Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Zenit
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt):
21.09.2020 | 07:49 Uhr
Wow.

Diese Geschichte hat mir sehr gut gefallen.

Dein Schreibstil ist erstklassig, richtiggehend professionell, da würde man gern noch mehr von lesen bzw. wissen wollen, wie es weitergeht.

Habe dir auch ein Sternchen dagelassen, eben weils so gut gefallen hat ...
20.07.2019 | 00:13 Uhr
Tolle Idee und fein umgesetzt.
Ich bin froh diesen OS gelesen zu haben, da er mir zeigt, wie man das Prickeln rüber bringt.

Oh, sorry, natürlich muss ich erst die Fehler ansprechen. Leider habe ich da nichts gefunden.

So jetzt die kleinen Ideen, die dabei hatte, als ich es las.

Scheiße, das hatte sie verbockt. Unsicher schaute sie zum Aufnahmeleiter, der nur mit den Schultern zuckte. Das würden sie vermutlich rausschneiden müssen.
Dieser Riddick war eine harte Nuss und er spielte in einer anderen Liga, als die Jungs, die sie sonst hier hatte. Der hier war anders und gefährlich. Sie kriegte ihn nicht zu fassen.

In diesen Zeilen steht, dass er eine harte Nuss ist. Eigentlich ist das nicht ganz korrekt, wenn ich an Riddik denke, denn er ist berechnend und steht weit über den Dingen. Somit könnte man es wohl eher mit den Worten umschreiben, dass er geschickt seine Talente einsetzte, um die Gesprächsführung zu übernehmen.

Alles an dem Text ist überzeugend.

Gruß Christian
04.03.2014 | 21:37 Uhr
Hallo Zenit.
Eine tolle Geschichte. Ich wüsste auch gerne wofür das B steht.

Antwort von Zenit am 05.03.2014 | 17:35 Uhr
Danke bussel,

freue mich, dass es gefällt, auch wenn es mal was anderes ist.
Tja, ich habe leider keine Ahnung wofür das B. steht - es steht nirgends und wird auch in den Filmen nicht aufgeklärt ... seufz.

Vielleicht kommt bei Riddick 4 ja was dazu, auch wenn ich denke, dass es sich nie aufklärt.

LG die Zenit
03.03.2014 | 18:22 Uhr
Liebe Zenit !
Genauso gut hätte das auch eine freie Arbeit sein können.
Und das mag ich dann an solchen Stimmungsbildern, die Kurzgeschichten ja immer sind.

Du beschreibst Mary sehr gut, ihr Aussehen und ihre Emotionen.
Ist das mit den Augen canon, also wieso er solche Augen hat ? Ein interessanter Grund.
Du beschreibst vor allem auch Riddick sehr gut.
Das Raubtier in ihm, die Aura, die er verbreitet.

Manche Frauen stehen auf sowas. Auf das Animalische in solchen Männern.
Das mag sexy sein, aber die Gewaltbereitschaft mag ich nicht.
Und damit brauche ich dir auch gar nicht mehr erklären, warum ich solche Männer nicht mag. Eben nicht als Heldenfiguren oder Protagonisten, mit denen man sich normalerweise beim Lesen identifizieren will.
Sie machen mir auf einer unterbewussten Ebene Angst.
Aber ich verstehe total den Spaß, den man als Schreiber bei so einer Geschichte hat.

Das mit Verliebtsein ist wirklich eine blöde Frage. Aber lieben kann er vielleicht.
Selten, aber dann ist es besonders. Vielleicht kann er es auch nur 1x.

Das offene Ende mag ich sehr.
Will Riddick wieder mal eine Frau ? Nein, so einfach ist es nicht.
Meine Vermutung: Er will ihren Überlebensinstinkt testen :P
Lieben Gruß !
R ★

Antwort von Zenit am 04.03.2014 | 09:43 Uhr
Moin meine R,

freut mich, dass dir das hier wieder gefallen hat. Ja, es hätte auch eine freie Arbeit sein können ...

Das mit seinen Augen - ja, das ich canon, weil es die Begründung ist, die er selbst angibt, obwohl ich denke, dass er hier einfach mal was vom Stapel gelassen hat.

Das Raubtier in ihm, ist ganz präsent in den Filmen, das macht ihn aus.

Nun, ein Riddick ist sicher nicht der Mann, den ich im RL an meiner Seite haben möchte - zu stressig und ungewiss, dass ich das auch überleben würde. Aber er übt auf mich schon einen Reiz aus - träumen kann man ja mal, gegessen wird zuhause :-)

Angst, ist ein gutes Stichwort, die zieht sich immer durch die Filme durch. Die Angst vor ihm, wenn er dann mal loslegt. Aber wie so oft, ist eigentlich nicht er das Problem oder die Gefahr, sondern was ganz anderes und er ist es dann, der eingreift - daher auch eher Antiheld.

Und ja, es macht mir riesen Spaß beim Schreiben - er ist einfach ein sehr vielschichtiger Charakter. Das Spiel mit dem Feuer, hat seinen Reiz.

Ich denke da übrigens wie du - ich denke auch, dass Riddick lieben kann, er ist weder gefühllos noch dem holden Weibe abgeneigt - er bewundert Frauen, auf seine Weise.

Das ende habe ich absichtlich so offen gestaltet, da ich meine, jeder Leser, kann sich dann seine eigene Version stricken, wie es weitergeht.

Und sicher ... gehört es für Riddick dazu, dass eine Frau einen starken Überlebensinstinkt hat, um für ihn interessant zu sein. Wenn dem nicht so ist, dann ist diese Frau nicht sein Beuteschema, allerdings würde er keiner Frau ein Leid antun, es sei denn, sie will ihn umbringen - dann wehrt er sich.

Danke dir fürs lesen
deine Zenit
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast