Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Chelast
Reviews 1 bis 19 (von 19 insgesamt):
14.10.2016 | 00:14 Uhr
Hallele:)
Okay, die FF ist jetzt schon ein klein wenig älter, aber ich denke es wäre trotzdem fair ein Review zu hinterlassen (es wird dich wahrscheinlich auch nicht stören).
Also...
Zum Titel: Ich liebe ihn. Du hast ihn währenddessen immer wieder aufgegriffen, es hat einfach gepasst. Außerdem klingt er schön :3
Die Charaktere waren super - besonders Yukine - und auch wenn ich Yato nicht leiden kann hab ich am Ende so sehr gehofft dass er sich einfach entschuldigt, ihr eine Liebeserklärung vor die Nase hält und sie küsst. Das Klischee der Klischees eben. Man war ich glücklich als auch genau das passierte!
Zu den Rechtschreibfehlern... Mir sind welche aufgefallen, aber da mache ich jetzt kein großes Ding draus, du hast davor gewarnt und die kommen überall drin vor. Die mindern also überhaupt nicht die Qualität der Ff (sorry, das klingt so als würde ich einen Kaffee bewerten). Nur beim ersten Kapitel ist mir aufgefallen, dass du Yato mal als den Blauhaarigen bezeichnet hast, sonst aber war er bei dir immer schwarzhaarig.
Ich mag traurige Geschichten echt gerne und kann es total nachvollziehen dass du es schwierig findest so etwas zu schreiben - aber es ist dir wirklich verdammt gut gelungen. Vielleicht zu gut. Denn es wirkt schon ein bisschen zu dramatisch, bei dem Wiedersehen von Yato und Hiyori könnte man denken sie haben sich 5 Jahre lang nicht mehr gesehen. Kann aber auch sein dass es sich genau so anfühlt und ich einfach nur ne Gefühlsbanause bin, da ich null Erfahrung beim Thema Liebe hab. Naja trotzdem, solltest du jemals wieder etwas so gefühlvolles schreiben, versuch sie nicht ganz so... leidend darzustellen.
So am Rande : dein Text hatte die schönste Formatierung die ich jemals gesehen habe.
Die erste Hiyori x Yato FF die ich bisher gelesen hab... Okay, so stimmt das nicht ganz. Die erste, die nicht vom Schreibstil her aus der Feder einer Vierjährigen stammt. Überleg dir mal noch einen OS zu dem Pair zu schreiben, also ich würde es lesen!

Deine xxxFairyFictionxxx

Antwort von Chelast am 14.10.2016 | 00:36 Uhr
Huhu, meine Liebe!

Ich weiß immer noch nicht, warum dieses alte Ding hier noch Review bekommt, aber gut. Warum auch nicht, ich freue mich trotzdem. xD Ein klein wenig älter ist gut. Zwei Jahre schon, huh? Man, vergeht die Zeit schnell, haha.

Erst einmal freut es mich, dass dir der Titel so gefällt! Irgendwie war das ein Spontaneinfall und ich musste ihn unbedingt mit irgendeinem Plot niederschreiben und bin absolut glücklich damit. Ich finde es auch wichtig, dass der Titel irgendeinen Bezug zu der Geschichte an sich hat. Ich habe ja schon so oft Stories entdeckt, in denen der Titel einfach absolut nichts mit dem Inhalt zu tun hat, darum bemühe ich mich, diesen irgendwie aufzugreifen, sodass die Verbindung deutlich zu erkennen ist.
Ich glaube, Yukine hatte ein paar zu wenige Auftritte. Irgendwie ist das immer so, dabei ist er eigentlich mein Liebling der Serie. xD Freut mich trotzdem, dass sie IC waren, wirklich! Waaaarte. Du kannst Yato nicht leiden?! Alter Falter, wie geht das, du bist vermutlich die erste Person, die ich treffe, die ihn nicht mag. xD Erstaunlich, aber gut. :D
Es ist wirklich ein Klischee - aber ich liebe diese Art von Klischee, haha.

Ja, ein paar Tippfehler sind drin. Ich muss gestehen, dass ich zu faul bin, das alles noch einmal haargenau durchzugehen, ich weiß, das ist eine Sünde, insbesondere, da ich von anderen 1A-Texte erwarte, aber... na ja. xD Vielleicht korrigiere ich sie irgendwann Mal. Wenn ich nicht zu faul dafür bin... Außerdem ist es ja nicht so, dass ich die deutsche Sprache nicht beherrschen würde! Schöner Vergleich mit dem Kaffee, wirklich. xDD Oh, echt? Ich erinnere mich daran, dass ich mit "blauhaarig" begonnen habe - da er in den vielen anderen Fanfiktions aber immer als schwarzhaarig beschrieben wurde, überkam mich dann irgendwie der Gruppenzwang. Hab' vermutlich einfach vergessen, das auszuwechseln...

Ich bin auch ein großer Fan von traurigen Geschichten und eigentlich mag ich auch Sad Ends sehr gerne. Die Gefühle da aber vernünftig rüberzubringen, ist schon so eine kleine Herausforderung für sich, ja. Ist es das dennoch irgendwie? Das freut mich trotzdem. :D Ich stehe auf Dramen. Sollte ich mal erwähnt haben. Ich mag alle Arten von Dramen total gerne und ich glaube, das spiegelt sich in dieser Fanfiktion ziemlich gut wieder. Dramatische Gefühlsbetonungen, all sowas halt. Nicht jedermanns Geschmack - dem einen ist es zu viel, für den anderen ist's genau richtig. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und das ist auch total in Ordnung so. Ich lasse Charaktere auch gerne leiden, haha. Na ja. 5 Centimeters per Second ist wirklich eine Sache für sich. :D Aber ich glaube, ich bin immer noch so dramatisch und leidend... Ich kann es allerdings nicht selbst beurteilen, ob ich nun tatsächlich schlimmer oder besser geworden bin, haha. Oh, ich kenne das, ich bin auch total der Gefühlsbanause, das ist ganz schrecklich. xD

Hatte er? Vielen, vielen Dank! Ich gebe mir bei der Formatierung meiner Texte immer sehr viel Mühe und umso erfreuter bin ich, wenn das anerkannt wird! Dankeschön!
Gut gesagt. XDD Weiß ja nicht, was du sonst so gelesen hast, haha. Na ja, aber das Ding ist zwei Jahre alt. Mittlerweile würde ich auch vieles ändern, aber ich lasse es trotzdem so stehen. Ich habe sogar ein paar Noragami OS geschrieben. Gut, was heißt ein paar, es waren zwei. Die sind allerdings auf meinen Nebenaccount anzutreffen, weil ich hier, auf meinem Hauptaccount, keine OS veröffentlichen wollte. Vielleicht schreibe ich aber mal wieder ein, irgendwie würde ich gerne mal was über Yukine schreiben, aber das ist... so schwer. D:

Na ja, haha. Jedenfalls vielen lieben Dank für dein konstruktives Review, es hat mich total gefreut, es zu lesen!

Alles Liebe,
Chelast ~
scorpio07m (anonymer Benutzer)
12.05.2016 | 16:47 Uhr
Heyo :)

Ich bin per Zufall auf diesen Three-Shot gestoßen und muss sagen, er gefällt mir wirklich gut, auch wenn ich nicht unbedingt ein riesen Fan von Yatori bin ^^. Die Story war gut erzählt, war nicht zu ablenkend von der eigentlichen Geschichte, aber auch nicht zu eintönig. Hat mir also gefallen. Auch wenn ich mir für Yatos plötzliches, abweisendes Verhalten eventuell noch einen tieferen Grund gewünscht hätte, aber das ist eher nebensächlich ^-^.
Ich muss zugeben, dass mir der Schreibstil vermutlich nicht ganz so liegt. Zeitweise kamen tatsächlich zu viele und zu lange Passagen, in denen nur Gedanken und Gefühle beschrieben wurden, und es kam mir schon recht anstrengend vor, die Konzentration zu halten und zu 100% dabei zu bleiben. Ich hatte das Gefühl, dass die Geschichte sich ohne wirklichen Sinn dahinter etwas in die Länge gezogen hat. Teilweise fehlte mir dann auch die Motivation, weiterzulesen, da man sich halt darauf einstellen muss, dass es dauert, und diese Passagen nun nicht die aufregensten sind.
Dessweiteren sind mir ein paar [meist unbedeutende] Fehler aufgefallen, sowohl Rechtschreib- als auch Grammatikfehler. Und besonders im dritten Kapitel sind einige Wortwiederholungsfehler aufgefallen, wobei du bei einer Stelle nahezu in jedem Satz das Wort 'jene' verwendet hast, was auf die Dauer gesehen schon einen leichten Störfaktor geboten hat. Später hat sich das Ganze dann aber gebessert ^^.
Der Titel ist für mich top gewählt. Und ich finde es besonders toll, dass dieser Abschnitt 'fünf Zentimeter pro Sekunde' auch öferts vorgekommen ist, denn ich bin ein großer Fan davon, wenn die Titel der eigentlichen Geschichte auch in dieser selbst enthalten sind [was ja leider nicht wirklich oft vorkommt].
Und auch die Kurzbeschreibung hat mir zugesagt [die neben dem Titel wohl der Hauptgrund dafür war, diesen Three-Shot zu lesen]. Besonders die Stelle, als du beschrieben hast, dass Yato möchte, dass Hiyori sich von ihm fernhält, hat mich sehr neugierig gemacht, und ich glaube, diese Stelle war auch der ausschlaggebende Punkt, der mich schließlich dazu gebracht hat, hier rein zu schauen. Ich bin nunmal ein Fan von solchen Dingen ^-^.
Ich hoffe, du konntest mit meinem Review einigermaßen etwas anfangen, und dass ich jetzt nicht zu kritisch oder in irgendeiner Art und Weise 'fies' rüberkam ^^.

Liebe Grüße
Moe

Antwort von Chelast am 16.05.2016 | 12:19 Uhr
Hallo, du!

Fies? Was soll daran fies gewesen sein? Es war schlichtweg sachliche Kritik, die ich sogar durchaus verstehe. Was soll ich sagen? Die Geschichte ist nun bereits um die zwei Jahre alt und nachdem ich mich in diesen Jährchen doch entwickelt habe, kann ich deinen Kriterien wirklich nur zustimmen... :'D Aber gut. Fangen wir erst mal richtig an.

Jedenfalls freut es mich erst einmal trotzdem, dass dir dieser Three-Shot gefallen hat und umso mehr, da du Yatori nicht unbedingt zu deinen Lieblingen zählst. Recht hast du, vermutlich hätte für Yatos Verhalten doch ein etwas tieferer Beweggrund hergemusst, aber gut...
Jup, kann ich verstehen. Mir ist klar, dass dies nicht wirklich jeden anspricht, ich persönlich mag so etwas ganz gerne, aber ich kann immer wieder nur sagen, dass es zwei Jahre her ist und ich dir deshalb zustimme. Damals habe ich auch einfach kopfüber diese Fanfiktion hier gestartet, ohne überhaupt nur einen vernünftigen Plot zu entwickeln. Eigentlich verfügt diese Fanfiktion hier nicht einmal wirklich über eine richtige Geschichte, haha... Also hatte ich mich eher auf Gedanken und Gefühle versteift. Mal abgesehen davon jedoch, gehe ich vermutlich auch sehr gerne ins Detail, weshalb ich das mit den Passagen, die nicht die aufregensten sind, nachvollziehen kann! Wie gesagt, es trifft absolut nicht jedermanns Geschmack und das ist vollkommen in Ordnung so. :D

Sind sie mir auch, Danke. Allerdings muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich selbst viel zu faul bin, meine eigenen Kapitel zu korrigieren, weshalb ab und an ein paar kleine Fehlerchen auftreten, was ich jetzt aber nicht so engstirnig betrachte.
Freut mich, dass dir der Titel zusagt! Natürlich sollte der Titel irgendeine Verbindung zum Geschehen haben, was wirklich nicht sonderlich oft der Fall ist. Ich bemühe mich jedoch stets darum, diesen irgendwo noch mit einfließen zu lassen! Schön, dass auch die Kurzbeschreibung einen bleibenden Eindruck hinterließ! Diese sind doch immer recht schwer zu gestalten. Und wichtig ist es allemal, dass diese Interesse weckt, also Danke, für dein Lob! ~

Wie gesagt, kann ich deine Kritik mittlerweile absolut nachvollziehen, weshalb ich dies ganz gut hinnehmen kann und mich trotz allem für dein Review bedanken möchte! :D

Alles Liebe,
Chelast ~
07.06.2015 | 18:36 Uhr
Hou!

Zu aller Erst: YATORIIIIII! *^*
*räusper* also.
Tolle FF. Wirklich.
Du verdienst meinen höchsten Respekt und das meine ich ernst. Von wegen, Gefühlsniete! Du hast die Gefühle von Yato und Hiyori echt toll beschrieben und generell ist dein Schreibstil echt gut, was mir unter anderem auch schon bei einer anderen FF von dir aufgefallen ist.
Und da sind wir auch beim Thema, wie ich diese FF überhaupt entdeckt habe.
Vor, sagen wir, drei Tagen habe ich Noragami zuende geguckt und war deshalb voll auf... Noragami. Dieses Gefühl kennt doch jeder Otaku, will ich meinen :D
Daher habe ich jedenfalls Fanfiktion.de durchforstet und während ich so durch die FFs lese, fällt irgendwo der Name Chelast in mein Auge.
Mein erster Gedanke: Was/Wer war das noch mal?!
Seltsamerweise muss ich diese FF hier übersehen haben, denn sonst hätte ich sie hundertprozentig schon früher gelesen.
Auf jeden Fall klicke ich heute so durch meine Favoritenliste, und stoße auf die FF, die ich vor ein bis zwei Jahren gelesen habe.
Forever in my heart.
Und ich muss sagen ich LIEBE diese FF so. Richtig hammer mega. AUCH WENN DAS ENDE ... ! Ja. *hust* hab ich dazu überhaupt mal ein Review geschrieben? Keine Ahnung.
Jedenfalls guckte ich zum Autor. Und meine Augen wurden wirklich groß, als ich dort Chelast las.
Also hab ich sofort dein Profil besucht und konnte es nicht fassen, dass du eine Noragami-FF hast! (Vorallem weil ich sie nicht entdeckt habe ;-;)
So kam es, dass ich sie ganz schnell durch hatte und jetzt dieses Review schreibe :D
Gut, ich denke das hier oben wolltest du gar nicht hören, richtig? ^^' Immerhin gehts hier ja um diese FF... Und nicht um alte *hust* Soul Eater Erinnerungen *hust*
Naja, wie schon damals habe ich bemerkt, dass du einen richtig tollen Schreibstil hast (wobei mich manche Dinge irritierten (z.B. Schopf xD) aber das ist ja Jedermanns eigene Sache ^^'') und keinesfalls eine Gefühlsniete bist. Oder wie auch immer du dich bezeichnet hast xD
Die FF ist wirklich dramatisch schön und genau das liebe ich *--* Wobei ich ein bisschen mehr Spannung mit drin bevorzuge :D Aber du hattest ja erwähnt dass es nicht darum gehen würde, daher entspricht diese FF meinen Erwartungen vollkommen und ich shippe Yatori soo sehr dass ich sogar schon selbst an einer FF dran bin... (Auch Soul und Maka...! Man was denken sich die Produzenten/Mangaka/Wasauchimmer dabei die OFFENSICHTLICHSTEN Pairings nicht zu pairen?!? Also ich meine, das geht doch echt nicht!! -.-)
Na gut, ich sehe ich schweife immer wieder vom Thema ab. Aber manchmal muss man sowas auch einfach loslassen, habe ich Recht? ^^'
Diese FF kriegt auf jeden Fall ein Favo von mir. Denn genau wie bei Forever in my Heart finde ich die Emotionen so toll und...
Yato und Hiyori! Man ich komm nicht drüber weg. Ich liebe die zwei so sehr zusammen.
Also vielen vielen Dank für diese FF!

Karryn

Antwort von Chelast am 07.06.2015 | 21:28 Uhr
...Wtf?

Oh mein Gott, ich hätte nie, nie, niemals gedacht, dass ich hierzu mal noch eine Rückmeldung bekomme, haha. Ich bin gerade extrem geflasht und weiß gar nicht, was ich hierzu schreiben soll. Mein Grinsen zerreist meine Gesichtsmuskeln geradezu. :D

Okay, kurz mal zu der wesentlichen Antwort: *tief Luft hol* YESSS, YATORIIIIIII!
Uh. Ich meins ernst. Ich bin wirklich total die Gefühlsniete. ;-; Nicht umsonst haben mich meine Familie und meine Freunde "Eisklotz" getauft, schon vor ein paar Jährchen. Und wenn ich in FanFiktions Gefühle so tiefsinnig beschreibe oder irgendwie Liebesszenen einbinde... Dann fühle ich mich seltsam und trotzdem schreibe ich nur über Shippings, haha. Finde den Fehler.

Aber freut mich total, dass es dir gefallen hat, jetzt fühle ich mich Tatsache nicht mehr so Loserlike in der Hinsicht, aber egal, ob du jetzt was Gutes oder Schlechtes abgegeben hättest, ich hätte trotzdem gegrinst, weil ich mich gerade so über das Review freue... Auch, dass dir mein Schreibstil zusagt, freut mich ungemein! Zugegeben, hier habe ich mich echt reingehangen, daher lieben Dank dafür!

Uh, jetzt kommt eine Geschichte.
Hach ja, ich erinnere mich noch, als ich Noragami gesehen habe... War gerade ongoing. Hab das total gefeiert und war auch voll auf Noragami (Ist das jetzt ein Zustand geworden?). Man, war das schlimm. Jetzt ist der ja lizenziert... Wie auch immer, ja, dieses Gefühl kennt doch jeder Otaku, ich kann dir nur zustimmen. :D

Mich wundert es überhaupt, dass dir dieser Name bekannt vorkommt!

Hussa. Forever in my heart, mein Gott, das waren noch Zeiten. XD Wir sind hier zwar bei der falschen FanFiktion, diesbezüglich, aber egal! DAS FREUT MICH JA JETZT SO SEHR, ICH KÖNNTE... Buhu. Du hast meine stinklangweile und einsame Prüfungsvorbereitsungsschulfreinichtszutunaußerlernenzeit gerade verändert und beschönigt. xD Daher vielen Dank dafür und freut mich, dass sie dir gefallen hat! Aber das Ende, ja... Das Ende... Das Ende war böse. Aber habe ich schon erwähnt, dass ich auf Sad Ends total abfahre? Sorry... Hast du nicht, wenn du schon fragst, aber das ist total egal, das alleine hier ist schon total lieb. uwu

Man, das ich das noch erlebe. Ein User, der meinen Namen liest und dabei große Augen bekommt, hahaha. Und wie sagt man so schön? "Lieber spät als nie!" oder nicht? ^-^
Jetzt bin ich total froh, dass das so gelaufen ist, aw, du weißt gar nicht, wie happy ich gerade bin. :D
Ich hab' das jetzt echt gerne gelesen. War 'ne gute Geschichte, ich fande sie zumindest interessant... Ist schon okay!

Wie gesagt, freut mich, dass dir mein Schreibstil gefällt und dafür auch lieben Dank! Ja, das mit Schopf... Klar, wird nicht so oft gebraucht, wie Kopf. Aber ich persönlich mag das Wort irgendwie total gerne, es klingt schöner als "Kopf" und ist gut gebräuchlich, wenn man beispielsweise die Haarfarbe mit einbezieht. Das mit der Gefühlsniete haben wir ja oben schon geklärt. xD

Aw, das höre / lese ich aber gerne! Freut mich sehr! Und jaa, diese FanFiktion ist eigentlich nur der totale Schnulz, daher auch keine typische Noragami-Shonen-Spannung, auch, wenn ich dazu auch gerne mal was schreiben würde, aber irgendwie... Keine Zeit... Prüfungen... Keine Ideen... Meh, auch egal.
Nha, Yatori ist echt toll! <3 Ich persönlich halte immer noch an den Glauben fest, dass die beiden noch zusammenkommen. Ich meine, hallo, hast du dir mal den Manga angesehen? So. Viele. Good. Moments. of. Yatori.
Echt, du schreibst was dazu? Jetzt hoffe ich aber, dass du das mal hochlädst, jetzt bin ich neugierig und will's lesen... .-.

Ja, das mit den Pairs ist einfach nur total schlimm. Es gibt immer so viele böse Andeutungen und was passiert dann? Genau! NICHTS. xD

Na ja, jedenfalls noch einmal vielen, vielen lieben Dank für dein Review und dein tolles Lob, ich bin jetzt echt total happy. ;-; Bezüglich beider FanFiktions, irgendwie!
Und klar, Yato und Hiyori sind schon zusammen Grund genug, ich weiß, was du meinst. xD

Danke schön!! <3

Alles Liebe,
Chelast ~
13.07.2014 | 11:23 Uhr
Hallöchen!

So, nachdem mir wieder in den Sinn gekommen ist, dass ich doch schon "lange" vor hatte, auch das dritte und letzte Kapitels deines Three-Shots zu lesen, bin ich nun endlich hier. :) Entschuldige die Wartezeit dennoch.
Nun ja, jedenfalls möchte ich dir hiermit meinen Dank für diese tolle FanFiktion aussprechen! Sie war wirklich großartig und herzzerreißend zugleich und man konnte so wunderbar mit den Charaktere mitfühlen. Du hast ihre Gefühle so intensiv und schön beschrieben, dass ich gar nicht anders konnte, als zu weinen! Wirklich, ganz große Klasse!

Du bist sehr anschaulich und detailliert auf die Gefühle und Gedanken eingegangen, sowohl von Hiyori als auch von Yato, wobei ich denke, dass wohl viel mehr von seiner Seite aus beschrieben wurde. Dies ist aber natürlich alles andere als schlimm. Natürlich ist es interessant, die Gedanken beider Seiten zu kennen, aber es wäre vielleicht zu verworren geworden, hättest du versucht, einen Ausgleich zu schaffen. So fande ich persönlich es schöner, mehr von Yatos Seite zu erfahren.

Dein Schreibstil war auch wieder wirklich wunderschön! Ich bin erstaunt, wie ausgereift dieser ist und wie viel Herzblut du darin gesteckt hast, was man allemal spürt. Es passte wirklich perfekt zur Geschichte. Die Handlung war nichts wirklich besonderes, sondern eher ein wenig real gehalten, aber dennoch so schön umgesetzt, dass mich selbst das fesseln konnte und zwar bis zum Schluss! Zwar taten mir Yato und Hiyori enorm leid, aber gott sei Dank ist am Ende doch noch alles gut geworden.

Um es genau auf den Punkt zu bringen: Großartig! Ich habe diese Geschichte mit Freuden verfolgt und bin sogar traurig darüber, dass sie schon vorbei ist. Aber vielleicht schreibst du ja noch einmal etwas dazu?

ҳҲҳ Mei-chan

Antwort von Chelast am 06.08.2014 | 17:19 Uhr
Huhu!

So, sorry, dass es so lange gedauert hat, aber da kam irgendwie einiges dazwischen und ja... Na ja, wie auch immer~
Also, bedanken musst du dich dafür wirklich nicht, Mei. Aber ich freue mich natürlich trotzdem sehr über dein Lob! Und dich wollte ich auch nicht zum Weinen bringen... Was mich aber verwundert. Ich bin voll die Gefühlsniete, darum verwundert es mich noch immer ein wenig, wenn ich so ein Lob bekomme.

Es wurde wirklich mehr von seiner Seite aus beschrieben... Ich weiß allerdings nicht, warum. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es Yato mehr zerreißt. Weil ihm auch so sehr viel an Hiyori liegt, wie man es im Anime/Manga mitbekommt. Darum, denke ich, fande ich es angebrachter, mehr von seiner Sicht aus zu schildern. Und ja, es kann schon sein, dass es dann etwas verworren gewesen wäre. Aber wer weiß das schon...

Vielen lieben Dan für das Lob! Na ja, "ausgereift" ist vielleicht nicht der richtige Begriff... Nach gerade mal einem Jahr wirklicher Schreiberfahrung gibt es sicherlich noch allerhand zu lernen~ Aber freut mich wirklich sehr, dass es dir gleich so gut gefallen hat! Was die Handlung anbelangt, hast du recht. Eigentlich gab es fast gar keine richtige Handlung. Ich habe mich eher auf die Gefühle spezialisisert und die Handlung in den Hintergrund geschoben. Freut mich dennoch, dass dir auch das gefallen hat. Und joar, ich könnte es mir nicht verzeihen, wäre das nicht doch alles gut gegangen!

Vielen lieben Dank für dein nettes Review und dein Lob! Und joar, vielleicht schreibe ich irgendwann noch einmal etwas zu Noragami, insofern mir das meine Kreativität bietet. Wer weiß?

Alles Liebe,
Chelast~
12.07.2014 | 21:33 Uhr
Hallo!

Ich bins wieder!

Ich habe deinen Three-Shot nun endlich zu Ende gelesen und wurde auch nicht in meinen Erwartungen enttäuscht.
Man kann schon beim lesen bemerken, wie sehr du dir Mühe gemacht hast.
Eine wirklich wunderschöne Story! Ich schäme mich nicht zu sagen, dass ich geweint habe.

Allerdings musste ich leider im Mittelteil feststellen, dass du es mit den Gefühlen diesmal ein bisschen übertrieben hast. Du hast zwar immer wieder andere Beschreibungen benutzt, allerdings war ab einem gewissen Zeitpunkt einfach alles offengelegt und ich habe abgeschaltet.
Als mir bewusst war, dass ein paar Sätze die ich gerade gelesen hatte schon nicht mehr in Erinnerung waren, musste ich den Mittelteil nochmal lesen.
Ich wollte ja nichts verpassen.
Ich will damit nicht sagen, dass es irgendwann langweilig war, aber manchmal ist es spannender noch etwas Spielraum für die Phantasie zu lassen.

Ich hoffe du verstehst was ich meine^^

Abschließend bleibt mir wohl nichts anderes mehr zu sagen, als dass du eine gelungene Story hinbekommen hast, die mich begeistern und mitreißen konnte.
Danke für diesen tollen Three-Shot!

deine Schokofee

Antwort von Chelast am 06.08.2014 | 17:12 Uhr
Heyho!

Entschuldige bitte, dass es so lange gedauert hat, ehe ich dein Review beantworten konnte! Da war erst der Urlaub, dann wollte ich zumindest ein bisschen inaktiv werden und dann... Dann hatte ich es letztendlich irgendwie voll vergessen. Sorry! Aber lieber spät als nie, würde ich mal behaupten, also rede ich nicht weiter drum herum sondern beantworte jetzt einfach mal dein Review.

Also es freut mich erst einmal ungemein, dass du sie tatsächlich gelesen hast. Dein Lob erfreut mich wirklich und ich bin allemal froh darüber, dass ich deine Erwartungen dann wohl doch erfüllen konnte.
Und ich wollte wirklich nicht, dass du weinst. Tut mir leid. Wirklich. xD

Huh, ich glaube, dass sowas kommt, war wirklich zu erwarten. Ich glaube, ich verstehe, was du meinst. Und du wirst wohl auch allemal recht haben, ich möchte hier nichts abstreiten, oder so... Kann ich eigentlich auch nicht. Der Leser sieht es bekannt ja anders als der Autor, nicht? Aber wie auch immer. Erst einmal danke, dass du das erwähnt hast. Das ist wieder der Zeitpunkt, wo aufgedeckt wird, dass ich voll die Anfängerin darin bin, so dermaßen viele Gefühle zu schreiben. xD Ich werde es mir zu Herzen nehmen und wenn ich wirklich mal genügend Zeit habe, mir den Kopf darüber zu zerbrechen, versuche ich es, zu überarbeiten!

Es freut mich wirklich sehr, dass sie dir gefallen hat! Da werde ich jetzt irgendwie sentimental. xD Jedenfalls danke für dein nettes Lob! Es hat mich gefreut, dass du diesen Three-Shot wirklich gelesen hast! Also, wie gesagt, danke für das Lob, die Kritik und das Review!

Alles Liebe,
Chelast~
19.06.2014 | 11:51 Uhr
Hallo :)

Das ist so eine wundervolle Geschichte,
dass mir die Worte fast fehlen.
Du hast so einen schönen Schreibstil,
solche Mühe in dieser FF gelegt,
dass ich einfach nur sagen kann: WOW!

Vor allem, wie du es mit dem Regen verpackt
und die Umgebung selber mit einbezogen hast!
Oder wie du die Gefühle rübergebracht hast
(wirklich, man konnte sich wunderbar
in die Situation hineindenken!).
Wie gesagt: Einfach nur WOW!

Ich würde mich freuen, noch mehr von dir
zu diesem Pairng zu lesen ^^
Mach weiter so :)

LG,
Gaylen-chan=)

Antwort von Chelast am 27.06.2014 | 17:18 Uhr
Heyho!

Du weißt gerade gar nicht, wie sehr ich mich über dein wundervolles Lob freue!
Es ermutigt mich wirklich, ein solch erfreutes Feedback zu bekommen und ich
persönlich weiß nun selber schon gar nicht mehr, was ich sagen soll, so perplex
bin ich! Wirklich, vielen lieben Dank!

Regen ist eigentlich nicht relevant. Natürlich spielte er manchmal eine winzig kleine
Rolle, aber dennoch finde ich es immer wieder abwechslunsgreich und schöner,
wenn die Umgebung oder eben der Regen mit beschrieben wird.
Für mich ist es allerdings immer noch das größte Lob, dass ich, deiner Meinung nach,
die Gefühle ordentlich rüberbringen konnte! Ich hatte ja erwähnt, dass ich eigentlich
eine waschechte Gefühlsniete bin (selbst meine Mutter schimpft mich schon
liebevoll Eisklotz... ), darum freue ich mich darüber umso mehr und möchte mich noch
einmal herzlichst bei dir bedanken!

Ich hoffe sehr, dass ich Mal wieder etwas dazu schreiben werde... Höchstwahscheinlich
werden mir vorerst nur OS in den Sinn kommen, aber mal sehen.
Noch einmal vielen lieben Dank für dein tolles Review!

Alles Liebe,
Chelast~
18.06.2014 | 21:17 Uhr
Eine wundervolle Geschichte!
Du hast einen tollen Schreibstil
Und findest schöne Worte um die
Atmosphäre und die Umgebung darzustellen.

Du hast Yato toll getroffen und besonders
Seine Zerissenheit und seine Gefühle gegenüber
Hiyori. Und auch ihre Seite ist wunderschön beschrieben.

Beim letzten Kapitel bin ich dann etwas ins stocken
Geraten. Nicht, weil es mir nicht gefallen hat,
Eher weil es ein bisschen langatmig wurde und sich oft
Wiederholt hat.
Aber das ist meine Meinung, völlig subjektiv
Und andere müssen diese nicht teilen.

Hoffe du bist mir nicht Bose für die kleine Kritik
Denn eigentlich fand ich deinen three shot fantastisch.

Liebe Grüße
Kokari

Antwort von Chelast am 18.06.2014 | 21:28 Uhr
Heyho!

Oh Gott... Ich bin gerade irgendwie ein wenig gerührt... Haha.
Wirklich... Vielen, vielen lieben Dank für das wirklich wundervolle Lob!
Ich habe mich wirklich bemüht, dass Ganze ordentlich gebacken zu bekommen,
und da ist es umso schöner, wenn man so etwas lesen kann!

Ich hätte wahrhaftig nicht gedacht, dass ich die beiden wirklich so gut treffe,
wie du meinst, da ich manchmal wirklich grübelte, ob das Ganze so in Ordnung sei...
Aber umso mehr freut es mir, dass es dir gefallen hat!

Und nein, ich nehme dir das nicht böse! Ich weiß selber, dass es manchmal wirklich ein wenig
langatmig wurde, aber das lag wirklich daran, dass ich gestern, als ich mit dem Kapitel angefangen habe,
krmapfhaft versuchte, irgendwie über 2000 Worte zu kommen. Und heute auch. Daher kann ich das gut
nachvollziehen und ich werde es sicherlich noch einmal überarbeiten (ich war nämlich ein wenig faul),
darum danke, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast~

Und wie gesagt, danke wie das wirklich tolle Lob und dein nettes Review! :)

Alles Liebe,
Chelast~
17.05.2014 | 22:59 Uhr
Jo, du!

So, sorry, dass ich mich so spät bei dir melde, aber ich hatte ja, wie du weißt, noch was anderes zu erledigen, darum gibt es erst jetzt ein Review von mir. :3
Also, was ich jetzt sage, überrascht dich bestimmt nicht, denn immerhin müsstest du das ja auch von selbst wissen... Also: Echt megagutes Kapitel!!
Jap. *dir auf die Schulter klopf* Das war, meiner Meinung nach, wirklich spitzenklasse! Richtig gut, wie du die Gefühle der beiden geschrieben hast, aber auch die Gedankengänge nicht zu kurz gekommen sind. Ich fande Yatos Handlungen zwar nicht gerade besonders positiv, wenn es eben nun um Yatori geht, aber hey, sie haben eindeutig gepasst und eigentlich war es vorzusehen, dass er erst einmal alles versauen würde. Aber es war trotzdem fies.
Hiyori tat mir auch total leid. *sie in den Arm schließ* Manchmal frage ich mich echt, was Yato sich nur dabei gedacht hat. Soll er doch einfach zu ihr hingehen und ihr alles beichten. Punkt. :x Genau wie im Manga! Da kommt er auch nicht in die Gänge!
Aber ich will mich nicht beschweren. Hier geht's um deinen tollen Three-Shot und nicht um meine langweilige Meinung zu dem Manga. xD
Aber wie gesagt, richtig gut gemacht, schön gefühlvoll beschrieben und die Endszene fande ich auch toll. :D
Ich freue mich natürlich auf das nächste und letzte Kapitel von dir! Auch wenn es dann vorbei ist, aber okay, ich werde das überleben. ^^
Super gemacht! :3

-Killix

Antwort von Chelast am 18.06.2014 | 19:51 Uhr
Heyho, Lappen-kun! ;3

Schon in Ordnung, ich bin immerhin auch jetzt erst mit einer Antwort hier, darum gleicht sich das jetzt prima aus, oder nicht?
Aw, doch! Es überrascht mich: Einfach aus dem Grund, dass ich so selbstkritisch bin... Und ich bin immer und immer wieder überrascht, wenn ich ein solches Lob wie deines bekomme! Ich Eisklotz und Gefühle... Uh. x.x Und du hast Recht, es war voraus zu sehen, dass Yato irgendetwas verbockt... Das kann er bekanntlich ziemlich gut. xD
Mir tat sie auch leid, aber lass Yato nicht außen vor. Der Gute hat es wahrlich nicht einfach. Und ich denke jeder weiß, wie schwer es ist, gerade so etwas zu beichten, also hetz ihn nicht. ;3
Vielen lieben Dank für dein tolles Lob! Das letzte Kapitel ist nun da und ich hoffe, dass es dir ebenfalls gefallen wird~

Alles Liebe,
Chelast~
13.05.2014 | 20:18 Uhr
Hallöchen!

Ich habe gestern Abend gesehen, dass du endlich das nächste Kapitel gepostet hast und mir natürlich sofort für den darauffolgenden Tag vorgenommen, dieses zu lesen. Und ich muss sagen, dass du mich nicht enttäuscht hast!
Dein Schreibstil war wieder einmal wirklich schön. Wenn ich das jetzt mal so sagen darf, so muss ich meinen, dass dieser in dieser FanFiktion viel ausgereifter und gefühlvoller erscheint, als in anderen Texten wie beispielsweise in "Forever in my heart". Versteh mich nicht falsch: Auch bei diesen ist er, wohlgemerkt, sehr gut gelungen, doch irgendwie gefällt mir dieser hier am Besten. Vermutlich hängt es damit zusammen, dass du hier mehr auf die Gedanken und Gefühle der einzelnen Charaktere eingehst und die Handlung ein kleines bisschen in den Hintergrund rückst. Auch hier solltest du das nicht falsch aufnehmen, das ist kein Kritikpunkt, sondern nur die Feststellung, wieso dein Schreibstil hier wahrscheinlich besser ist. Und wie gesagt, genau das gefällt mir irgendwie daran.
Ich finde es ganz wundervoll, wie du die Gefühle von Yato und Hiyori beschreibst, sowie deren Handeln, aber auch die Dialoge passen stets super mit hinein! Beipsielsweise fande ich den Dialog zwischen Yukine und Yato ganz toll und ich konnte mir diesen zwischen den beiden richtig gut vorstellen. So ist Yukine eben. Obwohl er Yato nun doch schon mehr Respekt entgegenbringt, als zu Beginn, so hat er immer noch seinen eigenen Kopf und somit auch gerne mal einen großen Mund. Aber natürlich war auch das Gespräch zwischen Yato und Hiyori sehr gut! Am besten gefiel es mir immer noch, wie sie sich dagegen wehrte, in ihren Körper zurück zu kehren, da sie Angst hat, sie könnte Yato nie wieder sehen... Ich glaube, ich kann das nachvollziehen. Vor allem wenn man, wie in eben diesem Tree-Shot, Gefühle für den anderen hegt.
Was ich auch noch ganz wundervoll fande war die Tatsache, dass Yato tatsächlich geweint hat. Mitlerweile ist es nun kein großes Geheimnis mehr, dass Hiyori für ihn das allerwichtigste schlechthin ist (auch im Manga und Anime), von daher finde ich es ziemlich wahrscheinlich, dass er wegen ihr Tränen vergießen und sie sogar extra aufsuchen würde. Und es war herzallerliebst, dass er ihren Namen gerufen hat, im strömenden Regen... Ich glaube, ich hätte mit ihm weinen können, weißt du das eigentlich?

Ansonsten gibt es nichts weiter von Belangen. Kritikpunkte habe ich nicht, wenn ich ehrlich sein soll. Mir gefällt es bisher so, wie es ist, sehr gut und ich bin schon ein wenig traurig darüber, dass nur noch ein Kapitel folgt. Aber dennoch werde ich mich darauf freuen und hoffen, dass du bald weiterschreibst, da ich gespannt bin, was sich nun noch zutragen wird!

ҳҲҳ Mei-chan

Antwort von Chelast am 18.06.2014 | 19:43 Uhr
Heyho!

Gomene, dass ich so spät bin, Mei, aber ich hatte nur sehr wenig Zeit, darum vergib mir bitte~
Es freut mich allemal, dass gerade dir mein Schreibstil gefällt, weißt du? Ach, meinst du? Nachdem ich das so gelesen hatte, habe ich über andere Texte meinerseits drübergelesen und wenn ich ehrlich sein soll und das jetzt ohne arrogant oder sonstiges zu wirken, will ich meinen, dass du schon irgendwie recht hast. Nur ist dieses Thema einfach viel komplexer und muss mit mehr Gefühlen und Gedanken geschrieben werden. Denke ich zumindest... Hier konzentriert man sich ja immerhin nicht auf irgendwelche Kampfzenen!
Vielen Dank, ich gebe mir wirklich Mühe! Und ja, der Dialog zwischen Yato und Yukine war von Anfang an geplant (deshalb ist diese FanFiktion auch eigentlich erst entstanden), darum durfte dieser keinesfalls ausgelassen werden! Aber ich bin nun froh, dass es Yukine noch gibt, der Yato ein wenig die Tatsache vor Augen hällt und ihn dazu drillt, zu Hiyori zu gehen.
Es ist immer rührend, wenn jemand für jemand anderes Tränen vergießt... Wirklich, ich finde das ganz wunderbar. Aber bitte nicht mitheulen, ich habe keine Taschentücher mehr!
Also, vielen lieben Dank für dein Lob und dein tolles Review! Man liest sich~

Alles, alles Liebe,
Chelast~
11.05.2014 | 20:33 Uhr
Hey!

Yay, endlich hast du das Neueste Kapitel gepostet! Ja, ich freue mich irgendwie darüber, obwohl ich Yatori nicht so hardcore shippe. Aber das ist ja noch lange kein Grund, sich nicht darauf zu freuen! Und ja, ich fande es natürlich wieder richtig gut!
Ich verstehe es irgendwie immer noch nicht, wie du die Gefühle der Charaktere so beschreiben kannst... Ich glaube, ich bin etweder zu blöd dafür oder habe einfach kein Händchen für so etwas. Gut, ich hab's auch noch nie ausprobiert. xD Aber jedenfalls waren die richtig gut und irgendwie hätte ich am Ende am liebsten mit Yato geheult... Wobei es von ihm aus schon echt hart war und da tat besonders Hiyori mir leid... Wobei Yato schon so oft versucht hat, ihr klar zu machen, sie solle auf Abstand gehen und es hat NIE, wirklich NIE funktioniert. xD Hier also auch nicht.
Ja, was soll ich noch so sagen? Das Gespräch mit Yukine fande ich ziemlich gut. Ich denke auch, dass er so schon reagiert hätte, Yato fragt, was los sei und ihm, bevor er dies tut natürlich, vorwirft, er wäre faul. Jap, das passt schon zu ihm. ^^ War auch gut, dass Yato sich danach durchgerungen hat, zu Hiyori zu gehen und scheinbar nimmt doch alles noch ein gutes Ende.
War im Übrigen süß, dass er sich mitten im Regen vor ihr Haus gestellt und ihren Namen gerufen hat. Ist irgendwie wie so eine perfekte Balkonszene wie in Romeo und Julia. Nur eben mit Yato und Hiyori. Und die gefallen mir irgendwie besser...
Nun ja, mehr habe ich leider nicht zu sagen. ^^ Trotzdem super Kapitel, toller Schreibstil, ich freue mich schon auf das Letzte! Wobei... dann ist es ja vorbei... Na ja~

LG, Fukano

Antwort von Chelast am 18.06.2014 | 19:39 Uhr
Nochmals Hey~

Jop, und das dritte ist jetzt auch schon da, aber ich will trotzdem noch rasch antworten. ;3
Ich weiß es selbst nicht einmal... Ich bin eine echte Gefühlsniete, darum wundert es mich wirklich sehr, dass mir 'gesagt' wird, ich würde dies gut hinbekommen... Vielleicht wurde euch allen aber auch etwas eingeflößt?! Und nein, bitte nicht weinen! Ich habe keine Taschentücher parat. Aber du hast recht, es war wirklich etwas fies von ihm und ich würde Hiyori am liebsten in den Arm nehmen...
Yukine musste einfach mit eingebaut werden, der arme Junge soll immerhin auch Mal erwähnt werden. Außerdem schwirrte mir genau dieser Dialog seit Beginn der FanFiktion im Kopf herum, da musste er einfach abetippt werden. Und ich bin froh darüber, dass der Gute einen solch effektiven Einfluss auf Yato hat. Es hat mich kurzzeitig auch ein wenig an Romeo und Julia erinnert, aber eben nur kurzzeitig... Romeo hat ja nicht gleich geweint.Aber mir gefallen sie auch besser...
Danke für das nette Lob und dein liebes Review!

Alles Liebe,
Chelast~
24.08.2017 | 23:08 Uhr
OMG *^*

Ich gehöre echt vergraben es tut miiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiir sooo leid

Ich habe echt nicht bemerkt das diese ff auch von dir ist

Ich habe sie auf dem weg ins gütersloher krankenhaus ( meine sis hatte ne beratung zu einer laser OP und brauchte beistand) durchgesuchtet *^*

Ich bin dafür nochmal stolz auf mich ^^

Aber es tut mir wirklich leid eigentlich hätte ich dich schon viel früher favorisieren müssen Oh mein Gott (Yato i believe in you)

Ich muss hierzu sagen auch diesesmal hat mich dein Schreibstil umgehauen zwar liest man oft zu viel von Yato aber hier hat es mich null gestört es ist bisher meine zweit liebste Noragami Ff überhaupt *^*

Ich bin ehrlich du bist böse du bist verdammt nochmal böse okay .....

Die Kapitel sind so wunderbar lang und du hast es wirklich drauf deine Leser auf die Folter zu spannen !!!

Nein jetzt aber mal im ernst *^*
Du bist trotzdem böse ich musste weinen Ok ich musste verdammt nochmal WEINEN!!!!
( Silvia beruhige dich tief ein und aus Atmen)

Du meintest zwar die Ff wäre Kitschig aber das finde ich gar nicht ich finde diese große Menge an Emotionen war bitter nötig sonst hättest du es niemals so fantastisch hinbekommen *^*

Dein Schreibstil ist so fesselnd und zieht die leser in seinen Bann also ich weiß nicht ob du diesen moment bei der spannensten szene im Film kennst wenn du näher an deinen bildschirm rückst und aufgeregt an deinen Chips knabberst kaum abwarten könnend was gleich passiert dieses Gefühl hatte ich hier jede Sekunde ( aber nicht immer 5 Zentimeter zum bildschirm XD )

Vorallem wie du Yato beschrieben hast wie er sich anfangs nicht noch mehr belasten will wohl wissend das er seinem Herzen nur noch stärkere Qualen antut *^* OMY (Oh my Yato)
Dieser Moment einfach Atemberaubend

Oder auch am ende das sie trotz ihrer so begrenzten zeit doch eine Bindung eingehen ich hätte sterben können( Ironie wenn man im Krankenhaus sitzt XD)

Mir fällt grad nix mehr ein *^* Es tut mir leid aber deine Story ist so toll normal komme ich noch mit vorschlägen oder so aber das geht hier nicht ...

Sry wieder so kurz *------* ):
Ich hoffe so sehr das macht dir nichts aus

Ich geh heulen und die story empfehlen

Lg idaline

Antwort von Chelast am 25.08.2017 | 16:13 Uhr
Da sind wir wieder, haha.

Also, um erst einmal eines klarzustellen: Nein, keine Sorge, du gehörst nicht vergraben. Es ist auch keine Schande, dass du das nicht bemerkt hast. xD Wirklich nicht. Aber mensch, mit so viel Stolz kann ich doch gar nicht umgehen. Und wie gesagt... du musst dich nicht entschuldigen, oder so, diese Entscheidung liegt ganz alleine bei dir - also, ob du mich nun favorisierst oder nicht bzw. wann du das tust. :"D

Oh, wirklich? Nun, diese Geschichte ist ja jetzt schon ein wenig älter. Ich hab' gerade das Datum nicht mehr in Kopf, aber ich glaube, ca. drei Jahre? Und puh, in drei Jahren kann sich eine Menge ändern! Aber ich denke, "5 Centimeters per Second" hat mir geholfen, den Schreibstil zu entwickeln, welchen ich jetzt habe und darüber bin ich auf jeden Fall unheimlich froh, haha. Daher freue ich mich, dass dir dieser auch schon damals so zusagte!
Ich weiß, dass ich böse bin. Wirklich, ich will das doch eigentlich selber nicht. xDD Haha, weinen musstest du - tatsächlich? Aber das ist für einen Autor auch immer wieder das schönste Kompliment, was man bekommen kann, daher: Vielen lieben Dank, dass du mir mitgeteilt hast, dass dich diese Fanfiktion berührte. {Randomfact: Läuft nebenher einfach die ganze Zeit ein Lied mit "DON'T CRY. DON'T CRYYYYY"} Na ja, kitschig ist sie trotzdem und eben mehr mit Emotionen vollgetankt, als einer vernünftigen, packenden Storyline - aber das war damals auch gar nicht meine Absicht. Das ist natürlich nicht jedermanns Geschmack. Dem einen gefällt es, dem anderen eher weniger, aber das ist durchaus verständlich. Trotzdem schreibe ich lieber Texte, welche viele Emotionen beherbergen, das macht einfach mehr Spaß, haha. Aber es ist wirklich schön, zu lesen, dass es dir so gefiel, wie es ist! ~

Diese Anspielung mit den fünf Zentimetern. xDD Ich weiß natürlich, was du meinst. Dass du derartiges bei meiner Fanfiktion verspürtest, ist natürlich wieder mal ein riesengroßes Lob, dass ich dankend und mit ganz viel Herz annehme. :D Ja, Yatos Gefühlswelt stand hier eigentlich im Mittelpunkt und ich glaube, diesen inneren Konflikt kennt man einfach irgendwie auch ein wenig, wenn man schon einmal in jemanden verliebt war, haha. Jetzt nicht unbedingt aus genau Yatos Perspektive {was schlicht und ergreifend unmöglich wäre}, aber den Kern der Sache versteht man da sicher. Das ist schon nicht einfach, jaja...
Das ist ironisch. Schwarzer Humor lässt leicht grüßen. xD Aber natürlich musste trotz allem ein Happy End her! Wo wären wir denn hier sonst?

Haha, das war auch nicht kurz; wirklich! Mach dir darum also gar keine Gedanken, auch dieses Review hat mich unendlich erfreut! Besonders, weil diese Geschichte schon ein wenig älter ist und man einfach davon ausgeht, dass sie eh niemand mehr liest, haha. Daher noch einmal vielen lieben Dank, deine letzte Antwort tippe ich dann auch langsam mal ab! ~

Alles Liebe,
Chelast ~
13.02.2016 | 09:45 Uhr
Hey
ich fand deine FF total super und habe auch wirklich gar nichs einzuwenden!
Ich hab noch nie ein Pärchen so geshippt wie Yato und Hiyori! Das grenz schon fast an Wahnsinn :D
Ich hoffe so sehr dass die im Manga und im Anime zsm kommen, wobei ich echt misstrauen mittlerweile habe :S. ( weiß leider nicht wie weit du da bist, desswegen sage ich nichts)

LG
D

Antwort von Chelast am 13.02.2016 | 22:14 Uhr
Hey!

Puh, da hast du mir aber 'ne ordentliche Stange an Reviews hinterlassen. Dafür möchte ich dir an dieser Stelle erst einmal herzlich danken! Es freut mich sehr, dass du dir extra die Mühe gemacht hast.
Jedenfalls vielen lieben Dank, ich freue mich, dass dir diese Fanfiktion scheinbar gefallen hat, sogar, dass du keine Kritik hast, obwohl ich da selbst sogar zu genüge wüsste. Aber schön, dass du sie trotz allem so magst. :D

Mhm, so ergeht es mir ähnlich. Yatori ist definitiv eines meiner absoluten OTPs! Ich könnte mir stundenlang Fanfiktions oder Fanarts von ihnen ansehen. xD
Das hoffe ich auch sehr, allerdings glaube ich sogar ein wenig daran, dass sie mal canon werden. Ich bin mir gerade auch nicht so sicher, was du meinst, daher lasse ich das mal so im Raum stehen und lass' mich überraschen - insofern ich es noch nicht weiß - und werde dann leiden. xD

Alles Liebe,
Chelast ~
09.06.2014 | 22:25 Uhr
Ich grüße dich oh große Kriegsgöttin Babsii!! *verbeug und 5 Yen Münze opfer*

Ja... auch ich habe auch endlich mal mit bekommen das es ein Norigami Fandom gibt °^°/ und was sehe ich da? Eine Story von dir und die musste ich mir gleich einmal zur gemühte nehmen und ich muss sagen: WOW!
Wenn ich deine und meine Schreibkünste vergleiche dann komme ich mir vor wie so eine unerfahrene Autorin. Also dein Schreibstil ist wirklich der Bringer! Hut ab! Und so wie du das ganze umschrieben hast wurde es auch nie langweilig. Ich habe mir bis jetzt denn ersten Teil durch gelesen und ich bin mir hundert pro sicher das der zweite und auch dritte Teil nicht anders wird! Es lässt sich wunderbar flüssig lesen und es packt einen richtig! So muss es sein! Aber was anderes hätte ich jetzt gerade auch nicht von dir erwartet~
Also mehr loben kann man deine Story echt. Sie ist wirklich einsame Spitze und ich bewundere sich für dein Talent im Gefühle herüber bringen.

Wie zu erwarten hast du keine Fehler gemacht, weder rechtschreiblich noch grammatisch ... oder doch nicht? Kein Stress, denn niemand ist bekanntlich perfekt. Sicherlich ist dir bereits auch schon auf gefallen das du direkt beim ersten Wort deiner Story einen Buchstaben vergessen hast, oder? Es ist zwar ein Wort mit nur zwei Buchstaben und eigentlich nicht der Rede wert, aber was soll's? Für irgendwas muss ich dich ja tadeln~

Nun ja...
Es ist bereits Spät und mehr fällt mir jetzt auch nicht ein .-. deshalb mache ich erst einmal Schluss für Heute.
Wie gesagt: Wenn ich mir den zweiten und dritten Teil durch lese, insofern wenn du den dritten Teil stellst, dann wird von mir sicherlich noch ein oder zwei weitere Reviews folgen.

Also~
Man liest sich~
*all-you-can-eat-Buffet hinstell und mit Yato verschwind* YEAH YATO!! \^o^/

LG; Rin~

Antwort von Chelast am 18.06.2014 | 20:00 Uhr
Ich grüße dich ebenfalls, oh du... große Dämonin(?)! :3 *nimmt dankend die fünf Yen an*

Also, gnaz ehrlich: Du hättest Mal mein Gesicht sehen müssen, als ich gesehen habe, dass ich gerade ein Review von DIR bekommen habe! Ich weiß noch ganz genau, wie ich damals, ziemlich weit zu Beginn, deine FanFiktion gelesen habe und ich immer und immer wieder begeistert darüber war, wie man nur so gut schreiben kann! Und nun bekomme ich tatsächlich von dir ein Review!~
Und ja, es ist schön, dass du das auch endlich bemerkt hast. xD (Denk daran, du musst es ebenfalls noch füllen!) Und nein, nicht doch. Vergleich dich weiß Gott nicht mit mir. Ich weiß, in Yatos Namen, wirklich nicht, wieso ich mich gerade hier so reingehängt habe und versucht habe, so gut wie möglich zu schreiben, aber es ist sicherlich nicht so, dass du dagegen wie eine unerfahrene Autorin bist. Ich möchte betonen, dass auch du wirklich toll schreiben kannst, keine Frage! Aber ich möchte mich dennoch herzlichst für dein Lob bedanken! Damit hätte ich, ehrlich gesagt, nie gerechnet!
Ach, du bewunderst es? Erscheint es dir nicht eher merkwürdig, da ich sonst so unglaublich prüde bin, was Gefühle angeht? Welch eine Ironie das Leben doch ist, was...

Du hast Recht, es ist bekanntlich niemand perfekt. Meistens sind es zwar eher Rechtschreibfehler, welche durch das zu schnelle tippen entstehen, aber ich bin kein deutsch Genie und das mit dem fehlenden Buchstaben habe ich dir ja bereits erklärt, auch, wenn du es mir nicht glauben willst... Aber es stimmt! Er ist da! Zumindest sehe ich ihn. °^° Na ja, ist ja auch nebensächlich denn wie gesagt, niemand ist perfekt~

Klar wird der dritte Teil auch geschrieben... Ist er ja schon. *hust* Nice, vielleicht liest man sich hier ja wieder und joar... Ansonsten wünsche ich die noch viel Spaß dabei, wenn du irgendwann Mal weiterlesen solltest! ;3 Und natürlich noch einmal vielen Dank für dein Lob und dein tolles Review~

Mein Yato! *mit ihm verschwind*

Alles Liebe,
Chelast~
15.05.2014 | 21:10 Uhr
Hey!

So, ich habe heute Nachmittag nicht nur deine Soul Eater FanFiktion abgearbeitet, sondern mich auch mal an deinen Three-Shot zu dem Anime Noragami rangewagt! Vorher will ich aber loswerden, dass ich diesen momentan schaue, allerdings bin ich noch nicht ganz fertig und von den Manga besitze ich bisher auch nur drei Bände, daher weiß ich also noch nicht allzu gut bescheid. Aber das ist, denke ich, egal, da ich Noragami bisher trotzdem super finde und mich irgendwie auch mit dem jeweiligen Pair angefreundet habe. Daher dachte ich mir, ich kann ja auch mal hier reinlesen.
Und ich find's bisher richtig gut geschrieben! Wirklich, du hast einen tollen Schreibstil und bringst die Gefühle richtig schön rüber! Man kann richtig mit den Charakteren mitfühlen und ich glaube, ich würde am liebsten mit ihnen leiden und weinen... Das ist wirklich rührend.
Ich finde es wirklich toll, wie du vor allem Yatos Gefühle beschreibst, oder auch wie er über Hiyori denkt und das er ihr eigentlich gar nicht weh tun will und eigentlich nur ihr Wohl in seinem interesse liegt. Auch fügst du einige passende Beschreibungen wie diese, mit den Gefühlen, welche vergehen, ein und auch die finde ich sehr gut gelungen! Passt super in das Thema in der FF. Dieses finde ich im Übrigen auch ganz interessant und ist gut auf den Titel abgestimmt. Es gibt immerhin vielen FF's, in denen der Titel eigentlich gar nichts mit der eigentlichen Handlung zu tun hat...
Wie auch immer, bisher richtig gut, ich freue mich schon auf das letzte Kapitel!

LG, Rin Mizuki <3

Antwort von Chelast am 18.06.2014 | 19:47 Uhr
Heyho!

Entschuldige bitte die Wartezeit, aber ich hatte allerhand zu tun, darum gibt es erst jetzt eine Antwort. Nun ja, du musst ja nicht allzu viel vom Anime und Manga wissen, hauptsache ist, denke ich, dass du die Charaktere einfach kennst. Aber ich denke, dass du ihn bisher schon zu Ende gesehen hast, oder? Aber ja, Noragami ist wirklich genial, muss man einfach lieben~
Vielen Dank! Es freut mich, dass es dir bisher gefällt! Ich gebe mir wirklich Mühe, darum ist ein solches Lob einfach immer das größte Geschenk von allen! Vielen lieben Dank!
Ich weiß nicht wieso, aber ich habe Gefallen daran gefunden, solche Gefühle zu beschreiben... Aber das erfordert eben auch eine Menge Arbeit und ich stehe in dieser Hinsicht eigentlich fast noch am Anfang, darum vielen Dank noch einmal! Und zum Titel: Ich hatte nie vor, das Ganze noch einmal mittendrin zu erwähnen, aber sonst hätte es wahrscheinlich nicht so gut dazugepasst. Aber freut mich, dass es dir so gefällt. Und du hast Recht, davon gibt es wirklich eine Menge, aber es ist auch wahrlich nicht einfach, sich einen passenden Titel auszudenken...
Jedenfalls Danke für das nette Lob und das Review!

Alles Liebe,
Chelast
25.04.2014 | 23:19 Uhr
Hi, Chelast!

Ja, ich bin jetzt einfach zufällig auf deinen Three Shot getroffen (weil ich gerade ein bisschen am Stalken war) und da ich Noragami auch ganz gerne mag, musste ich einfach mal reinlesen. :D Oke, ich muss sagen, ich shippe Yatori jetzt nicht so mega Hardcore, aber das Pairing ist an sich schon cool, also warum nicht mal ansehen? Naja, jedenfalls wurde ich wirklich keineswegs enttäuscht denn ich bin wirklich begeistert von dem ersten Kapitel!
Da waren so wahnsinnig viele Gefühle mit drin, tolle Gedanken der beiden Charaktere und irgendwie hat es mich auch unheimlich traurig gemacht, wie Yato dann letztendlich reagiert hat. Wahrscheinlich bricht es Hiyori das Herz. ):
Außerdem will ich ein Happy Ends. Nur Happy Ends sind cool.
Wie gesagt, toll die Gefühle beschrieben, super Schreibstil und ich finde den Titel echt schön ausgewählt!
Freue mich auf mehr! Und sorry, für das kurze Review...
Bis zum nächsten Mal!

LG, Fukano

Antwort von Chelast am 18.06.2014 | 19:35 Uhr
Heyho!

Erst einmal sorry, dass die Antwort so spät kommt, aber ich hatte echt wenig Zeit... Aber egal~
Es freut mich wirklich, dass du auf diesen gestoßen bist! Und ich bedanke mich zudem noch herzlichst für dein Lob. Ich gebe mir wirklich Mühe, darum vielen, vielen Dank! Es wäre fies, würde er Hiyori das Herz brechen... Wobei er das ja schon getan hat... Böser Yato!
Happy Ends sind toll, auch wenn ich eigentlich eher Sad Ends bevorzuge, aber gut~
Noch einmal vielen lieben Dank für das tolle Lob!
Und nicht schlimm, meine Antwort ist selbst sehr mager... Tut mir leid!
Danke, für dein Review!

Alles Liebe,
Chelast~
22.04.2014 | 17:33 Uhr
Hallöchen!

Huh, da kommt man plötzlich online, sieht einen neuen Alert und dann steht da ganz plötzlich da, du hättest eine neue FanFiktion veröffentlicht! Natürlich konnte ich mir das nicht entgegen lassen und daher bin ich auch hier, direkt mit einem Review im Schlepptau!
Das ich was zu Noragami lese, ist eigentlich ungewöhnlich, denn obwohl mir der Anime sehr gefallen hat und ich Yatori eigentlich auch shippe, lese ich nicht wirklich etwas davon... Vielleicht sollte ich das dringend mal nachholen... Na ja, spielt ja auch gar keine Rolle, ich bin immerhin wegen deines Kapitels hier und nicht um über uninteressante Fakten meinerseits zu predigen.
Nun denn, vorweg: Ich finde den Titel wirklich gut gewählt und fande es besonders passend, dass du diesen auch irgendwie mit in deine Geschichte mit eingebaut hast und er nicht einfach nur umsonst so schön da oben steht und sich sonst eigentlich überhaupt nicht mit auf die FanFiktion bezieht. Dieses Thema, dass es sich für Hiyori so anfühlt, als würden sich jede Sekunden ganze fünf Zentimeter zwischen sie und Yato drängen, finde ich ziemlich interessant und schön gewählt und insgeheim zerreißt es mir auch mein Herz.
Es ist eine trauige Sache und man spürt es auch ganz deutlich an der Schilderung der Gedanken und der Gefühle der beidne Charaktere. Wobei ich finde, dass du diese äußerst schön präsentierst und der Leser sich förmlich hineinvesetzen kann, wie sich die beiden wohl soeben fühlen. Genau das hat mich so am Bildschirm gehalten und dann kamen noch die einzelnen Dialoge dazu, welche ebenfalls noch einmal betonten, dass Hiyori sich deutlich Sorgen darum macht, dass Yato sie so meidet, obwohl sie tiefe Gefühle für ihn hat. Natürlich macht das einen fertig. Aber ich denke, Yato geht es nicht anders wobei ich mich frage, wieso er sie so abweist... Aw, da könnte ich gleich tränen.
Die einzelnen Geschehnisse fande ich zu süß. Es war goldig, wie Hiyori nach Yatos Hand griff, als sie sich zusammen kurzerhand den Sonnenuntergang ansahen oder wie sie nach ihm griff, als sie wissne wollte, wieso er sie meidet und dann sogar Yato selbst ihre Hand packte und sie einander festhielten. <3 Wirklich schön! Schreibstil hat mir auch sehr gefallen, da gibt es nichts zu meckern!


Jedenfalls hoffe ich inständig, dass du bald weiterschreibst, ja?

ҳҲҳ Mei-chan

Antwort von Chelast am 22.04.2014 | 20:44 Uhr
Heyho!

Ja, dir Idee schwirrte mir eben seit einiger Zeit im Kopf herum und da ich seit Ostern (aufgrund der Mangas von Noragami) wieder mehr denn je das Pair hier shippe, war ich natürlich sofort in Yatori Stimmung und habe kurzerhand entschieden, dass dieser ursprüngliche One-Shot nicht ins Soul Eater Fandom wandert sondern einfach mal Yato und Hiyori gewidmet wird und das ganz ist kurzerhand entstanden. :)
Na ja, bisher gibt es natürlich gerade einmal eine Hand voll an Noragami FanFiktions, aber diese solle man sich nicht entgehen lassen, wenn man Yatori wirklich shippt. ♥
Ich persönlich mag den Titel auch ganz gerne und ich denke, er drückt irgendwie schon eine Menge Gefühle aus. Zumindest empfinde ich das so. Nun, ich wollte ihn, wie du sagtest, nicht einfach im Raum stehen lassen, denn eine Geschichte trägt einen Titel ja nicht einfach so. Das Ganze muss ja auch irgendwie zusammenhängen und soit kam ich auf diese Idee, dass ich den Titel wortwörtlich mit ins Spiel bringe.
Weh, mir tut es auch im Herzen weh, dass ich die beiden in eine solche Situation abschiebe, aber hin und wieder sind traurige Stories auch ganz schön, solange sie eventuell ein Happy End haben!
Vielen Dank für dein Lob, ich bemühe mich gerade bei den Gefühlen wirklich sehr, diese gutmöglichst rüber zu bringen! Das gleiche gilt natürlich für die Dialoge, immerhin spielen auch diese eine wichtige Rolle im ganzen Geschniss.
Ich persönlich muss gestehen, dass mir bei den Bildern, die ich bei diesen Szenen im Kopf hatte, auch ganz warm wurde. Da war ich schon wieder voll im Fangirl Modus und dann musste das einfach mit da rein. xD
Noch einmal vielen Dank! Ich werde mich bemühen, am Wochenende weiter zu schreiben.

Alles Liebe,
Chelast~
22.04.2014 | 11:56 Uhr
Hallo!

Da du mir erst kürzlich ein Review dagelassen hast, dachte ich mir, ich schaue auch mal bei dir vorbei.
Und siehe da, ein Three-Shot zu Noragami! :)

Ich bin sehr beeindruckt von deiner Art zu Schreiben. Du benutzt seltene ausgefallene Worte, die aber nicht (wie schon öfter gelesen) übertrieben wirken!
Du setzt sie in die richtigen Stellen und zu den richtigen Zeitpunkten ein.

Auch deine Gefühlsebene verdient ein besonderes Lob. Du schaffst es nicht nur Yatos und vorallem Hiyoris Gefühle hervorzuheben. Du erreichst sogar, dass ebendiese Gefühle auf den Leser überschwappen! Das ist echt toll!

Ich als Noragami-Liebhaber, werde deine Fanfic auf jedenfall im Auge behalten und mal wieder reinschauen!

Ich bin schon ganz gespannt wie es weitergeht!! ^^
Ich freue mcih schon!

lG Schokofee

Antwort von Chelast am 22.04.2014 | 20:38 Uhr
Hallöchen!

Es freut mich irgendwie, dass du wirklich mal bei mir vorbeigeschaut hast. Dafür danke ich meinem Review. :D
Jap, da in diesem Fandom schon so einige gute Sachen zu finden war und diese meine Liebe zu Yato x Hiyori nur noch mehr gestärkt haben, musste ich einfach irgendetwas zu Noragami schreiben! Und siehe da, schon entstand dieser Three-Shot~

Vielen Dank für dein Lob! Es freut mich einfach wahnsinnig, da ich für gewöhnlich nie so überzeugt bin, weil ich einfach denke, es wäre zu eintönig, oder etwas in der Richtung und da muntert dein Lob einen einfach ziemlich auf und stärkt eine gleich umso mehr! Ich bemühe mich im Übrigen tatsächlich, solche Wörter mit einzubringen, wenngleich es auch ziemlich kompliziert ist diese richtig zu verwenden und passend einzusetzen. Aber scheinbar ist es mir doch irgendwie gelungen! :) Noch einmal vielen Dank!

Uh, ich muss mich noch einmal herzlichst bei dir bedanken. Ich muss sagen, dass ich es selber immer wieder überraschend finde, wenn mir gesagt wird, ich würde Gefühle gut beschreiben, da ich normalerweise überhaupt nicht gut damit klar komme, was meinen Charakter so angeht, darum ist es für mich schon beinahe das größte Lob, was ich bekommen kann, vielen lieben Dank! Aber da es sich gerade hier um ein, wie ich finde, eher trauriges Thema handelt, habe ich einfach versucht mich anzustrengen, um Yato und Hiyori nicht untergehen zu lassen. Das könnte ich den beiden doch nicht antun~

Ich würde mich freuen, wenn du sie noch weiter verfolgen wirst, zumal es sowieso nur ein Three-Shot wird. :)
Ist einfach immer wieder schön, wenn man hier wirklich mal auf Noragami-Liebhaber trifft!
Und somit werde ich mich bemühen, in Kürze weiter zu schreiben und bedanke mich noch einmal ganz herzlichst für dein Lob!

Alles Liebe,
Chelast
21.04.2014 | 21:46 Uhr
N'Abend!

So, meine Liebe, nachdem du mir gesagt hattest, dass dein erstes Kapitel deines Three-Shots jetzt online gestellt werde, habe ich mich natürlich gleich an den Laptop gesegtzt und mich auf FF.de gewagt: Und schwupps, neuer Alert und eine neue Story. :D
Ich finde den Titel persönlich wirklich gut und er drückt irgendwie ein wenig die Traurigkeit aus, da ich finde, dass sich das nicht gerade ein Titel anhört, der Glück und Freude vermitteln soll.
Zum ersten Kapitel muss ich sagen, dass ich es wirklich gut fande! Der "Schmerz", sage ich einfach Mal, der Beide durch diese Distanzierung sozusagen zerfrisst, ist wirklich ziemlich... Äh, wie sagt man das jetzt... gerissen? :D Naja, du weißt was ich meine...
Ich find's wirklich deprimierend, wie Yato sich so sehr von Hiyori zurück zieht und die Ärmste keinerlei blassen Schimmer hat, wieso er das tut... (Okay, zu 100% wissen wir es sicherlich auch nicht, aber man kann es sich eventuell auch denken... Oder so) Dafür könnte ich Yato Ohrfeigen... Arme Hiyori... So werden die beiden es nie fertig bekommen, zueinander zu finden! Echt fies.
Zum Schreibstil muss ich sagen, dass dieser mir wieder gut gefallen hat. Lässt sich schön flüssig lesen und es wird auf einige Dinge detaillierter eingegangen und die Situationen sind leichter vorstellbar.
Auch fande ich die Dialoge gut gelungen und ich will jetzt nicht behaupten, dass die Charas OOC sind, da sie es eigentlich auch gar nicht sind. Also, ebenfalls gut gemacht! Ich bin richtig stolz auf dich. °-°
Der Inhalt war auch schön, allerdings auch irgendwie ziemlich fies und so langsam weiß ich nicht, ob das hier noch in einem Sad End... endet. q.q Hoffentlich nicht... *zu Yato bet*
Naja, jedenfalls hoffe ich wirklich, dass du mal wieder Zeit findest um weiterzuschreiben, da ich wirklich gespannt bin!
Tschö, Lappen-chan~

Sayonara! -Killix

Antwort von Chelast am 22.04.2014 | 20:31 Uhr
Aloha!

Es freut mich, dass du dich wahrscheinlich ebenfalls auf den Three-Shot gefreut hast! (Toller Ausdruck)
Den Titel mag ich persönlich auch ganz gerne, wenn ich ehrlich sein darf... Und ich denke ebenfalls, dass er genau das ausdrückt, was du gerade eben beschrieben hast. Und genau dies soll er auch bezwecken, da die Handlung wahrlich nicht nur zum Lachen ist und es schon etwas traurig werden kann. (Insofern ich das so hinbekomme, versteht sich)
Danke dir, es freut mich, dass es dir gefallen hat! Ja, irgendwie weiß ich schon, was du meinst, auch, wenn ich mir den Satz dreimal durchlesen musste, ehe ich wirklich was verstanden habe. xD
Mir tut es selber im Herzen weh und ich hätte mich selbst dafür verfluchen können, währen dich daran geschrieben habe, wieso ich diesen beiden nur sowas antun konnte... Das haben sie einfach nicht verdient! Also lass deinen Frust nicht an Yato aus, sondern lieber direkt am Autoren, immerhin ist der an der ganzen Sache Schuld... Eh.
Noch einmal danke ich dir, ich habe mir beim Schreiben wirklich Mühe gegeben... Scheinbar hat es sich gelohnt.
Nachdem ich mir den Text noch einmal durchgelesen habe finde ich eigentlich auch, dass sie nicht wirklich abweichen, denn wenn Yato beispielsweise ernst ist, dann ist er im Grunde doch beinahe genauso, oder? Haha, ich bin auch stol auf mich. xD
Ob es auch ein Sad End bekommt? Wer weiß, wer weiß... Aber ich liebe Yatori so... Also - mal sehen, was noch komm. Thehe.
Ich laufe vor Motivation beinahe über, aber es hapert ein bisschen mit der Zeit, weshalb ich wahrscheinlich erst am Wochenende dazu kommen werde, aber lieber spät als nie, was?
Ciaosu, Lappen-kun~

Alles Liebe,
Chelast~
22.06.2018 | 11:16 Uhr
wow wirklich tolle ff und auch wie du die Idee umgesetzt hast... wirklich klasse... bitte mach schnell weiter
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast