Autor: Torbr
Reviews 1 bis 25 (von 1192 insgesamt):
22.06.2020 | 16:39 Uhr
zu Kapitel 138
Wider ein super Kap hoffe es geht bald wider in algesia weiter LG Sven weiter so
22.06.2020 | 01:44 Uhr
zu Kapitel 137
Na wo ist er den da geldtet ist das ne Rückblick als er noch auf der ernde war
30.05.2020 | 20:22 Uhr
zur Geschichte
Wird die Ventor gegen Ende des Buches wider fliegen können und werden Teile der Atlase wieder funktionstüchtig sein.
*Bitte schreib bald weiter*
17.05.2020 | 15:10 Uhr
zu Kapitel 92
Nur als kleine Anmerkung am Rande sind Zarroc und Brisingir anderthalb händer wodurch man sie mit einer und mit zwei Händen halten kann.^^
08.05.2020 | 23:45 Uhr
zu Kapitel 26
Sehr geil gelöst,ich hätte ohne scheiß geheult wenn du John aus Eragons Welt gezogen hättest *-*
02.05.2020 | 23:46 Uhr
zu Kapitel 1
Spitzen Idee,bin sehr gespannt was du so gezaubert hast;-)
Lg.Schwarzwolf
30.04.2020 | 20:31 Uhr
zu Kapitel 17
Mir ist gerade die Frage in den Sinn gekommen ob Titanen ersticken können. Also ob dann der Sauerstoffmangel zum Tod führt.
18.04.2020 | 21:18 Uhr
zur Geschichte
Hey,

... ich bin gerade etwas planlos. Wie gibt man zu einer so umfangreichen Geschichte in nur einem Review seine Meinung ab?

Ich mag die Geschichte sehr gern. Es fängt schon bei der Idee an: Unsterbliche Supersoldaten, die wahrscheinlich in jeder anderen Story so OP wären, dass es sich kaum lohnen würde, über sie zu schreiben - und dann extremst mächtige Magie und Drachen. Total cool, diese beiden Kräfte dann gegeneinander zu balancen :)

Dir sind auch die Titanen als Charaktere echt gut gelungen. Bei einer so großen Gruppe ist es eigentlich schwierig, jedem eine Persönlichkeit mit Wiedererkennungswert zu geben, aber genau das hast du echt bemerkenswert gut hinbekommen und ich mag auch, wie jeder von ihnen mal zu Wort kommt. Von den Charaktereigenschaften mal abgesehen ist aber auch die Ausarbeitung der biologischen Besonderheiten wahnsinnig detailreich, man merkt, dass du dein Studienfach magst :)
Die Synergie mit dem Eragon-Universum funktioniert auch sehr gut. Du hast die vorhandenen Charaktere gut getroffen und die, die du dir ausgedacht hast, fügen sich ohne Probleme ein. Ich fand vor allem auch gut, wie sich Magie und Technologie bei dir ergänzen (die Kombination an sich findet sich leider schon viel zu selten), und mein absolutes Highlight waren glaube ich die Drachen-OP und dass Lyath sprechen lernt :D

Ich könnte wahrscheinlich noch ne ganze Weile weiter aufzählen, was ich alles toll fand, aber ich glaube, dir ist bewusst, dass die Geschichte gut ist, deswegen mach ich mal mit Kritik weiter^^

Wie oben erwähnt mag ich deine Detailverliebtheit. Allerdings zieht sie die Geschichte sehr stark in die Länge, gerade mit den ausführlichen Waffenbeschreibungen konnte ich teilweise so gar nichts anfangen. Vielleicht könntest du da irgendwie einen Mittelweg finden, du neigst teils auch etwas zu Wiederholungen und du könntest manchmal auch stärker raffen - letzteres zum Beispiel beim Abschnitt über Aidans Training. Ja, es ist bemerkenswert, wie schnell er als KI lernt, aber da hättest du dich kürzer fassen können. Dadurch, dass du das nicht tust, wirkt es teilweise, als würde sehr lange nichts passieren, obwohl man eigentlich wissen will, wie es weiter geht und ob die Infiltration letztlich erfolgreich ist. In dem Abschnitt zieht die Geschichte sich auch etwas.

Weiterer Punkt: Die Antagonisten. Wie gesagt, deine Charaktere sind ziemlich gut gelungen - bis auf die besagten Gegenspieler (die beiden Schatten nehm ich da mal raus). Angefangen bei Trestol und Mimiath: Ich sehe keinen Grund für sie, die Drachenreiter zu verraten. Wir erfahren, dass Trestol wütend ist wegen des Schicksals seiner Familie; für die schwarze Rose gearbeitet haben die beiden aber scheinbar schon vorher. Klar, man muss nicht immer jedem Charakter einen ausführlichen Hintergrund geben, aber es wirkt so, als wären die beiden Verräter, weil du das für den Plot gebraucht hast. Und alle anderen Mitglieder der Schwarzen Rose, die bisher genauer beleuchtet wurden, hatten entweder keine Ahnung von den dunklen Machenschaften einiger Mitglieder oder haben sich schließlich von ihr abgewandt, weil sie einiges doch grenzwertig fanden. Ich finde, der Schwarzen Rose mangelt es aktuell an einem glaubhaften Vertreter, der ihr Tiefe verleiht und dafür sorgt, dass sie nicht nur irgendeine "böse Macht" ist, die es zu besiegen gilt, sondern nachvollziehbare Motive hat, zum Beispiel die Herrschaft der Drachenreiter derart qualitativ schlecht findet, dass sie keinen anderen Weg sieht, als diese zu stürzen. Oder so. Ansonsten bleibt die Organisation bisher erstaunlich flach, und das ist schade, weil du das ziemlich sicher besser könntest.

Ansonsten würde ich auch noch kurz meinen Senf zu deinem weiteren Plan dazugeben.
Zuerst mal finde ich es schade, dass der Eragon-Anteil wegfällt, denn die Geschichte lebt schon auch von der Welt und ich hätte das, ehrlich gesagt, vermutlich nicht angefangen, wenn es keine Eragon-FF gewesen wäre. Also ich hoffe, dass in der neuen Version zumindest auch Drachen vorkommen - auch wegen dem oben erwähnten Balancing-Effekt. Und der Zeitpunkt ist ungünstig - ich hatte mich eigentlich darauf gefreut, dass die Schwarze Rose und ihre Pläne vielleicht mal etwas genauer beschrieben werden. Gleichzeitig kann ich natürlich auch verstehen, dass du, soviel Eigenanteil, wie du hier reingesteckt hast, etwas völlig eigenes daraus machen willst.
Die eigenen Kapitel an sich - ich muss sagen, ich fand Johns Ankunft in der neuen Welt etwas zäh. Es passiert sehr lange nichts, außer dass John unter Wasser herumläuft und sich ein bisschen wundert. Da potenzielle Leser (auch in dem Fall, dass Leute das unabhängig von der FF lesen) vermutlich die Kurzbeschreibung kennen werden und schon wissen, dass das nicht mehr die Erde ist, auf der sich unser Protagonist bewegt, ist es auch schwierig, damit Spannung aufzubauen. Bei Karls Rettung muss ich mich meinen Vorrednern anschließen - es ist schon sehr brutal und düster, was an sich okay ist, aber als Einstieg in die Geschichte ist es relativ krass und rückt die Titanen in ein viel negativeres Licht. Du hast geschrieben, dass einige Charaktere sich im Vergleich zur FF verändert hätten, also vielleicht verlieren alle etwas von ihrer Freundlichkeit und wirken düsterer, eine Grundlage dafür ist ja durchaus vorhanden. Falls das aber nicht der Fall ist und/oder du nicht vorhast, die Geschichte in einem deutlich ernsteren und düstererem Ton zu erzählen, passt das Kapitel so gar nicht zu den Titanen, die wir bisher kennenlernen durften; den Menschen, die einem grausamen Schicksal zum Trotz weiterleben und Positivität kennen.
Ich würde vielleicht noch vorschlagen, dass du (falls du die neue Fassung hier hochladen willst) das als neue Geschichte machst und vielleicht als letztes Kapitel einen Verweis darauf hochlädtst, dann erreichst du auch Leute, die das als FF nicht lesen würden, weil sie z.B. mit dem Eragon-Fandom nichts anfangen können. Ist aber natürlich deine Entscheidung.

So, ich glaube das wars dann von meiner Seite. Ich hoffe, die Kritik hat nicht überhandgenommen und du kannst was damit anfangen, und auch wenn die Story Schwächen hat (das hat jede), hatte ich sehr viel Spaß beim lesen. Falls du die neue Version tatsächlich hier hochlädtst, werde ich auf jeden Fall mal reinschauen :)

Lg Ryvais
16.04.2020 | 17:50 Uhr
zu Kapitel 138
Hi Torbr,

Endlich geht es hier irgendwie mit den Titanen weiter!!!! Ich verfolge die Story schon seit einiger Zeit und fand es so traurig, als du die Geschichte auf "pausiert" gestellt hast...
Aber jetzt freue ich mich umso mehr, dass es "neue" Kapitel gibt. Ich finde es echt cool, dass du das ganze jetzt als eigenständige Geschichte umschreibst, ich hatte tatsächlich schon häufiger den Gedanken, dass sich das ganze auch als Nicht-Fanfiction gut machen würde.
Allerdings muss ich sagen, dass ich Blagden in der Einschätzung dieses zweiten Kapitels zustimme; auch ich finde das Kapitel für eines der ersten zu hart und zu blutig. Ich hab absolut nichts gegen Kämpfe und Spannung und so ganz ohne Tote kann ein gescheiter Fantasy-Roman nun mal schwerlich auskommen, aber dass gleich am Anfang der Story so viele unschuldige regelrecht niedergemetzelt werden finde ich etwas zu extrem. Vor allem werden dann alle Titanen über die gesamte Story in diesem Licht als gnadenlose Tötungsmaschinen dastehen, obwohl das ganze in diesem Moment ja v.a. Sontal zuzuschreiben ist (es ist mir klar, dass keiner der Titanen kein Blut an seinen Händen kleben hat, das wird ja auch über den Rest der Geschichte deutlich, und ein perfekter Charakter, der immer richtig und gut handelt, wäre ja auch langweilig, aber da Sontal hier (außer John im 1. Kapitel) als einziger der Titanen richtig in Aktion tritt, prägt das die Sichtweise auf die anderen Titanen noch stärker als wenn er erst später, wie es bisher der Fall war, seine wahnsinnig brutale und gnadenlose Seite raushängen lässt).

Aber ansonsten kann ich dich nur loben, das ganze ist natürlich super gut und schön detailliert geschrieben, es sind (soweit ich das beurteile kann) keine Logikfehler enthalten, auch wenn solche Fehler bei zwei Kapiteln noch recht leicht zu vermeiden sind (ich nehme mal an, der Prolog bleibt größtenteils unverändert? Das ganze wäre für das Verständnis der Titanen und des Atlas sehr hilfreich).

Insofern danke für die beiden Kapitel,
LG Drag
10.04.2020 | 18:42 Uhr
zu Kapitel 138
Hallo, auch ich tauch wider aus der Versenkung auf =)
Erst mal, auch nach so langer Zeit liebe ich deine Geschichte immer noch...habe sie bestimmt schon drölfzig mal gelesen und warte gespannt wie es weiter geht. Nun hast du 2 "neue" Kapitel erstellt um den Anfang neu zu gestallten. Deine Art zu schreiben ist wunderbar und fesselnd. Dein komplettes Werk ist eine wucht. Finde es aber sehr schade das du die eigentliche Geschichte nicht mehr weiter spinnst. Zu wenig feed back? Keine Idee mehr?? Ich Finde es eigentlich überhaupt nicht nötig um zu schreiben fand es toll wie es war =(
Zu dieser letzten Seite muss ich allerdings sagen das es mir etwas sauer aufsoßen tut. Sontal ist echt eine tolle Figur die sich in deiner Geschichte wunderbar einfügt. Auch das bisher geschrieben über ihn gefällt mir sehr. Dennoch muss ich sagen das (wenn ich nicht die älteren Kapitel kennen würde) ich bei so einem einstieg 3x überlegen müsste ob ich das weiter verfolgen will. Das Sontal einen Knax weg hat ist schwer zu übersehen. Der arme Karl wird mir ne sehr breite Spur zu hart ran genommen. Ich finde das ganze Kapitel zu hart um die warheit zu sagen. Du schreibst so toll und fesselnd. Das hier aber schreckt mich als leserin dann doch ab, nene mich ein Weichei......ich steh dazu =p. Wenn du diese Richtung bei behalten willst solltest du das ganze aber dann doch auf 18 Jahre einstufen. Sry. Ich fand das vorher schöner =(
Sontal fügt sich meiner Meinung nach nur deshalb so gut in deine Geschichte ein weil die anderen Titanen ihm in deiner Geschichte eine Art Gerüst oder auch Rahmen schaffen. Nur duch seine Geschwister wirkt er auf mich wie ein Mensch der auch eine Geschichte / Hintergrund hat. So wirkt es recht deplaziert und viel zu hart.
Dagegen wirkt John jetzt gerade zu langweilig und schwach. Davon mal ab, dachte ich immer das die Titanen in sowas wie einen "Winterschlaf" falllen wenn sie ihre körperfunktionen auf grund von Energiemangel nicht mehr aufrecht erhalten können. Habe nun nicht geglaubt das da unmittelbar der Tod auf dem fuße folgt. Mir gefiel Johns körperliche überlegenheit.
Keine Ahnung wohin die Reise der Titanen geht ,wir werden es hoffentlich bald erfahren. Hoffe du nimmst es mir nicht all zu übel. Bleib gesund und frohe Ostern.

Lg. Blagden
30.03.2020 | 10:27 Uhr
zu Kapitel 137
Ein sehr schönes Kapitel ich bin immer wieder froh mir die Zeit genommen zu haben es zu lesen!
29.03.2020 | 23:53 Uhr
zu Kapitel 137
Da ich die Geschichte bereits seit 136 Kapiteln kennen, lasse ich mich überraschen, wir es weitergeht. Es ist ein sehr umfangreiches und detailliert erzähltes Kapitel. Natürlich muss das Land anders heißen und es wird etliche Lieblingscharaktere wohl nicht wieder geben.
Ich bin natürlich an die bisherigen Protagonisten aus den verschiedenen Völkern gewöhnt und lasse mich echt überraschen, wie du da die Kurve schaffst.
Ich bin offen für weiteres, da mir deine bisherigen Titankapiteln sehr gefallen haben.
29.03.2020 | 23:22 Uhr
zu Kapitel 137
Hi Tobi,
ich habe jetzt ein paar Fragen, ich hoffe ich habe alles richtig verstanden....
Du schreibst diese Geschichte, Der Titan und die Drachenreiter, als Buch, nimmst aber Änderungen an vielen Punkten vor, richtig ?
Bleibt diese, hier auf FF, Geschichte bestehen und wird sie fortgeführt wenn du die Inspiration hast ?
Bitte antworte mir wenn möglich und vielen Dank :)
Liebe Grüße
Grinsekater
29.03.2020 | 22:23 Uhr
zu Kapitel 138
Es geht weiter *-*
Bitte nicht böse aufnehmen was ich jetzt schreibe denn ich will dich nicht beleidigen oder angreifen oder sonstiges :)
Ich finde es sehr schade das du jetzt Kapitel überarbeitet hast statt neue zu schreiben (was natürlich dein gutes Recht ist denn du musst ja zufrieden mit der geschichte sein und nicht wir). Zudem hätte es mich sehr gefreut was neues zu Alanna zu lesen (da endlich das ganze mit ihr und John an fahrt aufnimmt und ich Alanna doch sehr ins Herz geschlossen habe :D)
Aber das alles ist ja auch nur meine Sicht und ich bin froh das es weiter geht *-*
Diese Geschichte gehört noch immer zu meinen Absoluten Favoriten und ich glaube sie wird da auch immer bleiben ;)
Bleibe ebenfalls gesund und mach dir wegen der Geschichte nicht den Kopf. Lass dich von uns nicht unter Druck setzen oder so :P
29.03.2020 | 21:59 Uhr
zu Kapitel 138
Halleluja es geht weiter!!!
Danke! Danke! Danke!

Ich habe diese Geschichte zwar erst vor gut einem Monat entdeckt, sie ist aber trotz des Umstandes, dass sie bislang unvollendet ist (Ich hoffe die neue Überarbeitung ändert das;)) eine der besten, die ich je gelesen habe.

Nur um das deutlich zu machen: Meine Freunde waren eine ganze Woche damit beschäftigt den Kopf über mich zu schütteln, da ich jeden Tag gestehen musste, bis spät in die Nacht (2-3 Uhr morgens) gelesen zu haben da ich die Geschichte erneut bis zum letzten Kapitel gelesen habe - und ich rühme mich damit extremst schnell lesen zu können.

Es ist eine Geschichte, die extrem fesselt und die man nicht mehr weglegen kann, hat man einmal begonnen zu lesen!

Also riesiges Lob an dich!! Eine geniale Geschichte!!


Ich hoffe bloß, dass es bald weitere Kapitel gibt, da es echt nicht fair ist, solche 'Lekerlies' auszuwerfen ;)

Und ich hoffe nebenbei, dass auch Mathews Charakter etwas mehr zum Tragen kommt, da er neben John und Alina zu meinen Lieblingsfiguren zählt. (Und ich wüsste gerne, welche Mutation Alina, Jonas und Amber besitzen - bei Jonas ist immerhin bekannt, dass es sich um ein Raubtier handelt aber bei Alina und Amber sind keinerlei Vermutung möglich - Leider!!)

Und zum Schluss muss ich noch ein großes Lob an die detaillierte Schreibweise der zwei neuen Kapitel richten!!

Halleluja!!!!

LG Dragon

PS.: Bitte vergiss den lieben Professor Greenes nicht auf dem Weg
29.03.2020 | 20:30 Uhr
zu Kapitel 138
Soo, ich melde mich nochmal.
Hier sind sehr viel mehr Unterschiede als im ersten Kapitel, ich beschwer mich nicht. Ich hab schon mal in einem Kommentar erwähnt das Sebastian einer meiner Lieblinge unter den Titanen ist also freue ich mich natürlich das er jetzt früher etwas Aufmerksamkeit bekommt ^^. Ansonsten hab ich glaube ich schon alles in meinem Kommentar vom ersten Kapitel erwähnt, also von daher
Tschaui xD
29.03.2020 | 20:05 Uhr
zu Kapitel 137
Huhu ^^
Ich hab mich wirklich gefreut als wieder was hier kam, auch wenn ich fast damit gerechnet habe. xD
Es sind wirklich deutliche Unterschiede zwischen den beiden 1. Kapiteln, aber das macht ja nix.
Wenn ich gerade so überlege lese ich diese fanfiction hier recht lange... 0.0
Ein paar Jahre bestimmt und ich lese sie immer noch gern auch wenn sie nicht fertig ist.
Naja war schön zu das Kapitel zu lesen, du hast ein paar Dinge verändert die nicht ganz so stimmig waren (Zeit die John unter Wasser war u. ä.) und dein schreibstil ist detaillier geworden glaube ich.
Wie gesagt es ist schön wieder etwas gehört zu haben :D.
Ich freue mich auf das nächste Kapitel ^^
Grüße
Meatari
08.03.2020 | 12:26 Uhr
zu Kapitel 68
Wow, das war ein richtig, richtig gutes Kapitel. Mit, dass des Beste was ich in der Story bisher gelesen hab. Klasse geschrieben, Tobi!
Lg
17.12.2019 | 23:45 Uhr
zu Kapitel 136
*Subtiler Hinweis*

Torbr am 13.10: In Bälde werden die Früchte meiner Arbeit hoffentlich zu lesen sein, auch mit den Titanen wird es hoffentlich nächste Woche weitergehen

Ich am 13.10: Ja man, es geht weiter woop woop

Torbr am 17.12: …

Ich am 17.12: … :(

Lg. NiggodieLegende

*Subtiler Hinweis Ende*

Antwort von Torbr am 26.12.2019 | 10:35 Uhr
Hey,
Erst einmal wünsche ich dir schöne Weihnachten und hoffe du hattest ein paar besinnliche Festtage! ^^
Ja, es tut mir wirklich sehr leid, dass ich eine solange Pause eingelegt habe, aber das Reallife und damit Arbeitsleben samt Privatleben ist nun einmal doch Priorität für mich. ;)
Und da ging es leider drunter und drüber....zwar meist im positiven Sinne, aber Stress gibt es überall.
Und ich steckte/stecke Hals über Kopf in einem Haufen Arbeit.
Nichtsdesstotrotz: Ich habe angekündigt, dass es eine kleine Überraschung für euch gibt und die wird es heute geben, versprochen. ;)
In diesem Sinne, halte noch ein paar Stunden/Minuten die Ohren steif. ^^

lg Tobi
28.11.2019 | 00:16 Uhr
zu Kapitel 136
Super Kapitel
Aber leider keine Fortsetzung in Sicht
22.10.2019 | 13:59 Uhr
zu Kapitel 136
Ja die Rettungs Aktion kann bald beginne die schwarze Rose kann sich auf was gefasst machen mal abgesehen von den Zorn der Drachen die normal denken Vorfällen da es ja auch spiras Sohn betrifft die Mutter der dra hen und vernichten den schwarzen König ich wollt nicht in ihrer Haut stecken wollen wenn sapira in Zorn gerät super Kapitel
22.10.2019 | 12:41 Uhr
zu Kapitel 135
Ja das wird sicher noch interessant ein Schatten als Reiter ein super Kapitel bin schon auf die Rettung Aktion gespannt
22.10.2019 | 09:56 Uhr
zu Kapitel 134
Ja der titan kann schon ein mister sein mal sehen wie es weiter geht bei den nächtlichen Besuch
22.10.2019 | 09:24 Uhr
zu Kapitel 133
Ja ein tolles Kapitel Vorfällen in der Datei der Veränderung des Titans super Kapitel
25.08.2019 | 11:32 Uhr
zu Kapitel 136
Ja, Aiden ist eine sehr sehr gefährliche KI
Ich hoffe, dass er im richtigen Kampf nicht auch anfängt, alle Kämpfer zu analysieren ^^
Mal schauen wie Chloes Plan aussieht...naja, da hilft nur Weiterlesen ^^
Liebe Grüße
Grinsekater

Antwort von Torbr am 01.09.2019 | 14:43 Uhr
Hey,
Vielen Dank für dein Review. ^^
Ja, Aidan hat ein sehr großes Potential, wenn man bedenkt, dass er dafür konzipiert wurde ganze Flottenverbände zu befehligen. ;)
Und was Chloes Überraschung ist, wirst du dich auch wohl überraschen lassen müssen. :D

lg Tobi