Autor: miririmi
Reviews 1 bis 25 (von 49 insgesamt):
Angelique (anonymer Benutzer)
13.08.2019 | 22:12 Uhr
zu Kapitel 37
Hallo,

es kam schon lange nichts mehr von mir aber ich muss sagen deine Geschichte ist echt sehr spannend und sehr toll geworden. Ich würde mich sehr freuen wenn es doch mal weiter gehen sollte. Da mir es sehr Spaß macht deine Geschichte zu lesen und du hast einen tollen Schreibstil. LG Angelique :)
21.11.2018 | 21:40 Uhr
zu Kapitel 37
Hey :)
Echt mal was anderes, wenn Sören eine größere Rolle einnimmt... Ich bin gespannt, wie es weiter geht :)

Liebe Grüße!
15.11.2018 | 21:58 Uhr
zu Kapitel 37
Sehr coole Wendung mit sören. Fand ihn auch immer viel sympathischer bitte schreib weiter ist echt gut und ich bin gespannt wie es weiter geht :)
23.10.2018 | 19:50 Uhr
zu Kapitel 36
Hey!
Ich mag Deine Geschichte und Deinen Schreibstil! :)
Bin schon gespannt, wie es weiter geht!

Liebe Grüße!
19.07.2018 | 02:26 Uhr
zu Kapitel 33
Hallo :)
ich mag Deine Geschichte bisher sehr und hoffe darum, dass es bald weiter geht ;)

Liebe Grüße!
13.01.2018 | 04:38 Uhr
zur Geschichte
Hallo,
ich habe mir deine Geschichte mal durchgelesen und ein paar Anmerkungen gesammelt, die dir hoffentlich weiterhelfen. Insgesamt möchte ich dich sehr für die Geschichte loben. Du kannst Siaras Gefühle gut darstellen und alles passiert in einem angenehmen Tempo. Außerdem finde ich, dass du Spannung sehr gut aufbauen kannst. Während des Lesens sind mir jedoch ein paar Kleinigkeiten aufgefallen, an denen du noch ein bisschen arbeiten kannst. Folgendes soll keineswegs ein Angriff sein, ich versuche dir konstruktiv weiterzuhelfen. Bitte hab im Kopf, dass ich insgesamt, eine sehr positive Meinung zu deiner Geschichte habe, auch wenn ich dir die Negativen aufzeige ;)
Ich gehe mal die Kapitel durch, in denen mir was aufgefallen ist:
Kapitel 1: Was ich hier anmerke, zieht sich eigentlich durch die ganze Geschichte. Du hast eine ziemlich gute Rechtschreibung, was ich erstmal loben möchte. Jedoch hast du einige Zeichensetzungs und Groß- und Kleinschreibungsfehler drin. Vielleicht lässt du da nochmal jemanden drübergucken? Auch springst du zwischen zwei Zeitformen hin und her. Den Fehler habe ich auch gemacht, als ich angefangen habe, Geschichten zu schreiben. Du springst zwischen dem Präteritum und dem Präsens. An deiner Stelle würde ich im Präsens, also in der Gegenwart, schreiben, da ich finde, dass dir die Stellen sehr gut gelungen sind.
Kapitel 2: Folgender Fehler hat mich ein wenig Amüsiert. Du schreibst von Sophies Café. Ein Café ist jedoch ein Café, in dem man sitzen kann und Kuchen essen oder was auch immer. Was du hier meinst, ist ein Kaffee. Das ist das Getränk. Ich war kurz verwirrt deswegen, aber alles gut. Sowas passiert.
Dann die Sache mit dem Tisch. Ich weiß nicht, ob es so realistisch ist, dass ein Tisch einfach zerbricht. Du kannst mich gerne eines Besseren belehren, aber ich habe so etwas noch nie erlebt und bin mir dementsprechend nicht ganz sicher, ob das so einfach geht.
Was mir auch in der gesamten Geschichte aufgefallen ist, dass du mit seid und seit durcheinander kommst. Das ist ein typischer Fehler, nicht nur bei dir, keine Sorge. "Seit" bezieht sich zeitlich auf etwas ("Ich bin seit zwei Stunden hier"), während "seid" die 2. Person Plural von "sein" ist ("Ihr seid spät dran!"). Es ist nur ein Buchstabe, der macht aber schon einen großen Unterschied.
Als letzten Punkt zu dem Kapitel habe ich das Gespräch zwischen Sören/ Sophie und der Lehrerin. Ich fand es etwas irritierend, dass sie zu Beginn des Gespräches einfach mit einander über Siara geredet haben, als wäre sie gar nicht da. Sie haben sie nicht mit einbezogen und gar nichts. Ich meine, Siara hat auch nichts gesagt. Mich kotzt es immer ziemlich an, wenn Leute über mich reden, als wäre ich gar nicht da. Schließlich kann ich selbst sprechen.
Kapitel 3: Hier habe ich nur zwei kleine Anmerkungen. Du verwechselst einmal ein Wort, was mich anfangs auch ein wenig verwirrt hat. Du schreibst, sie "trete" sich um. Das Wort, dass du brauchst, ist "drehte". Denn während "drehte" von "drehen" kommt, kommt "trete" von "treten" und ich glaube nicht, dass sie um sich tritt (ich hoffe, man versteht das jetzt irgendwie).
Mein zweiter Punkt ist Siaras Nachname. Es ist etwas irritierend, dass sie einen Englischen Nachnamen hat. Ich weiß, dass das jetzt "in" ist und ich gebe zu, dass Englische Nachnamen wesentlich cooler sind, aber zu einer Geschichte in Deutschland passt es leider nicht (ja, ich musste mich auch von meinen tollen Namen verabschieden... oder meine Geschichten in ein englischsprachiges Land verschieben...).
Kapitel 4: Hier auch wieder nur kleine Anmerkungen. Zum einen schreibst du viele Uhrzeiten. Daran ist generell nichts falsch, nur schreibt man immer "Uhr" dahinter. Also es ist 22:01 Uhr gerade (zumindest bei mir). Das sieht dämlich aus (zumal man es anders ausspricht), ist aber grammatikalisch korrekt.
Mein zweiter Punkt ist mir erst in diesem Kapitel aufgefallen. Du hast beschrieben, dass Siara einen jüngeren Bruder hat, der jedoch gar nicht aufgetaucht ist, als sie Zuhause war. Ich weiß, dass das später aufgeklärt wird, aber zum Zeitpunkt des Lesens habe ich mich gewundert.
Kapitel 5: An diesem Punkt muss ich auch mal etwas Positives hervorheben! Dein Dialog zwischen Siara und ihrer Freundin gefällt mir sehr gut! Dann hat es mich jedoch verwirrt, dass Siara ohne Schuhe nicht beim Sport mitmachen kann. An meiner Schule war es zumindest so, dass man dann barfuß trotzdem mitmachen sollte. Kann sein, dass das bei dir anders ist, aber ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen.
Kapitel 6: In einer wörtlichen Rede ist mir ein Punkt negativ aufgefallen: der Schrägstrich. In Geschichten ist das eher unschön, besonders in wörtlicher Rede. So spricht halt niemand. Im Text kann man es schon eher machen, schön ist es trotzdem nicht. Dann ein kleiner Tippfehler, der mich sehr zum Lachen gebracht hat (ich persönlich habe eine ganze Tabelle mit lustigen Fehlern aus meinen Geschichten. Da kommt manchmal schöner Unsinn zusammen). Siara ist Sören bereits "ans Herz gewaschen". Ich weiß, was du eigentlich meintest, lustig fand ich es trotzdem.
Kapitel 7: Hier wieder ein Stilmittel, das mir unschön aufgefallen ist und das ist der Chatstil. Nur einen Namen und Doppelpunkte zu schreiben und dann die wörtliche Rede geht, ist aber sehr unschön. Es gibt einfachere Methoden, schönere Dialoge hinzubekommen, die auch lebendiger wirken.
Kapitel 8: In dem Kapitel ist wieder der Bruder aufgetaucht und ich habe mich erneut gefragt, wo genau der denn ist. Wenn er so wichtig ist und oft erwähnt wird, sollte man doch erfahren, wieso er nicht da ist, oder? Kann auch sein, dass ich die einzige bin, der es so ging, aber ich hab mich ein bisschen gewundert.
Kapitel 9: Wieder ein kleiner Fehler, der auch anderen sehr häufig passiert. Das Verwechseln von "dass" und "das". Es geht vielen, sehr vielen so wie dir. Ich schaffe es mittlerweile, beide auseinanderzuhalten, aber es gibt genug Leute, die das nicht können. Wenn du "jenes", "welches" oder "dieses" statt dem "das" einsetzen kannst, wird es mit einem s geschrieben, wenn nicht, mit zweien, so als kleine Hilfe.
Kapitel 10: Hier muss ich dich wieder loben. Die Panikszene ist dir wirklich sehr gut gelungen. Es war sehr angenehm, das zu lesen, du konntest sehr gut Spannung aufbauen und bist sogar in einer Zeitform geblieben. Jedoch musst du nicht ein komplettes Wort in GROßBUCHSTABEN schreiben, um etwas hervorzuheben. Wenn du es gut schreibst, versteht der Leser auch ohne die Hervorhebung den Ton, den du damit erreichen willst (was es in dem Falle getan hat. Du brauchst es nicht hervorheben).
Kapitel 11: Ich muss sagen, dass ich mich wirklich nicht gut mit Medizin auskenne, also falls ich in diesem Punkt falsch liege, lasse ich mich gerne eines besseren Belehren, aber sollte man Menschen bei einer Ohnmacht nicht in die stabile Seitenlage bringen? Klar, das nimmt die romantik aus der Situation, ich weiß schon. Keine Ahnung, war nur das, was ich zuerst gedacht habe.
Kapitel 13: Jaha, ich habe nicht zu jedem Kapitel eine Anmerkung! Zu diesem aber. Auch nur eine Kleinigkeit: Du musst das "Düd.Düd.Düd" nicht ausschreiben. Das wirkt eher ein wenig lächerlich. Es reicht, wenn du einfach schreibst, dass besetzt war.
Kapitel 15: An dieser Stelle wurden mir die Perspektivwechsel ein wenig zu viel. Kann auch nur meine Meinung sagen, aber mich verwirrt es, wenn ich ständig von einer Person zu der anderen springen muss. Und da dein Schreibstil bei jeder Person gleich ist (das richtig gut zu machen, ist sehr anspruchsvoll. Deshalb versuche ich mich auch noch nicht an verschiedenen Perspektiven ;)), habe ich Personen öfter verwechselt oder musste nochmal nachgucken, um wen es sich handelt. Wie gesagt, kann nur meine subjektive Meinung sein, aber ich fand es ein bisschen viel.
Kapitel 16: Auch nur eine kleine Anmerkungen: Klammern in Texten sind auch eher unschön. Ja, ich habe hier eine Menge Klammern benutzt, aber das ist ein Review und keine Geschichte. Versuch vielleicht einen zweiten Satz daraus zu machen und die Information so zu erklären, das macht es schöner zu lesen. Der Cliffhanger am Ende des Kapitels ist dir sehr gelungen.
Kapitel 17: In diesem Kapitel ist mir nur eine Sache aufgefallen: der Namenswechsel des Bruders. Wahrscheinlich nicht beabsichtigt, aber am Ende von Kapitel 16 war der Name noch anders und dann war es plötzlich Jaden. Sowas kann passieren, hatte ich auch schon und ist schnell korrigiert.
Kapitel 22: Hier wurde endlich das Verschwinden des Bruders aufgeklärt! Und du hast den Bruder sehr gut dargestellt. Es macht Spaß, das zu lesen.
Kapitel 24: An dieser Stelle ein ganz großes Lob von mir! Du machst etwas, das ich sehr, sehr selten sehe. Tatsächlich lässt du den Vater an dieser Stelle auch eine andere Seite zeigen als nur den Tyrann und das macht den Vater greifbarer, merh zu einer realen Person. Es hat mich wirklich "gefreut" das zu lesen.
Kapitel 26: Hier wurde es mir ein bisschen zu viel, dass sich das Leben der Sozialarbeiter plötzlich nur noch um Siara gedreht hat. Alle denken gefühlt pausenlos an sie und sind so berührt, obwohl sie sie gerade einmal eine Woche kennen. Klar, ein Fall kann einen mitnehmen, aber ich glaube nicht, dass sie sofort ihr komplettes Leben nach dem Mädchen richten. Dafür hatten sie ja auch eine Ausbildung. Aber auch hier bist du nicht die erste, bei der ich soetwas sehe.
Kapitel 29: Ich will nur noch einmal den Charakter des Vaters loben. Es gefällt mir sehr, dass er nicht nur ein Monster ist.
Kapitel 30: Mehr Lob an dieser Stelle! In Kapitel 26 habe ich angemerkt, dass die Sozialarbeiter zu viel an Siara denken, hier hast du tatsächlich ein Privatleben eingebaut, das hat mir auch gut gefallen.
Kapitel 33: Da es zu Anfang einen Punkt in meinem Review dazu gegeben hat, greife ich es nochmal auf. Du hast Kaffee geschrieben! Yay! Es kann sein, dass es am Anfang nur eine Verwechslung war, aber ich musste daran denken, als ich diesmal die richtige Form geslesen habe.

Zum Abschluss noch einmal ein paar Worte: Siaras Geschichte hat mich wirklich sehr berührt. Ich lese deine Geschichte gerne, auch wenn es mich etwas nachdenklich stimmt, dass es so real klingt. Ich kann mir tatsächlich vorstellen, dass es solche Familien gibt, in denen soetwas passiert. Wie dem auch sei, ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht und hoffe doch, dass Siara geholfen werden kann.
Ganz liebe Grüße,
Murica

Antwort von miririmi am 08.11.2018 | 00:46:57 Uhr
Liebe(r)? Murica
Erstmal vielen lieben Dank für deine Zeit die du in das Review gesteckt hast!
Ich verfolge auch deine Geschichten hier und finde sie sehr sehr gut. :)
Ich hab nach dieser Rückmeldung nochmal meine ersten Kapitel gelesen und muss sagen das ich mich ein wenig für diese schäme :D
Ich denke man merkt eine kleine Veränderung von den ersten zu den letzen Kapitel. Immerhin liegen auch ganze 4 Jahre dazwischen.
Wie auch immer ich bin so überwältigt von deiner Rückmeldung gewesen.
Ich will dir nochmal danken das du dir so viel Zeit dafür genommen hast!
Ich werde versuchen darauf noch mehr zu achten und Vorallem ein besser mit den Zeitformen klar zu kommen. (Fällt mir leider echt schwer und hab auch noch nicht wirklich eine Lösung dafür)
Ich hoffe dir gefällt die Story weiterhin!
Danke, nochmal <3
Majesty (anonymer Benutzer)
18.12.2017 | 12:07 Uhr
zur Geschichte
Richtig gutes Kapitel!
Man merkt, wie sehr Siara jetzt in die Enge getrieben wird und ich bin gespannt, wie und wann ihr Geheimnis auffliegt.
Weiter so!

mfg Majesty
hallihallo (anonymer Benutzer)
18.12.2017 | 11:56 Uhr
zu Kapitel 32
Hallo! Ich lese deine Geschichte sehr, sehr gerne und bin sehr gespannt, wie es weiter gehen wird. Auch, dass du ein wenig Privatleben der Ermittler einfließen lässt gefällt mir ganz gut. Vor allem, weil du ein gutes Gleichgewicht zwischen Privatem und "dem Fall" gefunden hast. Ich freue mich auf das nächste Kapitel und daruaf, wo Siaras Geschichte und noch hinführen wird.
10.11.2017 | 21:09 Uhr
zu Kapitel 31
Tolles kapitel..
Finde die story auch einfach toll,bin mega gespannt wie es weiter geht. Schreib schnell weiter
10.11.2017 | 20:44 Uhr
zu Kapitel 31
Guten Abend,
endlich habe ich die Geschichte komplett durchgelesen. Es hat etwas länger als geplant gedauert, aber ich muss sagen, die hat mir gefallen.
Du schreibst wirklich spannend, nur an manchen Stellen musste ich aufhören, weil ich keine Lust mehr hatte oder es zu anstrengend war.
Auch als nichz Betroffener versteht man gut, worum es geht.

Einen - mir ganz wichtigen - Tipp habe icj noch für dich: Bitte achte umgehend auf deine Rechtschreibung und Grammatik. Es ist seht anstrengend zu lesen, wenn Wörter und Kommata fehlen, Wörter und Zeitformen falsch sind oder einfach der Zusammenhang nicht klar wird, dabei ist deine Idee doch toll.

Nimm es nichz böse, es sollte dir ein Tipp sein und ich finde es wichtig nicht einfach zu schreiben, dass das Kapitel toll war und dass du bald weiterschreiben sollst. Ich mache es gerne ausführlich, was dem Autor ja auch hilft.
Ach ja: vielleicht könntest du noch ein paar Absätze miteinbringen, Wenn zim Beispiel jemand mit jemandem redet. Sodass man dies deutlich erkennt.

Vielleicht findest du ja eine BetaLeserin. :-)
Ich freue mich trotzdem aucj mehr unf bin gespannt.

LG EndlessDream01
12.06.2017 | 13:10 Uhr
zu Kapitel 27
Hallo:)
Du schreibst echt gut :)
Bin schon sehr gespannt wie es weiter geht.
Schreib bitte schnell weiter
Liebe Grüße Shila
LaHe (anonymer Benutzer)
08.06.2017 | 00:15 Uhr
zu Kapitel 27
Hey,
das war mal wieder ein echt gutes Kapitel.
Siara kann einem echt leid tun. Ich finde es echt stark, dass sie es in ihrer Situationsbedingt noch schafft sich mit den Schmerzen und den ganzen Stress noch um ihre kleinen Bruder zu kümmern. Hoffentlich schneidet sie nicht mal zu tief...
Hoffentlich kann sie sich Sören und Sophie bald offenen und ihnen erzählen was wirklich los ist. Sie muss sich unbedingt untersuchen lassen.
Ich bin schon echt gespannt, wie es weiter geht und was sie auf dem Präsidium erfahren haben.
Schreib bitte schnell weiter :)
LG LaHe
26.02.2017 | 08:14 Uhr
zu Kapitel 25
Hey, ich finde deine Geschichte sehr toll und freue mich, wenn du bald weiterschreiben würdest. Ganz toll ist es auch, wie sören sich auf einmal in einen Fall einmischt, man merkt ihm richtig an, wie nah ihm die Geschichte geht. Hoffentlich können sie dem Mädchen helfen, damit sie wieder ein relativ normales Leben führen kann.
Liebe Grüße Mottchen

Antwort von miririmi am 23.04.2017 | 19:42:33 Uhr
Danke für dein Review.
Ja ich wollte zu Abwechslung mal Sophie ein bisschen in den Hintergrund rücken und Sören ins Spiel bringen, meistens spielt doch Sophie ganz vorne mit. :)
Die Geschichte geht auch bald weiter, mir fehlt im Moment nur leider die Inspiration...
08.01.2017 | 22:37 Uhr
zu Kapitel 25
Bitte schreibe GANZ SCHNELL weiter! :D

LG
Vivian :)

Antwort von miririmi am 23.04.2017 | 19:43:50 Uhr
Freut mich das du so gespannt auf den nächsten Teil bist, aber ich fürchte du musst dich noch etwas gedulden.
Keine Sorge es geht aber definitiv noch weiter! :)
Laura (anonymer Benutzer)
08.01.2017 | 20:30 Uhr
zu Kapitel 25
Hey,
ich lese deine Geschichte sehr gerne :)
Schreib bitte schnell weiter.
LG. Laura
07.01.2017 | 20:11 Uhr
zu Kapitel 24
Wieder ein sehr gutes Kapitel!
Bitte schreibe GANZ SCHNELL weiter!!!!

Beste Grüße
Vivian :D
28.12.2016 | 22:47 Uhr
zu Kapitel 23
Hey, die Geschichte ist GENIAL!
Bitte schreibe GANZ SCHNELL weiter, ich kann es kaum erwarten ... :D
LG
Vivi :)
16.12.2016 | 22:37 Uhr
zur Geschichte
Hey,
schön, dass du mal wieder ein Kapitel hochgeladen hast...
Das ist dir natürlich mal wieder perfekt gelungen, großes Lob an Dich!
Wann kommt das nächste Kapitel???
LG Ladysingsang
13.12.2016 | 22:28 Uhr
zu Kapitel 23
Hei
Ich finde deine Gedchichte gut.
Dein Schreibstil gefällt mir:)
Lg Smile007
21.11.2016 | 16:44 Uhr
zu Kapitel 20
huhu das heist zuhause ist was mit dem vater der sie schlägt usw ? echt krass heusliche gewalt is keine lösung ich werd leider nicht aus deiner figur schlau es wäre hilfreich wenn du mir ein stück erleutern könntest warum deine figur ein geheimniss hat.

bis dahin grüse CsiViper <3
20.11.2016 | 00:33 Uhr
zu Kapitel 20
Hey,
Das ist eine sehr coole Geschichte. Du schreibst echt gut!
Hoffentlich kann man dem Mädchen helfen!
Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel, das hoffentlich bald kommt??? :D
LG
10.11.2016 | 19:42 Uhr
zur Geschichte
Hallo,
ich habe mich sehr über die vielen neuen Kapitel gefreut, freut mich, dass die Geschichte nicht "eingeschlafen" ist. Spannungsmäßig gibts nichts daran auszusetzen, die Cliffhanger an den Kapitelenden sind sehr gut gemacht :) Ich freu mich auf weitere Kapitel.

Liebe Grüße,
Berlinerbaerchen
09.11.2016 | 11:42 Uhr
zu Kapitel 19
was genau beteutet es das er schon druck im kopf hatte ?gestossen kann es kaum gewesen sein villt hat der vater den jungen verprügelt oder so ?
06.11.2016 | 00:42 Uhr
zu Kapitel 16
Sehr gute Geschichte
Ich bin gespannt wie es weiter geht
05.11.2016 | 10:57 Uhr
zu Kapitel 11
panik attacken sind nicht so schön auch flaschbacks nicht hoffe das geheimniss kann bald gelöst werden