Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Jolly Roger
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
17.02.2014 | 15:12 Uhr
Hallöchen ^^

Hach, ich mag solche FFs, die aus Vignetten bestehen! (Vignetten sind, falls du es nicht weißt, kurze, unvollständige Szenen.) Noch dazu welche, die sich mit Break und seinen Lügen beschäftigen *__*

Was mich irritiert hat, war allerdings die Titelschrift der, ähm, Titel, soll heißen: des Geschichts- und des Kapiteltitels. Für mich sieht sie sehr unschön aus :-/

Zur ersten Lüge: Fängt ja gut an o.O Break hustet (Blut?), behauptet aber vor der enttäuschten Sharon, die ihm natürlich nicht glaubt, dass alles in Ordnung wäre. Er LIEGT also im Sterben, auch wenn das so formuliert seltsam klingt, als wäre er ein alter Mann … äh, Moment …

Zur zweiten Lüge: Hier wird es schon … lustiger? Friedlicher? Auf jeden Fall angenehmer ^_^ Schon, als ich die Lüge las, musste ich leicht lächeln, weil jeder Idiot erkennen würde, dass er es nicht ernst meint. Nicht so zufrieden bin ich als Fangirl mit der Reihenfolge, in der Break an die Personen denkt xD Sheryl, Sharon, Reim, Oz, Alice, Gilbert. Ich hatte erwartet, Sharon, Reim und Gilbert ganz hoch oben zu sehen xD

Zur dritten Lüge: Als ich die Lüge las, dachte ich zuerst, sie wäre die Wahrheit, bis ich die Vignette gelesen hatte. Das gnädige Fräulein von damals, das er nicht hat beschützen können, wird Break zwar nie wieder bekommen, dafür aber wenigstens ihr Lächeln, das sich in dem von Sharon spiegelt. Ein schönes Bild ^_^

Zur vierten Lüge: Wieder eine Lüge, bei der man sofort weiß, dass sie gelogen ist. Ich vermute, Break denkt an Sharons Augen? Es war sehr traurig zu lesen, wie er sich zuerst an ihre genaue Augenfarbe zu erinnern versucht und dann bedauert, ihre Augen nicht öfter angeschaut zu haben Q__Q Tja, für manche Dinge ist es für immer zu spät.

Zur fünften Lüge: Eine süße Vignette! ^^ Break, der wie immer Reim sämtliche Arbeit aufdrückt – und sich dafür mit seinen wertvollen Süßigkeiten bedankt. Kein Wunder, dass Reim Breaks Arbeit immer macht – ich würde sie auch erledigen, wenn er sich so bei mir bedanken würde ^_^

Zur sechsten Lüge: GILBERT! Jaaa, Break hat zugegeben, dass dieser nicht nutzlos ist, sondern ihm beständig hilft ^_^ Auch die beschriebenen Situationen, in denen Gilbert hilfreich war, waren gut gewählt – vor allem die letzte, als Gilbert ihm das Leben gerettet hat :3

Zur siebten Lüge: Wieder eine offensichtliche Lüge :3 Diesmal gefällt mir die Erwähnung der Personen schon besser xD Breaks Sicht zur Freundschaft fand ich auch interessant: Dass diese nur denen gewährt ist, die noch ein Leben haben. Hach ja, und trotzdem hat er Freunde~

Zur achten Lüge: Eine Lüge, die wohl früher mal die Wahrheit war. Allerdings hat sie mich ganz schön verwirrt XD Zuerst ist Break froh, dass alle von seiner Vergangenheit wissen und ihn dementsprechend behandeln können und danach ist er froh, dass sie ihn genauso behandeln wie immer? Was denn nun? XD

So, jetzt noch eine letzte Frage: Hast du die Lügen aus dem Manga zitiert (kann mich nämlich an die allermeisten gar nicht erinnern) oder selbst geschlussfolgert? ^^ Würde mich sehr interessieren, weil beides genial wäre :-) Ich fand es großartig, dass du verschiedene Themen, Szenen und Gefühle beschrieben hast, sodass man am Ende in einem wahren Gefühlschaos steckte ^^

Liebe Grüße,
Tatjana
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast