Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
13.09.2014 | 12:52 Uhr
Ich wusste es dass ich den Text kennen müsste und den Song. Gut hast du mir am Ende auf die Sprünge geholfen woher er kommt. Ich habe mal gelesen, dass die Musik die man mit 17 mag, die Menschen ein leben lang begleitet und prägen, auch wenn sie später andere Musikrichtungen mögen und in deiner Geschichte ist das genau so beschrieben.
Im Ersten Abschnitt hatte ich etwas Probleme mit all den Namen wer nun mit wem und verwirrte mich etwas. Das liegt wohl daran dass ich die Charakteren nicht so kenne. Beim zweiten mal lesen war es schon klarer. Ja und das ende war einfach süss, ich glaube auch dass man vieles von Generation zu Generation weiter gibt und vieles kommt wieder neu auf.
L.G. Terry

Antwort von Silberfuchs1288 am 13.09.2014 | 18:41 Uhr
Hallo Terry,

Der Song hat in dieser Geschichte gepasst wie die Faust aufs Auge.
Es ist so. Die Musik die einen durch die Jungen begleitet, bleibt einem treu.
Meist ein ganzes Leben lang.
Okay wer mit wem am Anfang war etwas kompliziert.
Ja die Jungen lernen von den alten. So war es immer und ich denke so wird es immer sein.
Vielen Dank für dein Review.

LG SF
25.04.2014 | 19:37 Uhr
Hey-Ho!

Du hattest mich schon beim Titel deiner Geschichte, weil - Tänzerseele. Punkt, fertig.

Nein, quatsch.
Also zunächst einmal finde ich es echt niedlich, dass du die Charaktere tatsächlich mal alt werden lässt - das tun echt wenige, deshalb hat das noch den Unikatswert, das ist schonmal nicht übel.
Dass Dinah und Greaseball ein Kind haben - jeder wollte es. Das ist so süß :3
Die ganze Beziehungskiste ist auch gut durchdacht.

Laila ist ein typisches Mädchen - "Gefällt ihm das Kleid? :o" - Das freut mich, denn da spiegelt sich ein bisschen Dinah's Charakter wieder und das finde ich klasse.
Und Michael wirft ja auch mit ganz schön Komplimenten um sich, holy cow! :'D

Was mich dazu bewegt hat, ein Review zu schreiben, ist, dass Dinah und Greaseball eine heiße Sohle auf's Parkett legen - ich meine, das PASST so, es ist Greaseball und Rock 'n Roll *Rock 'n Roll-Tanzschuhe schwenk*
Das war so unglaublich schön, ich habe wirklich breit gegrinst.

Der einzige Kritikpunkt meinerseits wäre, dass dir öfter mal orthografische Fehler unterlaufen sind und du sehr wenig Absätze machst. Vielleicht kannst du beim nächsten mal etwas mehr darauf achten, dann wäre es wirklich klasse.

Alles in allem also ein sehr netter Oneshot, habe ich gerne gelesen! :)

Baku :)

Antwort von Silberfuchs1288 am 25.04.2014 | 23:55 Uhr
Hey vielen Dank erst mal!
Es freut mich riesig, das dir mein Oneshot gefallen hat.
Da habe ich mein Ziel erreicht.
Gut das mit den orthografischen Fehlern höre ich ab und zu. Vielleicht sollte ich mir echt mal einen Betaleser zu legen.
Mit den Absätzen das ist so eine Sache. Damit tue ich mich ein wenig schwer.
Ich habe immer ein wenig Panik, dass ich die Story an Schlüsselstellen unterbreche und damit den Plot negativ beeinflusse.
Aber ich werde an mir arbeiten.
Was die Geschichte an sich angeht, dass war so nie von mir geplant.
Tatsächlich kam die Idee bei einem Glas Rotwein und einer alten Elvis Platte. (Ja ich höre noch Schallplatte).
Das Grundgerüst stand in einer halben Stunden. Der Rest war ein wenig komplizierter. Aber ich will dich nicht mit unnötigen Details langweilen.
Ich Danke dir noch mal für dein nettes Review.


LG SF
Undercover Carla (anonymer Benutzer)
24.04.2014 | 15:26 Uhr
Es gibt eine Frage, die ich mir immer wieder stelle. Vieleicht kannst du sie mir ja aus deiner Sicht beantworten. EineStory wie diese, ist sehr nett und gut zu lesen. Aber im Grunde könnten sie auch von Grease Figuren erlebt werden oder von ganz anderen Personen mit ganz anderen Namen. Welche Tatsache ist es, die macht, dass Starlight Figuren diese Geschichte erleben? Was sind die Gründe und wann passiert das im Kopf, dass die Musik von Udo Jürgens in Verbindung mit Starlight Express tritt? Was sind es für Gedanken, die sich Rusty von Pearl trennen lassen, um Ashley zu heiraten?

Antwort von Silberfuchs1288 am 24.04.2014 | 17:52 Uhr
Das sind interessante Fragen die du da stellst.
Was bewegt mich dazu eine solche Story zu schreiben? Ich möchte meine Ideen mit anderen teilen.
Es ist immer leicht eine Geschichte auf der Perspektive der dritten Person zu schreiben. Mir fällte es sehr schwer Geschichten aus der Sicht eines Protagonisten zu schreiben.
Auf die Frage warum erleben Starlight Figuren diese Geschichte und nicht Frau Schmitz auf der Bahnhofstraße. Es war in erster Linie eine StEx Fanfiction.
Warum verbinde ich Udo Jürgens mit Starlight Express? Darauf kann ich dir keine rationale Antwort geben.
Die Geschichte entstand Abends. Ich habe auf meiner Couch gesessen und bei einem Glas Rotwein alte Schallplatten gehört. Als das von mir verwendete Lied lief, war die Idee plötzlich da.
Ich hab mich an den Rechner gesetzt und angefangen zu schreiben. Wie die Story aussehen sollte war mir nicht klar, aber diese Lied wollte ich unbedingt mit einbauen.
Was Rusty, Pearl und Ashley angeht. Da kann ich dir keine Antwort drauf geben. Ich habe das Aufgeschrieben was mir in den Sinn kam
Und das war das Ergebnis.
Ich hoffe ich konnte dir mit meinen Antworten meine Gedankengänge ein wenig erklären.


LG SF
24.04.2014 | 00:59 Uhr
Hach, ich find es einfach immer wieder amüsant, wenn du Greaseball irgendein Instrument in die Hand drückst :D
Kann es sein, dass du ein Udo Jürgens-Fan bist? ;)
Und ich hatte die ganze Zeit Probleme mit dem Namen von Lailas Freund, spricht man den deutsch oder englisch aus? Meine Vorleserstimme im Kopf will das wissen ;D Denn StEx kommt ja eigentlich aus England und deswegen bin ich mir grad nicht sicher.
Ich fands auf jeden Fall mal ganz interessant, alle so alt werden zu lassen ;)
Michael ist ja ein echter Bilderbuch-Freund. Und er ist ein Partylöwe (das muss er dann aber definitiv von seiner Mutter haben ;D), da kann ihn Greaseball doch nur noch mögen xD
Ja, schöne Geschichte :)
LG Belle

Antwort von Silberfuchs1288 am 24.04.2014 | 01:40 Uhr
Deswegen drücke ich Greaseball ja die Instrumente in die Hand.
Was deine Frage angeht. Ja ich bin Udo Jürgens Fan.
Aber ich bin auch ein Fan von Udo Lindenberg.
Die zwei darf man nicht verwechseln.
Richte deiner Vorleserstimme bitte einen schönen Gruß aus. Ganz nach dem englischen Vorbild wird der Name natürlich englisch ausgesprochen.
Tja in den meisten Fanfics altern die Protagonisten nicht wirklich. Da habe ich mir gedacht. Ich lasse sie mal mehrere Jahrzehnte altern.
Michael hat, was Partys angeht, tatsächlich Ashleys Gene geerbt.
Es freut mich tierisch, das dir meine Story gefallen hat.
War eine spontane Idee, die beim Musik hören entstanden ist.

LG SF
23.04.2014 | 21:10 Uhr
Hallöchen :)
Das ist ja mal eine süße Story :D
Dinah und Greasy sind einfach das perfekte Paar.
Süß, dass Laila und Michael zusammen sind.
Rock 'n' Roll tanzen kann ganz schön anstrengend sein, das weiß ich :D
War auf jeden Fall eine süße Geschichte in die Vergangenheit.

LG Max

Antwort von Silberfuchs1288 am 23.04.2014 | 22:56 Uhr
Hey Maxine,
vielen Danke erst mal für dein nettes Review.
Rock ´n ´Roll tanzende Züge.
Auf so was komme ich, wenn ich meinen Plattenspieler in Betrieb nehme.
Dann reise ich gerne mal in die Vergangenheit und setzte das dann in einer Story um.
Es freut mich riesig, dass dir die Geschichte gefallen hat.

LG SF
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast