Autor: Elixier
Reviews 1 bis 25 (von 281 insgesamt):
03.08.2020 | 20:50 Uhr
zu Kapitel 229
Nette Beschreibung vom Camping in Upstate New York.
Hübsche Details zur Landschaft.
Wieder mal eine Ruhepause für die Charaktere wie ich sehe.

Antwort von Elixier am 04.08.2020 | 00:03 Uhr
Hallo Kenny
Danke. Für eine Ruhepause eignet sich diese Gegend ziemlich gut. Fragt sich nur wie lange sie anhält. Die Zwei werden für jeden entspannten Moment dankbar sein. Vielen Dank für dein Review.
HG Elixier
02.08.2020 | 11:28 Uhr
zu Kapitel 229
Was für ein ruiges Kapitel so Friedlich... hoffentlich bleibt es auch so, und es gibt keine unschönen überraschungen.

Antwort von Elixier am 02.08.2020 | 13:52 Uhr
Hey DCM
Man will es auf jeden Fall hoffen. Den Frieden haben sich die Zwei aber glaube ich auch mal verdient. Sie sind ja auch nicht auf den Kopf gefallen, sollte also wirklich was passieren, wissen sie sich ja schon zu wehren. Vielen Dank für dein Review.
HG Elixier
16.07.2020 | 00:36 Uhr
zu Kapitel 228
Oh, ein Ausflug nach Upstate New York?
Interessante Idee, die Gegend wird ja gern in den Massenmedien vernachlässigt.
Ich mag ja schon die Idee dass die X-Men New York City Spiderman, Daredevil und anderen ansässigen Helden überlassen, während North Salem/Westchester County ihr Turf ist (neben den internationalen Einsätzen natürlich).

Antwort von Elixier am 02.08.2020 | 14:09 Uhr
Hey Kenny
Was ich um offen zu sein nicht ganz nachvollziehen kann, ich meine klar, die Stadt die niemals schläft stielt sicher eine ganze Menge Rampenlicht, aber hinter dieser großen Stadt, steht wie ich finde auch ein großartiger Staat. Und die Idee, das die achteinhalb Millionen Einwohner der Stadt von der Anwesenheit der bekannten Helden ohne das X Gen profitieren, während die X-Men sich mit den Problemen der Bewohner direkt nördlich des Großstadttummels beschäftigen, finde ich auch ziemlich passend. Dort leben ja immerhin auch fast eine Millionen Menschen, so gesehen würden sie dort sicher auch teilweise gut zu tun bekommen. Vielen Dank für dein Review.
HG Elixier
11.07.2020 | 21:16 Uhr
zu Kapitel 228
Hob alles gut aus gehen wird?
Eine Ausflug auf eine Einsame Hüte in der Wildnis.
Kling wie nach einem Horrorfilm, fehlt nur noch der Serienkiller die in den Wäldern lauern könnte. Aber ich glaube das Tarik mit einem Normalen Serienkiller vertieg werden würde. Aber wer weiß was alles dort passeren wird.

Antwort von Elixier am 11.07.2020 | 21:53 Uhr
Hallo DCM
Mit etwass Glück geht das Ganze ja ohne Drama vorbei. Klar würden für den Job sicher einige Kandidaten aus dem Marvel Universum passen, aber ich zweifle daran, das die Beiden da draußen über den Wendigo oder ähnliche Schrecken stolpern werden. Nun wir werden es ja in den folgenden Kapitel sehen. Vielen Dank für dein Review.
HG Elixier
30.06.2020 | 22:09 Uhr
zu Kapitel 227
Holla, das ist doch mal ein interessanter Twist in der Story.
Der große Unbekannte macht seine gefangenen Fußsoldaten mundtot.
Und während In-Universe ein jeder über die naheliegenden Verdächtigten spekuliert denke ich als Marvel-Fan: Der Hellfire Club? Das Weapon X Program? Mister Sinister?
Ist ja nicht mal so als würde eine der drei Optionen die anderen beiden ausschließen. Am Ende stecken gar alle drei unter einer Decke? Ist ja nicht so als würden deren Ziele einander all zu sehr widersprechen, vor allem wenn sie vielleicht insgeheim versuchen einander gegenseitig auszunutzen.
Spannend, mal sehen wann wir diese Antwort erfahren.

Antwort von Elixier am 01.07.2020 | 14:49 Uhr
Hey Kenny
So kann man es bezeichnen. Obwohl, mit deiner Vermutung könntest du natürlich recht haben, jede dieser Gruppen hätte ja ein gewisses Interesse daran, so eine Organisation aufzubauen um sich eben nicht öffentlich die Hände schmutzig zu machen. Kann natürlich auch sein das sie zusammenarbeiten, wie du ja schon angedeutet hast, überlappen sich ihre Ziele ja teilweise. Ob es sich dabei um eine Art Zweckbündnis oder letzten Endes um etwas ganz anderes handelt, das werden wir wohl noch erfahren. Danke für dein Review.
HG Elixier
28.06.2020 | 22:39 Uhr
zu Kapitel 227
Mir ist noch ein Gedanke gekommen, wegen dem Wachman der diese Männer vergiftet haben soll. Das könnte man auch per Gedankenkontrolle ihm befohlen haben. Es gibt genung Mutanten die Skrupelos genung sind den Wachman zu beeiflussen, um ihn diese Tat tunt zulassen. Gut andere Möglichkeit währe das diese Typen wirklich Skrupelos sind sogar ihre eigenen Männer Giften haben.

Antwort von Elixier am 28.06.2020 | 23:12 Uhr
Hallo DCM
Damit könntest du natürlich richtig liegen. Es könnte ja zum Beispiel auch eine Mischung von beidem sein, immerhin haben diese Typen sicher auch den ein oder anderen Telepahten in ihrer Gefangenschaft, damit könnten sie so etwas auch erreichen, ohne das der Verdacht sofort auf sie fällt. Wer weiß, ich vermute bis die Behörden die ganze Sache gründlich untersucht haben, werden wir nur raten können. Vielen Dank für dein Review.
HG Elixier
14.06.2020 | 22:21 Uhr
zu Kapitel 226
Ja leider gibt es in der Welt viel andere Problem als nicht die der Muntanten.
Der schluss war natürlich interessant und mach neugierig auf mehr, aber war es bei den Typen Selbstmord oder Mord?

Antwort von Elixier am 15.06.2020 | 06:10 Uhr
Hey du
Kann wohl schnell passieren, das man sich in so einer Situation dazu verleiten lässt, andere Probleme links liegen zu lassen. Und ob es Mord oder Selbstmord war, das werden wir sicher im nächsten Kapitel herausfinden. Vielen Dank für dein Review.
HG Elixier
01.06.2020 | 22:30 Uhr
zu Kapitel 225
Wieder ein schönes Kapiel was einem auch irgendwie denklich machen.
Weil hier sehr Themen aus der Realität angesprochen werden. Und weinmal mehr hast du bewiesen was für einen tollen intelligenten Schreibstiel du hast.

Antwort von Elixier am 02.06.2020 | 19:29 Uhr
Hallo DCM
Ja, in diesem Kapitel sind eine Reihe von Verhältnissen zum Thema geworden, mit denen man sich zwangsweise auseinandersetzten muss, wenn man sich mit den Problemen denen sich Minderheiten gegenübersehen auseinandersetzten möchte. Die Erklärungen von Chamber sind leider etwas blockig geworden, so wie ich sie veröffentlicht habe, aber es ist schön, das dir das Kapitel trotzdem gefallen hat und ich danke dir für dein Lob. Vielen Dank auch für dein Review.#
HG Elixier
31.05.2020 | 23:02 Uhr
zu Kapitel 219
Und so verschwindet die Sukkubus.
Aber es ist für das Verhältnis mit der Fee wohl besser so.
Interessant dass er sich Xian als Blutspenderin gewählt hat, das deutet schon auf ein Vertrauensverhältnis hin.

Antwort von Elixier am 01.06.2020 | 11:35 Uhr
Hey Kenny
Ist vielleicht besser so, denn einerseits will Tarik ja nicht in Versuchung geraten, andererseits ist die Erde eben auch kein geeigneter dauerhafter Wohnort für sie. Ich denke mal das Tarik schon etwas Wert darauf gelegt hat, das Xian ihm vertraut. Und ein Geheimnis für ein Anderes auszutauschen, ist ja nichts Dramatisches, in diesem Fall hat es ihm ja sogar geholfen. Vielen Dank für dein Review.
HG Elixier
10.05.2020 | 10:55 Uhr
zu Kapitel 224
Ich weis ich sage schon oft aber du bist mein einziger Licht schimmer am Marvel und X-Men Horizont. Und mit jedem Unterichts Kapitel vermisse ich die Guten alten Zeiten als die X-Men einfach eine Schule war mit Lehren und Schülern die halt Superkräften hatten. Und nicht wie Heute wo man das Gefühl hat die X-Men haben sich zu einem Haufen Fanatiker mit Rassenwahn entwicklt.

Antwort von Elixier am 10.05.2020 | 17:27 Uhr
Hallo DCM
Ich würde ja gerne sagen, das es michh freut das zu hören, aber was sagt das wohl über die Qualität dessen aus, was aktuell auf dem Markt so X-Men technisch zu lesen ist? Wohl nicht viel Gutes. Natürlich schmeichelt es mir, das du mein kleines Werk derartig unterhaltsam findest, aber es macht mich doch irgendwie traurig, das man bei Marvel irgendwie nicht mehr die Absicht hat, mit den X-Men noch solide Comicarbeit abzuliefern. Ich bin schon vor Jahren auf Abstand zu dem gegangen, was von Marvel in Sachen X-Men veröffentlicht wurde, generell habe ich mich in der zweiten Hälfte der 2020er kaum mit Comics beschäftigt. Aber ich kann deinen Ärger verstehen, vor allem weil wir gerade in der heutigen Zeit Medien bräuchten, die aufzeigen das es nicht akzeptabel ist Minderheiten und benachteiligte Gruppen herumzuschubsen und zu diskriminieren. Anstatt das mit Sinn und Verstand zu machen, greift man bei Marvel offenbar zu der Keule der Mutantenkräfte zurück. Was so ziemlich das Gegenteil von dem ist, was man bei einer progressiven Gruppe wie den X-Men sehen möchte, oder zumindest erwartet. Keine schöne Sache, aber trotzdem vielen Dank für dein Review.
HG Elixier
26.04.2020 | 23:34 Uhr
zu Kapitel 223
Etwas kurz das Kapitel aber Friends of Humanity ob die ihre Finger im Spiel haben. Muss in dieser Geschichte immer wieder an The Light in Young Justice denken was hier die Bösen betrifft. Weil irgendwie ist alles getrennt aber doch irgendwie zusammen. Ich glaube nähmlich das Sklavenhänder nur ein teil einer ganzen Organisation ist, mit verschieden abteilungen u.s.w. Nur das Sklavenhänder die jenigen sind zu den man eine Spur hat.

Antwort von Elixier am 27.04.2020 | 12:55 Uhr
Hey DCM
Unmöglich ist das natürlich nicht. Es könnte ja schließlich sein, das die Verantwortlichen für diese Taten im Hintergrund nur die Strippen ziehen, damit es so aussieht als hätten sie es mit mehr als einer Gruppe zu tun, um die X-Men auf eine falsche Fährte zu locken. Schauen wir mal, ob sich die Informationen die sie über die Sklavenhändler gesammelt haben, zu irgendwelchen Fortschritten entwickeln. Vielen Dank für dein Review.
HG Elixier
13.04.2020 | 11:01 Uhr
zu Kapitel 222
Eigendlich hat Tarik einen Guten Ansatz geliefert, wer sind die Kunden der Muntanten Enführer? Es gibt es genung Verdächtige zu die zu Kunden gehören könnden, rede jetzt nicht von otto Normal Terroristen, Dikatoren oder Sadisten. Es gibt im Marvel Universum Genug Bösewichte die Geld und andere Mittel haben Mutanten wie Sklaven gefügig zu machen: Hydra, A.I.M., der Red Skull, Kingpin, Mr. Sinister (Auch wenn er von Domino scheinbar getötet worden ist), Dr. Doom. Natürlich währes es Aufällig aber glaube nicht das Doom zum Beispiel seinen Persönlichen Mutanten verschwenden würde denke ich zumindest.

Antwort von Elixier am 14.04.2020 | 15:20 Uhr
Hallo DCM
Gut beobachtet von dir. Unabhängig davon natürlich ob es nur "Normalo" Terroristen und Diktatoren, oder eben noch gefährlichere mit besonderen Kräften sind die sie versklaven, ein gutes Ende wird diese ganze Tortur sicher selten nehmen. Natürlich werden die entsprechenden Käufer ihre Mutanten so lange am Leben halten, wie sie ihnen nützlich sind, aber es kann natürlich niemand sagen, wie lang das ist. Und Bösewichte wie der Red Skull und Hydra gehören ja nicht zu denjenigen, von denen wir besonders viel Mitgefühl oder Gnade erwarten. Dr. Doom gehen das Ganze bekanntermaßen etwas anders an. Die X-Men und Tarik müssen einfach hoffen, das die großen Geheimdienste und SHIELD sich auch darauf konzentrieren. Mit ihren doch recht beschränkten Mitteln, schaffen sie es ja gerade mit Ach und Krach die Verstecke dieser Typen aufzuspüren. Allein dabei werden sie schon genügend Glück gebrauchen. Vielen Dank für dein Review.
HG Elixier
22.03.2020 | 17:55 Uhr
zu Kapitel 221
Habe lange nichts mehr von dir gehört.
Wieder ein schönes Schulkapitel, an vergisst ja vor lauter Superhelden, das X-Men ja auch eine Schule ist. Besonders die gesprächer zwischen Tarik und seine Klassenkameraden haben mir gut gefallen.

Antwort von Elixier am 22.03.2020 | 19:06 Uhr
Hallo DCM
Unglücklicherweise ist dieses Jahr nicht ganz so gütig zu mir wie ich es mir anfangs vorgestellt habe. Finde leider wenig Zeit zum schreiben. Aber bei dem ganzen hin und her, kann es einem wirklich manchmal abhanden kommen, das die X-Men letzten Endes doch eine Schule besuchen. Wird den jüngeren X-Men aber auch gut tun, sich nicht andauernd nur mit irgendwelchen Typen zu prügeln die sie gerne töten oder versklaven würden. Vielen Dank für dein Review.
HG Elixier
23.02.2020 | 12:20 Uhr
zu Kapitel 220
Ah der Alltag ist in die Mutantenschule eingekehrt.
Alle mussen wieder die Schulbank drücken.
Der zwei waren mit dem Professor und Hank.
Ich hoffe ja das im Nächsten Kapitel bei wehm Tarik noch Untericht haben wird.

Antwort von Elixier am 23.02.2020 | 15:29 Uhr
Hallo DCM
Tja da kommen sie alle nicht dran vorbei, die Schüler des Instituts. Wenn sie nicht gerade irgendwelchen Schurken das Handwerk legen, zerbrechen sie sich über den Inhalt ihrer Lernbücher den Kopf. Sicher werden wir noch erfahren, wen Tarik ansonsten noch als Lehrer bekommt. Vielen Dank für dein Review.
HG Elixier
16.02.2020 | 17:08 Uhr
zu Kapitel 219
Wieder schönes Gespräch zwischen Rogue und Tarik wieder sehr schön geschrieben, wenn auch sehr kurz. Aber glaube das das viele besonders Rogue Tariks Fähigkeiten haben. Menschen zu anstatt ihnen irgendwie weh zu tun.
Und Karas Abschied nun ich denke es musste sein weil, auch wenn auf ihre Kindlicheart nette war. Hat sie ährlich gesagt nie was zur Haubthandlung beigetragen dann ist besser wenn nach Hause geht denke ich.

Antwort von Elixier am 16.02.2020 | 17:40 Uhr
Hey DCM
Nun ich kann mir gut vorstellen, das jemand wie Rogue die mit ihnen Fähigkeiten ohnehin ziemlich aufpassen muss um niemanden zu verletzten, es etwas befremdlich findet, das jemand wie Tarik seine eigenen Fähigkeiten als nicht so wertvoll betrachtet. Kara war letzten Endes nicht mehr als eine Erinnerung daran, das sich im Hintergrund Dinge entwickeln, über die Tarik nicht zu entscheiden hat und über die er auch keine Kontrolle erlangen kann. Einfach ein kleiner Einblick, der verständlich machen sollte, das man in Hell eben Pläne für Tarik hat, an denen er höchstwahrscheinlich nicht teilhaben möchte. Und auch für Kara selbst ist es wohl besser, wenn sie wieder zurück in ihre Heimat gelangt. Vielen Dank für dein Review.
HG Elixier
02.02.2020 | 23:56 Uhr
zur Geschichte
Ob der Unfall wirklich ein zufall war?
Denn diese Typen die an Tarik vor ein paar Kapiteln vor bei gefahren sind,
gehen mit nicht aus dem Kopf oder vielleicht bin auch nur Paranoiet.
Aber es gibt in der Welt der X-Men genug Schurken die in direckt einen Autounfall
verursachen könnten.

Antwort von Elixier am 03.02.2020 | 00:05 Uhr
Hey DCM
Ausschließen kann man das natürlich nicht, aber im nächsten Kapitel klärt sich das sicher. Ein wenig Paranoia kann man dir ja auch nicht vorwerfen, letzten Endes sind die X-Men ja nicht gerade eine Gruppe, die sich über zu wenig Feinde beklagen kann. Vielen Dank für dein Review.
HG Elixier
18.01.2020 | 14:01 Uhr
zu Kapitel 217
Ja Mario-Kart macht den Kopffrei das kann ich bestätigen. Und dieser Miese Tirck einen Blitz bei einem Kippen sprung an zu wenden ist Misste was es gibt.
Aber da ich meisten bei Mario-Kart einen der Bösen spiele habe ich keinen Skrupel es selber an zu wenden. Bin gespannt was Tarik mit Xi’an vor hat was die anderen nicht mit kriegen dürfen.

Antwort von Elixier am 18.01.2020 | 16:37 Uhr
Hey DCM
Ist echt kein schlechtes Spiel, nur auf Dauer ein bisschen zu wenig Strecken. Und der Blitz ist echt eines der nervigsten Items. Na das mit Xi'an werden wir ja in Kürze heraus finden, also keine Bange. Vielen Dank für dein Review.
HG Elixier
06.01.2020 | 21:05 Uhr
zu Kapitel 216
Schach, gefolgt von Filmabend , das ist doch eine gelungene Nacht.
Oho, die gucken einen Alt-History-Film, der Japan involviert?
Keine Ahnung wie du jetzt auf DAS Thema gekommen bist XD
Auf jeden Fall ein schön ausgedachter Plot für einem Film, mit guter Betonung darauf wie er inszeniert sein soll.
Als ich den Namen des Regisseurs gelesen habe, dachte ich tatsächlich kurz, ob es diesen Film wirklich gibt...
Auf jeden Fall eine nette Idee, reale Personen in ein alternatives Universum einzubauen.

Antwort von Elixier am 07.01.2020 | 13:13 Uhr
Hey Kenny
Ja ab und an klappt ja auch mal was so wie man es geplant hat. Wird zwar unglücklicherweise nicht mehr lange so bleiben, aber für den Moment haben die X-Men etwas Ruhe. Naja die ganze ALT History Story, die Japan und Australien involviert, hatte ich tatsächlich schon im Kopf bevor ich überhaupt angefangen habe Westland zu schreiben. Letzten Endes, wollte ich dann aber nicht mehr als nur eine ALT History Story gleichzeitig schreiben und das Konzept hinter Westland hat mich dann doch etwas mehr angesprochen. Hier habe ich es jetzt nur als Plotfiller benutzt und somit wenigstens ein bisschen Nutzen aus der Geschichte gezogen. Der Regisseur hat ja tatsächlich einen Film gedreht der das australische Militär involviert und er ist gar nicht mal schlecht. Vielen Dank für deinen Review und das Lob.
HG Elixier
05.01.2020 | 20:35 Uhr
zu Kapitel 216
Froh es neues Jahr wünsche ich dir.
Ein schönes romantisches Kapitel.
Zwischen den beiden gibt es diesen Film eigentlich wirklich? Er klingt auf jeden Fall ganz Interessant.

Antwort von Elixier am 06.01.2020 | 14:00 Uhr
Danke gleichfalls
Ein bisschen romantisch ist es vielleicht, aber ich will das Ganze ja auch nicht zu schmalzig schreiben. Den Film an sich gibt es nicht, den habe ich mir selbst ausgedacht, aber der Regisseur hat tatsächlich einen Film gedreht, der das australische Militär während des ersten Weltkriegs zeigt. Diesen fand ich zumindest sehenswert. Vielen Dank für dein Review.
HG Elixier
08.12.2019 | 18:20 Uhr
zu Kapitel 215
Also ich hätte jetzt erwartet das Tarik jetzt irgend einen Bösartigen Spruch los lassen würde um sie weiter Moppen immer hin ist an allem Schuld was ihn betrifft. Ich hätte nicht gedacht das auch mal nett zu ihr sein kann. Und was Tariks Probleme geht ich glaube damit X-Men ihn in Ruhe lassen und aufgeben müsste er schon was anstellen was unverzeihlich ist. Sie an irgend einen Feind verraten zum Beispiel. Und zu ist er nicht fähig.

Antwort von Elixier am 08.12.2019 | 19:34 Uhr
Hallo DCM
Nun man darf ja nicht vergessen, das sich Tarik natürlich bewusst ist, das sein Verhalten den X-Men gegenüber nicht gerade passend ist. Er weiß ja das er seinen Freunden wehtut und wenn er es kann, will er das ja vermeiden. Und Kitty betrachtet Tarik ja immer noch als eine seiner besten Freundinnen, was ja gerade der Grund ist, warum er sich von ihr so fernhalten möchte. Und du hast Recht, Tarik müsste schon etwas wirklich Schlimmes tun, damit ihn die X-Men fallen lassen. Wie du schon gut beobachtet hast, wird er dazu wohl nicht in der Lage sein. Vielen Dank für dein Review.
HG Elixier
25.11.2019 | 12:10 Uhr
zu Kapitel 214
Da gibt es mal wieder Krach. Dieses Mal also mit Emma. Intressant, da zeigt Emma einmal tatsächlich ihre bessere Seite und dann ist Tarik derjenige der drauf barsch reagiert. Anschaulich in Sachen Charakterzeichnung. Was die Unbekannten in dem Auto angeht...ich denke ja die wollten nur nach dem Weg fragen und waren dann zu schüchtern.

Antwort von Elixier am 25.11.2019 | 16:37 Uhr
Hey Kenny
Das Emma sich Tarik gegenüber so öffnet, sollte ja eigentlich klar machen wie viel ihr an ihm liegt. Normalerweise ist sie ja nicht so offen und zuvorkommend. Ich fürchte nur, das Tarik genau diesen Moment der Verletzbarkeit nutzen wollte um sie von sich zu stoßen. Auch wenn er sie dabei verletzt, ist ihm das für sein ultimatives Ziel nicht zu schade. Was deine Vermutung mit den Typen in dem Auto betrifft, die sind was ihren Weg angeht nur in einer Sackgasse angelangt. Vielen Dank für dein Review.
HG Elixier
24.11.2019 | 21:36 Uhr
zu Kapitel 214
Na das war knapp und Tarik konnte es Kitten.
Aber was die Männer Auto betrifft ich bin gespannt wer da hinter steckt ob das jetzt Typen die an dem Mutanten Schmuggel da hinter stecken oder ob wir wieder einmal das vergnügen haben werden das ein X-Men Comic Bösewicht einen Auftritt haben wird.

Tarik ich muss wieder einmal den Kopf schütteln, er Wohnt bei dein X-Men führt sich auf Arsch, sagt ganze Zeit das er nicht mit ihnen zu tun haben will. Warum geht er dann nicht einfach wenn so ist?

Antwort von Elixier am 25.11.2019 | 16:26 Uhr
Hallo DCM
Da konnte Tarik wohl noch schnell eine Brücke schlagen. Auch wenn ich mir relativ sicher bin, das Megan da nicht direkt das Schlimmste befürchtet hat. Was die Kerle in dem Auto angeht, nun was die von ihm oder den X-Men wollen, das wird sich später bestimmt noch klären und wer dahinter steckt natürlich auch. Tarik wird seine Gedanken was sein Verhalten gegenüber den X-Men betrifft sicher noch deutlicher offenbaren. Sagen wir einfach, er bemüht sich ihnen gegenüber eine Maske aufzusetzen, aber die wird fraglos irgendwann Risse bekommen. Vielen Dank für dein Review.
HG Elixier
02.11.2019 | 23:20 Uhr
zu Kapitel 213
Oh ha, da ist könnte wohl jemand was Falsch verstehen, ich Megan gibt Tarik alles zu erklären. Andererseits Tarik will doch Megan los werden jetzt hat er Gelegenheit es zu tun.

Antwort von Elixier am 03.11.2019 | 01:31 Uhr
Hey DCM
Da könnte man tatsächlich etwas falsch verstehen, auch wenn ich nicht glaube das Megan Tarik so etwa zutraut. Er will Megan ja nicht direkt loswerden, nur möchte er eben auch nicht jede freie Minute in ihrem Umfeld verbringen. Ob er da irgendein Zwischending mit ihr aushandeln kann, werden wir natürlich noch sehen.
HG Elixier
21.10.2019 | 23:04 Uhr
zu Kapitel 212
Nette Referenz mit Megan´s sehr komplizierter Familie.
Weiß zwar nicht wie toll ich persönlich diese Comic-Story fand, aber es hatte seine kreativen Ideen.

Hm naja, ich finde es generell zwar eine gute Idee dass Mutanten generell gesellschaftlich akzeptiert oder zumindest toleriert sind aber ich fürchte Rassismus ist leider nach wie vor nicht auf alte Leute beschränkt. Angefangen davon wie jung die Täter bei den rassistisch motivierten Amokläufen in Charleston 2015 und in München 2016 waren, bis dahin wie heutzutage in den USA gewissen Kreise von jungen "Liberalen" derart von der Rassen-Idee besessen sind, dass sie u.a. am liebsten Rastazöpfe für Weiße verbieten wollen und auf diversen College-Campus wieder die Rassentrennung unter der netten Bezeichnung "Safe Space" eingeführt haben. Ich verstehe schon generell worauf du hinaus willst, aber im Internetzeitalter habe ich einfach auch zu viele junge Rassisten-Knallköpfe jeglicher politischer Couleur gesehen.
Auf der anderen Seite haben sich Ultrakonservative und/oder religiöse Fundamentalisten die heutigen Massenmedien längst zu eigen gemacht, darunter auch gerade YouTube Channels. Angefangen vom russischen Staatsfernsehen bis hin zu amerikanischen Meinungsmachern wie Prager University, kann sich auch der junge Zuschauer da schnell und heimlich ein ziemlich anti-liberal Weltbild aneignen, wenn er nur die entsprechenden Sachen anklickt. Die Admins von YouTube sind zwar keine Freunde solche Channels, aber hier geht eben wieder von Channel zu Channel und von Video zu Video der gleiche Streit los, was noch freie Meinungsäußerung ist und was schon Propaganda.
https://www.youtube.com/watch?v=d6C6_NVj964

Um auf deine Story zurück zu kommen, die Szene mit Kara und dem Radio ist echt witzig, während Szene wie Jean, Rachel und Ororo gemeinsam Hannah bei de ersten Krabbelversuchen hüten echt herzig ist.
Die Charaktermomente in dieser Story sind wirklich die Besten, so was braucht es schon immer zwischen der Action.

Antwort von Elixier am 22.10.2019 | 14:05 Uhr
Hey Kenny
Ich fand Megans Hintergrundstory auch eher so lala, aber Tariks Story ist ja gar nicht mal so unähnlich, immerhin hat er ja auch mit seinen Geschwistern zu kämpfen und seinen Vater würde er am liebsten auch in der Pfeife rauchen. Was den zweiten Teil deines Reviews angeht, den werde ich mal in einer Mail adressieren, sagen wir einfach mal, ich denke das die meisten Leute sich die Unterscheidung von Propaganda und Meinungsäußerung etwas zu schwierig machen. Nun solche Szenen wie die mit Kara, oder Jean, Rachel und Ororo machen eine Story ja erst wirklich lebendig. Die X-Men wären ja nicht halb so interessant, wenn sie sich nicht auch regelmäßig von ihrer menschlichen Seite zeigen würden. Das macht sie ja gerade so ansprechend. Vielen Dank für deinen Review.
HG Elixier
20.10.2019 | 22:58 Uhr
zu Kapitel 212
Auf die Begegnung mit Tarik und Megans Mutter bin ich echt gespannt, fahl so was zu standen kommen sollte. Diese Andeutungen, das irgendwelche Prediger sagen das Mutanten das Böse selbst sind. heißt dass das irgendwann William Stryker und seine Purifiers irgendwann auftauchen werden? Und Tarik im einem Kindergarten das wird bestimmt spannend.

Antwort von Elixier am 20.10.2019 | 23:49 Uhr
Hallo DCM
Zu Beginn der Story haben sich Tarik und Megans Mutter ja schon mal getroffen, allerdings waren sie da ja auch noch nicht zusammen. Vielleicht sehen wir die Drei dann noch mal in irgendeiner Konstellation miteinander, aber ich halte es persönlich für unwahrscheinlich. Was die Purifiers und William Stryker angeht, kann ich natürlich verstehen das der Eindruck entsteht das man es vielleicht mit ihnen zu tun hat, wenn man die X-Men mit religiösen Fanatikern konfrontiert sieht, aber das wird sich in Zukunft noch klären. Mal sehen wie Tariks kleiner Ausflug wird, natürlich ist er nervös, aber die anderen X-Men sind ja zum Glück auch da. Vielen Dank für deinen Review.
HG Elixier