Autor: Alice07
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
06.09.2014 | 11:26 Uhr
zu Kapitel 7
Hey!

Freut mich, dass du die Nominierung akzeptiert hast; mir hat es gut gefallen, wie du die Ice Bucket Challenge in die Geschichte eingewoben hast. Emily mag ich, und ohnehin finde ich es toll, dass Dana sich so gut auf dem Gestüt eingelebt hat. Bin schon gespannt, wie sie weiter mit ihrer Schwangerschaft umgehen wird und wann sie nach Düsseldorf zurückkehrt, um Hagen und ihre Familie einzuweihen. :)

Liebe Grüße,
Lahni

Antwort von Alice07 am 06.09.2014 | 20:15 Uhr
Hey,
natürlich habe ich die Nominierung angenommen. Ist ja für einen guten Zweck!
Es freut mich, dass dir das Kapitel gefällt. Bis sie zurückkehrt nach Düsseldorf wird es aber noch ein bisschen dauern! ;D
LG
Cookie (anonymer Benutzer)
23.06.2014 | 21:52 Uhr
zur Geschichte
Hallöchen!
Zuerst einmal: Ich liebe Deine Geschichte. Ich mag Dana und Hagen und bin sehr froh, dass es eine Geschichte über die beiden gibt.
Deine Story ist toll geschrieben, Dein Schreibstil schön und überzeugend.
Nur finde ich es etwas übertrieben, wie Danas Familie reagiert, ganz so abweisend waren sie ja in der Serie nicht. Aber das ist Dir ja selbst überlassen
und sonst wäre Dana ja auch vielleicht gar nicht weggegangen, worauf Deine Geschichte ja basiert!
Meine Rückmeldung ist jetzt nicht so lang, aber es gab auch nicht wirklich etwas, was ich kritisieren konnte, denn ich finde die Geschichte - wie schon gesagt - richtig,
richtig gut. Ich freue mich wahnsinnig, wenn es weitergeht!!!
Schreib schnell weiter!!!

Antwort von Alice07 am 27.06.2014 | 19:58 Uhr
Hallöchen!
Danke für dein Review! Es freut mich wenn dir die Story gefällt.
Ja, ich weiß nicht, ich fand das iwie ein wenig komisch wie die reagiert haben. So als wären sie überhaupt nicht sauer und das konnte ich mir nicht vorstellen (bildlich). Jedenfalls überlege ich grade ob ich später vielleicht ein paar Teile von der jetzigen Story einbaue...
Die Story wird aber auf jeden Fall ganz anders sein als die Serie.
Ich werde mich mit dem nächsten Kapitel beeilen.
LG
12.05.2014 | 19:45 Uhr
zu Kapitel 3
Hey Alice,

ich bin dann auch endlich mal dazu gekommen, in deine Geschichte hereinzuschnuppern. ;)

Zum Inhalt:
Mir gefällt gut die Art und Weise, wie du Danas Gefühlschaos darstellst, was durch ihre Ich-Perspektive vereinfacht wird. Ich kann mich gut in sie hineinversetzen und mit ihrer momentanen Situation sympathisieren, und auch die Einführung der neuen Charaktere Luisa und Sophie ist dir gut gelungen. Sehr gut gefällt mir die Beschreibung des Hauses, in dem Dana ab sofort wohnen wird, da fühlt man sich gleich selbst fast schon heimisch.

Die Entwicklung mit Danas Schwangerschaft kam recht überraschend (wenn man, wie ich, zuvor den Titel nicht gelesen hatte :D), aber mir gefällt es, um ehrlich zu sein. Ich bin gespannt, wie Dana hier mit ihrer Schwangerschaft umgehen wird, da sie in der Serie ja keine Kinder bekommen kann, zumal ich mir sicher bin, dass sie eine großartige Mutter wäre. Und der Prozess des Wiederannäherung an Marlene wird mit Sicherheit ein langwieriger, aber ich denke, dass die beiden sich letztlich werden versöhnen können.

Zum Stilistischen (einige Anmerkungen, die keine Kritik darstellen sollen):

Ein Satz ist mir beim Lesen ins Auge gestochen, der so etwas merkwürdig ist (solange ich nicht wieder irgendwas Falsches verzapfe):
„Und was ist mit deinem Job bei Hagen?“, fragte mich mein Vater. „Ich hab gekündigt.“, sagte mein Vater. „Wie lange weißt du es schon?“, fragte er mich.
Thomas würde sich da selbst antworten, also gehe ich davon aus, dass eigentlich Dana "Ich hab gekündigt" gesagt hat und nicht ihr Vater. ;)

Deinen Schreibstil mag ich. Er wirkt etwas melancholisch und ruhig, aber das verdeutlicht sehr gut, wie Dana sich fühlen muss, und bis auf einige fehlende Kommata (z.B. heißt es "das Haus, in das ich ..." oder "der Platz, auf dem ich ...") ist es auch sehr flüssig und angenehm zu lesen.

Nur eine Anmerkung muss ich noch loswerden: Ich verwende selbst auch viel zu oft "sagen" statt anderer Bezeichnungen, aber mir ist es aufgefallen, dass du sehr oft Dialoge verwendest wie:
„Gerne. Ich zahle aber auch Miete.“, sagte ich. „Das musst du aber nicht.“, sagte sie. „Das will ich aber.“, sagte ich. „Darüber reden wir später, ja?“, sagte sie dann. „Wir müssen ein Stückchen fahren, fahr mir einfach nach.“, sagte Sophie dann.
Ich würde empfehlen, einfach manchmal "erwiderte", "entgegnete", "räumte ich ein", "widersprach", "meinte" oder "antwortete" oder Ähnliches zu verwenden, da es sich dann deutlich angenehmer lesen lässt. :)


Mir haben die ersten fünf Teile gefallen und ich bin gespannt, wie es weitergeht. Schöner Einstieg in die Geschichte! :)

LG Lahni

Antwort von Alice07 am 12.05.2014 | 20:04 Uhr
Hey,
danke für dein Review. Es freut mich, wenn sie dir gefällt.
Danke für deine Anmerkungen. Ich werde sie mir auf jeden Fall zu herzen nehmen und die Kapitel überarbeiten, sobald ich Zeit habe.
Nochmals vielen Dank für dein Review (und die wirklich sehr hilfreichen Tipps!
LG Alice07