Autor: cortez11
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
16.02.2014 | 16:13 Uhr
Also cortez,

ich musste schon schmuzeln. Ein Curtis im Liebeskummerrausch, den er in einer Bar ertränkt mit gutem "Wishkey".
Und Ezella trifft genau den Punkt - den Wunden.

Könnte mir durchaus vorstellen, dass ein solches Gespräch unter Männern so ablaufen könnte ... habe ich noch nie live erlebt. Iwie habe ich das Gefühl, die Y-Chromosomen-lastigen Menschen haben da ein Problem, wenn ein X-Chromosomen dabei ist und umschiffen das Thema, wenn sie können.
Dabei sind wir weiblichen Wesen doch von Natur aus gern die Seelentröster. Immerhin hast du die Leela mit reingenommen ;-)
Okay, sie scheint nicht ganz unvoreingenommen zu sein, wenn sie Curtis nicht von der Bettkante schubsen würde ... aber sie schafft es ja, ihn aufzumuntern auf ihre eigene weibliche Weise *hust Männer*

Nun denn, habe mich köstlich amüsiert.

LG die Kaly

Antwort von cortez11 am 16.02.2014 | 22:01 Uhr
hmm... das thema "mädels"... dafür gibt es gute kumpels :D wenn future über solche dinge redet, dann meines erachtens wohl eher weniger mit seiner mannschaft - das kann ich mir irgendwie dann doch nur sehr eingeschränkt vorstellen ;-)
und mit simon... nun ja, zumindest in meinen augen hat der gute captain einen großteil seines "keine-beziehung-im-job"-ethos' wohl von ihm (in der ur-version vom kapitel eins (boundaries) gab's da mal richtig zoff zwischen den beiden)... insofern würde sich ezella irgendwie schon anbieten als ausweichmöglichkeit *LOL* allerdings ebenfalls mit einschränkung - die zwei sehe ich zwar als so etwas wie "alte freunde", aber sie begegnen sich respektvoll. solch private details halte ich daher für ein eher unübliches thema zwischen den beiden.

abgesehen davon war ich sowieso schon immer der meinung, dass future nicht nur auf seinem mond versauert, sondern von zeit zu zeit auch eine prise nachtleben auf der guten alten erde (und auch anderswo) schnuppert - denn als abstinenten einsiedler kann ich ihn mir beim besten willen nicht vorstellen :D