Autor: snowghost
Reviews 1 bis 9 (von 9 insgesamt):
06.03.2016 | 00:07 Uhr
zu Kapitel 1
Auch wenn die Geschichte schon vor einiger Zeit veröffentlicht wurde... ich habe kürzlich erst zu Shameless gefunden, daher ist das für mich topaktuell ;)

Ich finde deine Geschichte unheimlich toll!
Du hast Mickeys Innenleben hervorragend herübergebracht, ich dachte, ich sehe die Serie, nicht, ich lese grad ne FanFic dazu; das Eingestehen der eigenen Gefühle, das sich um jemanden Sorgen, alles, was neu für ihn ist.
Mickeys eigener Stil zu denken, sprechen und handeln lässt sich eigentlich nicht so einfach mit einem so hohen Schreibstil (korrekte Rechtschreibung, Zeichensetzung, Variation in der Wortwahl...) wie deinem vereinen, das sind quasi zwei Enden einer Skala, aber trotzdem hast du es geschafft. Trotzdem oder wohl eher gerade deswegen war die Geschichte sehr angenehm zu lesen.

Alles in allem eine wunderschöne Geschichte, an der ich mich hoffentlich noch oft erfreuen kann.

Antwort von snowghost am 08.03.2016 | 21:41:08 Uhr
Aw, es freut mich, dass es dir gefallen hat!
Ich würde gern noch viel mehr zu Shameless schreiben, aber bis jetzt hatte ich noch keine Ideen
Ich hoffe, die kommen noch, weil es echt Spaß macht, über Mickey zu schreiben :3
Vielen Dank für dein Review!
xo FeatherGirl
03.12.2015 | 18:54 Uhr
zu Kapitel 1
Wunderschön.

Einfach nur wunderschön. Ich liebe deine Art zu schreiben. Beim Ende musste ich wirklich lachen! <3

xx Kathie

Antwort von snowghost am 10.12.2015 | 12:59:38 Uhr
Aww danke!
Ich hoffe, ich komme dazu bald wieder etwas über Mickey und Ian zu schreiben :3
xo FeatherGirl
28.05.2015 | 00:05 Uhr
zu Kapitel 1
Wow die geschichte ist super.. du hast micky wirklich perfeckt getroffen.. seine gedanken und gefühle.. einfach nur hammer.
und obwohl eig. nicht wirklich passiert ist hat sie mich verschlungen und ich bin richtig versunken in dieser gedankenwelt.
das ende finde ich auch schön. ich hoffe wirklich zu schreibst noch mehr.. willt eine ganz neue und/oder andere szene. das kannst du wirklich gut

Antwort von snowghost am 11.07.2015 | 19:20:14 Uhr
Aw, danke, es freut mich, dass ich einen so schwierigen Charakter anscheinend einigermaßen hinbekommen habe :)
Im Moment habe ich keine Ideen für neues, aber das kommt sehr spontan, also kannst du die Hoffnung bewahren haha
xo FeatherGirl
24.10.2014 | 17:46 Uhr
zu Kapitel 1
Okay ... Asche auf mein Haupt ich kenne dieses Fandom nicht und hab mich einfach mal durch deine ganzen Stories gestalkt... (kann man das überhaupt so sagen?)
Naja, das einzige was ich fragen wollte...
Hab so den Titel dieser Fanfic gesehen und dachte hmm, zusammen mit der Kapitelüberschrift könnte das eine Liedzeile ergeben die mir nicht ganz unbekannt ist...?
Könnte ich damit richtig liegen?

Antwort von snowghost am 19.11.2014 | 16:48:13 Uhr
Damit liegst du wahrscheinlich richtig :3
Als ich das hier geschrieben habe, habe ich The Boy Who Blocked His Own Shot rauf und runter gehört :)
xo FeatherGirl
20.09.2014 | 17:10 Uhr
zu Kapitel 1
Hey

Das ist die zweite Geschichte, die ich in diesem Fandom lese und ich find deine richtig klasse :)

Du schreibst voller Gefühle und man kann sich voll gut in Mickey's Situation reinversetzen.. Am besten du schreibst ne ganze Story draus
Ich würde sie auf jeden Fall lesen :D

xx

Antwort von snowghost am 07.10.2014 | 22:55:22 Uhr
Hi :3
Eine ganze Story wäre schön, aber ich denke dafür fehlt mir die Zeit ._.
Aber vielleicht kommt ja mal wieder ein One Shot :3
xo FeatherGirl
28.08.2014 | 21:10 Uhr
zu Kapitel 1
Hi :)

Oh man jetzt bin noch trauriger :( Hab vor ca. 60 Minuten das Staffelfinale von der vierten Staffeln gesehen und dachte mir, dass ist doch nicht
deren ernst. Es hat so lange gedauert bis Ian und Mickey es endlich gebacken bekommen haben zusammen zu kommen und das auch noch öffentlich und
dann kommt das. Die beiden tun mir so leid.

So aber jetzt zu deine Geschichte. Top! Einfach großartig, dein Schreibstil ist Wahnsinn. Aber allein die Idee ist so gut umgesetzt, dass ich mich richtig gut
hineinversetzen konnte. Ich hab mitgefühlt und war traurig, weil es so echt war. Meine Gefühle kann ich gerade gar nicht richtig sagen, aber ein großen Kompliment an dich.

Du hast das sehr gut gemacht und auch dass es so realistisch geblieben ist und nicht schnulzig geworden ist, dafür dank ich dir.

Liebe Grüße

Antwort von snowghost am 08.09.2014 | 21:21:09 Uhr
Hey :)
Mir tun sie auch total leid, das haben sie beide einfach nicht verdient ._.
Vielen Dank für dein Review und das Lob :3
xo FeatherGirl
Riah95 (anonymer Benutzer)
15.04.2014 | 23:21 Uhr
zu Kapitel 1
Oh, Mann, ich dachte eigentlich ich bin das einzige Gallavich FanGirl in Deutschland :D und als ich deine Geschichte gefunden habe, habe ich mich sooo sehr gefreut!!

Die vierte Staffel ist zwar erst seit etwas mehr als einer Woche vorbei, (und ich kann sagen, dass das Wochen voller Tränen und Herzschmerz waren) aber ich bin schon jetzt am durchdrehen und lese alle Ian/Mickey FFs, die mir in die Finger kommen, natürlich alles auf Englisch (mein Englisch ist deswegen sogar besser geworden hehe). Und jetzt etwas mal auf Deutsch zu lesen war wirklich gewöhnungbedürftig, aber dein Schreibstil ist toll und du hast Mickeys und Ians Art gut der deutschen Sprache angepasst.

Ich kann nur hoffen, dass du vielleicht mehr über die beiden schreibst, die Geschichte hat mich echt berührt :)

LG Riah

Antwort von snowghost am 04.05.2014 | 21:19:12 Uhr
Es müsste noch mehr Fanfics geben!
Zwischen deutschen und englischen Fanfics ist immer so ein großer Unterschied,
da gebe ich dir recht omg
Deutsch ist irgendwie schwieriger als Englisch, finde ich, also wenn es ums Schreiben geht
Ich werde bestimmt noch mehr schreiben :3
Vielen Dank für dein Review!
xo FeatherGirl
10.04.2014 | 11:30 Uhr
zu Kapitel 1
Sehr geehrte FeatherGirl.
(Oh, so förmlich heute. Ich weiß auch nicht, wo das gerade herkam...)

Ich habe schon einige deiner My Chemical Romance Geschichten gelesen und als ich gerade mal wieder geguckt habe, ob es was Neues zu Shameless gibt, dachte ich mir "Den Namen kennst du doch" und dann habe ich mich ziemlich gefreut, was von dir in diesem Fandom zu lesen. Ich habe auch vor Kurzem erst angefangen, Shameless zu gucken und bin eigentlich auch nicht so die Serienguckerin, aber Shameless hat es mir echt angetan - und das nicht nur wegen Ian und Mickey, auch wenn das wohl wie bei vielen von uns einer der Hauptgründe ist ;)

Ich fand die vierte Staffel so unglaublich gut, es war immer so schrecklich eine ganze Woche auf die neue Episode warten zu müssen und jetzt ist es vorbei :'( Und Ian geht es so schlecht und der arme Mickey... Womit ich dann auch "schon" bei deiner Story wäre:

Erstmal ein kleiner Kritikpunkt: Svetlana am Anfang der Geschichte. Eigentlich ist das nichts Großes, aber ich hätte mir gewünscht, dass ihr relativ schlechtes Englisch ein bisschen mehr rauskommt. Das gehört nun mal zu ihr ;)
Ansonsten finde ich die Konversation der beiden ziemlich gelungen. Ich bin echt gespannt, wie das in der nächsten Staffel weitergeht.

Ich finde es schrecklich, Mickey so verzweifelt zu sehen. Klar, Ian ist derjenige, der krank ist und der Hilfe braucht. Aber Mickey hat gerade so viel durchgemacht und er hat so viel für Ian getan und er war so glücklich nach dem ganzen Scheiß mit seinem Vater im Alibi. Und die Szene im Staffelfinale, wo er in Ians Armen aufwacht und für ein paar Sekunden einfach nur glücklich war, das war so schön. Mickey ist ein Arschloch, klar. Aber er hat es verdient auch mal glücklich zu sein.

Es gefällt mir, wie du seine Gedanken dargestellt hast und seine Gefühle und die Schwierigkeiten, die es ihm bereitet, diese auszusprechen oder zu zeigen. Er ist nicht gut in sowas, aber er bemüht sich. Und das sagt ja wohl schon alles. Es muss schrecklich sein, einen Menschen, den man liebt so zu sehen, wie Mickey Ian sehen muss.

Während des Lesens habe ich mich die ganze Zeit gefragt, wie die Geschichte wohl ausgehen wird. Ich hatte Befürchtungen vor so einem fluffigen Happy End, wo Ian durch Mickeys Liebe aus seinen Depressionen gerissen wird und die beiden glücklich leben bis ans Ende ihrer Zeit und so weiter. Das ist glücklicherweise nicht geschehen. Das ist keine Krankheit, die man durch ein bisschen Rumknutschen und Gefühlsgedusel heilen kann. Klar, es hilft, wenn jemand für einen da ist, aber es reicht eben nicht aus.
Deswegen finde ich es gut, dass du das Ende so offen gehalten hast. Man merkt zwar eine Verbesserung der Situation und dass Ian Mickey braucht und Mickey Ian wirklich helfen will und alles in seiner Macht stehende tun wird. Aber es passiert eben kein Wunder und das ist richtig so. Und dass Mickey nicht auf ein Wunder hofft auch. Er muss auf die kleinen Dinge hinarbeiten.

Ich hoffe wirklich, dass Mickey in der nächsten Staffel zulassen wird, dass Ian zu einem Arzt geht, bevor irgendwas Schlimmes passiert. Die beiden haben echt mal ein bisschen Ruhe verdient. Aber darauf müssen wir wohl leider noch eine ganze Weile warten.

Naja, ich hoffe, ich habe dich mit diesem Monsterreview nicht gelangweilt. Ich nehme mir immer vor, nur auf die Story einzugehen, aber ich steigere mich immer so in Sachen herein und bei Gallavich ist es ganz besonders schlimm. Ich hätte noch ewig weiter labern können, aber das lasse ich an dieser Stelle lieber bleiben, sage dir noch einmal, dass mir deine Geschichte wirklich sehr gut gefallen hat und verabschiede mich :)

Viele Grüße
V

Antwort von snowghost am 04.05.2014 | 21:16:05 Uhr
Oh, sehr geehrte I Don't Even Know
Erstmal danke für dieses lange und ausführliche Review!
Ich war ganz geschockt, als ich es zuerst gesehen hab haha
Das mit Svetlana hätte ich auch gern irgendwie besser gemacht,
ich wusste nur nicht so ganz wie ._.
Mickey ist eben ein wirklich interessanter Charakter, gerade weil
er eben nicht so wie Ian ausspricht, was er denkt (also, wenn es
um Gefühle geht)
Ich mag 1. offene Enden und 2. weiß ich auch so viel über psychische
Krankheiten, dass ich weiß, dass Liebe zwar hilft, aber nicht heilt
Ich kann solche richtigen Happy Ends auch gar nicht ausstehen
(obwohl ich die auch schon geschrieben habe)
Ich bin auch schon echt gespannt, was in der nächsten Staffel passiert
Du hast mich bestimmt nicht genervt und danke noch mal :)
xo FeatherGirl
09.04.2014 | 22:12 Uhr
zu Kapitel 1
Halli hallo :D

Alsooo... :)
Deine Story ist wunderschön :D Und vor allem kam Mickey total toll rüber :D weil du das "fuck" mit reingbracht hast :) wie Mickey es in der Serie in fast jeden seiner Sätze verwendet.

Es ist einfach soo traurig :(
Mickey hat gerade erst den großen schritt getan & sich geoutet & dafür mächtig Prügel eingesteckt...da kann man doch der Meinung sein, dass die beiden es jetzt endlich verdient haben glücklich zu sein :(
Und jetzt kommt noch die ganze Sache mit den Bipolar...aber das habe ich schon gedacht, als Ian letztens so ausgerastet ist...außerdem hatte er diese ganzen Stimmungsschwankungen...
Man... die haben jetzt auch an einer richtig fiesen stelle aufgehört.. wie soll man jetzt 9 Monate auf die Beiden verzichten?
Hast du die eine Szene gesehen? "We taken care. You, me, us!" oder wo er sagt "He's family!" o. "He's staying here. With me!" Das hat mir sowas von das Herz zerissen :((

Es tut mir so leid :D Ich bin voll abgeschweift ;) aber es ist alles wieder in erinnerung gerufen wurden :D.

Mir hat die Story auf jedenfall sehr, sehr.... gut gefallen! & ich würde mich sehr freuen, wenn du weitere schreiben würdest. Denn das machst du einfach sehr gut. Die ganzen szenen mit Mickey & Ian hast du einfach wunderschön beschrieben z.B. die Sache was er wirklich will (Händchen halten etc.) Mir sind die Tränen gekommen :'( :D
Also gaaaanz super!!


Ganz liebe Grüße
jenni1995

Antwort von snowghost am 04.05.2014 | 21:08:15 Uhr
Hey :)
So, jetzt gibt es hier endlich mal Antworten
Ich liebe 'fuck', ich baue das gern und überall ein hihi
Ich finde, es gibt dem ganzen auch so eine schöne Stimmung
Die beiden machen uns alle einfach fertig ugh
Ich werde bestimmt noch mehr Gallavich schreiben (nur fragt
sich eben, weil uh Zeit und so)
Vielen Dank für dein Review :3
xo FeatherGirl