In Oblivion wurde das finstere Hottehüh mit "Schattenstute" übersetzt, zumindest meine ich mich daran zu erinnern. Ich hab es ziemlich oft durchgespielt, als Dunmer, als Khajiit, als Ork... liebe Güte, ist das lange her! Zu Skyrim kann ich wenig sagen, da ich es auf Englisch gespielt habe und da hieß es, glaube ich, "Shadow Mere" oder so. Keine Ahnung, wie man das schreibt.
Und ich fühle mich richtig geehrt, dass du diese Geschichte zu fleißig verfolgst. Die ist aber auch lang, über 300.000 Worte! Das ist cool! ^^ Es kommen noch zwei Kapitel und dann noch mal so eine Art Nachwort, wo ich irgendwas vor mich hin brabbeln werde. Interessiert dann wahrscheinlich eh keine Sau mehr! ^^ Tja, und dann kommt natürlich irgendwann die Fortsetzung. Ich bin mir noch nicht so ganz sicher, ob sie so regelmäßig gepostet wird, wie diese Geschichte, aber da sie ein wenig kürzer sein wird, denke ich, dass ich vielleicht einen zwei-Wochen-Rhythmus einführen werde. Das erste Kapitel steht schon!

Liebe Grüße,
Scrima
16.04.2015 | 19:41 Uhr
zu Kapitel 48
Ich liebe Metzeleien!!!!

Na ja, eigentlich nicht so, aber diese war wunderbar. Allein das Auftauchen meiner geliebten Schattenschnute (kein Tippfehler!), die in der Oblivionära fast jeder meiner Charaktere sein eigen nennen durfte, ist dir nicht hoch genug anzurechnen.
Und den dummen Blick des abgestochenen Xivilai hätte ich zu gern in echt gesehen ... natürlich nur aus sicherer Entfernung. *grins*

Hmh, für die meisten der Todeskandidaten dürfte sich's ja erledigt haben. Endre wird noch gebraucht, ok, und Megara hat die Seiten gewechselt. Wäre auch schade um sie gewesen, finde ich. Bleibt noch diese Magierin, Vinara (?). Hoffentlich habe ich ihren Abgang jetzt nicht überlesen, aber man braucht ja auch noch ein paar Kandidaten für ein nettes kleines Gerichtsverfahren, nicht wahr? Um dem Pöbel zu zeigen, dass im Palast alles rechtmäßig zugeht.

Wie auch immer, ich freue mich schon wieder auf Montag, wenn es wieder heißt: "Lucien, bei Fuß!!"

In diesem Sinne ganz liebe Grüße

Moonlord

Antwort von Scrima am 18.04.2015 | 11:51:05 Uhr
Dankeschön! Es freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat. Zuerst habe ich ja gedacht, das kleine Hottehüh wäre ein bisschen zu viel, aber andererseits, das Vieh ist so cool! ^^ Die Schattenschnutenstute hatte einen derartigen Badassmoment, als sie aus diesem kleinen Tümpel vor der Zuflucht in Falkring herausgebrodelt kam, dass ich sie einfach einbauen musste. Vinara wird noch im 49. und 50. Kapitel erwähnt, man erfährt also, wie es mit ihr weitergeht.
Ich hoffe, dass die anderen Kapitel jetzt nicht zu langweilig werden, aber ich finde, dass eine derartige Geschichte auch ein wenig ausklingen muss, wenn du verstehst, was ich meine!

Liebe Grüße und bis nächste Woche,
Scrima
-Kalliope- (anonymer Benutzer)
13.04.2015 | 21:28 Uhr
zu Kapitel 48
Hey Scrima :D

*applaudiert begeistert* wuhuu, der Puppenprinz ist tot :D!!! Endlich^^
Tja, die finale Schlacht war schon ziemlich cool^^ Hat mir gefallen, wie direkt das große Gemetzel anfing & an jeder Ecke gekämpft wurde :D Alle Beteiligten wirkten trotz der unterschiedlichen Motivation für diese Sache dennoch wie ein großes, sehr gut eingespieltes Team^^
Besonders haben mir dabei die unterschiedlichen Einsätze der individuellen Fähigkeiten gefallen... Cadomai hat alle abgefackelt oder mit Eisspeeren durchbohrt, Trickler tanzt Nadel-schmeißend über die Tische & Sarmadan und Ra'Zadir mit ihrem animalischen Gebrüll *lach* x'D nenene, die beiden Katzen, ey :'D
Ja und Schattenstute O_O! Hey, die Gute kam ja auch noch vor^^ Hast du gut beschrieben, das wabbernde Pferdchen *grins*
Lucien war nochmal richtig schön blutrünstig muhahaha *böse grins*... woa, die armen Palastwachen am Ende, die er so unansehnlich hat platzen lassen uäääääh *schüttel* Ich finde an Merowes & Luciens Verbindung besonders interessant, dass ja hier im Schlachtenrausch auch immer wieder diese blutdürstigen Gedanken Luciens in Merowes eigene hineingesickert sind... war fast gar nicht mehr so eindeutig zu sagen, ob das jetzt immernoch gerade Luciens Blutgier war oder vlt. schon längst Merowes eigene... hoho^^
An einer Stelle musste ich irgendwie völlig unpassenderweise laut auflachen... nämlich als Trickler mit dem "Rasiermesser von Mehrunes Dagon" über die Tische hechtet, um seiner geliebten Herrin zur Rettung herbei zu eilen... x'D Trägt dieses deadrische Käsemesser wirklich den Beinamen "Rasiermesser" *lach* Kann mich gar nicht mehr daran erinnern... aber es passt trotzdem irgendwie, dass unser allseits geliebter, nadelschmeißender Hofnarr mit einem "Rasiermesser" kämpft :'D und naja, seien wir ehrlich, das Ding hat schon echt was auf'm Kasten ;D

Soooo, ich freu mich wie immer RIESIG auf das nächste Kapitel :D! Muss mich einfach noch die 10.080 restlichen Minuten bis nächsten Montag gedulden (ja, ich habe nachgerechnet... naja, eigentlich gegooglet xD... und es sind ja mittlerweile sogar noch weniger, also hey :D!)
Liebe Grüße & bis nächsten Montag dann :D!
-Kalliope-

Antwort von Scrima am 15.04.2015 | 19:31:50 Uhr
Danke, danke, danke! Ich bin bis Donnerstag hier, Autogramme gibt's zu jeder vollen Stunde!
Nein, im Ernst, deine für dein liebes Lob. Jipp, die Schattenstute hat ihren Platz in den Rängen der Dunklen Bruderschaft doch noch gefunden. Ich fand, dass ein so grandioses Tier seinen gebührenden Platz nur im Finale haben kann. Das Rasiermesser von Mehrunes Dagon ist so eine Art DLC, der in Oblivion auftauchte und auch in Skyrim kann man seinen Schrein finden und den Quest erledigen. Der führt einen dann an verschiedenste Orte, da man die Teile des Rasiermessers, also den Griff und die Schneide und so eine komische Kugel, die zum Griff gehört, erst einmal finden muss. Dann setzt der Daedralord die am Schrein zusammen und man muss den ursprünglichen Questgeber damit töten. Ich glaube, näheres kann man in Kapitel 14 lesen. Ich bin gerade zu faul, um nachzugucken. Es mag auch 13 gewesen sein.
Viel Spaß mit dem nächsten Kapitel und weiteren Minuten zählen! ^^

Liebe Grüße,
Scrima
12.04.2015 | 15:08 Uhr
zu Kapitel 47
Und da bin auch ich mal wieder. xD
Wieder ein schönes Kapitel.~ Wobei ich mich mal so am Rande gefragt habe... Bräuchte deine Fanfic jetzt nicht eigentlich ein Slash-Rating? Wegen Merowe und Emily, meine ich. Merowe ist schließlich die Hauptfigur, und es heißt ja in den Regeln, soweit ich weiß, dass ein Slash-Rating gesetzt werden sollte, wenn eine oder mehrere homosexuelle Beziehungen eine tragende Rolle spielen. o.o Aber andererseits erfährt man das mit den beiden auch erst so spät... Ach, keine Ahnung, wie man das in dem Fall regeln müsste. XD Ich wollte es nur halt mal anmerken. ^^

Aber zum Kapitel:
Die Atmosphäre beim Fest hast du wieder wahnsinnig gut rübergebracht. Ich bewundere, wie anschaulich und detailverliebt du solche Begebenheiten immer darstellen kannst. Man kann sich das alles so wunderbar vorstellen. Auch die ganzen Geschenke, die Markus (oder eher Rockford) bekommen hat, fand ich recht ausgefallen. Das hast du prima umgesetzt. ^^
Vor allem kriegt man bei deinen Beschreibungen dieser Feier eine sehr lebhafte Vorstellung davon, wie beeindruckend schön und prunkvoll es da in jedem Winkel sein muss - aber gleichzeitig macht auch alles einen sehr gekünstelten und, ich sag mal, 'spießigen' Eindruck. (mir ist kein anderes Wort dafür eingefallen xD') Ich persönlich bin mir nicht sicher, ob ich bei so einem Fest anwesend sein wollen würde...
Wie jeder, der an dem Plan beteiligt ist, seine Rolle spielt, finde ich auch toll. Ganz besonders Rockford. Krass, wie perfekt er den Typen imitiert. Aber es ist auch kein Wunder, wenn er ihn so geliebt und so viel Zeit mit ihm verbracht hat. Trotzdem finde ich das ja sehr faszinierend, wie er jetzt einfach in die Rolle dieses arroganten Schnösels schlüpft, obwohl er selbst eigentlich eher zurückhaltend und schüchtern wirkt. Hmm... So wie du es ja auch schon gesagt hast: Es ist zwar nicht viel über Rockford und seine Beziehung zu Markus bekannt, aber er ist ein sehr interessanter Charakter.
Graf Mendere, seine Frau und natürlich Endre wirken alle so furchtbar unsympathisch, dass man am liebsten kotzen möchte. ^.^ Ich zumindest. Ich finde es ja immer super, wenn man nicht nur sympathische Charaktere gut rüberbringen kann, sondern auch solche fiesen, schleimigen Lappen, denen man einfach nur die Pest wünschen will. xD Da verspürt man dann so viel Freude, wenn den Figuren wirklich später was Schlimmes passiert. >:D
Und in dem Sinne freue ich mich auch schon auf das Gemetzel im nächsten Kapitel! Kaum zu glauben, dass die Geschichte tatsächlich langsam zu Ende geht... Ich habe mich irgendwie so dran gewöhnt. :'D Aber du hast ja was von einer Fortsetzung gesagt, oder?

LG und bis dann!
Child of the moon

Antwort von Scrima am 12.04.2015 | 16:41:55 Uhr
Hallo und so!

Ich finde, dass du mit deiner Anmerkung durchaus Recht hast, aber ich hatte es irgendwie als ein wenig ungerechtfertigt empfunden, meine Geschichte dahingehend zu kategorisieren. Zweierlei hierzu: Erstens ist es ja so, dass die Begründung für diese Einteilung erst relativ spät erfolgt, im letzten Fünftel der Geschichte und zweitens würde ich dadurch irgendwie Sachen vorwegnehmen, die ich aber so noch nicht verraten will, wenn neue Leser die Geschichte beginnen. Das ist vermutlich ein wenig naiv, wenn man bedenkt, dass "Schattenblut" nach dem letzten Kapitel immer weiter nach hinten rutschen wird, sodass neue Leser sowie nicht darauf stoßen, aber ich wiege mich gern in der Illusion! ^^
Danke für dein liebes Lob was die Atmosphäre und die Leute anbelangt. Ich hatte zunächst ein wenig Sorge, dass es zu plötzlich kommt, da ich manche der Charaktere zuvor nicht eingeführt hatte, doch anscheinend hat es funktioniert. Gut zu wissen. Und in der Tat wird es zwei Fortsetzungen geben, sodass man am Ende von einer Trilogie sprechen kann. Bevor ich mit meinen eigenen Geschichten beginne, will ich einmal an einem Langzeitprojekt gearbeitet haben und das hier ist die perfekte Gelegenheit, ein wenig Feedback einzuheimsen.
Dann also viel Spaß mit dem neuen Kapitel morgen!

Liebe Grüße,
Scrima
09.04.2015 | 20:34 Uhr
zu Kapitel 47
Hey Scrima,

das ist jetzt nicht fair, oder?
Ich war gerade dabei, Seite für Seite zu verschlingen, da brichst du plötzlich an der spannendsten Stelle ab und lässt uns wieder bis Montag warten. *grummel*

Eigentlich hatte ich schon in diesem Kapi auf den Showdown gehofft, aber wieder einmal hast du mich überrascht. Dass man über das Fest so lange und dabei trotzdem spannend schreiben kann ... Respekt! Besonders interessant fand ich den Mantel aus Daedraseide. (Wieso kann man Spinnendaedra eigentlich in Skyrim nicht mehr beschwören???) Dieser Mantel allein lässt mich befürchten, dass das Gemetzel doch nicht so glatt ablaufen wird wie geplant, denn sicher sind viele der hohen Damen und Herren auch ganz gute Beschwörer, was schon im Hinblick auf Loyalitätsdefizite einiger Wachen für den bretonischen Hochadel obligatorisch sein sollte. Ob Lucien auch mit ein paar Dremorafürsten seinen Spaß haben wird?
Warten wir's ab. (Uns bleibt ja doch nichts anderes übrig)

GLG Moonlord

Antwort von Scrima am 09.04.2015 | 23:39:11 Uhr
Hallo, Moonlord!

Ah, was ist schon fair?
Es ist ein fieser Cliffhanger, das stimmt natürlich. Die lang erwartete Action danach folgt allerdings auf dem Fuße, soviel kann ich versprechen. Warum man Spinnendaedra nicht mehr beschwören kann, ganz zu schweigen von den coolen Dino-Viechern, meinen heißgeliebten Skamps und diesen komischen Xivali oder so?!, das alles will mir auch nicht so Recht in den Kopf. Ich meine auch, dass man Dremoramagier herbeirufen konnte, aber ich mag mich irren. Oblivion ist schon so lange her...
Nun ja. Danke für dein Review und bis nächsten Montag. Ich bin gespannt, was du dazu sagst! ^^

Liebe Grüße,
Scrima
-Kalliope- (anonymer Benutzer)
07.04.2015 | 01:37 Uhr
zu Kapitel 47
Hey Scrima :D

Oh Himmel, diese Spannung *nervös auf lippen kau*...! Ich zähle schon die Minuten bis nächsten Montag, wenn es nach so vielen spannenden Kapiteln schließlich zum finalen Kampf kommt! Gerade so kurz vor Ende sind die Wartetage natürlich besonders schlimm... ;)
Diesmal halte ich mich mal ungewöhnlich kurz... einfach nicht so viel Neues zu sagen, diesmal^^

Also ich bin immer wieder ganz begeistert von deinen tollen Beschreibungen diverser Räumlichkeiten etc. *-*! Der Weg durch die jubelnden Menschenmengen, die prunkvollen Hallen des Palastes natürlich & schließlich diese faszinierenden Geschenke der Gäste waren wirklich wunderbar beschrieben & fantasievoll :D! Du hast den Flair einer solch pompösen Veranstaltung gekonnt eingefangen & durch deine Worte zum Leben erweckt - Bravo^^! Besonders diese spektakulären Geschenke haben mir sehr gut gefallen :D!
Eigentlich schade, dass sich Endre erst so spät die Ehre gegeben hat... hätte es sehr amüsant gefunden, ihr & Emily noch ein bisschen beim gegenseitigen Übertrumpfen zuzuhören ;)
Tja, letztlich scheinen bis hierher ja alle ihre einstudierten Rollen perfekt gespielt zu haben, nicht? Besonders Rockford hat wohl alle überzeugt... ich bin wirklich ziemlich beeindruckt, dass er - obwohl er ja schon längst um sein trauriges Schicksal weiß - so gelassen den arroganten Schnösel geben konnte... Respekt! *anerkennend nick* :)
Nun ich denke, das nächste Kapitel wird dann entweder A) mit einem ganz typisch Showdown-mäßigen heroischen, verbalem Schlagabtausch zwischen Markus (Rockford) & Galen beginnen... oder aber B) mit sofort einsetzendem, blutigem Gemetzel & schierer Panik unter den Gästen ^^
Besonders bin ich natürlich auf unseren bluthungrigen, kleinen Lucien live im Kampfgetümmel gespannt...*düsteres gekicher*... ;) *freu freu* ^^

Bis dahin hoffe ich, nicht schon wieder vor Anspannung beinahe zu explodieren *kläglich lach* ;D
Bis dann & liebe Grüße and dich ^^!
-Kalliope-

Antwort von Scrima am 08.04.2015 | 20:36:45 Uhr
Wirklich? Wie viele Minuten sind es denn? ^^
Bei Kapitel 47 wusste ich anfangs überhaupt nicht, was ich schreiben sollte, aber irgendwie habe ich es dann doch noch hinbekommen und die Geschenke waren meine Rettung. Die sind auch der heimliche Star in diesem Abschnitt. Endre habe ich deshalb so spät eingebaut, weil ich es schwierig fand, ihre Präsenz passend einzufangen. Alles, was für Endre zählt, ist Prunk und Dramatik und wäre sie von Anfang an dabei gewesen, wäre diese schlicht nicht zur Geltung gekommen. Das war also ein kleiner Kunstgriff! ^^
Mit einer deiner Vermutungen was das nächste Kapitel anbelangt hast du sogar Recht. Das hilft dir jetzt aber auch nicht weiter, da ich dir nicht sagen werde, welche es ist! ^^ Ätsch!

Bis nächsten Montag und danke für dein liebes Review!
Liebe Grüße,
Scrima
06.04.2015 | 21:46 Uhr
zu Kapitel 46
Sooo, mein Review. Mal wieder etwas verspätet, aber nun ja. ^^
Krasses Kapitel. °_° Erst mal fand ich diese Stelle relativ am Anfang sehr berührend irgendwie, als Merowe Emily gefragt hat, warum sie in einer derartigen Situation immer noch lächelt, und Emily ihr darauf geantwortet hat, dass sie lächelt, weil sie die Hoffnung hat, dass alles gut wird und sie beide irgendwann wieder zusammen glücklich sein können. Das war so süß. Ich mag Emily und Merowe als Paar total. ;v;
Aber der arme Rockford... Ehrlich. Der Kerl tut mir einfach nur leid. Ich möchte wirklich, WIRKLICH nicht in seiner Haut stecken! Heftig, was er da über sich ergehen lässt... Und Merowes Gedanken, während sie an ihm rumschnibbelt... Wie sie sein Herz betrachtet und das auch noch SCHÖN findet... o_Ö Das ist wohl mal wieder der Wahnsinn in ihr, der da durchkommt. Oder das Adrenalin, weil so ein Eingriff natürlich auch äußerst aufregend ist. Was auch immer, aber ihre Gedanken waren teils recht irre und beängstigend. xD Und diese ganzen detaillierten Beschreibungen... Ich glaube, ich könnte so eine Szene nicht schreiben. Da würde ich selbst mich zu sehr ekeln. x'D
Das mit dem Dreieck, dass sie da um Rockford herum gebildet haben, hatte wirklich ein bisschen was von einer Sekte, die grad irgendeine seltsame Beschwörung ausführt oder so. :D
Lucien hat echt keinen passenden Moment gewählt, um seinen Blutdurst zur Schau zu stellen. Merowe war doch eh schon so fertig, das hat sie nu echt nicht gebraucht. ._. Aber der Typ kann wohl gegen seine Instinkte nicht an, wie? Der alte Psycho... xD Ich mag ihn nach wie vor.~
Auf jeden Fall finde ich es beruhigend, dass Merowes Plan aufgegangen ist und dass es Rockford soweit ganz gut geht. Hehe, das mit Markus und der Säure... Mitleid habe ich jedenfalls nicht mit ihm. Ist zwar eine ganz schön fiese Sache, was sie da mit ihm anstellen, aber es ist ein Mittel zum Zweck... und er ist ein Arschloch. Also alles cool. ^^

Also dann, bis zum nächsten Mal!
LG, Child of the moon

Antwort von Scrima am 06.04.2015 | 23:42:53 Uhr
Hallo und so!

Danke für dein Review!
Das sage ich irgendwie jedes Mal und mittlerweile kommt es mir fantasielos vor, doch ich meine es ernst.
Kapitel 46 war in der Tat sehr blutig und verrückt, bzw. wahnsinnig, wie du dich auszudrücken beliebst. Die Gedanken, die Merowe beim Anblick des Herzens empfand waren allerdings nicht gänzlich ihre eigenen, was sich vielleicht in Kapitel 48 herausstellen wird - also nächste Woche! ^^ Ich finde Rockford ist eine recht interessante Figur, da seine Hingabe zu Markus bisher wenig beleuchtet wurde. Vermutlich wird sie es auch nicht. Immerhin gibt es nun keinen Anlass mehr dazu. Vielleicht später, falls Markus und Merowe noch einmal aufeinander treffen.

Liebe Grüße und viel Spaß mit dem neuen Kapitel,
Scrima
02.04.2015 | 11:39 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo Scrima! *wink*

Nee, also bei den Reviews meiner Vorredner kann ich nicht mithalten. die sind ja teilweise länger als das Kapi selbst. *staun*

Na gut, ist stark übertrieben.
Ich häng' mich dann mal dran, um zu sagen, dass es wieder ein Hochgenuss war, das von dir zu lesen. Diese OP ... super spannend!
Und dann der Säureanschlag ... na ja, verdient hat er seine Bestrafung sicher, aber ich fand es schon ganz schön hart. Hatte eher vermutet, dass das OP-Besteck für ihn gedacht war und nicht für den armen Rockford. So eine profimäßige Nasenkorrektur hätte vielleicht gereicht ... oder ein paar ordentlich aufgespritzte Lippen?
Sei 's drum. Merowes neue Familie gilt ja nicht gerade als besonders zimperlich.

Mal sehen, wie der erste Blick in den Spiegel ausgeht.

GLG Moonlord

Antwort von Scrima am 03.04.2015 | 22:41:14 Uhr
Hallo, Moonlord!

Danke für dein Review! Schön, dass dir die OP gefallen hat, es hat elendig lange gedauert, bis ich mit ihr zufrieden war. Der Säureanschlag war nicht nur eine Methode, um Markus zu bestrafen. Es muss natürlich auch dafür gesorgt werden, dass ihn später niemand wiedererkennt. Schließlich darf ihm niemand glauben, dass er wirklich Markus Gondastyr ist. Merowe hat schließlich nicht Galen auf den Thron verholfen, um später eine Revolte zu riskieren! ^^

Liebe Grüße und bis nächsten Montag,
Scrima
-Kalliope- (anonymer Benutzer)
30.03.2015 | 23:53 Uhr
zu Kapitel 46
Hey Scrima :D

Ooooh mein Gott, dieses Kapitelende war ja mal SO WAS VON bitterböse...*lach*... meine innere Sadistin war verzückt^^
Ich finde Markus hat diese Art von "schwesterlicher Zuneigung" (*zwinker*) aber auch wirklich verdient... wir als Leser durften zwar bisher nur wenig von ihm erfahren, aber das was wir erfahren haben, reichte allemal aus, um einen ordentlich schlechten Eindruck zu hinterlassen... Ich meine, all diese Geschichten aus Merowes Kindheit, dann der Verrat, die Verfolgung von Merowe, Galen & Emily... ich habe den tiefen Eindruck, Markus war- äh Verzeihung IST schlichtweg ein habgieriger, egozentrischer Arsch, um es mal ganz elegant auszudrücken...*zuckersüß blinzel*
Und ich glaube auch, dass Emily & Merowe ihm mit dieser Aktion eigentlich genaugenommen - völlig berechtigterweise sei hier angemerkt - noch viel Grausameres zugefügt haben, als den tatsächlichen Tod... gerade so ein schnöseliger, überprotziger Kerl wie Markus wird sich sicherlich überaus über sein neues Antlitz freuen...^^
Was mich allerdings kurz stutzig gemacht hat: Würde er durch die Säureaktion nicht eigentlich aus seiner Betäubung erwachen...? Wobei man in Narkose ja auch keine Schmerzen verspürt, also...hmm... ich denke vlt. kriegt man dann doch nicht so viel mit, wenn einem das Gesicht gerade wegschmilzt...sei's drum^^

Tja, davor hab ich mich doch glatt selbst dabei erwischt, völlig gebannt an der Tischplatte zu hängen & auf den Laptop und deine Zeilen zu starren *lach*. Diese doch sehr heikle OP war ziemlich spannend geschrieben, ich dachte immer wieder mal: "Oh, wenn das jetzt mal nicht schiefgeht...uääääh...!" Ich bin mal wieder ganz ehrlich & gestehe, diesen seltsamen und doch recht faszinierenden "Seelenstein-Apparat" in seiner Funktionsweise und -zusammensetzung nicht gaaaaanz verstanden zu haben ^^" Hast du davon ne Zeichnung *lach*? Das mit den Seelen & gerade dieses "Eigenleben" der Selbigen war dennoch ziemlich interessant...*staun*...wobei sich mir nicht ganz erschlossen hat, warum die Seelensteine Blut in sich aufnehmen können...? Seelen ja, aber Blut?
Als dann alle dieses magische Dreieck um Merowe und den armen, armen Rockford gebildet haben, kam ich mir doch beinahe glatt vor, wie in nem Hexenzirkel *lach* Trug aber sehr zur sowieso schon herrschenden Angespanntheit der Situation bei^^ Ich kann Merowes Reaktion nach geschaffter Tat völlig verstehen... ich glaube ich an ihrer Stelle wäre vor Erbrechen vermutlich gar nicht mehr aus der Abtsellkammer hervorgekommen *lach*... umherklappende Hautlappen? Äääääh, NEIN DANKE!
Ja, Rockford tut mir unendlich Leid :'( ...ich verstehe zwar nicht ganz warum zum Teufel er das bitteschön für jemanden wie MARKUS macht, aber nun gut... es ist wohl die Liebe, nicht...? *augenverdreh* Da sieht man mal, wie weit einige Leute gehen, um ihre Liebsten zu retten *nick nick* ...schon traurig :(

Dann kommen wir nun zu meiner ABSOLUTEN Lieblingsstelle in diesem (wie immer) hervorragenden Kapitel^^
Also ich (genau wie wohl fast jeder Andere hier^^) hatte ja schon begeistert feststellen dürfen, wie überaus gelungen dir Luciens Verkörperung als mehr oder weniger körperloser Diener Sithis' ist^^ Ob man Lucien letztlich nun mag oder auch nicht sei dahingestellt... auf jeden Fall hast du seine... nun ja eigentlich sadistische Ader bisher perfekt wiedergeben können^^
Und nun ja, dieses Kapitel hat mit dieser kleinen, aber - meiner Meinung nach - dennoch völlig eindringlichen Kurzsequenz zwischen Merowe & Lucien wirklich nochmal die dicke, rote Kirsche auf die sowieso schon zuckersüße Sahne obendraufgesetzt *begeistert strahl* :D!!! WOW *u*!!!
Merowe ist völlig blutübersudelt und fertig...beschwört Lucien...gibt ihm seine Befehle... und dann-! Also als Lucien dann urplötzlich & so völlig unerwartet Merowes (zu Recht) zitternde Handgelenke gepackt hat, hatte ich doch tatsächlich für einen Moment den im Nachhinein betrachtet vollkommen irrsinnigen Gedanken, er würde sich um ihr Wohlergehen sorgen oder einfach nur wissen wollen, woher das Blut an ihren Händen stammt... und dann ATMET dieser Geist dort doch tatsächlich das BLUT ein O____O! - und trinkt es O_________O! - und lässt dann auch noch mit dieser seiner unglaublich tiefen, Wände-zum-Vibrieren-bringenden Stimme ein zufriedenens Brummen erklingen, so wie du es treffend umschreibst: "[...]glücklich über seine Beute." O______________O *wohlige gänshaut bekomm*... also WOW *-*! Ich weiß nicht, ob ich die Einzige bin, der es in diesem Moment des Lesens so erging, aber DAS war wirklich ein ziemlich akurater Beweis für Luciens...ja "Blutgier" sozusagen! Wirklich wie das Raubtier, das den kalten und doch für ihn so süßen Geruch des Todes in sich aufsaugt... faszinierend *u* Sry, ich klinge bestimmt gerade wie ein Psycho x'D aber ich fand diese Stelle einfach irgendwie SO faszinierend...*ungläubig lächelnd den kopf schüttel*...ich weiß auch nicht...he, warscheinlich ende ich noch irgendwann mal als Braut eines Serienkiller oder so :'D

Nun, letztlich bewegen wir uns ja immer schneller dem finalen Schlag sozusagen entgegen, wie^^? Ich bin ziemlich gespannt, ob Merowes & Emilys restlicher Meisterplan auch so reibungslos ablaufen wird... wir werden sehen^^

Bis dahin ganz liebe Grüße & bis nächsten Montag :D!
-Kalliope-

Antwort von Scrima am 31.03.2015 | 13:50:52 Uhr
Hallo und so!

Du hast natürlich recht, was die Säure anbelangt, aber das einzige Argument, was ich auf meiner Seite habe und zu nutzen gedenke, ist: Es ist eine Fantasy-Geschichte, verdammt! ^^ Es ist absolut unlogisch, das Markus nicht aufwacht, aber das Gift ist selbstverständlich (quasi Allgemeinwissen!) superdupermächtig und überhaupt und sowieso und haste nicht gesehen. ^^ Mehr hab ich leider nicht vorzubringen, tut mir leid! ^^
Was die Seelen anbelangt, ich habe mich gefragt, was sie überhaupt dazu bringt, in diesen ganzen Gegenständen zu wohnen und die Antwort, zu der ich gekommen bin, ist: Sie wollen einen neuen Körper haben und die Grundsubstanz für so einen funktionierenden Körper ist Blut. Deshalb wollen die Seelen Blut, da Blut das Versprechen auf einen neuen Körper darstellt. Sinn macht das nicht unbedingt. Begründung siehe oben! ^^

Danke für dein Review und bis nächsten Montag!
Liebe Grüße,
Scrima
Joahnne (anonymer Benutzer)
30.03.2015 | 20:24 Uhr
zu Kapitel 46
Hallo scrima,
nein, ich bin nicht tot. Und nein, ich hab auch nach wie vor nicht das Interesse an deiner wundervollen Geschichte verloren und (leider öfter mit wochenlangen Pausen dazwischen) immer schön mitgelesen. Nur Reviews geschrieben hab ich nicht. Du hast mir zwar letztesmal so lieb geschrieben, ich bräucht mich dafür nicht schämen, ich tus aber trotzdem so ein bisschen. Ich finde nämlich, deine Geschichte hat so ein paar Reviews von mir mehr als verdient! Wenn es die als Buch in einem Laden zu kaufen gäbe, würde ich ohne zögern zuschlagen, ich hab nämlich wirklich schon Bücher gelesen, die SEHR viel schlechter als deine Geschichte waren!

Ich werd jetzt diesmal nicht mehr ausführlichst für jedes einzelne Kapitel so ein genaues Review schreiben, 16 Kapitel sind mir einfach zu viel (bei den Neun, 16 Kapitel! Wo ist nur die ganze Zeit hingeflogen!?), aber natürlich geb ich mal trotzdem ganz allgemein meinen Senf zu allem, an das ich mich noch gut genug erinnern kann ;).
Aaaalso... *zurückblätter zu Kapitel 31* ah ja, das war, ich nenne es mal "Lorkas Kampf" :P Das war ja mal so richtig gruselig! Aber schön beschrieben (nicht nur so stupide ala "der mächtige Werwolf griff die Söldner mit lautem Gebrüll an. Die Unglückseligen konnten dem Angriff nicht standhalten und waren innerhalb kürzester Zeit tot." Hmm, vielleicht noch etwas mehr Blut dazu. Da fand ich deine Beschreibung sehr viel, ich nenne es jetzt mal "realistischer" Und Nackenhaare-aufstellender). Ich fand es auch mal schön, dass endlich Lorkas "wilde Seite" mehr zum Tragen kommt. Werwölfe sind eben wild und keine "Kuscheltiere"! Wobei sie mir danach dann wieder leid getan hat, als die anderen sie so gemieden haben. (Wobei es mir an ihrer Stelle ähnlich gegangen wäre - Mörder hin oder her, dieser Kampf WAR einfach gruselig, Punkt!). Ich finde es jedenfalls immer wieder schön, wenn du solche Sachen so gut beschreibst, man kann sich dann so richtig schön reinversetzen :). Und dass die dunkle Bruderschaft Motierre in ihre Pläne mit einspannt, fand ich auch einfach nur genial. Gut, wenn man ein kleines bisschen drüber nachdenkt ist es naheliegend (auch wenn Motierre ingame sagt, er hoffe den Spieler nie wieder zu sehen ^^), aber trotzdem: Einfach genial. Die Verhandlungen mit ihm waren wieder mal super, sowas kannst du einfach :P.

So, jetzt muss ich wieder blättern, was kam danach? Ach jaaa, Merowe die Trickler zu seiner Mutter begleitet... oooch, das Kapitel ist soooo schön :D Ich weiß nicht mehr wie oft ich da bei dem Kapitel Pause machen musste, um ausgiebig zu lachen. Besonders Lorkas... Rolle darin hat mir recht gut gefallen, hihi. Tricklers Abstammung hat mich dann allerdings ziemlich überrascht, muss ich sagen. Damit haben wir ja quasi schon 2 Adelige in der dunklen Bruderschaft, die ihre Herkunft vor den anderen geheim halten! Das macht irgendwie ein leichtes Dajavu-Gefühl... Aber ich kanns Trickler nicht verübeln, alleine des Namens wegen muss er das ja schon fast verheimlichen. Rupert, also wirklich! Was manche Eltern ihren Kindern antun, tsetse. So, wieder muss ich blättern (mein Gedächtnis ist auch nicht mehr, was es mal war...). Ich glaube, das nächste Kapitel war mehr so eine Art Übergang (wobei mir die betrunkene Merowe sehr gefallen hat *lach*). Oh, doch, an diesen miesen Kliffhanger am Ende kann ich mich doch noch recht gut erinnern. Gemein, sowas!

Aber dafür hatte es das Kapitel danach so richtig in sich. Als ich das gelesen hatte, war ich richtig sauer, hrmpf. Und verzweifelt. Und überhaupt... Aber ich glaub, bevor der Teil, der das ausgelöst hat kam, war noch was *rumscroll, überflieg* Ach, natürlich, Sarmadan, der mit Cardomai flirtet! Noch was, das mich ausgiebig zum Lachen gebracht hat. Kurz drauf war dann glaube ich auch die Stelle, an der Merowe Sarmadan paralysiert hat (Ich überflieg das immer nur, bei 16 Kapiteln ist komplett nochmal lesen wie ichs sonst etwas tu, etwas zu zeitaufwendig. Tschuldigung dafür, nochmal lesen wäre nämlich bestimmt nicht langweilig! Ich hab bisher dabei eigentlich fast immer irgendwas entdeckt, das ich vorher übersehen hatte). Hat mir auch richtig gut gefallen, das war längst überfällig! Wofür ist Merowe denn bitte sonst so eine gute Magierin!? Und die kleine Lehrstunde im Fälschen fand ich auch ganz interessant. Tja, aber dann, dann kam diese kleine Grausamkeit die du dir da ausgedacht hast. Erst läuft alles so super, und dann... das! Was hast du dir dabei gedacht? Ein Liebeszauber? Gemein, ist das, jawohl gemein! Ich bin bloß froh, dass schon recht bald aufgelöst wurde, dass der eigentlich nicht lange vorhält. Trotzdem gemein, das! Da lag ich mit meiner kleinen Paranoia einige Kapitel vorher gar nicht so falsch! So im Nachhinein kann man sich ja irgendwie an den Kopf schlagen und sagen: Klar, das hätte mir gleich auffallen müssen, das ging irgendwie viel zu schnell mit den Beiden! Aber es hat so natürlich gewirkt! Naja, wie du aus meinen Ergüssen hoffentlich entnehmen kannst, hast du das sehr glaubwürdig rübergebracht, sowohl Merowes Verlieben in Scipio am Anfang, auch als die Tagebucheinträge als auch Merowes Reaktion darauf. Absolut genial. Gemein, aber genial. Ich war dann aber wirklich, wirklich, wirklich froh darüber, dass du so schnell klar gestellt hast, dass nicht sämtliche Gefühle die Merowe und Scipio füreinander haben, "gefaked" sind. (Außer natürlich, Trickler hat gelogen und Merowe hat seine Lüge nicht durchschaut. Vielleicht hatte er eine Rolle mit der er ihre Gedanken beeinflusst hat und... Okay, jetzt wirds wirklich paranoid.) Und ich finde es auch gut, dass sich die Beiden wieder einigermaßen versöhnt haben. Ich mag Trickler nämlich trotzdem. Hmpf.

Aber jetzt hätt ich beinah das dazwischen vergessen, dabei ist das doch eigentlich viel wichtiger als Merowes Kummer :P Die Tarnung, die sich Merowe für ihre Arbeiten an der Statue von der glücklichen Alten Dame ausgedacht hat war mal wieder richtig gelungen. Ich weiß, ich lobe das ziemlich oft, aber ich finde es echt gut, dass du auf solche Details solchen Wert legst. Und die Gruft hast du auch so richtig schön beschrieben, da läuft es einem so richtig kalt den Rücken runter. Brr. Deutlich mehr, als im Spiel, aber da hatte ich beim ersten Mal spielen zugegebenermaßen andere Sorgen als groß auf die Umgebung zu achten ^^. Nur würde mich interessieren: Wer zum Henker hat denn die Ketten an den Särgen angebracht? Mir wären die noch nie aufgefallen, also müssen sie erst danach drumrumgekommen sein *grübel* Wird das noch aufgeklärt? Obwohl irgendwie ja klar sein musste, dass es nicht auf einfaches "Die Leichen der Kinder holen und aus der Stadt rausreiten" hinauslaufen wird. Wär ja auch langweilig.

Tja, und danach kommt dann erst die Aussprache mit Trickler. Wie schon geschrieben, ich war recht froh, dass du das so bald gemacht hast (vor allem, weil ich das nach etwas größerer Pause schön an einem Stück lesen konnte, hehe). Naja und schön beschrieben hast dus auch, ganz wie mans von dir gewohnt ist. Ich konnte mich so richtig schön reinversinken lassen. Nebenbei bemerkt find ich es übrigens auch prima, dass du den Grafen von Skingrad über all die Jahre an seinem Platz belassen hast. Ich hatte auf sowas gehofft, ich mag den nämlich irgendwie :). Tja, und wie du dann das Gipfelnebelherrenhaus leeren lässt - das Gebäude hat wirklich Geschichte. Passt aber, passt richtig gut. Und ist mal wieder gebührend gruselig. (Merowes Reaktion auf den Plan fand ich auch wieder sehr gut beschrieben) Ich glaube, das war dann auch wieder eine der Stellen, an denen ich ausgiebig gegrübelt habe, was denn nun genau Merowes Plan mit den Masken und Markus ist. Und wie das mit den schwarzen Seelensteinen vonstatten geht. Ach, und wieder fand ich die "Lehrstunde" im Fälschen recht interessant. Hier habe ich nur eine Frage: Hast du dir das mit dem Schriftbild von älteren Linkshändern und Frauen aus den Fingern gesogen oder ist das tatsächlich so? Glaubwürdig wärs zwar schon, nur bezweifle ich, dass alle älteren Linkshänder das Problem haben, dass ihre Hand verkrampft. Da besteht eher das Problem, dass man beim Schreiben mit Tinte das vorher Geschriebene verwischt, weil man ja von links nach rechts schreibt. Aber das ist eigentlich nicht wirklich wichtig, ich bin bloß mal wieder neugierig ^^. Ach und Galens und Merowes Wortwechsel sind auch immer wieder köstlich ^^

Was ich aus irgendeinem Grund absolut gruselig fand, war, als sie Ricardia "eingesammelt" haben. Dieses "was war das für ein Gefühl?" fand ich irgendwie noch gruseliger als Lorka als blutrünstiger Werwolf. Keine Ahnung warum.
So, jetzt muss ich wieder erst mal ein bisschen überfliegen... Ah jaaa, die Szene mit Cardomai auf dem Balkon fand ich einfach bloß goldig. Schon allein Cardomais Begeisterung für die Idee einer alle entsprechenden Stellen bedeckenden Rüstung war irgendwie putzig. Und das ganze dann mit dieser "wundervollen" Geräuschkulisse - mit Trickler und Morgana zu reisen muss auf Dauer schon irgendwie anstrengend sein. Und sehr amüsant ^^.

So, und wieder muss ich überfliegen... Hm, was mir von der Seefahrt am meisten in Erinnerung geblieben ist, ist die Sache mit dem Ring. Dass Luciens Geist an den Ring gebunden ist, fand ich eine ziemlich gute Idee. Ich hatte mich immer schon gefragt, wie man denn diesen Zauber lernt und das ist finde ich eine richtig gute Lösung. Aber zu Lucien kommt später ja noch viel mehr :). Ich fand es allerdings ein bisschen komisch, dass Ra'Zadir Rufio erwähnt. Den kann man ja eigentlich bloß mithilfe einer Rolle beschwören, und die ist ja nach einmaligem Benutzen aufgebraucht. Klar, warum soll man nicht einfach eine neue Rolle schreiben können, aber beim ersten Mal Lesen fand ichs trotzdem ein bisschen komisch, auch wenn ja eigentlich nichts dagegen steht dass Ra'Zadir den Zauber auch schon mal eingesetzt hat.

Die Reise in die Stadt hinein fand ich auch wieder sehr gut (und wieder gut durchdacht ;)), Josephine ist ja ziemlich professionell. Da ist man froh, dass sie sozusagen auf "unserer" Seite steht. Das Kanalisationssytem fand ich auch ziemlich genial, warum machen das da eigentlich nicht alle so? Und wird das tatsächlich auch in den Spielen so beschrieben? Ich kann mich nicht dran erinnern, aber andererseits hab ich auch nicht sonderlich viel über Hochfels gelesen und Daggerfall habe ich auch nie gespielt (wie gut also, dass ich dich mit solchen Fragen nerven kann :P). Falls du dir das tatsächlich selbst ausgedacht hast, dann ziehe ich meinen imaginären Hut vor dir. Wenn nicht, dann tu ich es trotzdem, ob der guten Beschreibung ^^.
Was mich am Ende des Kapitels aber so RICHTIG überrascht hat, war die Beziehung zwischen Merowe und Emily. Ich hatte immer gedacht, die beiden seien mehr wie Schwestern, mit einer Liebesbeziehung hatte ich wirklich nicht gerechnet! An den Gedanken musste ich mich dann erst mal gewöhnen. Ich könnte mir irgendwie noch vorstellen, dass das Komplikationen gibt, aber mal sehen... Das Wiedersehen zwischen den Beiden ist jedenfalls auch schön :)
Tja, und am Ende von Kapitel 42 hast du ja dann wieder einen fiesen Cliffhanger eingebaut. Bloß gut, dass ich das sowieso erst heute gelesen habe, sonst hätte ich mich am Ende noch richtig ärgern lassen!

Wobei Luciens Auftritt diesen Cliffhanger auch echt rechtfertigt. Das war ja mal sowas von gruselig, Gänsehaut erregend, Nackenhaare aufstellend! Brrrrr. Find ich prima. Schon allein das Gefühl der Leere, das Merowe am Anfang hat, klasse Idee! Auch dass Lucien schwarz erscheint finde ich sehr gelungen und viel passender als die leuchtende Figur im Spiel. Klar, dass ihm schwarz lieber ist, wäre es mir an seiner Stelle auch. Überhaupt finde ich, dass du Luciens Geist sehr viel gelungener darstellst, als es im Spiel der Fall ist - z.B. dass er sich eben so dunkel färben kann, die dramatischen Auftritte, seine Unempfindlichkeit gegenüber Gift, dass er einfach verschwindet wenn man ihn wegschickt (warum geht das im Spiel nicht??? So ein leuchtender Geist ist doch gerade für einen schleichenden Assassinen mehr Hindernis als Hilfe!) und auf Ruf aber jederzeit wiederkommt. Finde ich sehr schön dargestellt und macht den Geist auch gleich ein ordentliches Stück gruseliger - was er meiner Meinung nach auch verdient hat. Also wirklich. Dass er Merowe nicht unbedingt gewogen ist, tut dann sein übriges dazu. Auch das passt angesichts Luciens Geschichte ja prima. Und ich finde, du hast das auch prima rübergebracht, genauso wie auch die Persönlichkeit von Lucien. Ich finde, dass viel zu viele Fanfictions vergessen, dass der Kerl hauptberuflich Mörder und Sprecher der schwarzen Hand war. Das wird man nicht einfach so... Jedenfalls ist es so kein Wunder, dass Merowe so erst mal recht kleinlaut wird. Auch wenn sie sich dann wieder berappelt und wieder ihr altes Selbst wird. Wenn man sich so durchliest, wie sie regelmäßig Leute manipuliert und rumkommandiert, fragt man sich, warum denn nicht alle Welt drauf kommt, was ihre wahre Abstammung ist :P Auch wie sie dann mit Trickler fertig wird - da fährt die Gute auf Höchstleistung auf *den Kopf schüttel*. Wobei ich auch da wieder eine Frage hab: Mag sie Trickler tatsächlich auch nach dieser Aktion mit Skpio noch oder ist das alles gespielt?

Tja, und wie sich die Truppe dann in den Palast schmuggelt ist wie üblich genial beschrieben. Und den Zwist zwischen Stadt- und Palastwachen kann man sich so richtig schön vorstellen, hehe (hier wieder die Frage: Wird das im Spiel auch so dargestellt, oder hast du dir das ausgedacht? Ich hab wie gesagt kaum eine Ahnung von Hochfels und bin neugierig ^^) Ich kann übrigens den Vorreviewern nur zustimmen, was den Palast und Merowes Erinnerungen angeht: Richtig gut beschrieben. Gerade die immer wieder eingestreuten Erinnerungen von Merowe lassen das Ganze sehr authentisch wirken, so als ob man selbst wieder in das alte Haus seiner Großeltern käme oder so. Wobei ich es ja ein klein wenig fies von Merowe fand, die drei ohne größere Vorbereitung einfach zurückzulassen, damit sie mal eben ein ganzes Rudel gemeingefährlicher Palastwachen ablenken. An Tricklers und Sarmadans Stelle wäre ich nach der Aktion ja ein KLEIN wenig angefressen...

Die beiden Altmer finde ich übrigens ziemlich cool, ich hoffe, die haben noch mehr Auftritte. Tja und die Operation... ... ... gut beschrieben. Schade, dass Merowe keine Knochensäge hatte, dann wäre es sehr viel einfacher gewesen durch die Rippen zu kommen. Und so einen Schnitt am Herzen stelle ich mir auch als SEHR riskant vor, vor allem, weil dabei ja die Kapillaren und Nerven ziemlich in Mitleidenschaft gezogen werden dürften... (Wobei die längerfristigen Schäden ja vermutlich nicht so sehr ins Gewicht fallen dürften, wenn ich den Plan richtig verstanden hab. Armer Rockford.) Andererseits bin ich (Gott sei dank) kein Mediziner und sie hat ja auch einen kompetenten Heilmagier an ihrer Seite. Und hoffentlich jemanden, der richtig gut darin ist, Blut wegzuputzen, das muss ja eine Mordssauerei gegeben haben. Die Schilderung mit den Seelensteinen fand ich ziemlich interessant, wenn auch gruselig. Man hat so das Gefühl, als sprächest du von bösen Geistern, die einen neuen Körper suchen. Irgendwie vergisst man das beim Spielen recht gerne, dass in diesen Steinen Seelen sind, die früher mal gelebt haben und einen eigenen Willen besitzen. Mal wieder ein großes Lob an dich, dass du Merowes Zaubereien so gut beschreibst.

Tja, und dann den Schluss... Merowe und Emily können Markus echt nicht leiden, was? Naja, immerhin versucht Merowe ihm immer noch das Leben zu retten, trotzdem muss er schon ein ganz schöner Drecksack sein. Säure im Gesicht, iiih.... Da tut er mir schon fast leid. Fast.

Hm. Ich glaube... ja, tatscächlich... ich bin am Ende! Wahnsinn! Ach moment, halt, die Kritik muss noch kommen...





Hm...






Ach ja, in irgendeinem Kapitel war ich über ein paar Rechtsschreibfehler gestolpert. Ich weiß aber nicht mehr im welchem, ist schon länger her. Sehr hilfreich, ich weiß, ich weiß ^^ War aber auch nicht weiter dramatisch. Ich wollt bloß überhaupt was zum Kritisieren haben, bei dir gibts da immer so wenig.
Jedenfalls freue ich mich schon auf die Fortsetzung, verspreche diesmal aber lieber nicht, früher ein Review zu schreiben. Denk aber bitte bloß nicht, ich würde das Interesse verlieren!!! Hmmm... ich sollte vielleicht wenigstens versuchen, öfter mal was einzutippen...
Ach, und was die Dwemer-Augen angeht (jaja, das alte Thema, ich kanns einfach nicht lassen ^^): ich hab das mit der Unsichtbarkeit immer noch nicht ausprobiert, allerdings glaube ich nicht, dass die Dwemer-Konstrukte wirklich ausschließlich damit arbeiten, dass sie Seelen wahrnehmen. Denn dann würde es doch rein gar nichts bringen, im Dunkeln zu schleichen, und meiner Erfahrung nach bringt das sehr wohl einiges, so wie bei anderen Gegnern auch. Ganz anders als bei Falmern... Andererseits werden manche Sachen einfach davon ausgelöst, dass man vorbeikommt, das würde dann schon wieder darauf schließen lassen - oder auf einen Bewegungssensor. Jaja, ich weiß es ist bloß ein Spiel, aber es macht mir einfach einen Wahnsinnsspaß, mir über so einen Mist Gedanken zu machen :D

Liebe Grüße,
Joahnne

Antwort von Scrima am 31.03.2015 | 13:46:21 Uhr
Hallo und so!

Danke für dein Review! Oder deine Reviews! ^^ Ich finde es schön, dass du noch Zeit findest, weiterzulesen und mir hin und wieder eine Rückmeldung gibst. Mittlerweile bin ich auch wieder in Deutschland, wobei es hier in Deutschland fast noch regnerischer ist. Dadurch sind die Dinger wieder etwas entspannter und ich habe Zeit, mir meine Kapitel öfter durchzulesen. Was gut ist. Ich hatte bereits darauf hingewiesen, dass sich durch den Stress der Uni ein paar Fehler einschleichen könnten... blöde Fehler! Haben Stealth wohl auf 100, was?! ^^ Aber so lange der Inhalt stimmt, ist es, hoffe ich, verschmerzbar.
Ich denke, es wird 50 Kapitel geben. Die Fortsetzungen werden vermutlich kürzer ausfallen, jeweils 30 ungefähr. Ich weiß allerdings noch nicht, wann ich sie schreibe, da ich nun, nach einem so langen Auslandsaufenthalt die Dinge erst einmal entspannter angehen und die Beine baumeln lassen werde - vorzugsweise bei Risen 2! ^^ Danke jedenfalls, dass du weiter liest und ein riesen Dankeschön an deine ausführliche Rückmeldung. Es ist immer gut zu wissen, wie die einzelnen Kapitel auf Leser wirken, ob man etwas besser machen oder bestimmte Aspekte noch ausführlicher erklären kann.
Aaaalsooo... viel Spaß mit den nächsten Kapiteln und danke, dass du dich gemeldet hast!

Liebe Grüße,
Scrima
26.03.2015 | 20:37 Uhr
zu Kapitel 45
Ich kann nur (wie so oft) mal wieder in allen Punkten -Kalliope- zustimmen. Tolles Kapitel. ^^ Den Palast kann man sich von innen richtig gut vorstellen, so ausführlich wie du ihn beschreibst. Obwohl man einen lebendigen Eindruck von der Schönheit dort drin bekommt, kommt es auch wahnsinnig gut rüber, welchen Hass Merowe auf das alles empfindet - auf ihr altes Leben und ihre Verwandschaft und die ganzen Intrigen. Um mal einen passenden Satz aus diesem Kapitel anzubringen: Schönheit ist eben nicht alles. ^^
Ich finde es auch geschickt, wie du immer wieder zwischendurch Anspielungen auf Merowes und Emilys Vergangenheit einbringst. Dadurch bekommt man eine ganz gute Vorstellung davon, wie ihre Kindheit gewesen sein muss, auch ohne dass du einen richtigen langen 'Flashback' einbaust.
Sarmadans schauspielerische Leistungen finde ich wirklich bewundernswert, da bin ich ganz Merowes Meinung. Was er da alles mit sich machen lässt und wie er seine Rolle rüberbringt... nicht schlecht. ;)
Dieser Rockford tut mir echt leid. Arme Sau. ._. Blöder Markus, ich mag ihn nicht. >_> Rockford hätte einen besseren Herrn verdient als diesen Arsch.
Nochmal ein Kompliment an dich dafür, wie detailliert du diese ganzen Pläne immer durchdenkst und es auch schaffst, deren Ausführung niederzuschreiben. Ich persönlich finde es zwar auch manchmal etwas schwierig, da durchzusteigen, aber ich glaube, das liegt nicht an dir sondern an mir. xD Ich muss mich manchmal sehr anstrengen, um komplexere Abläufe wirklich zu verstehen. Hatte schon immer irgend'ne Konzentrationsschwäche oder so... Aber im Großen und Ganzen denke ich doch, dass ich die Pläne, die Merowe schmiedet, durchaus nachvollziehen kann. Und ich finde sie genial. ^^

Also dann, bis zum nächsten Kapitel!
LG, Child of the moon

Antwort von Scrima am 27.03.2015 | 14:47:32 Uhr
Dankeschön für dein liebes Review! Ich bin froh, dass der Palast gut visualisiert wurde, war ich doch etwas unsicher mit der Beschreibung. Flashbacks wende ich nur äußerst ungerne an. Das einzige mal, dass es meiner Meinung nach Sinn gemacht hat war in Kapitel 16 und da waren es ja eher Traumsequenzen.
Sarmadan hat viele Talente und Merowe sollte niemals den Fehler begehen, ihn lediglich auf seine Kampfkraft zu reduzieren. Wie er es selbst gesagt hat, hat er in seinem Leben schon viele verschiedene Arbeiten angenommen und somit einen reichen Erfahrungsschatz angehäuft. Nur das Fälschen steht noch auf seiner Liste und dann folgt sein großer Masterplan...muahahaha!
Markus mag eigentlich niemand. Er ist so ein richtiger Klischee-Bösewicht, nur nach Macht gierend und kein höheres Ziel im Blick. Eigentlich ist er als Charakter ziemlich billig! Liebe Güte, jetzt kritisier ich hier schon meine eigene Geschichte. Aber wenn man so darüber nachdenkt, steckt hinter Markus wirklich noch nicht sehr viel. Das liegt aber eher daran, dass ich bisher noch keine gute Gelegenheit hatte, Markus näher zu beschreiben. Vielleicht hole ich das in einer der Fortsetzungen noch nach...
Die Handlung orientiert sich genau genommen an Merowes Wunsch, ihre Brüder zu retten. Darauf ist alles ausgerichtet. Wenn man das im Hinterkopf behält wird vielleicht so manches klarer. Ansonsten bringt das nächste Kapitel hoffentlich Erleuchtung, wenn nicht, habe ich als Autorin versagt. ^^

Liebe Grüße und bis nächste Woche,
Scrima
-Kalliope- (anonymer Benutzer)
25.03.2015 | 22:28 Uhr
zu Kapitel 45
Hey Scrima :D

Nur das Zweitirrsinnigste? ... *zurückdenk* ... öh, was war bloß nochmal das Irrsinnigste...? Hm. Ich male mir hier gearde SEHR seltsame Dinge aus... *grins*
Ja, also eigentlich wollte ich mich diesmal mit meinem Review für das neuste Kapitel mal ausnahmsweise ausklinken, weil mir einfach nichts weiter einfällt als... WOW^^
Aber dann hast du doch noch trotz Unistress so süß auf die letzten Reviews geantwortet, da kam ich mir dann plötzlich ganz fies vor >.<... ^^"
Deshalb doch noch mal Quatschequark von mir^^
Also Lucien ist immer noch ein PHÄNOMEN ...hihi^^ Aber diese Aufgaben... tsetse... einfach unter seiner Würde x'D (aber das neckt ihn wiederum schön^^)
Ansonsten waren die Räumlichkeiten der Palastanlage mal wieder richtig schön beschrieben :3 Und diese Besenkammer-Szene x'D
Ja, und Markus scheint ja echt ein schwieriger Fall für Merowe zu sein... also was ihre unterschiedlichen negativen Gefühle ihm gegenüber angeht...
Aber ich muss mal wieder peinlich berührt gestehen, dass ich im Moment mal wieder voll nachhinke, was das Plan-Verständnis angeht *lach* Tja, meine Kompetenzen immer wieder - GRANDIOS x'D ! Also... es geht wohl jetzt mal wieder ans Maskenschnitzen & Rollentauschen... aber wer mit wem? Ich glaube dieser merkwürdig neurotische Rockford wechselt mit Markus den Platz... und dann... tja, da endet mein Wissen auch schon x'D Nein, also ich vermute mal, dass Rockford dann quasi "schein-getötet" wird, also um die anderen dunklen Geschwister auszutricksen vlt...? Oder war das "todgeweiht" sein eher auf die etwaigen Konsequenzen dieses heiklen Putschversuches bezogen...? Oh, diese Spannung >.< Schlimm! ^^

Naja, also ich freue mich schon jetzt auf das von dir angekündigte womögliche Gemetzel (?) in Kapitel 48^^
Und: Jaaaaaaaaa *total ungruseliges taschenlampenlicht unter gesicht halt* Ich bin in deinem Koooooooopf *lach* Oh, ich bin so durch für heute x'D Sorry ;D
Nein, ich meine du hattest mal sowas gesagt, von wegen Elsweyr und so... :3 *freu freu*
Und ...Mundbodenatmung... Ô_o öh, aha. Hatte ich nicht in Bio damals xD Aber gut zu wissen... ;D

Dann abermals ganz liebe Grüße & bis nächsten Montag :D!
-Kalliope-

Antwort von Scrima am 27.03.2015 | 14:40:36 Uhr
Auf ein Review verzichten? Bist du wahnsinnig?! Davon lebe ich! Ich habe Hunger! Schon wieder nur zwei Mahlzeiten für diese Woche... wenn das so weiter geht, muss ich arbeiten gehen. Willst du das?! Häh?!!
Also, immer her mit dem Quatschequark, ich richte ihn mit Erdbeeren an, die ich aus dem Nachbarsgarten klaue.
Ja, den Palast zu beschreiben fand ich auch toll, dennoch ist es mir sehr schwer gefallen. Irgendwie liegt es mir nicht so, wie Dialoge. Dennoch war ich recht zufrieden mit dem Ergebnis. Zu deiner Frage, was genau jetzt eigentlich Phase ist, empfehle ich das neuste Review von Child of the Moon. Aber näheres dazu folgt sowieso im nächsten Kapitel. Spätestens dann weiß jeder Bescheid.
Danke für dein Review und bis nächsten Montag.

Liebe Grüße,
Scrima
19.03.2015 | 21:11 Uhr
zu Kapitel 44
Hi, Scrima. ^^
Ach, armer Trickler... Was Merowe da von ihm verlangt ist ja ganz schön hart. Einfach seine geliebte Herrin zu betäuben und das Risiko einer richtig harten Strafe einzugehen, falls sie es herausfindet. Jaja~
Jetzt hat sie ihm also doch gesagt, dass sie von seinem richtigen Namen weiß. Der Rupert. :'D Aber schön, dass zwischen Merowe und Trickler immer noch alles im grünen Bereich ist, die beiden sind wirklich so niedlich zusammen. Anfangs fand ich ja, dass sie ein gutes Paar abgeben würden. Das denke ich jetzt allerdings nicht mehr, weil sie einfach viel eher freundschaftlich rüberkommen. Außerdem hat Trickler ja Morgana, und Merowe fährt immerhin ja schon zweigleisig, mit Scipio und Emily. xD
Wie sie total ungerührt dasteht, als Lucien mal wieder seinen Auftritt hinlegt, während Trickler total ehrfürchtig vor ihm rumkriecht... das ist echt 'ne klasse Szene. ^^ Lucien ist witzig. Naja, zumindest solange er gehorcht. xD
Merowes Heimat hast du auch sehr schön beschrieben. Hört sich richtig einladend an, vor allem der Palast. Hübsch.~
Die Idee, 'Die dralle argonische Maid' als Theaterstück aufzuführen finde ich auch super! Würde ich mir glatt anschauen. :D Trickler mit seinen 25 Wünschen... Wofür er die wohl noch alle einlöst?
Sarmadan als Gefangener macht sich auch gut. Aber ein bisschen tut er mir auch leid. Wie er da einfach eiskalt diskriminiert wird, nur weil er ein Khajiit ist. Die Khajiit und die Argonier haben es wohl echt nicht leicht, was? ._.

Bis zum nächsten Kapitel und liebe Grüße,
Child of the moon ^^

Antwort von Scrima am 24.03.2015 | 23:13:20 Uhr
Hallo und so!

Ja, Morgana schätzt es nicht, wenn sie einen Aspekt von Trickler nicht kontrollieren kann. Und Trickler liebt seine Herrin selbstverständlich viel zu sehr, als dass er ihr diesen Wunsch nicht erfüllen würde. Oder zumindest eine Illusion davon! ^^ Danke für deine Begeisterung, das freut mich immer sehr und ich bilde mir ein, mich schreibtechnisch zu verbessern. Was ja mein Ziel ist!
Mein Akku ist gleich alle, deshalb noch schnell: Danke, danke, danke!!! Du bist toll, dass du immer so fleißig kommentierst!

Liebe Grüße,
Scrima
-Kalliope- (anonymer Benutzer)
16.03.2015 | 19:24 Uhr
zu Kapitel 44
Hey Scrima :D

Mensch, wie ich hier wieder gekichert habe, ohne Ende... xD! Keine Ahnung, deine Geschichte macht mich immer so happy, ich seh wirklich derart aus wie ein Honigkuchenpferd^^
Ich finde an Merowe einfach so wunderbar, wie sie die Leute so gekonnt immer wieder austrickst, indem sie ihre Schwächen herausfindet & elegant gegen diese auspielt... hoho *düsteres gekicher*^^ Und nun hat sie also wirklich die "Rupert-Karte" ausgespielt xD Tja, es ist kein Geheimnis vor Merowe Fraymont sicher... muhahaha... xD
Trotzdem find ich ihre freundschaftliche Beziehung zu Trickler einfach herzerweichend süß x3 Für zwei befreundete Auftragsmörder ist sie sogar noch recht "normal" wahrscheinlich... ;)

Ich musste so furchtbar lachen, als Lucien dann mal wieder einen MEGA-DRAMATISCHEN *trommelwirbel und fanfaren - taramm-taramm!* Auftritt hatte X'DDDDD HIMMEL X'D! Dein Lucien ist einfach sooooooo eine verdammte Diva *lach* xD Ich konnte mir richtig gut vorstellen, wie diesem wabernden Nebel dort am Boden plötzlich der düstere Lucien entsteigt und anfängt hallend & bitterböse zu lachen, während Trickler völlig verängstigt seine Nadeln bereit hält & Merowe vollkommen lässig daneben steht, so nach dem Motto: "Ist ja guuuuut, Lucien... wir haben's verstanden..." *augenverdreh* x'D einfach unbezahlbar, diese Szene x'D! Super, wie schön Merowe Lucien immer Kontra gibt^^

Und der arme Sarmadan *lach* xD Wird hier einfach völlig rassistisch zum Gefangenen degradiert xD Übrigens richtig badass, wie er sich mal eben zwei fett gepanzerte Palastwachen über beide Schultern geworfen hat... Respekt *anerkennend nick*! Ach, ich mag Sarmadan^^ Ich freu mich schon riesig, wenn er in den Fortsetzungen vorkommt und Merowe dann diese dubiose Bedingung erfüllen muss... ich hab's ehrlich gesagt gar nicht mehr im Kopf... hatten die beiden schon besprochen, was genau sie zusammen dann machen, also was genau Sarmdadan mit seiner äußerlichen Veränderung geplant hat...? Geht's vlt. sogar nach Elsweyr *große kinderaugen bekomm* :3? Ui, das wäre richtig cool^^! Und ein kleiner Abstecher nach Corinthe zu Babette & Nazir (waren doch die beiden, oder?)... :3 *freu freu*
Aber bis dahin ist es ja noch ein Weilchen...^^ Und es steht immerhin noch der große Coup bevor *spannung* O__O!

Ach, eins noch: Diese kleine Unterhaltung zwischen Cadomai & Trickler, von wegen "Unterwasseratmung" und so... das war echt interessant :D Ich hätte zwar eher gedacht, dass Argonier neben der üblichen Lunge noch zusätzlich Kiemen haben (hatte glaub ich mal sowas irgendwo im Wiki gelesen... O_o?!)... aber wahrscheinlich haben sie einfach irgendwie alles zusammen xD Sind ja sowieso so n merkwürdiger Mix aus Echse, Mensch, Amphibie und... tja... keine Ahnung was noch alles xD War jedenfalls cool, die Idee mit der "Filtersystem-Haut" ;D

Liebe Grüße & wie immer bis nächsten Montag dann^^!
-Kalliope-

Antwort von Scrima am 24.03.2015 | 23:09:26 Uhr
Hallo und so!

Endlich ist das Gröbste vorbei und ich habe wieder etwas Zeit, auf Reviews zu antworten. Ich habe mich sehr über das deine gefreut. Der Gedanke, dass Menschen sich nach einem Kapitel von mir besser fühlen, gefällt mir. Merowe hat in diesem Kapitel ihre Zähne gezeigt, als sie Trickler erpresst hat und offenbart, dass sie, wenn es sein muss, ein Biest ist. Bretonen haben die Politik erfunden und somit ebenfalls zahlreiche Dinge, zu bekommen, was sie wollen.
Lucien dagegen sehnt sich nach der guten alten Zeit zurück und ich darf schon einmal verraten, dass er diese in Kapitel 48 auch bekommen wird. Wenigstens teilweise. Ich habe mir keinerlei Gedanken darüber gemacht, wie die Hierarchie innerhalb der Dunklen Bruderschaft nach dem Tod aussieht, aber offenbar gibt es für Lucien einiges an Nachholbedarf! ^^
Zu Sarmadan kann ich zu diesem Zeitpunkt leider noch nichts sagen, außer: WOHER WEISST DU DAS?! Raus aus meinem Kopf, aber sofort! Unverschämtheit! ^^
Und zu Cadomai: Die sogenannte Mundbodenatmung bei Fröschen, die ich seinerzeit, zu meiner Zeit, also in der schlimmen Zeit in der siebten Klasse behandelt habe, ist mir irgendwie wieder eingefallen. Wollte ich einbauen. Weiß nicht, warum. Echsen können nun mal nicht unter Wasser atmen, also müssen Argonier irgendwie auch amphibisch sein, meinste nicht auch?! Mir findet!

Danke nochmal für dein Review und viel Spaß mit dem neuen Kapitel!
Liebe Grüße,
Scrima
13.03.2015 | 21:30 Uhr
zu Kapitel 43
Wow... Ich muss ganz ehrlich sagen... Auf eine gewisse Weise hat mich dieses Kapitel extrem fasziniert. Ich würde fast sagen, es war für meinen Geschmack das bisher Gruseligste von allen. Gerade am Anfang, während dieser ganzen Szene, in der Lucien das erste Mal auftaucht, war ich echt geflasht. Wie detailreich und atmosphärisch du das alles beschrieben hast... Dafür hast du meinen Respekt!
Es ist wirklich nicht unbedingt leicht, mich zu schocken, aber auf eine subtile Art war mir beim Lesen dieser Szene die ganze Zeit voll unbehaglich zumute. Das meine ich jetzt natürlich positiv! xD
Erst mal, wie du das mit dem Gefühl der Leere und des Vergessens beschrieben hast, dann Merowes Gedanken zu dem Rubin und wie du den starken Schmerz veranschaulicht hast, den sie an der Stelle verspürt... krass. Weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll. Ich glaube, das habe ich am Ende meines letzten Reviews schon erwähnt, aber ich würde WIRKLICH nicht mit Merowe tauschen wollen! xD'' Und dass der Ring sich in ihrer Hand verwurzelt hat... das ist ja auch nicht grad eine angenehme Vorstellung. Uäh... o_Ö
Möchte mal wissen, was es mit ihrem schwarzen Blut auf sich hat. Das wird hier ja langsam richtig interessant. Was nicht heißen soll, dass die Geschichte nicht vorher auch schon interessant war! Aber jetzt ist der Punkt gekommen, an dem ich wirklich unbedingt wissen will, wie es weitergeht und warum Merowe so anders ist als andere dunkle Geschwister. Du machst es aber auch unmöglich spannend. xD
Gut zu wissen, dass Sithis und die Mutter der Nacht Merowe lieben. Ich muss Merowe Recht geben. Das in so einem Moment von einem schwarzen, lichtabstoßenden, sadistischen Geist gesagt zu bekommen ist mit Sicherheit unheimlich, aber hey... es ist ein Kompliment, oder? xD

Ich an Merowes Stelle hätte mich nach dieser Sache auch erst mal besoffen... aber ehrlich. Erstaunlich, wie ruhig sie überhaupt damit umgeht. Die Gute ist ja anscheinend echt abgehärtet. °-°
Fand auch die Szene sehr schön, in der sie Lucien alleine nochmal beschwört. Das Gespräch der beiden hat mir irgendwie gefallen. Allein schon ihre Frage... „Bist du immer schwarz?“ Wie das klingt. x'D Aber ist ja wirklich irgendwie niedlich, dass Lucien seine helle, leuchtende Form nicht mag und sich wohler fühlt, wenn er so dunkel ist. Lucien ist mir sympathisch. ^-^
Natürlich ist er nicht ganz dicht, absolut irre und angsteinflößend, aber andererseits war er dann plötzlich von einer Sekunde auf die andere ganz demütig, als er anscheinend mit Sithis gesprochen hat (?), dass ich ihn einfach irgendwie... gern haben muss. Weiß auch nicht. Ist einfach eine interessante Persönlichkeit. (ich muss allerdings dazu sagen, dass ich 'Oblivion' nicht gespielt habe. Ich weiß zwar von Bildern, wie er da aussieht, kenne ihn aber eigentlich nur aus 'Skyrim'.) Auch die Spitznamen, die er Merowe immer gibt... Das passt zu ihm, so wie man ihn hier bisher erlebt. (und yay, das erste Mal taucht der Titel der Geschichte auf! ^.^)
Das Ende des Kapitels hat mir auch sehr gefallen. Merowe macht langsam aber sicher ja auch einen ziemlich... ich sage mal 'düsteren Eindruck'. XD Habe ich eigentlich mal erwähnt, dass ich Merowe toll finde? Sie ist ein so schön komplexer Charakter, sowas liebe ich.~ Manchmal kriege ich echt das Gefühl, sie wäre irgendwie schizophren oder so, so gespalten wie sie in ihrer Denkweise ist, und wie sie dann auch teils diese etwas psychopathischen inneren Dialoge mit sich selbst führt und im ständigen Konflikt mit sich ist. Das bringst du alles super rüber!

Freue mich also schon aufs nächste Kapitel und bin gespannt, was sich jetzt noch so tut und wie die Zusammenarbeit zwischen Merowe und Lucien aussehen wird.

LG, Child of the moon ^^

Antwort von Scrima am 14.03.2015 | 11:05:11 Uhr
Danke für dein Review! Ich fühle mich sehr geschmeichelt durch deine Worte, umso mehr, weil ich wahnsinnig unsicher war, ob meine Leser zufrieden sein werden. Nun, offensichtlich sind sie es... das ist schön. Äußerst schön. Ich persönlich fand Kapitel 16 auch nicht schlecht, allerdings gebe ich zu, dass ich es dieses Mal auch sehr darauf angelegt hatte, genau diesen Effekt hervorzurufen.
Merowes Ruhe kommt nicht unbedingt durch Selbstbeherrschung, sondern rührt lediglich von ihrer reinen Berechnung, da sie so kurz vor dem Ziel steht. Sie würde es erdulden, wenn man ihr ein singendes, Regenbogen kotzendes Einhorn auf den Rücken bindet, wenn nur endlich Galen seinen verdammten Thron bekommt! ^^
Danke nochmal für deine lieben Worte und viel Spaß mit den weiteren Kapiteln. Deine Lesetreue ist eine allwöchige Motivation weiterzuschreiben.

Liebe Grüße,
Scrima