Autor: LadyCharena
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
Candala Light (anonymer Benutzer)
01.02.2019 | 09:29 Uhr
zu Kapitel 2
Hi

Die Geschichte weckt Erinnerungen. Als Kind habe ich die Serie nämlich geliebt und vor einem Jahr ungefähr, habe ich mir im Fernsehen mal wieder ein paar Folgen davon angesehen. Und ja, der Zauber war immer noch da. Caine und sein Sohn Peter sind aber auch ein spannendes Gespann.

Caines Vergangenheit, wurde hier jedenfalls schön in Szene gesetzt. Er musste viel erleiden, aber er durfte auch lieben und wurde geliebt. Was mich echt erleichtert, wenn ich ehrlich bin. Von daher super, dass das hier auch so gut rüber kommt.

xX
06.08.2015 | 14:55 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo

Ein schöner Einblick ins Caines Vergangenheit. Gefällt mir, wie du Vergangenheit und Gegenwart gleichermassen zu Wort kommen lässt. Und auch das Verhalten von Caine und Peter passt da sehr gut. Auch wenn ich ziemlich darüber schmunzeln musste, das Peter gerade in dieser Situation eingeschlafen ist. Hätte ich an seiner Stelle ja nicht gekonnt. Aber ja, Caines berühmter Tee...

LG Der Postbote
24.04.2014 | 19:58 Uhr
zu Kapitel 2
Guten Abend

Eine wunderschöne Geschichte, mit einer wirklich berührenden Geschichte aus der Vergangenheit von Caine. Auch wenn ich bei den 'Flashbacks' ziemlich grinsen musste.^^ Denn das machst du doch sonst nicht in deinen Geschichten, oder? Wäre mir bisher auf jeden Fall noch nie aufgefallen.

Leider kann ich mich nicht mehr an die Folge erinnern, die dieser Geschichte voraus geht. Ist einfach ein bisschen zu lange her, seit ich das letzte Mal diese Serie gesehen habe. *seufz* Aber dennoch kann ich mir sehr gut vorstellen, wie das alles auf Peter gewirkt haben muss. Und das Caine seinem Sohn doch noch eine Erklärung gibt, passt auch zu ihm. Wie es auch passend war, dass dieser dabei eingeschlafen ist.^^

Schön finde ich auch dieses 'Paps' von Peter. Das kennt man ja aus der Serie. Und ich finde es immer gut, wenn solche Dinge in Geschichten auch vorkommen. Daher vielen Dank für diesen Lesegenuss.

LG Ursula

Antwort von LadyCharena am 24.04.2014 | 20:15:28 Uhr
Hallo,

ich habe schon immer fanfic geschrieben, weil Lücken in Episoden nicht gefüllt wurden oder Fragen nicht beantwortet. :)

soweit ich mich erinnere, habe ich dieses Flashback-Format nur sehr selten und dann wohl nur in KF-Stories verwendet. Vermutlich um einen ähnlichen Effekt zu erzielen, wie in den Folgen selbst, in denen es ja auch Rückblicke in die Vergangenheit, in Peters Kindheit, in den Tempel gab.

Ich muss zugeben, auch wenn mir beim Lesen viele Bilder im Kopf auftauchen, es ist schon sehr lange her, dass ich die letzte Folge gekuckt habe. Könnten schon an die sieben, acht Jahre sein. Obwohl ich sie auf DVDs habe und sie immer schon mal im Original sehen wollte, nicht in der deutschen Syncro.

Schön, dass es dir gefallen hat. Das Paps (oder Pop im Original) sollte in keiner KF-Fanfic fehlen.

lieben Dank fürs Lesen & die Review,
lg
C