Autor: Natalie Elter
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
H333 (anonymer Benutzer)
27.05.2014 | 18:34 Uhr
zu Kapitel 9
wieso wurde der typ zum vampir gemacht ich meine was hatt er getahn um sich das zu verdiehnen ?

Antwort von Natalie Elter am 26.06.2014 | 16:10:14 Uhr
Hallo H333,

für manche untote Gesellschaftsränge ist die Funktion wichtiger als der Charakter. In diesem Fall reicht es,
erfolgreich studierter Anwalt zu sein :)

Grüße
Natalie
21.03.2014 | 10:11 Uhr
zu Kapitel 9
Hey Du ^^

okay....ein eiskalter mit der perversen lust blut nur von kleinen jungs zu bevorzugen und eine berechnende die zur nutte wird weil sie den glamour liebt !
sollte dieser eindruck entstehen ? wenn nicht...sorry...dann hab ich was nicht begriffen !

zumindest kann man bei matthieu nachvollziehen wieso er so eiskalt geworden ist...

du hast versucht einen einblick in sein leben zu gestatten, aber was erlebte er in den jahren bevor er eigenständig wurde....da gibt es doch bestimmt mehr erwähnenswertes als diese eine ohrfeige wegen dem augenrollen ?
was wird das hier eigentlich genau....ein spiel, ein buch ????

LG

Antwort von Natalie Elter am 21.03.2014 | 17:18:50 Uhr
Hallo du,

ja, ich hab mir gedacht, dass die Info als Beschreibung zum Buch nicht reicht, da man den quasi "Klappentext" nicht vorne weg sehen kann.
Das ist noch etwas, dass FF ändern sollte. Hier also die Erläuterung, die dir alles erklären sollte:

"Der Kummer, der nicht spricht, nagt leise an dem Herzen, bis es bricht." (W. Shakespeare)

Für meine Runden in der Rollenspielwelt "Vampire - Die Maskerade" benötige ich immer wieder neue Charaktere, die teils dramatisch bis
tragisch, aber auch fies und grausam sein sollen. So ist auch Matthieu entstanden. Um meine Mitspieler auf meinen Charakter einzustimmen,
verfasse ich meist mehrere Kurzgeschichten, die den Werdegang meines Alter Egos beschreiben. Hier nun also die gesammelten Texte zu
'Matthieu' und wie er am Ende auf den weiteren Spielercharakter der Rollenspielrunde 'Celine' trifft. Dies ist dann die Ausgangssituation für
unser beginnendes Abenteuer gewesen.


Kleines Lexikon für unerfahrene Leser:
Kainit: Vampir
Ventrue: Vampirclan, Ehre und Macht (Beuteschwäche, kann nicht trinken, was er will)
Toreador: Vampirclan, Kunst und Kreativität (wird von Schönheit in den Bann gezogen, beinahe komatös)
Ancilla: gehobene Position innerhalb der Vampirgesellschaft
Domäne: die untote Gemeinde einer Stadt
Prinz/ Prinzregentin: der oberste Regent einer Stadt (Domäne)
Senegal: oberster Verwalter einer Domäne
Elysium: das Rathaus der Domäne
Ghul: menschliche Diener, durch Blut gefügig gemacht

Matthieu ist nicht unbedingt pervers, auf Grund seiner Beuteschwäche. Meist haben bei Ventrue die Vorlieben für ein bestimmtes Blut etwas
mit der eigenen Geschichte zu tun. Und ich habe es mal gewagt, diese Schwäche mit einem wirklich schwierigen Phänotyp zu besetzen. Klein-
kinder. Und es ist ein herrliches Psychomittel, dass Matthieu langsam zermürbt. Aber nur sehr langsam, denn er ist kalt und berechnend. Er
selbst war glücklich in der Zeit zwischen dem 5. und 8. Lebensjahr. Seine ersten Erinnerungen fingen dort an und es war die Zeit, bevor seine
Schwester zur Welt kam. So habe ich das definiert. Da ich fast ausschließlich Ventrue selbst spiele, ist das immer wieder ein interessanter
Aspekt meiner Charaktere. Jedenfalls für mich *lach*

Weiter wird es zu Matthieu erst einmal nichts geben, da er sich aktuell in der Spielphase befindet (wie Nate auch) und ich auch weiter keine
Ideen habe (im Gegensatz zu Nate).

Danke für deine viele Reviews.

Ganz liebe Grüße
Natalie