Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: cortez11
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 5:
13.02.2014 | 20:22 Uhr
Hallo :-)

ich mal wieder ....

Ah, ja ... die Szene im Teil "Die Elektromenschen".
Die war schon übel, da sich Curtis hier wirklich in was reingerassselt hat. Und wie wir ja beide wissen, brauchte er Hilfe, um hier rauszukommen. Allein hatte er keine Chance.

Dass er hier unglücklich ist und voller Schuldgefühle ... ja, das ist klar, die sollte er auch haben. Es ist nur seinen Freunden zu verdanken, dass es nicht in einer Katastrophe endete.
Aber das ist ist auch das schöne an der Serie ... keiner allein bringt den Erfolg. Es ist immer eine Mannschaftsleistung.

LG die Kaly

Die neue lese ich morgen ... bin ko und ringe mit einer fiesen Erkältung.

Antwort von cortez11 am 14.02.2014 | 11:11 Uhr
rüsselpest? du arme... erst mal gute besserung! (was da übrigens immer gut tut, ist heißer apfelwein/cidre mit honig)

was mir an dieser szene besonders gefallen hat, ist die tatsache, dass man (und das ist schon bemerkenswert für einen solch frühen animé) tatsächlich die nackte angst in seinen augen sehen kann - zwar nicht mehr so sehr in seiner "zelle", dem raum, in dem er gefangen ist, sondern direkt nachdem er von den allus gefoltert wurde und nun erkennt, was seine antwort angerichtet hat... gerade nachdem er in den vorangegangenen folgen oft so "überlebensgroß" dargestellt wird, finde ich es gut, dass endlich auch mal das "menschliche" an dieser figur gezeigt wird.

wie du ganz richtig sagst: ohne seine freunde käme er da nicht mehr 'raus.
panik ist also durchaus angebracht :D
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast